Ahrweiler           Koblenz           Mayen           Neuwied

Lebendiges Neuwied

Fotos und Texte aus dem Kreis Neuwied

  

Inhalt

Zufallsbilder

Login

Lesezeit ca. 2 Minuten

SWN treiben Energiemanagement mit SBN und KWW weiter voran

Stadt Neuwied

Straßenbeleuchtung: Ziel vorzeitig erreicht – Energie sparen und effizienter einsetzen

Neuwied. Seit über fünf Jahren haben die Stadtwerke (SWN) mit den  Servicebetrieben (SBN) und dem Kreiswasserwerk Neuwied ein zertifiziertes Energiemanagementsystem (EnMS) implementiert. Das EnMS verpflichtet die Unternehmen, ihren Energieverbrauch fortlaufend zu überwachen und zu reduzieren. Durch neue Maßnahmen konnten 2019 gegenüber dem Vorjahr rund 750.000 Kilowattstunden Energie eingespart werden. Das entspricht dem Strom-Verbrauch von rund 215 Einfamilienhäusern pro Jahr.

Das Zertifikat für ein Energiemanagementsystem muss alle drei   Jahre erneuert werden. Dazwischen finden – wie jetzt - sogenannte Überwachungsaudits statt, um einen Zwischenstand zu dokumentieren. „Wir sind mittlerweile in vielen Bereichen an einem Punkt, wo wir nicht unbedingt Energie einsparen, aber effizienter werden können durch neue Technologien“, erklärt SWN-Chef Stefan Herschbach. „Aber natürlich durchforsten wir regelmäßig alle Zweige, weil es die Kosten senkt und ein Gebot des Klimaschutzes ist.“

Durch die Erneuerung der Straßenbeleuchtung auf moderne LED-Leuchten konnte der Stromverbrauch deutlich gesenkt werden. „Wir machen das im Auftrag der Stadt und konnten nicht nur den Stromverbrauch senken: Das entlastet langfristig auch den städtischen Haushalt“, sagt SWN-Geschäftsführer Stefan Herschbach.

 

Ein laufendes Projekt ist die Erneuerung und Umrüstung der Trafo-Stationen im SWN-Gebiet. So soll das Durchschnittsalter aller Trafos bis zum Jahresende 2022 auf 25 Jahre gesenkt werden. „Die neuen Trafos sind erheblich effizienter. Mit dem Austausch von 15 Trafos pro Jahr werden 120.000 Kilowattstunden Strom eingespart“,  erklärt Bereichsleiter Thomas Kill.

Eines der Projekte, die die SWN in den vergangenen Jahren vorantreiben konnte, war die Umrüstung der Leuchtmittel auf LED-Technik im Bereich der Straßenbeleuchtung. Jährlich werden ca. 3000 Leuchtmittel getauscht, was eine deutliche Effizienzsteigerung bedeutet, so Kill: „Der Stromverbrauch 2019 lag 2,4 Gigawattstunden unter dem Höchststand von 2012. Diese 2,4 Gigastunden entsprechen 500.000 Euro.“ Gegenüber dem Jahr 2018 wurden 632.000 kWh eingespart. Für Herschbach ist das auch eine Erfolgsgeschichte für die Stadt: „Die Straßenbeleuchtung erneuern wir in deren Auftrag. Wir haben Förderprogramme genutzt und nach und nach modernisiert. Das seinerzeit vorgegebene Einsparziel für das Jahr 2021 haben wir bereits vorzeitig erreicht, aber wir treiben das aufgrund des großen Einsparpotentials weiter voran. Für den städtischen Haushalt ist das eine deutliche Entlastung: Sie bekommt kostenneutral eine modernere Infrastruktur, spart aber erhebliche Energiekosten.“

 Zur Senkung des CO2-Fußabdrucks wird zudem der Umstieg von den klassischen Verbrennungsmotoren auf Elektromotoren der jeweiligen Fahrzeugflotten forciert: „Das EnMS trägt neben der Reduzierung der CO2-Emissionen auch zur Findung neuer Geschäftsmodelle .“ Kill nennt als Beispiele das Mieterstrommodell, die Errichtung von PV-Anlagen sowie das E-Carsharing. Und auch im Fuhrpark der SWN nimmt die Zahl der Elektrofahrzeuge zu. Hier hat sich die Zahl der E-Ladesaäulen von acht auf zwölf erhöht.

Schließlich fordert das EnMS von den eigenen Mitarbeitern neben einem jährlichen Schulungsnachweis das energetische Verhalten anzupassen, etwa durch richtiges Lüften und Heizen oder das Ausschalten von Geräten während ihrer Abwesenheit. „Wir sind permanent auf der Suche nach Einsparpotentialen und haben eigene Kennzahlen erstellt, die wir zur Überwachung der energetischen Prozesse nutzen.“

Nicht nur für die Umwelt lohnen sich die Anstrengungen: „Mit dem EnMS sichern sich die Unternehmen auch energiesteuerrechtliche Vorteile“, so Herschbach.

 

SWN treiben Energiemanagement mit SBN und KWW weiter voran

Für den Inhalt der Kommentare sind die Verfasser verantwortlich.


Nachrichten aus Neuwied

new: 23.10.2020 POL-PDNR: Verkehrsunfall - Vollsperrung der B42

2020-10-23T10:22:55 Neuwied (ots) - Am 20.10.2020, 14:20h ereignete sich an der Einmündung der Straße "Büng" ...

new: 23.10.2020 Ab Samstag gelten verschärfte Regelungen im Kreis Neuwied

– verstärkt Kontrollen am Wochenende angekündigt   Kreis Neuwied. Am Samstag treten im Kreis Neuwied ...

new: 23.10.2020 Präsenzunterricht wird auch nach den Herbstferien fortgeführt

Kreis Neuwied – Das rheinland-pfälzische Bildungsministerium informierte am Donnerstag die Schulen in Rheinland-Pfalz, wie es mit dem Unterricht nach ...

new: 23.10.2020 Digitaltauglich? IT-Amt überprüft Grundschulen

Aufwendige Messungen für jeden einzelnen Klassenraum   Bund und Länder stellen zur Verbesserung der digitalen Bildungsinfrastruktur an Schulen ...

new: 23.10.2020 Angebote und Veranstaltungen für den Freizeitplaner 2021

Stadt und Kreis: Neuer Freizeitplaner 2021   Wie bereits in den vergangenen Jahren, wird es auch im nächsten Jahr, ...

new: 23.10.2020 Bildung ist zentrales Thema der Sitzung des Beirats

 für Migration und Integration im Landkreis Neuwied Beirat unterstützt MINT-Bewerbung des Landkreises   Neuwied. Nach 6-monatiger ...

new: 23.10.2020 POL-PDNR: Brand einer Werkstatthalle in Neuwied

2020-10-22T22:38:51 Neuwied (ots) - Am 22.10.2020 gegen 19.30 Uhr wurde der Polizei Neuwied ein Brand eines Autohauses in ...

new: 22.10.2020 Digi Change beweist jungen Unternehmergeist mit Sitz in Neuwied

Pascal Badziong besucht Digitalisierungsexperten mit großer Heimatverbundenheit Neuwied. Die beiden Jungunternehmer Boris Kurbashyan und Anas Ouaari ...

new: 22.10.2020 Junge Graffiti-Künstler gestalten Außenwände des Jugendtreffs

Den Jugendtreff in Heimbach-Weis bemerkt längst nicht jeder, zu versteckt liegt das Gebäude hinter Sträuchern und einem Stromhäuschen. Das ...

new: 22.10.2020 Anträge geprüft, Verträge verschickt:

Coronahilfe für Vereine wird ausgezahlt Mehr als 60 Bewerbungen – Gemeldete Schadenssummen zeigen die harten Auswirkungen der ...

new: 22.10.2020 Pandemie-Bedingungen im Kreisjugendamt

Landrat Hallerbach dankt freien Trägern für Sicherstellung der Hilfen   Kreis Neuwied – „Auch ...

new: 22.10.2020 Kraniche im Zoo Neuwied

 Alljährlich im Oktober machen sich zahllose einheimische Vogelarten auf den Weg in den Süden, wo ihre Winterquartiere liegen. Der Zug der ...

new: 22.10.2020 Weitere einschränkende Maßnahmen für den Kreis Neuwied

 – Hohes Infektionsgeschehen in ganz Rheinland-Pfalz Landrat appelliert: „besonnenes und solidarisches Handeln ...

Kinder- und Jugendbüro zieht erneut um

Das städtische Kinder- und Jugendbüro (KiJub) steht vor einem erneuten Umzug – allerdings innerhalb des ...

Gartenpflege im Herbst für ein blühendes und farbenfrohes Frühjahr

Gärtner der Servicebetriebe geben Tipps Neuwied. Hobbygärtner machen im Herbst ihren Garten winterfest. Damit im Frühling alles wieder ...

Jugendbeirat macht sich stark für Klimaschutz

Neuwieder Gremium hat sein Ideenpapier online gestellt

Etwas gegen den Klimawandel zu tun: ...

CORONA-UPDATE Kreis Neuwied vom 21. Oktober 2020

im Kreis Neuwied wurden 24 neue Positivfälle registriert. Die Summe aller Fälle steigt auf 696 an. Der Inzidenzwert ...

CORONA-UPDATE Kreis Neuwied vom 20. Oktober 2020

die Summe der Fallzahlen ist im Kreis Neuwied auf 672 angestiegen. Der aktuelle Inzidenzwert liegt gemäß Berechnung ...

Einstellungen

Druckbare Version

21 User online

Samstag, 24. Oktober 2020

    

#Neuwied #Veranstaltungen #News #Fotos #A-Z Stöbern, was Neuwied Aktuelles und Bestehendes zu bieten hat.

Die Artikel sind geistiges Eigentum des/der jeweiligen Autoren,
alles andere © by Lebendiges Neuwied

Diese Webseite basiert auf pragmaMx 2.4.2.


Ahrweiler           Koblenz           Mayen           Neuwied