Ahrweiler           Koblenz           Mayen           Neuwied

Lebendiges Neuwied

Fotos und Texte aus dem Kreis Neuwied

  

Inhalt

Zufallsbilder

Login

Lesezeit ca. 2 Minuten

SWN treiben Glasfaserausbau in Industriegebieten voran

Stadt Neuwied

Schützengrund wird erschlossen - Datendurchsatz von bis zu 500 MBit/s und mehr

Neuwied. Der Datenhunger nimmt – auch durch Corona - zu. Viele Firmen merken jetzt früher als erwartet, dass die Leistungen ihrer Breitband-Anschlüsse an Grenzen stoßen. Nach den Gewerbegebieten Distelfeld und Friedrichshof bauen die Stadtwerke Neuwied seit Anfang März das Glasfasernetz Im Schützengrund aus. Schon ab Juni werden in dem Engerser Gewerbegebiet Bandbreiten von 250 oder 500 Mbit/s möglich.

Viele Beschäftigte arbeiten im Homeoffice und greifen auf die firmeneigenen Server zu, Unternehmen verzichten auf Dienstreisen und benötigen Bandbreite für Telefon- und Videokonferenzen. „Die Anforderungen haben deutlich zugenommen“, weiß Geschäftsfeldleiter Udo Engel. Auch in der Hafenstraße hat man viele Mitarbeiter ins Homeoffice „geschickt“, angefangen von Mitarbeitern, die zu Risikogruppen gehören, bis hin zur Trennung von Teams, die sich möglichst nicht begegnen sollen, um eine Ansteckung und im schlimmsten Fall ein Versorgungrisiko zu vermeiden.

 Die im Schützengrund verlegten Glasfaserleitungen bieten Bandbreiten von 250 Mbit/s und mehr. Da sich der Datenverkehr enorm erhöht hat, ist Glasfaser die Technik der Zukunft.

Rund 270.000 Euro investieren die SWN im Schützengrund, dafür werden 2,2 Kilometer Strecke für echtes Glasfaser erschlossen. Im Gegensatz zu VDSL-Anschlüssen, bei denen die „letzte Meile“ aus langsamen Kupferleitungen besteht, können die Betriebe sowohl im Down- als auch im Upload von Dateien die volle Bandbreite nutzen.

Wie wichtig das ist, hat sich bereits in der Corona-Lagezentrum des Kreises und der Stadtverwaltung gezeigt, die die SWN aufgerüstet haben. Auch in dem Engerser Gewerbegebiet hat die Datenautobahn kein Tempolimit mehr.

Für SWN-Geschäftsführer Stefan Herschbach ist das Projekt eine Investition in die Zukunft: „Auch ohne Corona steigen die Ansprüche mittelfristig deutlich.“ Immer häufiger werden Programme nicht mehr auf Rechnern installiert, sondern übers Internet bereitgestellt. Die Endgeräte dienen mehr und mehr nur der Verarbeitung und Speicherung: „Selbst wenn die Programme noch auf den Endrechnern laufen: Updates mit kleineren Aktualisierungen oder gar Upgrades, die neue Funktionen mit sich bringen, werden online geladen. Jeder kennt das von seinen Smartphone-Apps. Bei sehr komplexen Anwendungen sind das jedoch oft etliche Gigabyte.“ Aber auch die Videoqualität nehme ständig zu: „Wir werden bald ganz neue Standards bei Konferenzen erleben.“ Ergebnis: In den vergangenen fünf Jahren hat sich der Datenverkehr verzehnfacht.

Die Preise für die extrem schnellen Leitungen beginnen bei 250 Euro pro Monat. Ärgerlich für den SWN-Geschäftsführer: „Die Betriebe fordern erst vehement schnelle Glasfaserleitungen und den Ausbau der Infrastruktur. Ist das Angebot da, ziehen sie sich zurück.“ Das sei viel zu kurz gedacht, unterstreicht auch Engel: „Wir sehen es doch aktuell: Wenn fünf unserer Kollegen, die jetzt im Homeoffice arbeiten, zu einer Besprechung extra in die Hafenstraße fahren, kostet diese Zeit Geld.“ Aber auch lange Ladezeiten verringern laut Herschbach die Produktivität der Betriebe: „Ganz zu schweigen von Projekten und Besprechungen, die Zeit für Anfahrten rauben und Reisekosten mit sich bringen. Das geht online genauso gut.“

Weitere Infos bei Christoph Kröner unter 02631/85-4111 oder per Mail: c.kroener@swn-neuwied.de

SWN treiben Glasfaserausbau in Industriegebieten voran

Für den Inhalt der Kommentare sind die Verfasser verantwortlich.


Nachrichten aus Neuwied

new: 03.06.2020 POL-PDNR: Neuwied Industriegebiet - Unfallflucht, Zeugen gesucht!

2020-06-03T20:35:51 Neuwied (ots) - Am Dienstag, 02.06.2020 kam es im Zeitraum zwischen 11:00 Uhr und 12:00 Uhr auf dem ...

new: 03.06.2020 POL-PDNR: Pressemitteilung der PI Neuwied für den 02.06.2020

2020-06-03T15:20:16 Neuwied (ots) - - Verkehrsunfälle - Am 02.06.2020 kam es im Dienstbezirk der Polizeiinspektion ...

new: 03.06.2020 POL-PDNR: Pressemeldung der PI Neuwied für das Pfingstwochenende

 vom 29.05 - 01.06.2020. 2020-06-03T12:12:48 Neuwied (ots) - - Verkehrsunfälle - Am Pfingstwochenende kam es ...

new: 03.06.2020 Freudige Nachricht:

Erste Nachzucht bei den Segelechsen im Zoo Neuwied   Nachwuchs bei Tieren ist immer etwas Schönes, so auch im Zoo Neuwied. Wenn es dann das erste ...

new: 02.06.2020 „Wasser“ ist Thema zum „Tag der kleinen Forscher“

Erwin Rüddel motiviert zur Teilnahme an dem bundesweiten Mitmachtag Kreisgebiet. „Von der Quelle bis ins Meer ...

new: 02.06.2020 Gemeinsam in die Natur

Nordic-Walking-Angebot des VfL Waldbreitbach startet am 15. Juni   Waldbreitbach – Durch den veränderten Alltag während der ...

new: 02.06.2020 Pfingstrosen-Tradition der CDU Heimbach-Weis/Block

 auch im Jahr 2020 fortgesetzt     Kleines Dankeschön an die Verkäuferinnen im Einzelhandel    Heimbach-Weis. Es ist ...

Corona-Fallzahl im Kreis Neuwied

heute wurden 2 neue Corona-Infektionen registriert. Bei diesen beiden neuen Fällen handelt es sich um Personen aus der ...

Corona Online Gipfel unterstreicht Solidarität und Innovationskraft im Kreis

Neuwied erfindet sich in der Krise neu Landrat lobt Welle der Solidarität und Hilfsbereitschaft   Neuwied – Eine ordentliche Portion Mut ...

Kreisverwaltung öffnet Gebäude wieder ab 8. Juni für freien Zutritt

Weiterer Schritt zur Normalität Corona–Krise: Öffnung 08. Juni – Terminabsprachen erwünscht In Anlehnung an die allgemeine ...

Aus aktueller Situation wird konstruktiver Lernprozess

Treffen mit Heimleitung und Trägervertretern von Seniorenheimen Die Schwerpunkte der Arbeit von Pflegeeinrichtungen haben sich in den vergangenen Wochen ...

Windspiele schmücken Feenbaum auf dem „Kinderplanet“

Neue Wege gehen, ist nicht immer einfach, doch in der städtischen Kindertagesstätte „Kinderplanet“ gelingt das spielend. Mit großem ...

Ein tierisches Dankeschön

Als der Zoo Neuwied am 18. März aufgrund behördlicher Anweisung seine Tore für Besucher schließen musste, war dies ein schwerer Tag ...

Tourist-Info und StadtGalerie öffnen wieder

Die in der Corona-Bekämpfungsverordnung angezeigten Lockerungen machen es  möglich: Die städtische ...

KSC startet nach Corona mit allen Kursen

Nach der neuesten Corona Verordnung dürfen wir wieder Kurse im freien anbieten.   Puderbach, 27.5.2020. Ab sofort laufen wieder alle Kurse des KSC. ...

Stadt präsentierte virtuelle Seniorenfeiern

Kuchenlieferung und kulturelle Beiträge im Offenen Kanal Die Corona-Krise macht erfinderisch: So präsentierte das Amt für Stadtmarketing nun die ...

„Mein USA-Aufenthalt war ein absolutes Highlight!“

Erwin Rüddel begrüßt Stipendiatin Caroline Brömmelhues zurück in der Heimat Windhagen. Dies hätten beide so nicht gedacht, dass ...

Unterdurchschnittlich viele Beschäftigte krank

Landkreis Neuwied, 27. Mai 2020 – Die Beschäftigten im Landkreis Neuwied waren im Jahr 2019 seltener krankgeschrieben ...

Einstellungen

Druckbare Version

7 User online

Donnerstag, 04. Juni 2020

    

#Neuwied #Veranstaltungen #News #Fotos #A-Z Stöbern, was Neuwied Aktuelles und Bestehendes zu bieten hat.

Die Artikel sind geistiges Eigentum des/der jeweiligen Autoren,
alles andere © by Lebendiges Neuwied

Diese Webseite basiert auf pragmaMx 2.4.2.


Ahrweiler           Koblenz           Mayen           Neuwied