Ahrweiler           Koblenz           Mayen           Neuwied

Lebendiges Neuwied

Fotos und Texte aus dem Kreis Neuwied

  


Inhalt

Zufallsbilder

Login

Lesezeit ca. 2 Minuten

SWN und SBN informierten zu Hochwassergefahren

Stadt Neuwied

Infoveranstaltung in Engers stieß nur auf geringes Interesse
In der Vergangenheit war Engers eines der am stärksten von Hochwasser betroffenen Gebiete in der Stadt Neuwied. Daher informierten Servicebetriebe und Stadtwerke Neuwied aktuell gemeinsam mit der Feuerwehr und Deichförderverein potenziell betroffene Anlieger in Engers im Rahmen eines Informationsabends im Pfarrheim St. Martin über Hochwassergefahren.
1995 war das letzte große Hochwasser am Mittelrhein. Damit ist das letzte Hochwasser schon lange her und viele können sich nicht mehr daran erinnern. Umso mehr gilt es das Bewusstsein für die Hochwassergefahren aufrecht zu erhalten. Das Land Rheinland-Pfalz unterstützt die  Kommunen im Rahmen sogenannter örtlicher  Hochwasserschutzkonzepte,   die Hochwasservorsorge insbesondere durch entsprechende Informationen zu fördern. Das Ziel ist es dabei durch entsprechende  Verhaltens-  und Bauvorsorge die  Hochwasserschäden möglichst gering zu halten.

Auf den Hochwasserschutzkarten ist die Ausbreitung potenzieller Hochwasser bei verschiedenen Wasserständen gut erkennbar.

Auf Hochwassergefahren-, beziehungsweise Hochwasserrisikokarten, die im Internet unter www.hochwassermanagement.rlp.de einsehbar sind,  wurde Engers als betroffene Region  für sehr seltene  bis häufigere Hochwasserstände gekennzeichnet. In Form von eingezeichneten Wassertiefen und flächenhafter Ausdehnung  eines potenziellen Hochwassers können die betroffenen Gebiete und die ungefähre Gefahrenlage aus den Karten abgelesen werden. Um für den Ernstfall gerüstet zu sein,  wurden Informationen zu Hochwasserfrühwarnung, Bauvorsorge, sowie Elementarschadenversicherungen dargestellt. Im Rahmen der Bauvorsorge wurde insbesondere auf die Gefahren die das Abpumpen des Wassers aus überfluteten Kellerräumen verursachen kann und die daraus möglicherweise entstehenden Gebäudeschäden hingewiesen.

Experten der SWN und SBN informierten detailliert über die Hochwassersicherheit von Ver- und Entsorgungsanlagen im Gebäude. Hier gilt es insbesondere normgerechte Rückstauverschlüsse in die Hausabwasserleitung zu installieren, sowie die Elektroinstallationen in überfluteten Räumen vollständig abzuschalten. Wegen der großen Schäden durch auslaufendes Heizöl wird generell von Ölheizungsanlagen in potentiellen Überflutungsgebieten abgeraten.
Seitens der Feuerwehr wurde über die mögliche Unterstützung der Betroffenen z.B. mit dem Stegebau, aber auch über die Grenzen der Hilfe je nach Hochwasserlage informiert.
Für weitere individuelle und kostenfreie Beratungen zum Thema Hochwasser stehen den Bürgern die zuständigen Mitarbeiter von SWN und SBN zur Verfügung.
Weitere Informationsveranstaltungen für die Stadteile Irlich und Fahr zum Thema Hochwasservorsorge sind vorgesehen.

Nachrichten aus Neuwied

new: 22.02.2018 Sandkauler Weg wird nochmals gesperrt

Weitere Bauarbeiten beginnen am Dienstag   Im Sandkauler Weg steht eine Sperrung an. Der Grund: Ein Kanalhausanschluss ...

new: 22.02.2018 Kreis und Stadt Neuwied erhalten Fair-Trade-Zertifikat

Auszeichnung für großes Engagement im Fairen Handel Wer das begehrte Fair-Trade-Zertifikat erhalten will, der muss eine Vielzahl von ...

new: 22.02.2018 62. Dienstags-Demo gegen Bahnlärm:

Bahnlärminitiative zeigte Geschlossenheit Landrat Hallerbach fordert Bau einer alternativen Güterverkehrsstrecke Der krankmachende Bahnlärm ...

new: 22.02.2018 POL-PDNR: Pressemeldung der Polizeiinspektion Neuwied vom 22.02.2018

POL-PDNR: Neuwied - Verkehrsunfall mit Sachschaden
2018-02-22T11:32:58 Neuwied (ots) - Insgesamt 10.000 EUR Sachschaden ist ...

new: 22.02.2018 Schneeeulen – Kein Problem mit Kälte

Es gibt Tiere, denen Kälte und Schnee nicht so viel ausmachen, im Gegenteil. Einige Tierarten, wie zum Beispiel die Schneeeule, sind für diese ...

new: 22.02.2018 Außergewöhnlicher Auftritt am Aschermittwoch

Wenn Aschermittwoch und der Valentinstag auf ein Datum fallen, so ist dies außergewöhnlich. Und außergewöhnlich war auch der Auftritt, den ...

new: 21.02.2018 POL-PDNR: Pressemeldung der Polizeiinspektion Neuwied vom 21.02.2018

POL-PDNR: Pressemitteilung der Polizeiinspektion Neuwied vom 21.02.2018
2018-02-21T12:00:33 Neuwied (ots) - Verkehrsunfall ...

new: 21.02.2018 Seniorenbeirat hat neues Programm zusammengestellt

Generationenkino geht in die nächste Runde Der Seniorenbeirat der Stadt Neuwied vertritt die Interessen der älteren ...

POL-PDNR: Pressemeldung der Polizeiinspektion Neuwied vom 20.02.2018

POL-PDNR: Neuwied - Auf frischer Tat ertappt
2018-02-20T14:58:41 Neuwied (ots) - In der Nacht vom Montag (19.02.2018) auf ...

Erlebnispädagogische Zertifikatsausbildung für pädagogische Fachkräfte

Erlebnispädagogische Zertifikatsausbildung für pädagogische Fachkräfte aus der Region Die ...

Virtuelle Tour durch die Pfarrkirche Waldbreitbach

Seit Ende Januar können Interessierte einen virtuellen Rundgang durch die Waldbreitbacher Pfarrkirche Maria Himmelfahrt unternehmen. Im Internet ...

Pfarrgemeinde Heimbach-Weis-Gladbach hat „Sehnsucht nach Me(h)er“

Botschaften für Eine-Welt
Heimbach-Weis – „Sehnsucht nach Me(h)er – Werde Botschafter für ...

POL-PDNR: Pressemitteilung der Polizeiinspektion Neuwied vom 19.02.2018

POL-PDNR: Besonders schwerer Fall des Diebstahls aus KFZ
2018-02-19T15:18:44 Betzdorf (ots) - Am 15.02.2018 gegen 18:00 Uhr ...

POL-PDNR: Pressemeldung der Polizeiinspektion Neuwied vom 18.02.2018

POL-PDNR: Pressemitteilung der Polizeiinspektion Betzdorf vom 18.02.2018
2018-02-18T09:25:46 Betzdorf (ots) - ...

Präventionsangebote sollen Jugendliche stark machen

Cool sein kann trainiert werden - Angebote des KiJuB Mit einer Reihe von Präventionsangeboten will das städtische ...

Mit Mehrwertgutscheinen Kunden und Partner in der Stadt unterstützen

Aktion der SWN: Versand mit Verbrauchsabrechnungen Neuwied. Mit den Verbrauchsabrechnungen flattern den Kunden der Stadtwerke Neuwied (SWN) auch wieder die ...

Änderungen des Kommunalen Finanzausgleichs sorgen für großen Unmut

 – Landkreis Neuwied ist größter Verlierer im Land „Für eine einseitige Verteilung gibt es ...

POL-PDNR: Pressemeldung der Polizeiinspektion Neuwied vom 16.02.2018

POL-PDNR: Pressemitteilung der Polizeiinspektion Betzdorf vom 16.02.2018
2018-02-16T10:49:23 Betzdorf (ots) - Betzdorf (ots) ...

Einstellungen

Druckbare Version Diesen Artikel an einen Freund senden

9 User online

Donnerstag, 22. Februar 2018

    

Alle Logos und Warenzeichen auf dieser Seite sind Eigentum der jeweiligen Besitzer und Lizenzhalter.
Im übrigen gilt Haftungsausschluss. Weitere Details finden Sie im Impressum.

Die Artikel sind geistiges Eigentum des/der jeweiligen Autoren,
alles andere © by Lebendiges Neuwied

Diese Webseite basiert auf pragmaMx 2.4.2.


Ahrweiler           Andernach           Koblenz           Mayen           Neuwied