Ahrweiler           Koblenz           Mayen           Neuwied

Lebendiges Neuwied

Fotos und Texte aus dem Kreis Neuwied

  


Inhalt

Zufallsbilder

Login

Lesezeit ca. 3 Minuten

Schwere Maschinen dröhnten quer durch Neuwied

Veranstaltungen in Neuwied und Umgebung

Neuwied Classics“ erinnern an legendäres Rennen

Von 70.000 Zuschauern war die Rede nach der offenkundig erfolgreichen Premiere. Beim Rennen drei Jahre später sollen es sogar um die 100.000 gewesen sein. So viele werden diesmal zwar ganz bestimmt nicht kommen, trotzdem dürfte das Treffen historischer Motorräder am Sonntag, 4. September, im Rahmen der „Neuwied Classics“ viele Besucher anlocken. Es erinnert an das berühmte Rennen „Quer durch Neuwied“, das vor nunmehr 70 Jahren erstmals gestartet wurde und die Deichstadt zu einer Motorsport-Hochburg im Nachkriegs-Deutschland machte. Bis 1950 rasten die Zweiräder durch die City.

Rasante Szenen erlebten die vielen Zuschauer bei den Rennen „Quer durch Neuwied“ in den ersten Nachkriegsjahren.

Foto: Kreismedienzentrum Neuwied

Das Treffen der historischen Motorräder und Gespanne, präsentiert von der IG Young-Oldtimer- Neuwied in Zusammenarbeit mit dem Kreismedienzentrum und dem Stadtmarketing, ist dieses Jahr erstmals im Programm der „Neuwied Classics“ am ersten September-Wochenende. Sonntags von 11 bis 16 Uhr können die alten Schätzchen am Pegelturm auf dem Deich bewundert werden. Dort startet dann auch um 14.30 Uhr ein Korso durch die Stadt.

Der Verlauf entspricht in großen Teilen der historischen Rennstrecke. Vom Deich kommend geht`s zunächst vorbei an der Goethe-Anlage, später unter anderem durch die Wilhelmstraße zum REWE-Kreisel, durch die Engerser Landstraße, dann Richtung Bahnhof, weiter durch die Bahnhofstraße und am Moltkeplatz vorbei Richtung Hofgründchen und von dort über die Heddesdorfer Straße vorbei an der Matthiaskirche und über Hermann-, Schloss- und Kirchstraße zurück zum Start.

Szene vom Training für das erste Rennen „Quer durch Neuwied“ 1946.
Foto: Kreismedienzentrum Neuwied

Dass es zu dem Rennen vor 70 Jahren kam, war maßgeblich der Initiative des Neuwieder Rennfahrers Günther Wels zu verdanken. Er überzeugte die Verwaltung mit Bürgermeister Wilhelm Schweizer an der Spitze und später die französischen Militärbehörden von seiner Idee. So senkte sich am 8. September 1946 erstmals die Startflagge für die schweren Maschinen der Marken DKW, NSU, MAG oder Rudge, um nur einige zu nennen. Auch Motorräder Marke Eigenbau waren vertreten    

Schon beim Training und dem Kampf um die vorderen Startplätze in den verschiedenen Klassen standen die Menschen teils dicht gedrängt an den Straßen. Obwohl die Fahrer im Schnitt mit etwa 85 Stundenkilometern unterwegs waren, Höchstgeschwindigkeiten von bis zu 150 km/h erreichten und es kaum einen nennenswerten Schutz an der Strecke gab, blieben Unfälle bei den Rennen zum Glück die Ausnahme.

Das Ereignis so kurz nach dem Krieg begeisterte nicht nur Rennsportfreunde in ganz Deutschland, seine Anziehungskraft strahlte bis nach Belgien und Frankreich. Sogar aus England kamen Zuschauer. Über 5,25 Kilometer verlief die Strecke bei der Premiere, in einigen Straßen jagten die Fahrer über Kopfsteinpflaster und Bahnschienen, vorbei an Trümmern und ausgebombten Häusern.

1950 dann kam das Aus für „Quer durch Neuwied“. Der Verkehr nahm zu und die Sicherheitsbestimmungen waren inzwischen andere geworden. Daher dröhnten im  April 1950 die Motorräder ein letztes Mal durch die Innenstadt. Und die kurze Ära Neuwieds als Motorsport-Hochburg endete.

Wer noch mit seinem alten Schätzchen bei dem Motorrad-Treffen mitmachen möchte, kann sich bis 1. September anmelden: Alfred @ young-oldtimer-Neuwied.de. Für die Teilnahme nur an dem Treffen auf der Deichmauer ist übrigens keine Zulassung erforderlich (www.young-oldtimer-neuwied.de).  

Nachrichten aus Neuwied

new: 20.02.2018 POL-PDNR: Pressemeldung der Polizeiinspektion Neuwied vom 20.02.2018

POL-PDNR: Pressemitteilung der Polizeiinspektion Betzdorf vom 20.02.2018
2018-02-20T11:11:15 Betzdorf (ots) - Rosenheim ...

new: 20.02.2018 Erlebnispädagogische Zertifikatsausbildung für pädagogische Fachkräfte

Erlebnispädagogische Zertifikatsausbildung für pädagogische Fachkräfte aus der Region Die ...

new: 19.02.2018 Virtuelle Tour durch die Pfarrkirche Waldbreitbach

Seit Ende Januar können Interessierte einen virtuellen Rundgang durch die Waldbreitbacher Pfarrkirche Maria Himmelfahrt unternehmen. Im Internet ...

new: 19.02.2018 Pfarrgemeinde Heimbach-Weis-Gladbach hat „Sehnsucht nach Me(h)er“

Botschaften für Eine-Welt
Heimbach-Weis – „Sehnsucht nach Me(h)er – Werde Botschafter für ...

new: 19.02.2018 POL-PDNR: Pressemitteilung der Polizeiinspektion Neuwied vom 19.02.2018

POL-PDNR: Besonders schwerer Fall des Diebstahls aus KFZ
2018-02-19T15:18:44 Betzdorf (ots) - Am 15.02.2018 gegen 18:00 Uhr ...

POL-PDNR: Pressemeldung der Polizeiinspektion Neuwied vom 18.02.2018

POL-PDNR: Pressemitteilung der Polizeiinspektion Betzdorf vom 18.02.2018
2018-02-18T09:25:46 Betzdorf (ots) - ...

Präventionsangebote sollen Jugendliche stark machen

Cool sein kann trainiert werden - Angebote des KiJuB Mit einer Reihe von Präventionsangeboten will das städtische ...

Mit Mehrwertgutscheinen Kunden und Partner in der Stadt unterstützen

Aktion der SWN: Versand mit Verbrauchsabrechnungen Neuwied. Mit den Verbrauchsabrechnungen flattern den Kunden der Stadtwerke Neuwied (SWN) auch wieder die ...

Änderungen des Kommunalen Finanzausgleichs sorgen für großen Unmut

 – Landkreis Neuwied ist größter Verlierer im Land „Für eine einseitige Verteilung gibt es ...

POL-PDNR: Pressemeldung der Polizeiinspektion Neuwied vom 16.02.2018

POL-PDNR: Pressemitteilung der Polizeiinspektion Betzdorf vom 16.02.2018
2018-02-16T10:49:23 Betzdorf (ots) - Betzdorf (ots) ...

Kindern Zeit schenken!

Informationsveranstaltung am 01. März in der Grundschule in Buchholz Kindern Zeit schenken! Grundschulen Buchholz und ...

Zukunftsinitiative „Starke Kommunen - Starkes Land“ in zweiter Auflage

Rheingemeinden setzen mit Städtenetz auf intensive Zusammenarbeit
Große Freude im Kreis Neuwied. elf Kommunen am ...

Freiwilliges Ökologisches Jahr (FÖJ) im Zoo Neuwied

„Hallo, ich bin der neue FSJ-ler!“, hört man in einigen Unternehmen zur Sommerzeit aus den Mündern von jungen engagierten Menschen. Diese ...

• Waffelduft im Mehrgenerationenhaus Neuwied

Ab dem 28. Februar 2018 gibt es gleich zwei gute Gründe mittwochnachmittags das Mehrgenerationenhaus Neuwied zu besuchen. ...

Außergewöhnlicher Aschermittwochsgottesdienst eröffnet Ausstellung in Neuwied

Migration mit Offenheit begegnen
Neuwied – Es geht um Menschlichkeit, Solidarität und darum, Menschen auf der Flucht ...

POL-PDNR: Pressemeldung der Polizeiinspektion Neuwied vom 15.02.2018

POL-PDNR: NEUWIED. Falsche Polizeibeamte rufen in den Abendstunden an
2018-02-15T16:09:49 Neuwied (ots) - Aktuell werden ...

ISB-Beteiligungsunternehmen mit Innovationspreis Rheinland-Pfalz ausgezeichnet

Jennewein Biotechnologie GmbH aus Rheinbreitbach ist Preisträger beim diesjährigen Innovationspreis Mainz, 14. ...

Second-Hand-Verkauf geht trotz Umbau weiter

Kleiderkammer und Haushaltsbörse der Diakonie findet man jetzt im Hof – Fahrräder werden besonders gebraucht Neuwied. Schneeanzug, ...

Einstellungen

Druckbare Version Diesen Artikel an einen Freund senden

8 User online

Dienstag, 20. Februar 2018

    

Alle Logos und Warenzeichen auf dieser Seite sind Eigentum der jeweiligen Besitzer und Lizenzhalter.
Im übrigen gilt Haftungsausschluss. Weitere Details finden Sie im Impressum.

Die Artikel sind geistiges Eigentum des/der jeweiligen Autoren,
alles andere © by Lebendiges Neuwied

Diese Webseite basiert auf pragmaMx 2.4.2.


Ahrweiler           Andernach           Koblenz           Mayen           Neuwied