Ahrweiler           Koblenz           Mayen           Neuwied

Lebendiges Neuwied

Fotos und Texte aus dem Kreis Neuwied

  


Inhalt

Zufallsbilder

Login

Lesezeit ca. 3 Minuten

Schwimmbad in Heimbach-Weis muss leider schließen

Stadt Neuwied

Neuwied – Nicht nur intern ist das Schwimmbad im Berufsbildungswerk (BBW) des Heinrich-Hauses seit 40 Jahren eine Bereicherung des Angebots. Auch viele Vereine und Schule nutzen es, um das wichtige Thema Schwimmunterricht und sportliche Aktivitäten im Wasser zu fördern. Umso schwerer fällt nun die Entscheidung des Heinrich-Hauses, das Schwimmbad schließen zu müssen. „Uns ist die Situation für die Nutzer bewusst und wir bedauern sehr, die bisher ermöglichten Rahmenbedingungen nicht weiter aufrecht erhalten zu können“, sagt Geschäftsführer Dirk Rein.
In den Sommerferien wurde das Schwimmbad wie jedes Jahr für eine umfangreiche Reinigung und kleinere Sanierungsarbeiten geschlossen. Dabei wurden jedoch größere Schäden entdeckt, die eine grundlegende, sehr kostenintensive Sanierung erforderlich machen würden. „Aufgrund eines Schadens im Becken ist Wasser in den darunterliegenden Beton gedrungen und hat diesen damit stark beschädigt. Hinzu kommen viele weitere Herausforderungen wie scharfkantige Fliesen und Verschmutzungen, die nur durch Erneuerung zu beheben wären. Eine weitere Nutzung des Schwimmbads ist aus unserer Sicht daher nicht mehr mit gutem Gewissen vertretbar“, erklärt Rein die sofortige Schließung.

Sorgfältig wurde zuvor abgewogen, inwiefern sich die notwendige grundlegende Sanierung wirtschaftlich realisieren ließe. Dabei zeigte sich deutlich: Zwar wurde das Bad intern beispielsweise von der Physiotherapeutischen Praxis und der Berufsbildenden Schule im BBW ebenso wie vom Integrativen Sportverein im Heinrich-Haus und dem Bereich Kultur & Freizeit genutzt. Die Teilnehmerzahlen waren aber in den vergangenen Jahren immer geringer, die Interessen und der Bedarf verlagerten sich auf andere Angebote.
Das BBW ist eine Einrichtung zur beruflichen Rehabilitation von jungen Menschen mit Behinderung und deren Integration auf dem allgemeinen Arbeitsmarkt. Für diese berufliche Rehabilitation hält das BBW konkrete Leistungen vor, die aus Mitteln der Bundesagentur für Arbeit refinanziert werden. Für die angebotenen Leistungen ist das BBW an die vertraglichen Rahmenbedingungen mit der Bundesagentur gebunden, die unter anderem Räume beziehungsweise Sportanlagen mit Geräten für das Training körperlicher Leistungsfähigkeit (Fitness) und die Unterstützung der allgemeinen Beweglichkeit vorsehen. „Das Schwimmbad hat mit Blick auf diese Anforderungen heute kaum mehr eine Bedeutung und wird auch durch die Teilnehmer kaum mehr nachgefragt. Dem gegenüber steht eine sehr hohe Nachfrage nach Angeboten in modernen Fitnessstudios und im Rehabilitationssport“, sagt Rein. Für Therapieangebote im Wasser steht für die Menschen im Heinrich-Haus weiterhin das Schwimmbad in Engers zur Verfügung.  
In Abwägung der Aufwendungen für das Schwimmbad im BBW generell und den in Abrede stehenden Kosten für eine temporäre, aber insbesondere dauerhafte Sanierungslösung habe man sich deshalb nach eingehender Überlegung für die Schließung des Schwimmbades entschieden. „Mit Blick auf eine sachgerechte Mittelverwendung stellen wir den Bedarf unserer Rehabilitanden im BBW konsequent in den Mittelpunkt und setzen unsere finanziellen Möglichkeiten für ein bedarfsgerechtes und attraktives Angebot ein“, betont Rein. Daher wird vor allem in die Neu- und Weiterentwicklung anderer Sportangebote, besonders im stark nachgefragten Fitness- und Rehasportbereich investiert.
„Dabei ist uns auch weiterhin die Vernetzung mit Vereinen und Akteuren im Nahbereich wichtig – für uns als Einrichtung, aber besonders für unsere jungen Teilnehmer im BBW“, sagt Rein und ergänzt: „Wir unterstützen diese Vernetzung aktiv, unter anderem durch die weiterhin zur Verfügung stehenden Flächen in den Sporthallen und auf dem Sportplatz. Auch bei den anstehenden Neuentwicklungen im Bereich Sport werden wir diesen Aspekt mitdenken und nach Möglichkeit Angebote für unser Umfeld öffnen.“

Schwimmbad in Heimbach-Weis muss leider schließen

Für den Inhalt der Kommentare sind die Verfasser verantwortlich.


Nachrichten aus Neuwied

new: 23.08.2019 Deutschlands schönste Wanderwege: Bärenkopp auf Platz 8

Die Wäller Tour Bärenkopp ist bei der Wahl zu "Deutschlands schönstem Wanderweg 2019" in der Kategorie Touren auf Platz 8 gelandet. Aus ...

new: 23.08.2019 Mehr als 350 Bürger feiern Begegnungsfest unter Regenwolken

Mehr als 350 Gäste ließen sich vom wechselhaften und regnerischen Wetter nicht davon abhalten, beim großen Begegnungsfest auf dem ...

new: 23.08.2019 Vier Führungen am Tag des offenen Denkmals

Alter Friedhof, Kirchen, Stadtrundgang und Waldbaden   Die Tourist Info der Stadt Neuwied bietet für den Tag des offenen Denkmals, Sonntag, 8. ...

new: 23.08.2019 Premiere: KiJub kooperiert mit Museum Monrepos

Kinder gingen auf Entdeckungsreise in die Altsteinzeit Erstmals hat das städtische Kinder- und Jugendbüro (KiJub) eine Ferienfreizeit in ...

new: 23.08.2019 POL-PDNR: Vorfahrtsunfall mit zwei Verletzten bei Linkenbach

2019-08-23T10:42:21 Linkenbach (ots) - Am Donnerstag, dem 22.08.2019 befuhr ein 62-jähriger um 19:45 Uhr die L265 aus ...

new: 23.08.2019 KiTa-Gesetz geht zulasten der Kinder, der Träger sowie der Erzieherinnen und Erz

Rückschritt statt Zukunft Kreis Neuwied – Scheinbar nur wenig genutzt haben die Eingaben der Kommunen, Eltern und ...

new: 23.08.2019 Mit Rasern in Neuwied muss Schluss sein

CDU-Stadtratsfraktion regt verkehrsberuhigende Maßnahmen im gesamten „City-Ring“ (Marktstraße,  Schlossstraße, ...

new: 23.08.2019 Wieder eine Spende der Möhnen an das Mehrgenerationenhaus

Es gibt Dinge, die noch schöner werden, wenn sie zum wiederholten Mal eintreten: Die Hausener „Möhnen-Ewig Jung“ überreichten erneute ...

new: 22.08.2019 Schulneulinge fürs kommende Jahr jetzt anmelden

Grundschulen nehmen „I-Dötzchen“ am 2. September auf Eltern, deren Nachwuchs das sechste Lebensjahr ...

new: 22.08.2019 KiJub sucht Jungs für den sozialen Einsatz

„Sozial engagierte Jungs“ gehen in die zehnte Runde In sozialen Berufen werden immer mehr Männer gebraucht. ...

new: 22.08.2019 Vollsperrung der K 113 zwischen Thalhausen und Isenburg wegen Rodungsarbeiten

Zur Durchführung, im Interesse der Verkehrssicherung, zwingend notwendiger Rodungsarbeiten, muss die Kreisstraße K ...

new: 22.08.2019 Rückhaltebecken wird Teil der erneuerten Kanalisation

SBN bauen an der Margaretenschule – Sechs gewaltige Röhren als Wasserspeicher Neuwied. Die Servicebetriebe Neuwied (SBN) machen einen weiteren ...

new: 22.08.2019 Deichwelle schließt drei Tage

Neuwied. Wegen anstehenden technischen Revisionsarbeiten schließt die Deichwelle von Montag, 2. September, bis ...

Neuausbildung Sicherheitsberater für Senioren startet Ende September

Spannendes Ehrenamt nicht nur für Senioren
Enkeltrick, Handtaschenraub, Überfall an der Haustür - fast ...

Birgit Klütsch: Seit 40 Jahren bei der Stadtverwaltung

Aus den Händen von Neuwieds Oberbürgermeister Jan Einig nahm Birgit Klütsch die Urkunde entgegen, mit der das Land Rheinland-Pfalz ihr Dank und ...

An der VHS Neuwied beginnt das neue Semester

Vielfältiges und bedarfsorientiertes Programm vorgelegt „Zusammenleben. Zusammenhalten.“ So lautet der Leitgedanke des Programmhefts der VHS ...

Gerichte aus Sierra Leone standen auf dem Speiseplan

Afrikanische Gaumenfreuden im Kochtreff genossen Mit einem typischen afrikanischen Gericht nahm Elizabeth D. die Kochgruppe des Stadtteiltreffs auf einen ...

Grabplatte erinnert an Hoffmann von Fallerslebens kleine Tochter

Dass der berühmte Dichter Hoffmann von Fallersleben (1798-1874) einige Zeit, genau gesagt waren es mehr als drei Jahre, in Neuwied gelebt hat, wird vielen ...

Einstellungen

Druckbare Version

17 User online

Freitag, 23. August 2019

    

#Neuwied #Veranstaltungen #News #Fotos #A-Z Stöbern, was Neuwied Aktuelles und Bestehendes zu bieten hat.

Die Artikel sind geistiges Eigentum des/der jeweiligen Autoren,
alles andere © by Lebendiges Neuwied

Diese Webseite basiert auf pragmaMx 2.4.2.


Ahrweiler           Koblenz           Mayen           Neuwied