Ahrweiler           Koblenz           Mayen           Neuwied

Lebendiges Neuwied

Fotos und Texte aus dem Kreis Neuwied

  


Inhalt

Zufallsbilder

Login

Lesezeit ca. 2 Minuten

„Starke“ Nachbarn lösen miteinander Konflikte

Stadt Neuwied

Neues Projekt zur Förderung des Zusammenlebens in Neuwied

Geflüchtete kommen an, integrieren sich und tragen zum gesellschaftlichen Miteinander bei. Dies zu fördern und dabei entstehende Konflikte zu erkennen und friedlich zu bearbeiten, ist das Ziel des Projekts „Starke Nachbar_innen“.

„Starke Nachbar_innen für ein konfliktfähiges Zusammenleben“: So lautet ein neues, vom Bundes-Familienministerium aus seinem Programm „Demokratie leben“ gefördertes Projekt. Angesprochen sind Geflüchtete, Engagierte in der Flüchtlingshilfe und interessierte Bürger. Der christliche Friedensdienst EIRENE führt das Projekt in enger Kooperation mit der Stadtverwaltung Neuwied und dem Diakonischen Werk durch. EIRENE-Koordinator Jürgen Kraus, Sonia Gharbour von der Diakonie und Dilorom Jacka, Integrations-Koordinatorin der Stadt Neuwied, wirken im Steuerungskreis des Projektes mit. Nach zahlreichen Gesprächen mit Akteuren und Institutionen der Flüchtlingshilfe sind zahlreiche Workshops für friedliches Zusammenleben und Schulungen in Konfliktbearbeitung geplant. Der erste Workshop fand in Zusammenarbeit mit Frank Freymann und Susanna Zysik vom Deutschen Roten Kreuz im Camp Block statt.

Bürgermeister Michael Mang nutzte die Gelegenheit, um auf die Bedeutung des Projekts hinzuweisen und den Kooperationspartnern zu danken. „Ich freue mich besonders, dass sich der Friedensdienst Eirene hier einbringt“, betonte Mang. „Er ist aufgrund seiner langjährigen Erfahrung auf dem Gebiet der friedlichen Konfliktlösung sicherlich prädestiniert für diese Aufgabe.“ In einer Welt, die immer enger zusammenrücke, kann es keine voneinander isolierten Nachbarschaften mehr geben, ist sich Mang sicher. Und: „Dass das Zusammenleben Konfliktpotenzial birgt, ist ganz natürlich. Doch müssen sich diese Konflikte im Lebensumfeld friedlich lösen lassen.“

EIRENE-Koordinator Jürgen Kraus erläutert die  Hintergründe des Projekts: „Es geht darum, in Konflikten zu vermitteln und Strukturen aufzubauen, mit denen die Beziehungen in den Nachbarschaften verbessert werden. Wir laden besonders Geflüchtete und ehrenamtliche Unterstützer ein, sich am Projekt zu beteiligen.“ Für Kraus ist klar, dass man Streitigkeiten nicht verschwiegen darf. „Konflikte zeigen uns, dass wir etwas verändern sollten“, sagt der Experte.

Beim ersten Workshop im Camp Block stand das persönliche Kennenlernen im Mittelpunkt – anhand von Übungen und Gesprächen in Kleingruppen. Die Teilnehmer erlebten dabei die Vorteile der Zusammenarbeit, besprachen ihre Wohnsituation und tauschten sich über Probleme und Wünsche aus. Dabei kamen auch Themen außerhalb des Camps zur Sprache, wie zum Beispiel Jobsuche und Begegnung mit der lokalen Bevölkerung. Im Camp an der Krasnaer Straße finden die nächsten Workshops am 27. Februar und 6. März statt.

Es wird auch Veranstaltungen in der Stadt geben, so ein Infoabend in der VHS Neuwied am 13. März zur Vermittlung von Alltagsregeln im interkulturellen Kontext. Am Projekt Interessierte melden sich bei Jürgen Kraus, Tel. 02631 837 929; E-Mail kraus @ eirene.org. 

Nachrichten aus Neuwied

new: 14.12.2018 Auch im Winter schmücken Blumen die Laternen

Netzwerk Innenstadt setzt optische Akzente – Neue Bänke 21 Blumenkörbe erblühten in den warmen Monaten des Jahres in der Neuwieder ...

new: 14.12.2018 Seniorenbeirat informiert sich im Haus Weißer Berg

Mit Besuch in der AWO-Einrichtung endet Reihe des Gremiums Mit dem Besuch der Einrichtung für Senioren auf dem Weißen Berg beendete der ...

new: 14.12.2018 Oberbieberer Vereine freuen sich über neue Turnhallen-Küche

Die Turnhalle der Friedrich-Ebert-Grundschule in Neuwied-Oberbieber ist ein wahrer Alleskönner: Sportlich von der Schule, verschiedenen Abteilungen des VfL ...

new: 13.12.2018 Änderung von Abfuhrtagen zum Jahresbeginn

Zusatzleerung blaue Tonnen am 5. Januar 2019 in Oberbieber und ...

new: 13.12.2018 Tierisch Freude schenken - Die besondere Geschenkidee

Wer noch eine besondere Geschenkidee zu Weihnachten oder zu anderen Anlässen sucht, wird im  Zoo Neuwied schnell fündig. So zum Beispiel im ...

Deichförderverein: Vorstand einstimmig wiedergewählt

Rund 2400 Besucher jährlich besuchen das Informationszentrum Oberbürgermeister Jan Einig als Vorstandsvorsitzender des Deichfördervereins ...

Regionalladen-Gemeinschaftsprojekt startet ersten Testlauf

Bei Amalie schöne Regionalprodukte einkaufen Stadt und Landkreis Neuwied präsentieren sich gemeinsam auf Neuwieder Knuspermarkt Das ...

Der Freizeitplaner 2019 ist ab Mitte Januar erhältlich

Wie auch in den vergangenen Jahren bringen die Kreisjugendpflege des Landkreises und das Kinder- und Jugendbüro der Stadt Neuwied, in gemeinsamer Regie, ...

Kandidaten für Sportlerehrung melden

Stadt Neuwied zeichnet wieder besondere Leistungen aus Die Stadt Neuwied würdigt auch in diesem Jahr wieder die ...

Kreis-Migrationsbeirat tagt in Puderbach

Situation geflüchteter Menschen in der VG Puderbach und Asylwesen im Kreis bilden thematische Schwerpunkte Zu seiner letzten Sitzung des Jahres traf ...

Oberbürgermeister Einig zieht am 23. Dezember das Gewinnerlos

Noch steht er in der großen Schneekugel auf dem Luisenplatz, doch am Sonntag, 23. Dezember, wird feststehen, wer den dort ...

Trotz Wasserschaden: Kita Rheintalweg bleibt geöffnet

Erzieherinnen und Kinder reagieren flexibel auf Problemlage Ein Wasserschaden in der Kindertagesstätte am Rheintalweg ...

Ross folgt Bauer: Löschzug Stadt Neuwied hat neue Führung

Wechsel bei der Feuerwehr: Der Löschzug Stadt Neuwied hat eine neue Führung. Nach dem Wegzug von Florian Bauer ...

Selbst in Österreich abgeholt: Pfadfinder bringen Friedenslicht zum Adventsfenst

Am Freitag, 21. Dezember, bieten die Pfadfinder vom Stamm St. Bonifatius am Oberbieberer Pfadfinderhaus in der Grafenwiese 100 ...

Bürgerbüro nachmittags geschlossen

Am Mittwoch, 12. Dezember findet nachmittags die jährliche Personalversammlung der Kreisverwaltung Neuwied statt. Es ist ...

Änderung der Müllabfuhr wegen Weihnachten und Neujahr

Kreis Neuwied. Wie im Abfuhrkalender bereits veröffentlicht, wird die Müllabfuhr wegen Weihnachten und Neujahr ...

„In großer Geschlossenheit nach vorne schauen!“

Positiv ist die Stimmung der CDU-Delegierten und CDU-Mitglieder die beim CDU-Bundesparteitag in Hamburg zugegen waren. „Die Bundesvorsitzenden- und ...

Kfz-Zulassungsstelle in Dierdorf am 27.12. geschlossen

Die Verbandsgemeindeverwaltung Dierdorf hat in der Woche nach Weihnachten geschlossen. Somit bleibt auch die Außenstelle ...

Einstellungen

Druckbare Version

16 User online

Samstag, 15. Dezember 2018

    

Alle Logos und Warenzeichen auf dieser Seite sind Eigentum der jeweiligen Besitzer und Lizenzhalter.
Im übrigen gilt Haftungsausschluss. Weitere Details finden Sie im Impressum.

Die Artikel sind geistiges Eigentum des/der jeweiligen Autoren,
alles andere © by Lebendiges Neuwied

Diese Webseite basiert auf pragmaMx 2.4.2.


Ahrweiler           Koblenz           Mayen           Neuwied