Ahrweiler           Koblenz           Mayen           Neuwied

Lebendiges Neuwied

Fotos und Texte aus dem Kreis Neuwied

  


Inhalt

Zufallsbilder

Login

Lesezeit ca. 2 Minuten

Starke Position im Wettbewerb um Talente

Stadt Neuwied

SWN, SBN und Deichwelle: 17 junge Leute starten in die Ausbildung

Neuwied. Die  Stadtwerke  (SWN)  und  die  Servicebetriebe  (SBN)  Neuwied  halten  weiterhin  ihre  hohe  Ausbildungsquote.  17  junge  Leute  haben  ihre  Ausbildung  bei den beiden  städtischen  Betrieben und der Deichwelle aufgenommen.

 Besonders  hohe  Qualität  in der  Ausbildung, ein gutes Image,  abwechslungsreiche Arbeitsfelder, städtische Unternehmen: Auch für die neuen Azubis waren dies gute Argumente, sich in der Hafenstraße zu bewerben. Und fast alle gaben an ihrem ersten Tag an, dass sie dort auch langfristig bleiben wollen.

Start in die berufliche Karriere: 17 junge Leute haben ihre Ausbildung bei SWN, SBN und Deichwelle begonnen. Sie sind eine wichtige Säule im Konzept gegen einen drohenden Fachkräftemangel.

Die Chancen dafür sind gut, wie Ausbildungsleiterin Sarah Schmitz betont: „Wir übernehmen gut 95 Prozent derer, die bei uns den Beruf erlernen. Die Ausbildung ist die wichtigste Säule unseres Konzepts gegen den Fachkräftemangel. Dafür investieren wir viel, wir erwarten auch viel, aber es lohnt sich für beide Seiten.“
Die Geschäftsfeldleiter Andrea Haupt und Frank Schneider betonten bei den Azubis, wie wichtig sie für die Infrastruktur der Stadt sind: „Sie  bekommen zukunftsorientierte  und  sichere  Arbeitsplätze in kerngesunden Unternehmen. Nutzen Sie die Chance.“
Drei  Tage  lang  werden die jungen Leute auf den Start vorbereitet. Rechte  und  Pflichten? Klar. „Wir legen zudem großen Wert darauf, dass sie sich schnell in den Themen zurechtfinden, die uns aktuell beschäftigen“, erklärt Sarah Schmitz. Energiewirtschaftliche Grundlagen gehören dazu ebenso wie der Betriebsrundgang inklusive der Außenstellen wie Klärwerk, Blockheizkraftwerk, Gasübernahme- oder Verteilnetzstation. Sie werden in der Ausbildungszeit durch ein Mentorensystem begleitet, erhalten zusätzlichen Werksunterricht und andere Leistungen. Nicht umsonst habe man im Ranking von Focus Money bei den Ver- und Entsorgern den Spitzenplatz als „Deutschlands bester Ausbilder“ belegt, so Schmitz: „Wir stehen nicht nur als Versorger im Wettbewerb, sondern stehen auch im Wettbewerb um Talente. Da haben wir uns eine starke Position erarbeitet.“ Auch gehe man konsequent neue Wege, um weiterhin Bewerber zu erreichen. Erste Erfolge haben sich schon eingestellt, etwa beim Werben in den Sozialen Medien: „Über Facebook haben wir recht zügig den Ausbildungsplatz zur Friedhofsgärtnerin besetzen können und hatten sogar mehrere Bewerbungen.“
Rund 40 Auszubildende zählen SWN, SBN und Deichwelle aktuell. Und für Schmitz ist nach dem Ausbildungsstart auch vor dem Ausbildungsstart: „Wir schauen schon Richtung 2019. Wer Interesse an einer Ausbildung bei uns hat, sollte sich noch schnell bewerben.“
Infos: 02631/853213 oder im  Internet unter www.swn-neuwied.de

Nachrichten aus Neuwied

new: 21.10.2018 Erwin Rüddel bleibt Vorsitzender des CDU-Kreisverbandes Neuwied

Christdemokratische Arbeit im Landkreis Neuwied wird mit großer Geschlossenheit weitergeführt Kreis Neuwied. Die Mitglieder des CDU-Kreisverbandes ...

Neuer Finanzausgleich bringt Verschlechterung für den Landkreis Neuwied

Kreishaushalt fehlen 1,2 Millionen Euro Hallerbach: Land konterkariert Bemühungen zum Schuldenabbau Der Landkreis ...

Verwaltung gibt Weihnachtsbroschüre heraus

Vereine sollen sich beim Amt für Stadtmarketing melden Das Amt für Stadtmarketing plant das bisher ausführliche Programm zum beliebten ...

Pfarrstraße vor Historischem Rathaus bald verkehrsberuhigt

Bald herrscht mehr Ruhe vor dem Historischen Rathaus in der Neuwieder Innenstadt. Darauf macht das städtische Bauamt ...

Lernprojekt „Vom Korn zum Brot“ abgeschlossen

Mädchen und Jungen wandelten auf den Spuren Raiffeisens Das passend zum Raiffeisen-Jahr ausgerufene, kreisübergreifende Projekt „Vom Korn zum ...

Sanierung der Mehrzweckhalle in Raubach wird gefördert

Der 1. Kreisbeigeordnete des Landkreises Neuwied, Michael Mahlert, besuchte gemeinsam mit Verbandsgemeindebürgermeister Volker Mendel in seiner Funktion ...

China-Experte Dr. Gerd Schwandner interviewte OB Einig

Er ist ein ausgewiesener China-Kenner – und zudem Ehrenbürger von Xi’an, der Stadt, in deren Nähe die weltberühmte Terrakotta-Armee ...

Offene Sporthalle: Spiel, Sport und ein Erste-Hilfe-Projekt

Das städtische Kinder- und Jugendbüro (KiJuB) hat in der zweiten Herbstferienwoche in der Sporthalle Oberbieber ein ...

Karnevalsstimmung im Rathaus

Oberbieberer Prinzenpaar erobert Neuwied Es ist ein Novum: Nach 50 Jahren stellen die Karnevalsfreunde Oberbieber (KFO) in der Session 2018/2019 nicht nur ...

Auch Westerwald ist von Kerosinablass betroffen

Landrat Achim Hallerbach fordert lückenlose Aufklärung Kreis Neuwied. Landrat Achim Hallerbach fordert eine ...

Kultur und Dolce Vita

 – Jugendbildungsfahrt nach Italien bot abwechslungsreiches Programm Die Jugendbildungsfahrt der Kreisjugendpflege Neuwied führte die ...

Karate: Der Nachwuchs des KSC Karate Team überzeugt in Puderbach

Das gesamte Team überzeugte mit starken Leistungen, von der U6 bis zur U14. Puderbach, 13.10.2018. Der HBT-CUP in ...

Immer was los: Bei den Affen in der Prinz Maximilian zu Wied Halle

Affen gehören schon immer zu den Lieblingen der Zoobesucher weltweit. Kein Wunder, denn durch ihre Kletterkünste, ihr komplexes Sozialverhalten und ...

Konstruktives Bürgergespräch über den Stadtbusverkehr Neuwied

Oberbürgermeister Jan Einig und 1.Kreisbeigeordneter Michael Mahlert zufrieden über den gemeinsamen Austausch zwischen  Fahrgästen, ...

Arzthelferinnen profitieren von Gesundheitstag

Bad Hönningen, 16. Oktober 2018 – Einen Gesundheitstag der besonderen Art haben Arzthelferinnen aus dem Landkreis Neuwied erlebt. Die Krankenkasse ...

Mit dem Seniorenbeirat die Villa Musica erkundet

Schlossführung und Probenbesuch in der Villa Musica: Das waren die zwei Programmpunkte eines Ausflugs, zu dem der städtische Seniorenbeirat eingeladen ...

POL-PDNR: Schwerer Verkehrsunfall auf der B42 in Höhe Rheinbrohl

2018-10-17T15:04:05 Linz am Rhein (ots) - Am 17.10.2018 gegen 12:00 Uhr befuhr der 77 jährige Unfallverursacher die B 42 ...

Standesamt: Am 31. Oktober keine Beurkundungen möglich

Wegen landesweit umfangreicher EDV-Arbeiten kann das Standesamt der Stadt Neuwied am Mittwoch, 31. Oktober, während der ...

Einstellungen

Druckbare Version

18 User online

Sonntag, 21. Oktober 2018

    

Alle Logos und Warenzeichen auf dieser Seite sind Eigentum der jeweiligen Besitzer und Lizenzhalter.
Im übrigen gilt Haftungsausschluss. Weitere Details finden Sie im Impressum.

Die Artikel sind geistiges Eigentum des/der jeweiligen Autoren,
alles andere © by Lebendiges Neuwied

Diese Webseite basiert auf pragmaMx 2.4.2.


Ahrweiler           Koblenz           Mayen           Neuwied