Ahrweiler           Koblenz           Mayen           Neuwied

Lebendiges Neuwied

Fotos und Texte aus dem Kreis Neuwied

  


Inhalt

Zufallsbilder

Login

Lesezeit ca. 2 Minuten

Tollitäten ließen sich ihre mit Kamelle aufwiegen

Stadt Neuwied

Tonnenweise Süßes für die Umzüge der Karnevalisten

Neuwied. Zum 8. Mal riefen die Stadtwerke Neuwied „königliche“ Häupter mit mächtigem Hofstaat im Gefolge, dazu Kinderprinzenpaare und Möhnen, in die  Narrhalla in der Hafenstraße: Unter eingefleischten Karnevalisten ist das Prinzenwiegen längst zum Pflichttermin in der Session geworden und so kamen wieder 650 Gäste, um tonnenweise Süßes für die Umzüge mitzunehmen.
Die Tollitäten wurden nach der Begrüßung durch Andrea Haupt und Michael Bleidt vom „Barhocker Unkel“ gleich in Stimmung gebracht, ehe die Kinderprinzenpaare Prinz Nelio I. von Himmel und Erd, Prinzessin Felicia I. von Fliesen und Platten (Feldkirchen), Prinz Luca I. und Prinzessin Hannah (Heimbach-Weis), Prinz Leon I. vom Aubachtal und Prinzessin Lara I. vom gelben Stern (Oberbieber) sowie Prinz Benedikt I. von Schall und Ball mit Prinzessin Louisa I. vom tanzenden Huf (Irlich) ihr ganzes Gewicht auf die Waage brachten, um die närrischen Untertanen beim Umzug reich zu beschenken.

Jedes Pfund zählt: Die Kinderprinzenpaare brachten begeistert mit einem Teil ihres Gefolges die Waage zum Ächzen, um von den Stadtwerken möglichst viel Süßes bei den Umzügen unters Volk bringen zu können.

Während die Prinzengarde Heimbach, der Moderne Fanfarenzug Irlich und die Tanzgruppe Gülser Seemöwen für ihre Auftritte beim Rahmenprogramm umjubelt wurden, schufteten hinter den Kulissen der großen Bühne die Mitarbeiter und wuchteten Hunderte von Kisten zur großen Waage, wo die Tollitäten sich gewichtig ins Zeug legten, um möglichst viele davon mit nach Hause zu nehmen. Ob Prinz Kai I. oder Obermöhn Tanja aus Heimbach-Weis oder das  Prinzenpaar Hans-Peter I. und Prinzessin Gabriele I.: Sie alle freuten sich über jedes Pfund zusätzlich an diesem Abend, um Kamelle aller Art, Popcorn, Chips, Brezel und Schokoladentafeln einzusacken.
„Stadtwerke und Karneval gehören zusammen wie der Deich und Neuwied“, sagte Andrea Haupt. „Für uns ist das kein Pflichttermin, sondern Herzenssache.“ Auch Oberbürgermeister Jan Einig, Aufsichtsratsvorsitzender der SWN, freute sich über diesen Einsatz: „Die SWN bringen die Energie nicht nur in die Haushalte: Sie helfen uns, Brauchtum, Ehrenamt und Engagement in den Vereinen lebendig und liebenswert zu erhalten. Das ist toll.“
Bei der Show auf der Bühne waren die Prinzenpaare die Hauptakteure, drumherum zeigten die Neuwieder, dass sie ausgelassen feiern können. Und auch Bruce Kapusta stürzte sich in die Menge, um mit seiner Trompete und seinen Liedern die Narrhalla zum Singen, zum Tanzen und zum Schunkeln zu bringen. Ob Helau, Alaaf, „Bat Nau“, „Ömmer parat oder „Oos kann – kääner“, die Narren waren sich einig: Das Prinzenwiegen der SWN ist ein Teil des Karnevals in Neuwied.

Nachrichten aus Neuwied

new: 17.10.2018 Arzthelferinnen profitieren von Gesundheitstag

Bad Hönningen, 16. Oktober 2018 – Einen Gesundheitstag der besonderen Art haben Arzthelferinnen aus dem Landkreis Neuwied erlebt. Die Krankenkasse ...

new: 17.10.2018 Mit dem Seniorenbeirat die Villa Musica erkundet

Schlossführung und Probenbesuch in der Villa Musica: Das waren die zwei Programmpunkte eines Ausflugs, zu dem der städtische Seniorenbeirat eingeladen ...

new: 17.10.2018 POL-PDNR: Schwerer Verkehrsunfall auf der B42 in Höhe Rheinbrohl

2018-10-17T15:04:05 Linz am Rhein (ots) - Am 17.10.2018 gegen 12:00 Uhr befuhr der 77 jährige Unfallverursacher die B 42 ...

new: 17.10.2018 Standesamt: Am 31. Oktober keine Beurkundungen möglich

Wegen landesweit umfangreicher EDV-Arbeiten kann das Standesamt der Stadt Neuwied am Mittwoch, 31. Oktober, während der ...

new: 17.10.2018 „Fundus“ der Museumstraße: Viele Leitungen, die in keinen Plänen sind

Woher kommen, wohin führen die Leitungen? Suche kostet Zeit Neuwied. Gas, Wasser, Strom, Kanal und Hausanschlüsse. Die Versorgungsleitungen in der ...

new: 17.10.2018 Ausgezeichnet schwitzen: Deichwelle bleibt weiter in der Premiumklasse

Deutscher Sauna Bund gibt der Saunalandschaft erneut fünf Sterne
Neuwied. Die Saunalandschaft der Deichwelle bleibt ...

new: 17.10.2018 Schmale Straßen: Arbeiter und Anwohner arrangieren sich

SWN achten beim Leitungsbau darauf, dass Einschränkungen möglichst gering sind Neuwied. Baustellen sind fast immer mit Einschränkungen ...

new: 16.10.2018 POL-PDNR: Verkehrsunfall unter Alkoholeinwirkung;

Gefälschtes Kennzeichensiegel deckt gleich mehrere Straftaten auf
2018-10-16T10:10:33 Neuwied (ots) - Ein 45 ...

IG Metall ehrt langjährige Mitglieder

Neuwied, 12. Oktober. Die IG Metall Neuwied ehrte in einer Feierstunde am 12. Oktober im foodhotel in Neuwied langjährige Mitglieder. Insgesamt wurden 212 ...

Novum auf Stadt- und Kreisebene

Gemeinsame Sitzung der Vorstände von Stadt und Kreis Neuwied Novum auf Stadt- und Kreisebene: Kürzlich fand eine erste gemeinsame Sitzung der ...

Neues Heimat-Jahrbuch 2019 erschienen

Präsentation auf Schloss Arenfels in Bad Hönningen Das Heimat-Jahrbuch 2019 des Landkreises Neuwied ist erschienen. Landrat Achim Hallerbach ...

Verlegung der Müllabfuhr wegen Allerheiligen

Kreis Neuwied. Wie im Abfuhrkalender bereits veröffentlicht, verschiebt sich die Müllabfuhr von Donnerstag, 1. ...

Regionale Holzvermarktung soll neue Strukturen erhalten

Rheinland-Pfälzische Forstministerin Ulrike Höfken und der Neuwieder Landrat Achim Hallerbach eröffneten Fachtagung Holzvermarktung: ...

• Sie fragen, wir antworten -- Silver Surfer Computer Club – Sicher im Netz

Die ältere Generation hat das Internet für sich entdeckt und das aus gutem Grund - soziale Medien für Senioren, Online Shopping, medizinische ...

„Kinderplanet“ lud zum Familientag ins Brexbachtal

Beste Stimmung am Brexbach: „Ich durfte mit meinem selbst gebauten Boot in den Fluss gehen. Das hat mir am besten gefallen“, erzählt der ...

Gesundheitskonferenz befasste sich mit Stressmanagement bei Jugendlichen

 Gesundheitskonferenz des Landkreises befasste sich mit Stressmanagement bei Jugendlichen Kreis Neuwied – „Rund 20 bis 30 Prozent der ...

Fairer Handel, Konsumkritik und regionale Produkte

Informativer Rundgang durch Neuwied mit vier Stationen Die lokale Vermarktung von Lebensmitteln: Das war ein Themenschwerpunkt des ersten konsumkritischen ...

Rommersdorfer Kinder entspannen jetzt auf dem Waldsofa

Schon seit einem Jahr gehen die Älteren der Kindertagesstätte Rommersdorf einmal wöchentlich in den nahegelegenen Heimbacher Wald, erkunden dort ...

Einstellungen

Druckbare Version

11 User online

Donnerstag, 18. Oktober 2018

    

Alle Logos und Warenzeichen auf dieser Seite sind Eigentum der jeweiligen Besitzer und Lizenzhalter.
Im übrigen gilt Haftungsausschluss. Weitere Details finden Sie im Impressum.

Die Artikel sind geistiges Eigentum des/der jeweiligen Autoren,
alles andere © by Lebendiges Neuwied

Diese Webseite basiert auf pragmaMx 2.4.2.


Ahrweiler           Koblenz           Mayen           Neuwied