Ahrweiler           Koblenz           Mayen           Neuwied

Lebendiges Neuwied

Fotos und Texte aus dem Kreis Neuwied

  


Inhalt

Zufallsbilder

Login

Lesezeit ca. 2 Minuten

Unterwegs bei Wind und Wetter

Stadt Neuwied

Wallfahrende ziehen durch das Bistum Trier/Halt in Neuwieder Stadtteil

Neuwied-Heimbach-Weis – Mit dicken Wanderstiefeln, stabilen Stöcken und gelben Warnwesten sitzen mehr als 30 Männer und Frauen um 21 Uhr in der St. Margaretha Kirche in Heimbach-Weis. Die eine Hälfte ruht sich von ihrem 17 Kilometer langen Weg von Koblenz aus und freut sich auf ihr Nachtquartier im Pfarrheim. Die anderen starten ihre Wanderung durch die Nacht bis Bad Hönningen. Immer dabei: das Hungertuch des Hilfswerks Misereor.

Sie tragen das Hungertuch in einer Art Staffellauf von Worms nach Köln. Dort wird am 10. März die 61. Misereor-Fastenaktion eröffnet; im Vorjahr fand diese in Worms statt. Auf ihrem Weg machen sie auch Station im Bistum Trier (Oberwesel, Bad Salzig, Rhens, Koblenz, Neuwied-Heimbach-Weis und Bad Hönningen).
In vier Gruppen mit je 15 Personen sind die Wallfahrerinnen und Wallfahrer unterwegs. Eine Gruppe trägt das Hungertuch, eine ruht, eine wirbt für die Anliegen des Hilfswerks und eine fährt zum nächsten Übergabeort, um das Tuch weiterzutragen.
Die erste Wallfahrt dieser Art fand 1986 statt. Matthias Hey nahm an dieser Aktion in seiner Heimatstadt Hannover teil. „Ich habe nur ein Jahr aussetzen müssen“, berichtet er stolz. „Es ist einfach ein schöner und mein persönlicher Auftakt in die Fastenzeit“, erklärt er seine Motivation und fügt hinzu: „Ich zeige mich dadurch ein Stück weit solidarisch mit den Ärmsten der Armen“. Es sei kalt, nass und man gehe an seine körperlichen Grenzen, „aber es ist auch schön, eine Woche lang mal etwas Verrücktes zu machen“.
Die Pfarreiengemeinschaft Heimbach-Engers befasst sich schon seit vielen Jahren und durch unterschiedliche Projekte mit den Themen Eine-Welt und Fairer Handel, „daher hat es sehr gut gepasst, dass die Teilnehmenden hier bei uns einkehren“, erklärt die Gemeindereferentin Anne Basten.

Monika Zimmermann ist eine von drei Pilgerinnen aus dem Bistum Trier. Die Bad Kreuznacherin ist zum zweiten Mal mit von der Partie. „In unserer Gemeinde hat vor ein paar Jahren eine Hungertuch-Gruppe auf ihrem Weg Halt gemacht“, da sei sie auf den Geschmack gekommen. Hinzu kam: „Ich wollte schon immer Mal pilgern.“ Obwohl man total aus dem Schlaf-Tag-Rhythmus heraus sei und sie seit einigen Tagen auf einer ISO-Matte schlafen müsse, „macht es viel Spaß!“. Anne Basten sprach ihren Respekt aus: „Nicht jeder macht sich auf den Weg bei Widerständen wie dem Wetter oder Fußkrankheit.“ Der Besuch der Gruppe sei auch ein Ansporn für die Arbeit in der Gemeinde.

Dem Misereor-Hungertuch kommt eine zentrale Aufgabe während der
Fastenaktion zu. In mehreren tausend Pfarrkirchen ist es während der Fastenzeit zu sehen; es soll das Anliegen der Aktion in die Gemeinden tragen.

Die Frauen und Männer wurden durch einen Segen von Pfarrer Heinz Christ auf die nächsten Kilometer oder ins Nachtlager verabschiedet. Begleitet wurden die Pilger auf dem nächtlichen Abschnitt des Martinswegs am Mittelrhein durch Gerd und Ingrid Hillen.
Weitere Informationen: https://www.misereor.de/mitmachen/veranstaltungen/hungertuchwallfahrt/

Nachrichten aus Neuwied

new: 23.05.2019 Karate: Denis Jankowski ist Deutscher Vizemeister

Samira Mujezinovic und Nikita Seifert erkämpfen sich Bronze. Erfurt, 19.5.2019. Drei mal Edelmetall für das KSC Karate Team bei der Deutschen ...

new: 23.05.2019 Wasserversorgung: Engerser Feld trotzt auch langen Sommern

Landrat Achim Hallerbach: Sorge im Bereich des Kreiswasserwerks nicht angebracht Neuwied. Während sich das Umweltministerium Sorgen um die landesweite ...

new: 23.05.2019 Schuldezernent Mahlert: Medienkompetenz ist ein absolutes Muss

Die Schulen des Landkreises Neuwied werden in Kürze den Ausbau des extrem schnellen Glasfasernetzes erfahren. Aktuell steht zusätzlich in Aussicht, ...

new: 23.05.2019 Krabbelnde und spinnende Wirbellose

Sie krabbeln, kriechen, spinnen Netze oder tarnen sich besonders gut: die wirbellosen Tiere im Exotarium des Zoo Neuwied. Während sich einige Besucher vor ...

new: 23.05.2019 Hausaufgabenbetreuung im MGH Neuwied

Noch freie Plätze in der Hausaufgabenbetreuung vorhanden
Das Mehrgenerationehaus Neuwied bietet für das kommende ...

new: 23.05.2019 Stadtwerke Neuwied werden ein Hauptsponsor des Schlosstheaters

SWN fördern den Aufbau eines Kinder- und Jugendprogramms Neuwied. Die Stadtwerke Neuwied (SWN) werden zu einem der Hauptsponsoren des Schlosstheaters ...

new: 23.05.2019 Kita-Baumaßnahmen im Landkreis Neuwied erhalten Zuschüsse

Hallerbach dankt Gemeinden für zukunftsorientierten Kitaausbau   Kreis Neuwied – In diesen Tagen erhalten ...

new: 23.05.2019 Lions Club Rhein-Wied überreicht Spenden in Höhe von insgesamt 24.800 Euro

Windhagen – Eine erfreulich hohe Spendensumme konnte der LC Rhein-Wied in diesem Jahr an soziale Einrichtungen und Vereine in der Region ausschütten. ...

new: 22.05.2019 Einblicke hinter die Kulissen des Bundestages

Eine Woche mit Erwin Rüddel und Wirtschaftsjunior Sergej Borkenhagen Berlin/Neuwied. „Junge Gesundheitswirtschaft trifft ...

22 junge Leute beenden erfolgreich Juleica-Schulung

Künftige Ehrenamtliche fühlen sich bestens gerüstet 22 Teilnehmer haben erfolgreich die diesjährige Jugendleitercard-Schulung   ...

Erweiterung schafft dauerhaft 29 zusätzliche Plätze

Kita-Anbau in Dürrholz nimmt Form an Landrat fordert vom Land mehr Personal für pädagogische Kita-Arbeit Dürrholz-Daufenbach. Die ...

Viertägige Schiffswallfahrt mit unvergesslichen Momenten

Neuwied – Der Samstag ist bei den Heilig-Rock-Tagen in Trier immer den Einrichtungen für Menschen mit Behinderungen gewidmet. Eine ganz besondere ...

Chor Niederbieber überreichte Kirchbauverein 2.600 Euro

Das Konzert war ein voller Erfolg. Und zwar nicht nur musikalisch, auch der Erlös der Benefizveranstaltung kann sich sehen lassen: 2.600 Euro brachte der ...

Majestätischer Glanz in altem Gemäuer

Landrat Achim Hallerbach empfing Weinköniginnen Zahlreiche Weinköniginnen des unteren Mittelrheins waren der Einladung von Landrat Achim Hallerbach ...

Der Telefonring – Mit einem netten Telefonat durch den Tag

Manchmal sind es kleine, einfache Ideen, die den Alltag entscheidend verbessern.  Der Telefonring ist eine solche ...

NEU! „Funktionale Analphabet/innen erkennen und ansprechen“

Kostenfreier Workshop für Interessierte und Multiplikatoren In Kooperation mit dem Kompetenznetzwerk Grundbildung und Alphabetisierung Rheinland-Pfalz und ...

POL-PDNR: Wasserkocher auf Herdplatte in Brand geraten

2019-05-19T01:33:39 Neuwied-Oberbieber (ots) - Bereits am vergangenen Dienstag, dem 14.05.2019, kam es zur Mittagszeit zu ...

ASAS-Pläne für Rasselstein-Gelände

 sind Meilenstein der Stadtentwicklung CDU und FDP: „Beeindruckt von Entwicklungswillen und Herangehensweise des Investors“ Neuwied. Die ...

Einstellungen

Druckbare Version

23 User online

Freitag, 24. Mai 2019

    

Alle Logos und Warenzeichen auf dieser Seite sind Eigentum der jeweiligen Besitzer und Lizenzhalter.
Im übrigen gilt Haftungsausschluss. Weitere Details finden Sie im Impressum.

Die Artikel sind geistiges Eigentum des/der jeweiligen Autoren,
alles andere © by Lebendiges Neuwied

Diese Webseite basiert auf pragmaMx 2.4.2.


Ahrweiler           Koblenz           Mayen           Neuwied