Ahrweiler           Koblenz           Mayen           Neuwied

Lebendiges Neuwied

Fotos und Texte aus dem Kreis Neuwied

  


Inhalt

Zufallsbilder

Login

Lesezeit ca. 2 Minuten

Verkehrssicherheit in der Neuwieder Innenstadt

Stadt Neuwied

Jugend- und Seniorenbeirat gehen Thema gemeinsam an

Die erste Begegnung der Neuwieder Jugend- und Seniorenbeiräte im November wurde von beiden Seiten äußerst positiv bewertet, denn schnell stellte sich heraus, dass es durchaus gemeinsame Schwerpunkte und Ziele gibt. Das Thema Verkehrssicherheit in der Innenstadt sollte jetzt der Anlass für ein zweites Treffen sein, zu dem der Beigeordnete Michael Mang eingeladen hatte.

Eigentlich wollten die Mitglieder der zwei Beiräte problematische Verkehrspunkte in der Innenstadt vor Ort erläutern, doch das Aprilwetter durchkreuzte dieses Vorhaben, so dass aus dem geplanten Rundgang ein Diskussionsrunde im Café der vhs wurde. Gut vorbereitet mit Fotos und Stadtplänen tat dies dem Vorhaben aber keinen Abbruch. Und schnell wurde klar, auch wenn eine Generation zwischen den Gesprächspartnern lag, hatte jeder seine eigenen Anregungen zu den ausgesuchten Stellen.

So sehen beide eine Problematik in dem Verlauf des Radwegs in der Andernacher Straße. Durch das Nadelöhr an der Bahnbrücke ist die Verkehrsführung für Auto- und Radfahrer selbst nach Jahren immer noch nicht für alle Verkehrsteilnehmer klar und führt mitunter zu Gefahrensituation. Mitarbeiter des Bauamtes, die auch an dem Gespräch teilnahmen, konnten hier aber aufklären: Derzeit überarbeiten Planer von Radwegen allgemeine Grundsätze der Streckenführung, woraus sich Änderungen der Straßenverkehrsordnung ergeben können. Eine Planung in diesem Bereich noch etwas Zeit in Anspruch nehmen wird.

Auch an anderen Stellen fanden die beiden Beiräte Situationen vor, die aus ihrer Sicht bedenklich sind. Allerdings lagen hier die Schwerpunkte generationsbedingt anders. Der Seniorenbeirat beklagte zum Beispiel beim Kreisverkehrsplatz in der Langendorfer Straße die breit gewachsenen Hecken und den dadurch immer schmaler werdenden Radweg, wo hingegen die Jugend eine Stückchen weiter eine richtige Überquerung zur Tankstelle vermisst. Auch am Mini-ZOB waren die Sichtweisen teils gleich, teils unterschiedlich. Sowohl Senioren als auch Jugendliche vermissen eine Uhr, die aber noch angebracht werden soll. Während die ältere Generation Vorschläge zur Verkehrsführung in der Marktstraße machte, sahen die Schüler die Größe der Insel in der Mitte des Mini-ZOB kritisch und dass nicht alle Busse hier abfahren.

Aus der regen Diskussion konnten beide Beiräte lernen, wo die Schwerpunkte der jeweils anderen Generation liegen und auch die Hintergründe besser verstehen. Gleichzeitig konnten die Mitarbeiter des städtischen Bauamts viele Anregungen für zukünftige Planungen mitnehmen. Der Beigeordnete der Stadt Neuwied Michael Mang fand dafür nur lobende Worte: „Ich finde es klasse, dass hier die Beiräte ihrem Namen gerecht werden. Sie stehen der Stadt Neuwied in verschiedenen Bereichen beratend zur Seite. Und das dabei auch noch die Sichtweisen der jeweiligen Altersgruppen auf Interesse und Verständnis bei der anderen Generation stoßen, ist einfach toll.“
Schon jetzt ist klar, dass dies nicht der letzte Austausch zwischen Jung und Alt war.

Nachrichten aus Neuwied

Wettbewerb „Unser Dorf hat Zukunft“ 2018 geht in die dritte Runde

Siegergemeinden Linkenbach, Oberraden und Dattenberg treten im Landesentscheid an Landrat Achim Hallerbach und der erste Kreisbeigeordnete Michael Mahlert ...

Start für kommunale E-Mobilität:

Konzept wird bis Jahresende erarbeitet Kooperationsverbund aus Stadt und Kreis, SWN, SBN und GSG will Potentiale ausschöpfen Neuwied. Die kommunalen ...

Von der Steinzeit übers Mittelalter bis in die heutige Zeit

Die Ferienfreizeit in Waldbreitbach führte die Kinder mit spannenden Ausflügen durch die Geschichte. Die rund 40 ...

Vorm Deich geht`s weiter: Freitreppe wird zentrales Element

Trotz erheblicher Probleme mit der Kaimauer-Sanierung, die wohl neu vergeben werden muss und so das Gesamtprojekt deutlich ...

Perspektiven für 56 Projektvorschläge ausloten

Keine Ferien für Netzwerk Innenstadt - OB lobt aktive Bürger Damit hatte Neuwieds Oberbürgermeister Jan Einig ...

Seniorenbeirat setzt Informationstour fort

Gremium besuchte das GSD-Heim in Oberbieber Der achte Besuchstermin des Arbeitskreises Öffentlichkeitsarbeit des Seniorenbeirats führte das Gremium ...

Neue Versorgungsleitungen in der Museumstraße

Kanal muss Bahnhofstraße queren – Arbeiten weitgehend in den Ferien Neuwied. In der Museumstraße und in der ...

KWN-Beschäftigter vertritt bundesweit Menschen mit Behinderung in Werkstätten

Neuwied – Alexander Helbig setzt sich im Werkstattrat seit 2009 aktiv für die Interessen der Werkstattbeschäftigten im Heinrich-Haus ein. Nun ...

Interkultureller Austausch für junge Menschen

Erwin Rüddel unterstützt das Parlamentarische Patenschafts-Programm Kreisgebiet. „Das Parlamentarische Patenschafts-Programm als gemeinsames ...

Nachwuchs beim Damwild

Reh, Hirsch, Bambi? Das ist eine der häufigsten Fragen, die gestellt werden, wenn es um das Damwild im Zoo Neuwied geht. Im größten Zoo von ...

Stadtverwaltung sucht noch FSJler

Freiwilliges Soziales Jahr: Chance, um Erfahrungen zu sammeln Bei jungen Leuten, die sich in der Orientierungsphase befinden, ...

Bürgermeister Mang informierte sich beim Forstamtsleiter

Bürgermeister Michael Mang stattete als zuständiger Dezernent Forstamtsleiter Uwe Hoffmann (links) und den beiden Revierförstern Ralf Winnen (2. ...

Kreisjugendpflege unterwegs – Sport, Kultur und jede Menge Spaß für Jugendliche

Die Kreisjugendpflege bietet auch in der 2. Jahreshälfte wieder tolle Jugendfahrten für interessierte Teilnehmer/innen ...

Vorbild für Andere

Ehrennadel des Landes Rheinland-Pfalz für zwei verdiente Bürger aus dem Landkreis Neuwied Zwei verdiente Bürger aus dem Landkreis Neuwied ...

Deutscher Kita-Preis geht in die nächste Runde

Erwin Rüddel ruft im Kreis NR Kitas und Bündnisse zur Bewerbung auf Kreisgebiet. „Im Kreis Neuwied setzen sich Kitas für gute ...

Sommerzeit ist Grillzeit: Steinzeit-Barbecue

Sommerzeit ist Grillzeit: Steinzeit-Barbecue „Wild und schmutzig“ feiert Auftakt – weitere Termine ...

Abfallgebühren schon bezahlt? Mahnung vermeiden!

Kreis Neuwied – Am 30. Juni waren die jährlichen Abfallgebühren fällig – Die Abfallwirtschaft der ...

Lions Club Rhein-Wied erstmals mit einer Präsidentin

Neustadt – Zum Halbjahreswechsel beging der Lions Club Rhein-Wied seine feierliche Präsidentschaftsübergabe. Der scheidende Präsident Klaus ...

Einstellungen

Druckbare Version

17 User online

Dienstag, 17. Juli 2018

    

Alle Logos und Warenzeichen auf dieser Seite sind Eigentum der jeweiligen Besitzer und Lizenzhalter.
Im übrigen gilt Haftungsausschluss. Weitere Details finden Sie im Impressum.

Die Artikel sind geistiges Eigentum des/der jeweiligen Autoren,
alles andere © by Lebendiges Neuwied

Diese Webseite basiert auf pragmaMx 2.4.2.


Ahrweiler           Koblenz           Mayen           Neuwied