Ahrweiler           Koblenz           Mayen           Neuwied

Lebendiges Neuwied

Fotos und Texte aus dem Kreis Neuwied

  


Inhalt

Zufallsbilder

Login

Lesezeit ca. 2 Minuten

VfL Waldbreitbach: Lauftreff untertage erfolgreich

Sonstige Nachrichten

Kalt, nass und rutschig. Das sind die wohl treffendsten Bezeichnungen für die Wetterbedingungen, mit denen sich Läufer auch im Wiedtal seit vielen Wochen herumplagen. Zwei Mitglieder des Lauftreffs VfL Waldbreitbach, Tobias Bußmann (Bonefeld) und Sebastian Fröder (Waldbreitbach/Glockscheid), sannen daher auf zumindest kurzfristige Abhilfe. Denn die versprach ein Lauf im thüringischen Merkers: 500 m untertage lockten angenehme 21° bei nur 30 % Luftfeuchtigkeit im stillgelegten Salzbergwerk.

Mit einem nur als komfortabel zu bezeichnenden Aufzug ging es in völliger Dunkelheit zwanzig Sekunden lang in die Tiefe. Erste Bürgerpflicht war das Aufsetzen von Helmen, die im Bergwerk Pflichtausrüstung sind. Die meisten Teilnehmer behalfen sich hier mit zugelassenen Fahrradhelmen. Kleine Pritschen-Lkw brachten sie in allerdings nur gefühlter halsbrecherischer Geschwindigkeit in den Start- und Zielbereich. Dort wartete ein 250 m langer und 22 m breiter Saal auf sie, dessen Prunkstück der weltgrößte unterirdische Schaufelradbagger darstellt. Stühle wie in einem Theatersaal und vernünftige Sanitäreinrichtungen standen den Teilnehmern zur Verfügung, sogar ein Kletterseilgarten war installiert. Im thüringischen Boden verlaufen 4.600 km Stollen bis zu einer Tiefe von 860 m, von denen 3,25 km als Rundkurs zum Laufen freigegeben wurden. Den ersten Tageswettbewerb bildeten drei Runden als (fast) 10 km-Lauf, danach wurden gemeinsam die Halbmarathon- (7 Runden, 22,75 km) und Marathonläufer (13 Runden, 42,25 km) losgelassen.

Trotz der vorhandenen Beleuchtung waren die Läufer verpflichtet, eine Stirn- oder Taschenlampe mitzuführen. Die erste Überraschung wartete direkt beim Verlassen der großen Halle in Form einer ersten veritablen Steigung. Denn aufgrund tektonischer Aktivitäten sind die salzführenden Schichten verschoben und stellen somit ein stetes, bis zu 15° heftiges Auf und Ab mit dar. Pro Runde waren daher etwa 60 Höhenmeter zu bewältigen. Vorbei an ausgedientem Bergwerksgerät und nach vielen Richtungs- und Höhenwechseln war trotzdem schon bald auf der Rundenmitte der erste von zwei gut bestückten Verpflegungspunkten erreicht. Viel zu trinken war bei der großen Trockenheit ganz besonders wichtig, denn der Schweiß trocknete direkt auf der Haut. Zahlreiche Marathonläufer kamen so auf fünf und mehr Liter Flüssigkeitszufuhr im Laufe des Rennens.
Nach 3,25 km war die erste Runde geschafft und die zweite Verpflegungsstation am Ende der Halle erreicht. Weitere sechs Runde hatten die beiden Lauftreffler noch zu absolvieren, was sie mit Bravour schafften: Fröder war nach 2:08 Std. hochzufrieden im Ziel, währen Bußmann offensichtlich nicht genug bekommen konnte: Sein Arbeitstag war eigentlich bereits nach 1:49 Std. beendet, aber da ihn niemand aufhielt, hängte er versehentlich sogar eine achte Runde dran. Beide beschlossen noch in der Tiefe, im nächsten Jahr, ggf. durch weitere Mitglieder des Lauftreffs VfL Waldbreitbach verstärkt, wiederzukehren. Glück auf!

 

Nachrichten aus Neuwied

new: 10.12.2018 Seniorenbeirat nutzt Weihnachtsmärkte, um zu informieren

Es kommt nicht auf die Größe an: Der Seniorenbeirat der Stadt Neuwied hatte seinen Informationsstand auch auf dem ...

new: 10.12.2018 Freunde des Boulespiels feierten Nikolaus auf sportliche Art

Seit mehr als eineinhalb Jahren wird die Boulebahn in den Goethe-Anlagen an mehreren Tagen in der Woche von Freunden der französischen Sportart genutzt. ...

new: 10.12.2018 Heinrich-Haus verabschiedet Geschäftsführer Ingmar Hannappel

Heinrich-Haus verabschiedet Geschäftsführer Ingmar Hannappel feierlich aus dem Arbeitsleben
Neuwied – Wenn so ...

new: 10.12.2018 Jahresabschlussabend der Feuerwehren in der Verbandsgemeinde Dierdorf

Ernennungen und Beförderungen standen auf dem Programm Landrat Hallerbach: Feuerwehren sind unverzichtbarer Bestandteil unseres gut funktionierenden ...

new: 10.12.2018 Franziska Schneider gewinnt den Siebengebirgscup 2018

Franziska Schneider, VfL Waldbreitbach, gewinnt souverän den Siebengebirgscup 2018 und kann damit ihren Vorjahreserfolg wiederholen. Nur wenige ...

Neuwieder Stadtspitze wünscht „Frohe Weihnachten“

Statt Grüßen in Kartenform Spende an Caritas-Einrichtung Wie es schon in den vergangenen Jahren zur guten ...

Generationenkino verabschiedete sich für 2018 mit Komödie

Zum letzten Mal in diesem Jahr hieß es nun im Metropol-Kino „Vorhang auf“ für die vom Seniorenbeirat der Stadt Neuwied und den ...

POL-PDNR: Raubüberfall in Tiefgarage Kaufland

2018-12-06T09:32:17 Neuwied (ots) - Drei unbekannte Täter traten in der Nacht von Dienstag auf Mittwoch kurz nach ...

Komplexes Thema Kindeswohlgefährdung wurde erörtert

Netzwerk Kindeswohl traf sich in der Verbandsgemeinde Rengsdorf- Waldbreitbach Einmal im Jahr trifft sich das Netzwerk Kindeswohl und Frühe Hilfen, zu ...

Kreisausschuss beschloss zahlreiche Investitionen

Weiße Flecken im Breitbandausbau sollen noch geschlossen werden In seiner jüngsten Sitzung des Kreisausschusses ...

Geplante Bahn-Neubaustrecke bedarf der höheren Bewertung

Erwin Rüddel gab Initiative zu Brief an Bundesverkehrsminister Andy Scheuer Berlin/Wahlkreis. „Mit großer Sorge entnehmen wird der ...

Statt Weihnachtskarten: Spende für kleine Patienten

750 Euro für Sonnenschein - Herschbach: Direkte Hilfe entspricht dem Sinn des Weihnachtsfests Neuwied. Kinder bekommen im Marienhaus-Klinikum St. ...

Neuwied braucht einen direkten Rheinsteig-Anschluss

CDU-Fraktion sieht durch direkte Anbindung an den Wanderweg touristischen Mehrwert für die Stadt Neuwied. „Wege müssen Gäste in unsere ...

Barrieren im ÖPNV begegnen

Beirat für Menschen mit Beeinträchtigungen unternahm gemeinsame Busfahrt Der Öffentliche Personennahverkehr (ÖPNV) stellt für ...

Erwin Rüddel: Lückenlose Glasfaserversorgung auch in ländlichen Regionen

Programm des Bundes für Gigabit-Versorgung von Schulen, Krankenhäusern und Gewerbegebieten Kreisgebiet. „Die ...

BBW überzeugte mit vielfältigem Angebot rund um das Thema Ausbildung

Neuwied – Mit vielen verschiedenen Ständen und Mitmachaktionen begeisterte das Berufsbildungswerk (BBW) des Heinrich-Hauses am 24. November in ...

Der Erwerb der Jugendleiterkarte bleibt beliebt

14 erfolgreiche Teilnehmer – Neuer Kurs für 2019 terminiert Das städtische Kinder- und Jugendbüro hat in ...

8 Kreismeistertitel für die Läufer(innen) des VfL Waldbreitbach

bei den Kreismeisterschaften im Crosslauf in Erpel Der 55. Nikolauslauf auf der Erpeler Ley war auch als Kreismeisterschaft für den Kreis Neuwied im ...

Einstellungen

Druckbare Version

16 User online

Dienstag, 11. Dezember 2018

    

Alle Logos und Warenzeichen auf dieser Seite sind Eigentum der jeweiligen Besitzer und Lizenzhalter.
Im übrigen gilt Haftungsausschluss. Weitere Details finden Sie im Impressum.

Die Artikel sind geistiges Eigentum des/der jeweiligen Autoren,
alles andere © by Lebendiges Neuwied

Diese Webseite basiert auf pragmaMx 2.4.2.


Ahrweiler           Koblenz           Mayen           Neuwied