Ahrweiler           Koblenz           Mayen           Neuwied

Lebendiges Neuwied

Fotos und Texte aus dem Kreis Neuwied

  


Inhalt

Zufallsbilder

Login

Lesezeit ca. 2 Minuten

Vierte Obstbaumausgabe in der Abtei Rommersdorf

Kreis Neuwied

Zum vierten Mal schon hat die Naturschutzbehörde der Kreisverwal­tung Neuwied im Verbund mit der Geschäftsführung der Abtei Rommersdorf-Stiftung Obstbaum-Hochstämme an Interessierte ausgegeben

„Es ist Pflanzzeit“ so werben Baumschulen in der sog. ruhigen Jahres­zeit. Es ist auch ein beruhigendes, wenn nicht erhabenes Gefühl, im Spätherbst und Winter einen wurzelnackten Jungbaum einzupflanzen, zuvor Grube und Boden zu bereiten, ihn gegen Wühlmaus- und Wildver­biss zu schützen, anzugießen und in den nächsten Jahren heranwach­sen zu sehen. Leider tragen Hochstämme erst nach einigen Jahren Früchte, nachdem man ihnen einen guten Pflanz- und Erziehungsschnitt hat angedeihen lassen und die Pflanzscheibe freigehalten hat.

Auch in diesem Winter folgten zahlreiche Streuobst-Interessenten dem Angebot der Kreisverwaltung Neuwied, junge Apfelbäume alter Sorten für den Garten oder die Wiese im Rondellhof der Abtei Rommersdorf abzuholen.

Nachdem bereits Anfang November 18 Baumwarte des Landes Rhein­land-Pfalz im Kreuzgang der Abtei von Staatssekretär Dr. Thomas Griese ihre Urkunden erhielten, war es mehr als konsequent, dass die angehenden Baumwarte aus Heimbach-Weis – Tobias Sauerborn und Jonathan Schäfer – bei der Logistik der Baumverteilaktion mithalfen. So hatte – wie die Jahre zuvor – Stiftungsgeschäftsführer Dr. Reinhard Lahr im Frühjahr von seinen alten Bäumen Edelreiser geschnitten, um sie dann in der Baumschule per „Geißfuß“ auf Sämlinge aufpfropfen zu las­sen. Diesmal waren neben dem Rommersdorfer „Mautapfel“ – einer Mutante des Rheinischen Bohnapfels, der um 1780 dort kultiviert worden sein soll – auch der sog. „Siebenschläfer oder Malmedyer“, der Vaterapfel ohne Kern (genannt „Kernches“), ein alter Gelber Boskoop, Schafsnasen, Krummstiel und weitere interessante Sorten mit von der Partie.

Dank frischer Reiser und der Pfropfkunst von Thomas Schneider von der Baumschule Fischer in Mülheim gingen 200 Bäume an, 60 wurden aus deren Bestand aufgestockt, so dass die große Anzahl von 260 Hoch­stämmen an 33 Gruppen und Einzelinteressierte verteilt werden konnte.

Am Tag zuvor im Bassenheimer Feld „ausgetopft“ und auf einen Traktor­hänger verladen, ging es bei Wind und Wetter über den Rhein in die Abtei, wo die Bäume alphabetisch ihren neuen Besitzern zugeordnet wurden, die dann mit ihren Gefährten (meist PKW mit Anhängern, Traktorgespannen und Kastenwagen) eintrafen, um sie einzuladen und sich am „Beichtstuhl“ im Entree zum Konventsgebäude mit Herzhaftem zu stärken, einen Apfelrauscher und/oder einen Edelbrand der Brennerei Wasl zu genießen.

Trotz teils strömenden Regens war es wieder eine rundum gelungene Aktion. Bleibt zu hoffen, dass den Jungbäumen ein gutes Anwachsen beschie­den sein wird.

Sollten weitere Wiesenbesitzer aus dem Landkreis an Jungbäumen interessiert sein, so mögen sie sich zeitnah bei der Naturschutzbehörde der Kreisverwaltung Neuwied (Ina Heidelbach 02631-803447) melden.

Nachrichten aus Neuwied

new: 22.09.2018 SWR1 Hitparade Rheinland-Pfalz: Countdown beginnt

Die 1.000 beliebtesten Radiohits in Rheinland-Pfalz ab Dienstag, 25. September 2018 live im Radio         Die Spannung ...

new: 22.09.2018 Abschied von der Volkshochschule Neuwied

Caroline Albert-Woll war als Fachbereichsleiterin in der Volkshochschule Neuwied für die Programmgestaltung und –weiterentwicklung verantwortlich. ...

new: 22.09.2018 Neue Fahrpläne: Seniorenbeirat will Verbesserungen

Seit einigen Wochen fahren die Busse in Neuwied nach neuen Plänen. Doch noch läuft nicht alles rund. Das meint jedenfalls der Seniorenbeirat der Stadt ...

new: 22.09.2018 Gemeinsame Vorstandssitzung der CDU Ortsverbände Neustadt und Asbach.

Am 17.09.2018 trafen sich die Vorstände der beiden Ortsverbände Neustadt und Asbach zu einer gemein-samen Vorstandssitzung. Viele Themen wurden ...

new: 22.09.2018 3. Westerwälder Tourismustag in Hachenburg

In diesem Jahr war der Tourismustag erstmals auch für die Öffentlichkeit zugänglich, nachdem in den Jahren 2014 und 2016 nur Fachbesucher aus dem ...

new: 22.09.2018 Angebote und Veranstaltungen für den Freizeitplaner 2019

Stadt und Kreis: Neuer Freizeitplaner 2019 Wie bereits in den vergangenen Jahren, wird es auch im nächsten Jahr, unter ...

new: 22.09.2018 Lebensdauer von Kunststoff-Heizöltanks begrenzt

Kreisverwaltung als untere Wasserbehörde informiert Thermoplastische Kunststoffe wie Polyethylen (PE) altern im Laufe ...

new: 22.09.2018 Sich durch die Leere inspirieren lassen

Kunst-Projekt ION in Neuwied lässt Besucher Kirche Sankt Matthias neu entdecken Neuwied – Ein ungewohntes Bild bietet sich dem Besucher in den ...

new: 22.09.2018 9. StaffelMarathon Waldbreitbach am 3. Oktober

Für die knapp 80 Staffeln gibt es auch Blumentöpfe zu gewinnen. Das Organisationsteam vom VfL Waldbreitbach freut sich gut eine Woche vor ...

new: 22.09.2018 „Leergut tut gut“ nun auch im REWE Markt Weller in Bad Hönningen

Lions Club Rhein-Wied weitet erfolgreiche Aktion aus
Bad Hönningen - Der Lions Club Rhein-Wied weitet seine erfolgreiche ...

new: 22.09.2018 Kindern sanften Übergang von Kita zur Schule ermöglichen

Das Land stellt seit zwölf Jahren Fördergelder zur Verfügung, um neben der Sprachförderung in Kindertagesstätten selbst auch den ...

new: 22.09.2018 Karate: David Paul im Finale auf Eichsfeld Open

Silber und Bronze für David Paul vom KSC Karate Team. Heiligenstadt/Thüringen, 2.9.2018. Auf den Eichsfeld Open stand David Paul vom KSC Karate ...

Landrat und Oberbürgermeister des Kreises und der Stadt Neuwied

treffen HwK-Kammerspitze Koblenz. Einen ersten Besuch nach ihrer Amtsübernahme statteten der Landrat des Kreises Neuwied, Achim Hallerbach und der ...

Keine kostenlose Entsorgung von Stammholz und stärkeren Ästen

Astschnitt ab 8 Zentimeter gebührenpflichtig Wie die Kreisverwaltung Neuwied mitteilt, ist die Entsorgung von ...

Interkulturelle Wochen mit Ausstellung eröffnet

Die Interkulturellen Wochen (IKW) in Neuwied bieten bis zum 3. Oktober wieder hervorragende Möglichkeiten, für ein gelungenes Miteinander ...

Novellierung des Landesfinanzausgleichs - gesetzes

Landrat Hallerbach appelliert mit persönlichen Schreiben an die Landtagsabgeordneten des Landkreises Neuwied Kreis ...

Voll unter Strom: Als Azubi nach Afrika

Mirko Haupt macht eine Ausbildung als Elektriker und fährt jetzt nach Kenia Neuwied. Er hat Mathe, Physik und Chemie studiert und 2017 in eine ...

Initiative für eine innovative gewerblich-technische Bildung fest im Blick

Dirk Oswald als Schulleiter der David-Roentgen-Schule offiziell ins Amt eingeführt „Hier kann man sich wohlfühlen. Erstens, weil es tolle ...

Einstellungen

Druckbare Version

12 User online

Montag, 24. September 2018

    

Alle Logos und Warenzeichen auf dieser Seite sind Eigentum der jeweiligen Besitzer und Lizenzhalter.
Im übrigen gilt Haftungsausschluss. Weitere Details finden Sie im Impressum.

Die Artikel sind geistiges Eigentum des/der jeweiligen Autoren,
alles andere © by Lebendiges Neuwied

Diese Webseite basiert auf pragmaMx 2.4.2.


Ahrweiler           Koblenz           Mayen           Neuwied