Ahrweiler           Koblenz           Mayen           Neuwied

Lebendiges Neuwied

Fotos und Texte aus dem Kreis Neuwied

  


Inhalt

Zufallsbilder

Login

Lesezeit ca. 2 Minuten

„Wer hier nicht dabei war, hat was verpasst!“

Kreis Neuwied

Abschluss der Ministrantenwallfahrt für Trierer Pilgerinnen und Pilger

Rom – „Heute feiern wir eine Art Erntedank für die gemeinsam erlebte Zeit in Rom während der Ministrantenwallfahrt“, hat Bischof Dr. Stephan Ackermann während des Abschlussgottesdienstes des Bistums Trier gesagt. Vom 29. Juli bis 4. August nahmen 1750 Ministranten und Betreuer aus Trier an der zwölften internationalen Wallfahrt teil. Ein Höhepunkt war die Papstaudienz mit 60.000 Kindern und Jugendlichen aus 19 Ländern.

„Intensive, heiße und erlebnisreiche Tage liegen hinter uns“, blickte Bischof Ackermann zurück. Die Reise nach Rom sei für einige sicherlich eine aufregende Erfahrung gewesen. „Für manche ist es mutig, an dieser Fahrt teilzunehmen.“ Das Thema „Mut§ stand im Mittelpunkt des Gottesdienstes in der Kirche St. Paul vor den Mauern. In einem Video erklärten Ministranten, wann sie schon einmal mutig waren. Darauf bezugnehmend sagte der Bischof: „Mutig zu sein, bedeutet, etwas zu machen, was nicht selbstverständlich ist. Man tritt aus der Masse heraus.“ Er gab einen persönlichen Rat an die jungen Gläubigen weiter, den er selbst befolge. „Mir hat mal ein Priester geraten, immer etwas zu tun, vor dem man ein bisschen Angst hat.“ Natürlich könne dies auch schon einmal schief gehen und „ich werde enttäuscht, aber auch daran wächst man und der eigene Horizont weitet sich“.
Die gesamte Woche stand im Zeichen von Willi Graf, der sich aus seinem Glauben heraus gegen das Naziregime stellte. „Und er war, so wie ihr, selbst Ministrant im Bistum Trier!“
Ackermann wünschte den Pilgerinnen und Pilgern, dass sie aus ihrem Dienst am Altar und aus der Wallfahrt Kraft mit in den Alltag nehmen. „Der Ministrantendienst ist kein Dienst wie Rasenmähen oder Zeitungaustragen, sondern es ist eher ein Lebensstil. Ich hoffe, er ist ein Geschenk für euer gesamtes Leben“, gab er den jungen Menschen mit auf den Weg. „Ohne euch geht es nicht“, lautete sein Fazit und er ergänzte: „Wer hier nicht dabei war, hat was verpasst!“

In einem Warm-Up wurden die Kinder und Jugendlichen auf den Gottesdienst vorbereitet und konnten die Tage Revue passieren lassen. Kaplan Tim Sturm stellte Berufe in der Kirche vor. Ein Priester, Pädagoge, eine angehende Kirchenmusikerin, eine Gemeindereferentin und eine Felixianerin, die ein Orientierungs- und Sprachenjahr in Trier absolviert, stellten ihre Aufgaben und Motivationen vor.
Projektleiter der Wallfahrt für die Abteilung Jugend im Bistum Trier, Benedikt Welter, war nach dem erfolgreichen Abschluss ebenfalls begeistert: „Ich bin unglaublich dankbar für vielen schönen Momente. Es war einfach eine ganz tolle Woche“.

Musikalisch begleitet wurde der Abschlussgottesdienst vom Jugendchor St. Matthias aus Neuwied und der Band „Seek Peace“ unter der Leitung von Regionalkantor Thomas Sorger. Die Vorbereitung des Gottesdienstes übernahmen Christian Heinz, Jugend- und Schulpfarrer in Saarbrücken und sogenannte Volontari. Dabei handelt es sich um Jugendliche, die sich ehrenamtlich bei der Wallfahrt in unterschiedlichen Arbeitsgruppen engagierten.

Neben der Papstaudienz, Gottesdiensten, einem Friedensgebet und einem Tanzflashmob gab es ein vielfältiges Programmangebot für die Teilnehmenden, um die Ewige Stadt und Ministranten aus aller Welt kennenzulernen.

Weitere Informationen gibt es auf www.bistum-trier.de. Weitere Bilder und Videos gibt es auf der Facebookseite @minis.bistumTrier und auf Instagram jugendbistumtrier.

Nachrichten aus Neuwied

new: 18.04.2019 Jugendsportler des Jahres zu Gast bei Bürgermeister Mang

Bürgermeister Michael Mang empfängt täglich viele Gäste und Gesprächspartner, doch Weltmeister, zumal jugendliche, sind eher eine ...

new: 18.04.2019 Mehrgenerationenhäuser: Orte von Kirche

Erkunder des Bistums Trier informieren sich in Neustadt/Wied Neustadt/Wied – Die Pfarrei der Zukunft Neuwied wird ab Januar dem kirchlichen Leben im ...

new: 18.04.2019 Elternbefragung zu Angeboten für Familien

 mit Kindern und Jugendlichen im Kreis Neuwied Kreis Neuwied – Die Familie als Kernzelle der Gesellschaft hat mittlerweile viele Gesichter – ...

new: 18.04.2019 Ein Provisorium fand ein Ende: Casa Feliz in Rheinbrohl offiziell eröffnet

Kreis Neuwied – Der bereits seit Januar des Jahres genutzte Kita-Neubau in Rheinbrohl, für Kinder aus Rheinbrohl, Bad Hönningen und Hammerstein ...

new: 18.04.2019 PM. Dorferneuerungsprogramm des Landes Rheinland-Pfalz

Mahlert: Kommunen und private Bauherren können von neuen Förderregeln  und verbesserter Mittelausstattung noch stärker ...

new: 18.04.2019 Briefwahlbüro der Stadt Neuwied öffnet am 29. April

Eröffnung wegen fehlender Europa-Stimmzettel verschoben Europa- und Kommunalwahlen stehen Ende Mai ins Haus. Wer jedoch am 26. Mai nicht im Wahlraum ...

Seniorenbeirat macht Erfahrungen über menschliches Verhalten

Spannende Einblicke in die Verhaltensforschung haben die Teilnehmer einer Exkursion erhalten, zu der der Seniorenbeirat der Stadt Neuwied eingeladen hatte ...

Runder Tisch Gastgewerbe-Tourismus ins Leben gerufen

Kreis Neuwied – „Sich fit für die Zukunft machen“ – dieser Leitgedanke stand auf der Veranstaltung im Außerschulischen ...

POL-PDNR: Unfallzeugen gesucht

2019-04-17T13:44:15 Neuwied (ots) - Am heutigen Mittwoch, etwa gegen 07:20 Uhr, kam es auf der L 259 zwischen Neuwied-Block ...

On-Demand-Mobilität im ländlichen Raum – Ein Modell für den Landkreis Neuwied?

Neue Möglichkeiten für einen flexiblen und  bedarfsgerechten ÖPNV im Landkreis Neuwied Kreis Neuwied – Wie kann  der ...

Task Force für Gleichwertige Lebensverhältnisse

Task Force für Gleichwertige Lebensverhältnisse Landrat unterstützt die Forderung des ...

Bahnlärm-Entlastung auch fürs Untere Mittelrheintal

Auch das Untere Mittelrheintal muss vom Bahnlärm entlastet werden, darin sind sich der heimische CDU-Bundestagsabgeordnete Erwin Rüddel (li.) und Dr. ...

Zwischenbericht von Landrat Achim Hallerbach bei der Senioren Union Neuwied

Kilgen: „Wer unseren Landrat hört, spürt, dass ihm die Region am Herzen liegt.“ Kreis Neuwied. Die Senioren Union im Landkreis Neuwied ...

Konstruktiver Austausch mit Vereinen und Landesmusikakademie

Ortsvorsteher Neckenig: „Nutzungskonzept Altes Rathaus wird allen Interessen gerecht“ Engers. Der Engerser Ortsvorsteher Dieter Neckenig will ...

Ehrenamtler für die Hausaufgabenbetreuung (HAB) gesucht

Das Mehrgenerationenhaus Neuwied mit seinen vielfältigen Angeboten für Jung und Alt lebt in hohem Maße vom ...

25 Jahre Austausch: Schüler aus Israel zu Gast an der IGS

Seit mittlerweile 25 Jahren wird in Neuwied der Austausch mit Schülern aus Israel gepflegt. Die frühere Maximilian-zu-Wied-Realschule hatte die ...

Herzlich Willkommen „Tanju“!

Mitte März war die Freude im Zoo Neuwied groß, als morgens ein Fohlen neben Trampeltierstute „Sulaika“ im Stroh lag. Noch erfreulicher ...

Reifenstecher im Renzentalweg im Ortsteil Feldkirchen unterwegs

POL-PDNR: NEUWIED  2019-04-16T13:02:52 Neuwied (ots) - Eine böse Überraschung erwartete 3 Eigentümern von ...

Einstellungen

Druckbare Version

17 User online

Samstag, 20. April 2019

    

Alle Logos und Warenzeichen auf dieser Seite sind Eigentum der jeweiligen Besitzer und Lizenzhalter.
Im übrigen gilt Haftungsausschluss. Weitere Details finden Sie im Impressum.

Die Artikel sind geistiges Eigentum des/der jeweiligen Autoren,
alles andere © by Lebendiges Neuwied

Diese Webseite basiert auf pragmaMx 2.4.2.


Ahrweiler           Koblenz           Mayen           Neuwied