Ahrweiler           Koblenz           Mayen           Neuwied

Lebendiges Neuwied

Fotos und Texte aus dem Kreis Neuwied

  


Inhalt

Zufallsbilder

Login

Lesezeit ca. 2 Minuten

„Wer hier nicht dabei war, hat was verpasst!“

Kreis Neuwied

Abschluss der Ministrantenwallfahrt für Trierer Pilgerinnen und Pilger

Rom – „Heute feiern wir eine Art Erntedank für die gemeinsam erlebte Zeit in Rom während der Ministrantenwallfahrt“, hat Bischof Dr. Stephan Ackermann während des Abschlussgottesdienstes des Bistums Trier gesagt. Vom 29. Juli bis 4. August nahmen 1750 Ministranten und Betreuer aus Trier an der zwölften internationalen Wallfahrt teil. Ein Höhepunkt war die Papstaudienz mit 60.000 Kindern und Jugendlichen aus 19 Ländern.

„Intensive, heiße und erlebnisreiche Tage liegen hinter uns“, blickte Bischof Ackermann zurück. Die Reise nach Rom sei für einige sicherlich eine aufregende Erfahrung gewesen. „Für manche ist es mutig, an dieser Fahrt teilzunehmen.“ Das Thema „Mut§ stand im Mittelpunkt des Gottesdienstes in der Kirche St. Paul vor den Mauern. In einem Video erklärten Ministranten, wann sie schon einmal mutig waren. Darauf bezugnehmend sagte der Bischof: „Mutig zu sein, bedeutet, etwas zu machen, was nicht selbstverständlich ist. Man tritt aus der Masse heraus.“ Er gab einen persönlichen Rat an die jungen Gläubigen weiter, den er selbst befolge. „Mir hat mal ein Priester geraten, immer etwas zu tun, vor dem man ein bisschen Angst hat.“ Natürlich könne dies auch schon einmal schief gehen und „ich werde enttäuscht, aber auch daran wächst man und der eigene Horizont weitet sich“.
Die gesamte Woche stand im Zeichen von Willi Graf, der sich aus seinem Glauben heraus gegen das Naziregime stellte. „Und er war, so wie ihr, selbst Ministrant im Bistum Trier!“
Ackermann wünschte den Pilgerinnen und Pilgern, dass sie aus ihrem Dienst am Altar und aus der Wallfahrt Kraft mit in den Alltag nehmen. „Der Ministrantendienst ist kein Dienst wie Rasenmähen oder Zeitungaustragen, sondern es ist eher ein Lebensstil. Ich hoffe, er ist ein Geschenk für euer gesamtes Leben“, gab er den jungen Menschen mit auf den Weg. „Ohne euch geht es nicht“, lautete sein Fazit und er ergänzte: „Wer hier nicht dabei war, hat was verpasst!“

In einem Warm-Up wurden die Kinder und Jugendlichen auf den Gottesdienst vorbereitet und konnten die Tage Revue passieren lassen. Kaplan Tim Sturm stellte Berufe in der Kirche vor. Ein Priester, Pädagoge, eine angehende Kirchenmusikerin, eine Gemeindereferentin und eine Felixianerin, die ein Orientierungs- und Sprachenjahr in Trier absolviert, stellten ihre Aufgaben und Motivationen vor.
Projektleiter der Wallfahrt für die Abteilung Jugend im Bistum Trier, Benedikt Welter, war nach dem erfolgreichen Abschluss ebenfalls begeistert: „Ich bin unglaublich dankbar für vielen schönen Momente. Es war einfach eine ganz tolle Woche“.

Musikalisch begleitet wurde der Abschlussgottesdienst vom Jugendchor St. Matthias aus Neuwied und der Band „Seek Peace“ unter der Leitung von Regionalkantor Thomas Sorger. Die Vorbereitung des Gottesdienstes übernahmen Christian Heinz, Jugend- und Schulpfarrer in Saarbrücken und sogenannte Volontari. Dabei handelt es sich um Jugendliche, die sich ehrenamtlich bei der Wallfahrt in unterschiedlichen Arbeitsgruppen engagierten.

Neben der Papstaudienz, Gottesdiensten, einem Friedensgebet und einem Tanzflashmob gab es ein vielfältiges Programmangebot für die Teilnehmenden, um die Ewige Stadt und Ministranten aus aller Welt kennenzulernen.

Weitere Informationen gibt es auf www.bistum-trier.de. Weitere Bilder und Videos gibt es auf der Facebookseite @minis.bistumTrier und auf Instagram jugendbistumtrier.

Nachrichten aus Neuwied

new: 21.10.2018 Erwin Rüddel bleibt Vorsitzender des CDU-Kreisverbandes Neuwied

Christdemokratische Arbeit im Landkreis Neuwied wird mit großer Geschlossenheit weitergeführt Kreis Neuwied. Die Mitglieder des CDU-Kreisverbandes ...

Neuer Finanzausgleich bringt Verschlechterung für den Landkreis Neuwied

Kreishaushalt fehlen 1,2 Millionen Euro Hallerbach: Land konterkariert Bemühungen zum Schuldenabbau Der Landkreis ...

Verwaltung gibt Weihnachtsbroschüre heraus

Vereine sollen sich beim Amt für Stadtmarketing melden Das Amt für Stadtmarketing plant das bisher ausführliche Programm zum beliebten ...

Pfarrstraße vor Historischem Rathaus bald verkehrsberuhigt

Bald herrscht mehr Ruhe vor dem Historischen Rathaus in der Neuwieder Innenstadt. Darauf macht das städtische Bauamt ...

Lernprojekt „Vom Korn zum Brot“ abgeschlossen

Mädchen und Jungen wandelten auf den Spuren Raiffeisens Das passend zum Raiffeisen-Jahr ausgerufene, kreisübergreifende Projekt „Vom Korn zum ...

Sanierung der Mehrzweckhalle in Raubach wird gefördert

Der 1. Kreisbeigeordnete des Landkreises Neuwied, Michael Mahlert, besuchte gemeinsam mit Verbandsgemeindebürgermeister Volker Mendel in seiner Funktion ...

China-Experte Dr. Gerd Schwandner interviewte OB Einig

Er ist ein ausgewiesener China-Kenner – und zudem Ehrenbürger von Xi’an, der Stadt, in deren Nähe die weltberühmte Terrakotta-Armee ...

Offene Sporthalle: Spiel, Sport und ein Erste-Hilfe-Projekt

Das städtische Kinder- und Jugendbüro (KiJuB) hat in der zweiten Herbstferienwoche in der Sporthalle Oberbieber ein ...

Karnevalsstimmung im Rathaus

Oberbieberer Prinzenpaar erobert Neuwied Es ist ein Novum: Nach 50 Jahren stellen die Karnevalsfreunde Oberbieber (KFO) in der Session 2018/2019 nicht nur ...

Auch Westerwald ist von Kerosinablass betroffen

Landrat Achim Hallerbach fordert lückenlose Aufklärung Kreis Neuwied. Landrat Achim Hallerbach fordert eine ...

Kultur und Dolce Vita

 – Jugendbildungsfahrt nach Italien bot abwechslungsreiches Programm Die Jugendbildungsfahrt der Kreisjugendpflege Neuwied führte die ...

Karate: Der Nachwuchs des KSC Karate Team überzeugt in Puderbach

Das gesamte Team überzeugte mit starken Leistungen, von der U6 bis zur U14. Puderbach, 13.10.2018. Der HBT-CUP in ...

Immer was los: Bei den Affen in der Prinz Maximilian zu Wied Halle

Affen gehören schon immer zu den Lieblingen der Zoobesucher weltweit. Kein Wunder, denn durch ihre Kletterkünste, ihr komplexes Sozialverhalten und ...

Konstruktives Bürgergespräch über den Stadtbusverkehr Neuwied

Oberbürgermeister Jan Einig und 1.Kreisbeigeordneter Michael Mahlert zufrieden über den gemeinsamen Austausch zwischen  Fahrgästen, ...

Arzthelferinnen profitieren von Gesundheitstag

Bad Hönningen, 16. Oktober 2018 – Einen Gesundheitstag der besonderen Art haben Arzthelferinnen aus dem Landkreis Neuwied erlebt. Die Krankenkasse ...

Mit dem Seniorenbeirat die Villa Musica erkundet

Schlossführung und Probenbesuch in der Villa Musica: Das waren die zwei Programmpunkte eines Ausflugs, zu dem der städtische Seniorenbeirat eingeladen ...

POL-PDNR: Schwerer Verkehrsunfall auf der B42 in Höhe Rheinbrohl

2018-10-17T15:04:05 Linz am Rhein (ots) - Am 17.10.2018 gegen 12:00 Uhr befuhr der 77 jährige Unfallverursacher die B 42 ...

Standesamt: Am 31. Oktober keine Beurkundungen möglich

Wegen landesweit umfangreicher EDV-Arbeiten kann das Standesamt der Stadt Neuwied am Mittwoch, 31. Oktober, während der ...

Einstellungen

Druckbare Version

18 User online

Sonntag, 21. Oktober 2018

    

Alle Logos und Warenzeichen auf dieser Seite sind Eigentum der jeweiligen Besitzer und Lizenzhalter.
Im übrigen gilt Haftungsausschluss. Weitere Details finden Sie im Impressum.

Die Artikel sind geistiges Eigentum des/der jeweiligen Autoren,
alles andere © by Lebendiges Neuwied

Diese Webseite basiert auf pragmaMx 2.4.2.


Ahrweiler           Koblenz           Mayen           Neuwied