Ahrweiler           Koblenz           Mayen           Neuwied

Lebendiges Neuwied

Fotos und Texte aus dem Kreis Neuwied

  


Inhalt

Zufallsbilder

Login

Artikel zum Thema: Kreis Neuwied



Grundschüler aus Waldbreitbach sind jetzt Streuobstexperten

Kreis Neuwied

Obstbaumschnittkurs im grünen Klassenzimmer auf dem Klosterberg

Aus den Schülerinnen und Schülern der 4.Klasse der Grundschule Waldbreitbach sind mittlerweile Streuobstexperten geworden. Dies konnten sie kürzlich beim Obstbaumschnittkurs im grünen Klassenzimmer auf dem Klosterberg unter Beweis stellen. Begonnen hatte alles als die Gärtnerin der Klostergärten zusammen mit Schülern der Grundschule Waldbreitbach und Unterstützung des Umweltreferates der Kreisverwaltung Neuwied einen Apfelsortengartens gepflanzt hat.

Die Schüler der Grundschule Waldbreitbach sind mittlerweile Streuobstexperten geworden. Begonnen hatte alles als die Gärtnerin der Klostergärten zusammen mit Schülern der Grundschule Waldbreitbach und Unterstützung des Umweltreferates der Kreisverwaltung Neuwied einen Apfelsortengartens gepflanzt hat.

Riesen Erfolg beim Karate Europa Cup in Nove Zamky/Slowakei

Kreis Neuwied

Nove Zamky, 19. - 22. Juni 2015. Beim diesjährigen Europa Cup der Stilrichtung Shito-Ryu konnten die Sportler vom KSC Karate Team voll überzeugen. Vorab hatten sich Denis Jankowski, Justin Müller, Priti Pelia, Samira Greb, Lara Neumann und Marcel Neumann für dieses Turnier qualifiziert, und alle 6 konnten sich am Ende über eine Medaille freuen.

Die Sportler des KSC für die Deutsche Mannschaft

Verkürzte Öffnungszeit der Wertstoffhöfe

Kreis Neuwied

Kreis Neuwied. Wie die Kreisverwaltung mitteilt, schließen die Wertstoffhöfe Linz, Neuwied und Linkenbach am Freitag, den 17. Juli aus betrieblichen Gründen bereits um 12 Uhr. Letzte Anlieferungsmöglichkeit: 11.45 Uhr. Weitere Informationen: Abfallberatung der Kreisverwaltung Neuwied, Tel. 02631/803-308

Wertstoffsammlung gehört in kommunale Hand

Kreis Neuwied

Kreisabfallwirtschaft Neuwied unterstützt die Position des VKU

Kreis Neuwied - Der Verband kommunaler Unternehmen (VKU) hat kürzlich Stellung zum neuen Wertstoffgesetz bezogen, das nach dem Willen der Bundesregierung noch in dieser Legislaturperiode verabschiedet werden soll. Zwar wurde bislang noch kein konkreter Entwurf des Wertstoffgesetzes veröffentlicht, Informationen aus dem Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit (BMUB) deuten aber darauf hin, dass nach den Verpackungen künftig weitere Haushaltsabfälle von der öffentlichen Hand auf die Privatwirtschaft verlagert werden sollen. "Das Interesse des Gemeinwohls, der Bürgerschaft, und einer ökologischen Verwertung müssen auch künftig die Maximen der Wertstofferfassung sein. Dies kann deshalb nur in der Hand der Kommunen liegen", so der 1.Kreisbeigeordnete und zuständige Dezernent für die Abfallwirtschaft, Achim Hallerbach.

Wiedtalbad ändert Eintrittspreise der Sauna

Kreis Neuwied

Hausen / Wied. Für den Saunabesuch im Wiedtalbad in Hausen / Wied gelten ab dem 1. Juli 2015 neue Preise. Eine Tageskarte für die Sauna kostet dann 14,00 € pro Person, 1,00 € mehr als zuvor. Grund dafür ist eine Änderung des Umsatzsteuergesetzes für Saunen in Deutschland. Der Satz wurde von 7 % auf 19 % angehoben. „An unsere Gäste wird nur der prozentuale Anteil der Steuererhöhung weitergegeben“, so Bürgermeister Werner Grüber. „Dafür ist ab sofort aber die Nutzung von Freibad und Hallenbad bereits in diesem Tarif enthalten. Mit dieser Regelung konnte ein zusätzliches Bonbon für die Besucher geschaffen werden.“

Das Ticket für die reine Saunanutzung entfällt, es wird nur noch das Kombiticket angeboten. Die Zehnerkarte kostet jetzt 113,00 €, was einer Ersparnis von 27,00 € gegenüber dem Einzelbesuch entspricht. Die 3-Stunden-Karte wird ebenfalls um 1,00 € auf 12,00 € angehoben.

 

Junge Lesetalente aus dem Kreis Neuwied begeistern Jury

Kreis Neuwied

Vorlesewettbewerb-Kreisentscheid der Förderschulen mit dem Schwerpunkt Lernen
Der diesjährige Kreisentscheid der Schulen mit dem Förderschwerpunkt Lernen im Landkreis Neuwied fand in den Räumlichkeiten des Berufsbildungswerkes des Heinrich Hauses in Neuwied - Heimbach-Weis statt. Mit großer Spannung warteten die Teilnehmer auf die von Achim Hallerbach, 1. Kreisbeigeordneter und Jugendamtsdezernent vorgenommene Siegerehrung. Alle teilnehmenden Kinder und Jugendlichen erhielten unter begeistertem Beifall eine Teilnahmeurkunde und ein Buchgeschenk überreicht. Die Sieger der jeweiligen Klassenstufen erhielten zudem eine Siegerurkunde, die sie überrascht und stolz entgegennahmen.

Der diesjährige Kreisentscheid der Schulen mit dem Förderschwerpunkt Lernen im Landkreis Neuwied fand in den Räumlichkeiten des Berufsbildungswerkes des Heinrich Hauses in Neuwied - Heimbach-Weis statt. Mit großer Spannung warteten die Teilnehmer auf die von Achim Hallerbach, 1. Kreisbeigeordneter und Jugendamtsdezernent vorgenommene Siegerehrung. Alle teilnehmenden Kinder und Jugendlichen erhielten unter begeistertem Beifall eine Teilnahmeurkunde und ein Buchgeschenk überreicht. Die Sieger der jeweiligen Klassenstufen erhielten zudem eine Siegeruhrkunde, die sie überrascht und stolz entgegen nahmen.

Land gewährt Zuschuss

Kreis Neuwied

Oberraden. Einen weiteren Zuschuss aus dem Dorferneuerungsprogramm erhält die Schwerpunktgemeinde Oberraden für die Neugestaltung der Ortsmitte im Ortsteil Niederraden.

Der 1. Kreisbeigeordnete Achim Hallerbach übergab gemeinsam mit Martina Jungbluth den Verantwortlichen vor Ort den Bewilligungsbescheid in Höhe von 38.100 Euro. 
Foto (v.l.n.r.):  1. Kreisbeigeordneter Achim Hallerbach, Achim Braasch (Ortsbürgermeister), Martina Jungbluth (Kreisverwaltung Neuwied), Hans-Jürgen Barg (Dorfgemeinschaft Niederraden), Hans-Werner Breithausen (Bürgermeister der Verbandsgemeinde Rengsdorf),

„Touristik-Verband Wiedtal blickt auf ein erfolgreiches Jahr zurück“

Kreis Neuwied

Mitgliederversammlung fand im Hotel zur Engelsburg statt

Hausen / Wied. In der Mitgliederversammlung des Touristik-Verband Wiedtal e.V im Hotel zur Engelsburg in Hausen / Wied konnte auf ein erfolgreiches Jahr 2014 zurückgeblickt werden. Der 1. Vorsitzende Bürgermeister Werner Grüber informierte, dass der Verein inzwischen 52 Mitglieder aus dem Tourismus und anderen Branchen hat. Florian Fark, Leiter der Tourist-Information, stellte den Jahresabschluss 2014 vor. Das Geschäftsjahr wurde mit einem Überschuss von 930 Euro abgeschlossen. Auf der Einnahmenseite konnten vor allem der Fremdenverkehrsbeitrag und der Verkauf von Wanderkarten deutlich gesteigert werden. Bei den Ausgaben lagen die Portokosten weit über dem Plan, was vor allem durch viele Prospektanfragen aus Belgien begründet wurde. Nach dem Bericht der Rechnungsprüfer wurde der Vorstand einstimmig entlastet.

Foto: Touristik-Verband Wiedtal e.V.

Preisträger des ÖPNV Gewinnspiels freuten sich über ihre Gewinne

Kreis Neuwied

„Das ÖPNV-Gewinnspiel in der Ausgabe des Verbundfahrplanes für den Landkreis Neuwied erfreut sich seit Jahren großer Beliebtheit und es bestätigt uns auch die breite Akzeptanz des Angebots“, freut sich der 1. Kreisbeigeordnete und zuständige Dezernent Achim Hallerbach anlässlich der Gewinnvergaben. Dieses Jahr konnten insgesamt 42 Preise an die glücklichen Gewinner überreicht werden.

Betreuungsgeld - nicht für alle Familien eine Alternative

Kreis Neuwied

Betreuungsgeld - nicht für alle Familien eine Alternative zur Betreuung in einer Kita oder Tagespflege
Hallerbach: Wahlfreiheit für Eltern - Kreisjugendamtsbezirk weist gute Infrastruktur zur frühkindlichen Förderung auf

Kreis Neuwied - Das Betreuungsgeld - vor gut eineinhalb Jahren eingeführt - erfreut sich bundesweit offensichtlich immer größerer Beliebtheit. Für den Landkreis Neuwied sieht der zuständige Beigeordnete und Dezernent für Jugend und Familie diesen Trend eher verhalten. "Wenn wir die bisherigen Antragszahlen von 2015 auf das gesamte Jahr hochrechnen, werden wir wohl eine ähnliche Antragszahl erhalten, wie im Vorjahr. 2014 haben exakt 607 Mütter und Väter das Betreuungsgeld beantragt, die ihr Kind selbst betreuen und keinen Platz in einer Kindertagesstätte oder in öffentlich geförderter Kindertagespflege in Anspruch nehmen", erklärt der 1.Kreisbeigeordnete Achim Hallerbach. Mit einer ähnlich hohen Antragszahl rechnet er auch für 2015. Von den 252 Antragstellern bis einschließlich 26. Mai waren 234 weiblich und 18.

Hoher Sicherheitsstandard in der Jugendpflege im Kreis Neuwied

Kreis Neuwied

Am 08.06.2015 fand im Maximilian-zu-Wied Saal der Kreisverwaltung Neuwied ein Erste - Hilfe - Training für das Team der Jugendpfleger/innen und Kreisjugendpfleger im Kreis Neuwied statt.
Der Erste-Hilfe-Auffrischungskurs wurde vom Deutschen Roten Kreuz unter der fachkundigen Leitung von Alfred Hofmann durchgeführt. Bereits zwei Jahre zuvor absolvierten die Jugendpfleger/innen die Ausbildung zum betrieblichen Ersthelfer.
Ersthelfer sind befähigt bei einem medizinischen Notfall oder einem Unfall lebensrettende Sofortmaßnahmen einzuleiten. Gemäß § 10 ArbSchG muss in jedem Betrieb in Deutschland eine ausreichende Anzahl ausgebildeter betrieblicher Ersthelfer zur Verfügung stehen. Diese stellen das erste Glied der Rettungskette dar, sichern den Notfallort, den Hilfebedürftigen, sich selbst, ergreifen Sofortmaßnahmen, informieren ggfls. den Notruf und leisten, wenn notwendig, weitere erste Hilfe, bis der Rettungsdienst am Notfallort eintrifft.
 

Grundschule in Straßenhaus startet ins Lernpatenprojekt

Kreis Neuwied

Zeit schenken heißt Kinder unterstützen

Auch die Grundschule in Straßenhaus beteiligt sich künftig am Lernpatenprojekt im Landkreis Neuwied  und ermöglicht den dortigen Schülern die Unterstützung durch ausgebildete Lernpaten. Hierzu fand eine Informationsveranstaltung als Auftaktveranstaltung an der Grundschule in Straßenhaus statt. Somit zählt die Grundschule in Straßenhaus zu den jetzt insgesamt 13 Grundschulen im Landkreis Neuwied, die das Lernpatenprojekt umsetzen.

Auch die Grundschule in Straßenhaus beteiligt sich künftig am Lernpatenprojekt im Landkreis Neuwied  und ermöglicht den dortigen Schülern die Unterstützung durch ausgebildete Lernpaten. Hierzu fand eine Informationsveranstaltung als Auftaktveranstaltung an der Grundschule in Straßenhaus statt. Somit zählt die Grundschule in Straßenhaus zu den jetzt insgesamt 13 Grundschulen im Landkreis Neuwied, die das Lernpatenprojekt umsetzen.

Antragsverfahren für alle Agrarumwelt-Programme

Kreis Neuwied

MINISTERIUM FÜR UMWELT, LANDWIRTSCHAFT, ERNÄHRUNG, WEINBAU UND FORSTEN

Mainz, 12.06.2015
Landwirtschaft
Landwirtschaftsministerium eröffnet Antragsverfahren für alle Agrarumwelt-Programme

Das rheinland-pfälzische Landwirtschaftsministerium hat das Antragsverfahren für alle Agrarumwelt- und Klimamaßnahmen im Rahmen des Programms „Entwicklung von Umwelt, Landwirtschaft und Landschaft“ (EULLa) eröffnet. Förderanträge können bis zum 17. Juli 2015 bei den Kreisverwaltungen gestellt werden.
Sowohl Neueinsteiger als auch Programmteilnehmer mit auslaufenden Verträgen können neue Fünf-Jahresverpflichtungen für die unten stehenden Maßnahmen beantragen. Über Einzelheiten zu den Programmteilen können sich Interessenten auf der Internetseite www.eler-paul.rlp.de und www.pflanzenbau.rlp.de informieren. Die Kreisverwaltungen halten die Antragsformulare vor und erteilen Auskünfte zum Antragsverfahren. Fachliche Fragestellungen können mit den Beratern und Beraterinnen der Dienstleistungszentren für den ländlichen Raum oder den Fachberatern/innen für Naturschutz besprochen werden.

Kanufreizeit 2015 auf der Lahn - Noch wenige Plätze frei !!!

Kreis Neuwied

Auch in diesem Jahr veranstaltet die Kreisjugendpflege Neuwied in Kooperation mit der Jugendpflege der Verbandsgemeinde Waldbreitbach eine Kanufreizeit für Jugendliche ab 12 Jahren. Die diesjährige Kanufreizeit wird vom Freitag, 10.07 bis Sonntag 12.07.2015 in Weilburg an der Lahn stattfinden.

Gemeinsames Projekt hilft Kreis beim Energiesparen

Kreis Neuwied

Kreisverwaltung kooperiert mit Stadtwerken beim Energiecontrolling

Gemeinsam mit den Stadtwerken Neuwied hat jetzt die Kreisverwaltung eine Kooperation besiegelt, nach der die Energie- und Wasserverbräuche der kreiseigenen Gebäude zukünftig durch ein EDV-basiertes Energiecontrollingsystem der Stadtwerke Neuwied überwacht werden.

Am Rande der Vertragsunterzeichnung zum Energiecontrolling führte Landrat Kaul aus: „Wie im privaten Bereich, sind auch wir als kommunale Gebäudeeigentümer daran interessiert, unseren Energieverbrauch zu kennen und durch geeignete Maßnahmen zu minimieren oder optimieren. Darüber hinaus ist es bei der Größe der kreiseigenen Schulen und Verwaltungsgebäude nicht immer gewährleistet, dass jeder Wasserhahn oder Spülkasten permanent auf seine Funktionsfähigkeit überprüft werden kann.“

Auf dem Foto stehend von links: Rüdiger David, Immobilienmanager des Landkreises Neuwied, David Meurer Energiemanagementbeauftragter SWN, Frank Ackermann Geschäftsfeldleiter Techn. Querschnitt & Energiewende, Dieter Meeß, Michael Tröster Teamleiter Netzwirtschaft Sitzend von links: Landrat Rainer Kaul, SWN Geschäftsführer Stefan Herschbach

Nicht jedes Glas gehört ins Altglas

Kreis Neuwied

Altglascontainer richtig befüllen
 
Kreis Neuwied. Wie die Kreisverwaltung Neuwied mitteilt wird ein großer Teil aller Glasverpackungen ordnungsgemäß über die rund 500 Altglascontainer im Kreisgebiet entsorgt. Die Mülltonnen sind hierfür tabu. Auch funktioniert die notwendige Vorsortierung nach Farben recht gut. Anrufe bei der Abfallberatung zeigen jedoch weiteren Informationsbedarf zum Thema Altglasrecycling. Die Kreisabfallberatung erläutert die wichtigsten Fakten: Blaues, schwarzes oder rotes Behälterglas gehört in den Einwurf für Grünglas, dort stören „Fehlfarben“ am wenigsten. Nicht in den Altglascontainer dürfen Spiegel, Fensterglas, feuerfestes Glas, Ceran-Felder, Kristallglas, Glühbirnen aller Art und Leuchtstoffröhren. Diese Spezialgläser enthalten Schadstoffe oder haben abweichende Schmelztemperaturen und können zu Einschlüssen und Schwachstellen im Recyclingglas führen. Die einfache Faustformel lautet daher: Nur leere Glasflaschen und Schraubdeckelgläser ohne Verschlüsse und nach Farben sortiert in den Altglascontainer werfen, dann klappt das Recycling problemlos. Für die Leerung der Altglascontainer und für jegliche Serviceanfragen bzgl. der Stellplätze im Kreis Neuwied ist die Fa. SITA zuständig (Tel.: 02631/8994-85).

Fit für die Zahn-Präventionsarbeit in der Kita

Kreis Neuwied

Die Lebenswelt in der Kita hat sich in den vergangenen Jahren erheblich verändert. Deshalb hat die LAGZ (Landesarbeitsgemeinschaft Jugendzahnpflege) ihr Kita-Konzept zeitgemäß weiterentwickelt. Kürzlich fand ein Seminar für Patenzahnärztinnen und –zahnärzte von Kindertagesstätten statt, zu dem der Vorsitzende der AGZ Neuwied, Zahnarzt Dr. Hubert Heimann eingeladen hatte. Die Referentinnen Dr. Pia Rheinheimer-Hess, Zahnärztin und Alwine Schmiedkunz, Gesundheitspädagogin zeigten neben dem theoretischen Teil auch pädagogische Kniffe für die Arbeit mit Vorschulkindern. Das Interesse der hiesigen Zahnärzte war groß und alle haben die Veranstaltung aktiv mitgestaltet.

Strategie gegen Multirestistente Erreger im Kreis Neuwied auf gutem Weg

Kreis Neuwied

Ausbreitung von Antibiotika- und anderen Resistenzen muss gestoppt werden

MdB Erwin Rüddel lobte Arbeit des Kreisgesundheitsamtes

Zu einem Informationsaustausch besuchte der Bundestagsabgeordnete Erwin Rüddel kürzlich das Neuwieder Kreisgesundheitsamt. Er stellte sich dabei den Fragen von Achim Hallerbach, 1. Kreisbeigeordneter und Gesundheitsdezernent, der Leiterin des Gesundheitsamtes, Beate Kölb und ihrer Stellvertreterin Dr. Hilde Hamm. Im Mittelpunkt des Gespräches standen Fragen rund um die Themen „Multiresistente Erreger“ und der Deutschen Antibiotika-Resistenzstrategie (DART 2020) sowie dem Impfen.

Foto: Zu einem Informationsaustausch besuchte der Bundestagsabgeordnete Erwin Rüddel (2.v.l.) kürzlich das Neuwieder Kreisgesundheitsamt. Er stellte sich dabei den Fragen von Achim Hallerbach, 1. Kreisbeigeordneter und Gesundheitsdezernent (rechts), der Leiterin des Gesundheitsamtes, Beate Kölb (links) und ihrer Stellvertreterin Dr. Hilde Hamm. Im Mittelpunkt des Gespräches standen Fragen rund um die Themen „Multiresistente Erreger“ und der Deutschen Antibiotika-Resistenzstrategie (DART 2020) sowie dem Impfen.


1108 Artikel (62 Seiten, 18 Artikel pro Seite)

Nachrichten aus Neuwied

new: 21.01.2018 POL-PDNR: Pressemeldungszusatz der Polizei Betzdorf vom 20.01.2018

20.01.2018 – 20:04 Betzdorf (ots) - 1. Tankbetrug und mehr ... Am heutigen Samstag, 20.01.2018 wurde gegen 13.20 Uhr ...

new: 21.01.2018 POL-PDNR: Pressemeldung der Polizeiinspektion Neuwied vom 21.01.2018

POL-PDNR: Sachbeschädigung an PKW
21.01.2018 – 09:52 Betzdorf (ots) - Am Samstagabend, 20.01.2018, kam es in der ...

new: 21.01.2018 POL-PDNR: Pressemitteilung der Polizei Linz am Rhein vom Sonntag, 21.01.2018

21.01.2018 – 10:40 Polizei Linz am Rhein (ots) - Pressemitteilung der Polizei Linz am Rhein 1. Tageswohnungseinbruch ...

• Musik als Schlüssel - Seminar für pflegende Angehörige und Fachkräfte

Demenz zählt zu den großen Leiden der alternden Gesellschaft: Immer mehr Menschen gleiten allmählich ins ...

15. Geburtstag Bunter Kreis Rheinland

– zwei Wohnzimmer-Konzerte mit dem Sänger Patric zu gewinnen Am 22. Januar 2018 feiert der Bunten Kreis Rheinland seinen 15. Geburtstag und ...

POL-PDNR: Pressemeldung der Polizeiinspektion Neuwied vom 19.01.2018

POL-PDNR: Pressemeldung der PI Straßenhaus vom 19.01.2018
19.01.2018 – 11:05 Puderbach (ots) - Am Donnerstag, ...

POL-PDNR: Pressemitteilung der PI Neuwied vom 18.01.2018

POL-PDNR: "Mit Realschulabschluss in den Streifenwagen"
18.01.2018 – ...

Dierdorf übernimmt Gesamtleitung städtischer Kitas

Expertin aus Verwaltung in neu geschaffene Stelle berufen Die Stadt Neuwied betreibt mittlerweile zehn Kindertagestätten. Die Kooperation zwischen den ...

Kümmelsbergweg erhält neue Fahrbahndecke

Sperrung am 24. und 25. Januar SBN im Bereich Einfahrt Sommerheck Neuwied. Im Kümmelsbergweg Niederbieber  wird der ...

Bekannte Gesichter – neue Ämter

Landrat und Beigeordneter begrüßen neue Büroleiterin In ihren neuen Funktionen stellten sich zum Jahresbeginn der neue Landrat des Kreises ...

Schlossstraße beim Currywurst-Festival gesperrt

In Neuwied herrscht vom 26. bis 28. Januar wieder das Currywurst-Fieber. Die Stände sind Freitag und Samstag von 11 bis 20 ...

Wasserböcke – Eine neue Tierart auf der Afrikawiese des Zoo Neuwied

Wer den Zoo Neuwied besucht, wird zunächst vom unverwechselbaren Geräusch der Flamingos lautstark empfangen. Gleich danach können die Besucher ...

Mitmachtheater landet auf dem „Kinderplanet“

„Das Tollste war, dass wir am Ende durch den Eispalast kriechen durften“, berichtete Alina (5) mit strahlenden Augen. Eispalast? Die Rede ist vom ...

POL-PDNR: Pressemeldung der Polizeiinspektion Neuwied vom 17.01.2018

POL-PDNR: Spielzeugwaffe löste Polizeieinsatz aus
17.01.2018 – 17:06 Dierdorf (ots) - Am Mittwochnachmittag ...

Für Ferienangebote des KiJub jetzt anmelden

Fachleute haben abwechslungsreiches Programm erstellt Das Kinder- und Jugendbüro (KiJuB) der Stadt Neuwied veranstaltet auch in diesem Jahr während ...

Schon ein Jahr früher zur Schule gehen …

Neuwieder „Kann-Kinder“ können jetzt angemeldet werden Auch Kinder, die noch nicht schulpflichtig sind, ...

Wintereinbruch verhindert stellenweise Abfuhr der blauen Tonnen

Landrat Hallerbach bittet um Verständnis Leider muss aus Witterungs- und Sicherheitsgründen die Entsorgung der ...

Landrat mahnt Landesregierung: Kommunen endlich ernst nehmen

Hallerbach: müssen unsere Aufgaben bewältigen können Kreis Neuwied – Der Neuwieder Landrat Achim ...

11 User online

Sonntag, 21. Januar 2018

    

Alle Logos und Warenzeichen auf dieser Seite sind Eigentum der jeweiligen Besitzer und Lizenzhalter.
Im übrigen gilt Haftungsausschluss. Weitere Details finden Sie im Impressum.

Die Artikel sind geistiges Eigentum des/der jeweiligen Autoren,
alles andere © by Lebendiges Neuwied

Diese Webseite basiert auf pragmaMx 2.4.2.


Ahrweiler           Andernach           Koblenz           Mayen           Neuwied