Ahrweiler           Koblenz           Mayen           Neuwied

Lebendiges Neuwied

Fotos und Texte aus dem Kreis Neuwied

  


Inhalt

Zufallsbilder

Login

Artikel zum Thema: Kreis Neuwied



Psychiatriebeirat des Landkreises Neuwied tagt im Kreishaus

Kreis Neuwied

Neue Angebote der gesetzlichen Krankenkassen waren Thema

Zu seiner Frühjahrssitzung war der Psychiatriebeirat des Landkreises Neuwied im Kreishaus zusammengekommen, um aktuelle Entwicklungen rund um die gemeindenahe psychiatrische Versorgung im Landkreis zu beraten. Als Gast konnte der 1. Kreisbeigeordnete Achim Hallerbach Frau Sarah Behrens von der Koordinierungsstelle Mittelrhein des Netzwerkes seelische Gesundheit Rheinland-Pfalz Saarland (ivita) begrüßen.

 (v.l.) 1. Kreisbeigeordneter Achim Hallerbach, ivita-Koordinatorin Sarah Behrens und Psychiatriekoordinator Dr. Ulrich Kettler

Teilhabe am politischen und öffentlichen Leben behinderter Menschen

Kreis Neuwied

Barrierefreie Wahlräume gehören zur Herstellung gleichwertiger Lebensbedingungen dazu.

Die rheinland-pfälzische Landtagswahl am 13. März 2016 nähert sich mit großen Schritten. Alle Bürgerinnen und Bürger sind aufgerufen, an der Wahl teilzunehmen  „Menschen mit Behinderungen haben die gleichen Rechte wie alle anderen Menschen auch und jeder sollte von seinem Wahlrecht Gebrauch machen, um die Politik in diesem Land für die nächsten 5 Jahre mitzubestimmen“, appelliert Petra Grabis, Vorsitzende des Beirates zur Teilhabe von Menschen mit Behinderung an die wahlberechtigte Bevölkerung im Landkreis Neuwied. Dazu gebe es zahlreiche Unterstützungsangebote. Landrat Rainer Kaul als Kreiswahlleiter und der Vorstand des Beirates präsentierten ein Info-Heft mit dem Titel „Gehen Sie wählen. Ihre Stimme zählt! Es enthält Informationen zum Wahlablauf in leichter Sprache und ist im Bürgerbüro der Kreisverwaltung erhältlich. Es handelt sich dabei um eine Übersetzung eines Faltblattes des Landeswahlleiters von schwerer in leichte Sprache.

Von links nach rechts: Geschäftsführer des Beirates Michael Hirsch,  Hans Werner Kaiser, Herbert Woidtke, Kornelia Valerius, Andrea Oosterdyk, Petra Grabis und Landrat Rainer Kaul

Die Teilnehmer des 57. Vorlesewettbewerbs zeigten eine hohe Lesekompetenz

Kreis Neuwied

Die Teilnehmer des 57. Vorlesewettbewerbs zeigten eine hohe Lesekompetenz und machten die Entscheidung bis zum Ende spannend

Daniel Harder von der  Freien Christlichen Schule Neuwied ist Kreissieger

Kreis Neuwied – Große Spannung und eine hohe Qualität der insgesamt 16 Teilnehmerinnen und Teilnehmer  prägten den diesjährigen Kreisentscheid des 57. Vorlesewettbewerbes, der vom Börsenverein des Deutschen Buchhandels ausgeschrieben wurde. „Die Leistungen der Teilnehmer lagen auch in diesem Jahr alle sehr dicht beieinander, so dass es am Ende Nuancen waren, die den Unterschied ausgemacht haben“, so der 1.Kreisbeigeordnete Achim Hallerbach, bei der Ehrung des Kreissiegers 2016, Daniel Harder von der Freien Christlichen Schule Neuwied.

Ein strahlender Gewinner: Daniel Harder (in der Bildmitte auf dem Stuhl sitzend) ist der Kreissieger des 57. Vorlesewettbewerbs im Kreismuseum Neuwied. Er vertritt den Landkreis Neuwied beim Bezirksentschied in Koblenz. Er wird umrahmt von den Siegern der teilgenommenen 16 Realschulen plus und Gymnasien sowie der Kreisjury.

Umweltbildungsreihe der Kreisverwaltung

Kreis Neuwied

Neuwied vermittelt Wissen zu Zukunftstechniken
Insgesamt 29 Workshops fanden an Schulen im Landkreis statt

Insgesamt 29 Workshops bot die Kreisverwaltung durch die deutsche Umwelthilfe allen weiterführenden Schulen im Landkreis kostenlos an.  „Die Sensibilität für unser Klimasystem und die Offenheit für neue Energiesysteme muss in jungen Jahren geweckt kann, unterstreicht  Achim Hallerbach, 1. Kreisbeigeordneter des Landkreises Neuwied und ergänzte: „ Wir unterstützen mit diesem Bildungsangebot den naturwissenschaftlichen Unterricht an den Schulen. Jungen Menschen, die sich auch nach der Schule mit den neuen Energietechniken beschäftigen, bieten sich hervorragende Berufschancen.“ Die Umweltbildungsreihe soll auch um Angebote für Grundschulen im neuen Jahr erweitert werden.

Spannende Eindrücke in die Welt der Energieversorgung bekamen aktuell drei Klassen der Realschule Plus in Puderbach. Dr. Markus Phlippen’, Biologe, Journalist und Umweltpädagoge bei der deutschen Umwelthilfe unterrichtete an der Friedrich-von-Bodelschwingh  Realschule plus in Puderbach über erneuerbare Energien, Speichertechniken und den Klimawandel.

7 Medaillen für KSC Karate Team beim Rhein-Shia

Kreis Neuwied

Vereine aus 12 Nationen nahmen teil. Mit 2x Gold, 2x Silber und 3 mal Bronze gehört das KSC Karate Team zu den Top 5 beim Internationalen Rhein Shia.

Mayen, 30.1.2016. Neben dem Wettkampf gab es beim Rhein-Shiai auch Training für alle Altersklassen. Christian Grüner, Ausrichter und Organisator, hatte dazu Uli Neumann und Nika Tsurtsumia eingeladen, beide Trainer des KSC Karate Team.

 Loius Fahrenbruch (rot) mit Fausttechnik zum Körper

 

Tuberkulosefortbildungs- Veranstaltung fand zum 15. Mal in Neuwied statt

Kreis Neuwied

Zum 15. Mal in jährlicher Folge veranstaltete das Kreisgesundheitsamt eine Fortbildungsveranstaltung zum Thema Tuberkulose. Teilnehmer waren wieder Fachkräfte, die in der Tuberkulosefürsorge tätig sind. Ziel war der Erfahrungsaustausch für Praktiker aus den Bereichen angewandte Tuberkulosebekämpfung und Infektionsschutz.

Schwerpunkt der Veranstaltung war dieses Mal das TBC Screening bei Flüchtlingen in den Erstaufnahmeeinrichtungen bzw. die Empfehlungen zur Vorgehensweise an die Gesundheitsämter.

Der 1. Kreisbeigeordnete und zuständige Gesundheitsdezernent Achim Hallerbach (links) konnte wieder Fachkräfte, die in der Tuberkulosefürsorge tätig sind, zur jährlichen Fachkräftefortbildung in Neuwied begrüßen. Larissa Rieken (2.v.l.) hatte die Veranstaltung des Kreisgesundheitsamtes organisiert. Ferner auf dem Foto (v.l.) Dr. Jörg Groth (beratender Pneumologe des Neuwieder Gesundheitsamtes), Dr. Hilde Hamm (stv. Leiterin des Gesundheitsamtes), Dr. Peter Nicolay von der Firma Quiagen  und Dr. Klaus Kienast, der Chefarzt der Lungenheilkunde, Hufelandklinik Bad Ems.

Generationsübergreifend- familienfreundlich und barrierefrei.

Kreis Neuwied

Tourismus profitiert von barrierefreier Gestaltung
Die jüngste Sitzung des Beirates zur Teilhabe von Menschen mit Behinderung fand in der Jugendherberge in Leutesdorf statt. Dabei war die Umsetzung der gesetzlich vorgeschriebenen Barrierefreiheit von besonderem Interesse. Beim Rundgang durchs Haus unter der Führung von Claudia Reisdorf konnten sich die Beiratsmitglieder und Gäste davon überzeugen, dass hier Gäste mit und ohne Behinderung willkommen sind und selbständig zurechtkommen. Für Rollstuhlfahrer gibt es behindertengerechte Zimmer mit einzelnen Betten, barrierefreiem Waschtisch, Klappspiegel, Duscharmaturen, Klappsitz, barrierefreies WC mit Stützgriff nach E-DIN 18040 und Aufzugnutzung für Rollstuhlfahrer mit Euroschlüssel.

Lara Neumann gewinnt Karate Champions Cup

Kreis Neuwied

23. Januar 2016. Hard/Österreich.

Eine souveräne Vorstellung von Lara Neumann sichert Ihr den Sieg beim Champions Cup in der Alterklasse U21. In jeder Runde dominierte die Kämpferin aus Puderbach klar Ihre Gegner.

Bild: Lara Neumann (roter Gürtel) mit Fausttechnik.

Sonderabfuhr für Weihnachtsbäume beendet

Kreis Neuwied

Zweite Nutzung als Energieträger

Kreis Neuwied. Vom 7. Januar bis 2. Februar fand die alljährliche Sonderabfuhr der Weihnachtsbäume statt. Wenn die Bäume abgeschmückt auf der Straße liegen, haben sie zwar als Schmuckstück im heimischen Wohnzimmer ausgedient. „Doch damit ist ihre Mission noch nicht erfüllt. Die Bäume stehen jetzt am Start, um ein weiteres Mal genutzt zu werden“, erklärt der 1.Kreisbeigeordnete Achim Hallerbach die Dienstleistung als öffentlich-rechtlicher Entsorgungsträger im Landkreis. Damit startet auch für das beauftragte Abfuhrunternehmen eine logistische Herausforderung, die nur unter Einsatz aller verfügbaren Fahrzeuge bewältigt werden kann.

Erst Schmuckstück, dann abgeschmückt zur weiteren Nutzung. Die eingesammelten Weihnachtsbäume im Landkreis Neuwied werden thermisch verwertet und dienen der Energieerzeugung (Foto: privat)

Kommunales Investitionsprogramm 3.0

Kreis Neuwied

14 Millionen Euro Fördermittel für Kreis Neuwied - Staatssekretär Prof. Barbaro informiert sich vor Ort

Staatssekretär Salvatore Barbaro informierte sich in Neuwied über den Stand des von Land und Bund bewilligten Förderprojektes an der Carl-Orff-Schule. Über 14 Millionen Euro aus den Investitionsprogrammen von Bund und Land ermöglichen es dem Landkreis, der Stadt und den Verbands- und Ortsgemeinden voraussichtlich 31 Bauprojekte zu realisieren. Mit Landrat Rainer Kaul nahm Staatssekretär Barbaro das Bewegungsbad der Carl-Orff-Schule in Neuwied-Engers in Augenschein, eines der bereits bewilligten Projekte. Die in der Trägerschaft des Landkreises Neuwied befindliche Carl-Orff-Schule ist die größte staatliche Förderschule mit dem Förderschwerpunkt „ganzheitliche Entwicklung“ im nördlichen Rheinland-Pfalz. „Die energetische und technische Sanierung des mittlerweile 40 Jahre alten Bewegungsbades, die auf Kosten von 1,4 Millionen Euro geschätzt wurde, wurde aufgrund der besonderen pädagogischen Bedeutung für die Schülerinnen und Schüler auf die die Projektliste genommen“, erläuterte Rüdiger David, Referatsleiter Immobilienmanagement, die Prioritätensetzung.

(v.l.n.r.) Landrat Rainer Kaul, Staatssekretär Dr. Salvatore Barbaro, Konrektorin Gretel Dornauf, Referatsleiter Rüdiger David, Landtagsabgeordneter Fredi Winter

B 413 – Von Rodungsarbeiten auch ÖPNV betroffen

Kreis Neuwied

"Rodungsarbeiten auf B 413 in der Ortslage Dierdorf - Behinderungen für die Omnibuslinie 103

Aufgrund von Rodungsarbeiten auf der B 413 innerhalb der Ortslage Dierdorf muss ab Montag, 22.02.2016 bis voraussichtlich Freitag, 4.03.2016 die Verkehrsregelung entsprechend angepasst werden. Hiervon ist auch die Omnibuslinie 103 von SWB Bus und Bahn betroffen.

Wir trauern um Roger Willemsen

Kreis Neuwied

Pressemitteilung des Afghanischen Frauenvereins

Wir trauern um Roger Willemsen

Liebe Afghanistan-Freundinnen und Freunde,

in der Nacht zum Montag ist Roger Willemsen, unser Freund und Schirmherr des Vereins, gestorben. Unsere Trauer darüber ist unfassbar groß. Wir sind alle bestürzt, dass ein so edler Menschenfreund aus unsere Mitte gegangen ist. Er hinterlässt eine große Lücke in unseren Herzen und wir werden sein Andenken immer in Ehren halten.

KSC Karate Team mit 12 Medaillen beim Internationalen Milon Cup.

Kreis Neuwied

16. Januar 2016. Bettembourg/Luxemburg.

1 mal Gold, 5 mal Silber und 6 mal Bronze sichern dem KSC Karate Team einen Platz unter den Top Ten der teilnehmenden Vereine aus ganz Europa.

Der Michael Milon Cup ist gleich zum Jahresbeginn ein sehr stark besetztes Karate Turnier mit viel Internationaler Beteiligung.
Vom KSC Karate Team reisten 14 Sportler an, und es konnten 12 davon eine Platzierung erreichen. Eva Eckstein, unsere jüngste Teilnehmerin, erkämpfte sich gleich zu Beginn die erste Goldmedaille (U10).

Meline Gelhausen mit Fausttechnik auf dem Weg zu Bronze

B 413 zeitweise voll gesperrt

Kreis Neuwied

Aus Verkehrssicherungsgründen sind an der Bundesstraße (B) 413 bei Dierdorf durch die Märkerschaft Dierdorf in der Zeit vom 22.02. bis voraussichtlich 04.03.2016 jeweils morgens ab 08.30 Uhr diverse Rodungsarbeiten durchzuführen, und zwar zwischen den Einmündungen Königsberger Straße/Waldhotel (Gewerbegebiet Märkerwald) und  Ober-Beckers-Garten/Stettiner Straße (Tankstelle). Im ersten Abschnitt zwischen Tankstelle und Kreisverkehrsplatz (KVP) muss der Verkehr zu diesem Zweck zeitweise in beiden Fahrtrichtungen jeweils für mehrere Minuten komplett angehalten werden.

Willkommenskultur wird weiter gepflegt

Kreis Neuwied

Flüchtlingsmesse zeigte zahlreiche Angebote zur Integration von Flüchtlingen
Über 50 Organisationen mit Angeboten zur sozialen und beruflichen Integration von Flüchtlingen präsentierten sich auf der Flüchtlingsmesse im Alten Lokschuppen in Mainz. Darunter auch der Landkreis Neuwied, der einen Querschnitt der zahlreichen Aktivitäten im Landkreis vorstellte, zum Beispiel die Willkommenscafes als niedrigschwellige Informationsbörsen, oder Fortbildungsveranstaltungen für Ehrenamtliche oder Initiativen der trägerübergreifenden Zusammenarbeit.

von links: Andrea Oosterdyk, Violeta Jasiqi (Linz), Georginah Nußbaumer (Waldbreitbach),  Aynur Ergin (Unkel), Dilorom Jacka und Herbert Woidtke (Neuwied), nicht im Bild Dalia Allam vom MGH Neuwied

Dörfer und Städte könnten sich zu Smart Villages entwickeln

Kreis Neuwied

Info-Veranstaltung am 16. Februar auf der Deponie Linkenbach – Experten diskutieren

Lösungen für intelligente und zukunftssichere

Energieversorgung sollen im Mittelpunkt stehen

Dörfer und Städte könnten sich zu Smart Villages entwickeln

Kreis Neuwied – Das Ende 2015 gefasste Klimaabkommen von Paris wertet der 1.Kreisbeigeordnete und Umweltdezernent Achim Hallerbach als starkes Zeichen für den Klimaschutz und die notwendige Energiewende. In diesem Zusammenhang lädt er Kommunalvertreter im Kreis Neuwied zur Auftaktversammlung „Smart Village“ am Dienstag, den 16. Februar ein.

Smart Villages sind Gemeinden, die in großem Umfang Energieeffizienz und Erneuerbare Energien einsetzen, um fossile Energieträger zu verdrängen. Sie nutzen biodiverse Landnutzungsstrategien und innovative Teilhabemodelle, um möglichst viele Menschen an den neuen Geschäftsfeldern zu beteiligen. „Viele Kommunen bluten finanziell aus weil auch Energiethemen nicht mit der entsprechenden Relevanz bearbeitet werden können. Hier bieten sich zahlreiche sehr gute Förderkulissen um aktiv das Thema Energie anzugehen“, wirbt Hallerbach für eine Teilnahme.

Kindertagespflege – die familiennahe Alternative

Kreis Neuwied

Bedarf an Fachkräften weiterhin ungebrochenen

Im Kreis Neuwied sind derzeit 41 Tagespflegepersonen („Tagesmütter“) tätig. Sie bieten eine flexible und familiennahe Tagesbetreuung für Kinder im Alter zwischen 0 und 14 Jahren. Meist füllen Tagesmütter dabei die zeitlichen Lücken, die Kindertagesstätten und Schulen nicht auffangen können. Insbesondere sind aber die allerkleinsten Kinder vor ihrem Kindergarteneintritt sehr gut bei einer Tagesmutter aufgehoben, da hier maximal fünf Kinder gleichzeitig betreut werden und die Tagesmutter so ganz individuell auf jedes Kind eingehen kann. Um den weiterhin ungebrochenen Bedarf an Fachkräften zu decken finden regelmäßige Kurse statt, in dem Tagesmütter qualifiziert werden.

Werben für das neue Kursangebot „Kinder qualifiziert betreuen“ und das Angebot, sich zur Tagemutter oder –vater qualifizieren zu lassen: Nina Maurer, Leiterin der Familienbildungsstätte, Jasmin Assadian vom Kreisjugendamt und der 1. Kreisbeigeordnete und Jugendamtsdezernent Achim Hallerbach.

Ferienspaß in Waldbreitbach – Anmeldungen ab dem 01.03.2016

Kreis Neuwied

Auch in diesem Jahr organisiert die Kreisjugendpflege in Kooperation mit dem Jugendpfleger Frank Scholl der Verbandsgemeinde Waldbreitbach eine Ortsranderholung in den Sommerferien für den Landkreis Neuwied.

Geboten wird in den Sommerferien vom 15.08 – 26.08.2016 ein attraktives und abwechslungsreiches Programm mit Tagesausflügen, erlebnispädagogischen Angeboten und jeder Menge Spaß und Spannung für Kinder von 7 -11 Jahren.


1314 Artikel (73 Seiten, 18 Artikel pro Seite)

Nachrichten aus Neuwied

Auf dem Weg zum Mehrgenerationen-Park

Oberbieber. Nachdem der Oberbieberer Ortsbeirat unter der Beteiligung von über 30 interessierten Bürgern einstimmig beschlossen hat, an der Stelle des ...

Grünabfall nicht neben die Biotonne legen

Offizielle Abfallsäcke verwenden Kreis Neuwied. Grünabfall neben der Biotonne wird bei der regulären Biotonnenleerung ausschließlich ...

• Hausaufgabengruppe sucht ehrenamtliche Verstärkung

NEUWIED. Schülern der Klasse 2 – 4 und 5 – 10, die ihre Hausaufgaben nicht alleine bewältigen können ...

Abwechslungsreiche Ferien auf dem Bauspielplatz

Sommer, Sonne, Wasserschlacht und natürlich Häuser bauen Auch in diesen Sommerferien konnten Kinder zwischen 8 und 14 Jahren auf dem Bauspielplatz ...

Tierischer Streit um Brutplatz hoch über dem Friedhof

Nicht nur Falken mögen den Kirchturm in Niederbieber
Der Turm der evangelischen Kirche in Neuwied-Niederbieber: In ...

„Realität verschwindet nicht, selbst wenn man aufhört daran zu glauben“

Fakenews und Alternative Fakten waren Thema bei Pulse of Europe Neuwied
Neuwied. Die Kundgebungen von Pulse of Europe Neuwied ...

GSG Mieter empfangen wieder den Offenen Kanal Neuwied

Einspeisung in das Hausnetz technisch abgeschloßen – 4300 neue Zuschauer Neuwied, 16. Juli 2018: GSG Mieter der Stadt und des Kreises Neuwied ...

„Kleine Liga“ will sich noch stärker einbringen

Wohlfahrtsverbände und Stadtverwaltung in engem Austausch Spanien kennt „La Liga“, den Zusammenschluss der Fußball-Erstligisten; in ...

Trotz Niedrigwasser auf der Wied: Jugendliche auf Kajak-Tour

Eine Gruppe Jugendlicher hat sich auf eine „Kajak-Adventure-Tour“ begeben und in die „Fluten“ der Wied gestürzt. Die Tour war Teil ...

Straßenfest im Lessingweg: Anwohner feierten ausgelassen

Mit viel Eigeninitiative haben die Anwohner des Lessingwegs ein fröhliches  Straßenfest aus die Beine gestellt. Mit Unterstützung durch das ...

Verpflichtung der Beisitzer des Höfeausschusses

Ausschuss entscheidet über Löschung und Aufnahme in die Höferolle Landrat Hallerbach dankt Ausschussmitgliedern für ihre geleistete ...

Mahlert: „Harte Verhandlungen haben Erfolg gebracht“

Flächendeckende Abdeckung mit schnellem Internet kann im Landkreis Neuwied erreicht werden Auch Schulen sollen besser ins Netz eingebunden ...

Johann Mager hat seit 60 Jahren Stand auf dem Wochenmarkt

Denjenigen, die regelmäßig auf dem Neuwieder Wochenmarkt einkaufen, ist das Gesicht seit Jahrzehnten vertraut: Johann Mager bietet sein frisches ...

Wertstoffhöfe schließen am 24. August früher

Kreis Neuwied. Aus betrieblichen Gründen schließen die kreiseigenen Wertstoffhöfe Linkenbach, Linz und Neuwied ...

Sophia Junk holt Staffel-Gold bei der U 20 WM

„Sophia Junk ist Gold wert!“, brachte es LG Rhein-Wied Vorsitzender Erwin Rüddel auf den Punkt. Die 19jährige Spitzathletin holte bei der ...

Kommunalaufsicht beanstandet kostenlose Abgabe des Unkeler Freibads

Beschluss verstößt gegen geltendes Recht Kreisverwaltung bietet Verbandsgemeinde weiterhin ...

Neue Schauspielworkshops bei Chamäleon – Alles nur Theater e.V.

Der Neuwieder Theater- und Kulturverein Chamäleon e.V. startet nach den Sommerferien durch mit zwei Angeboten für ...

Mobilfunkgipfel ist ein Meilenstein auch für den Landkreis Neuwied

Erwin Rüddel: „Endlich Schluss mit Funklöchern und weißen Flecken!“ Kreisgebiet. „Der ...

5 User online

Montag, 23. Juli 2018

    

Alle Logos und Warenzeichen auf dieser Seite sind Eigentum der jeweiligen Besitzer und Lizenzhalter.
Im übrigen gilt Haftungsausschluss. Weitere Details finden Sie im Impressum.

Die Artikel sind geistiges Eigentum des/der jeweiligen Autoren,
alles andere © by Lebendiges Neuwied

Diese Webseite basiert auf pragmaMx 2.4.2.


Ahrweiler           Koblenz           Mayen           Neuwied