Ahrweiler           Koblenz           Mayen           Neuwied

Lebendiges Neuwied

Fotos und Texte aus dem Kreis Neuwied

  


Inhalt

Zufallsbilder

Login

Artikel zum Thema: Kreis Neuwied



„Erfolgreiches Geschäftsjahr für den Touristik-Verband Wiedtal“

Kreis Neuwied

Waldbreitbach. In der Mitgliederversammlung des Touristik-Verband Wiedtal e.V. im Hotel zur Post in Waldbreitbach konnte auf ein erfolgreiches Jahr 2015 zurückgeblickt werden. Der 1. Vorsitzende Bürgermeister Werner Grüber informierte, dass dem Verband jetzt 60 Mitglieder angehören. Florian Fark, Leiter der Tourist-Information, stellte den Jahresabschluss 2015 vor. Das Geschäftsjahr wurde mit einem Überschuss von etwas mehr als 12.000,00 Euro abgeschlossen. „Das überaus positive Ergebnis ist durch große Anstiege im Fremdenverkehrsbeitrag A zu erklären. Diesen müssen alle Unternehmen abführen, die in irgendeiner Weise am Tourismus profitieren. Daran sieht man, dass die Betriebe im vergangenen Jahr hohe tourismusbedingte Umsätze hatten, und zwar quer durch alle Branchen“, so Florian Fark. Nach dem Bericht der Rechnungsprüfer wurde der Vorstand einstimmig entlastet.

Foto: Touristik-Verband Wiedtal e.V. /Titel: Kurze Rast an der Wäller Tour Bärenkopp 

Positive Bilanz des Runden Tisches Rhein-Westerwald

Kreis Neuwied

Auf 15 Jahre erfolgreiche Arbeit blickte der Runde Tisch Rhein-Westerwald bei seinem letzten Treffen in Hachenburg im Rahmen des Interventionsprojektes gegen Gewalt in engen sozialen Beziehungen. Zur Jubiläumsveranstaltung gratulierte auch Dr. Dagmar Heine-Wiedemann, Referatsleiterin im Landesministerium für Familie, Frauen, Jugend, Integration und Verbraucherschutz. Am Runden Tisch arbeiten die Polizei, Amtsgerichte, die Jugendämter, Gleichstellungsstellen, Frauenhilfeeinrichtungen, Beratungsstellen, der Weiße Ring, Kinderschutzdienst etc. aus den Landkreisen Neuwied, Altenkirchen und dem Westerwaldkreis zusammen.

Der Internationale Karate WW-CUP in Puderbach bricht erneut alle Rekorde

Kreis Neuwied

Karate auf Weltniveau. KSC Karate Team erkämpft sich 5 Goldmedaillen.

848 Starter aus 13 Nationen und 104 Vereinen. 7 Kampfflächen und viele Welt und Europameisterschafts Platzierte am Start. Alles neue Rekorde.

Puderbach. 19.3.2016. Der 10te Internationale WW-Cup konnte im Vergleich zum Vorjahr noch einmal zulegen und ist damit das größte Karate Turnier in Rheinland-Pfalz und hat sich als eines der besten Karate Turniere in Deutschland fest etabliert.

Bild: Karate spektakulär. Auf Weltniveau beim WW-CUP 2016.

Karate: Marcel Neumann ist Deutscher Vize-Meister. Lara Neumann Platz 7

Kreis Neuwied

Marcel Neumann zeigt sich in hervorragender Form auf der Deutschen Meisterschaft

Das Team aus Rheinland-Pfalz mit Marcel Neumann kämpft sich vor bis ins Finale. Marcel Neumann war eine sichere Bank in allen Vorrunden und gewinnt alle Begegnungen.

Bergisch-Gladbach. Die Deutschen Meisterschaften der Leistungsklasse sollten dieses Jahr für die Geschwister Marcel und Lara Neumann von Erfolg gekrönt werden.

Bild: Das erfolgreiche Team mit Marcel Neumann (2. von links)

Neue Tafeln informieren Wanderer im Wiedtal

Kreis Neuwied

Im Wiedtal stehen 17 neue Informationstafeln an beliebten Wanderparkplätzen. Sie wurden vom Touristik-Verband Wiedtal aktualisiert und von den jeweiligen Ortsgemeinden innerhalb der Verbandsgemeinde Waldbreitbach montiert und finanziert. Standorte sind die Wanderparkplätze an denen die Rundwege beginnen und enden oder andere von Wanderern gut besuchte Plätze.

Foto: Touristik-Verband Wiedtal e.V. / Titel: Eine der neuen Wandertafeln im Wiedtal

Depressionen sind auch im Alter sehr gut behandelbar

Kreis Neuwied

Informationsveranstaltung stieß auf reges Interesse

Unter dem Titel „Wenn die Seele einsam ist – Depressionen im Alter“ hatten das Selbsthilfenetzwerk gemeindenahe Psychiatrie e.V., die Volkshochschule der Stadt Neuwied sowie die Psychiatriekoordinationsstelle des Kreises Neuwied in der Reihe "IRRwege verstehen" eingeladen. Konzeptionell folgt die Veranstaltung dem sogenannten Trialog, dem gemeinsamen Gespräch von Angehörigen, Betroffenen, Fachleuten und Interessierten über ein psychiatrisches Krankheitsbild. Im gemeinsamen Gespräch wird deutlich, dass Depressionen neben den Demenzen zu den häufigsten psychischen Erkrankungen im Alter zählen. Auslöser können zum

Beispiel das Ende der Berufstätigkeit, der Verlust eines geliebten Angehörigen oder auch eine schwere Erkrankung sein. Typische Anzeichen für Depressionen im Alter sind Rückzug und soziale Isolation der Betroffenen. Hierdurch wird das Krankheitsbild jedoch nur noch weiter verschlimmert. Die geladenen Experten wiesen darauf hin, dass oftmals eine medizinische Behandlung erforderlich und auch mit sehr guten Erfolgen verbunden ist. Im Rahmen des Gespräches wurde deutlich, dass soziale Kontakte und Aktivitäten wie beispielsweise die Teilnahme an Gesprächsrunden, gemeinsame sportliche oder künstlerische Aktivitäten die Erkrankung deutlich lindern können.

 

Lernpatenprojekt im Landkreis Neuwied: „Kindern Zeit schenken !“

Kreis Neuwied

Grundschule in Vettelschoss sucht als 16. Grundschule im Lernpatenprojekt engagierte Bürger/Innen

Am Montag, 06. Juni 2016 findet um 13.00 Uhr in der Grundschule Vettelschoss eine interessante Informationsveranstaltung zum Lernpatenprojekt im Landkreis Neuwied statt. Die Grundschule zählt jetzt zu den insgesamt 16 Grundschulen im Landkreis Neuwied, die sich als Projektträger im Lernpatenprojekt engagieren und es ehrenamtlichen Lernpaten ermöglichen, Grundschulkindern Zeit und Unterstützung zu schenken.

„Ziel des Projektes ist die Verbesserung der Bildungschancen von Kindern, die in benachteiligenden Lebenssituationen aufwachsen und bei denen die Gefahr besteht, den Anschluss an Gleichaltrige schon in den frühen Lebensjahren zu verpassen“, umreißt Achim Hallerbach, 1. Kreisbeigeordneter und Jugendamtsdezernent des Kreises Neuwied das Projekt.

Großer Auftritt zum 200jährigen Jubiläum

Kreis Neuwied

Stadtsoldaten Rut-Wieß Linz vertreten Kreis Neuwied beim Rheinland-Pfalz-Tag

Das Stadtsoldatencorps Rut-Wieß Linz vun 1934 e. V. wird den Landkreis Neuwied beim Rheinland-Pfalz-Tag vertreten. Mit einer rund 50köpfigen uniformierten Fußgruppe und dem vereinseigenen 20köpfigen Spielmannszug sowie einer Gulaschkanone werden die traditionsbewussten Karnevalisten im Festzug am 5. Juni in Alzey teilnehmen.

Landrat Rainer Kaul traf sich mit Jürgen Ziegler als Vertreter des Corps, um letzte Details der Teilnahme zu besprechen. Kaul betonte: „Aufgrund langjähriger guter Kontakte und des guten Rufes des Corps zögerte ich keinen Moment, die Linzer in diesem Jahr als unsere Vertreter zu nominieren. Hinzu kommt noch die historische Verbindung des Landkreises Neuwied mit dem früheren Kreis Linz.“ Beide feiern in diesem Jahr ihre Gründung vor 200 Jahren. 1822 wurden dann beide miteinander vereint.

Das Stadtsoldatencorps Rut-Wieß Linz vun 1934 e. V. wird den Landkreis Neuwied beim Rheinland-Pfalz-Tag vertreten. Mit einer rund 50köpfigen uniformierten Fußgruppe und dem vereinseigenen 20köpfigen Spielmannszug sowie einer Gulaschkanone werden die traditionsbewussten Karnevalisten im Festzug am 5. Juni in Alzey teilnehmen.

Sieger des ÖPNV Gewinnspiels 2016

Kreis Neuwied

Auch in diesem Jahr war wieder ein Gewinnspiel in der Ausgabe des Verbundfahrplanes 2016 für den Landkreis Neuwied enthalten. Erfreulich war hierbei wieder eine hohe Beteiligung von möglichen Preisträgern. Über 400 Gewinnspielkarten trafen bis zum Einsendeschluss bei der Kreisverwaltung Neuwied ein.

Dieses Jahr konnten insgesamt 38 Preise durch den 1. Kreisbeigeordneten und zuständigen Dezernenten Achim Hallerbach an die glücklichen Gewinner überreicht werden. Die ersten drei Preise wurden von den Verkehrsunternehmen zur Verfügung stellt, welche den Linienverkehr im Landkreis Neuwied durchführen.

Kreis Neuwied startete Workshop „Smart Villages“

Kreis Neuwied

Energiewende gemeinsam anpacken

Hallerbach: Land muss Gemeinden noch mehr unterstützen

Kreis Neuwied – Themen der zukünftigen Energieversorgung und nachhaltigen Mobilität standen im Mittelpunkt des Workshops „Smart Villages“ der Kreisverwaltung Neuwied. Kommunale Vertreter aus zehn Ortsgemeinden und den Verbandsgemeinden konnte der 1.Kreisbeigeordnete Achim Hallerbach im Außerschulischen Lernort auf der Deponie Linkenbach zum Mitmachen motivieren.

Bildunterschrift: Zahlreiche Kommunalvertreter begrüßte der 1.Kreisbeigeordnete Achim Hallerbach (3.v.r.) im außerschulischen Lernort in Linkenbach, um in einem Workshop konkrete Ideen aus den Gemeinden zur Energiewende zu erarbeiten. Durchgeführt wurde der Workshop von Tobias Gruben (8.v.l.), Ifas - Institut für angewandtes Stoffstrommanagement an der Universität Trier in Kooperation mit der Kreisverwaltung Neuwied.

Campingplatz Neuerburg im Wiedtal erneut klassifiziert

Kreis Neuwied

Die „Camping- und Wochenendhaus-Anlage Neuerburg“ wird vom Verkehrsverein Niederbreitbach betrieben. Sie wurde jetzt zum zweiten Mal vom Bundesverband der Campingwirtschaft in Deutschland e.V. (BVCD) mit 3 Sternen klassifiziert. Die Anlage weist vor allem in der Kategorie Gesamtausstattung / Gesamteindruck einen „beachtenswert guten Komfort mit Einrichtungen von bester Qualität” auf. Bürgermeister Werner Grüber und Florian Fark vom Touristik-Verband Wiedtal e.V. gratulierten dem 1. Vorsitzenden des Verkehrsvereins Kurt Hardt und seinem Service-Team zur Auszeichnung.

Foto: Touristik-Verband Wiedtal e.V.

Titel: Alfred Dyrschka (Platzwart), Werner Grüber, Kurt Hardt, Pia Michels (Rezeption), Stephan Schützeichel (Außenanlagen), Florian Fark (v.l.n.r.)

Familienfahrt zum Brazzeltag im Technik Museum Speyer

Kreis Neuwied

Museum mal anders erleben- das war für die Teilnehme  der Familienfahrt zum Technikfestival  Brazzeltag im Technik Museum Speyer am 07. Mai 2016 möglich. Das Kooperationsangebot der Kreisjugendpflegen der Kreise Altenkirchen, Neuwied und des Westerwaldkreises („Wir Westerwälder“) begeisterte  bei tollem Wette  die 33 kleinen und großen Teilnehmer.

Europäischer Aktionstag für die Rechte von Menschen mit Behinderung

Kreis Neuwied

Europäischer Aktionstag für die Rechte von Menschen mit Behinderung fand in Waldbreitbach statt

Durch Barrierefreiheit Teilhabemöglichkeiten für Jung und Alt, für Menschen mit und ohne Handicap

 

Eine barrierefreie Gemeinde für alle: Eine Vision, der die Ortsgemeinde Waldbreitbach ein ganzes Stück näher gekommen ist. Die Erneuerung der Neuwieder Straße war für die Gemeinde in Zusammenarbeit mit der Verbandsgemeindeverwaltung ein willkommener Anlass, die Geschäftsstraße mit ihren Seitenstraßen endlich barrierefrei zu gestalten. Im Rahmen einer Begehung wurde mit Vertretern von Verwaltung und Gemeinde sowie Behindertenbeauftragter und Vorsitzender des Blinden- und Sehbehindertenvereins im Vorfeld der Baumaßnahme kritisch untersucht, wo sich Gefahrenstellen für mobilitätseingeschränkte Personen befanden oder eine Orientierungshilfe für blinde und sehbehinderte Menschen angeboten werden muss. Diese Punkte wurden dokumentiert und sollen, sofern nicht bereits in der jetzigen Maßnahme enthalten, nach und nach optimiert werden. „Denn die mitten durch den Ort führende bereits in die Jahre gekommene Geschäftsstraße war geprägt durch zahlreiche Einfahrten und Einmündungen, die Oberflächen der Gehwege waren an vielen Stellen uneben, die Borde teils durch Autoverkehr abgebrochen und boten nicht nur für ältere Menschen Stolperfallen“, erläuterte Behindertenbeauftragte Andrea Oosterdyk. Für Menschen mit Mobilitätsbehinderung, zu denen nicht nur Rollstuhlfahrer gehören, sondern auch ältere Menschen oder auch Eltern mit kleinen Kindern und Kinderwagen, ein Hindernislauf.

Ausgangspunkt St. Josefshaus mit Ziel Ortsmitte Waldbreitbach über die neue  ebenfalls barrierefreie neue Wiedbrücke. Die Teilnehmer des Aktionstages überprüften die Barrierefreiheit für mobilitätseingeschränkte Menschen.

JULEICA im Kreis Neuwied

Kreis Neuwied

- Fortbildung zur Jugendleiterin oder zum Jugendleiter im Oktober 2016

Anmeldeschluss ist der 3. Juni 2016

Im diesem Jahr bietet die Kreisjugendpflege Neuwied in Kooperation mit den Jugendpflegen der Verbandsgemeinden Dierdorf und Rengsdorf eine gemeinsame Schulung zum Erlangen der Jugendleiterkarte „JULEICA“ für engagierte Jugendliche und junge Erwachsene an.

Prüfung der Aufhebung des Lkw-Durchfahrverbots auf der B 256

Kreis Neuwied

Prüfung der Aufhebung des Lkw-Durchfahrverbots auf der B 256 noch nicht abgeschlossen

Nach Fertigstellung der Ortsumgehung Rengsdorf und des Kreisverkehrsplatzes in Bonefeld sollte das Durchfahrverbot für Lkw ab 5 t auf der B 256 zwischen der Autobahn-Anschlussstelle Neuwied/Altenkirchen (Gierenderhöhe) und Neuwied  aufgehoben werden, da die ursprünglichen Gründe für diese Sperrung heute größtenteils nicht mehr bestehen.

Diese Absicht besteht seitens der Kreisverwaltung auch nach wie vor. Lärmschutzrechtliche Gründe sprechen jedoch zum jetzigen Zeitpunkt noch gegen diese Aufhebung. Verkehrszählungen durch den Straßenbaulastträger und die daraus zu errechnenden Immissionswerte führen zu dem Ergebnis, dass die zulässigen Grenzwerte teilweise überschritten werden. Dies gilt sowohl für die B 256 in Straßenhaus, als auch für die L 258 in Anhausen und Rüscheid. In allen drei Ortschaften wurden in der Vergangenheit an verschiedenen Gebäuden bereits passive Lärmschutzmaßnahmen durchgeführt.

Bad Hönninger Feuerwehr pumpt für den Naturschutz

Kreis Neuwied

Wasserfläche für Amphibien musste reguliert werden

Das Szenarium in der Kiesgrube war schon ungewöhnlich. Mit mehr als zehn Feuerwehrleuten war die Freiwillige Feuerwehr Bad Hönningen mit mehreren Fahrzeugen angerückt, um einen Tümpel leer zu pumpen. Am Ende des Tages waren über 1,5 Mio. Liter Wasser umgeleitet worden. Jetzt haben einige Amphibienarten wieder die Möglichkeit sich fortzupflanzen und damit die Populationen zu sichern.

Mit mehreren Fahrzeugen war die Freiwillige Feuerwehr Bad Hönningen angerückt, um einen Tümpel leer zu pumpen. Am Ende des Tages waren über 1,5 Mio. Liter Wasser umgeleitet worden. Jetzt haben einige Amphibienarten wieder die Möglichkeit sich fortzupflanzen und damit die Populationen zu sichern.

Foto: Hans-Peter Job

Mehr Kita-Plätze nötig

Kreis Neuwied

Gruppenerweiterungen in Anhausen und Asbach beschlossen

Hallerbach: gute Versorgungsquote im Kreisjugendamtsbereich

Kreis Neuwied – Die Situation der Kindertagesstätten im Landkreis Neuwied bildete ein thematischer Schwerpunkt der letzten Kreistagssitzung. Der 1.Kreisbeigeordnete und Jugendamtsdezernent Achim Hallerbach umriss das Resultat der aktuell vorgelegten Kindertagesstättenbedarfsplanung wie folgt: „Vielfach werden die vorhandenen Plätze in unseren Kitas stärker nachgefragt und die Kitas erreichen früher die Grenzen ihrer Aufnahmekapazität, als das in den letzten Jahren der Fall war. Der Landkreis Neuwied ist ein attraktives Zuzugsgebiet für viele junge Familien und wir haben innerhalb weniger Monate an vielen unterschiedlichen Orten in unserem Landkreis eine Bevölkerungsdynamik verspürt, die es in den vorangegangenen Jahren so nicht gegeben hat. Und das betrifft bei Weitem nicht ausschließlich die großen Gemeinden sondern vielfach auch kleinere attraktive Gemeinden in guter Lage.“

Schulbuskontrolle

Kreis Neuwied

Bei einer von der Kreisverwaltung Neuwied  initiierten morgendlichen Schulbuskontrolle in Zusammenarbeit  mit der  Polizeiinspektion Neuwied an der Brüder-Grimm-Schule  in Neuwied-Feldkirchen wurden erfreulicher Weise keine bedeutenden Fehler festgestellt.   

Hauptaugenmerk dieser Prüfung lag auf der Sicherheit der Schüler und so wurden die Kindersitze der jungen Fahrgäste und die Sicherungssysteme  begutachtet. Auch der Zustand der Fahrzeuge wurde in Augenschein genommen.  Der Landkreis Neuwied ist Auftraggeber der Schülerbeförderung und deshalb besonders daran interessiert, dass die Schülerinnen und Schüler sicher an ihr Ziel kommen.  Kontrollen im Bereich von Schulen dienen in erster Linie der Prävention und deshalb wird auch in Zukunft immer wieder unangekündigte Schulbuskontrollen geben.


1502 Artikel (84 Seiten, 18 Artikel pro Seite)

Nachrichten aus Neuwied

new: 14.12.2018 Auch im Winter schmücken Blumen die Laternen

Netzwerk Innenstadt setzt optische Akzente – Neue Bänke 21 Blumenkörbe erblühten in den warmen Monaten des Jahres in der Neuwieder ...

new: 14.12.2018 Seniorenbeirat informiert sich im Haus Weißer Berg

Mit Besuch in der AWO-Einrichtung endet Reihe des Gremiums Mit dem Besuch der Einrichtung für Senioren auf dem Weißen Berg beendete der ...

new: 14.12.2018 Oberbieberer Vereine freuen sich über neue Turnhallen-Küche

Die Turnhalle der Friedrich-Ebert-Grundschule in Neuwied-Oberbieber ist ein wahrer Alleskönner: Sportlich von der Schule, verschiedenen Abteilungen des VfL ...

Änderung von Abfuhrtagen zum Jahresbeginn

Zusatzleerung blaue Tonnen am 5. Januar 2019 in Oberbieber und ...

Tierisch Freude schenken - Die besondere Geschenkidee

Wer noch eine besondere Geschenkidee zu Weihnachten oder zu anderen Anlässen sucht, wird im  Zoo Neuwied schnell fündig. So zum Beispiel im ...

Deichförderverein: Vorstand einstimmig wiedergewählt

Rund 2400 Besucher jährlich besuchen das Informationszentrum Oberbürgermeister Jan Einig als Vorstandsvorsitzender des Deichfördervereins ...

Regionalladen-Gemeinschaftsprojekt startet ersten Testlauf

Bei Amalie schöne Regionalprodukte einkaufen Stadt und Landkreis Neuwied präsentieren sich gemeinsam auf Neuwieder Knuspermarkt Das ...

Der Freizeitplaner 2019 ist ab Mitte Januar erhältlich

Wie auch in den vergangenen Jahren bringen die Kreisjugendpflege des Landkreises und das Kinder- und Jugendbüro der Stadt Neuwied, in gemeinsamer Regie, ...

Kandidaten für Sportlerehrung melden

Stadt Neuwied zeichnet wieder besondere Leistungen aus Die Stadt Neuwied würdigt auch in diesem Jahr wieder die ...

Kreis-Migrationsbeirat tagt in Puderbach

Situation geflüchteter Menschen in der VG Puderbach und Asylwesen im Kreis bilden thematische Schwerpunkte Zu seiner letzten Sitzung des Jahres traf ...

Oberbürgermeister Einig zieht am 23. Dezember das Gewinnerlos

Noch steht er in der großen Schneekugel auf dem Luisenplatz, doch am Sonntag, 23. Dezember, wird feststehen, wer den dort ...

Trotz Wasserschaden: Kita Rheintalweg bleibt geöffnet

Erzieherinnen und Kinder reagieren flexibel auf Problemlage Ein Wasserschaden in der Kindertagesstätte am Rheintalweg ...

Ross folgt Bauer: Löschzug Stadt Neuwied hat neue Führung

Wechsel bei der Feuerwehr: Der Löschzug Stadt Neuwied hat eine neue Führung. Nach dem Wegzug von Florian Bauer ...

Selbst in Österreich abgeholt: Pfadfinder bringen Friedenslicht zum Adventsfenst

Am Freitag, 21. Dezember, bieten die Pfadfinder vom Stamm St. Bonifatius am Oberbieberer Pfadfinderhaus in der Grafenwiese 100 ...

Bürgerbüro nachmittags geschlossen

Am Mittwoch, 12. Dezember findet nachmittags die jährliche Personalversammlung der Kreisverwaltung Neuwied statt. Es ist ...

Änderung der Müllabfuhr wegen Weihnachten und Neujahr

Kreis Neuwied. Wie im Abfuhrkalender bereits veröffentlicht, wird die Müllabfuhr wegen Weihnachten und Neujahr ...

„In großer Geschlossenheit nach vorne schauen!“

Positiv ist die Stimmung der CDU-Delegierten und CDU-Mitglieder die beim CDU-Bundesparteitag in Hamburg zugegen waren. „Die Bundesvorsitzenden- und ...

Kfz-Zulassungsstelle in Dierdorf am 27.12. geschlossen

Die Verbandsgemeindeverwaltung Dierdorf hat in der Woche nach Weihnachten geschlossen. Somit bleibt auch die Außenstelle ...

21 User online

Samstag, 15. Dezember 2018

    

Alle Logos und Warenzeichen auf dieser Seite sind Eigentum der jeweiligen Besitzer und Lizenzhalter.
Im übrigen gilt Haftungsausschluss. Weitere Details finden Sie im Impressum.

Die Artikel sind geistiges Eigentum des/der jeweiligen Autoren,
alles andere © by Lebendiges Neuwied

Diese Webseite basiert auf pragmaMx 2.4.2.


Ahrweiler           Koblenz           Mayen           Neuwied