Ahrweiler           Koblenz           Mayen           Neuwied

Lebendiges Neuwied

Fotos und Texte aus dem Kreis Neuwied

  


Inhalt

Zufallsbilder

Login

Artikel zum Thema: Sonstige Nachrichten



Premium-Produktion von ARTE und ARD / Drehbeginn am 3. April 2017

Sonstige Nachrichten

Das Ende des Ersten Weltkriegs am 11. November 1918 ist für die Menschen in Europa der Beginn einer Reise ins Ungewisse. Der Krieg hat die alte Ordnung der Monarchien und Imperien hinweggefegt. Es beginnt ein intensives, leidenschaftliches und oft gewaltsames Ringen um die beste Utopie. "Clash of Futures": Demokratie, Kommunismus und Faschismus konkurrieren um die Vorherrschaft. Was das für die Menschen konkret bedeutete, verdeutlicht die dokumentarische Dramaserie "18 - Krieg der Träume", indem sie die Biografien von vierzehn Frauen und Männern anhand ihrer Tagebücher und Memoiren erzählt. Es sind Menschen, die mit ihren Träumen und Überzeugungen die Geschichte Europas in all ihrer Widersprüchlichkeit erlebbar machen. Zugleich ergeben sich dabei immer wieder Parallelen zur heutigen politischen Situation, in der Europa und die Demokratie erneut in die Krise zu geraten drohen. Dramaturgie und Erzählweise erfüllen Standards internationaler Serienproduktionen und unterstreichen!
  die Leistungen des öffentlich-rechtlichen Rundfunks bei der Fortentwicklung dokumentarischer Formate. Drehstart der für ARTE und ARD von LOOKSfilm und vielen internationalen Partnern realisierten mehrteiligen Serienproduktion ist der 3. April 2017, die Drehzeit dauert voraussichtlich bis 16. Juni 2017. Die Ausstrahlung ist für 2018 auf ARTE und  im Ersten geplant.

Michalina Olszanska als Pola Negri mit DoP Jürgen Rehberg beim Teaser-Dreh für  18 - KRIEG DER TRÄUME-1408-792 Drehstart der dokumentarischen Dramaserie "18 - Krieg der Träume"

SGD Nord: Wiedtalradweg in Altwied kann weitergebaut werden

Sonstige Nachrichten

Aktuell informierte sich Dr. Ulrich Kleemann, Präsident der Struktur- und Genehmigungsdirektion (SGD) Nord über den Stand der Genehmigungsverfahren zum Lückenschluss des Wiedtalradwegs in Altwied (Landkreis Neuwied). Für diesen Abschnitt waren wegen der Durchquerung des Naturschutzgebietes „Auf der Hardt“ und des FFH-Gebietes „Felsentäler der Wied“ mehrere natur- und wasserrechtliche Genehmigungen der SGD Nord und der Kreisverwaltung Neuwied erforderlich.

(v.l.n.r.) Achim Hallerbach, 1. Kreisbeigeordneter, Ina Heidelbach Referatsleiterin,  Dr. Roland Pietsch, Referatsleiter Obere Naturschutzbehörde der SGD Nord, Werner Oster, stellv. Dienststellenleiter des Landesbetrieb Mobilität Cochem-Koblenz, Dr. Ulrich Kleemann Präsident der SGD Nord bei der abschließenden Abstimmung der letzten genehmigungsrechtlichen Punkte für den  Lückenschluss des Wiedtalradweges.

SWR1 Szene: Albert Hammond 'Ich bin nur ein Sandkorn'

Sonstige Nachrichten

Albert Hammond: `Ich bin nur ein Sandkorn´
Weltstar Hammond spricht bei SWR1 Rheinland-Pfalz über sein Leben und seine Motivation / SWR1 Szene am Sonntagabend, 26. März 2017 ab 20.00 Uhr

Mainz. März 2017, die Magie ist ungebrochen: "It Never Rains in Southern California - leise und gefühlvoll gibt Albert Hammond seinen Welthit zum Besten, unplugged, vor einer handverlesenen Zuhörerzahl im SWR1-Studio. Im Interview hat Hammond gerade über sein Idol Buddy Holly ("I owe him my career") und seine Selbsteinschätzung gesprochen ("I'm just a grain of sand in the world."), bevor er zur Gitarre greift ("I can imagine a life without anything but music."). Mehr über Albert Hammonds Besuch in SWR1 Szene am Sonntag 26. März, ab 20.00 Uhr und unter SWR1.de ("It Never Rains in Southern California" in der Unplugged-Version wird Sonntagabend freigeschaltet.)

Freiwillige Beiträge für 2016 noch bis 31. März 2017 zahlen

Sonstige Nachrichten

Noch bis zum 31. März 2017 können freiwillige Beiträge zur gesetzlichen Rentenversicherung für das Jahr 2016 gezahlt werden. Das kann sich schon allein dadurch rechnen, dass der Beitragssatz zur Rentenversicherung mit 18,7 Prozent weiter günstig ist. Besonders wichtig ist dieser Termin aber für Versicherte, die mit freiwilligen Beiträgen ihren Anspruch auf eine Erwerbsminderungsrente sichern können. Denn bereits bei einer Lücke von einem Monat kann der Anspruch verloren gehen!

 

Öffnungszeiten SWN-Verwaltung und KundenCenter an Karneval

Sonstige Nachrichten

 Neuwied. Das KundenCenter der Stadtwerke Neuwied GmbH (SWN) in der Innenstadt ist an Schwerdonnerstag von 8:00 Uhr bis 12:30 Uhr geöffnet. Am Rosenmontag und Karnevalsdienstag sind  KundenCenter und Hauptverwaltung in der Hafenstraße ganztags geschlossen.  

Ab Aschermittwoch sind wieder alle Einrichtungen zu den üblichen Öffnungszeiten erreichbar.

Von „Anita“ bis „Atemlos“: Doku über Schlager

Sonstige Nachrichten

90-min. Dokumentarfilm „Schlagerland“ von Arne Birkenstock am 22.2. um 23:00 Uhr im Ersten

Deutschland ist Schlagerland. Was macht das Schlagerland Deutschland aber eigentlich aus? Wo und wie existiert es? Und was macht es so unwiderstehlich? Der Dokumentarfilm „Schlagerland“ blickt in die Provinz und auf die Großbühnen der Städte und geht auf Spurensuche nach diesem Massenphänomen. Die Reise durch das deutsche Schlagerland führt zu berühmten Künstlern, Nachwuchssängern und ihren treuesten Fans. „Schlagerland“ wird am 22. Februar um 23:00 Uhr im Ersten gezeigt.

Kreativität als Grundbedürfnis

Sonstige Nachrichten

Kultursendung „Landesart“ am 11. Februar 2017, 18.15 Uhr im SWR Fernsehen

Sich selbst schöpferisch erleben, ist ein erhebendes Gefühl. Zeitgenössische Theorien sehen Kreativität in jedem Menschen angelegt. Mit kreativen Prozessen lassen sich sogar diverse Krankheiten heilen. Die Kultursendung „Landesart“ ergründet am Samstag, 11. Februar, zu neuer früherer Sendezeit um 18.15 Uhr im SWR Fernsehen dieses menschliche Grundbedürfnis und fragt, ob es vielleicht sogar ein Grundrecht auf Kreativität gibt. Dafür trifft Moderatorin Patricia Küll den Regisseur eines Theaterprojekts, in dem junge syrische Flüchtlinge und Schüler aus Kirchheimbolanden gemeinsam auf der Bühne stehen. Außerdem geht sie mit einer Professorin und Kunstschaffenden der Hochschule Koblenz der Frage nach, ob kreativ sein erlernbar ist und in welchem Verhältnis Kreativität und Erziehung zueinander stehen.

Neujahrsempfang der Neuwieder Christdemokraten im Zeichen der Pflegepolitik

Sonstige Nachrichten

Hochkarätig besetzte Expertenrunde um MdB Erwin Rüddel und Staatssekretärin Ingrid Fischbach


Neuwied. Zum traditionellen Neujahrsempfang im Berufsbildungswerk in Heimbach-Weis durfte der CDU-Stadtverband Neuwied zahlreiche Gäste aus Politik, Wirtschaft und Gesellschaft begrüßen. Stadtverbandsvorsitzender Dr. Stefan Vomweg betonte bei seiner Begrüßung: „Wir haben uns in politisch schwierigen Zeiten an diesem Abend bewusst für ein gesellschaftspolitisch höchst relevantes Thema entschieden.“ Die Neuwieder Christdemokraten hatten ein hochkarätig besetztes Podium nach Neuwied geladen. Bundestagsabgeordneter und Kreisvorsitzender Erwin Rüddel, der in der CDU/CSU-Bundestagsfraktion die Aufgabe des pflegepolitischen Sprechers begleitet, hatte Verstärkung aus Berlin bekommen.

(Foto: Sascha Ditscher) : Vorstand und Gäste beim Neujahrsempfang der CDU Neuwied: (v.l.n.r.) Ellen Demuth (MdL), Martin Hahn (Fraktionsvorsitzender), Dr. Stefan Vomweg (Stadtverbandsvorsitzender), Christa Garvert (Franziskus-Stiftung), Markus Blank (Stellv. Stadtverbandsvorsitzender), Erwin Rüddel (MdB), Angelika Seifert (Pflegedienstleiterin), Achim Hallerbach (1. Kreisbeigeordneter), Heinz Schwarz (Staatsminister a.D.), Werner Wittlich (Kreisbeigeordneter), Jan Einig (Bürgermeister), Pascal Badziong (Stadtverbandsgeschäftsführer). 

Priti Pelia gewinnt Silber beim Karate Champions Cup in Österreich

Sonstige Nachrichten

Dazu die Plätze 7 für Niclas Eckstein, Maya Klee und Justin Müller

Der Champions Cup ist die kleine Europameisterschaft vor der Europameisterschaft im Februar. Priti Pelia konnte in der Klasse U18 das Finale erreichen..

Hard/Österreich, 21.1.2017. Mit 6 Startern reiste das KSC Karate Team nach Österreich und 4 Sportler schafften den Sprung bis in die Siegerliste. Mit mehr als 650 Teilnehmern aus 20 Nationen ist das eine beachtliche Leistung.
Priti Pelia zeigte eine enorme Schnelligkeit die auch dem Bundestrainer auffiel. Hoch verdient erkämpfte Sie sich Platz 2.
Niclas Eckstein musste in der zweiten Runde gegen einen Franzosen (den späteren Sieger) antreten. Dort fand er nicht die richtigen Mittel um zu bestehen. Über die Trostrunde sicherte er sich Platz 7.

Priti Pelia (links) bei der Siegerehrung.

Expedition in die Heimat - Winterwelt der wilden Tiere

Sonstige Nachrichten

Sendung am 27. Januar 2017, 20.15 Uhr im SWR Fernsehen

Wie erleben Tiere den Winter? Wie ergeht es Schafen, Wildpferden, Vögeln und Co. in der kalten Jahreszeit? Und was macht eigentlich die Flora, wenn es fröstelt? Diesen Fragen geht Moderatorin Anna Lena Dörr in der Sendung „Expedition in die Heimat – Winterwelt der wilden Tiere“ am Freitag, 27. Januar 2017 um 20.15 Uhr im SWR Fernsehen nach. Während ihres Ausflugs in die Winter-Refugien unserer tierischen Freunde, trifft sie sich mit einem Schäfer, der zwischen Alzey und Kirchheimbolanden unterwegs ist, besucht ein NABU-Beweidungsprojekt bei Koblenz, trifft Wildesel bei Bingen-Dromersheim, beobachtet Vögel bei Bingen-Gaulsheim und stattet einer Fledermaushöhle im Mayener Grubenfeld einen Besuch ab. Außerdem sind die Kameras dabei, wenn Schlittenhunde über den Deich bei Lampertheim rennen und begleiten die Moderatorin bei einem Spaziergang mit dem Förster durch das Waldgebiet Vorholz bei Offenheim.

(Copyright: SWR/Max Tiemann) Anna Lena Dörr mit Wanderschäfer Finn.
Nachdem die Schafe durch den Ort " Nieder-Wiesen" getrieben wurden, ist das deren neue Weidewiese.

Landrat und Geschäftsführer treffen Loewenherz-Stipendiatinnen

Sonstige Nachrichten

Neuwied. Zu einem „Kennenlern-Kaffee“ hatte Landrat Rainer Kaul die Stipendiatinnen der Johanna-Loewenherz-Stiftung, die im März diesen Jahres bei einem Festakt die Geldbeträge ausgezahlt bekommen, eingeladen. Der Kreisausschuss hatte Fatemeh Mozaffari, Laura Tserea, Leonie Heinrichs und Ronja Arndt die Stipendien 2016 zugesprochen.

(v.r.n.l.): Landrat Rainer Kaul, die Stipendiatinnen Laura Tserea, Leonie Heinrichs, Ronja Arndt und Fatemeh Mozaffari sowie der Geschäftsführer und Büroleiter Manfred Thran

Alina Schröder neue Programmchefin von DASDING

Sonstige Nachrichten

Alina Schröder (31) wird zum 1. Februar 2017 Programmchefin von DASDING. Die Koblenzerin soll für das junge Publikum die multimediale Welle weiterentwickeln, deren Inhalte im Radio und Online verbreitet werden. Der derzeitige Programmchef Wolfgang Gushurst (45) übernimmt ab Februar die Leitung der neuen Hauptabteilung Kultur, Wissen, SWR2 beim Südwestrundfunk (SWR). Der bisherige DASDING Wort-Chef Simon Dreidoppel ist bereits seit Dezember 2016 stellvertretender Programmchef von DASDING.

Alina Schröder - Programmchefin von DASDING © SWR

Neuwied verschenken oder einfach nach Hause holen

Sonstige Nachrichten

Die Tourist-Information Neuwied ist nicht nur Anlaufpunkt für Gäste der Deichstadt, sondern auch für ihre Bürger. Neben Ausflugtipps und Eintrittskarten für Veranstaltungen in der Region findet man hier auch ausgefallene Geschenkideen, natürlich mit Neuwied-Bezug. Das Sortiment wurde erst vor kurzem vergrößert. Tassen mit unterschiedlichen Motiven, Basecaps, Pins für Sammler, Magnete, Schneekugeln und im Zuge der Abschaffung von Plastiktüten verschiedene Stofftaschen werden angeboten.

 

Bewerbungsstart für den SWR3 Comedy Förderpreis

Sonstige Nachrichten

Bewerbungsphase vom 19. Dezember 2016 bis 10. Februar 2017 auf SWR3.de und über die SWR3 App / Finalisten treten beim „SWR3 Comedy Festival“ in Bad Dürkheim auf

Comedy-Nachwuchstalente können sich ab heute, 19.12.2016, für den SWR3 Comedy Förderpreis bewerben, der 2017 zum zweiten Mal ausgelobt wird. Eingereicht werden können Comedy-Videos über SWR3.de und die SWR3 App. Bewerbungsschluss ist der 10. Februar 2017. Für SWR3 Programmchef Thomas Jung ist Talentförderung ein wichtiges Element: „Mit dem Förderpreis wollen wir den Nachwuchs beim Einstieg in die Comedy-Szene unterstützen. Dafür bieten wir dem Preisträger ein professionelles Coaching in unserem Comedy-Lab unter Leitung von Andreas Müller.“

2016 im Rückspiegel – auf Achse mit Alina Schröder

Sonstige Nachrichten

Rückblick auf das Jahr 2016 am 17. Dezember 2016, 18.15 Uhr im SWR Fernsehen

Ein außergewöhnliches Jahr geht zu Ende. Wie haben die Rheinland-Pfälzer es erlebt? Was hat sie beschäftigt? Alina Schröder begibt sich in der 90-minütigen Sendung „2016 im Rückspiegel“ am Samstag, den 17. Dezember 2016, ab 18.15 Uhr im SWR Fernsehen auf eine (Zeit-)Reise durch das Land. Sie lernt unter anderem einen Bräutigam kennen, der auf ungewöhnliche Weise zu seiner Hochzeit anreiste. Sie trifft auf Hochwasseropfer sowie den jüngsten Bürgermeister Deutschlands. Und sie lauscht Popstar Thomas Anders, der Altes wieder neu aufleben lässt.

Es war einmal zur Weihnachtszeit …

Sonstige Nachrichten

Kultursendung „Landesart“ über Märchen und fantastische Geschichten / 10. Dezember 2016, 18.45 Uhr im SWR Fernsehen

Jedes Jahr zur Winterzeit führen die Theater eine schöne Tradition fort: das Weihnachtsmärchen. Es sind Theaterstücke für die ganze Familie. Eine Tradition, die ihren Ursprung in früheren Zeiten hat. Da war die winterliche Jahreszeit eine Zeit voller Gefahren, Hunger und Kälte bedrohten die Armen. Also rückte man am warmen Feuer zusammen und erzählte sich Geschichten. Warum Märchen und fantastische Geschichten auch heute noch so wichtig sind, zeigt „Landesart“ am Samstag, 10. Dezember 18.45 Uhr im SWR Fernsehen. Dabei stellt Moderatorin Ariane Binder in der funkelnden Eiswelt-Ausstellung in Mainz die schönsten Weihnachtsmärchen aus dem Land vor.

Mit der Lebensretterin geht´s auf eine Traumreise

Sonstige Nachrichten

Iris Schmidt aus Raubach fährt mit ihrer Stammzellspenderin in Urlaub – 30 Jahre Stefan-Morsch-Stiftung – Typisierung und Blutspende Neuwied-Engers am 6. Dezember

Seit 30 Jahren werden täglich Stammzellspender aus der Datei der Stefan-Morsch-Stiftung weltweit vermittelt, um Leukämiekranken eine Chance im Kampf gegen Blutkrebs zu geben. Im Oktober 2013 hat Birgit Germscheid aus Kürten-Bechen (Rheinisch-Bergischer-Kreis) für eine fremde Frau, eine zweifache Mutter, gespendet. Mittlerweile feiert sie einmal im Jahr mit ihrer genetischen Zwillingsschwester Iris Schmidt aus Raubach (Kreis Neuwied) den Tag, der sie verbindet.
Iris Schmidt hat einen Lieblingsmenschen: Birgit Germscheid. Leukämie lautete 2013 die Diagnose für die 47-jährige Raubacherin. Seit fast 20 Jahren ist Birgit Germscheid bei der Stefan-Morsch-Stiftung typisiert. Im Oktober 2013 spendete sie für die zweifache Mutter Stammzellen. Um Danke zu sagen, hat Iris Schmidt ihre Lebensretterin bei der RPR1-Aktion „Glück sucht Bringer“ angemeldet – und gewonnen. Im Dezember startet Birgit Germscheids Flieger in Richtung Mauritius. Begleiten lässt sie sich von der Frau, die für sie „wie die Schwester“ ist, die sie sich gewünscht hat.

Infrastruktur bleibt Topthema beim Bürgerforum Heimbach-WeisInfrastruktur bleibt

Sonstige Nachrichten

MdB Erwin Rüddel, Bürgermeister Jan Einig und Stadtrats- sowie Ortsbeiratsmitglieder standen Rede und Antwort

Heimbach-Weis. Zum Bürgerforum Heimbach-Weis hatte sich der CDU-Ortsverband Heimbach-Weis/Block zahlreiche Gäste eingeladen, um die Bürgerfragen kompetent zu beantworten. Neben den kommunalpolitischen Mandats- und Funktionsträgern war Bundestagsabgeordneter Erwin Rüddel als Ehrengast gekommen, um einen Einblick in seine aktuelle Arbeit in Berlin zu geben. Zentrale Themen waren dabei der Bundesverkehrswegeplan, der drei Projekte im Kreis Neuwied in der höchsten Priorität berücksichtigt und somit die Maßnahmen wie die Ortsumgehung Straßenhaus zügig realisiert werden könnte

Großes Interesse bei der vergangenen Runde des Bürgerforums Heimbach-Weis.


144 Artikel (8 Seiten, 18 Artikel pro Seite)

Nachrichten aus Neuwied

new: 20.07.2018 Auf dem Weg zum Mehrgenerationen-Park

Oberbieber. Nachdem der Oberbieberer Ortsbeirat unter der Beteiligung von über 30 interessierten Bürgern einstimmig beschlossen hat, an der Stelle des ...

new: 20.07.2018  Grünabfall nicht neben die Biotonne legen

Offizielle Abfallsäcke verwenden Kreis Neuwied. Grünabfall neben der Biotonne wird bei der regulären Biotonnenleerung ausschließlich ...

new: 20.07.2018 • Hausaufgabengruppe sucht ehrenamtliche Verstärkung

NEUWIED. Schülern der Klasse 2 – 4 und 5 – 10, die ihre Hausaufgaben nicht alleine bewältigen können ...

new: 20.07.2018 Abwechslungsreiche Ferien auf dem Bauspielplatz

Sommer, Sonne, Wasserschlacht und natürlich Häuser bauen Auch in diesen Sommerferien konnten Kinder zwischen 8 und 14 Jahren auf dem Bauspielplatz ...

new: 20.07.2018 Tierischer Streit um Brutplatz hoch über dem Friedhof

Nicht nur Falken mögen den Kirchturm in Niederbieber
Der Turm der evangelischen Kirche in Neuwied-Niederbieber: In ...

new: 20.07.2018 „Realität verschwindet nicht, selbst wenn man aufhört daran zu glauben“

Fakenews und Alternative Fakten waren Thema bei Pulse of Europe Neuwied
Neuwied. Die Kundgebungen von Pulse of Europe Neuwied ...

new: 20.07.2018 GSG Mieter empfangen wieder den Offenen Kanal Neuwied

Einspeisung in das Hausnetz technisch abgeschloßen – 4300 neue Zuschauer Neuwied, 16. Juli 2018: GSG Mieter der Stadt und des Kreises Neuwied ...

new: 20.07.2018 „Kleine Liga“ will sich noch stärker einbringen

Wohlfahrtsverbände und Stadtverwaltung in engem Austausch Spanien kennt „La Liga“, den Zusammenschluss der Fußball-Erstligisten; in ...

Trotz Niedrigwasser auf der Wied: Jugendliche auf Kajak-Tour

Eine Gruppe Jugendlicher hat sich auf eine „Kajak-Adventure-Tour“ begeben und in die „Fluten“ der Wied gestürzt. Die Tour war Teil ...

Straßenfest im Lessingweg: Anwohner feierten ausgelassen

Mit viel Eigeninitiative haben die Anwohner des Lessingwegs ein fröhliches  Straßenfest aus die Beine gestellt. Mit Unterstützung durch das ...

Verpflichtung der Beisitzer des Höfeausschusses

Ausschuss entscheidet über Löschung und Aufnahme in die Höferolle Landrat Hallerbach dankt Ausschussmitgliedern für ihre geleistete ...

Mahlert: „Harte Verhandlungen haben Erfolg gebracht“

Flächendeckende Abdeckung mit schnellem Internet kann im Landkreis Neuwied erreicht werden Auch Schulen sollen besser ins Netz eingebunden ...

Johann Mager hat seit 60 Jahren Stand auf dem Wochenmarkt

Denjenigen, die regelmäßig auf dem Neuwieder Wochenmarkt einkaufen, ist das Gesicht seit Jahrzehnten vertraut: Johann Mager bietet sein frisches ...

Wertstoffhöfe schließen am 24. August früher

Kreis Neuwied. Aus betrieblichen Gründen schließen die kreiseigenen Wertstoffhöfe Linkenbach, Linz und Neuwied ...

Sophia Junk holt Staffel-Gold bei der U 20 WM

„Sophia Junk ist Gold wert!“, brachte es LG Rhein-Wied Vorsitzender Erwin Rüddel auf den Punkt. Die 19jährige Spitzathletin holte bei der ...

Kommunalaufsicht beanstandet kostenlose Abgabe des Unkeler Freibads

Beschluss verstößt gegen geltendes Recht Kreisverwaltung bietet Verbandsgemeinde weiterhin ...

Neue Schauspielworkshops bei Chamäleon – Alles nur Theater e.V.

Der Neuwieder Theater- und Kulturverein Chamäleon e.V. startet nach den Sommerferien durch mit zwei Angeboten für ...

Mobilfunkgipfel ist ein Meilenstein auch für den Landkreis Neuwied

Erwin Rüddel: „Endlich Schluss mit Funklöchern und weißen Flecken!“ Kreisgebiet. „Der ...

14 User online

Sonntag, 22. Juli 2018

    

Alle Logos und Warenzeichen auf dieser Seite sind Eigentum der jeweiligen Besitzer und Lizenzhalter.
Im übrigen gilt Haftungsausschluss. Weitere Details finden Sie im Impressum.

Die Artikel sind geistiges Eigentum des/der jeweiligen Autoren,
alles andere © by Lebendiges Neuwied

Diese Webseite basiert auf pragmaMx 2.4.2.


Ahrweiler           Koblenz           Mayen           Neuwied