Ahrweiler           Koblenz           Mayen           Neuwied

Lebendiges Neuwied

Fotos und Texte aus dem Kreis Neuwied

  


Inhalt

Zufallsbilder

Login

Artikel zum Thema: Sonstige Nachrichten



SWN unterstützen Caritasverband bei der Arbeit in der Flüchtlingshilfe

Sonstige Nachrichten

Ehemaligen Deichwelle-Bus übergeben

Neuwied. Rund 700 Flüchtlinge sind derzeit in der Stadt Neuwied untergekommen. Die Hälfte von ihnen konnte dezentral in Wohnungen untergebracht werden, der Rest lebt im zentralen Flüchtlingscamp Block. Für die Stadt ist das eine Herausforderung, die nur mit ehrenamtlichen Helfern und caritativen Organisationen zu bewältigen ist. Für Stefan Herschbach, Geschäftsführer der Stadtwerke Neuwied (SWN) ist klar: „Es müssen alle gesellschaftlichen Kräfte an einem Strang ziehen und helfen.“ Um die direkte Arbeit zu unterstützen, haben die SWN dem Caritasverband den ehemaligen Deichwelle-Bus zur Verfügung gestellt.

Das Fahrzeug wird die Arbeit des Caritasverbands unterstützen. Andreas Kornrumpf, Hausmeister der Caritas Neuwied, hat gleich am Steuer Platz genommen. SWN-Geschäftsführer Stefan Herschbach (2.v.r.) übergab die Schlüssel an Werner Hammes, Vorsitzender des Caritasverbands Rhein-Wied-Sieg, und Claudia Pauly, Leiterin der Caritas-Dienststelle Neuwied.

Feuerwehren: „Altersgrenze bleibt – trotz Gesetzesänderung!“

Sonstige Nachrichten

Rheinland-Pfalz. Der Landesfeuerwehrverband (LFV) Rheinland-Pfalz äußert sich zur Berichterstattung über die Novelle des Feuerwehrgesetzes des Landes: „In der Berichterstattung wird der Eindruck erzeugt, dass mit der gerade vom rheinland-pfälzischen Landtag beschlossenen Novellierung des Brand- und Katastrophenschutzgesetzes die bis dato gültige Altersgrenze für den aktiven ehrenamtlichen Feuerwehrdienst nicht mehr bei maximal 63 Jahren liegt, sondern beseitigt wurde.“ Diese Nachricht verursache erheblichen Ärger unter vielen Aktiven.

Landtagskanidaten im OK4 Neuwied

Sonstige Nachrichten

Am 13. März ist es wieder soweit- Volkes Stimme wählt  die Zusammensetzung des 17.rheinland-pfälzischen Landtags.

Auch in der Deichstadt, Wahlbezirk 4,  wird  gewählt. Hier treten sieben Kandidaten an.

Eine Reise ans Ende der Welt

Sonstige Nachrichten

Der Reisefilmer Uwe Klann hat auf einer erlebnisreichen Seereise unter dem Titel:
Reiseweg  „Südamerika  – Antarktis“   eine 3-teilige Filmserie zusammengestellt,die nun im „Offenen Kanal“ OK4 Neuwied  ausgestrahlt wird.

Bendorfer beziehen ihr Wasser künftig von den SWN

Sonstige Nachrichten

Erfolgreiche Verhandlungen – Herschbach: Beide Seiten gewinnen

Neuwied. Nach der Übernahme der Stromnetze in den vier südlichen Stadtteilen und Melsbach können die Stadtwerke Neuwied (SWN) einen weiteren großen Erfolg verbuchen: Sie werden die Stadt Bendorf ab 2017 mit Wasser beliefern. Der Rat der Nachbarstadt gab mit großer Mehrheit grünes Licht für die Vertragsunterzeichnung. Für die SWN bedeutet das mehr Wettbewerbsfähigkeit, aber auch für die Neuwieder Wasserkunden hat das Vorteile.

„Der Vertrag, der in Kürze unterzeichnet wird, beinhaltet die Lieferung von mindestens 500.000 Kubikmetern pro Jahr“, erklärt SWN-Geschäftsführer Stefan Herschbach. Die Laufzeit des Vertrages beträgt 25 Jahre, er verlängert sich um weitere 25 Jahre, wenn der Verlängerung nicht 5 Jahre vor Ablauf von einem der Vertragspartner widersprochen wird. Nach spätestens 18 Vertragsjahren sind beide Vertragspartner verpflichtet, über eine vorzeitige Verlängerung der Vertrages zu verhandeln: „Das dient der gegenseitigen Planungssicherheit.

Vorm Neuwieder Deich entsteht neue Uferpromenade

Sonstige Nachrichten

Ehrgeiziges Projekt startet mit Sanierung der Kaimauer

Sie ist ein weiterer bedeutender Beitrag zur attraktiven Gestaltung der Stadt. Außerdem ist sie die zurzeit größte Investition in die Infrastruktur Neuwieds. Und darüber hinaus stand sie bei den Bürgerinnen und Bürgern weit oben auf der Rangliste wünschenswerter Vorhaben: die Neugestaltung des Deichvorgeländes. In Kürze fällt der Startschuss für das ehrgeizige Projekt.

Genau gesagt wurde ein erster Schritt bereits im vergangenen Jahr getan. Denn mit dem Abriss der sanierungsbedürftigen Ufermauer rheinabwärts in Irlich und der Neugestaltung dieses Abschnitts wurde nicht nur das Ufer in dem Stadtteil verschönert, es wurde auch ein Ausgleich geschaffen für Retentionsraum bei Hochwasser, der sich vorm Deich verringern wird. Denn hier soll der Rhein „erlebbarer“ gemacht werden, indem zum Beispiel an der Deichkrone eine Treppe Richtung Wasser führt. Und dadurch geht Retentionsraum verloren.

ISB-Darlehen Wohneigentum

Sonstige Nachrichten

Ab sofort bietet die Investitions- und Strukturbank Rheinland-Pfalz (ISB) für alle Laufzeiten des ISB-Darlehens Wohneigentum und Modernisierung eine einheitliche Tilgung von jährlich 2,20 Prozent an. Dies gilt für die nachrangig gesicherten Darlehen zum Neubau, Erwerb und Modernisierung von selbst genutztem Wohneigentum. Eigentümer und Bauherren profitieren künftig nicht nur von den Zinsfestschreibungen von bis zu 30 Jahren und von niedrigen Zinsätzen ab 1,5 Prozent jährlich, sondern zusätzlich von einer einheitlich hohen Tilgungsrate.

Alle Informationen zu den Konditionen und zur Ausgestaltung der Förderprogramme finden Interessierte bei  der Kreisverwaltung Neuwied, Jochen Meirich, unter der Telefonnummer 02631 803 341 oder auf den Internetseiten der ISB unter www.isb.rlp.de.

Änderung der Müllabfuhr an Weihnachten und Neujahr

Sonstige Nachrichten

Wertstoffhöfe an Weihnachtsfeiertagen und Neujahr geschlossen

Kreis Neuwied. Wie im Abfuhrkalender bereits veröffentlicht, wird die Müllabfuhr wegen der Weihnachtsfeiertage vorgezogen. Die reguläre Montagsleerung vom 21. Dezember findet bereits am Samstag, den 19. Dezember statt. Alle nachfolgenden Leerungen werden in der Weihnachtswoche um einen Tag vorverlegt, also die reguläre Dienstagleerung vom 22. Dezember, auf Montag 21. Dezember, die reguläre Mittwochsleerung vom 23. Dezember,  auf  Dienstag 22. Dezember und so weiter. In der anschließenden Silvesterwoche verschiebt sich die Leerungen am Freitag, den 1. Januar wegen Neujahr auf Samstag, den 2. Januar 2016. An den beiden Weihnachtfeiertagen und an Neujahr bleiben die Wertstoffhöfe geschlossen. Weitere Informationen unter Tel. 02631/803-308 Kreisverwaltung Neuwied.

MGH beteiligt sich am Bundesweiten Vorlesetag am 20. November 2015

Sonstige Nachrichten

Lesepaten aus Stadt und Kreis lesen Kindern vor
Schon zum 12. Mal findet auch in diesem Jahr am 3. Freitag im November der bundesweite Vorlesetag statt.  Das Großereignis rund ums Vorlesen wurde von der Stiftung Lesen in Kooperation mit der „ZEIT“ und der „Deutschen Bahn“ ins Leben gerufen, und erfreut sich unglaublicher Beliebtheit.  Im letzten Jahr beteiligten sich mehr als 80.000 VorleserInnen und Vorleser deutschlandweit. Diese Marke soll am 20.November 2016 natürlich geknackt werden.   
Dazu wollte  auch das Mehrgenerationenhaus Neuwied einen Betrag leisten und gründete die ehrenamtliche Planungsgruppe „Vorlesetag“.  Deren Anfrage in Kindertagesstätten, Grund- und weiterführenden Schulen traf wohl mitten ins Schwarze.  Die Lesebegeisterung bei Kindern zu entfachen und fördern, steht weit oben auf der Agenda der Einrichtungen.

Kinder gestalten eigenes Hörspiel

Sonstige Nachrichten

12 Kinder im Alter von acht bis zwölf Jahren wurden in den Herbstferien bei einer Kooperationsveranstaltung des Kinder- und Jugendbüros Neuwied mit dem Kreismedienzentrum zu Klangkünstlern, Stimmakrobaten und Geräuschemachern. Nach einer Einführung in die Hörspielproduktion machten die Kids zwei Krimis hörbar. Dabei konnten sie mit ihrer Stimme und Sprache experimentieren, Emotionen ausdrücken und sich passende Geräusche überlegen und erzeugen.

Ochs am Spieß läutete Abschluss der Führungssaison ein

Sonstige Nachrichten

Die Abtei Rommersdorf zieht eine erste, positive Bilanz für das Jahr 2015

 

Die Abtei Rommersdorf ist traditionell von Ostersonntag bis zu Allerheiligen an den meisten Sonn- und Feiertagen für Führungen geöffnet. Mit Ochs am Spieß und einer hervorragend besuchten Erntedankfeier wurde der Abschluss der diesjährigen Führungssaison eingeläutet. Dieser Zeitpunkt ist für die Stiftung Abtei Rommersdorf genau der richtige, um eine erste Bilanz des laufenden Jahres zu ziehen. Schließlich war das aktuelle auch ein besonders aufreibendes Jahr für die historische, ehemalige Prämonstratenserabtei.

Seit neuestem erstrahlt der Turm der Abtei Rommersdorf wieder in historischem, barockem Gewand.

Zählerstand wird abgelesen

Sonstige Nachrichten

SWN-Mitarbeiter ab dem 23. November unterwegs
Neuwied. Zählerstände für den Energieverbrauch werden immer vom jeweiligen Netzbetreiber ermittelt. Darauf weisen die Stadtwerke Neuwied (SWN) hin. Deren Mitarbeiter sind ab Montag, 23. November, zwischen 8 und 20 Uhr unterwegs, um die Messeinrichtungen für die Durchführung der Jahresverbrauchsabrechnung 2015 abzulesen.

Patientenwille und Sterbehilfe

Sonstige Nachrichten

Information wird fortgesetzt
 Neuwied. Der Patientenstammtisch der Kreisärzteschaft behandelte ein schweres Thema. Mit Herbert Mertin, Rechtsanwalt aus Koblenz und ehemaliger Justizminister des Landes Rheinland-Pfalz, stand dazu der wohl erfahrenste Experte aus unserer Heimat Rede und Antwort. Er begann mit einer Kritik an den vier Anträgen zur Sterbehilfe im deutschen Bundestag. Der erste will unter bestimmten Bedingungen Hilfe erlauben. Er widerspricht dem Recht der Länder. Der zweite will Hilfe verbieten. Nun ist aber in Deutschland Freitod erlaubt. Also kann Hilfe dabei nicht strafbar sein. Die Anträge drei und vier wollen gewerbsmäßige oder geschäftsmäßige Sterbehilfe verbieten. Der Unterschied scheint nicht genau feststellbar. Alle vier Entwürfe scheinen mangelhaft. Rechtsexperte Mertin wünscht, dass keiner von ihnen verwirklicht wird. Das bestehende Recht reicht aus. Aktive Sterbehilfe ist und bleibt in Deutschland verboten. Das gilt übrigens auch für die Schweiz. Immer muss der Betreffende selbst aktiv werden. Wer nicht fremd bestimmt werden möchte, muss Vorsorge treffen.
 

Gute Gespräche: Herbert Mertin und die engagierten Teilnehmer beim Patientenstammtisch in Neuwied

„Die Maßnahmen sind in enger Abstimmung mit der unteren Naturschutzbehörde und d

Sonstige Nachrichten

In der kommenden Woche werden für etwa zwei Tage Bagger und anderes schweres Gerät rollen. In einem Teilbereich des etwa 90 ha großen FFH-Gebietes soll eine Abraumhalde abgetragen werden. Das Material ist bestens für den forstlichen Wegebau geeignet und soll im Gemeindewald Erpel zur Wegebefestigung verwendet werden.

Bereits im Frühjahr hatten sich das Forstamt Dierdorf, die Naturschutzbehörde bei der Kreisverwaltung Neuwied und der Biotopbetreuer für den Landkreis auf den jetzigen Zeitpunkt verständigt. Für das FFH-Gebiet (Fauna-Flora-Habitat), das zum europäischen Schutzsystem Natura 2000 gehört, ist in erster Linie der Schutz der Gelbbauchunken definiert. „Deren Lebensraumansprüche und jahreszeitliche Verhaltensweisen werden nunmehr nicht mehr nennenswert berührt“, stellte Biotopbetreuer Günter Hahn in einem Ortstermin fest. „Die Arbeiten befinden sich im Einklang mit dem von der Struktur- und Genehmigungsdirektion Nord (SGD)erstellten Managementplan für den Asberg“.

OB Roth empfängt Bromleys Bürgermeisterin im Rathaus

Sonstige Nachrichten

28 Jahre ist sie inzwischen alt, die Städtepartnerschaft zwischen Neuwied und der Londoner Vorstadt Bromley. Und sie ist lebendiger denn je. Denn nicht nur der Freundeskreis Neuwied-Bromley, sondern auch ein Austausch zwischen Schulen, Vereinen und auf privater Ebene gestaltet die Freundschaft lebendig. Mittlerweile ist es zu einem schönen Brauch geworden, dass der Bürgermeister beziehungsweise die Bürgermeisterin von Bromley jährlich die Deichstadt besucht

AIDS-/STI-Präventionswoche an Schulen

Sonstige Nachrichten

In der Zeit vom 09.11. – 13.11.2015 bietet das Kreisgesundheitsamt Neuwied wieder eine Präventionswoche zu den Themen HIV/AIDS und anderen sexuell übertragbaren Infektionen (STI) für Schulen an.

Jugendliche und junge Erwachsene sollen für dieses wichtige Thema sensibilisiert werden und Informationen darüber erhalten, wie man sexuell gesund bleibt und Infektionen vermeidet.

Kinderschiff: Kids bepflanzen ihren eigenen Garten

Sonstige Nachrichten

Tomaten und Kräuter geerntet und frisch zubereitet

Seit 2011 pflegen die Kinder der städtischen Kindertagesstätte „Kinderschiff“ im Stadtteilgarten ein eigenes Beet. Das Ziel des Gartenprojektes: Die Kinder sollen den sorgsamen Umgang mit den endlichen Ressourcen der Natur lernen und die Bedeutung des natürlichen Gleichgewichtes erfahren.

Flüchtlingspolitik: - Kommunen entlasten und nicht überfordern

Sonstige Nachrichten

-    Wohnraum schaffen - Unnötige Standards abschaffen

Angesichts von über 800 000 nach Deutschland kommenden Flüchtlingen alleine in diesem Jahr fordert der Deutsche Städte- und Gemeindebund die Europäische Union, den Bund und die Länder dringend zum weiteren Handeln auf. „Die Städte und Gemeinden fühlen sich bei der Unterbringung von Flüchtlingen oft allein gelassen. Wir können die Solidarität mit den Flüchtlingen und das große private Engagement vor Ort aber nur erhalten, wenn eine Überforderung der Kommunen und der Bürgerschaft verhindert wird“, erklärte der Vorsitzende des Ausschusses für Städtebau und Umwelt des Deutschen Städte- und Gemeindebundes, Bürgermeister Arpad Bogya, Isernhagen, in Neuwied.


120 Artikel (7 Seiten, 18 Artikel pro Seite)

Nachrichten aus Neuwied

Heimat- und Verschönerungsverein informiert umfassend

Neuwied-Oberbieber. Das idyllische Aubachtal um Stausee und Freibad Oberbieber sowie der neuwieder Stadtteil mit ...

Seniorenbeirat informierte sich im Heinrich-Haus

Gremium setzte seine Besichtigungstour in Engers fort Wie sind die Bedingungen, unter denen ältere Mitbürger in Seniorenzentren leben? Der ...

POL-PDNR: Neuwied - Verkehrsunfall mit zwei Verletzten

2018-02-23T08:49:56 Neuwied (ots) - Am gestrigen frühen Abend ereignete sich auf der L258 ein Verkehrsunfall, bei dem ...

„Mitgliederversammlung des Touristik-Verband Wiedtal e.V.“

In der Mitgliederversammlung des Touristik-Verband Wiedtal e.V. im Hotel Strand-Café in Roßbach konnte auf ein erfolgreiches Jahr 2017 ...

Sandkauler Weg wird nochmals gesperrt

Weitere Bauarbeiten beginnen am Dienstag   Im Sandkauler Weg steht eine Sperrung an. Der Grund: Ein Kanalhausanschluss ...

Kreis und Stadt Neuwied erhalten Fair-Trade-Zertifikat

Auszeichnung für großes Engagement im Fairen Handel Wer das begehrte Fair-Trade-Zertifikat erhalten will, der muss eine Vielzahl von ...

62. Dienstags-Demo gegen Bahnlärm:

Bahnlärminitiative zeigte Geschlossenheit Landrat Hallerbach fordert Bau einer alternativen Güterverkehrsstrecke Der krankmachende Bahnlärm ...

POL-PDNR: Pressemeldung der Polizeiinspektion Neuwied vom 22.02.2018

POL-PDNR: Neuwied - Verkehrsunfall mit Sachschaden
2018-02-22T11:32:58 Neuwied (ots) - Insgesamt 10.000 EUR Sachschaden ist ...

Schneeeulen – Kein Problem mit Kälte

Es gibt Tiere, denen Kälte und Schnee nicht so viel ausmachen, im Gegenteil. Einige Tierarten, wie zum Beispiel die Schneeeule, sind für diese ...

Außergewöhnlicher Auftritt am Aschermittwoch

Wenn Aschermittwoch und der Valentinstag auf ein Datum fallen, so ist dies außergewöhnlich. Und außergewöhnlich war auch der Auftritt, den ...

POL-PDNR: Pressemeldung der Polizeiinspektion Neuwied vom 21.02.2018

POL-PDNR: Pressemitteilung der Polizeiinspektion Neuwied vom 21.02.2018
2018-02-21T12:00:33 Neuwied (ots) - Verkehrsunfall ...

Seniorenbeirat hat neues Programm zusammengestellt

Generationenkino geht in die nächste Runde Der Seniorenbeirat der Stadt Neuwied vertritt die Interessen der älteren ...

POL-PDNR: Pressemeldung der Polizeiinspektion Neuwied vom 20.02.2018

POL-PDNR: Neuwied - Auf frischer Tat ertappt
2018-02-20T14:58:41 Neuwied (ots) - In der Nacht vom Montag (19.02.2018) auf ...

Erlebnispädagogische Zertifikatsausbildung für pädagogische Fachkräfte

Erlebnispädagogische Zertifikatsausbildung für pädagogische Fachkräfte aus der Region Die ...

Virtuelle Tour durch die Pfarrkirche Waldbreitbach

Seit Ende Januar können Interessierte einen virtuellen Rundgang durch die Waldbreitbacher Pfarrkirche Maria Himmelfahrt unternehmen. Im Internet ...

Pfarrgemeinde Heimbach-Weis-Gladbach hat „Sehnsucht nach Me(h)er“

Botschaften für Eine-Welt
Heimbach-Weis – „Sehnsucht nach Me(h)er – Werde Botschafter für ...

POL-PDNR: Pressemitteilung der Polizeiinspektion Neuwied vom 19.02.2018

POL-PDNR: Besonders schwerer Fall des Diebstahls aus KFZ
2018-02-19T15:18:44 Betzdorf (ots) - Am 15.02.2018 gegen 18:00 Uhr ...

POL-PDNR: Pressemeldung der Polizeiinspektion Neuwied vom 18.02.2018

POL-PDNR: Pressemitteilung der Polizeiinspektion Betzdorf vom 18.02.2018
2018-02-18T09:25:46 Betzdorf (ots) - ...

8 User online

Montag, 26. Februar 2018

    

Alle Logos und Warenzeichen auf dieser Seite sind Eigentum der jeweiligen Besitzer und Lizenzhalter.
Im übrigen gilt Haftungsausschluss. Weitere Details finden Sie im Impressum.

Die Artikel sind geistiges Eigentum des/der jeweiligen Autoren,
alles andere © by Lebendiges Neuwied

Diese Webseite basiert auf pragmaMx 2.4.2.


Ahrweiler           Andernach           Koblenz           Mayen           Neuwied