Ahrweiler           Koblenz           Mayen           Neuwied

Lebendiges Neuwied

Fotos und Texte aus dem Kreis Neuwied

  


Inhalt

Zufallsbilder

Login

Artikel zum Thema: Stadt Neuwied



Effiziente Straßenbeleuchtung senkt Energiekosten der Stadt

Stadt Neuwied

Umstellung auf LED-Lampen geht voran – Enorme Einsparungen machen zügige Investition möglich  

Neuwied. Eine effiziente Straßenbeleuchtung kann viel Geld sparen. Zahlreiche Kommunen haben das erkannt und rüsten Laternen mit sparsamen LED´s aus. Die Stadt Neuwied hat sich früh auf diesen Weg gemacht. Mit Erfolg. Durch die Umstellung konnte schon ein Viertel der früher verbrauchten Energie eingespart werden. Und in den kommenden Monaten wird dieser Anteil noch einmal kräftig steigen: 3000 weitere LED-Lampen werden installiert.

LED-Lampen sind deutlich effizienter. In den kommenden Monaten werden weitere 3000 Leuchten umgerüstet, dann ist schon ein Großteil der Straßenbeleuchtung in Neuwied erneuert.

Junger Straußenhahn im Zoo Neuwied

Stadt Neuwied

Er ist Ende Juni 2018 im Zoo Schwerin geschlüpft und Ende November in den Zoo Neuwied umgezogen: Tairan, der neue Straußenhahn im größten Zoo in Rheinland-Pfalz. Noch trägt er das Jugendgefieder mit braun-schwarz gefleckten Federn und ist wesentlich kleiner als die erwachsenen Strauße. Das typische schwarze Federkleid eines erwachsenen Hahns bekommt er erst mit zwei Jahren, aber im Sommer 2019 wird er schon ausgewachsen sein. Der alte Straußenhahn Franz-Josef, der seit 1986 im Zoo Neuwied lebt, ist auf einer anderen Anlage in seinen Ruhestand gegangen. Mit stolzen 35 Jahren ist er nicht mehr der jüngste und konnte nach einer Verletzung am Fuß in letzter Zeit nicht mehr mit den stürmischen, jüngeren Hennen mithalten.

Straußenhahn Tairan

Friedhofsführer Hans-Joachim Feix legt zwei neue Bände vor

Stadt Neuwied

Buch widmet sich Globetrottern und Abenteurern

Hans-Joachim Feix ist erneut unter die Schriftsteller gegangen – und das gleich mit einem Doppelpack. In Kürze erscheinen Band sieben von „Geschichte und   Geschichten vom Alten Friedhof Neuwied“ sowie „Globetrotter, Abenteurer, Reisende“. In beiden Büchern widmet sich Feix mal kürzer, mal ausführlicher Personen, die auf dem Alten Friedhof ihre letzte Ruhestätte gefunden haben.

Hans-Joachim Feix, dem bereits der Ehrenteller der Stadt Neuwied verliehen wurde, hat gleich zwei neue Bücher auf den Markt gebracht, die sich mit Personen beschäftigen, die ihre letzte Ruhe auf dem Alten Friedhof in Neuwied gefunden haben.

Neuer Jugendbeirat kam zur ersten Sitzung zusammen

Stadt Neuwied

Gremium mit 18 Mitgliedern vertritt die jungen Neuwieder

Der Jugendbeirat der Stadt Neuwied für die Wahlperiode 2018-2020 hat sich zu seiner konstituierenden Sitzung im „Big House“ zusammengefunden – in Anwesenheit des scheidenden Beirats und der jugendpolitischen Sprecher der Neuwieder Stadtratsfraktionen. Die Begrüßung des neu zusammengesetzten Gremiums und die Verabschiedung des alten nahm Bürgermeister Michael Mang persönlich vor. Im städtischen Jugendzentrum Mang dankte den scheidenden Mitgliedern, von denen immerhin drei auch dem neuen Beirat angehören. Sie hätten viel bewegt und Hervorragendes geleistet, betonte Mang. Für ihr großes ehrenamtliches Engagement erhielten die jungen Neuwieder entsprechende Diplome.

Bürgermeister Michael Mang (rechts) verabschiedete die alten und begrüßte die neuen Mitglieder des Jugendbeirats der Stadt Neuwied. Mit dabei waren die jugendpolitischen Sprecher der Ratsfraktionen und die „Beiratslotsen“ Sonja Jensen und Jürgen Gügel vom städtischen Kinder- und Jugendbüro.  

Mehrgenerationenhaus Neuwied

Stadt Neuwied

Schließzeiten über Weihnachten

Weihnachtszeit und Tannenduft, beides liegt nun in der Luft; drum schließen wir die Türen nun, denn es ist Zeit sich auszuruhn.
Ab 20.01.018 bleibt das Büro bis 06.01.2019 geschlossen.
Um Ihnen die Zeit zu verkürzen liegt das neue Jahresprogramm für 2019 an den gewohnten Stellen aus, oder steht Ihnen auf www.mgh-neuwied.de als PDF zur Verfügung.
Wir wünschen Ihne eine friedliche Weihnachtszeit und ein gesundes Jahr 2019.

Vom Mütterkurs zum modernen und vielfältigen Familienangebot

Stadt Neuwied

CDU-Fraktion besucht Katholische Familienbildungsstätte Neuwied e.V.

Neuwied. „Wir möchten ein Nachhaltiges Angebot bieten, um Menschen zueinander zu bringen“, betonte der Geschäftsführer der kath. Familienbildungsstätte Neuwied e.V. (FBS), Nils Zimmermann, beim Besuch der CDU-Stadtratsfraktion Neuwied. Die Christdemokraten machten sich ein Bild von der modernen und vielfältigen Arbeit der Familienbildungsstätte, die sich auch im Kursangebot niederschlägt.
1964 wurde die FBS in Neuwied gegründet und machte den Anfang mit klassischen Mütterkursen. 1989 kam schließlich die Geschäftsstelle in Linz hinzu und im Jahr 2009 sowie 2012 folgten das Mehrgenerationenhaus in Neuwied und Neustadt. Damit zählt die FBS Neuwied zu den 15 Familienbildungsstätten im Bistum Trier und betreibt 2 von 540 Mehrgenerationenhäuser in Deutschland.

Mitglieder der CDU-Stadtratsfraktion Neuwied waren zu Gast in der Katholischen Familienbildungsstätte Neuwied e.V. und bekamen von Geschäftsführer Nils Zimmermann eine eindrucksvolle Vorstellung der täglichen Arbeit. 

Heimbach-Weiser und BBWler feiern gemeinsam Advent

Stadt Neuwied

Neuwied – in diesem Jahr beteiligte sich das BBW zum ersten Mal aktiv an der Aktion Adventsfenster in Heimbach Weis und Gladbach. Schließlich bot sich dabei die tolle Gelegenheit, sich aktiv in die Gemeinschaft einzubringen und einen Ort des integrativen Beisammenseins zu schaffen. Einige Einwohner aus Heimbach-Weis folgten der Einladung am 4. Dezember, um zusammen mit den Jugendlichen und Pädagogen eine besinnliche Zeit zu genießen.

Foto © Heinrich-Haus

Projektgruppe „Ortsgestaltung“ sorgt nicht nur für die Weihnachtsbeleuchtung

Stadt Neuwied

Pflegeteam trifft sich wöchentlich zum Dienst

Heimbach-Weis. Die Projektgruppe „Ortsgestaltung“ der Bürgergemeinschaft Pro Heimbach-Weis kann auf ein arbeitsreiches Jahr 2018 zurückblicken. Passend zur Vorweihnachtszeit konnte die Weihnachtsbeleuchtung zusammen mit den finanziellen Mitteln des Ortsbeirates Heimbach-Weis weiter ausgebaut werden. Die strahlenden Sterne wurden von den Helfern entlang der Hauptstraße befestigt und auch die beiden schmucken Weihnachtsbäume auf den Marktplätzen in Heimbach und Weis wurden von den Aktiven errichtet. Hinzu kam der strahlende Weihnachtsbaum an der Ortseinfahrt in Heimbach.  

Die Mitglieder der Projektgruppe „Ortsgestaltung“ am festlich geschmückten Weihnachtsbaum in Weis.

Mit der Senioren Union Neuwied zur Haushaltsdebatte in die Landeshauptstadt

Stadt Neuwied

Auf Einladung der Landtagsabgeordneten Ellen Demuth Politik hautnah erlebt
Kreis Neuwied/Mainz. Haushaltsdebatten sind traditionell die Gelegenheit für eine Regierung, die eigene Politik zu erklären und für die Opposition Vorschläge einzubringen und Kritik zu üben. Vor diesem Hintergrund lud die Landtagsabgeordnete Ellen Demuth die Mitglieder der Senioren Union Neuwied zu einem interessanten und spannenden Tag nach Mainz ein. Frau Demuth gehört dem Landtag seit 2011 an, ist Vorsitzende der Enquete-Kommission „Tourismus RLP“, Mitglied im Ausschuss für Medien, digitale Infrastruktur und Netzpolitik sowie im Ausschuss für Gleichstellung und Frauenförderung.

Psychisch kranke Kinder im Fokus der Experten

Stadt Neuwied

Mehr als 200 Teilnehmer bei jüngster Netzwerkkonferenz

Das interessierte viele Experten: „Psychisch kranke Kinder - eine Herausforderung für Familien und Institutionen“ lautete das Thema der 9. Netzwerkkonferenz von Kreis und Stadt Neuwied, zu der sich mehr als 200 Teilnehmende im Amalie-Raiffeisensaal der VHS versammelten.

Neuwieds Bürgermeister Michael Mang, der die Veranstaltung eröffnete, zeigte sich besonders erfreut darüber, dass viele Besucher in diesem Jahr zum ersten Mal der Einladung zum großen Netzwerktreffen gefolgt waren. Dies könne in Zusammenhang mit dem brisanten Thema psychischer Erkrankungen im Kindes- und Jugendalter stehen, mutmaßte Mang. So zitierte er Zahlen des Robert-Koch-Institutes, wonach 20 Prozent der Minderjährigen in Deutschland psychische Auffälligkeiten aufweisen und 10 Prozent an deutlich erkennbaren Störungen leiden.

Landrat Achim Hallerbach (rechts), Neuwieds Bürgermeister Michael Mang (3. von rechts) sowie Wolfgang Hartmann, der Leiter des städtischen Amts für Jugend und Soziales, Organisatoren und Referenten freuten sich über eine Netzwerkkonferenz, die auf großes Interesse stieß.  

StadtGalerie vom 27. bis 30. Dezember länger geöffnet

Stadt Neuwied

Zwar ist die StadtGalerie in der ehemaligen Mennonitenkirche über die Weihnachtsfeiertage und am 1. Januar geschlossen, doch von Donnerstag, 27., bis Sonntag, 30. Dezember, ist sie dafür jeweils deutlich länger als gewöhnlich geöffnet, nämlich von 11 bis 18 Uhr. Eine gute Gelegenheit also, kurz nachdem die Weihnachtsgeschenke ausgepackt wurden, beim Gang durch die aktuelle Ausstellung „Das hab‘ ich auch gehabt!“ einen Blick auf Spielzeug der Vergangenheit zu werfen. Die normalen Öffnungszeiten der Galerie sind Mittwoch 12 bis 17 Uhr, Donnerstag bis Samstag 14 bis 17 Uhr, Sonntag/Feiertag 11 bis 17 Uhr, Gruppen nach Vereinbarung; Telefon 02631 20687, Internet  www.neuwied.de/galerie.html

VHS vorübergehend nur eingeschränkt erreichbar

Stadt Neuwied

Volkshochschule und Musikschule der Stadt Neuwied sind vorübergehend nur eingeschränkt erreichbar. Davon ist vor allem der E-Mail-Verkehr mit den Bildungseinrichtungen betroffen, weitaus weniger der Telefonservice. Grund für die Einschränkung ist eine umfangreiche Systemumstellung.   

Zehn neue Mitglieder: Feuerwehr Neuwied bekommt Zuwachs

Stadt Neuwied

Um Nachwuchs bei der Feuerwehr Neuwied müssen sich die Bürger der Deichstadt noch keine Sorgen machen.     
Oberbürgermeister Jan Einig verpflichtete nun gleich zehn neue Mitglieder zum Feuerwehrdienst. Die Feuerwehr der Stadt Neuwied besteht aus acht Löschzügen und hat insgesamt 261 Angehörige. Aufgrund der „Ständigen Bereitschaft“ und der hauptberuflich Beschäftigten ist der Löschzug 1, Stadt Neuwied, der größte seiner Art.

 

Auch im Winter schmücken Blumen die Laternen

Stadt Neuwied

Netzwerk Innenstadt setzt optische Akzente – Neue Bänke

21 Blumenkörbe erblühten in den warmen Monaten des Jahres in der Neuwieder Innenstadt. Mit Beginn des Winters ist diese Pracht nun aber nicht etwa vorbei, sondern es gibt auch in der kalten Jahreszeit ein ansehnliches Arrangement: Klassische Efeuranken gespickt mit roten Weihnachtssternen bilden die winterliche Dekoration an Laternen der Fußgängerzone. Gemeinsam mit Weihnachtsbeleuchtung und Knuspermarkt sorgen sie so für weihnachtliche Atmosphäre.

Mit den ersten Sonnenstrahlen des neuen Jahres haben dann Stiefmütterchen und Co. ihren großen Auftritt. Sie sind als Knollen bereits in die weihnachtlichen Blumenkörbe integriert und somit ohne weiteren Aufwand startklar. So ist eine durchgängige florale Dekoration in der Neuwieder Innenstadt zu bewundern.

Seniorenbeirat informiert sich im Haus Weißer Berg

Stadt Neuwied

Mit Besuch in der AWO-Einrichtung endet Reihe des Gremiums

Mit dem Besuch der Einrichtung für Senioren auf dem Weißen Berg beendete der Arbeitskreis Öffentlichkeit des städtischen Seniorenbeirates seine Informationstour durch die Neuwieder Einrichtungen. Das Haus in Niederbieber ist ein Außenwohnbereich des AWO-Seniorenzentrums „Altes Brauhaus zur Nette“ in Weißenthurm und verfügt über acht Einzelzimmer und zwölf Doppelzimmer.  

 Vertreter des städtischen Seniorenbeirats und des Seniorenheims „Weißer Berg“ trafen sich zum Austausch. 

Oberbieberer Vereine freuen sich über neue Turnhallen-Küche

Stadt Neuwied

Die Turnhalle der Friedrich-Ebert-Grundschule in Neuwied-Oberbieber ist ein wahrer Alleskönner: Sportlich von der Schule, verschiedenen Abteilungen des VfL Oberbieber und den Schützen genutzt, dient sie vielen ortsansässigen Vereinen darüber hinaus als Veranstaltungssaal. Denn trotz ihres Alters hat die Halle einen ganz großen Vorteil: eine eingebaute Küche. Die musste jetzt allerdings erneuert werden.

Änderung von Abfuhrtagen zum Jahresbeginn

Stadt Neuwied

Zusatzleerung blaue Tonnen am 5. Januar 2019 in Oberbieber und Gladbach                             

Kreis Neuwied. In den Neuwieder Ortsteilen Oberbieber, Gladbach und Heimbach-Weis sowie bei einzelnen Straßenabschnitten im Innenstadtbereich ändert sich zum  Jahresbeginn der Abfuhrtag für die blauen, braunen und grauen Tonnen. In Oberbieber und Gladbach ändert sich der Abfuhrtag von Freitag  auf Montag: Um die Zeit bis zur ersten regulären Leerung der blauen Tonne in Oberbieber und Gladbach zu überbrücken, erfolgt am Samstag, den 5. Januar 2019  eine Zusatzleerung der blauen Tonne.

Tierisch Freude schenken - Die besondere Geschenkidee

Stadt Neuwied

Wer noch eine besondere Geschenkidee zu Weihnachten oder zu anderen Anlässen sucht, wird im  Zoo Neuwied schnell fündig. So zum Beispiel im Zoo-Shop, wo es von Kuscheltieren über Tierbücher bis hin zu Dekorationsartikeln eine große Auswahl gibt. Um seinen Freunden oder Bekannten den Zoo näher zu bringen, ist eine Freikarte oder ein Gutschein für eine Jahreskarte eine gute Idee. Diese sind an der Zookasse sowie an dem Stand des Zoos auf dem Neuwieder Knuspermarkt erhältlich. Dort können auch Gutscheine für die Teilnahme an einer der besonderen Abendführungen im Zoo erworben werden. Bei dieser Führung erlebt man die Zootiere nach der Öffnungszeit des Zoos in ganz besonderer Atmosphäre.

Caybara


1420 Artikel (79 Seiten, 18 Artikel pro Seite)

Nachrichten aus Neuwied

new: 15.01.2019 Wunschbaum im Futterhaus für die Zootiere

Die Mitarbeiter des Futterhaus in Bendorf hatten sich für das diesjährige Weihnachtsfest etwas Besonderes ausgedacht: ein Wunschbaum für die ...

new: 15.01.2019 POL-PDNR: Verkehrsunfall mit hohem Sachschaden

2019-01-15T09:17:04 Neuwied (ots) - Am gestrigen Montagnachmittag gegen 14:25 Uhr befuhr ein 27 jähriger Mann aus der ...

new: 15.01.2019 „Wissen was kommt – Bevor es kommt“

Entscheidungshilfen zum Extremwettermanagement der Landwirtschaft Kreis Neuwied – Zur achten Veranstaltung der Vortragsreihe LANDreisen konnte Achim ...

new: 15.01.2019 Tonnenleerung wird per „Müllwecker“ mitgeteilt

Kostenlose App bietet noch mehr Service Landrat Hallerbach: Nachhaltigkeit durch papierlose Oberfläche Zum Jahresbeginn 2019 ergaben sich im Kreis ...

new: 15.01.2019 Ist Gestank aus dem Distelfeld Geschichte?

CDU-Chef Martin Hahn warnt vor Risiko-Anlage – Kleemann hat Vertrauen in SGD nachhaltig beschädigt „Nach Informationen aus ...

new: 14.01.2019 „Weißen Flecken“ im NR-Land den Kampf angesagt

Erwin Rüddel: „Die Breitbandinitiative des Bundes läuft mit Hochdruck“ Kreisgebiet. „Die Breitbandinitiative in der Region ...

new: 14.01.2019 POL-PDNR: Mit Realschulabschluss in den Streifenwagen

 - Die Einstellungsberater des Polizeipräsidiums Koblenz erklären, wie das ...

new: 14.01.2019 POL-PDNR: Verkehrsunfall mit überschlagenem PKW auf der B 256

2019-01-13T07:02:37 Neuwied (ots) - Am Samstag, 12.01.2019, 09:34 Uhr, befuhr eine 47jährige Frau aus Neuwied mit ihrem ...

new: 14.01.2019 Billiger heißt nicht besser: „Deutsche Energie“ beantragt Insolvenz

Herschbach: Solides Wirtschaften schließt Spekulation aus - Kunden sollten mit SWN Kontakt aufnehmen 15.01.2019 Neuwied. „Wir sind kein ...

POL-PDNR: Brand eines PKW in Garagenkomplex

 - Presse- und Medienmitteilung der Kriminalinspektion Neuwied
2019-01-11T11:49:57 Neuwied (ots) - In der Nacht von ...

Sperrung von Wanderwegen im Aubach- und Engelsbachtal

Zu Sperrungen von Teilstrecken oder von kompletten Wegen kann es im Aubachtal und im Engelsbachtal kommen. Und zwar in der 4. ...

Berufliche Fortbildung rückt in den Mittelpunkt

Neues VHS-Programm für das erste Halbjahr 2019 erschienen Sie zählt zu den größten Weiterbildungseinrichtungen in der Region: Die ...

Am Eiskeller: Größter Kinderspielplatz in Irlich fertiggestellt

Ein weiterer wichtiger Schritt für ein kinderfreundliches Neuwied ist getan – zur Freude der Mädchen und Jungen aus Irlich. An der Straße ...

Schnelle Datenleistung bis ins Krankenzimmer

Erwin Rüddel tauschte sich mit Krankenhausexperten in Asbach aus Kreisgebiet. „Die beim Breitbandaus durch den Bund bedingte Vorreiterrolle meines ...

Im Spätsommer sollen die Glocken wieder läuten

Kirchturm in Niederbieber wird saniert – Kirchbauverein unterstützt mit ...

Wertstoffhöfe bleiben am 26. Januar geschlossen

Kreis Neuwied. Wie im Abfuhrkalender bereits veröffentlicht, bleiben am Samstag 26. Januar 2019 die kreiseigenen ...

POL-PDNR: Neuwied; Verkehrsunfall mit Personenschaden

2019-01-09T10:20:22 Neuwied (ots) - Am gestrigen Dienstagnachmittag gegen 13:55 Uhr befuhren ein 47 jähriger und ein 23 ...

Neues Jahr – neue Museumsleitung:

Marcus Coesfeld übernimmt die Museumsleitung von MONREPOS
Neuwied. Seit Dezember hat MONREPOS Archäologisches ...

17 User online

Mittwoch, 16. Januar 2019

    

Alle Logos und Warenzeichen auf dieser Seite sind Eigentum der jeweiligen Besitzer und Lizenzhalter.
Im übrigen gilt Haftungsausschluss. Weitere Details finden Sie im Impressum.

Die Artikel sind geistiges Eigentum des/der jeweiligen Autoren,
alles andere © by Lebendiges Neuwied

Diese Webseite basiert auf pragmaMx 2.4.2.


Ahrweiler           Koblenz           Mayen           Neuwied