Ahrweiler           Koblenz           Mayen           Neuwied

Lebendiges Neuwied

Fotos und Texte aus dem Kreis Neuwied

  

Inhalt

Zufallsbilder

Login

Artikel zum Thema: Stadt Neuwied



Zoologie zum Be-greifen: Die Zooschule im Zoo Neuwied

Stadt Neuwied

Auf Einladung der Zooleitung besuchte der rheinland-pfälzische Landtagsabgeordnete Sven Lefkowitz den größten Zoo im Land. Gemeinsam mit dem ersten Vorsitzenden, Herrn Oberbürgermeister Jan Einig, sowie weiteren Vertretern des Fördervereins Zoo Neuwied e.V.  und der Zooleitung konnte sich der Neuwieder ein Bild vom Zoo als außerschulischen Lernort mit all seinen Facetten machen.

 (v.l.n.r.) Oberbürgermeister Jan Einig, Wirtschaftsberater Dieter Rollepatz, Geschäftsführerin Birgit Klütsch, Zoopädagogin Franziska Günther, Sven Lefkowitz (MdL), Zoodirektor Mirko Thiel und Wirtschaftsberater Hans-Dieter Neuer vor der Neuwieder Zooschule

Neuwieder Schwimmteam erfolgreich bei „Jugend trainiert für Olympia & Paralympic

Stadt Neuwied

Neuwied/Berlin – „Jugend trainiert für Olympia & Paralympics“ ist als größter Schulsportwettbewerb der Welt immer ein ganz besonderes Erlebnis. In diesem Jahr noch mehr, denn er feierte sein 50. Jubiläum. Das Schwimmteam der SG Christiane-Herzog-Schule/Carl-Orff-Schule war mit dabei und belegte nach zwei aufregenden Wettkampftagen einen fantastischen sechsten Platz.
Allein die Anreise mit der Bahn war für die Schüler schon aufregend. Richtig los ging es aber am 23. September mit der Eröffnungsfeier im Olympiastadion Berlin, an der 12.000 Menschen teilnahmen. Olympiasieger wie Heike Henkel und Michael Groß, Paralympics-Star Mathias Schulze sowie Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier erwiesen den Athleten die Ehre.

Foto ©Michael Dauer

Besondere Aktion im November: 1x zahlen, 2x Zoo erleben

Stadt Neuwied

Ein Zoobesuch ist nur in der warmen Jahreszeit zwischen März und Oktober spannend? Weit gefehlt! Gerade im Winter gibt es einiges zu entdecken. Wenn sich die Blätter bunt färben und der erste Schnee fällt, bietet sich ein ganz neues Bild im Zoo Neuwied.
Die Katzenbären sind zu dieser Zeit besonders gut zu erkennen: Meist ruhen sie tagsüber in dem großen Baum auf ihrer Anlage - ohne Blätter und im Schnee sind sie mit ihrem rotbraunen Fell gut zu sehen. Und wer denkt, dass sich die Tiere im Winter nie zeigen, liegt auch damit falsch. Unseren Tieren ist zwar jederzeit die Möglichkeit gegeben, sich in ihre Höhlen oder Häuser zurückzuziehen und sich aufzuwärmen, dennoch kann man einige gute Beobachtungen im Winter machen.

TI bietet jetzt hochwertige Inklusionsartikel an

Stadt Neuwied

Neue Idee des Amts für Stadtmarketing umgesetzt

In der städtischen Tourist-Info sind ab sofort Artikel erhältlich, die in der Lehrwerkstatt der Landesblindenschule Neuwied gefertigt wurden. Dabei handelt es sich um Produkte die die dortigen Bürstenmacher hergestellt haben, ein klassischer Beruf für Blinde  und Sehbehinderte. So finden sich in der TI große, ideal zum Laubfegen geeignete Besen und eine Vielzahl kleinerer unterschiedlich verwendbarer Bürsten und Pinsel. Darunter sticht vor allem ein Produkt hervor, in das der Pegelturm und die Neuwieder Stadtfarben eingearbeitet sind. Ebenfalls ein Hingucker ist die kleine, aus Ziegenhaar gefertigte und mit einem Panda versehene Babybürste. Auf Wunsch können die Modellmotive sogar variiert werden.

  Barbara Schöllkopf, Konrektorin an der Landesblindenschule, Jochen Kluge, der Leiter der dortigen Lehrwerkstatt, Amtsleiterin Petra Neuendorf und TI-Leiterin Vanessa Selent (von links) freuen sich über das neue Angebot.  

Musik verbindet

Stadt Neuwied

Jazz!Chor Neuwied zu Gast bei Puls of Europe

Den Mitgliedern des Jazz!Chor Neuwied ist es ein Anliegen, das Engagement von Pulse of Europe für ein geeintes, demokratisches Europa ohne Grenzen, für eine freie, offene Gesellschaft zu unterstützen.
Am Samstag, 19.10.19 gestaltete der Chor den musikalischen Rahmen bei der Demo von Pulse of Europe auf dem Neuwieder Luisenplatz. Bei den Stücken „Ding a Dong“, „Exes and Ohs“, „She´s always a woman“ und dem Swingklassiker „Good Night Sweatheart“ konnte mitgesungen und mitgeklatscht werden.

Naturpädagogik: Mit dem KiJub zum Apfelsammeln

Stadt Neuwied

Das Kinder- und Jugendbüro (KiJub) der Stadt Neuwied hat in Kooperation mit dem Naturteam Kurz während der Herbstferien erneut spannende Aktionstage veranstaltet. Unter dem Motto „Rund um Apfel und Wiese“  erlebten 21 Kinder rund um Segendorf fünf Tage lang ein abwechslungsreiches naturpädagogisches Angebot in freier Natur.

Neuwied klagt gegen Ausbau im Andernacher Hafen

Stadt Neuwied

Stadt: Zweite Verladebrücke gefährdet Planungshoheit

Die Stadt Neuwied geht rechtlich gegen die beabsichtigte Erweiterung des Rheinhafens in Andernach vor. Gegen den von der Struktur- und Genehmigungsdirektion Nord (SGD Nord) erteilten Plangenehmigungsbescheid zum Bau und Betrieb einer zweiten Verladebrücke im Container-Terminal hat Neuwied Klage beim Verwaltungsgericht eingereicht. Den Beschluss dazu fasste der Hauptausschuss der Stadt in seiner jüngsten Sitzung.

„Mistwetter“ eröffnet Kindern Chancen für Erkenntnisgewinn

Stadt Neuwied

Von langen Regentagen lassen sich die Kinder und Pädagogen in der städtischen Kindertagesstätte Oberbieber nicht abschrecken - im Gegenteil. Regenwetter gehört zum Herbst dazu, es bietet Kindern gleich welchen Alters unzählige Chancen auf naturnahes Lernen. Der Außenbereich der Kita ist für die Mädchen und Jungen  eine natürliche Erweiterung des Spiel- und Bildungsraums im Gebäudeinneren. Kinder werden ermutigt, auch dort ihre Fähigkeiten anzuwenden und mit allen Sinnen - und viel Freude - Antworten auf zahlreiche Fragen zu finden.

Standesamt am 30. Oktober ganztägig geschlossen

Stadt Neuwied

Standesbeamte begleiten einen ein Leben lang. Von der Geburt über den Bund des Lebens bis hin zum Todesfall sind sie es, die relevante Urkunden ausstellen. Um rechtlich immer auf dem neuesten Stand zu bleiben, sind regelmäßige Fortbildungen notwendig. Aus diesem Grund bleibt das Standesamt der Stadt Neuwied am Mittwoch, 30. Oktober, ganztägig geschlossen. Die Verwaltung bittet um Verständnis.

Klimaschutz und klassische Menschenrechtsthemen am Infostand von Amnesty

Stadt Neuwied

Neuwied. Einige Passanten mögen gefragt haben, warum der Infostand der Neuwieder Gruppe von Amnesty International am letzten Samstag Klimaschutz zum Thema hatte. „Wer die Menschenrechte aller Menschen weltweit bewahren möchte, muss sich dafür einsetzen, dass der Klimawandel aufgehalten wird. Deshalb schließen wir uns auch den Forderungen der 'Fridays for Future!'-Bewegung an“, erklärte dazu Amnesty-Mitglied Inge Rockenfeller. „Wir sehen nämlich, dass der Klimawandel und seine Folgen in erster Linie nicht diejenigen trifft, die ihn durch ihr Verhalten herbeiführen, sondern die Menschen im globalen Süden und in den Ländern der Dritten Welt. Sie sind diejenigen, die die Folgen zu spüren bekommen und darunter am meisten leiden, ohne im Mindesten dazu beigetragen zu haben.

Personen auf dem Foto: v. l. Susanne Kudies, Beate Junglas-Krischer, Inge Rockenfeller und Siegfried Kowallek

Aber am Infostand ging es selbstverständlich auch um die klassischen Themen der Menschenrechtsorganisation wie die Kampagne für Menschenrechtsverteidiger und für gewaltlose politische Gefangene. So konnte eine Petitionsliste unterschrieben werden, um sich für die Freiheit eines Menschenrechtsaktivisten in Kirgistan einzusetzen, der mit einem konstruierten Mordvorwurf konfrontiert ist und sich deshalb in Haft befindet. Siegfried Kowallek erläuterte dazu: „Wir können immer nur eine kleine Auswahl an Themen am Stand präsentieren.“ Wer mehr über Amnesty International wissen wolle, könne das Internet nutzen, wo auch verschiedene Möglichkeiten bestünden, sich aktiv zu beteiligen und sich für Menschen in Not weltweit einzusetzen.

Strahlende Kinderaugen beim elften Kastanienwiegen der SWN

Stadt Neuwied

Herbstfrüchte gegen Karten für Deichwelle getauscht – Viele Gewinner bei der Verlosung fürs Schlosstheater

Neuwied. Fleißige Kinder, fleißige Sammler: Beim elften Kastanienwiegen gingen 7300 Kilo der Baumfrüchte in die Container, 350 mal wurde gewogen, fast 500 Kindertageskarten für die Deichwelle gingen über den Tisch.

„Wir freuen uns über die riesige Resonanz“, erklären Oliver Händler und Mick Noll von den SWN.

Gleich zu Beginn des Kastanienwiegens war der Andrang in der Halle der SWN schon groß.

Wahl des Beirats für Migration steht kurz bevor

Stadt Neuwied

24 Kandidatinnen und Kandidaten stehen auf der Neuwieder Liste  

In Stadt und Kreis werden am Sonntag, 27. Oktober, die Beiräte für Migration und Integration gewählt. Der entsprechende Wahlraum in Neuwied befindet sich im städtischen Jungenzentrum „Big House“ an der Museumstraße 4 a. Er ist von 10 bis 16 Uhr geöffnet. Für die Wahl in den Beirat für Migration und Integration der Stadt Neuwied sind 24 Kandidatinnen und Kandidaten aufgestellt, für den Kreis 16. Davon werden jeweils zehn Personen in den jeweiligen Beirat gewählt.

 

Im Schlosspark wird bald wieder gerodet

Stadt Neuwied

Keine generellen Sperrungen, Artenschutz im Fokus

Die Sicherheit des Erddeiches im Neuwieder Schlosspark hat oberste Priorität. Daher fanden dort bereits in den vergangenen zwölf Monaten Rodungsarbeiten statt. Diese werden ab dem 28. Oktober fortgesetzt und betreffen das Areal, das von Deich und hinterem Wanderweg zwischen Zugang Fürst-Johann-August-Straße und Bahnlinie begrenzt wird.

 

Stadt und Kreis legen neuen Freizeitplaner auf

Stadt Neuwied

Organisationen können Angebote für Broschüre einreichen

Auch für das Jahr 2020 wird es erneut unter gemeinsamer Regie von Stadt- und Kreisjugendamt den beliebten Freizeitplaner für Kinder und Jugendliche geben. Die Broschüre soll eine Fülle von Tipps und Informationen über Ferien- und Freizeitangebote enthalten, die es im nächsten Jahr geben wird.

Migrationsbeirat: Bürgermeister Mang empfängt Kandidaten

Stadt Neuwied

Kurz vor den Wahlen für den Migrations- und Integrationsbeirat in Stadt und Kreis Neuwied, die am 27. Oktober stattfinden, hat Neuwieds Bürgermeister Michael Mang die Kandidaten für das Neuwieder Gremium im Café der Volkshochschule empfangen. Dabei machte er seine Unterstützung für die Arbeit des Beirats deutlich: „Es ist mir ein besonderes Anliegen, einen starken Integrationsbeirat in Neuwied zu haben.“ Mang betonte, dass er die Arbeit der bisherigen Beiratsmitglieder hoch schätze.

 

Für viele Jahre Gewerkschaftstreue geehrt

Stadt Neuwied

Neuwied, 18. Oktober. „Es ist eine gute und schöne Tradition der IG Metall, dass wir jedes Jahr die Kolleginnen und Kollegen ehren, die 25, 40 oder 50 Jahre – und sechs oder sogar sieben Jahrzehnte der IG Metall in Treue und Solidarität verbunden sind,“ eröffnete Markus Eulenbach, Erster Bevollmächtigter der IG Metall Neuwied die Jubilarehrung im foodhotel in Neuwied am 18. Oktober 2019.

Insgesamt wurden 297 Jubilare für Ihre Treue und Verbundenheit mit der IG Metall geehrt. Ausgezeichnet wurden 92 Mitglieder für 25-jährige, 133 für 40-jährige, 50 für 50-jährige, 16 für 60-jährige und 6 für 70-jährige Mitgliedschaft.

Gesprächsangebot im Stadtteilbüro

Stadt Neuwied

Wer als Einwohner mit Migrationshintergrund vor den Wahlen zum Beirat für Migration und Integration am 27. Oktober mit Kandidaten aus der südöstlichen Neuwieder Innenstadt ins Gespräch kommen und über seine Anliegen reden möchte, hat dazu am kommenden Donnerstag, dem 24. Oktober, die Gelegenheit. Ab 19 Uhr laden Beata Ksionsek und Siegfried Kowallek ins Stadtteilbüro im Rheintalweg 14 zum Austausch ein.

Gutbesuchte Biedermeier-Ausstellung im Roentgen-Museum Neuwied

Stadt Neuwied

läuft nur noch vier Wochen und endet am Sonntag, 10. November 2019

Am Sonntag, 10. November 2019, endet im Roentgen-Museum Neuwied die bedeutende Ausstellung „Das Biedermeier in Neuwied und am Mittelrhein“. Die Ausstellung wurde bisher gut besucht und fand eine hervorragende Resonanz. Am letzten Ausstellungstag findet um 14.30 Uhr eine Führung statt.

Das Roentgen-Museum, das immer wieder Sonderausstellungen zur Wohnkultur verschiedener Epochen zeigt, möchte mit dieser Präsentation die Zeit des Biedermeier in Neuwied und am Mittelrhein veranschaulichen. Eine Reihe von Landschaftsgemälden geben romantische Ansichten des Rheintals wieder, und zahlreiche Portraits zeigen Bürger von Neuwied und der näheren Umgebung oder sie sind von Künstlern aus dieser Region gemalt worden. Vertreten sind bekannte Landschaftsmaler, wie Johann Baptist Bachta, Johannes Jakob und Anton Diezler, Bernhard Fries und Georg Saal, sowie ebenfalls nicht unbedeutende Portraitmaler, darunter Ernst Deger, Eduard Freudenberg, Franz Ittenbach, Karl Müller und Johann Martin Niederée.


1833 Artikel (102 Seiten, 18 Artikel pro Seite)


Nachrichten aus Neuwied

new: 14.11.2019 Ein Mann sieht Rot – Abendvortrag im MONREPOS

MONREPOS – das Archäologische Forschungszentrum und Museum für menschliche Verhaltensevolution lädt am 23. November zu einem Abendvortrag ...

new: 14.11.2019 3 Wohnungseinbrüche am vergangenen Wochenende im Bereich Neuwied

POL-PDNR: 2019-11-14T11:59:11 Neuwied (ots) - Am vergangenen Wochenende zwischen Freitag, 08.11.19, und Sonntag, 10.11.19, ...

new: 14.11.2019 Kandidaten für Sportlerehrung melden

Stadt Neuwied zeichnet wieder besondere Leistungen aus Die Stadt Neuwied würdigt auch in diesem Jahr wieder die ...

new: 14.11.2019  B 413 am 23. November voll gesperrt

Am Samstag, 23.11.2019 findet im Forstrevier der Märkerschaft Dierdorf in der Zeit von 09:00 Uhr bis 14:00 Uhr eine ...

new: 13.11.2019 Kommunalpolitisches Seminar für Ratsfrauen zeigt:

mit den ersten Ratssitzungen kommen die ersten kontroversen Diskussionen Sehr gut besuchtes zweites Kommunalpolitisches Seminar für Ratsfrauen widmete ...

new: 13.11.2019 Tasche mit Herz für Obdachlose

Verwaltung setzt gemeinsam mit AWO neues Projekt um Interessanter Job, schöne Wohnung, enge Freunde, eine liebevolle Familie und dazu noch gesund ...

new: 13.11.2019 L 264 am 30. November voll gesperrt

Am Samstag, 30.11.2019, findet im Revier Urbach II in der Zeit von 09:00 Uhr bis 17:00 Uhr eine Drückjagd statt. ...

2,2, Millionen Euro werden in Digitalisierung investiert

Glasfaseranbindung für alle Schulen Startschuss fiel an Ludwig-Erhard-Schule in Neuwied Der enorme Wandel von methodischen und didaktischen Konzepten ...

POL-PDNR: Diebstahl von Kompletträdern;

Mit 2,69 Promille mit dem Lkw unterwegs
2019-11-12T09:30:58 Neuwied (ots) - Am gestrigen Morgen meldete ein Mitarbeiter ...

Tag der offenen Tür im BBW Neuwied mit vielen Attraktionen

Neuwied – Beruf und Bildung hautnah erleben – das geht beim Tag der offenen Tür am 23. November im Berufsbildungswerk (BBW) Heimbach-Weis. Ob ...

Adventswochenenden im Zoo Neuwied: Türchen öffnen sich

Mögen alle Pinguine wirklich so gerne Eis und Schnee? Warum macht dem Sibirischen Tiger die Kälte wenig aus? Und was machen die Tiere in der Prinz ...

Zählerstände werden abgelesen

SWN-Mitarbeiter ab dem 25. November unterwegs
Neuwied. Zählerstände für den Energieverbrauch werden immer vom ...

Interdisziplinäre Zusammenarbeit sorgt

für gute Palliativ- und Hospizarbeit im Kreis  - Palliativnetzwerk Neuwied blickt auf 10jähriges Bestehen zurück Auf Einladung der ...

POL-PDNR: Mehrere Fahrzeugführer unter Alkoholeinfluss kontrolliert

2019-11-10T10:17:23 Neuwied (ots) - Ein 73jähriger Neuwieder wollte am Freitagabend die Absperrung des Rodenbacher St. ...

POL-PDNR: Verräterisches kaputtes Rücklicht

2019-11-10T10:17:19 Neuwied (ots) - Am Samstagmittag fiel einer Polizeistreife in der Innenstadt ein Fahrzeug auf, dessen ...

POL-PDNR: Das war Gott sei Dank alles ganz anders

2019-11-10T10:17:14 Neuwied-Niederbieber (ots) - Am Samstagnachmittag wurden Polizei, Feuerwehr und der Rettungsdienst zu ...

Leuchtturm-Unternehmen im Kreis Neuwied

CDU-Generalsekretär Gerd Schreiner zu Gast beim Holz-Verarbeiter van Roje Kreis Neuwied. Die Mut-Tour des rheinland-pfälzischen ...

Neuwieder Stadtrat wählt Ralf Seemann zum Beigeordneten

 Ralf Seemann wurde zum zweiten hauptamtlichen Beigeordneten der Stadt Neuwied gewählt. Das Ratsmitglied der ...

13 User online

Donnerstag, 14. November 2019

    

#Neuwied #Veranstaltungen #News #Fotos #A-Z Stöbern, was Neuwied Aktuelles und Bestehendes zu bieten hat.

Die Artikel sind geistiges Eigentum des/der jeweiligen Autoren,
alles andere © by Lebendiges Neuwied

Diese Webseite basiert auf pragmaMx 2.4.2.


Ahrweiler           Koblenz           Mayen           Neuwied