Ahrweiler           Koblenz           Mayen           Neuwied

Lebendiges Neuwied

Fotos und Texte aus dem Kreis Neuwied

  


Inhalt

Zufallsbilder

Login

Artikel zum Thema: Stadt Neuwied



OB Roth lobt Café Asyl für beispielhafte Arbeit zur Integration

Stadt Neuwied

Er sei "beeindruckt von dem beispielhaften Engagement und von der herzlichen Atmosphäre", betonte Neuwieds Oberbürgermeister Nikolaus Roth. Soeben hatte er das Café Asyl in Heilig Kreuz besucht und sich über die Arbeit der ehrenamtlich geführten Einrichtung informiert.  Das Café ist Ort der Begegnung, es koordiniert darüber hinaus Hilfsmaßnahmen und berät bei Bedarf auch Flüchtlinge in konkreten Fragen. "Was die mehr als 20 Freiwilligen hier leisten, ist Ausdruck der besonderen Willkommenskultur in unserer Stadt und ein wertvoller Beitrag zur Integration der Menschen, die hier eine neue Heimat suchen.", unterstrich der Oberbürgermeister.

Kirmes in Feldkirchen: Straße wird gesperrt

Stadt Neuwied

Wegen der Kirmes im Neuwieder Stadtteil Feldkirchen wird in der Zeit von Samstag, 19. September, 15 Uhr, bis Montag, 21. September, 24 Uhr, die Feldkircher Straße zwischen den Einmündungen Karl-Marx-Straße und Lohmannstraße gesperrt. Der Verkehr wird über die Karl-Marx-Straße und die Lohmannstraße umgeleitet.

SWN überprüfen Gasrohrnetz

Stadt Neuwied

Inspektion beginn am Montag 14. September   

Neuwied. Die Stadtwerke Neuwied überprüfen ihr Gasrohrnetz. Die Inspektion beginnt voraussichtlich am Montag, 14. September, und dauert etwa sechs Wochen.
Um die größtmögliche Sicherheit für den Betrieb des Gasversorgungsnetzes zu gewährleisten, ist die regelmäßige Überprüfung des gesamten Netzes notwendig und auch vorgeschrieben. Die Rohrnetzüberprüfung von Gasleitungen erfolgt mit Hilfe hochempfindlicher Gasspür- und Gasmessgeräte. Das Messgerät saugt mittels einer sogenannten „Teppichsonde“ die Bodenluft knapp über der Oberfläche ab und analysiert, ob Spuren von Erdgas enthalten sind. Die hohe Empfindlichkeit der Gasspürgeräte ermöglicht es, auch kleinste Undichtigkeiten an den erdverlegten Rohren zu finden.

SWN spülen Wasserleitungen

Stadt Neuwied

Kurze Unterbrechungen für Verbraucher in Engers, Segendorf und Rodenbach

                                                       
Neuwied. Die SWN führen im Rahmen ihrer regelmäßigen Wartung und Instandhaltung der Netze zurzeit Spülungen im Wassernetz durch. Hierbei kann es zu kurzzeitigen Unterbrechungen der Wasserversorgung kommen. Die Spülungen finden in der Zeit 37. bis 41. KW in den Stadtteilen Engers, Segendorf und Rodenbach statt. Rohrnetzspülungen werden regelmäßig vorgenommen und stellen eine vorbeugende Maßnahme zur Sicherung der hohen Qualität des Trinkwassers dar. Dabei werden die natürlichen und für die Gesundheit unbedenklichen Wasserinhaltstoffe wie Eisen und Mangan entfernt, die sich in den Rohrleitungen ablagern.

Stadt lädt ein: Über Haushaltsplan informieren und mitwirken

Stadt Neuwied

Es ist eine ausführliche Information und zugleich eine Einladung zur Mitwirkung: Wer wissen möchte, welche Einnahmen Neuwied hat oder vor allem wofür die Stadt das Geld ausgibt, findet dazu auf der Homepage ein umfangreiches Angebot an Zahlen und Fakten. Darüber hinaus lädt die Stadt Neuwied die Bürgerinnen und Bürger auch in diesem Jahr wieder ein, Vorschläge zu machen, in welche Projekte und Vorhaben die Stadt investierten sollte.

 

Stausee in Oberbieber wird entschlammt

Stadt Neuwied

Vor gut fünf Jahren wurde am Stausee im Neuwieder Stadtteil Oberbieber ein Sedimentbecken eingerichtet, das am Zufluss des Aubachs Schlamm und Geröll auffängt. Dieses Becken muss in bestimmten Abständen entschlammt werden, was nun erstmals der Fall ist. Dazu ist es erforderlich, den Wasserspiegel in dem See zu senken. Vorbereitende Arbeiten beginnen in der Woche nach dem 7. September (37. KW). So wird am Ablauf des Stausees eine provisorische Sedimentsperre eingerichtet, um den unteren Lauf des Aubachs zu schützen. Ist der Wasserspiegel abgesenkt, muss erst einmal alles trocknen, was je nach Witterung unterschiedlich lange dauen kann. Anschließend wird entschlammt. Der Stausee in Oberbieber ist eine technische Einrichtung und schützt tiefer liegende Flächen und Bebauung vor Hochwasser.  

Hilf mit - werde Präventions-Scout!

Stadt Neuwied

KiJub und Caritas Neuwied bilden neue Pro Zero Scouts aus

Wie klärt man Jugendliche über das Thema Alkohol auf, ohne ihnen das Gefühl zu geben, belehren zu wollen? Einen Weg haben das Kinder- und Jugendbüro der Stadt Neuwied und die Caritas mit dem Projekt Pro Zero „Null Promille - Null Problem“ gefunden. Junge Erwachsene „quatschen“ bei Veranstaltungen mit den Teenagern, informieren und überprüfen auf spielerische Weise ihr Konsumverhalten. Es geht nicht darum Alkohol zu verteufeln, sondern einen verantwortungsbewussten Umgang zu vermitteln.

Großes Musical-CASTING für die Schlosstheaterbühne

Stadt Neuwied

Der Theater- und Kulturverein Chamäleon – Alles nur Theater e.V. produziert gemeinsam mit der Landesbühne Rheinland-Pfalz das Musical „HAIR“ und wird damit im Herbst 2016 die neue Spielzeit eröffnen.
Nach dem großartigen Erfolg von „EVITA“ wollen es die beiden Kultur-Institutionen erneut wissen und haben dafür den Musicalsänger Sascha Krebs für die Hauptrolle verpflichtet. Die gesamte Musik wird komplett neu von Stephan Ohm produziert. Seine gute Arbeit dürfte noch aus „Land des Lächelns“ im Schlosstheater Neuwied bekannt sein. Um an die vergangene Qualität anzuknüpfen soll nun ein leistungsfähiges Ensemble zusammengestellt werden:
Chamäleon sucht also neugierige, offene, spielfreudige, aufgeschlossene, kontaktfreudige Menschen ab 16 Jahren jeglicher Hautfarbe und Herkunft, die Deutsch oder Englisch sprechen und auf die Bühne möchten. Auch außergewöhnliche Talente (wie z.B. rappen, Skateboard fahren, Parcours, jonglieren, Akrobatik, Artistik, etc.), die über singen und tanzen hinausgehen, sollen und dürfen sich gerne bewerben.

Hahn packt’s an

Stadt Neuwied

Unterstützerkreis hat die Arbeit aufgenommen
In Neuwied haben die beiden Vorsitzenden Simone Klein und Hans Peter Rodenkirch den Startschuss des Unterstützerkreises „Hahn packt’s an“ gegeben. Die Mitglieder haben sich die Unterstützung von Oberbürgermeisterkandidat Martin Hahn auf die Fahne geschrieben, denn nicht nur Hans Peter Rodenkirch ist sich sicher: „Hahn packt’s an ist nicht nur der Name unserer Unterstützerinitiative, sondern beschreibt die Person Martin Hahn und seinen Politikstil.“ Der Kreis setzt sich aus Bürgerinnen und Bürgern aus den unterschiedlichsten Gesellschaftsbereichen der Stadt Neuwied zusammen. „Alle Interessierten, die ebenfalls der Meinung sind, dass wir in Neuwied jetzt die richtigen Weichen stellen müssen, sind zur aktiven Mitarbeit eingeladen“, so Simone Klein und sie erklärt weiter: „Die Schnittstelle unserer Mitglieder ist der Wunsch nach Perspektiven und innovativen Ideen in unserer schönen Stadt.“ Der Unterstützerkreis arbeitet daher unabhängig und ist frei von Parteiinteressen.  

(v.l.n.r.) OB-Kandidat Martin Hahn, die beiden Sprecher des Unterstützerkreises „Hahn packt’s an“ Simone Klein und Hans Peter Rodenkirch sowie Geschäftsführer Pascal Badziong.

Julia Klöckner und Martin Hahn im Zoo Neuwied

Stadt Neuwied

CDU-Landeschefin begeistert vom vielfältigen Angebot     


CDU-Landeschefin Julia Klöckner machte auf ihrer Sommertour Halt in Neuwied. Auf Einladung von Oberbürgermeisterkandidat Martin Hahn besuchte Klöckner den Zoo Neuwied. Zoodirektor Mirko Thiel und Wirtschaftsberater Dieter Rollepatz freuten sich über den Besuch der Politikerin, die gemeinsam mit Landtagskandidat Jörg Röder und weiteren Parteifreunden aus Neuwied eine Führung durch den Zoo erhielt.

Zoodirektor Mirko Thiel stellt das Außengelände des Affenhauses vor. / Foto Herbert Piel

Jury kürt Sieger beim Engagementpreis für ihren langen Atem im Ehrenamt

Stadt Neuwied

SWN würdigen langjährigen Einsatz bei einer Festgala am 11. September    
Neuwied. Der erste Platz beim Engagementpreis der Stadtwerke Neuwied (SWN) geht in diesem Jahr an Elke Kutscher von der  Frauenhilfe Feldkirchen. Der Preis ist mit 1500 Euro dotiert, der jeweils zur Hälfte an die Siegerin und den Verein geht.
Rund 400 Vereine hatte das SWN-Team kontaktiert, um unter dem Motto „langer Atem im Ehrenamt“ Personen auszuzeichnen, die seit vielen Jahren im Verein unermüdlich tätig sind. Es ist bereits der vierte Engagementpreis, nachdem in den Vorjahren „Vereine mit Herz“, stille „Macher im Hintergrund“ und jugendlicher Einsatz im Ehrenamt gewürdigt wurden.

Drei Haupt- und drei Sonderpreise vergab die Jury. Mit dem Ergebnis war man am Ende zufrieden, obwohl die Entscheidung schwer war. V.l.n.r.: Michael Bleidt vom SWN-Marketing, Pfarrer Werner Zupp, Fredi Winter (MdL), Walter Desch, SWN-Geschäftsfeldleiterin Andrea Haupt und Knut Krumholz.

Wasserzähler des Kreiswasserwerkes werden abgelesen

Stadt Neuwied

Ableser kommen ins Haus

Neuwied. Das Kreiswasserwerk Neuwied (KWW) führt die Ablesung der Zählerstände in seinem Versorgungsgebiet für die Jahresbescheide 2015 in der Zeit vom 7. September bis zum 25. September durch. Die Ableser sind mit einem Ausweis ausgestattet und in der Zeit von 8 Uhr bis 20 unterwegs. Wir bitten, die Zähler zugänglich zu machen, um die Ablesung auch in Ihrem Interesse schnell und reibungslos durchführen zu können. Kunden, die nicht angetroffen werden, können ihren Zählerstand auch anhand einer Ablesekarte mitteilen, die der Ableser im Briefkasten hinterlässt.

Arbeiten laufen: Im Zeilbäumer Weg entsteht neuer Spielplatz

Stadt Neuwied

Ein Lkw liefert den Beton, in dem die Spielgeräte verankert werden. Anschließend kommt natürlich noch Fallschutz als Abdeckung darauf in Form von Sand, Rindenmulch oder auch Platten: Im Neubaugebiet am Zeilbäumer Weg im Neuwieder Stadtteil Rodenbach entsteht zurzeit der geplante Spielplatz. Gegen Ende September dürften die Arbeiten abgeschlossen sein, dann folgt die Bepflanzung. Wenn alles angewachsen ist, können die Kids im Frühling auf dem neuen Spielplatz toben.

 

Viele Schnittstellen zwischen Neuwied und Bendorf

Stadt Neuwied

OB-Kandidat Martin Hahn zu Gast im Bendorfer Rathaus   
Neuwied/Bendorf. Die Stadt Bendorf und die Stadt Neuwied liegen in direkter Nachbarschaft zueinander, aber die Landkreisgrenzen von Mayen-Koblenz und Neuwied sorgen immer wieder für imaginäre Mauern in den Köpfen der Politik sowie Bürger. Nicht nur die Stadtteile Engers oder Mülhofen gehen quasi fließend ineinander über und die Menschen vor Ort machen sich über Kreisgrenzen nur wenige Gedanken.

Michael Kessler (l.) begrüßt Martin Hahn (r.) in Bendorf.

Jugendfeuerwehr Neuwied im Sommerlager in Güstrow

Stadt Neuwied

Für die Jugendfeuerwehr Neuwied ging es in diesem Jahr auf große Fahrt. Die 14 Jugendlichen und sechs Betreuer verbrachten erholsame Tage im Sommerlager in der 716 Kilometer entfernten Partnerstadt Güstrow. Auf dem Ferienprogramm standen ein Besuch in einem Tierpark, die Besichtigung des Schweriner Schlosses und eine Führung im Ozeaneum in Stralsund. Der Höhepunkt jedoch war für alle die Besichtigung des Feuerlöschbootes der Berufsfeuerwehr Rostock, welches zu den größten seiner Art in Deutschland gehört. Danach ging es zum Baden in die Ostsee am Strand von Warnemünde. Neun Jahre waren seit dem letzten Treffen der Jugendfeuerwehren aus der Deichstadt und der Barlachstadt vergangen. Und am Abreisetag waren sich alle einig, dass es nicht wieder so lange dauern soll, bis man sich wiedersieht.

Im Raiffeisenring entstehen 60 zusätzliche Parkplätze

Stadt Neuwied

Rund 60 zusätzliche Parkplätze entstehen zurzeit im Raiffeisenring in Neuwied. Vorausgegangen war eine Diskussion über fehlenden Parkraum und eine Untersuchung durch die Stadt, die schließlich den Bedarf bestätigte. Etwa 80.000 Euro stellte der Rat daraufhin zur Verfügung. Die Parkplätze werden im östlichen Teil der Straße "Raiffeisenring" angelegt. Und zwar durch den Umbau von Busbuchten und der Begradigung vorhandener Parkflächen. Die Busse halten dann künftig auf der Fahrbahn, wovon sich die Planer zudem eine verkehrsberuhigende Wirkung versprechen. Außerdem wird die Maßnahme genutzt, um Pflasterflächen auszubessern. Voraussichtlich Anfang Oktober sollen die Arbeiten abgeschlossen sein.  

 

Werner-Heisenberg-Gymnasium erstrahlt in neuem Glanz

Stadt Neuwied

Am Werner-Heisenberg-Gymnasium (WHG) in Neuwied hat die Immobilienverwaltung der Kreisverwaltung mit dem 3. Bauabschnitt zur Sanierung der Tuffsteinfassade begonnen. Es sollen 650 Quadratmeter der stark verwitterten Südfassade des Altbaus und des inneren Schulhofbereiches saniert werden. In den zwei vorhergehenden Bauabschnitten wurde zunächst eine Testfläche von 140 qm und dann 750 qm der Ostfassade saniert. Die Arbeiten umfassen die Erneuerung verwitterter Fugen, das Modellieren von Fensterbänken und das Schließen von Rissen. Abschließend wird die Fassadenfläche imprägniert.

Landrat Rainer Kaul (links) im Gespräch mit dem Leiter der Kreisimmobilienverwaltung, Rüdiger David (rechts) und Christoph Horbert, zuständiger Architekt bei Kreisimmobilienverwaltung, vor dem Schulgebäude.

Wohnhausbrand stürzte Menschen in große Not

Stadt Neuwied

OB Roth und Pfarrer Christ und Ohlendorf bitten um Spenden

Gebrannt hat es zwar im Keller des Mehrfamilienhauses in der Burghofstraße im Neuwieder Stadtteil Heimbach-Weis, durch die enorme Rauchentwicklung wurde jedoch das gesamte Haus erst einmal unbewohnbar. 47 Menschen können voraussichtlich die nächsten vier bis sechs Monate nicht in ihre Wohnungen zurück. Und durch die Rauch- und Rußschäden haben viele ihr Hab und Gut verloren.


993 Artikel (56 Seiten, 18 Artikel pro Seite)

Nachrichten aus Neuwied

Heimat- und Verschönerungsverein informiert umfassend

Neuwied-Oberbieber. Das idyllische Aubachtal um Stausee und Freibad Oberbieber sowie der neuwieder Stadtteil mit ...

Seniorenbeirat informierte sich im Heinrich-Haus

Gremium setzte seine Besichtigungstour in Engers fort Wie sind die Bedingungen, unter denen ältere Mitbürger in Seniorenzentren leben? Der ...

POL-PDNR: Neuwied - Verkehrsunfall mit zwei Verletzten

2018-02-23T08:49:56 Neuwied (ots) - Am gestrigen frühen Abend ereignete sich auf der L258 ein Verkehrsunfall, bei dem ...

„Mitgliederversammlung des Touristik-Verband Wiedtal e.V.“

In der Mitgliederversammlung des Touristik-Verband Wiedtal e.V. im Hotel Strand-Café in Roßbach konnte auf ein erfolgreiches Jahr 2017 ...

Sandkauler Weg wird nochmals gesperrt

Weitere Bauarbeiten beginnen am Dienstag   Im Sandkauler Weg steht eine Sperrung an. Der Grund: Ein Kanalhausanschluss ...

Kreis und Stadt Neuwied erhalten Fair-Trade-Zertifikat

Auszeichnung für großes Engagement im Fairen Handel Wer das begehrte Fair-Trade-Zertifikat erhalten will, der muss eine Vielzahl von ...

62. Dienstags-Demo gegen Bahnlärm:

Bahnlärminitiative zeigte Geschlossenheit Landrat Hallerbach fordert Bau einer alternativen Güterverkehrsstrecke Der krankmachende Bahnlärm ...

POL-PDNR: Pressemeldung der Polizeiinspektion Neuwied vom 22.02.2018

POL-PDNR: Neuwied - Verkehrsunfall mit Sachschaden
2018-02-22T11:32:58 Neuwied (ots) - Insgesamt 10.000 EUR Sachschaden ist ...

Schneeeulen – Kein Problem mit Kälte

Es gibt Tiere, denen Kälte und Schnee nicht so viel ausmachen, im Gegenteil. Einige Tierarten, wie zum Beispiel die Schneeeule, sind für diese ...

Außergewöhnlicher Auftritt am Aschermittwoch

Wenn Aschermittwoch und der Valentinstag auf ein Datum fallen, so ist dies außergewöhnlich. Und außergewöhnlich war auch der Auftritt, den ...

POL-PDNR: Pressemeldung der Polizeiinspektion Neuwied vom 21.02.2018

POL-PDNR: Pressemitteilung der Polizeiinspektion Neuwied vom 21.02.2018
2018-02-21T12:00:33 Neuwied (ots) - Verkehrsunfall ...

Seniorenbeirat hat neues Programm zusammengestellt

Generationenkino geht in die nächste Runde Der Seniorenbeirat der Stadt Neuwied vertritt die Interessen der älteren ...

POL-PDNR: Pressemeldung der Polizeiinspektion Neuwied vom 20.02.2018

POL-PDNR: Neuwied - Auf frischer Tat ertappt
2018-02-20T14:58:41 Neuwied (ots) - In der Nacht vom Montag (19.02.2018) auf ...

Erlebnispädagogische Zertifikatsausbildung für pädagogische Fachkräfte

Erlebnispädagogische Zertifikatsausbildung für pädagogische Fachkräfte aus der Region Die ...

Virtuelle Tour durch die Pfarrkirche Waldbreitbach

Seit Ende Januar können Interessierte einen virtuellen Rundgang durch die Waldbreitbacher Pfarrkirche Maria Himmelfahrt unternehmen. Im Internet ...

Pfarrgemeinde Heimbach-Weis-Gladbach hat „Sehnsucht nach Me(h)er“

Botschaften für Eine-Welt
Heimbach-Weis – „Sehnsucht nach Me(h)er – Werde Botschafter für ...

POL-PDNR: Pressemitteilung der Polizeiinspektion Neuwied vom 19.02.2018

POL-PDNR: Besonders schwerer Fall des Diebstahls aus KFZ
2018-02-19T15:18:44 Betzdorf (ots) - Am 15.02.2018 gegen 18:00 Uhr ...

POL-PDNR: Pressemeldung der Polizeiinspektion Neuwied vom 18.02.2018

POL-PDNR: Pressemitteilung der Polizeiinspektion Betzdorf vom 18.02.2018
2018-02-18T09:25:46 Betzdorf (ots) - ...

7 User online

Montag, 26. Februar 2018

    

Alle Logos und Warenzeichen auf dieser Seite sind Eigentum der jeweiligen Besitzer und Lizenzhalter.
Im übrigen gilt Haftungsausschluss. Weitere Details finden Sie im Impressum.

Die Artikel sind geistiges Eigentum des/der jeweiligen Autoren,
alles andere © by Lebendiges Neuwied

Diese Webseite basiert auf pragmaMx 2.4.2.


Ahrweiler           Andernach           Koblenz           Mayen           Neuwied