Ahrweiler           Koblenz           Mayen           Neuwied

Lebendiges Neuwied

Fotos und Texte aus dem Kreis Neuwied

  


Inhalt

Zufallsbilder

Login

Artikel zum Thema: Stadt Neuwied



Raiffeisendruckerei unterstützt Jugendfeuerwehr

Stadt Neuwied

Am Nikolaustag überraschte die Raiffeisendruckerei GmbH die Jugendfeuerwehr der Stadt Neuwied mit einer Spende in Höhe von 2.500 Euro. Dazu hatte sie Vertreter des Fördervereins, Betreuer sowie einige Kinder der Jugendfeuerwehr eingeladen. Nach einer kurzen Kennenlernrunde stellten Franz-J. Köllner, Geschäftsführer der Raiffeisendruckerei, Günter Visse, Bereichsleiter, und Silke Lutter, Betriebsratsvorsitzende, das Unternehmen und die neuesten Innovationen in den Geschäftsbereichen vor. Zudem zeigten sie sich sehr interessiert und beeindruckt von dem Wirken der Jugendfeuerwehr, das sie mit der Übergabe des Spendenschecks unterstrichen. Die Kinder der Jugendfeuerwehr wie auch der Förderverein freuen sich über diese großzügige Spende, mit der im kommenden Jahr einiges bewirkt werden kann.

Stadt renaturiert den Aubach

Stadt Neuwied

Baubeginn im Januar, zuvor werden einige Bäume gefällt

Der Aubach wird, kurz bevor er in Niederbieber in die Wied mündet, sein Gesicht leicht verändern. Im Zuge einer Renaturierungsmaßnahme werden ein Wehr zurückgebaut, einige alte Bäume abgeholzt und neue gepflanzt.

Auf einer Länge von rund 150 Metern wird der Lauf des Aubachs entlang des Kirmesplatzes renaturiert. Wichtigste Maßnahme dabei ist das Rückbauen der Wehranlage Biensmühle, die sich in der Mitte des Bachs befindet. Diese Maßnahme hat ein Ziel. Die Wasserstruktur des Aubachs soll verbessert werden; sprich: Man will sich wappnen, damit es bei Starkregen nicht zu unliebsamen Überschwemmungen kommt. Bislang hatte es bei Hochwasser im Bereich des Wehrs Probleme mit dem Ablaufen der Fluten gegeben. Diese Bauarbeiten sollen laut Planung im Januar kommenden Jahres beginnen – falls Witterung und Wasserstand es erlauben.  

 Dieses Wehr im Aubach wird im kommenden Jahr zurückgebaut.

Ausbau Engerser Straße voraussichtlich früher fertig

Stadt Neuwied

Positive Nachricht aus der Engerser Straße in Neuwied: Die Bauarbeiten liegen ausgesprochen gut im Zeitplan und könnten früher als vorgesehen abgeschlossen werden. Anfang August startete das gemeinsame Projekt von Stadt, Stadtwerken und Servicebetrieben mit Leitungsarbeiten in der Kreuzung mit der Wilhelmstraße. Anschließend wurden in dem Abschnitt bis zur Dammstraße Ver- und Entsorgungsleitungen erneuert und die Straße ausgebaut.

Neuwieder Stadtspitze wünscht Frohe Weihnachten

Stadt Neuwied

Statt Grüßen in Kartenform Spende an Bunter Kreis Mittelrhein

Wie es schon in den vergangenen Jahren zur guten Tradition geworden ist, verzichtet die Neuwieder Stadtspitze, darauf Weihnachts- oder Neujahrsgrüße schriftlich zu verschicken. Das dabei eingesparte Geld wird stattdessen einem gemeinnützigen Verein oder Organisation gespendet. „Der bunte Kreis Mittelrhein“, der Familien mit Frühgeborenen, schwerst- oder chronisch kranken Kindern hilft, den Alltag zu meistern, wird dieses Mal unterstützt. Aber auch ohne Karten wünschen Oberbürgermeister Jan Einig, Bürgermeister Michael Mang und die ehrenamtlichen Beigeordneten Dieter Mees und Jan Petry den Bürgerinnen und Bürgern frohe Weihnachten, eine besinnliche Zeit und alles Gute für ein hoffentlich friedvolles neues Jahr.

Migrationsbeirat will in Dialog mit Bürgern treten

Stadt Neuwied

Städtisches Gremium bietet Information und Beratung an
Erneut waren die Mitglieder des städtischen Beirates für Migration und Integration mit einem Informationsstand auf dem Knuspermarkt vertreten.  Gemeinsam mit der Integrationsbeauftragten Dilorom Jacka standen sie Bürgern Rede und Antwort zum Themenkreis Migration, Integration und interkulturelle Verständigung.

Der Beirat für Migration und Integration will in intensiveren Kontakt mit Bürgern kommen. Den Knuspermarkt nutzt er daher nach langer Vorplanung als Plattform zur Information und Beratung. Alle interessierten Besucher, die den Stand des Gremiums aufsuchten, erhielten Materialien in verschiedenen Sprachen. So informierte der Beirat  auch Neuzugewanderte über die zahlreichen ehrenamtlichen Angebote in der Flüchtlingshilfe, wie regelmäßige Treffpunkte, Sprachkurse, Sprechstunden oder Kleiderkammern.

Im Einsatz für die Integration: Beiratsmitglieder Gertrud-Maria Thran, Dilorom Jacka (Integrationsbeauftragte), Cataldo Spitale, Vorstandsmitglied Melinda Walther, Vorstandsmitglied Raffaele Zampella, Hüseyin Ilbey, Christl-Marie Zanotti und Inge Rockenfeller. Nicht im Bild sind der Vorsitzende Ilhan Sandayuk und Tsiko Amese.

Melsbacher baut Pyramide mit Neuwied-Motiven

Stadt Neuwied

 Kunsthandwerk: Eindrucksvolles Objekt bereichert die TI

Weihnachtliches Kunsthandwerk ist eine Spezialität des Erzgebirges. Allerdings beherrscht auch so mancher an Rhein und Wied die Technik.

Sie ist ein echter Hingucker – und hat ihren momentanen Platz in der Tourist-Information (TI) der Stadt Neuwied auf dem Luisenplatz: die Holzpyramide mit den fein herausgearbeiteten Motiven aus der Deichstadt. Der Stadt zur Verfügung gestellt hat das eindrucksvolle Produkt die Familie Roman aus Melsbach. Friedel und Heidi Roman haben auch die Hütte mit den Märchenpyramiden auf dem Knuspermarkt bestückt.

Die Pyramide in ihrer ganzen Pracht.

Weihnachten mit Schimpanse, Katzenbär und Co.

Stadt Neuwied

Wir Menschen freuen uns auf eine besinnliche Zeit mit viel Ruhe und Frieden. Manche haben sich Urlaub genommen, um diese Tage mit der Familie feiern zu können. Auch die Angestellten des Zoo Neuwied dürfen an Heiligabend schon um 12:00 Uhr nach Hause zu ihren Familien gehen. Bis dahin haben sie aber alle Hände voll zu tun. Denn die etwa 1300 Bewohner des Zoos wollen auch an Weihnachten richtig versorgt werden

Neuwieder Stadtspitze ist komplett

Stadt Neuwied

Jetzt ist die neue Neuwieder Stadtspitze um Oberbürgermeister Jan Einig (CDU, links) komplett: Nachdem der bisherige Beigeordnete Michael Mang (SPD, rechts) in der jüngsten Sitzung des Stadtrates in sein neues Amt als Bürgermeister eingeführt wurde, folgte die Wahl der beiden ehrenamtlichen Beigeordneten. 1. ehrenamtlicher Beigeordneter wurde Diplom-Verwaltungswirt (FH) Dieter Mees (2.v.rechts). In das Amt des 2. Ehrenamtlichen Beigeordneten wurde der Jurist Jan Petry gewählt. Mees (64) aus dem Stadtteil Rodenbach gehört seit 2004 als Mitglied der SPD-Fraktion dem Neuwieder Stadtrat an, Petry (42) aus dem Stadtteil Heddesdorf war 15 Jahre für die CDU im Rat, ehe er vor der letzten Kommunalwahl das Mandat aus beruflichen Gründen niederlegte.

Saubere Pfoten: Kleine Tüten gegen ein großes Ärgernis

Stadt Neuwied

„40.000 Hundehaufen weniger in Neuwied“: So lautete der Titel einer öffentlichkeitswirksamen Aktion, mit der die Stadt vor zwei Jahren als Teil ihrer Saubere-Pfoten-Kampagne einem besonderen Ärgernis den Kampf angesagt hatte: Nach Zigarettenkippen, Kaugummis und anderem Abfall nahm die Kampagne diesmal den Hundekot auf Straßen und Plätzen ins Visier.

StadtBibliothek wünscht fröhliche „Leihnachten“

Stadt Neuwied

Umfassendes Angebot: Lesen und Hören rund um die Uhr

Wer aus Weihnachten „Leihnachten“ macht, der entscheidet sich für ein attraktives Geschenk. Doch was verbirgt sich hinter dem ungewöhnlichen Begriff? Letztlich ein Gutschein für einen Bibliotheksausweis der Neuwieder StadtBibliothek. Und das ist ein „All you can read“-Angebot – gedruckte und digitale Bücher ohne Ende zum Blättern Schmökern und Hören.

Mit einem Bibliotheksausweis erhält der Beschenkte Zugang zu Unterhaltung und Information und den Zugriff auf mehr Medien in gedruckter und digitaler Form, als man auch nur ansatzweise in einem Jahr ausleihen kann. Da ist sich Barbara Lippok, die Leiterin der Neuwieder StadtBbliothek, sicher. „Wir haben beispielsweise mehr als 43.500 digitale Medien wie E-Books, E-Audios, E-Videos, E-Magazines und
E-Papers im Angebot, die über die Onleihe rund um die Uhr per Download gelesen, gehört und angesehen werden können“, hebt sie hervor.

Kinder malten ihre Filmhelden

Stadt Neuwied

Gewinner des Malwettbewerbs im Metropol  ausgezeichnet

Seit nunmehr zehn Jahren läuft in Neuwied die Reihe „Kino für Kinder“. Aus Anlass des Jubiläums hatten die Veranstalter einen Malwettbewerb veranstaltet. Jugenddezernent Michael Mang ehrte nun die besten jungen Künstler.    

Es ist ein erfolgreiches Kooperationsmodell zwischen dem Kinder- und Jugendbüro (KiJuB) der Stadt Neuwied, dem Minski-Team und den Filmtheaterbetrieben Weiler: Das „Kino für Kinder“ feiert in diesem Jahr sein zehnjähriges Bestehen. Daher riefen die Verantwortlichen einen Malwettbewerb für Kinder ins Leben. Dessen Motto lautete: male deinen Lieblings-Filmhelden. Aus allen eingesendeten mehr als 50 Beiträgen wählte eine Jury die eindrucksvollsten aus. Die von den Stadtwerken und der Sparkasse gesponsorten Preise - Kinokarten, Urkunden, Poster und Süßigkeiten - erhielten die Nachwuchskünstler nun im mit rund 350 Besuchern prall gefüllten Metropol-Kino aus den Händen von Jugenddezernent Michael Mang.

 Stellvertretend für die vielen Preisträger nimmt hier Alexander Schumann die Gratulation des Beigeordneten Michael Mang entgegen.

Ämter zwischen Weihnachten und Silvester geöffnet

Stadt Neuwied

Städtische Kitas haben unterschiedliche Ferienregelungen  

An Heiligabend und Silvester sind alle Dienststellen der Stadtverwaltung Neuwied geschlossen, ebenso an den Feiertagen 25. und 26. Dezember sowie am 1. Januar. Doch zwischen der Besinnlichkeit der Weihnachtsfeiertage und den Feiern an Silvester haben Bürgerinnen und Bürger die Möglichkeit, Behördengänge zu erledigen. Denn vom 27. bis 29. Dezember sind die Dienststellen der Stadt geöffnet – bis auf folgende Ausnahmen:

Ehrenamtliche Helfer bringen Weihnachtsglanz nach Heimbach-Weis

Stadt Neuwied

Projektgruppe „Ortsgestaltung“ sorgt für die Weihnachtsbeleuchtung im Dorf

Heimbach-Weis. Die Projektgruppe „Ortsgestaltung“ des Bürgervereins Pro Heimbach-Weis ist das runde Jahr aktiv. In den Frühlings- und Sommermonaten haben sich die rund 20 aktiven Helfer die Pflege sowie Bepflanzung zahlreicher Grünanlagen im Stadtteil vorgenommen. Unter anderem die Marktplätze in Heimbach und Weis sowie die Ecke Blocker Straße/Schönfeldstraße am Ortseingang zählen zu den Betätigungsfeldern der Gruppe.

Jahresabschlusstreffen mit den Helfern vor dem Weihnachtsbaum am Weiser Marktplatz. Oberbürgermeister Jan Einig (2.v.r.) und Thomas Riehl von den SBN (3.v.r) dankten den Aktiven für ihren Einsatz rund um das Jahr.   

Bücher der Schriftenreihe bieten interessante Lektüre

Stadt Neuwied

Zahlreiche Bände zeichnen abwechslungsreiches Bild Neuwieds

Die Tage nach dem Weihnachtsfest lassen sich trefflich nutzen, um in entspannter Atmosphäre zu einem Buch zu greifen. Wer sich dabei gern auch mit der Geschichte Neuwieds beschäftigen möchte, wird bestens mit der Schriftenreihe der Stadt Neuwied bedient. Gleich, ob es um die abwechslungsreiche Historie des Fürstenhauses oder um die spannende Geschichte des Deichbaus geht, ob es um die Vielfalt der Religionen in der Kreisstadt geht oder um einen formidablen Bildband: Die zahlreiche Bände umfassende Reihe bieten für jede Interessenslage etwas Passendes und eignen sich hervorragend als Weihnachtsgeschenke.

Kandidaten für Sportlerehrung melden

Stadt Neuwied

Stadt Neuwied zeichnet wieder besondere Leistungen aus

Die Stadt Neuwied würdigt auch in diesem Jahr wieder die besonderen Leistungen von Sportlerinnen, Sportlern und Mannschaften. Kandidaten von Neuwieder Vereinen und Schulen sowie Sportler mit ständigem Wohnsitz in Neuwied können noch bis zum 12. Januar 2018 gemeldet werden.

Nachdem Vereine und Schulen in Neuwied bereits angeschrieben und um Nennung von Namen gebeten wurden, will die Verwaltung nun auf diesem Wege jene Sportler erreichen, die nicht einem Neuwieder Club angehören, aber in der Stadt ihren ständigen Wohnsitz haben. Denn auch sie können für Ihre Einzelerfolge ausgezeichnet werden. Mannschaftserfolge hingegen werden nur dann geehrt, wenn sie von Neuwieder Vereinen oder Schulen errungen wurden.

Stadt startet Wettbewerb zur Zukunft des Marktplatzes

Stadt Neuwied

Beteiligung der Bürger auch dabei ein bedeutendes Element   

Wie wollen wir den Marktplatz in der Neuwieder City künftig nutzen? Es tut sich was in dieser Frage. Denn nach einer Online-Ideenbörse und einem öffentlichen Workshop geht das Projekt nun in die nächste Runde. Und auch dabei spielt die Beteiligung der Bürgerinnen und Bürger eine wichtige Rolle.

Genauer gesagt schreibt das städtische  Bauamt einen Planungswettbewerb aus: Freiraumplaner werden eingeladen, Entwürfe einzureichen. Dabei müssen sich die Profis ein stückweit an dem orientieren, was zuvor an Wünschen und Anregungen für die künftige Nutzung des Marktplatzes aus der Bürgerschaft kam. Denn diese Vorschläge fließen in die Aufgabenstellung des Wettbewerbs ein.

Wie wollen wir den Marktplatz künftig nutzen? Bei der Bürgerbeteiligung zeichnete sich bislang eine Mehrheit für einen Kompromiss ab: weniger Parkplätze und mehr multifunktional nutzbare Flächen. Foto: Gerhard Wingender

Adventsfeier für ehrenamtlich Aktive im Mehrgenerationenhaus Neuwied

Stadt Neuwied

Wie jedes Jahr hat das Mehrgenerationenhaus Neuwied auch in diesem Jahr wieder eine Adventsfeier am 04.12.2017 für die Ehrenamtlerinnen und Ehrenamtler ausgerichtet.

Nachdem Frau Röder-Simon, die Koordinatorin des MGH Neuwied, die Gäste begrüßt und sich bei allen Ehrenamtlerinnen und Ehrenamtlern für ihren Einsatz bedankt hatte, stellten sich die Aktiven mit den Ehrenamtstätigkeiten vor. Es ergab eine bunte Mischung aus verschiedenen Aufgaben, die vielen Menschen in und um Neuwied zugute kommen. Es sind Tätigkeiten wie Lesepaten in Kindergärten und Schulen, Hausaufgabenhilfe für Grundschulkinder sowie Einzelförderung in Mathematik, Deutsch oder Englisch, Helferinnen und Helfer in der Flüchtlingsarbeit,  Deutschförderung für erwachsene Flüchtlinge und Migranten, Leitung der Internationalen Frauengruppe, Seniorenprojekte und Besuchsdienst mit dem Quartiermanagement der südöstlichen Innenstadt Neuwied,  Vorleser beim bundesweiten Vorlesetag, Empfang und Service im Offenen Treff, Leitung einer internationalen Schachgruppe, Hilfe beim Ausfüllen von Formularen, usw. Als Patin des Mehrgenerationenhauses nahm die Isabelle Fürstin zu Wied an der Feier teil.

Roboter-Workshop: Kinder waren mit viel Freude bei der Sache

Stadt Neuwied

Der vom städtischen Kinder- und Jugendbüro in Kooperation mit der Universität Koblenz kürzlich angebotene Roboter-Workshop für Zehn- bis Zwölfjährige hat reges Interesse gefunden. Rasch waren alle verfügbaren Teilnehmerplätze vergeben.


993 Artikel (56 Seiten, 18 Artikel pro Seite)

Nachrichten aus Neuwied

new: 23.02.2018 Heimat- und Verschönerungsverein informiert umfassend

Neuwied-Oberbieber. Das idyllische Aubachtal um Stausee und Freibad Oberbieber sowie der neuwieder Stadtteil mit ...

new: 23.02.2018 Seniorenbeirat informierte sich im Heinrich-Haus

Gremium setzte seine Besichtigungstour in Engers fort Wie sind die Bedingungen, unter denen ältere Mitbürger in Seniorenzentren leben? Der ...

new: 23.02.2018 POL-PDNR: Neuwied - Verkehrsunfall mit zwei Verletzten

2018-02-23T08:49:56 Neuwied (ots) - Am gestrigen frühen Abend ereignete sich auf der L258 ein Verkehrsunfall, bei dem ...

new: 23.02.2018 „Mitgliederversammlung des Touristik-Verband Wiedtal e.V.“

In der Mitgliederversammlung des Touristik-Verband Wiedtal e.V. im Hotel Strand-Café in Roßbach konnte auf ein erfolgreiches Jahr 2017 ...

new: 22.02.2018 Sandkauler Weg wird nochmals gesperrt

Weitere Bauarbeiten beginnen am Dienstag   Im Sandkauler Weg steht eine Sperrung an. Der Grund: Ein Kanalhausanschluss ...

new: 22.02.2018 Kreis und Stadt Neuwied erhalten Fair-Trade-Zertifikat

Auszeichnung für großes Engagement im Fairen Handel Wer das begehrte Fair-Trade-Zertifikat erhalten will, der muss eine Vielzahl von ...

new: 22.02.2018 62. Dienstags-Demo gegen Bahnlärm:

Bahnlärminitiative zeigte Geschlossenheit Landrat Hallerbach fordert Bau einer alternativen Güterverkehrsstrecke Der krankmachende Bahnlärm ...

new: 22.02.2018 POL-PDNR: Pressemeldung der Polizeiinspektion Neuwied vom 22.02.2018

POL-PDNR: Neuwied - Verkehrsunfall mit Sachschaden
2018-02-22T11:32:58 Neuwied (ots) - Insgesamt 10.000 EUR Sachschaden ist ...

new: 22.02.2018 Schneeeulen – Kein Problem mit Kälte

Es gibt Tiere, denen Kälte und Schnee nicht so viel ausmachen, im Gegenteil. Einige Tierarten, wie zum Beispiel die Schneeeule, sind für diese ...

new: 22.02.2018 Außergewöhnlicher Auftritt am Aschermittwoch

Wenn Aschermittwoch und der Valentinstag auf ein Datum fallen, so ist dies außergewöhnlich. Und außergewöhnlich war auch der Auftritt, den ...

POL-PDNR: Pressemeldung der Polizeiinspektion Neuwied vom 21.02.2018

POL-PDNR: Pressemitteilung der Polizeiinspektion Neuwied vom 21.02.2018
2018-02-21T12:00:33 Neuwied (ots) - Verkehrsunfall ...

Seniorenbeirat hat neues Programm zusammengestellt

Generationenkino geht in die nächste Runde Der Seniorenbeirat der Stadt Neuwied vertritt die Interessen der älteren ...

POL-PDNR: Pressemeldung der Polizeiinspektion Neuwied vom 20.02.2018

POL-PDNR: Neuwied - Auf frischer Tat ertappt
2018-02-20T14:58:41 Neuwied (ots) - In der Nacht vom Montag (19.02.2018) auf ...

Erlebnispädagogische Zertifikatsausbildung für pädagogische Fachkräfte

Erlebnispädagogische Zertifikatsausbildung für pädagogische Fachkräfte aus der Region Die ...

Virtuelle Tour durch die Pfarrkirche Waldbreitbach

Seit Ende Januar können Interessierte einen virtuellen Rundgang durch die Waldbreitbacher Pfarrkirche Maria Himmelfahrt unternehmen. Im Internet ...

Pfarrgemeinde Heimbach-Weis-Gladbach hat „Sehnsucht nach Me(h)er“

Botschaften für Eine-Welt
Heimbach-Weis – „Sehnsucht nach Me(h)er – Werde Botschafter für ...

POL-PDNR: Pressemitteilung der Polizeiinspektion Neuwied vom 19.02.2018

POL-PDNR: Besonders schwerer Fall des Diebstahls aus KFZ
2018-02-19T15:18:44 Betzdorf (ots) - Am 15.02.2018 gegen 18:00 Uhr ...

POL-PDNR: Pressemeldung der Polizeiinspektion Neuwied vom 18.02.2018

POL-PDNR: Pressemitteilung der Polizeiinspektion Betzdorf vom 18.02.2018
2018-02-18T09:25:46 Betzdorf (ots) - ...

7 User online

Samstag, 24. Februar 2018

    

Alle Logos und Warenzeichen auf dieser Seite sind Eigentum der jeweiligen Besitzer und Lizenzhalter.
Im übrigen gilt Haftungsausschluss. Weitere Details finden Sie im Impressum.

Die Artikel sind geistiges Eigentum des/der jeweiligen Autoren,
alles andere © by Lebendiges Neuwied

Diese Webseite basiert auf pragmaMx 2.4.2.


Ahrweiler           Andernach           Koblenz           Mayen           Neuwied