Ahrweiler           Koblenz           Mayen           Neuwied

Lebendiges Neuwied

Fotos und Texte aus dem Kreis Neuwied

  


Inhalt

Zufallsbilder

Login

Artikel zum Thema: Stadt Neuwied



Toller Einsatz von Eltern im Schülercafé der Marienschule

Stadt Neuwied

Ein gesundes Frühstück zu kleinen Preisen in der Schule? Vollwertiges Brot mit gesundem Belag, Obstsalat und Kakao zum Selbstkostenpreis für um die 30 Cent? Das ist schon seit mehr als 10 Jahren im Schülercafé der Marienschule in Neuwied Realität. Die Aktion wurde von der Schulsozialarbeit der Stadt ins Leben gerufen und wird bis heute durch sie begleitet.

Da steht ein Baum auf der Leitung

Stadt Neuwied

Bei Störungen müssen Anschlüsse bis zum Haus zugänglich sein

Neuwied. Die sichere Versorgung mit Strom, Erdgas, Wasser und Fernwärme ist kein Zufall. Ständig überprüfen die Stadtwerke Neuwied (SWN) das Leitungsnetz. Doch bei Störungen müssen auch die Hausanschlussleitungen auf dem Grundstück für die Experten stets zugänglich und dürfen nicht überbaut sein. Sonst kann es teuer werden.

Kleine Grundstücke, dichte Bebauung, wenig Platz: Es gibt viele Gründe, den Geräteschuppen in die einzige noch freie Ecke des Grundstücks zu stellen. Darf er dort auch stehen? Die Antwort ist einfach: Nein, wenn mit ihm Leitungen überbaut werden. „Das technische Regelwerk gibt vor, Hausanschlussleitungen gradlinig, rechtwinklig und auf kürzesten Weg von der Straße zum Gebäude zu führen“, erklärt Jochen Wilhelm von den SWN.

In Venedig Inspirationen für ein Barockeis geholt

Stadt Neuwied

Neuwied in der Barockregion: Gianluca Brustolon kreiert Eis

Sie ist ganz dem traditionellen Handwerk verpflichtet: Die Familie Brustolon erzeugt seit mehr als 100 Jahren schmackhaftes Speiseeis; zunächst im heimischen Vicenza, seit Beginn der 30er-Jahre des 20. Jahrhundert auch in Koblenz und Neuwied. Da, wo so viel Wissen um ein Produkt versammelt ist, öffnet man sich immer wieder auch gern dem Neuen - stets verknüpft mit dem Rückbesinnen auf eben jene Traditionen.

Und so hat sich Gianluca Brustolon bei der Kreation seines neuen Barockeises, mit dem er die Neuwieder geschmacklich auf die Veranstaltungsreihe „Barock mit allen fünf Sinnen - Neuwied in der Barockregion“ einstimmen will,  von den Geheimnissen der traditionellen Kunst der venezianischen Konditoren beeinflussen lassen. „In Italien verbinden wir das Zeitalter des Barock mit Venedig, und daher habe ich einen Besuch meiner Mutter mit einem Ausflug nach Venedig verbunden“, berichtet der schlanke 50-Jährige.

 

Crema-Eis auf Vanillebasis, Biskuit aus Maismehl und kandierte Früchte: Aus diesen Zutaten hat Gianluca Brustolon sein Barockeis kreiert.   

Verkehrsbehinderung auf Grund von Bauarbeiten in Heimbach-Weis

Stadt Neuwied

Neuwied. Im Bereich der Bischof-Ketteler-Straße und der Hauptstraße in Heimbach-Weis kommt es wegen der Behebung einer Gasundichte derzeit zu Verkehrsbehinderungen. Die Fahrbahn kann nur einseitig befahren werden. Wegen der Einschränkungen bitten die SWN um Verständnis

 

Zukünftige Schulkinder wurden zu Wissenschaftlern

Stadt Neuwied

Zum Ende eines jeden Schuljahres beginnen nicht nur die Ferien, sondern für manche Kindergartenkinder auch ein neuer Lebensabschnitt. So erlebten 16 angehende Schulkinder der „Heddesdorfer Kinderburg“ bei ihrer Verabschiedung einen spannenden Tag nach dem Motto „kleine Forscher auf großer Reise“. Für die Kids ging es nach Köln ins Abenteuermuseum Odyssum. Hier konnten sie im Dschungel einen riesigen Dinosaurier kennenlernen und nach Lust und Laune experimentieren. Im Weltall angekommen, schlüpften die Kinder in die Rolle eines Astronauten. Auch die Sendung mit der Maus war vertreten und führte die angehenden Schulkinder in die Wissenschaft ein. Den krönenden Abschluss bildete das gemeinsame Grillen mit Stockbrotessen. Das ganze Team der „Heddesdorfer Kinderburg“ wünscht seinen Schützlingen einen guten Start in die Schule.

 

SBN-Team sichert sich Deutsche Meisterschaft

Stadt Neuwied

Beste Abwassertechniker beim Wettbewerb in München

NEUWIED. Das Team „Deichstadt aerobic bacter“ der Servicebetriebe  Neuwied (SBN)  ist Deutscher Meister der Deutschen Vereinigung für Wasserwirtschaft, Abwasser und Abfall (DWA) geworden. Mehr als 29 Teams aus Deutschland, Ägypten, Slowenien, Österreich, USA sind dem Ruf der DWA gefolgt und haben an der dritten Offenen Meisterschaft in der Abwassertechnik teilgenommen, die während der Industriemesse IFAT in München ausgetragen wurde.

Die Besucher der IFAT konnten hautnah miterleben, welches Wissen und Können vom Betriebspersonal in Abwasseranlagen erwartet wird und wie sie dieses unter Wettbewerbsbedingungen und Zeitstress demonstrieren. Jeweils zwei Disziplinen waren von den Profi-Teams zu meistern, die Azubis mussten sogar in allen vier Aufgabenbereichen antreten.

Gratulation (v.l.n.r): SBN-Geschäftsfeldleiter Klaus Gerhardt freut sich über die Trophäe, die Mariano Franz, Maximilian Specht und Patrick Gundert mit ihrem Ausbilder Andreas Brubach in München erkämpften.

SWN bauen zukunftsweisende Ladestation für Elektroautos

Stadt Neuwied

Fahrzeuge viermal schneller laden als bisher

 
Neuwied. In der Langendorfer Straße gegenüber der Handwerkerstele entstehen in den nächsten Wochen unter der Regie der Stadtwerke Neuwied (SWN) zwei große Ladestationen für Elektroautos mit acht Stellplätzen.
Die SWN fördern den Ausbau der Ladeinfrastruktur in Neuwied. „Wir haben in unserem Fuhrpark bereits seit 2013 mehrere Fahrzeuge, die zuverlässig im täglichen Betrieb sind“, erklärt SWN-Geschäftsführer Stefan Herschbach. „Bisher gibt es nur die Möglichkeit, nahe der Touristinfo die Batterien mit bis zu 43 Kilowatt zu laden. Gerade im Innenstadtbereich fehlt es jedoch an Schnelladestationen“, erklärt Bereichsleiter David Meurer.  

Seit 25 Jahren nah am Bürger

Stadt Neuwied

Wer in einer Verwaltung beschäftigt ist, der hat natürlich auch Kontakt zu den Bürgern - in der einen Abteilung mehr als in der anderen. Michaela Mohr (Bild 2.v.r.) begann vor 25 Jahren ihre Ausbildung bei der Stadt Neuwied und ist bis heute nahe dran an den Belangen der Deichstädter. Zunächst war sie im Bürgerbüro tätig, seit gut 2 Jahren weist sie - als stellvertretende Leiterin des Standesamtes – Paare in den Hafen der Ehe ein. Zum Dienstjubiläum gratulierten ihr (von links nach rechts) Dirk Uhrig, Leiter des Standesamtes, Stefanie Stavenhagen, Personalrat, Ralf Pastoors, Verwaltungsdirektor, und der Beigeordnete der Stadt Neuwied, Michael Mang.

Informatikschüler vertiefen Wissen bei der Stadt Neuwied

Stadt Neuwied

Bereits zum vierten Mal besuchten Schüler des Rhein-Wied-Gymnasiums (RWG) in ihrer Projektwoche kurz vor den Sommerferien die Stadtverwaltung Neuwied. Die Elftklässler aus dem Leistungs- und Grundkurs Informatik sowie einige Neugierige schnupperten für drei Tage in den Beruf des Fachinformatikers hinein. Doch wer dachte, er müsste einfach nur zuschauen und ein bisschen am Computer spielen, der irrte gewaltig, denn Niklas Eickhoff hatte sich für die Schüler einiges einfallen lassen:

• Wie wird das Maskottchen des MGH aussehen?

Stadt Neuwied

NEUWIED. Das ZDF hat die Mainzelmännchen, SWR3 den Elch, die UN-Naturschutzkonferenz 2008 in Bonn hatte Knut, den Eisbär. Auch das Mehrgenerationenhaus (MGH) in Neuwied möchte gern ein Maskottchen als Erkennungszeichen, das seine Arbeit für die verschiedenen Generationen begleitet.

Gemeinschaft beim Pfarrfest gefeiert

Stadt Neuwied

Neuwied-Niederbieber. Beim Pfarrfest der kath. Pfarrgemeinde St. Bonifatius – diesmal unter Beteiligung der Armenischen Gemeinde – hat sich die Gemeinschaft der in der Pfarrei engagierten Menschen und Gruppen bewährt: Nach der morgendlichen Heiligen Messe unter Leitung von Pfarrer Thomas Darscheid betreuten die Pfadfinder vom Stamm St. Bonifatius die Kinderspiele gemeinsam mit Mitgliedern der Messdiener, die Katholische Frauengemeinschaft sorgte per Kuchentheke, ergänzt um Kuchenspenden anderer Gemeindemitglieder, für das leibliche Wohl ebenso wie Mitglieder des Pfarrgemeinderates und weitere Freiwillige am Grill und am Getränkestand.

Medienseminar an der Neuwieder Kinzing-Schule

Stadt Neuwied

„Virtuell und doch real – Mein digitales ich“ lautet der Titel eines Seminars der Social-Media-Experten von der mecodia-Akademie (Bayern), das jetzt an der Neuwieder Kinzing-Schule angeboten wurde.

Beirat für Migration und Integration besuchte Camp Neuwied

Stadt Neuwied

Über die Lebensbedingungen der geflüchteten Menschen im Camp Neuwied informierte sich jetzt der Beirat für Migration und Integration. Die Beiratsmitglieder tauschten sich am Tag der offenen Tür mit Besuchern und interessierten Bürgern, ehrenamtlichen Flüchtlingshelfern und dem Betreuungspersonal des Deutschen Roten Kreuzes (DRK) aus. Die Mitarbeiter der Verwaltung, die in der Flüchtlingshilfe tätig sind, standen ebenso Rede und Antwort.

Bahnunterführung Mittelweg für sechs Wochen gesperrt

Stadt Neuwied

Umleitung ausgeschildert – Start am Montag, 18. Juli

 

Neuwied. Die Bahnunterführung Mittelweg muss für sechs Wochen komplett gesperrt werden. Grund: Das Kreiswasserwerk Neuwied erneuert einen Teil der  Wassertransportleitung sowie Signalkabel  im Bereich des Ortsteils Block in Neuwied. Ab Montag, 18. Juli, werden der Kreuzungsbereich sowie ein Teil der Engerser Landstraße (L 307) nur noch halbseitig befahrbar sein. Hier wird die Verkehrsführung durch eine Ampelanlage geregelt.
Um die Behinderungen bis zum geplanten Bauende so gering wie möglich zu halten, werden die Arbeiten in den Sommerferien durchgeführt. Eine Umleitungsstrecke ist vor Ort großräumig  ausgeschildert.

 

Deichstadt-Pokal 2016: Paarungen sind ausgelost

Stadt Neuwied

Die Europameisterschaft hat uns noch alle voll in ihrem Bann und es stellt sich die Frage, was tun, wenn kein Fußball mehr im Fernsehen kommt? Neuwied hat eine Antwort darauf. Vom 23. bis 30. Juli wird auf dem Rasenplatz Hüllenberg und dem Kunstrasenplatz in Feldkirchen der Deichstadt-Pokal ausgespielt. Bei der Stadtmeisterschaft wird jedes Jahr im Sommer die beste Neuwieder Mannschaft gesucht und Ausrichter ist jeweils ein anderer Verein. Dieses Jahr begrüßt der SV Feldkirchen seine Gäste zur Qualifikationsrunde in Hüllenberg und ab der Zwischenrunde in Feldkirchen.

Engerser Grundschüler präsentieren Aktionen zum Thema Afrika

Stadt Neuwied

Knapp drei Monate dürfen die Kinder der Kunostein-Grundschule in Neuwied-Engers nun schon im neuen Schulgebäude lernen. Jetzt öffneten sie die Türen ihrer neuen Schule für Eltern und Großeltern sowie alle interessierten Engerser. Viele Eltern, ehemalige Schüler und Lehrerinnen nutzten die Gelegenheit, das neue Schulgebäude kennen zu lernen. Ein Höhepunkt am Tag der offenen Tür waren Präsentationen der Kinder zum Thema Afrika.

Jugendliche diskutierten über Einrichtung des Jugendzentrums

Stadt Neuwied

Der Neubau des Jugendzentrums macht Fortschritte. Davon überzeugten sich jetzt 35 Jugendliche. Gemeinsam mit Mitarbeitern des städtischen Kinder- und Jugendbüros (KiJub) und des Bauamtes besichtigten sie das zukünftige Domizil. Die geplanten Räume für Gruppen, Musik-AGs, Veranstaltungen und andere Aktivitäten standen im Blickpunkt des Rundgangs.

Bis 15. Juli beim Engagementpreis bewerben

Stadt Neuwied

SWN-Wettbewerb zu „Nachwuchs sichert Zukunft“ – Preisgelder in Höhe von 3000 Euro

 

Neuwied. Die Stadtwerke Neuwied (SWN) erinnern an den Abgabetermin für die Teilnahme beim fünften Engagementpreis. Bewerbungen zum Thema „Nachwuchs sichert Zukunft“, mit dem Menschen ausgezeichnet werden sollen, die mit Elan, Ausdauer und neuen Ideen die Nachwuchsarbeit in den Vereinen fördern, müssen bis zum 15. Juli bei den SWN vorliegen.  
SWN-Geschäftsführer Stefan Herschbach macht immer wieder die soziale Bedeutung der Vereinsarbeit deutlich: „Sie ist für die Stadt unersetzlich.“ Ehrenamtliche Vereinsarbeit, bei der Jugendliche Orientierung bekommen, ersetze oft viel amtliche Sozialarbeit.


1420 Artikel (79 Seiten, 18 Artikel pro Seite)

Nachrichten aus Neuwied

new: 15.01.2019 Wunschbaum im Futterhaus für die Zootiere

Die Mitarbeiter des Futterhaus in Bendorf hatten sich für das diesjährige Weihnachtsfest etwas Besonderes ausgedacht: ein Wunschbaum für die ...

new: 15.01.2019 POL-PDNR: Verkehrsunfall mit hohem Sachschaden

2019-01-15T09:17:04 Neuwied (ots) - Am gestrigen Montagnachmittag gegen 14:25 Uhr befuhr ein 27 jähriger Mann aus der ...

new: 15.01.2019 „Wissen was kommt – Bevor es kommt“

Entscheidungshilfen zum Extremwettermanagement der Landwirtschaft Kreis Neuwied – Zur achten Veranstaltung der Vortragsreihe LANDreisen konnte Achim ...

new: 15.01.2019 Tonnenleerung wird per „Müllwecker“ mitgeteilt

Kostenlose App bietet noch mehr Service Landrat Hallerbach: Nachhaltigkeit durch papierlose Oberfläche Zum Jahresbeginn 2019 ergaben sich im Kreis ...

new: 15.01.2019 Ist Gestank aus dem Distelfeld Geschichte?

CDU-Chef Martin Hahn warnt vor Risiko-Anlage – Kleemann hat Vertrauen in SGD nachhaltig beschädigt „Nach Informationen aus ...

new: 14.01.2019 „Weißen Flecken“ im NR-Land den Kampf angesagt

Erwin Rüddel: „Die Breitbandinitiative des Bundes läuft mit Hochdruck“ Kreisgebiet. „Die Breitbandinitiative in der Region ...

new: 14.01.2019 POL-PDNR: Mit Realschulabschluss in den Streifenwagen

 - Die Einstellungsberater des Polizeipräsidiums Koblenz erklären, wie das ...

new: 14.01.2019 POL-PDNR: Verkehrsunfall mit überschlagenem PKW auf der B 256

2019-01-13T07:02:37 Neuwied (ots) - Am Samstag, 12.01.2019, 09:34 Uhr, befuhr eine 47jährige Frau aus Neuwied mit ihrem ...

new: 14.01.2019 Billiger heißt nicht besser: „Deutsche Energie“ beantragt Insolvenz

Herschbach: Solides Wirtschaften schließt Spekulation aus - Kunden sollten mit SWN Kontakt aufnehmen 15.01.2019 Neuwied. „Wir sind kein ...

POL-PDNR: Brand eines PKW in Garagenkomplex

 - Presse- und Medienmitteilung der Kriminalinspektion Neuwied
2019-01-11T11:49:57 Neuwied (ots) - In der Nacht von ...

Sperrung von Wanderwegen im Aubach- und Engelsbachtal

Zu Sperrungen von Teilstrecken oder von kompletten Wegen kann es im Aubachtal und im Engelsbachtal kommen. Und zwar in der 4. ...

Berufliche Fortbildung rückt in den Mittelpunkt

Neues VHS-Programm für das erste Halbjahr 2019 erschienen Sie zählt zu den größten Weiterbildungseinrichtungen in der Region: Die ...

Am Eiskeller: Größter Kinderspielplatz in Irlich fertiggestellt

Ein weiterer wichtiger Schritt für ein kinderfreundliches Neuwied ist getan – zur Freude der Mädchen und Jungen aus Irlich. An der Straße ...

Schnelle Datenleistung bis ins Krankenzimmer

Erwin Rüddel tauschte sich mit Krankenhausexperten in Asbach aus Kreisgebiet. „Die beim Breitbandaus durch den Bund bedingte Vorreiterrolle meines ...

Im Spätsommer sollen die Glocken wieder läuten

Kirchturm in Niederbieber wird saniert – Kirchbauverein unterstützt mit ...

Wertstoffhöfe bleiben am 26. Januar geschlossen

Kreis Neuwied. Wie im Abfuhrkalender bereits veröffentlicht, bleiben am Samstag 26. Januar 2019 die kreiseigenen ...

POL-PDNR: Neuwied; Verkehrsunfall mit Personenschaden

2019-01-09T10:20:22 Neuwied (ots) - Am gestrigen Dienstagnachmittag gegen 13:55 Uhr befuhren ein 47 jähriger und ein 23 ...

Neues Jahr – neue Museumsleitung:

Marcus Coesfeld übernimmt die Museumsleitung von MONREPOS
Neuwied. Seit Dezember hat MONREPOS Archäologisches ...

11 User online

Mittwoch, 16. Januar 2019

    

Alle Logos und Warenzeichen auf dieser Seite sind Eigentum der jeweiligen Besitzer und Lizenzhalter.
Im übrigen gilt Haftungsausschluss. Weitere Details finden Sie im Impressum.

Die Artikel sind geistiges Eigentum des/der jeweiligen Autoren,
alles andere © by Lebendiges Neuwied

Diese Webseite basiert auf pragmaMx 2.4.2.


Ahrweiler           Koblenz           Mayen           Neuwied