Ahrweiler           Koblenz           Mayen           Neuwied

Lebendiges Neuwied

Fotos und Texte aus dem Kreis Neuwied

  


Inhalt

Zufallsbilder

Login

Artikel zum Thema: Stadt Neuwied



Auf großer Fahrt: „Kinderschiff“ feiert 20-jähriges Bestehen

Stadt Neuwied

Es ist ein treffendes Motto, das die Arbeit an der städtischen Kindertagesstätte „Kinderschiff“ seit ihrer Eröffnung vor 20 Jahren prägt: „Wir sind alle Vögel aus einem Nest“. Mittlerweile kommen die 75 Kinder, die im Kinderschiff auf ihre Zukunft vorbereitet werden, aus 24 unterschiedlichen Nationen. Gemeinsam mit ihren Eltern und den Erzieherinnen feierten sie nun das 20-jährige Bestehen der Einrichtung an der Rheinstraße.  Zum Jubiläum hatten sich alle Beteiligten einiges einfallen lassen.

THW montiert Pumpen an Spundwände

Stadt Neuwied

Deichvorgelände: Vorarbeiten für Bau der Freitreppe beendet

Die im Rhein verankerten Spundwände auf Höhe der Neuwieder Deichkrone fallen schon seit Längerem ins Blickfeld. Doch nun haben sie „Zuwachs“ in Form von sechs Pumpen bekommen. Und die sind von großer Bedeutung, sorgt ihr Einsatz doch letztlich dafür, dass die Arbeiten an der dort geplanten Freitreppe, die zum Strom hinab führen soll, fortgesetzt werden können. Warum das? Die vorspringenden Teile der bisherigen Kaimauer müssen zunächst abgetragen werden, bevor Arbeiter diese dann um acht Meter verlängern. Erst durch diese Mauerverlängerung können die sogenannten Zahnbalken angebracht werden, die wiederum die Stufenelemente der Freitreppe tragen. Diese Arbeiten lassen sich jedoch nur ausführen, wenn der momentane Wasserpegel des Rheins abgesenkt wird - und eben das gewähren die innerhalb des Spundwandareals eingesetzten  Pumpen.

Nachwuchs bei den „kaiserlichen“ Krallenaffen!

Stadt Neuwied

Es fiepst und zirpt im Menschenaffenhaus des Zoo Neuwied. Die durchdringenden, hohen Rufe, die fast wie Vogelgezwitscher klingen, stammen jedoch weder von der vierköpfigen Schimpansengruppe, noch von den Vögeln, die dort leben. Es ist die Familie der Kaiserschnurrbarttamarine, die lautstark Kontakt hält – denn seit Mitte April ist es hier so richtig turbulent: Die Kaiserschnurrbarttamarine haben erneut für Nachwuchs gesorgt.

Jetzt anmelden für die entgeltliche Schulbuchausleihe

Stadt Neuwied

Alle Eltern, die für ihre Kinder an der entgeltlichen Schulbuchausleihe teilnehmen möchten, können sich dafür vom 14. Mai bis 1. Juni in einem Internetportal unter www.lmf-online.rlp.de anmelden. Für die Anmeldung benötigen Eltern den Zugangscode, den die Kinder bereits in der Schule erhalten haben. Man sollte  beachten, dass man im Portal auf den Button „Bestellung abschließen“ klickt.

Viele Bürger interessieren sich für Städtebau

Stadt Neuwied

Bauamt informierte an mehreren Stellen in der Innenstadt

Städtebau: ein durchaus spannendes Thema, das, wenn ansprechend aufbereitet,  beim Bürger auf viel Interesse stößt.

Die Stadtverwaltung, vor allem die Experten des Bauamts, hatten für den Tag der Städtebauförderung am 5. Mai  ein abwechslungsreiches Programm auf die eine gestellt. Und das aus gutem Grund, werden doch momentan in der Neuwieder Innenstadt mehrere Projekte realisiert beziehungsweise in Angriff genommen. Dabei spielt die Marktstraße, die momentan saniert wird, als eine zentrale Achse der City eine besondere Rolle.

Oberbürgermeister Jan Einig begrüßte Anwohner, Geschäftsleute und Interessierte zum Baustellenfrühstück an der Marktstraße. Später studierte man die Pläne für die Umgestaltung des Marktplatzes.

Positives Fazit für Projekt „Generationen-Kino“

Stadt Neuwied

Mit der Komödie „Willkommen bei den Hartmanns" hat sich das vom Seniorenbeirat der Stadt Neuwied und den Filmbetrieben Weiler ins Leben gerufene Projekt „Generationen-Kino“ in die Sommerpause verabschiedet. Die Organisatoren ziehen erneut ein positives Fazit. „Die generationenübergreifende Reihe ist durchweg gut besucht“, sagt Waltraud Becker vom Seniorenbeirat. So kamen zu den „Hartmanns“, einem Film der schon häufig zu sehen war, wieder 40 Gäste ins Metropol-Filmtheater. Während der Osterferien, als man den Tierfilm „Maleika“ zeigte, waren es gar mehr als 80 Erwachsene und Kinder.

Spannender Unterrichtstag im Wald

Stadt Neuwied

Wald-Jugendspiele am 16. Mai: Umweltbewusstsein schärfen

Sie sind bei Schülern beliebt, nicht zuletzt deshalb, weil der Unterricht im Freien stattfindet: Die Rede ist von den Wald-Jugendspielen. In diesem Jahr nehmen daran in Neuwied und Bendorf rund 400 Kinder der dritten Klassenstufe teil. Sie wollen ihr Wissen über den Wald auf spielerische Art erweitern. Termin ist Mittwoch, 16. Mai. Naturnahes „Klassenzimmer“ ist dann der Heimbach-Weiser Gemeindewald. Los geht es um 8.30 Uhr am Zoo Neuwied, das Ende der Veranstaltung ist gegen 15 Uhr. Für die Autofahrer wird es am 16. Mai zu einer kleinen Einschränkung kommen: Zwischen 8 und 14 Uhr können sie die Waldstraße zwischen Eingang Zoo und Zufahrt Golfplatz nicht befahren.

Frisch eingetroffen aus der Hauptstadt: Asiatische Wollhalsstörche

Stadt Neuwied

Einen Fuß vor den anderen setzend stelzen sie durch ihre neue Heimat und begutachten alles ganz genau. Die Rede ist von einem Pärchen Asiatischer Wollhalsstörche. Die beiden stammen aus dem Zoo Berlin und leben nun im Zoo Neuwied. Ihre Voliere teilen sie sich unter anderem mit Nachtreihern und Weißen Pfauen. Zur Eingewöhnung waren die Störche zunächst im Innengehege untergebracht und können nun auch die Außenanlage nutzen.

Gehörloser Mitarbeiter erhält Meisterbrief

Stadt Neuwied

Autor: Armin Hasselbach
669 Handwerker aus 26 Gewerken wurden im April von der Handwerkskammer Koblenz mit Meisterbriefen geehrt – einen davon erhielt der gehörlose Jörn Vöcking, der im Holzzentrum des Heinrich-Hauses in Neuwied tätig ist. Der Meisterbrief ist Lohn für die Mühen des Tischlermeisters auf dem nicht ganz einfachen Karriereweg und verbunden mit hoher Anerkennung.

In seiner Festrede hob Kurt Krautscheid, Präsident der Handwerkskammer Koblenz, die Leistung von Jörn Vöcking besonders hervor: „Er ist taub und für ihn samt Dolmetscher war es eine besondere Herausforderung, sich Seite an Seite mit den hörenden Absolventen durch die Meistervorbereitung zu arbeiten, um am Ende die Prüfung zu bestehen.“ Die Veranstaltung wurde auch von zwei Gebärdensprachdolmetschern übersetzt.

Stolz hält Jörn Vöcking als Lohn für seine Mühen endlich den Meisterbrief in den Händen. Foto © Armin Hasselbach

Woche der Kinderrechte: Projektförderung läuft an

Stadt Neuwied

Einrichtungen können sich bis zum 31. Mai bewerben

In der Freizeit sollen und dürfen Kinder Dinge tun, die ihnen Spaß machen, wie Musik machen, tanzen, lesen, Sport treiben, malen, Theater spielen, mit Freunden quatschen oder auf einer Blumenwiese liegen und träumen. So beschreibt es die Kinderrechtskonvention der Vereinten Nationen. Das Recht auf Spiel, Freizeit und Erholung steht im Mittelpunkt der diesjährigen Woche der Kinderrechte. Die Projektförderung für diese Veranstaltung läuft nun an.   

Im Laufe des Jahres wird es in Neuwied erneut zahlreiche und vielfältige Aktionen geben, die sich mit dem für 2018 ausgewählten Kinderrecht beschäftigen, eben dem Recht auf Ruhe, aktive Erholung und Teilhabe am kulturellen und künstlerischen Leben.  Die Experten wissen: Freizeit, Spiel und Erholung sind zentral für die gesunde Entwicklung eines Kindes. Besonders jüngere Kinder entwickeln sich beim Spielen und entdecken dabei ihre Kreativität. Zudem fördern Spiel und Sport das soziale Lernen und stärken den Gemeinschaftssinn. Doch dem freien Spiel und dem Entdecken der Umwelt werden durch gesellschaftliche Entwicklungen immer engere Grenzen gesetzt. Der Alltag der Kinder ist heutzutage weitgehend durchgetaktet. Laut Fachleuten hat das die Folge, dass der Aktionsradius von Kindern mittlerweile heute geringer ist als früher.  

Großes Engagement: Stadtviertel von Unrat befreit

Stadt Neuwied

Soziale Stadt: Fleißige Müllsammler auf sauberen Pfoten

Mehr als 70 tatkräftige Helferinnen und Helfer  hatten sich zur Aufräumaktion in der südöstlichen Neuwieder Innenstadt versammelt. Begrüßt wurden sie von den beiden Organisatorinnen der Aktion, den Quartiermanagerinnen des Projektbereichs „Soziale Stadt“ Alexandra Heinz und Elke Kuhnke.  Sie hatten auch eine Überraschung für die kleinen Helfer dabei: Alle Kinder erhielten ein T-Shirt, bedruckt mit dem Logo des Viertels, der fleißigen Ameise, und dem Logo der städtischen Kampagne „Neuwied auf sauberen Pfoten“, die einmal mehr die Aufräumaktion unterstützte.

Die jungen Helfer erhielten „Saubere Pfoten“-T-Shirts.

Altwied im SWR Fernsehen

Stadt Neuwied

Porträt am 2.5. in der "Landesschau Rheinland-Pfalz"

Schon seit mehreren Jahren sendet das SWR Fernsehen in der Reihe "Hierzuland" liebevolle Ortsporträts. Ein sechseinhalb Minuten langer Beitrag über die Burgtorstraße in Altwied läuft am Mittwoch, den 2.5., ab 18.45 Uhr innerhalb der "Landesschau Rheinland-Pfalz".

Altwied ist der kleinste Stadtteil von Neuwied am Rhein, und es ist ein ganz besonderer Stadtteil. Denn Altwied ist sozusagen die Keimzelle von Neuwied. Metfried von Wied baute hier Anfang des 12. Jahrhunderts eine Burg und begründete die Dynastie der Fürsten zu Wied. Zu Füßen der Burg, am Flüsschen Wied, siedelten sich bald Handwerker und Bauern an - das war der Beginn des Dorfes.

Bürgerbüro und Standesamt schließen am 9. Mai früher

Stadt Neuwied

Wegen landesweiter Software-Updates müssen das Bürgerbüro und das Standesamt der Stadt Neuwied am Mittwoch, 9. Mai, bereits um 15.30 Uhr schließen. Bürgerinnen und Bürger werden gebeten, dies bei der Planung ihrer Behördengänge zu berücksichtigen.

Schulungsreihe „Demenz“ stärkt Angehörige für die Pflege

Stadt Neuwied

An fünf Terminen informierten die PflegeberaterInnen der beiden Pflegestützpunkte Neuwied mit ihren Kooperationspartnern über neue Erkenntnisse zum Thema Demenz sowie Handlungsstrategien und Unterstützungsmöglichkeiten bei an Demenz erkrankten Menschen. Ziel war es, dass die Angehörigen die Herausforderungen bei der Pflege und Betreuung gut meistern können.

© Pflegestützpunkt II Neuwied / Die TeilnehmerInnen der Schulungsreihe haben sich an fünf Terminen mit den Schwerpunkten Krankheitsbild Demenz, Beschäftigung von Demenzkranken, wertschätzender Umgang mit Demenzkranken, Vorsorgevollmacht, Patientenverfügung, gesetzliche Betreuung, Leistungen der Pflegeversicherung und Entlastungsmöglichkeiten beschäftigt, um den Anforderungen der Pflege und Betreuung eines an Demenz erkrankten Menschen gut gewachsen zu sein.

Jeden Montag macht die Spielekiste Station in Niederbieber

Stadt Neuwied

Der Frühling ist da – und das heißt für die Kinder Im Grundschulalter: Es kann wieder draußen gespielt werden. Von daher macht die beliebte Spielekiste des Kinder- und Jugendbüros der Stadt Neuwied ab dem 7. Mai wieder jeden Montag Station in Niederbieber. Die Kinder können sich auf ein abwechslungsreiches Programm freuen. Es gibt die unterschiedlichsten Ball- und Geschicklichkeitsspiele zudem diverse kleine Geräte -  und zwar montags jeweils von 15 bis 17 Uhr auf dem Schulhof der Grundschule an der Wied.

Seniorenbeirat war zu Gast in Altentagesstätte Heimbach-Weis

Stadt Neuwied

Es ist den Mitgliedern des Seniorenbeirates der Stadt Neuwied ein Anliegen, die Bedürfnisse der älteren Menschen kennenzulernen. Um sich einen Überblick zu verschaffen, suchen sie Seniorenheime und -tagesstätten in allen Stadtteilen auf. Nun besuchten einige Mitglieder der Arbeitsgruppe Kultur und Soziales des Seniorenbeirates auf Einladung von Beate Dietl die Altentagesstätte in Heimbach-Weis, die in den Räumen der Arbeiterwohlfahrt eingerichtet ist. Dort trafen sich viele Seniorinnen und einige Senioren mit den AG-Mitgliedern zu einem informativen Kaffeeklatsch.

Wochenmarkt wie gewohnt trotz Kultursommer-Eröffnung

Stadt Neuwied

Für alle, die gern auf dem Wochenmarkt einkaufen, gibt es eine gute Nachricht: Die Händler haben auch am kommenden Freitag, dem Tag der Kultursommer-Eröffnung, zu den gewohnten Zeiten von 7 bis 13 Uhr auf dem Luisenplatz ihre Stände geöffnet, um frische Waren anzubieten. 

Den Zoo als Lernort kennengelernt

Stadt Neuwied

Auf Einladung des Landtagsabgeordneten Fredi Winter besuchte die rheinland-pfälzische Bildungsministerin Dr. Stefanie Hubig bei strahlendem Sonnenschein den größten Zoo im Land. Gemeinsam mit dem ersten Vorsitzenden Jan Einig sowie weiteren Vertretern des Fördervereins Zoo Neuwied e.V., der Stadtverwaltung Neuwied  und der Zooleitung konnte sich die Ministerin ein Bild vom Zoo als außerschulischen Lernort mit all seinen Facetten machen. So wurde zum Beispiel das Konzept der Zooschule „Zoologie zum Be-greifen“ bei dem direkten Kontakt mit einem Königspython deutlich. Die Ministerin lobte die vielfältigen Aktivitäten der Zooschule im Bereich der Kinder-, Jugend- und Erwachsenenbildung und freute sich über einen Rundgang zu Krokodil, Schimpanse, Löwe und Co.

 (v.l.n.r.) Wirtschaftsberater Dieter Rollepatz, Bürgermeister Michael Mang, Dr. Stefanie Hubig, Fredi Winter (MdL), Zoodirektor Mirko Thiel, Oberbürgermeister Jan Einig, Geschäftsführerin Birgit Klütsch und Beigeordneter Dieter Mees im Exotarium


1166 Artikel (65 Seiten, 18 Artikel pro Seite)

Nachrichten aus Neuwied

new: 20.07.2018 Auf dem Weg zum Mehrgenerationen-Park

Oberbieber. Nachdem der Oberbieberer Ortsbeirat unter der Beteiligung von über 30 interessierten Bürgern einstimmig beschlossen hat, an der Stelle des ...

new: 20.07.2018  Grünabfall nicht neben die Biotonne legen

Offizielle Abfallsäcke verwenden Kreis Neuwied. Grünabfall neben der Biotonne wird bei der regulären Biotonnenleerung ausschließlich ...

new: 20.07.2018 • Hausaufgabengruppe sucht ehrenamtliche Verstärkung

NEUWIED. Schülern der Klasse 2 – 4 und 5 – 10, die ihre Hausaufgaben nicht alleine bewältigen können ...

Abwechslungsreiche Ferien auf dem Bauspielplatz

Sommer, Sonne, Wasserschlacht und natürlich Häuser bauen Auch in diesen Sommerferien konnten Kinder zwischen 8 und 14 Jahren auf dem Bauspielplatz ...

Tierischer Streit um Brutplatz hoch über dem Friedhof

Nicht nur Falken mögen den Kirchturm in Niederbieber
Der Turm der evangelischen Kirche in Neuwied-Niederbieber: In ...

„Realität verschwindet nicht, selbst wenn man aufhört daran zu glauben“

Fakenews und Alternative Fakten waren Thema bei Pulse of Europe Neuwied
Neuwied. Die Kundgebungen von Pulse of Europe Neuwied ...

GSG Mieter empfangen wieder den Offenen Kanal Neuwied

Einspeisung in das Hausnetz technisch abgeschloßen – 4300 neue Zuschauer Neuwied, 16. Juli 2018: GSG Mieter der Stadt und des Kreises Neuwied ...

„Kleine Liga“ will sich noch stärker einbringen

Wohlfahrtsverbände und Stadtverwaltung in engem Austausch Spanien kennt „La Liga“, den Zusammenschluss der Fußball-Erstligisten; in ...

Trotz Niedrigwasser auf der Wied: Jugendliche auf Kajak-Tour

Eine Gruppe Jugendlicher hat sich auf eine „Kajak-Adventure-Tour“ begeben und in die „Fluten“ der Wied gestürzt. Die Tour war Teil ...

Straßenfest im Lessingweg: Anwohner feierten ausgelassen

Mit viel Eigeninitiative haben die Anwohner des Lessingwegs ein fröhliches  Straßenfest aus die Beine gestellt. Mit Unterstützung durch das ...

Verpflichtung der Beisitzer des Höfeausschusses

Ausschuss entscheidet über Löschung und Aufnahme in die Höferolle Landrat Hallerbach dankt Ausschussmitgliedern für ihre geleistete ...

Mahlert: „Harte Verhandlungen haben Erfolg gebracht“

Flächendeckende Abdeckung mit schnellem Internet kann im Landkreis Neuwied erreicht werden Auch Schulen sollen besser ins Netz eingebunden ...

Johann Mager hat seit 60 Jahren Stand auf dem Wochenmarkt

Denjenigen, die regelmäßig auf dem Neuwieder Wochenmarkt einkaufen, ist das Gesicht seit Jahrzehnten vertraut: Johann Mager bietet sein frisches ...

Wertstoffhöfe schließen am 24. August früher

Kreis Neuwied. Aus betrieblichen Gründen schließen die kreiseigenen Wertstoffhöfe Linkenbach, Linz und Neuwied ...

Sophia Junk holt Staffel-Gold bei der U 20 WM

„Sophia Junk ist Gold wert!“, brachte es LG Rhein-Wied Vorsitzender Erwin Rüddel auf den Punkt. Die 19jährige Spitzathletin holte bei der ...

Kommunalaufsicht beanstandet kostenlose Abgabe des Unkeler Freibads

Beschluss verstößt gegen geltendes Recht Kreisverwaltung bietet Verbandsgemeinde weiterhin ...

Neue Schauspielworkshops bei Chamäleon – Alles nur Theater e.V.

Der Neuwieder Theater- und Kulturverein Chamäleon e.V. startet nach den Sommerferien durch mit zwei Angeboten für ...

Mobilfunkgipfel ist ein Meilenstein auch für den Landkreis Neuwied

Erwin Rüddel: „Endlich Schluss mit Funklöchern und weißen Flecken!“ Kreisgebiet. „Der ...

9 User online

Sonntag, 22. Juli 2018

    

Alle Logos und Warenzeichen auf dieser Seite sind Eigentum der jeweiligen Besitzer und Lizenzhalter.
Im übrigen gilt Haftungsausschluss. Weitere Details finden Sie im Impressum.

Die Artikel sind geistiges Eigentum des/der jeweiligen Autoren,
alles andere © by Lebendiges Neuwied

Diese Webseite basiert auf pragmaMx 2.4.2.


Ahrweiler           Koblenz           Mayen           Neuwied