Ahrweiler           Koblenz           Mayen           Neuwied

Lebendiges Neuwied

Fotos und Texte aus dem Kreis Neuwied

  

Inhalt

Zufallsbilder

Login

Lesezeit ca. 3 Minuten

2,2, Millionen Euro werden in Digitalisierung investiert

Kreis Neuwied

Glasfaseranbindung für alle Schulen

Startschuss fiel an Ludwig-Erhard-Schule in Neuwied

Der enorme Wandel von methodischen und didaktischen Konzepten bei den Bildungseinrichtungen durch die fortschreitende Digitalisierung verlangt nach schnellem Internet und zuverlässigen Bandbreiten. „Hier sind es vor allem unsere Schulen, an denen wir mit Hochdruck dafür sorgen wollen, dass unseren Schülerinnen und Schülern zukunftssicheres Lernen ermöglicht wird“, so Landrat Achim Hallerbach anlässlich eines symbolischen Spatenstichs als Startschuss erster konkreter Maßnahmen an der berufsbildenden Schule Wirtschaft Ludwig-Erhard-Schule (LES) in der Stadt Neuwied.

Der enorme Wandel von methodischen und didaktischen Konzepten bei den Bildungseinrichtungen durch die fortschreitende Digitalisierung verlangt nach schnellem Internet und zuverlässigen Bandbreiten. Nun gab es einen symbolischen Spatenstich als Startschuss erster konkreter Maßnahmen an der berufsbildenden Schule Wirtschaft Ludwig-Erhard-Schule (LES) in der Stadt Neuwied. Als Ergebnis einer Ausschreibung wird der Kreis Neuwied für den Glasfaserausbau an 73 Schulen zwischen den jeweils siegreichen Bietern aufgeteilt. Im Stadtgebiet Neuwied werden 29 Schulstandorte durch die Stadtwerke Neuwied (SWN) mit Glasfaseranschlüssen versorgt, für die restlichen im restlichen Kreisgebiet übernimmt dies die Deutsche Telekom. Auf dem Foto (v.r.n.l.) Udo Engel (SWN), Landrat Achim Hallerbach, SWN-Direktor Stefan Herschbach, Alfons Plag (stv. Schulleiter LES), Gido Fischer (Schulleiter LES), 1. Kreisbeigeordneter Michael Mahlert.

Das 2018 abgeschlossene Breitbandausbauprojekt im Landkreis Neuwied ermöglichte zusammen mit dem Eigenausbau der Telekommunikationsfirmen Bandbreiten größer 30Mbit/s je Schule. Der für Digitalisierung und Infrastruktur zuständige 1. Kreisbeigeordnete Michael Mahlert stellte das Konzept vor: „Als Ergebnis der Ausschreibung wird der Kreis Neuwied für den Glasfaserausbau an 73 Schulen zwischen den jeweils siegreichen Bietern aufgeteilt. Im Stadtgebiet Neuwied werden 29 Schulstandorte durch die Stadtwerke Neuwied mit Glasfaseranschlüssen versorgt, für die restlichen im restlichen Kreisgebiet übernimmt dies die Deutsche Telekom.“

SWN-Geschäftsführer Stefan Herschbach hebt zwei besondere Aspekte hervor: „Einst das Telefon, dann das Internet - und heute Glasfaser. Das waren und sind Entwicklungsschritte für Neuwied und den Kreis, um als wettbewerbsfähige Wirtschafts- und Bildungsstandorte zu bestehen. Diese Wettbewerbsfähigkeit haben auch wir als SWN als kommunales Unternehmen bewiesen, indem wir uns in der Ausschreibung im Stadtgebiet auch gegen große Konzerne behaupten konnten. Das freut mich besonders.“

„Für einen modernen Unterricht entsprechend dem Projekt „Digitale Klassenzimmer“ werden stabile Bandbreiten von mindestens 30 Mbit/s je Klassenzimmer benötigt und es ist sehr erfreulich, dass der Kreis als Schulträger seinen Schulen dies nun nach und nach ermöglichen wird“, freut sich LES-Schulleiter Gido Fischer. Und Landrat Achim Hallerbach konkretisiert: „Diese Grundlage für eine leistungsfähige Netzanbindung wird künftig durch die Versorgung aller Schulen mit Glasfaser geschaffen.“

Beigeordneter Mahlert ergänzt: „Der Glasfaseranschluss stellt die Grundlage für eine leistungsfähige Netzanbindung der Schulen dar  und ist in Zeiten der Digitalisierung unabdingbar.“

Die Versorgung der Schulen mit Glasfaseranbindungen umfasst eine Investitionssumme von ca. 2,2 Mio. Euro, von der -vergleichbar dem vorangegangenen Kreisprojekt - die Hälfte durch Bundesmittel und 40 Prozent durch das Land getragen werden. Die betroffenen Schulträger übernehmen die restlichen 10 Prozent.

Landrat Achim Hallerbach fasst abschließend zusammen: „Ich freue mich, den weiteren Weg in Richtung Digitales Klassenzimmer durch das stattfindende Schulausbauprojekt zu eröffnen. Die flächendeckende Versorgung aller Schulen im Kreis Neuwied ist ein wichtiger Meilenstein für Bildung, Wirtschaft und Lebensstandard in unserer Region“.

>>> Interviews zum Startschuss des Breitbandprojekts an Schulen im Kreis Neuwied.

2,2, Millionen Euro werden in Digitalisierung investiert

Für den Inhalt der Kommentare sind die Verfasser verantwortlich.


Nachrichten aus Neuwied

new: 10.12.2019  Statt Weihnachtskarten: Spende für starke Mädchen

750 Euro für den Förderverein der Kinder- und Jugendhilfe Oberbieber Neuwied. Die Evangelische Kinder- und Jugendhilfe Oberbieber ist eine ...

new: 10.12.2019 StadtBibliothek wünscht fröhliche "Leihnachten“

Umfassendes Angebot: Mehr als 25.000 Titel vor Ort Wer aus Weihnachten „Leihnachten“ macht, der entscheidet sich für ein attraktives ...

new: 10.12.2019 POL-PDNR: Berauschter Fahrzeugführer aufgefallen - Amphetamin sichergestellt

2019-12-10T05:18:13 Neuwied (ots) - Am frühen Abend des 09.12.2019 kontrollierte eine Streife der PI Neuwied in Neuwied ...

new: 10.12.2019 Ohne Ehrenamt geht es nicht

Erwin Rüddel: Förderung des ehrenamtlichen Engagements ist unverzichtbar Kreisgebiet. „Menschen im Ehrenamt ...

new: 10.12.2019 Dualer IT-Student der Stadtverwaltung ist Bester Bachelor

 Das städtische IT-Amt kann eine weitere Top-Note verkünden: Jahn Kohlhas hatte bereits seine im Rahmen des dualen Studiums vorgesehene ...

new: 09.12.2019 Akteure trafen sich zur 10. Netzwerkkonferenz von Stadt und Kreis Neuwied

Kooperation im Kinderschutz ist alternativlos – Gemeinsam für den Kinderschutz Kreis Neuwied – Sie hatten es nicht als Jubiläum geplant ...

new: 09.12.2019 POL-PDNR: Gefährdung des Straßenverkehrs- Zeugen gesucht

2019-12-09T13:58:04 Neuwied, Stadtteil Feldkirchen (ots) - Am Montagmorgen, 09.12.2019, kam es im Mühlenweg im Neuwieder ...

new: 09.12.2019 POL-PDNR: Pressemitteilung der Polizei Neuwied vom 08.12.19:

Dreister Diebstahl von Zigarettenautomat; Trunkenheitsfahrt
2019-12-08T09:16:36 Neuwied (ots) - Dreister Diebstahl eines ...

new: 09.12.2019 POL-PDNR: Kind mit entwendetem Fahrrad aufgegriffen

2019-12-07T19:02:32 Neuwied - Innenstadt (ots) - Am Freitag, 06.12.2019, wurde ein 12-jähriges Kind durch Beamte der ...

new: 09.12.2019 Rotarischer Kunstpreis 2019 im Roentgen-Museum Neuwied

Immer wieder ist ein Höhepunkt in der Jahreskunstausstellung im Roentgen-Museum Neuwied  die Verleihung des Kunstförderpreises desRotary Clubs ...

new: 09.12.2019 Heimbach-Weiser engagieren sich mit Strahlkraft für ihren Ort

Projektgruppe „Ortsgestaltung“ sorgt im Sommer für die Grünflächen und im Winter für die Weihnachtsbeleuchtung ...

new: 09.12.2019 Jährliche Mahnwache von Amnesty International auch in Neuwied

„Wir sollten uns alle fragen, woher die schönen Weihnachtsartikel auf den Weihnachtsmärkten wirklich kommen, vielleicht aus Indien und nicht aus ...

Neuer Migrationsbeirat informiert am Stand auf Knuspermarkt

Es ist schon Tradition, dass der städtische Beirat für Migration und Integration auf dem Neuwieder Knuspermarkt vertreten ist. Dieses Mal geschah dies ...

Handgeschöpftes Papier für den Knuspermarkt

Tagesförderstätte hatte Freude an städtischem Auftrag
    
Wer ...

Beim Einkaufsbummel Neuwied-Ansichten bewundern

Netzwerk Innenstadt gestaltet ungenutzte Schaufenster Die Raiffeisenbrücke mit Sonnenuntergang als klassisches Motiv im Hintergrund und vorne fällt ...

Noch mehr Australien im Zoo Neuwied

Der Zoo Neuwied ist bekannt für die größte zusammenhängende Känguruherde außerhalb Australiens mit etwa 70 Grauen ...

Gibt es ein Wolfsrudel im Kreis Neuwied?

Erwin Rüddel: „Von der grünen Wolfs-Romantik bin ich genervt“ Kreisgebiet. Es mehren sich in den ...

Tipps für die Biotonne bei Minusgraden

Keine Nachleerung wegen festgefrorener Abfälle Kreis Neuwied. Mit den ersten frostigen Nächten tritt in ...

Einstellungen

Druckbare Version

21 User online

Mittwoch, 11. Dezember 2019

    

#Neuwied #Veranstaltungen #News #Fotos #A-Z Stöbern, was Neuwied Aktuelles und Bestehendes zu bieten hat.

Die Artikel sind geistiges Eigentum des/der jeweiligen Autoren,
alles andere © by Lebendiges Neuwied

Diese Webseite basiert auf pragmaMx 2.4.2.


Ahrweiler           Koblenz           Mayen           Neuwied