Ahrweiler           Koblenz           Mayen           Neuwied

Lebendiges Neuwied

Fotos und Texte aus dem Kreis Neuwied

  


Inhalt

Zufallsbilder

Login


Bandworkshop unter dem Motto „Mit Gott und E-Gitarre“

Kirchliches- » Sonstiges

Schedule Schedule Schedule Schedule
KW 24/18 | 16.06.2018

„AnsprechBar“ in Zeiten von Vereinsamung
Junge Christen starten neue Programmreihe

Koblenz – „Steil gehen bei einer Wanderung auf den steilsten Weinberg Europas“, „Mädelsflohmarkt für mehr Nachhaltigkeit beim Klamottenkauf“ oder „Auf der Suche nach dem „Fußball-Gott“ mit Besuch in der Bundesliga – wofür sind junge Menschen zwischen 20 und 40 Jahren ansprechbar? Diese Frage stellen sich auch junge katholische und evangelische Seelsorgerinnen und Seelsorger aus den Dekanaten Andernach-Bassenheim, Maifeld-Untermosel, Mayen-Mendig, Rhein-Wied und St. Goar sowie Christoph Michels von der evangelischen Kirchengemeinde Andernach.

„Es gibt im kirchlichen Bereich kaum etwas für junge Menschen, die aus der Jugendarbeit herausgewachsen sind, aber sich nicht vom klassischen Angebot der Familienpastoral angesprochen fühlen. In der Lebensphase von 20 bis 40 Jahren sind Themen wie Individualisierung auf der einen und Vereinsamung auf der anderen Seite anzutreffen“, weiß Mitinitiatorin Madeleine Schneider. „Es gibt einen starken Wunsch nach Gemeinschaft, Partnerschaft und Familie. Aber auch berufliche Erfüllung, hoher gesellschaftlicher Leistungsdruck und Sinnfragen stehen im Fokus der jungen Frauen und Männer.“  Ihre Kollegin Elisabeth Zenner ergänzt: „Insbesondere in dieser Lebensphase stellt man sich die Fragen: Wie geht es weiter? War das schon alles? Wo wird mein Lebensmittelpunkt sein?“
Diesen und vielen anderen Fragen will „Ansprechbar“ Raum geben. „Wir glauben an einen Gott, der immer ansprechbar ist“, erklärt Elisabeth Gorges, die ehrenamtlich dabei ist, den Namen der Gruppe „AnsprechBar“. „Als Seelsorgerinnen und Seelsorger wollen wir für unsere Altersgruppe ansprechbar sein“, zeigt Pastoralreferent Christopher Hoffmann eine weitere Bedeutung auf. „Das ‚B‘ von Bar schreiben wir dabei bewusst groß, denn wir gehen an Orte, an denen sich junge Erwachsene gerne aufhalten, wo es gemütlich ist und wo sie den Feierabend oder das Wochenende einläuten können.“
Mit einer Fahrt zum Katholikentag in Münster ist das Projekt „AnsprechBar“ gestartet. Darauf folgte „Mut-Mach-Menschen“. Die pastoralen Mitarbeiter Tobias Petry und Melanie Kammerer haben die Federführung für dieses Format übernommen. „Wir haben uns gefragt: Was bringt uns dazu, nach dem Arbeitstag noch einmal das Haus zu verlassen? Wem hören wir gerne zu? Unsere Antwort: Menschen, die einem Mut machen, etwas zu verändern und die für etwas stehen“, berichtet Melanie Kammerer. Den Anfang machten deshalb Jean und Ignace aus Ruanda, die nach einem Freiwilligendienst nun eine Ausbildung in Deutschland begonnen haben. Sie erzählten in der Bar „Soulfood“ von ihren Erfahrungen aus Afrika im Kontrast zu ihrem neuen Leben in Koblenz.
Die Gruppe hat feste regelmäßige Angebote wie „Mut-Mach-Menschen“ und „BARhocker-Abende“ in der Koblenzer Kneipenlandschaft geplant. Darüber hinaus gibt es auch Veranstaltungen, die unregelmäßig stattfinden, wie eine Taizé-Fahrt und eine Segel-Auszeit (beides im Oktober). Daneben bleibt noch viel Raum zum Experimentieren: „Wir wollen auch weiterhin offen sein und überlegen, wie wir das Konzept gemeinsam mit jungen Menschen weiterentwickeln können“, betont Tobias Petry. Sein Kollege David Morgenstern ergänzt: „Sportler, Filmfans, Paare, Singles – wir sind unsere eigene Zielgruppe und legen Wert auf Vielfalt im Programm“.

Die nächste Veranstaltung findet am 16.Juni in Neuwied statt: Bei einem Bandworkshop unter dem Motto „Mit Gott und E-Gitarre“ sind alle, die ein Instrument spielen und auf Rockmusik stehen, genau richtig, um mit Profimusikern Musik zu machen. Alle, die es mehr kulinarisch mögen, sind im Herbst zu einer Weinprobe mit Filmausschnitten unter dem Motto „Schau mal Wein!“ eingeladen.

Weitere Infos zu den Veranstaltungen gibt es auf www.ansprech-bar.de

 

Foto: Das Team von "AnsprechBar" Elisabeth Gorges, Tobias Petry, Elisabeth Zenner, Madeleine Schneider, Christopher Hoffmann, David Morgenstern (v. links). Auf dem Foto fehlen Melanie Kammerer und Christoph Michels.





Klicken für Bild in voller Größe...

Bandworkshop unter dem Motto „Mit Gott und E-Gitarre“


Stadt: Neuwied
Webseitehttp://www.ansprech-bar.de



Publiziert am 11.06.2018 Von Bistum_Trier-KO - Dieser Termin wurde bisher 374 mal aufgerufen.





[nach oben]


Alle Angaben ohne Gewähr!

Nachrichten aus Neuwied

new: 22.09.2018 SWR1 Hitparade Rheinland-Pfalz: Countdown beginnt

Die 1.000 beliebtesten Radiohits in Rheinland-Pfalz ab Dienstag, 25. September 2018 live im Radio         Die Spannung ...

new: 22.09.2018 Abschied von der Volkshochschule Neuwied

Caroline Albert-Woll war als Fachbereichsleiterin in der Volkshochschule Neuwied für die Programmgestaltung und –weiterentwicklung verantwortlich. ...

new: 22.09.2018 Neue Fahrpläne: Seniorenbeirat will Verbesserungen

Seit einigen Wochen fahren die Busse in Neuwied nach neuen Plänen. Doch noch läuft nicht alles rund. Das meint jedenfalls der Seniorenbeirat der Stadt ...

new: 22.09.2018 Gemeinsame Vorstandssitzung der CDU Ortsverbände Neustadt und Asbach.

Am 17.09.2018 trafen sich die Vorstände der beiden Ortsverbände Neustadt und Asbach zu einer gemein-samen Vorstandssitzung. Viele Themen wurden ...

new: 22.09.2018 3. Westerwälder Tourismustag in Hachenburg

In diesem Jahr war der Tourismustag erstmals auch für die Öffentlichkeit zugänglich, nachdem in den Jahren 2014 und 2016 nur Fachbesucher aus dem ...

new: 22.09.2018 Angebote und Veranstaltungen für den Freizeitplaner 2019

Stadt und Kreis: Neuer Freizeitplaner 2019 Wie bereits in den vergangenen Jahren, wird es auch im nächsten Jahr, unter ...

new: 22.09.2018 Lebensdauer von Kunststoff-Heizöltanks begrenzt

Kreisverwaltung als untere Wasserbehörde informiert Thermoplastische Kunststoffe wie Polyethylen (PE) altern im Laufe ...

new: 22.09.2018 Sich durch die Leere inspirieren lassen

Kunst-Projekt ION in Neuwied lässt Besucher Kirche Sankt Matthias neu entdecken Neuwied – Ein ungewohntes Bild bietet sich dem Besucher in den ...

new: 22.09.2018 9. StaffelMarathon Waldbreitbach am 3. Oktober

Für die knapp 80 Staffeln gibt es auch Blumentöpfe zu gewinnen. Das Organisationsteam vom VfL Waldbreitbach freut sich gut eine Woche vor ...

new: 22.09.2018 „Leergut tut gut“ nun auch im REWE Markt Weller in Bad Hönningen

Lions Club Rhein-Wied weitet erfolgreiche Aktion aus
Bad Hönningen - Der Lions Club Rhein-Wied weitet seine erfolgreiche ...

new: 22.09.2018 Kindern sanften Übergang von Kita zur Schule ermöglichen

Das Land stellt seit zwölf Jahren Fördergelder zur Verfügung, um neben der Sprachförderung in Kindertagesstätten selbst auch den ...

new: 22.09.2018 Karate: David Paul im Finale auf Eichsfeld Open

Silber und Bronze für David Paul vom KSC Karate Team. Heiligenstadt/Thüringen, 2.9.2018. Auf den Eichsfeld Open stand David Paul vom KSC Karate ...

Landrat und Oberbürgermeister des Kreises und der Stadt Neuwied

treffen HwK-Kammerspitze Koblenz. Einen ersten Besuch nach ihrer Amtsübernahme statteten der Landrat des Kreises Neuwied, Achim Hallerbach und der ...

Keine kostenlose Entsorgung von Stammholz und stärkeren Ästen

Astschnitt ab 8 Zentimeter gebührenpflichtig Wie die Kreisverwaltung Neuwied mitteilt, ist die Entsorgung von ...

Interkulturelle Wochen mit Ausstellung eröffnet

Die Interkulturellen Wochen (IKW) in Neuwied bieten bis zum 3. Oktober wieder hervorragende Möglichkeiten, für ein gelungenes Miteinander ...

Novellierung des Landesfinanzausgleichs - gesetzes

Landrat Hallerbach appelliert mit persönlichen Schreiben an die Landtagsabgeordneten des Landkreises Neuwied Kreis ...

Voll unter Strom: Als Azubi nach Afrika

Mirko Haupt macht eine Ausbildung als Elektriker und fährt jetzt nach Kenia Neuwied. Er hat Mathe, Physik und Chemie studiert und 2017 in eine ...

Initiative für eine innovative gewerblich-technische Bildung fest im Blick

Dirk Oswald als Schulleiter der David-Roentgen-Schule offiziell ins Amt eingeführt „Hier kann man sich wohlfühlen. Erstens, weil es tolle ...

17 User online

Sonntag, 23. September 2018

    

Alle Logos und Warenzeichen auf dieser Seite sind Eigentum der jeweiligen Besitzer und Lizenzhalter.
Im übrigen gilt Haftungsausschluss. Weitere Details finden Sie im Impressum.

Die Artikel sind geistiges Eigentum des/der jeweiligen Autoren,
alles andere © by Lebendiges Neuwied

Diese Webseite basiert auf pragmaMx 2.4.2.


Ahrweiler           Koblenz           Mayen           Neuwied