Ahrweiler           Koblenz           Mayen           Neuwied

Lebendiges Neuwied

Fotos und Texte aus dem Kreis Neuwied

  


Inhalt

Zufallsbilder

Login


Bandworkshop unter dem Motto „Mit Gott und E-Gitarre“

Kirchliches- » Sonstiges

Schedule Schedule Schedule Schedule
KW 24/18 | 16.06.2018

„AnsprechBar“ in Zeiten von Vereinsamung
Junge Christen starten neue Programmreihe

Koblenz – „Steil gehen bei einer Wanderung auf den steilsten Weinberg Europas“, „Mädelsflohmarkt für mehr Nachhaltigkeit beim Klamottenkauf“ oder „Auf der Suche nach dem „Fußball-Gott“ mit Besuch in der Bundesliga – wofür sind junge Menschen zwischen 20 und 40 Jahren ansprechbar? Diese Frage stellen sich auch junge katholische und evangelische Seelsorgerinnen und Seelsorger aus den Dekanaten Andernach-Bassenheim, Maifeld-Untermosel, Mayen-Mendig, Rhein-Wied und St. Goar sowie Christoph Michels von der evangelischen Kirchengemeinde Andernach.

„Es gibt im kirchlichen Bereich kaum etwas für junge Menschen, die aus der Jugendarbeit herausgewachsen sind, aber sich nicht vom klassischen Angebot der Familienpastoral angesprochen fühlen. In der Lebensphase von 20 bis 40 Jahren sind Themen wie Individualisierung auf der einen und Vereinsamung auf der anderen Seite anzutreffen“, weiß Mitinitiatorin Madeleine Schneider. „Es gibt einen starken Wunsch nach Gemeinschaft, Partnerschaft und Familie. Aber auch berufliche Erfüllung, hoher gesellschaftlicher Leistungsdruck und Sinnfragen stehen im Fokus der jungen Frauen und Männer.“  Ihre Kollegin Elisabeth Zenner ergänzt: „Insbesondere in dieser Lebensphase stellt man sich die Fragen: Wie geht es weiter? War das schon alles? Wo wird mein Lebensmittelpunkt sein?“
Diesen und vielen anderen Fragen will „Ansprechbar“ Raum geben. „Wir glauben an einen Gott, der immer ansprechbar ist“, erklärt Elisabeth Gorges, die ehrenamtlich dabei ist, den Namen der Gruppe „AnsprechBar“. „Als Seelsorgerinnen und Seelsorger wollen wir für unsere Altersgruppe ansprechbar sein“, zeigt Pastoralreferent Christopher Hoffmann eine weitere Bedeutung auf. „Das ‚B‘ von Bar schreiben wir dabei bewusst groß, denn wir gehen an Orte, an denen sich junge Erwachsene gerne aufhalten, wo es gemütlich ist und wo sie den Feierabend oder das Wochenende einläuten können.“
Mit einer Fahrt zum Katholikentag in Münster ist das Projekt „AnsprechBar“ gestartet. Darauf folgte „Mut-Mach-Menschen“. Die pastoralen Mitarbeiter Tobias Petry und Melanie Kammerer haben die Federführung für dieses Format übernommen. „Wir haben uns gefragt: Was bringt uns dazu, nach dem Arbeitstag noch einmal das Haus zu verlassen? Wem hören wir gerne zu? Unsere Antwort: Menschen, die einem Mut machen, etwas zu verändern und die für etwas stehen“, berichtet Melanie Kammerer. Den Anfang machten deshalb Jean und Ignace aus Ruanda, die nach einem Freiwilligendienst nun eine Ausbildung in Deutschland begonnen haben. Sie erzählten in der Bar „Soulfood“ von ihren Erfahrungen aus Afrika im Kontrast zu ihrem neuen Leben in Koblenz.
Die Gruppe hat feste regelmäßige Angebote wie „Mut-Mach-Menschen“ und „BARhocker-Abende“ in der Koblenzer Kneipenlandschaft geplant. Darüber hinaus gibt es auch Veranstaltungen, die unregelmäßig stattfinden, wie eine Taizé-Fahrt und eine Segel-Auszeit (beides im Oktober). Daneben bleibt noch viel Raum zum Experimentieren: „Wir wollen auch weiterhin offen sein und überlegen, wie wir das Konzept gemeinsam mit jungen Menschen weiterentwickeln können“, betont Tobias Petry. Sein Kollege David Morgenstern ergänzt: „Sportler, Filmfans, Paare, Singles – wir sind unsere eigene Zielgruppe und legen Wert auf Vielfalt im Programm“.

Die nächste Veranstaltung findet am 16.Juni in Neuwied statt: Bei einem Bandworkshop unter dem Motto „Mit Gott und E-Gitarre“ sind alle, die ein Instrument spielen und auf Rockmusik stehen, genau richtig, um mit Profimusikern Musik zu machen. Alle, die es mehr kulinarisch mögen, sind im Herbst zu einer Weinprobe mit Filmausschnitten unter dem Motto „Schau mal Wein!“ eingeladen.

Weitere Infos zu den Veranstaltungen gibt es auf www.ansprech-bar.de

 

Foto: Das Team von "AnsprechBar" Elisabeth Gorges, Tobias Petry, Elisabeth Zenner, Madeleine Schneider, Christopher Hoffmann, David Morgenstern (v. links). Auf dem Foto fehlen Melanie Kammerer und Christoph Michels.





Klicken für Bild in voller Größe...

Bandworkshop unter dem Motto „Mit Gott und E-Gitarre“


Stadt: Neuwied
Webseitehttp://www.ansprech-bar.de



Publiziert am 11.06.2018 Von Bistum_Trier-KO - Dieser Termin wurde bisher 256 mal aufgerufen.





[nach oben]


Alle Angaben ohne Gewähr!

Nachrichten aus Neuwied

new: 23.06.2018 Barbara Schulze-Frieling wird Rheinland-Pfalzmeisterin

Waldbreitbach/Hamm – Durch ein beherztes Rennen über die 300-Meter-Hürdenstrecke sicherte sich die 15-jährige Barbara Schulze-Frieling den ...

new: 23.06.2018 „Vereinbarkeit von Familie und Beruf kann so nicht gewährleistet werden“

Wie zukunftsfähig ist das angekündigte Kita-Zukunftsgesetz für Rheinland-Pfalz wirklich? Landrat Hallerbach ...

Abfallwirtschaft spielt bei Daseinsvorsorge große Rolle

Eigene Abfallbehandlungsanlagen und kommunale Kooperation zahlen sich aus Landrat Hallerbach: Entsorgungssicherheit zu angemessenen Gebühren ist auch ...

Repräsentant und Botschafter der Bildungslandschaft im Kreis Neuwied

Bernd Lorenz mit großer Feier in den Ruhestand verabschiedet Der Leiter der Ludwig-Erhard-Schule (LES) Neuwied, Bernd Lorenz, wurde mit einer ...

Auf Safari im Zoo Neuwied

Der Zoo Neuwied ist das ganze Jahr über einen Besuch wert, aber im Sommer lohnt es sich besonders. Sommerliche Temperaturen halten die Tiere nicht davon ...

Junge Gladbacher bringen Kochbuch heraus

Exemplare gegen Spende in der Tourist-Info erhältlich Wer glaubt, junge Leute stehen nur auf Fastfood, der irrt. Das beste Gegenbeispiel sind die ...

Schichten – Möbeldesign vom Klassizismus bis zur Moderne

Eröffnung der Ausstellung mit Schicht- und Sperrholzmöbeln aus zwei Jahrhunderten im Roentgen-Museum Neuwied 17.06.-04.11.2018 Mit der aktuellen ...

Weg im Waschbachtal nach großem Hangrutsch gesperrt

SBN: Umfangreiche Sicherungsmaßnahmen nötig 21.06.2018 Neuwied. Im oberen Waschbachtal ist nach einem größeren Erdrutsch der ...

Unterstützung für den Fördervereines des Franziskus Krankenhauses Linz/Rhein

Einen Scheck in Höhe von 1.400 Euro überreichte Bürgermeister Willi Knopp 3. v. l. an den Vorsitzenden des ...

Park-and-ride-Platz am Bahnhof wird vergrößert

Arbeiten haben begonnen - OB Einig unterstreicht Bedeutung Das Thema stand schon länger im Raum, nun konnten die Arbeiten starten: Die Stadt erweitert ...

23. Juni ist Tag der Daseinsvorsorge der kommunalen Unternehmer

Kreiswasserwerk – Pumpwerk Melsbach wird generalsaniert Hallerbach: gute Kooperation kommunaler Dienstleister „Die Kooperation des Landkreises ...

GenussWerkstatt bot Mittagspause für alle Sinne

Mit dem Slogan „Salat to go“ lockten Ernährungsberaterin Rita Inzenhofer und Quartiermanagerin Alexandra Heinz  Interessierte in die ...

Wegen Deichstadtfest: Wochenmarkt wird verlegt

Zwei Termine sollten sich all diejenigen merken, die gern auf dem Neuwieder Wochenmarkt frische Produkte kaufen: Wegen des ...

Schulprojekt Skaten: Selbst gefertigte Quarter Ramps sind einsatzbereit

Neuwied – Das monatelange Engagement hat sich gelohnt: Die Quarter Ramps, die die Schüler der BBS Heinrich-Haus im handlungsorientierten ...

POL-PDNR: Bahnunfall - Pkw kollidiert mit Zug

2018-06-19T07:04:14 Michelbach (ots) - Ein 39 Jahre alter Mann wollte in Michelbach den unbeschrankten Bahnübergang am ...

Anlieferungen zu den Wertstoffhöfen

Landkreis Neuwied informiert Kreis Neuwied. Die eigene Anlieferung von Abfällen zu den kreiseigenen Wertstoffhöfen ...

Wolfgang Latz hat seiner Schule fortschrittliches Gesicht gegeben

Langjähriger Schulleiter wurde in Ruhestand verabschiedet Mit einer großen Feier wurde der bisherige Schulleiter des Wiedtal-Gymnasiums ...

Sportler erreichen ihr Ziel

Läufer des VfL Waldbreitbach starten in Koblenz Koblenz – „Ich hätte nie gedacht, dass ich das schaffe”, war einer der ersten ...

14 User online

Montag, 25. Juni 2018

    

Alle Logos und Warenzeichen auf dieser Seite sind Eigentum der jeweiligen Besitzer und Lizenzhalter.
Im übrigen gilt Haftungsausschluss. Weitere Details finden Sie im Impressum.

Die Artikel sind geistiges Eigentum des/der jeweiligen Autoren,
alles andere © by Lebendiges Neuwied

Diese Webseite basiert auf pragmaMx 2.4.2.


Ahrweiler           Koblenz           Mayen           Neuwied