Ahrweiler           Koblenz           Mayen           Neuwied

Lebendiges Neuwied

Fotos und Texte aus dem Kreis Neuwied

  


Inhalt

Zufallsbilder

Login


Bruder Kärmes wird zum 154. Mal ausgegraben

Sonstiges- » Tanzen, Ball, Partys, Kirmes

Schedule Schedule Schedule Schedule
KW 26/18 | 30.06.2018 bis 03.07.2018

Burschen und Maimädchen feiern mit Musik und viel Tradition ihre Kirmes im Herzen von Niederbieber

Los geht’s in Niederbieber am Freitag 30. Juni, im Festzelt, mit der Band Bosskopp aus dem Westerwald. Sie heizen dem Publikum mit den größten Partyknallern der letzten Jahrzehnte ein. Ein super Mix aus energischem Rock und stimmungsgeladenem Pop, und das Ganze gepaart mit fetzigem Bläsersound. Einlass ist ab 19 Uhr, der Eintritt beträgt 5€.

 

Am Samstagvormittag fahren die Burschen in die "Heck" um den Kirmesbaum zu holen. Um 14 Uhr beginnt dann das bunte Treiben auf dem Kirmesplatz. Gegen 17:45 Uhr startet der musikalische Einzug der Burschen, ehemaligen Burschen und der ehemaligen Schultheißen mit dem Kirmesbaum ins Dorf. Nach dem Aufstellen der Bäume vor den Gastwirtschaften und dem Kirmesbaum um 18 Uhr auf dem Festplatz trifft man sich um 20 Uhr an der "Bur-Eich" zur offiziellen Eröffnung, dem Ausgraben des "Bruder Kärmes" und dem Verlesen der Kirmespredigt vom "Kärmespasdur" Markus Wortig. Anschließend ziehen die Burschen und Maimädchen zurück zum Kirmesplatz und eröffnen diesen traditionell mit dem Tanz des Maikönigspaares. Danach gibt es Livemusik im Festzelt.

Nachdem die Band Hännes letztes Jahr das Festzelt zum Überlaufen gebracht hat und das Publikum begeistert war, konnten sie auch dieses Jahr wieder verpflichtet werden. Freuen sie sich auf kölsche Tön und Songs von den Bläck Fööss, Höhner, Paveier, Räuber, Brings, Klüngelköpp, Kasalla, Cat Ballou, Die Cöllner .u.v.m. Beginn ca. 20 Uhr, der Eintritt ist frei, passend dazu gibt es wieder Kölsch vom Fass.    

 

Der Sonntagmorgen beginnt für die Burschen mit dem "Rooche-Versaufe", dem ahnden der Untaten, welche die Burschen von der Mainacht bis zur Kirmes begangen haben. Ab 11.00 Uhr lädt der Chor Niederbieber unter Mitwirkung befreundeten Vereinen zum musikalischen Frühschoppen ins Festzelt ein. Um 14 Uhr wird dann der "Scholdes" abgeholt. Von hier aus geht man zur Maikönigin, wo anschließend der große Festumzug durchs Dorf beginnt.  DJ Pascal wird direkt nach dem Eintreffen des Maikönigspaar bzw. des Umzugs auf dem Kirmesplatz im Festzelt mit Klassikern aus den letzten Jahrzehnten und aktuellen Hits für gute Musik sorgen. Der Eintritt ist frei. Perfekt um direkt auf dem Platz oder im Festzelt zu bleiben und die Kirmes zu feiern.  

 

Der Montag ist der "Vadderdach" und gleichzeitig Familientag in Niederbieber. Ab 9:00 Uhr sammeln die Burschen bei der Dorfbevölkerung Speck und Eier sowie Spenden. Für die kleinen Kirmesbesucher beginnt um 14 Uhr die traditionelle Kinderstunde im Festzelt. In diesem Jahr wird es leider kein Kasperletheater von Wolfgang Feder geben, da dieser verreist ist und an den Kirmestagen nicht vor Ort sein kann. Als adäquaten Ersatz haben die Burschen hierfür „Tim Salabim“ geholt, der sich mit seiner Comedy-Familien-Zaubershow bereits deutschlandweit einen Namen gemacht hat. Um 16 Uhr wird dann das WM-Achtelfinal-Spiel im Zelt übertragen. Passend zum Motto „Familientag“ lockt der Festplatz mit familienfreundlichen Preisen und Ermäßigungen an Fahrgeschäften und Spielbuden. Auch das obligatorische Fußballspiel der Burschen in der Aubach (ab 18 Uhr) darf natürlich ebenso nicht fehlen wie der mittlerweile traditionelle Auftritt der Maimädchen gegen 22 Uhr im Festzelt. Nicht nur deshalb darf man sich in Niederbieber auf fünf feucht-fröhliche Tage freuen. Für den Abend konnte dann eine weitere Top-Band gebucht werden. Ab 20 Uhr spielt bei freiem Eintritt „Discover“. Das Repertoire der Band besteht aus den größten Hits aus Pop, Party-Schlagern, Rock und Soul. Die breitgefächerte Auswahl an Songs macht Discover durch alle Altersgruppen hinweg beliebt.

 

Am Dienstag sind die Bürger ab 16 Uhr zum Speck- und Eieressen in den Gaststätten Central eingeladen. Um 18 Uhr predigt der "Kärmespasdur" im Biergarten der Gaststätte „Central“ noch einmal die über die während der Kirmes begangenen Missetaten.

 

Foto:

Vom 30. Juni bis 03. Juli laden das Maikönigspaar Kevin Mülhöfer und Kim Günther sowie Schultheiß Marvin Thiel zu fünf Tagen Stimmung, Frohsinn und Gemütlichkeit nach Niederbieber ein. / Foto: Peggy Lehmann zur Hausen





Klicken für Bild in voller Größe...

Bruder Kärmes wird zum 154. Mal ausgegraben


Veranstaltungsort (Stadt): Neuwied-Niederbieber



Publiziert am 26.06.2018 Von BV_1864_Niederbieber - Dieser Termin wurde bisher 2236 mal aufgerufen.





[nach oben]


Alle Angaben ohne Gewähr!

Nachrichten aus Neuwied

new: 20.07.2018 Auf dem Weg zum Mehrgenerationen-Park

Oberbieber. Nachdem der Oberbieberer Ortsbeirat unter der Beteiligung von über 30 interessierten Bürgern einstimmig beschlossen hat, an der Stelle des ...

new: 20.07.2018  Grünabfall nicht neben die Biotonne legen

Offizielle Abfallsäcke verwenden Kreis Neuwied. Grünabfall neben der Biotonne wird bei der regulären Biotonnenleerung ausschließlich ...

new: 20.07.2018 • Hausaufgabengruppe sucht ehrenamtliche Verstärkung

NEUWIED. Schülern der Klasse 2 – 4 und 5 – 10, die ihre Hausaufgaben nicht alleine bewältigen können ...

new: 20.07.2018 Abwechslungsreiche Ferien auf dem Bauspielplatz

Sommer, Sonne, Wasserschlacht und natürlich Häuser bauen Auch in diesen Sommerferien konnten Kinder zwischen 8 und 14 Jahren auf dem Bauspielplatz ...

new: 20.07.2018 Tierischer Streit um Brutplatz hoch über dem Friedhof

Nicht nur Falken mögen den Kirchturm in Niederbieber
Der Turm der evangelischen Kirche in Neuwied-Niederbieber: In ...

new: 20.07.2018 „Realität verschwindet nicht, selbst wenn man aufhört daran zu glauben“

Fakenews und Alternative Fakten waren Thema bei Pulse of Europe Neuwied
Neuwied. Die Kundgebungen von Pulse of Europe Neuwied ...

new: 20.07.2018 GSG Mieter empfangen wieder den Offenen Kanal Neuwied

Einspeisung in das Hausnetz technisch abgeschloßen – 4300 neue Zuschauer Neuwied, 16. Juli 2018: GSG Mieter der Stadt und des Kreises Neuwied ...

new: 20.07.2018 „Kleine Liga“ will sich noch stärker einbringen

Wohlfahrtsverbände und Stadtverwaltung in engem Austausch Spanien kennt „La Liga“, den Zusammenschluss der Fußball-Erstligisten; in ...

Trotz Niedrigwasser auf der Wied: Jugendliche auf Kajak-Tour

Eine Gruppe Jugendlicher hat sich auf eine „Kajak-Adventure-Tour“ begeben und in die „Fluten“ der Wied gestürzt. Die Tour war Teil ...

Straßenfest im Lessingweg: Anwohner feierten ausgelassen

Mit viel Eigeninitiative haben die Anwohner des Lessingwegs ein fröhliches  Straßenfest aus die Beine gestellt. Mit Unterstützung durch das ...

Verpflichtung der Beisitzer des Höfeausschusses

Ausschuss entscheidet über Löschung und Aufnahme in die Höferolle Landrat Hallerbach dankt Ausschussmitgliedern für ihre geleistete ...

Mahlert: „Harte Verhandlungen haben Erfolg gebracht“

Flächendeckende Abdeckung mit schnellem Internet kann im Landkreis Neuwied erreicht werden Auch Schulen sollen besser ins Netz eingebunden ...

Johann Mager hat seit 60 Jahren Stand auf dem Wochenmarkt

Denjenigen, die regelmäßig auf dem Neuwieder Wochenmarkt einkaufen, ist das Gesicht seit Jahrzehnten vertraut: Johann Mager bietet sein frisches ...

Wertstoffhöfe schließen am 24. August früher

Kreis Neuwied. Aus betrieblichen Gründen schließen die kreiseigenen Wertstoffhöfe Linkenbach, Linz und Neuwied ...

Sophia Junk holt Staffel-Gold bei der U 20 WM

„Sophia Junk ist Gold wert!“, brachte es LG Rhein-Wied Vorsitzender Erwin Rüddel auf den Punkt. Die 19jährige Spitzathletin holte bei der ...

Kommunalaufsicht beanstandet kostenlose Abgabe des Unkeler Freibads

Beschluss verstößt gegen geltendes Recht Kreisverwaltung bietet Verbandsgemeinde weiterhin ...

Neue Schauspielworkshops bei Chamäleon – Alles nur Theater e.V.

Der Neuwieder Theater- und Kulturverein Chamäleon e.V. startet nach den Sommerferien durch mit zwei Angeboten für ...

Mobilfunkgipfel ist ein Meilenstein auch für den Landkreis Neuwied

Erwin Rüddel: „Endlich Schluss mit Funklöchern und weißen Flecken!“ Kreisgebiet. „Der ...

11 User online

Sonntag, 22. Juli 2018

    

Alle Logos und Warenzeichen auf dieser Seite sind Eigentum der jeweiligen Besitzer und Lizenzhalter.
Im übrigen gilt Haftungsausschluss. Weitere Details finden Sie im Impressum.

Die Artikel sind geistiges Eigentum des/der jeweiligen Autoren,
alles andere © by Lebendiges Neuwied

Diese Webseite basiert auf pragmaMx 2.4.2.


Ahrweiler           Koblenz           Mayen           Neuwied