2021-04-30T00:21:13

Neuwied (ots) - Donnerstag, 29.04.2021, 21:17 Uhr

56564 Neuwied, Bahnhofstraße

Zeugen teilten der Polizei Neuwied mit, dass er von einer männlichen Person mit einem Messer bedroht worden sei. Nachdem die entsandten Polizeistreifen vor Ort eingetroffen waren konnte festgestellt werden, dass der Verantwortliche Mann zuvor das Kellergeschoss des Mehrfamilienhauses knietief unter Wasser gesetzt hatte. Er befand sich außerdem in einer psychischen Ausnahmesituation, die in Zusammenhang mit einer möglichen Messerbewaffnung den Einsatz von Spezialkräften anzeigte, um ein Verletzungsrisiko für alle Beteiligten zu minimieren. Die Lage konnte schließlich ohne Verletzte geklärt werden und der Mann wurde einer Klinik zugeführt.