Überblick über die Angebote in den Bereichen Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik im Kreis Neuwied

Kreis Neuwied. Vier Buchstaben mit großer Bedeutung: MINT. Oder ausgeschrieben: Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik. Wie vielfältig dieser Bereich im Kreis Neuwied vertreten ist, zeigt die nun vom 1. Kreisbeigeordneten Michael Mahlert und dem Bildungsbüro vorgestellte MINT-Landkarte.

1. Kreisbeigeordneter Michael Mahlert und Bildungsmanagerin Laura Schaaf bei der Besprechung der interaktiven MINT-Landkarte.

Anschaulich und interaktiv wird darauf gezeigt, welche Institutionen und Angebote in der Region Neuwied verortet sind. „MINT-Bildung ist ein Schlüssel für eine erfolgreiche berufliche Zukunft vieler junger Menschen. Die interaktive Landkarte trägt einen wichtigen Teil zur Transparenz bei. Durch unterschiedlichste Kooperationen fördern wir Nachwuchs und stärken Fachkräfte“, freut sich Mahlert.

Schüler, Lehrer, Eltern und Interessierte erfahren, welche Institutionen aktiv MINT fördern und welche spannenden Programme es gibt. „In dieser überregionalen Landkarte werden unter anderem schulische und außerschulische Angebote in der Region leicht verständlich dargestellt“, erklärt Laura Schaaf vom Bildungsbüro Neuwied.

Die Kartendarstellung wurde in Zusammenarbeit mit der MINT-Geschäftsstelle und dem Landesamt für Vermessung und Geobasisinformation Rheinland-Pfalz zur Verfügung gestellt und durch den Landkreis Neuwied mit regionalspezifischen Informationen ergänzt. Ab sofort kann sie auf der Homepage der Kreisverwaltung Neuwied unter „Bildungsbüro – MINT-Region Neuwied“ abgerufen werden. Die gelieferten Informationen ermöglichen, alle, auch überregionale, Angebote besser kennenzulernen - von jung bis alt, institutionell bis informell.
Mehr Informationen gibt das Bildungsbüro Neuwied: bildungsbuero@kreis-neuwied.de