2021-10-20T09:13:58  -  Neuwied (ots) -

Einen nicht alltäglichen Vorfall erlebte am gestrigen Nachmittag eine Mitarbeiterin eines Neuwieder Schuhgeschäftes. Die 26 jährige Bedienstete wurde gegen 14:40 Uhr durch die Diebstahlwarnung am Ausgang des Ladens auf einen Ladendieb aufmerksam, der zwei Paar Schuhe entwenden wollte.

 Das laute Ertönen des Warnsignals beeindruckte den Mann jedoch so stark, dass er die Schuhe auf den Boden stellte und mit seinem elektronischen Krankenfahrstuhl die Flucht ergriff. Die Angestellte nahm unmittelbar die Verfolgung auf und verständigte die Polizei. Im Rahmen der Flucht versuchte der Rollstuhlfahrer dann seine Verfolgerin mit seinem Gefährt anzufahren. Dies misslang jedoch aufgrund der sehr geringen Geschwindigkeit von maximal 6 km/h. Der Fahrer, gegen den ein Ermittlungsverfahren eingeleitet wurde, konnte schließlich durch die Neuwieder Beamten im Bereich des Fußweges hinter dem Deich gestoppt und einer Kontrolle unterzogen werden. Seine Verfolgerin blieb glücklicherweise unverletzt.