2018-06-10T11:36:22

Neuwied (ots) - Festnahme eines Randalierers in Engers

Am Samstag gegen 06:30 Uhr wurde der Polizei Neuwied ein ca. 40jähriger, betrunkener Mann gemeldet, der auf offener Straße mit Flaschen um sich werfe und Autofahrer wie Fußgänger anpöble. Unter anderem habe der Mann eine Flasche gegen ein Auto geworfen und verfolge nun eine Frau. Den eintreffenden Polizeibeamten gegenüber verhielt sich der Mann sofort aggressiv, renitent und feindselig, bedrohte und beleidigte sie. Er verweigerte die Angabe seiner Personalien, wehrte sich gegen seine Fesselung und musste unter Anwendung unmittelbaren Zwanges in die Gewahrsamseinrichtung der Polizeiinspektion Neuwied verbracht werden, wo er zur Verhinderung weiterer Straftaten bis zum frühen Abend ausnüchtern musste. Gegen den Mann wird nun Strafanzeige wegen Gefährlichen Eingriffs in den Straßenverkehr, Bedrohung, Beleidigung, Sachbeschädigung sowie wegen Widerstandes gegen Vollstreckungsbeamte vorgelegt.

Demo in Neuwied

Am Samstag, 09.06.2018 fand in der Zeit von 17:00 bis 20:00 Uhr eine Demonstration/Versammlung unter dem Namen "Protest gegen die Haltung und Vorführung von Wildtieren in Zirkussen" anlässlich des gegenwärtigen Gastierens des "Circus Krone" auf der Kirmeswiese in Neuwied statt. Initiator der Veranstaltung war der Kreisverband Neuwied von Bündnis 90/Die Grünen. An der Demonstration nahmen etwa 200 Personen teil. Abgesehen von gegenseitigen Provokationen zwischen den Zirkusbetreibern und den Versammlungsteilnehmern verlief die Demonstration friedlich und ohne besondere Vorkommnisse.

Unwetter über Neuwied

Aufgrund starker Regenfälle in der Nacht von Samstag auf Sonntag wurden im Stadtgebiet Neuwied mehrere Unterführungen überflutet und mehrere Gullydeckel hochgehoben. An diesen Örtlichkeiten verloren rund 20 Fahrzeuge ihre Kennzeichenschilder, welche sich augenscheinlich beim Fahren durch das Wasser bzw. beim Überfahren der Gullydeckel gelöst hatten. Die Kennzeichenschilder wurden von der Polizei sichergestellt und können von den Verlierern auf der Polizeiinspektion Neuwied, Reckstraße 6, 56564 Neuwied abgeholt werden.

Bei einem Blitzeinschlag in ein Wohnhaus zerbarsten Dachfenster und Dachpfannen und die Stromversorgung fiel aus. Verletzt wurde hierbei glücklicherweise niemand.

Durch die starken Regenfälle liefen zahlreiche Keller voll, die von der Feuerwehr ausgepumpt werden mussten. Auch im Zellentrakt (Polizeigewahrsam) der Polizeiinspektion Neuwied stand der Fußboden unter Wasser.

Aufgrund einer durch den Regen entstandenen Wasserlache auf der Rheinbrücke kam es zu einem Verkehrsunfall mit Sachschaden.

Zahlreiche Bäume wurden in Mitleidenschaft gezogen; Äste brachen ab und fielen auf Rad- und Gehwege.

Glücklicherweise kam es während des gesamten Unwetters zu keinen Personenschäden.