Stadt arbeitet mit Bürgern gemeinsam an Konzept

 

Starkregenvorsorge: Workshops für die Öffentlichkeit

 

Welche gravierende Auswirkungen schwere Regenfälle haben können, das haben die Menschen an der Ahr jüngst leidvoll erfahren müssen. Auch für die Stadt Neuwied mit all ihren Stadtteilen besteht bei extremen Wetterereignissen ein potenzielles Risiko. Die Stadt Neuwied erarbeitet daher momentan ein Starkregenvorsorgekonzept, um Vorsorge für zukünftige Ereignisse zu treffen und die Folgen von Starkregen abzumindern. Dabei setzt sie auf die Mithilfe und Erfahrungen der Bürgerinnen und Bürgern.

 

Die Reihe der Ortsbegehungen ist mittlerweile abgeschlossen, zudem liegen dem Stadtbauamt Problemstellen und Maßnahmenvorschläge vor, die Bürger via der Web-Anwendung www.tinyurl.com/starkregen-nr gemeldet haben. Die Web-Anwendung ist auch weiterhin für Meldungen freigeschaltet. Nun lädt das Stadtbauamt zudem zur ersten Runde der Bürgerworkshops ein, die jeweils zwei Stadtteile vereinen. Darin werden alle bislang erfolgten Problemstellen und Maßnahmenvorschläge vom beauftragten Ingenieurbüro Björnsen Beratende Ingenieure GmbH vorgestellt, aber auch neue Hinweise aufgenommen. 

 

„Da die Aufstellung des Starkregenvorsorgekonzeptes von der Beteiligung der Bürgerinnen und Bürger lebt, und die Vorsorge nicht nur Aufgabe der Kommune ist, sondern auch von jeder betroffenen Person, freuen wir uns über eine zahlreiche Teilnahme an den sieben geplanten Workshops“, sagt Alena Linke vom Stadtbauamt.

 

Die Termine und Orte sind wie folgt:

Oberbieber und Torney: Dienstag, 31. August, 18.30 Uhr in der Sporthalle Oberbieber, Veilchenstraße;

Heimbach-Weis und Gladbach: Montag, 6. September, 18.30 Uhr, Festhalle Heimbach-Weis, Flurstraße;

Engers und Block: Montag, 13. September, 18.30 Uhr, Sporthalle Engers, Weiser Straße;
Segendorf und Rodenbach: Dienstag, 21. September, 18.30 Uhr, Parkwald Segendorf; Monreposstraße;

Altwied und Niederbieber: Montag, 4. Oktober, 18.30 Uhr, Sporthalle Niederbieber, Augustenthaler Straße 23,

Feldkirchen und Irlich: Dienstag, 5. Oktober, 19 Uhr, Mehrzweckhalle Irlich, Apostelstraße,
Innenstadt und Heddesdorf: Mittwoch, 6. Oktober, 18.30 Uhr, VHS, Amalie-Raiffeisen-Saal, Heddesdorfer Straße 33.

 

Zur Teilnahme an den Bürgerworkshops ist eine vorherige Anmeldung per E-Mail an alinke@neuwied.de notwendig - unter Angabe der Kontaktdaten (Vorname, Name, Adresse, Telefonnummer). Dies ist im Vorfeld notwendig, um die Anzahl der Teilnehmer abschätzen zu können und die Bürgerworkshops entsprechend der Corona-Bekämpfungsverordnung durchführen zu können. Informationen zu den Workshops finden sich auch im Internet unter neuwied.de/starkregen.html.