Zahlreiche Aktionen von Fairtrade-Stadt und -Kreis Neuwied
    
Menschenwürdige Arbeitsbedingungen: Das ist das umfassende Thema, dem sich die diesjährige Faire Woche deutschlandweit vom 10. bis 24. September widmet. Unter dem Motto „Zukunft fair gestalten – #fairhandeln für Menschenrechte weltweit“ beteiligen sich erneut die Steuerungsgruppen von Fairtrade-Stadt und
-Kreis Neuwied daran und haben einige Veranstaltungen vorbereitet.

Los geht es am Montag, 13. September, um 9 Uhr mit einer Besichtigung der Backstube der Bäckerei Geisen in Heimbach-Weis. Die Bäckerei setzt sich seit Längerem für die Fair-Trade-Bewegung ein. Die Teilnehmerzahl für den Besuch ist begrenzt, eine Anmeldung mit Angabe von Vor- und Nachname sowie Adresse und Telefonnummer per E-Mail an gabi-schaefer@kreis-neuwied.de daher notwendig.

Zweiter Programmpunkt ist ein cineastischer: Der Eine-Welt-Laden und der Internationale Christliche Friedensdienst Eirene zeigen am Mittwoch, 15. September, 20 Uhr, in der Schauburg den „Mali Blues“. Die von Lutz Gregor 2016 gedrehte Dokumentation berichtet über Musiker in Mali, die sich für einen toleranten Islam und ein Land in Frieden einsetzen. Im Anschluss an die Vorführung ist eine Diskussionsrunde geplant.

Auf einen nachhaltigen Pilger- und Pilgerinnenweg machen sich die Teilnehmenden am Samstag, 18. September. Treffpunkt dafür ist um 14 Uhr die Kreuzkapelle in Waldbreitbach. Kordula Honnef, die Gärtnerin der Waldbreitbacher Klostergärten, macht bei der Tour sichtbar, was der Verband Katholischer Frauen Deutschland (kfd) und die Fairtrade-Steuerungsgruppen leisten - und was für jeden Einzelnen möglich ist. Eine Anmeldung mit Angabe von Vor- und Nachname sowie Adresse und Telefonnummer per E-Mail an kordulahonnef@gmail.com oder per Telefon 02638 6323 ist für die Teilnahme erforderlich.

Den Abschluss der Veranstaltungsreihe bildet am Donnerstag, 23. September, um 18 Uhr ein Vortrag mit Diskussion von Achim Trautmann zum Thema „Lieferkettengesetz“. Die Veranstaltung findet in der „Bildungslücke“ im food hotel Neuwied statt. Auch hier ist eine Anmeldung mit Angabe von Vor- und Nachname sowie Adresse und Telefonnummer per E-Mail an gabi-schaefer@kreis-neuwied.de  Voraussetzung für die Teilnahme.