Das Mehrgenerationenhaus bietet am Mitttwoch, 22. September 2021 von 15:00 - 17:00 Uhr in Zusammenarbeit mit dem Sozialdienst Katholischer Frauen und Männer e.V. (SKFM) eine kostenfreie Informationsveranstaltung zum Thema „Vorsorgevollmacht , Betreuungs- und Patientenverfügung“ Thema an.  
 
Falls Sie daran denken, Vorsorge für den Fall zu treffen, dass Sie infolge eines Unfalls, einer schweren  Erkrankung  oder auch durch Nachlassen  der  geistigen Kräfte im Alter Ihre Angelegenheiten nicht mehr selbst wie gewohnt regeln können, informieren wir Sie über die notwendigen  vorsorgenden  Verfügungen:  (Vorsorge)-Vollmacht,  Betreuungsverfügung  und Patientenverfügung. In einer Patientenverfügung können Sie beispielsweise Ihre Behandlungswünsche für den Fall der eigenen Einwilligungsunfähigkeit formulieren. Eine verwandtschaftliche Beziehung allein reicht nicht aus, um rechtlich entscheiden zu dürfen. In der (Vorsorge-) Vollmacht bestimmen Sie für einzelne oder umfassende Aufgabenbereiche eine oder mehrere Vertrauensperson/en, als Bevollmächtigte für Sie zu handeln und zu entscheiden.
 
Am Montag, 04.10.2021, 10:00 – 12:00 Uhr kann im Gespräch zwischen Ihnen als Verfasser*in und der Beraterin des SKFM Neuwied e.V. ein individuelles Vorsorgedokument entstehen.  
 
Elisabeth Klein ist Mitarbeiter des Betreuungsvereins Sozialdienst katholischer Frauen und Männer (SKFM) und seit Jahren in diesem Bereich tätig.
 
Bei Interesse an dem Vortrag und der Erstellung eines Vorsorgedokuments melden Sie sich bitte beim Mehrgenerationenhaus Neuwied unter Telefon 02631 390730 oder beim SKFM Neuwied e.V. unter Telefon 02631 20050 oder per E-Mail an klein@skfm-neuwied.de.