Ahrweiler           Koblenz           Mayen           Neuwied

Lebendiges Neuwied

Fotos und Texte aus dem Kreis Neuwied

  


Inhalt

Zufallsbilder

Login

Artikel Übersicht


Paul Peter Baum neuer Obmann

Kreis Neuwied

Dr. Magawly geht bei der Zahnärzteschaft in den Ruhestand

Neuwied. Zahlreiche Zahnärztinnen und Zahnärzte hatten sich im Wirtshaus Deichblick am Pegelturm in Neuwied versammelt, um ihrem Kollegen Dr. Christopher Magawly aus Unkel zum Abschied Ehre zu erweisen. Er setzte sich während seines gesamten Berufslebens nicht nur für die Mundgesundheit im Ehrenamt ein – vor Allem in der Alterszahnmedizin und der Ausbildung der zahnmedizischen Fachassistentinnen.

Der neue Obmann der Kreisärzteschaft wird sich weiter besonders der Zahngesundheit von Kindern und von alten, pflegebedürftigen Mitbürgern widmen.

Präsentation eines Portraits von Fürstin Marie zu Wied im Roentgen-Museum

Stadt Neuwied

Präsentation eines Portraits von Fürstin Marie zu Wied im Roentgen-Museum Neuwied
Fürstenfamilie Wied und Nachfahrin des russischen Schriftstellers Puschkin waren anwesend

Im Rahmen eines Vortrages über Prinz Maximilian zu Wied präsentierte Museumsdirektor Bernd Willscheid eine Neuerwerbung für das Roentgen-Museum Neuwied. Es handelt sich um ein Portrait der Fürstin Marie zu Wied (1825-1902), geb. Prinzessin von Nassau, das der bedeutende Düsseldorfer Maler und Akademieprofessor Carl Ferdinand Sohn 1858 gefertigt hat.

 (von links) Museumsdirektor Bernd Willscheid, Clotilde von Rintelen (Nachfahrin des russischen Schriftstellers Puschkin), Isabelle Fürstin zu Wied und Maximilian Fürst zu Wied vor dem Portrait der Fürstin Marie zu Wied, Foto: Theodor Schmitt

Erwin Rüddel im Wahlkampf von Tür-zu-Tür

Kreis Neuwied

Der heimische CDU-Bundestagsabgeordnete Erwin Rüddel strebt eine Wiederwahl in den Deutschen Bundestag zur 19. Legislaturperiode an. Dabei setzt der Abgeordnete auch diesmal auf die Erststimme. Dazu war er unermüdlich in den vergangenen Wochen im Wahlkreis Neuwied/Altenkirchen von Tür-zu-Tür unterwegs, um sich den Wählerinnen und Wählern persönlich vorzustellen, Kontakte zu knüpfen und zu pflegen, sowie um auf diese Weise auch „nah bei den Menschen“ zu sein.

Ganze Kerle sind wieder gefragt

Stadt Neuwied

KiJuB sucht engagierte Jungs für den sozialen Einsatz

Soziales Engagement ist nicht nur Frauensache. Immer mehr Männer werden in sozialen Berufen gebraucht und können dort interessante und erfolgreiche Arbeit leisten. Das Kinder- und Jugendbüro der Stadt Neuwied möchte auch in diesem Jahr wieder Jungen ab 14 Jahren für das Projekt „Sozial engagierte Jungs“ begeistern – und damit vielleicht für eine berufliche Zukunft in sozialen Einrichtungen.

 Diese Gruppe hat sich 2017 ein halbes Jahr lang sozial engagiert. Nun werden neue „ganze Kerle“ gesucht.  

Bundesfinanzminister beim Wahlkampf-Endspurt

Kreis Neuwied

Eine Wahlkampfveranstaltung der Sonderklasse bot sich gut 400 Interessierten im Forum Windhagen. Bundesfinanzminister Dr. Wolfgang Schäuble war dazu in die Wohngemeinde des heimischen CDU-Bundestagsabgeordneten Erwin Rüddel gekommen, um den über die Erststimme erneut für das Bundesparlament Kandidierenden, sowie mit Achim Hallerbach (Landrat), Michael Christ (Bürgermeister VG Asbach) und Christian Robenek (Bürgermeister VG Rengsdorf-Waldbreitbach) drei weitere Wahlkandidaten im Kreis Neuwied Schützenhilfe im Wahlkampf-Endspurt zu leisten. Schon beim Empfang des Bundesministers kam Freude auf.

Zukunftsfähige Mobilität in der Verbandsgemeinde Asbach

Kreis Neuwied

Fällt bald der Startschuss für Bürgerbus oder Ruftaxi?

Kreis Neuwied – Der Mobilität kommt gerade im ländlichen Raum eine immer stärker werdende zentrale  Rolle zu. Vor diesem Hintergrund hatte die Kreisverwaltung Neuwied zu einer Info-Veranstaltung  nach Buchholz eingeladen, bei der Experten über alternative Bedienungsformen wie Bürgerbus und Ruftaxi referierten.

„Leider ist der öffentliche Personennahverkehr gerade im ländlichen Raum wegen des schleichenden Rückgangs bei den Schülerzahlen, verbunden mit zunehmenden Kosten für die Leistungserbringung immer weiter einer Reduzierung des Angebotes ausgesetzt“, so der 1.Kreisbeigeordnete Achim Hallerbach. „Dem wollen wir entgegenwirken mit einem maßgeschneiderten und auf die individuellen Gegebenheiten abgestimmtes Gesamtkonzept, das den vorhandenen Linienverkehr ergänzt. Dies können künftig Anrufsammelsysteme oder Bürgerbusse sein“, so Hallerbach weiter.

Der Mobilität kommt gerade im ländlichen Raum eine immer stärker werdende zentrale  Rolle zu. Vor diesem Hintergrund hatte die Kreisverwaltung Neuwied zu einer Info-Veranstaltung nach Buchholz eingeladen, bei der Experten über alternative Bedienungsformen wie Bürgerbus und Ruftaxi referierten (v.l.n.r.): Michael Christ (Bauamtsleiter VG Asbach),  Daniel Junghans (Bereichsleiter Verkehr und Wettbewerb VRM),  1.Kreisbeigeordneter Achim Hallerbach,  Ralph Hintz (Beauftragter Bürgerbus Langenlonsheim),  Dr. Holger Jansen (Projektleiter Bürgerbusse in Rheinland-Pfalz)

Aale im Rhein weiterhin geschützt

Kreis Neuwied

Die Kreisverwaltung Neuwied weist als Untere Fischereibehörde darauf hin, dass das Fischereiverbot auf Aale im Rhein und in den angrenzenden Stillwasserflächen und Häfen mit dauerhafter Verbindung zum Rhein, in der Zeit vom 01.10. bis zum 01.03. des Folgejahres weiterhin gilt. Die zuständige Struktur- und Genehmigungsdirektion Nord in Koblenz hat das Verbot mit einer Allgemeinverfügung für die Jahre 2017 bis 2020 verlängert. Die Schonzeit dient dazu, den Aal–Laicherbestand zu erhöhen, in dem Blankaale auf ihrer Laichwanderung in die Sargassosee (Atlantik) auch im Rhein nicht gefangen werden dürfen.  Diese Schutzmaßnahme ist Teil eines gesamteuropäischen Projekts zur Sicherung des Aalbestandes.

Neuwied auf dem Weg zur Fairtrade-Stadt

Stadt Neuwied

Voraussetzungen für eine erfolgreiche Bewerbung erfüllt

Neuwied ist auf dem besten Weg, Fairtrade-Stadt zu werden. Mit dem Ziel, auch auf der kommunalen Ebene für fair gehandelte Produkte zu sensibilisieren, hatte der Stadtrat einstimmig beschlossen, diesen Titel anzustreben. Doch zuvor galt es, eine ganze Reihe von Kriterien zu erfüllen. Diese Liste ist nun komplett.

„Wir können unsere Bewerbung einreichen“, erklärt Alena Linke vom städtischen Bauamt, die das Fairtrade-Projekt in der Verwaltung betreut. Nachdem Voraussetzungen wie die Bildung einer Steuerungsgruppe und die Unterstützung durch Schulen, Vereine und Kirchen, die fair gehandelte Produkte einsetzen, schon frühzeitig erfüllt wurden, liegt nun auch die geforderte Liste mit mindestens sieben Gastronomiebetrieben und 14 Einzelhandelsgeschäften als Anbieter von Fairtrade-Produkten vor. Ebenso steht der Beschluss, bei Besprechungen des Stadtvorstandes und in  Ausschusssitzungen Kaffee und Zucker aus fairem Handel zu servieren.

Infopost aus Ihrer Kristall Therme

Sonstige Nachrichten
Sehr geehrte Gäste,
Pünktlich zum Herbstanfang haben wir wieder tolle Angebote für Sie...

Herbstaktion 7:5
vom 22.09.- 08.10.2017
Ernten Sie Ihren Ticketvorrat !!

KSC Karate Team: Auch mit über 50 kann man noch anfangen

Kreis Neuwied

Jürgen Lenz begann mit 56 Jahren. Heute trägt er den braunen Gürtel.

Puderbach, 19.9.2017. Es spielt keine Rolle mit welchem Alter man Karate beginnt. Ein Beispiel ist Jürgen Lenz. Er begann vor 4 Jahren im Alter von 56 Jahren und trägt heute den brauen Gürtel.

Am Anfang war Jürgen eher skeptisch, ob das alles überhaupt noch funktioniert. Heute sagt er selbst das es ihm auch im Alltag hilft. Man fühlt sich zum Beispiel sicherer beim Arbeiten (besseres Gleichgewicht), man kann sich besser abfangen sollte man einmal fallen, und man kann sich besser durchsetzen wenn es einmal darauf an kommt.

 Jürgen Lenz (rechts) mit einer Fußtechnik zum Kopf

Neugestalteter Vogelbereich namens „Avimundo“ im Zoo Neuwied

Stadt Neuwied

Im Zoo Neuwied wird ständig an einer Neu- und Umgestaltung von verschiedenen Gehegen gearbeitet, um die Tierhaltung weiter zu optimieren. Gerade wird an dem größten Bauprojekt der Zoogeschichte der „Prinz Maximilian zu Wied Halle“ für vorwiegend südamerikanische Tiere gebaut. Das heißt aber nicht, dass im restlichen Zoo Stillstand herrscht!
Die Volieren des Kakaduhauses sind in die Jahre gekommen und eine Renovierung war erforderlich.

Grünarassari

GSG: Erfolgreiches Geschäftsjahr 2016

Kreis Neuwied

Neuwied, 05. September 2017. Die GSG- Neuwied mbH legt ihren geprüften Jahresabschluss vor. Das Geschäftsjahr 2016 wird positiv beurteilt.
Wirtschaftlicher Erfolg und soziale Verantwortung sind keine Gegensätze, so Geschäftsführer Carsten Boberg.
Das Geschäftsjahr wurde, bei einer Bilanzsumme von 71,6 Mio. Euro, mit einem Jahresüberschuss von 2,9 Mio. Euro abgeschlossen.

Ein berührender Beitrag zur Interkulturellen Woche: Jede Frau hat eine Geschich

Kreis Neuwied

Neuwied. Pünktlich zur Interkulturellen Woche ist das dritte Buch der Schreibwerkstatt der Frauenbegegnungsstätte UTAMARA e.V. erschienen. Präsentiert wurde es im Mehrgenerationenhaus Neuwied. Zu der Lesung und Präsentation hatten die Gleichstellungsbeauftragte des Landkreises, das Mehrgenerationenhaus und UTAMARA anlässlich der Interkulturellen Woche eingeladen.

 (v.r.n.l.): Violeta Jasiqi (UTAMARA; Beirat Integration und Migration Landkreis Neuwied), Birgit Baumeister (UTAMARA), Sandra Kreil (UTAMARA), Sosin Elena (Musikerin),  Dilorom Jacka (Integrationsbeauftragte Stadt Neuwied), Özlem Dogan (UTAMARA), Zübeyde Temel (UTAMARA), Bea Röder-Simon (MGH Neuwied), Doris Eyl-Müller (Gleichstellungsbeauftragte Landkreis Neuwied)

Seniorenbeirat besuchte Evangelisches Altenzentrum

Stadt Neuwied

Intensiver Austausch mit Einrichtungsleitung und Bewohnern

Der Seniorenbeirat der Stadt Neuwied hat seine Besichtigungstour der hiesigen  Senioreneinrichtungen nach den Sommerferien fortgesetzt. Diesmal stattete er dem Evangelischen Altenzentrum der Herrnhuter Brüdergemeine in der Innenstadt einen Besuch ab.

Der neue Träger, die Rheinische Gesellschaft für Innere Mission und Hilfswerk GmbH hat das Altenzentrum, das 75 vollstationäre Plätze bietet, zu Beginn des Jahres übernommen. Leiter Jörg Olbrecht informierte die Mitglieder des Seniorenbeirats über die Einrichtungs- und Belegungskonzeption. „Das Altenzentrum soll ein Haus der offenen Tür sein. So lautet unsere Philosophie“, erläuterte Olbrecht. Er verwies zudem auf die Personalsituation. Mit 76 Mitarbeitern ist der Stellenplan laut Olbrecht „voll ausgeschöpft“. Zusätzlich stehen viele Ehrenamtliche für unterschiedlichsten Dienst und Aktivitäten zur Verfügung. Das Altenzentrum der Brüdergemeine bietet jungen Menschen auch  Praktikumsplätze an. Die werden gern angenommen, um Erfahrung in diesem interessanten und vielseitigen, aber auch schweren Berufsfeld zu gewinnen, so Olbrecht. Ziel des Angebots ist es, Kontakte zwischen Jung und Alt auszubauen, um ein generationsübergreifendes Miteinander zu realisieren.

 Jörg Olbrecht (rechts), Sozialdienst-Mitarbeiterin Renate Corzilius (links) und Vertreter des Heimbeirats führten die Mitglieder des Seniorenbeirats durch die Einrichtung.

Kanzleramtschef Altmaier unterstützt CDU-Bewerber

Kreis Neuwied

Kurtscheid. Peter Altmaier, Kanzleramtschef und Bundesminister für besondere Aufgaben, bescherte den Kandidaten für die am Sonntag anstehenden Wahlen, Erwin Rüddel (Bundestag), Achim Hallerbach (Landrat), Michael Christ (Bürgermeister VG Asbach) und Christian Robenek (Bürgermeister VG Rengsdorf-Waldbreitbach) sowie dem zahlreichen Publikum einen nicht nur politisch gewichtigen Wahlkampfauftritt.
Mit Schwerpunkten markierte Altmaier, als „einer von uns“ (An Erwin Rüddel gerichtetes Zitat: „Ich wollte unbedingt hier zu dir in den Wahlkreis kommen.“), warum es gilt am Sonntag die Stimme der CDU geben: „Wir haben es durch infrastrukturelle Maßnahmen geschafft, dass in Deutschland wieder mehr investiert wird und dass dadurch mehr Arbeitsplätze entstehen. Die Arbeitslosigkeit wurde halbiert, es wurden keine neuen Schulden gemacht und keine Steuern erhöht, was auch für die nächsten vier Jahre gelten soll. Wir können regieren, man kann uns die Zukunft des Landes anvertrauen!“

Das Foto zeigt (v.l.): Landtagsabgeordnete Ellen Demuth, Cristian Robenek, Michael Christ, Bundestagsabgeordneten Erwin Rüddel, Kanzleramtschef Peter Altmaier, Achim Hallerbach und Staatsminister a.D. Heinz Schwarz.

Turnverein Rengsdorf – Abteilung Tischtennis

Kreis Neuwied

Da musst du blitzschnell sein
Schon im Eingangsbereich der Sporthalle in Rengsdorf ist das heftige Klappern in der Halle nicht zu überhören. Beim Betreten der Halle wird auch schnell der Grund klar: Zwölf junge Männer und Jugendliche stehen an fünf Tischen und versuchen, sich gegenseitig die kleinen Zelluloidbälle um die Ohren zu schlagen. Nicht alle sind an diesem Nachmittag zum Training erschienen, sonst würde es eng an den grünen Platten.

Spieler an der Platte:Von links: Dustin Müsse, Dennis Engels, Benjamin Barg, Samuel Schäfer, Marlon Baldus, Linus Ostermann, Julian Labitzke, Kevin Lang, Robin Lang, Luis Ens, Kevin Ens

KreisVolkshochschule - Kurse

Veranstaltungen in Neuwied und Umgebung

Ihre Anmeldung nimmt die Verbandsgemeindeverwaltung Rengsdorf und die Außenstelle der KVHS, Rengsdorf, unter den Rufnummeren 02634 61- 113 / 02634 61-111 gerne entgegen. Online-Anmeldungen sind unter www.kvhs-neuwied.de möglich. Wir versenden keine Anmeldebestätigungen und Rechnungen! Wenn Sie nichts von uns hören, findet die Veranstaltung wie geplant statt.
Die Bankverbindung für Überweisungen der Kursgebühr lautet:
KreisVolkshochschule Neuwied e.V. Sparkasse Neuwied  IBAN: DE45574501200000120444

Reiterverein Kurtscheid - Platz 3 für´s M-Team in Daun

Rengsdorf

Am 02./03. September ging es nach der Sommerpause endlich wieder mit den Turnieren weiter. In Daun stand das nächste Kräftemessen auf dem Saisonplan. Am frühen Samstagmorgen machten sich die Teams Kurtscheid 1 bis 3 (A-, L- und M-Mannschaft) mit den Pferden Aki, Cloony und Dobby auf den Weg in die Eifel.


2372 Artikel (132 Seiten, 18 Artikel pro Seite)

Nachrichten aus Neuwied

new: 22.09.2017 Paul Peter Baum neuer Obmann

Dr. Magawly geht bei der Zahnärzteschaft in den Ruhestand Neuwied. Zahlreiche Zahnärztinnen und Zahnärzte hatten sich im Wirtshaus Deichblick ...

new: 22.09.2017 Präsentation eines Portraits von Fürstin Marie zu Wied im Roentgen-Museum

Präsentation eines Portraits von Fürstin Marie zu Wied im Roentgen-Museum Neuwied
Fürstenfamilie Wied und ...

new: 22.09.2017 Erwin Rüddel im Wahlkampf von Tür-zu-Tür

Der heimische CDU-Bundestagsabgeordnete Erwin Rüddel strebt eine Wiederwahl in den Deutschen Bundestag zur 19. Legislaturperiode an. Dabei setzt der ...

new: 22.09.2017 Ganze Kerle sind wieder gefragt

KiJuB sucht engagierte Jungs für den sozialen Einsatz Soziales Engagement ist nicht nur Frauensache. Immer mehr Männer werden in sozialen Berufen ...

new: 22.09.2017 Bundesfinanzminister beim Wahlkampf-Endspurt

Eine Wahlkampfveranstaltung der Sonderklasse bot sich gut 400 Interessierten im Forum Windhagen. Bundesfinanzminister Dr. Wolfgang Schäuble war dazu in die ...

new: 22.09.2017 Zukunftsfähige Mobilität in der Verbandsgemeinde Asbach

Fällt bald der Startschuss für Bürgerbus oder Ruftaxi? Kreis Neuwied – Der Mobilität kommt gerade im ländlichen Raum eine ...

new: 22.09.2017  Aale im Rhein weiterhin geschützt

Die Kreisverwaltung Neuwied weist als Untere Fischereibehörde darauf hin, dass das Fischereiverbot auf Aale im Rhein und in ...

new: 21.09.2017 Neuwied auf dem Weg zur Fairtrade-Stadt

Voraussetzungen für eine erfolgreiche Bewerbung erfüllt Neuwied ist auf dem besten Weg, Fairtrade-Stadt zu werden. ...

new: 21.09.2017 Infopost aus Ihrer Kristall Therme

Sehr geehrte Gäste, Pünktlich zum Herbstanfang haben wir wieder tolle Angebote für ...

KSC Karate Team: Auch mit über 50 kann man noch anfangen

Jürgen Lenz begann mit 56 Jahren. Heute trägt er den braunen Gürtel. Puderbach, 19.9.2017. Es spielt keine Rolle mit welchem Alter man Karate ...

Neugestalteter Vogelbereich namens „Avimundo“ im Zoo Neuwied

Im Zoo Neuwied wird ständig an einer Neu- und Umgestaltung von verschiedenen Gehegen gearbeitet, um die Tierhaltung weiter zu optimieren. Gerade wird an ...

GSG: Erfolgreiches Geschäftsjahr 2016

Neuwied, 05. September 2017. Die GSG- Neuwied mbH legt ihren geprüften Jahresabschluss vor. Das Geschäftsjahr 2016 wird positiv ...

Ein berührender Beitrag zur Interkulturellen Woche: Jede Frau hat eine Geschich

Neuwied. Pünktlich zur Interkulturellen Woche ist das dritte Buch der Schreibwerkstatt der Frauenbegegnungsstätte UTAMARA e.V. erschienen. ...

Seniorenbeirat besuchte Evangelisches Altenzentrum

Intensiver Austausch mit Einrichtungsleitung und Bewohnern Der Seniorenbeirat der Stadt Neuwied hat seine Besichtigungstour der hiesigen  ...

Kanzleramtschef Altmaier unterstützt CDU-Bewerber

Kurtscheid. Peter Altmaier, Kanzleramtschef und Bundesminister für besondere Aufgaben, bescherte den Kandidaten für die am Sonntag anstehenden Wahlen, ...

Turnverein Rengsdorf – Abteilung Tischtennis

Da musst du blitzschnell sein
Schon im Eingangsbereich der Sporthalle in Rengsdorf ist das heftige Klappern in der Halle nicht ...

KreisVolkshochschule - Kurse

Ihre Anmeldung nimmt die Verbandsgemeindeverwaltung Rengsdorf und die Außenstelle der KVHS, Rengsdorf, unter den Rufnummeren 02634 61- 113 / 02634 61-111 ...

Reiterverein Kurtscheid - Platz 3 für´s M-Team in Daun

Am 02./03. September ging es nach der Sommerpause endlich wieder mit den Turnieren weiter. In Daun stand das nächste Kräftemessen auf dem Saisonplan. ...

11 User online

Samstag, 23. September 2017

    

Alle Logos und Warenzeichen auf dieser Seite sind Eigentum der jeweiligen Besitzer und Lizenzhalter.
Im übrigen gilt Haftungsausschluss. Weitere Details finden Sie im Impressum.

Die Artikel sind geistiges Eigentum des/der jeweiligen Autoren,
alles andere © by Lebendiges Neuwied

Diese Webseite basiert auf pragmaMx 2.4.0.


Ahrweiler           Andernach           Koblenz           Mayen           Neuwied