Ahrweiler           Koblenz           Mayen           Neuwied

Lebendiges Neuwied

Fotos und Texte aus dem Kreis Neuwied

  


Inhalt

Zufallsbilder

Login

Lesezeit ca. 2 Minuten

Schule der Zukunft

Stadt Neuwied

CDU-Landtagskandidat Jörg Röder erläutert seine Vorstellungen

Ein Austausch mit Schulleitern und Lehrern bot CDU-Landtagskandidat Jörg Röder die Gelegenheit, seine Vorstellungen zur Schule der Zukunft zu diskutieren. Im Mittelpunkt stand dabei das von den Gesprächsteilnehmern geäußerte Problem, dass einige Schüler nicht mehr nah zum Wohnort die für sie bestmögliche schulische Förderung erhalten. Dieses Problem ist der CDU schon seit längerem bewusst.

„In Rheinland-Pfalz gibt es zwar dem Namen nach viele verschiedene Schularten. Die mehrgliedrige, differenzierte und individuelle Förderung kommt aber dennoch zu kurz. Wir haben noch keine Einheitsschule, sind aber auf dem besten Weg dorthin,“ stellt der Landtagskandidat und ehemalige bildungspolitische Sprecher der Jungen Union (JU) Rheinland-Pfalz, Jörg Röder fest. Unabhängig davon, welches Türschild die Schule trage: Lehrerinnen und Lehrer müssten die Rahmenbedingungen so vorfinden, dass jedes Kind individuell gefördert und gefordert werden könne. „Hier ist die Politik gefordert und hier liegen auch die größten Unterschiede zur aktuellen Landesregierung: Mit der Abschaffung der Hauptschule sind doch nicht die Schüler verschwunden, für die dieses Angebot genau das richtige war. Heute wird suggeriert, jeder müsse Abitur machen. Ich sage aber: Jeder sollte die Chance dazu haben, allerdings ist ein Abitur kein Muss. Ein berufsqualifizierender Abschluss ist mindestens genauso viel wert und für viele genau das richtige! Deshalb ist neben dem Gymnasium, das unbedingt erhalten werden muss, auch die duale Ausbildung zu stärken. Um das auf den Punkt zu bringen: Wir brauchen weniger Studenten, die im dreißigsten Semester noch nicht fertig sind oder vorzeitig ihr Studium abbrechen. Wir brauchen junge engagierte Auszubildende, die die vielen offenen Lehrstellen besetzen. Sie müssen aber auch die entsprechende Kompetenz und Ausbildungsreife mitbringen. Das erreicht man nicht durch nett gemeinte Gleichmacherei, sondern durch Fördern, Fordern und aussagekräftige Notengebung, die auf echten Leistungen beruht.“

Seine Vision der Schule der Zukunft beschreibt Jörg Röder so: „Wir setzen in der Politik den notwendigen Rahmen und stellen die erforderlichen Mittel zur Verfügung. Experimente wie Schreiben nach Gehör oder Inklusion auf gut Glück wird es nicht geben. Die Schulen sollen in ihrer Region stärker selbst bestimmen, welche Schwerpunkte sie setzen: ob G8 oder G9 oder am besten Wahlfreiheit, welche Strukturen sie vorhalten für den vergleichbaren Abschluss, wie viele Praktika durchgeführt werden, Inklusion mit entsprechenden Fachkräften, Schulsozialarbeit usw. Mehr Selbstbestimmung und Verantwortung vor Ort und weniger Verordnungen von oben, dafür aber kluge und finanziell gut ausgestattete Rahmen, so stelle ich mir die Schulpolitik der Zukunft vor,“ macht Jörg Röder deutlich.

 

Nachrichten aus Neuwied

new: 22.02.2018 Sandkauler Weg wird nochmals gesperrt

Weitere Bauarbeiten beginnen am Dienstag   Im Sandkauler Weg steht eine Sperrung an. Der Grund: Ein Kanalhausanschluss ...

new: 22.02.2018 Kreis und Stadt Neuwied erhalten Fair-Trade-Zertifikat

Auszeichnung für großes Engagement im Fairen Handel Wer das begehrte Fair-Trade-Zertifikat erhalten will, der muss eine Vielzahl von ...

new: 22.02.2018 62. Dienstags-Demo gegen Bahnlärm:

Bahnlärminitiative zeigte Geschlossenheit Landrat Hallerbach fordert Bau einer alternativen Güterverkehrsstrecke Der krankmachende Bahnlärm ...

new: 22.02.2018 POL-PDNR: Pressemeldung der Polizeiinspektion Neuwied vom 22.02.2018

POL-PDNR: Neuwied - Verkehrsunfall mit Sachschaden
2018-02-22T11:32:58 Neuwied (ots) - Insgesamt 10.000 EUR Sachschaden ist ...

new: 22.02.2018 Schneeeulen – Kein Problem mit Kälte

Es gibt Tiere, denen Kälte und Schnee nicht so viel ausmachen, im Gegenteil. Einige Tierarten, wie zum Beispiel die Schneeeule, sind für diese ...

new: 22.02.2018 Außergewöhnlicher Auftritt am Aschermittwoch

Wenn Aschermittwoch und der Valentinstag auf ein Datum fallen, so ist dies außergewöhnlich. Und außergewöhnlich war auch der Auftritt, den ...

new: 21.02.2018 POL-PDNR: Pressemeldung der Polizeiinspektion Neuwied vom 21.02.2018

POL-PDNR: Pressemitteilung der Polizeiinspektion Neuwied vom 21.02.2018
2018-02-21T12:00:33 Neuwied (ots) - Verkehrsunfall ...

new: 21.02.2018 Seniorenbeirat hat neues Programm zusammengestellt

Generationenkino geht in die nächste Runde Der Seniorenbeirat der Stadt Neuwied vertritt die Interessen der älteren ...

POL-PDNR: Pressemeldung der Polizeiinspektion Neuwied vom 20.02.2018

POL-PDNR: Neuwied - Auf frischer Tat ertappt
2018-02-20T14:58:41 Neuwied (ots) - In der Nacht vom Montag (19.02.2018) auf ...

Erlebnispädagogische Zertifikatsausbildung für pädagogische Fachkräfte

Erlebnispädagogische Zertifikatsausbildung für pädagogische Fachkräfte aus der Region Die ...

Virtuelle Tour durch die Pfarrkirche Waldbreitbach

Seit Ende Januar können Interessierte einen virtuellen Rundgang durch die Waldbreitbacher Pfarrkirche Maria Himmelfahrt unternehmen. Im Internet ...

Pfarrgemeinde Heimbach-Weis-Gladbach hat „Sehnsucht nach Me(h)er“

Botschaften für Eine-Welt
Heimbach-Weis – „Sehnsucht nach Me(h)er – Werde Botschafter für ...

POL-PDNR: Pressemitteilung der Polizeiinspektion Neuwied vom 19.02.2018

POL-PDNR: Besonders schwerer Fall des Diebstahls aus KFZ
2018-02-19T15:18:44 Betzdorf (ots) - Am 15.02.2018 gegen 18:00 Uhr ...

POL-PDNR: Pressemeldung der Polizeiinspektion Neuwied vom 18.02.2018

POL-PDNR: Pressemitteilung der Polizeiinspektion Betzdorf vom 18.02.2018
2018-02-18T09:25:46 Betzdorf (ots) - ...

Präventionsangebote sollen Jugendliche stark machen

Cool sein kann trainiert werden - Angebote des KiJuB Mit einer Reihe von Präventionsangeboten will das städtische ...

Mit Mehrwertgutscheinen Kunden und Partner in der Stadt unterstützen

Aktion der SWN: Versand mit Verbrauchsabrechnungen Neuwied. Mit den Verbrauchsabrechnungen flattern den Kunden der Stadtwerke Neuwied (SWN) auch wieder die ...

Änderungen des Kommunalen Finanzausgleichs sorgen für großen Unmut

 – Landkreis Neuwied ist größter Verlierer im Land „Für eine einseitige Verteilung gibt es ...

POL-PDNR: Pressemeldung der Polizeiinspektion Neuwied vom 16.02.2018

POL-PDNR: Pressemitteilung der Polizeiinspektion Betzdorf vom 16.02.2018
2018-02-16T10:49:23 Betzdorf (ots) - Betzdorf (ots) ...

Einstellungen

Druckbare Version Diesen Artikel an einen Freund senden

9 User online

Freitag, 23. Februar 2018

    

Alle Logos und Warenzeichen auf dieser Seite sind Eigentum der jeweiligen Besitzer und Lizenzhalter.
Im übrigen gilt Haftungsausschluss. Weitere Details finden Sie im Impressum.

Die Artikel sind geistiges Eigentum des/der jeweiligen Autoren,
alles andere © by Lebendiges Neuwied

Diese Webseite basiert auf pragmaMx 2.4.2.


Ahrweiler           Andernach           Koblenz           Mayen           Neuwied