Ahrweiler           Koblenz           Mayen           Neuwied

Lebendiges Neuwied

Fotos und Texte aus dem Kreis Neuwied

  

Inhalt

Zufallsbilder

Login

Artikel Übersicht


Millionenschwere Bundesförderung für Unternehmen aus Oberhonnefeld

Kreis Neuwied

Erwin Rüddel: „Mein Glückwunsch! – Ein gutes Zeichen für unsere Region“

 

Berlin / Oberhonnefeld. Das Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und nukleare Sicherheit fördert das in Oberhonnefeld ansässige Unternehmen I. van Roje & Sohn Sägewerk und Holzhandlung GmbH & Co. KG mit insgesamt fast sechs Millionen Euro aus Mitteln des Umweltinnovationsprogramms. Diese Entscheidung übermittelte die zuständige Bundesministerin Svenja Schulze am Wochenende dem heimischen CDU-Bundestagsabgeordneten Erwin Rüddel.

Auf dem vor Corona entstandenen Foto: Besuch von MdB Erwin Rüddel beim Unternehmen I. van Roje & Sohn in Oberhonnefeld

Umweltkompass 2021 in Planung: jetzt Veranstaltungen anmelden

Kreis Neuwied

Namenswettbewerb lockt mit attraktiven Preisen

Gemeinschaftsinitiative „Wir Westerwälder“ präsentiert neue Aktion

 

Region Westerwald. Nach der hervorragenden Resonanz des Umweltkompasses 2020 wird das Gemeinschaftsprojekt der Landkreise Altenkirchen, Westerwaldkreis und Neuwied unter dem Dach der Gemeinschaftsinitiative „Wir Westerwälder“ auch in 2021 weitergeführt – und das bereits zum 12. Mal. „Wir freuen uns, den Bürgern der Region Westerwald, aber auch unseren Gästen wieder viele abwechslungsreiche Veranstaltungen rund um die Themenfelder Natur und Umwelt präsentieren zu können“, so die drei Landräte Dr. Peter Enders (AK), Achim Hallerbach (NR) und Achim Schwickert (WW).

Corona Update Kreis Neuwied 04.12.2020

Kreis Neuwied

im Kreis Neuwied wurden 60 neue Positivfälle registriert. Die Summe aller Positivfälle steigt auf 2.147 an. Aktuell sind 369 infizierte Personen in Quarantäne.

Der Inzidenzwert liegt gemäß aktueller Berechnung durch das Landesuntersuchungsamt RLP bei 135,7. Damit liegt der Kreis Neuwied weiterhin in der Warnstufe „rot“ und gilt als Risikogebiet.

In der Fieberambulanz in Neuwied wurden in dieser Woche 612 Personen getestet.

POL-PDNR: Hinweise zu Trickbetrüger gesucht

Polizei-News

2020-12-04T10:14:03

Neuwied Irlich (ots) - Am Donnerstag, 03.12.2020, 11:00 Uhr, wurde ein Senior nach Verlassen des Foyer der Sparkasse Neuwied-Irlich in der Brunnenstraße von einem unbekannten Mann auf dem Gehweg angesprochen und gebeten, ob er ihm Geld wechseln könne. Die Hilfsbereitschaft des Mannes machte sich der Täter zu nutze und griff in die Geldbörse seine Opfers und entwendete hier das Scheingeld, das der Rentner zuvor am Geldautomaten abgebucht hatte.

Kreisverwaltung begleitete Projekt des Martin-Butzer-Gymnasiums

Kreis Neuwied

Grenzüberschreitender Kampf gegen die Plastikmüllberge

Schülerinnen und Schüler entwickelten App „SmartPlastic“

 

Zwei Jahre intensive Arbeit und ein unermüdlicher Kampf gegen die Plastikmüllberge im Alltag liegen hinter den Schülerinnen und Schüler des Martin-Butzer-Gymnasiums Dierdorf. Gemeinsam mit Partnerschulen aus Italien, Dänemark und Polen hat sich die Schülergruppe im Rahmen des von der EU geförderten Erasmus+ - Projekts „Life in Plastic – Is it fantastic?“ mit den unterschiedlichen Seiten von Kunststoff auseinandergesetzt.

 

Zwei Jahre intensive Arbeit und ein unermüdlicher Kampf gegen die Plastikmüllberge im Alltag liegen hinter den Schülerinnen und Schüler des Martin-Butzer-Gymnasiums Dierdorf (MBG). Gemeinsam mit Partnerschulen aus Italien, Dänemark und Polen hat sich die Schülergruppe im Rahmen des von der EU geförderten Erasmus+ - Projekts „Life in Plastic – Is it fantastic?“ mit den unterschiedlichen Seiten von Kunststoff auseinandergesetzt. Landrat Achim Hallerbach und Gabi Schäfer vom Referat Umwelt und Energie der Kreisverwaltung Neuwied hatten das gesamte Projekt von Anbeginn begleitet. (v.l.n.r.): Christina Leschitzki (MBG), Landrat Achim Hallerbach, Projektleiter Dominik Lehmann, Gabi Schäfer.

Nächstenliebe, Hilfsbereitschaft und Gerechtigkeit

Kreis Neuwied

Bonifatiuswek unterstützt zwei Aktionen rund um den Heiligen Nikolaus

Trier/Neuwied – Sein „Tat-Ort“: Immer da, wo Hilfe gebraucht wurde. Sein Profil: Nächstenliebe, Hilfsbereitschaft und Gerechtigkeit. Der Heilige Nikolaus, Bischof von Myra, ist einer der beliebtesten Heiligen. Auch heute noch folgen Menschen seinem Vorbild und schaffen am Nikolaustag, dem 6. Dezember, durch ehrenamtliches und solidarisches Engagement Orte guter Taten: So etwa die katholische Seelsorge an den Vereinigten Hospitien in Trier oder die katholische Arbeitnehmerbewegung (KAB) der Kirchengemeinde St. Mattias in Kooperation mit der Kolpingsfamilie in Neuwied. Unterstützt werden sie in ihrem Engagement vom Bonifatiuswerk der deutschen Katholiken, das mit seiner bundesweiten Aktion „Tat.Ort.Nikolaus: Gutes tun – kann jeder“ kirchliche Gruppen, Verbände, Schulklassen, Einrichtungen und Gemeinden dazu aufgerufen hatte, solche Orte zu schaffen. Aktuell werden 62 Initiativen mit jeweils bis zu 500 Euro gefördert.

Friedenslicht aus Bethlehem kommt am 3. Advent

Stadt Neuwied

Neuwied. Das Original-Friedenslicht aus Bethlehem kommt auch 2020 nach Neuwied: Wegen der Corona-Pandemie kommt das Licht diesmal auf besonderen, eigens gesicherten Wegen nach Neuwied. Daher wird es von einem Mitglied der Pfadfinder des Stammes Oberbieber der Deutschen Pfadfinderschaft Sankt Georg in Limburg abgeholt und nicht wie sonst im Ausland. Die Pfadfinder übergeben es direkt nach der Ankunft am dritten Advent, Sonntag, 13. Dezember, an alle Interessierten in der Bonifatiuskirche in Neuwied-Niederbieber.


  Das Original-Friedenslicht aus der Geburtsgrotte in Bethlehem kommt am 3. Advent nach Neuwied.  /  Foto: DPSG Oberbieber

Rehasport: Es geht wieder los im KSC

VG Puderbach

Laut der neuesten Verordnung des Landes Rheinland-Pfalz ist Rehasport wieder gestattet.

 

Puderbach, 2.12.2020. Rehasport läuft wieder an. Laut der neuesten Corona Bekämpfungsverordnung ist Rehasport in Rheinland-Pfalz wieder gestattet. Die AHA Regeln gilt es zu beachten.

 

Für alle die mit dem Rehasport weiter machen wollen oder eine neue Verordnung vom Arzt erhalten haben, haben wir gute Nachrichten. Rehasport ist wieder gestattet.

 

 Rehasport – Ab sofort geht es weiter.

Corona Update Kreis Neuwied 03.12.2020

Kreis Neuwied

im Kreis Neuwied wurden 78 neue Positivfälle sowie ein weiterer Todesfall (M, *1936) aus der Stadt Neuwied registriert. Die Summe aller Positivfälle steigt auf 2.087 an. Aktuell sind 347 infizierte Personen in Quarantäne.

Der Inzidenzwert liegt gemäß aktueller Berechnung durch das Landesuntersuchungsamt RLP bei 145,5. Damit liegt der Kreis Neuwied weiterhin in der Warnstufe „rot“ und gilt als Risikogebiet.

In der Fieberambulanz in Neuwied wurden heute 138 Personen getestet.

Statt Weihnachtsgrüßen: Stadtvorstand spendet

Stadt Neuwied

Es ist schon gute Tradition, dass der Neuwieder Stadtvorstand darauf verzichtet, Weihnachts- oder Neujahrsgrüße schriftlich zu verschicken. Stattdessen lässt er der  Obdachlosenhilfe der Caritas Neuwied eine Spende zukommen. Aber auch ohne Karten wünschen Oberbürgermeister Jan Einig und Beigeordneter Ralf Seemann den Bürgerinnen und Bürgern eine besinnliche Zeit, ein frohes Fest und alles Gute für ein hoffentlich friedvolles und gesundes neues Jahr.

Behinderte Menschen nachhaltig im Blick behalten

Kreis Neuwied

Erwin Rüddel: „Bessere finanzielle Situation der Beschäftigten in Werkstätten“

 

Kreisgebiet. „Die weltweite Corona-Pandemie hat auch im Kreis Neuwied das Jahr 2020 geprägt und ist für viele Menschen, ganz besonders für die mit gesundheitlichen Beeinträchtigungen, ein Härtetest. Sie mussten neben der Gefahr einer Infektion vielfach unter Isolation und Besuchsverboten leiden und hatten Angst um ihren Arbeits- oder Ausbildungsplatz“, erklärt der heimische CDU-Bundestagsabgeordnete Erwin Rüddel.

Hier, so der Parlamentarier, war die Politik gefordert, die soziale Infrastruktur und Einrichtungen für Menschen mit Behinderungen am Laufen zu halten: „Wir haben mit dem Sozialdienstleister-Einsatzgesetz, KfW-Programmen, Überbrückungshilfen, Sonderzahlungen aus der Ausgleichs-Abgabe sowie anderen Ausgleichszahlungen Rettungsschirme beispielsweise für Behindertenwerkstätten, Inklusionsbetriebe, Vorsorge- und Rehabilitationseinrichtungen aufgespannt.“

 

 

MINT-Region Neuwied ausgezeichnet

Stadt Neuwied

Landkreis Neuwied geht regionenübergreifende Projekte in Mathe, Informatik, Naturwissenschaften und Technik (MINT) gemeinsam an

 

Der Landkreis Neuwied wurde in diesem Jahr als eine von zwei Kommunen in Rheinland-Pfalz beim Förderwettbewerb „MINT-Regionen“ der Ministerien für Bildung, Wissenschaft und Wirtschaft ausgezeichnet. Gemeinsames Ziel der MINT-Region ist es, Kinder und Jugendliche verstärkt für Themen in MINT (Mathematik, Informatik, Naturwissenschaft, Technik) zu sensibilisieren und zu begeistern.

„In Zeiten eines immer größer werdenden Fachkräftemangels gewinnt die MINT-Bildung zunehmend an Bedeutung, denn diese Branchen weisen einen hohen Fachkräftebedarf und ein großes Wachstumspotential auf. Gerade im MINT-Bereich eröffnen sich vielseitige berufliche und persönliche Chancen für junge Menschen“, beschreibt Landrat Achim Hallerbach die derzeitige Situation und ergänzt: „Vor diesem Hintergrund hat sich der Landkreis Neuwied mit regionalen und überregionalen Kooperationspartnern und Kooperationspartnerinnen erfolgreich am Förderwettbewerb MINT-Regionen des Landes Rheinland-Pfalz beteiligt. Und um nur zwei der vielfältigen Schwerpunkte der MINT-Region Neuwied aufzuzeigen: Mädchenförderung und die Vernetzung mit Hochschule/Universität.“

Der Landkreis Neuwied wurde in diesem Jahr als eine von zwei Kommunen in Rheinland-Pfalz beim Förderwettbewerb „MINT-Regionen“ der Ministerien für Bildung, Wissenschaft und Wirtschaft ausgezeichnet. Gemeinsames Ziel der MINT-Region ist es, Kinder und Jugendliche verstärkt für Themen in MINT (Mathematik, Informatik, Naturwissenschaft, Technik) zu sensibilisieren und zu begeistern. Über die Auszeichnung freuen sich (v.l.n.r.): Landrat Achim Hallerbach, Laura Schaaf (Bildungsbüro), 1.Kreisbeigeordneter Michael Mahlert, Andrea Oosterdyk (Bildungsbüro).

Die ländlichen Regionen sind Impulsgeber unseres Landes

Kreis Neuwied

Erwin Rüddel: Die Corona-Pandemie hat den Blick aufs Land verändert

 

Kreisgebiet. „Die ländlichen Regionen, wie der Kreis Neuwied, haben in den vergangenen Jahren weiter an Attraktivität gewonnen. Einst gerne belächelt, hat die Corona-Krise den Blick vieler Menschen verändert. Jetzt wird gesehen, wie wichtig gerade die ländlichen Regionen für die Versorgung der Bevölkerung mit Lebensmitteln sind. Gerade in der Krise zeigt sich deren Beständigkeit, die wir weiter stärken müssen“, konstatiert der heimische CDU-Bundestagsabgeordnete Erwin Rüddel.

 

Der Parlamentarier weist darauf hin, dass für die Menschen in den ländlichen Regionen über Ressorts hinweg viele Maßnahmen auf den Weg gebracht wurden. „Aber man darf jetzt die Hände nicht in den Schoß legen. Denn die Förderung ländlicher Regionen, wie meinem Wahlkreis, und die Herstellung gleichwertiger Lebensverhältnisse sind eine Mammutaufgabe – eine Aufgabe weit über die kommende Dekade hinaus“, ergänzt Rüddel.

POL-PDNR: Mit 2,18 Promille im Straßenverkehr unterwegs

Polizei-News

2020-12-03T08:49:00

Neuwied (ots) - Neuwied - Am 03.12.2020 wird gegen 01:18 Uhr ein PKW mit einer defekten Rückleuchte gesichtet. Der 48 jährige Fahrzeugführer wird daraufhin auf Höhe der Konrad-Adenauer Straße einer Verkehrskontrolle unterzogen. Er gibt an Alkohol getrunken zu haben. Einen freiwilligen Atemalkoholtest verweigert er zunächst. Er wird anschließend zwecks Blutprobenentnahme auf die Dienststelle verbracht. Hier entschließt er sich einen Atemalkoholtest durchzuführen, welcher einen AKK-Wert von 2,19 Promille ergibt. Daraufhin wurde eine Blutprobe entnommen, der Führerschein entzogen, das Fahrzeug sichergestellt und eine eine Strafanzeige wegen Trunkenheit im Verkehr gefertigt.

Verwaltung ist auf einem innovativen Weg

Stadt Neuwied

zur digitalen Bewerbung unserer Sehenswürdigkeiten

Papaya-Koalition lobt Pläne zur Nahfeldkommunikation (NFC) in der Deichstadt

Neuwied. QR-Codes und NFC werden in Zukunft aus der Tourismusbranche nicht mehr wegzudenken sein. An den Sehenswürdigkeiten der Stadt werden Infos zur Historie, Bauwerken oder spannende Geschichten direkt auf das Smartphone geschickt.

Corona Update Kreis Neuwied 02.12.2020

Sonstige Nachrichten

im Kreis Neuwied wurden 31 neue Positivfälle registriert. Die Summe aller Positivfälle steigt auf 2.009 an. Aktuell sind 293 infizierte Personen in Quarantäne.

Der Inzidenzwert liegt gemäß aktueller Berechnung durch das Landesuntersuchungsamt RLP bei 117,6. Damit liegt der Kreis Neuwied weiterhin in der Warnstufe „rot“ und gilt als Risikogebiet.

POL-PDNR: Gerichtliche Folgen eines verbotenen Kraftfahrzeugrennens

Polizei-News

2020-12-02T14:28:39

Neuwied (ots) - Bereits im August kam es im Neuwieder Innenstadtbereich zu einem illegalen Autorennen zwischen zwei augenscheinlich hochmotorisierten Fahrzeugen. Eine Funkstreifenwagenbesatzung der Polizeiinspektion Neuwied wurde auf das Rennen aufmerksam und versuchte in der Folge die Beteiligten einer Verkehrskontrolle zu unterziehen. Im Rahmen einer anschließenden Verfolgungsfahrt durch Teile der Innenstadt konnte eines der beteiligten Fahrzeuge, samt dem 28jährigen Fahrzeugführer einer Verkehrskontrolle unterzogen werden. Nun wurde in der vorliegenden Sache das Urteil gesprochen. Der 28jährige Beschuldigte wurde zu einer Geldstrafe von 2400EUR verurteilt. Zusätzlich wurde ihm seine Fahrerlaubnis für ein Jahr entzogen.

Räum- und Kehrpflicht: Bürger müssen auch zu Besen und Schaufel greifen

Stadt Neuwied

SBN: Im Ausnahmefall müssen sogar Straßen gereinigt werden

Neuwied. Straßen, Gehwege, öffentliche Plätze. Nicht nur bei den ersten Schneefällen stellt sich immer wieder die Frage: Wer kümmert sich ums Räumen und Streuen? Den größten Teil übernehmen die Servicebetriebe Neuwied (SBN) – für die Gehwege sind fast immer die Anwohner zuständig. Und manchmal sind die Anlieger sogar für die Straßen verantwortlich.

Straßenreinigung und Winterdienst sind durch Satzung geregelt. „Das Reinigen und Räumen der Straßen übernehmen grundsätzlich die SBN“, wie Frank Schneider erklärt. „Auf Gehwegen ist grundsätzlich der Bürger für die Reinigung und den Winterdienst verantwortlich.“ Ausnahmen sind nur wenige Straßen im Kern der Innenstadt: Sie gehören zu den – teureren - Reinigungsklassen 4 bis 6. In allen anderen Straßen zahlen die Anwohner niedrigere Gebühren, sind aber für Kehricht, Unkraut oder Laub sowie Eis und Schnee selbst zuständig.


6651 Artikel (370 Seiten, 18 Artikel pro Seite)


Nachrichten aus Neuwied

new: 05.12.2020 Millionenschwere Bundesförderung für Unternehmen aus Oberhonnefeld

Erwin Rüddel: „Mein Glückwunsch! – Ein gutes Zeichen für unsere Region“   Berlin / Oberhonnefeld. Das Bundesministerium ...

new: 04.12.2020 Umweltkompass 2021 in Planung: jetzt Veranstaltungen anmelden

Namenswettbewerb lockt mit attraktiven Preisen Gemeinschaftsinitiative „Wir Westerwälder“ präsentiert neue Aktion   Region ...

new: 04.12.2020 Corona Update Kreis Neuwied 04.12.2020

im Kreis Neuwied wurden 60 neue Positivfälle registriert. Die Summe aller Positivfälle steigt auf 2.147 an. Aktuell sind 369 infizierte Personen in ...

new: 04.12.2020 POL-PDNR: Hinweise zu Trickbetrüger gesucht

2020-12-04T10:14:03 Neuwied Irlich (ots) - Am Donnerstag, 03.12.2020, 11:00 Uhr, wurde ein Senior nach Verlassen des Foyer der ...

new: 04.12.2020 Kreisverwaltung begleitete Projekt des Martin-Butzer-Gymnasiums

Grenzüberschreitender Kampf gegen die Plastikmüllberge Schülerinnen und Schüler entwickelten App „SmartPlastic“   Zwei ...

new: 04.12.2020 Nächstenliebe, Hilfsbereitschaft und Gerechtigkeit

Bonifatiuswek unterstützt zwei Aktionen rund um den Heiligen Nikolaus

Trier/Neuwied – ...

new: 04.12.2020 Friedenslicht aus Bethlehem kommt am 3. Advent

Neuwied. Das Original-Friedenslicht aus Bethlehem kommt auch 2020 nach Neuwied: Wegen der Corona-Pandemie kommt das Licht diesmal auf besonderen, eigens ...

Rehasport: Es geht wieder los im KSC

Laut der neuesten Verordnung des Landes Rheinland-Pfalz ist Rehasport wieder gestattet.   Puderbach, 2.12.2020. Rehasport läuft wieder an. Laut der ...

Corona Update Kreis Neuwied 03.12.2020

im Kreis Neuwied wurden 78 neue Positivfälle sowie ein weiterer Todesfall (M, *1936) aus der Stadt Neuwied registriert. Die Summe aller Positivfälle ...

Statt Weihnachtsgrüßen: Stadtvorstand spendet

Es ist schon gute Tradition, dass der Neuwieder Stadtvorstand darauf verzichtet, Weihnachts- oder Neujahrsgrüße ...

Behinderte Menschen nachhaltig im Blick behalten

Erwin Rüddel: „Bessere finanzielle Situation der Beschäftigten in Werkstätten“   Kreisgebiet. „Die weltweite ...

MINT-Region Neuwied ausgezeichnet

Landkreis Neuwied geht regionenübergreifende Projekte in Mathe, Informatik, Naturwissenschaften und Technik (MINT) gemeinsam an   Der Landkreis ...

Die ländlichen Regionen sind Impulsgeber unseres Landes

Erwin Rüddel: Die Corona-Pandemie hat den Blick aufs Land verändert   Kreisgebiet. „Die ländlichen ...

POL-PDNR: Mit 2,18 Promille im Straßenverkehr unterwegs

2020-12-03T08:49:00 Neuwied (ots) - Neuwied - Am 03.12.2020 wird gegen 01:18 Uhr ein PKW mit einer defekten Rückleuchte ...

Verwaltung ist auf einem innovativen Weg

zur digitalen Bewerbung unserer Sehenswürdigkeiten

Papaya-Koalition lobt Pläne zur ...

Corona Update Kreis Neuwied 02.12.2020

im Kreis Neuwied wurden 31 neue Positivfälle registriert. Die Summe aller Positivfälle steigt auf 2.009 an. Aktuell sind 293 infizierte Personen in ...

POL-PDNR: Gerichtliche Folgen eines verbotenen Kraftfahrzeugrennens

2020-12-02T14:28:39 Neuwied (ots) - Bereits im August kam es im Neuwieder Innenstadtbereich zu einem illegalen Autorennen ...

Räum- und Kehrpflicht: Bürger müssen auch zu Besen und Schaufel greifen

SBN: Im Ausnahmefall müssen sogar Straßen gereinigt werden Neuwied. Straßen, Gehwege, öffentliche ...

11 User online

Samstag, 05. Dezember 2020

    

#Neuwied #Veranstaltungen #News #Fotos #A-Z Stöbern, was Neuwied Aktuelles und Bestehendes zu bieten hat.

Die Artikel sind geistiges Eigentum des/der jeweiligen Autoren,
alles andere © by Lebendiges Neuwied

Diese Webseite basiert auf pragmaMx 2.4.2.


Ahrweiler           Koblenz           Mayen           Neuwied