Ahrweiler           Koblenz           Mayen           Neuwied

Lebendiges Neuwied

Fotos und Texte aus dem Kreis Neuwied

  


Inhalt

Zufallsbilder

Login

Artikel Übersicht


Erwin Rüddel bleibt Vorsitzender des CDU-Kreisverbandes Neuwied

Kreis Neuwied

Christdemokratische Arbeit im Landkreis Neuwied wird mit großer Geschlossenheit weitergeführt

Kreis Neuwied. Die Mitglieder des CDU-Kreisverbandes Neuwied kamen zu ihrem Kreisparteitag in Leutesdorf zusammen, um einen Vorstand für die Arbeit in den nächsten beiden Jahren zu wählen. Im voll besetzen Saal gab der alte und neue Kreisvorsitzende Erwin Rüddel, MdB einen Rückblick auf die vielfältige Arbeit des Kreisverbandes Neuwied.

Rückblick und Ausblick auf die politische Arbeit im Kreis Neuwied
Einen Schwerpunkt der zurückliegenden zwei Jahre bildeten die Wahlen im Landkreis Neuwied. „Die CDU Neuwied ist die Kommunalpartei in Rheinland-Pfalz“ stellte Erwin Rüddel fest, denn mit Achim Hallerbach stellt die CDU den Landrat im Kreis Neuwied, Oberbürgermeister Jan Einig hat die Oberbürgermeisterwahl in der Stadt Neuwied gewonnen, Michael Christ ist Bürgermeister in Asbach geworden und Erwin Rüddel wurde wieder mit einem starken Ergebnis als Direktkandidat in den Deutschen Bundestag gewählt. „Wir müssen die Menschen weiter davon überzeugen, dass wir uns in großer Geschlossenheit und mit neuen Ideen für eine gute Zukunft des Kreises Neuwied sowie seinen Gemeinden einsetzen“, unterstrich Erwin Rüddel mit Blick auf die anstehenden Kommunalwahlen im Mai 2019 und rief den Parteifreunden in Leutesdorf zu: „Unser Ziel muss sein, dass in keinem Rat ohne die CDU Politik gemacht werden kann.“

Der neu gewählte Vorstand des CDU-Kreisverbandes Neuwied.

Neuer Finanzausgleich bringt Verschlechterung für den Landkreis Neuwied

Kreis Neuwied

Kreishaushalt fehlen 1,2 Millionen Euro

Hallerbach: Land konterkariert Bemühungen zum Schuldenabbau

Der Landkreis Neuwied muss im vorliegenden Nachtragshaushalt eine Verschlechterung im Verhältnis zum Basishaushalt von rund 870.000 Euro hinnehmen. Der wesentliche Faktor dabei ist die jüngst vom Landtag des Landes Rheinland-Pfalz beschlossene und rückwirkend zum 1. Januar in Kraft getretene Änderung des Landesfinanzausgleichsgesetzes (LFAG).

„Wir fühlen uns in unserer seit Monaten geübten Kritik bestätigt und auch die anderen rheinland-pfälzischen Landkreise halten den neuen Landesfinanzausgleich für völlig ungeeignet, die strukturellen Probleme der Kreise auch nur im Ansatz zu lösen. Nach wie vor werden hier die kreisfreien Städte eindeutig bevorzugt; was mal wieder den ländlichen Raum eindeutig benachteiligt“, kritisiert Landrat Achim Hallerbach.

Verwaltung gibt Weihnachtsbroschüre heraus

Stadt Neuwied

Vereine sollen sich beim Amt für Stadtmarketing melden

Das Amt für Stadtmarketing plant das bisher ausführliche Programm zum beliebten Knuspermarkt, dessen Stände am 26. November öffnen, nochmals zu erweitern – und zwar um alle öffentlichen adventlichen und weihnachtlichen Veranstaltungen in ganz Neuwied. So soll eine Broschüre entstehen, die einen kompletten Überblick bietet. Dafür ist das Amt natürlich auf die Mithilfe der jeweiligen Organisatoren angewiesen. Vereine und Organisationen, die ihre öffentliche Veranstaltung gern im „Neuwieder Weihnachtsflyer“ veröffentlicht sähen, melden sich bis zum 5. November beim Amt für Stadtmarketing, Anna-Lena Runkel, Tel. 02631 802 274,
E-Mail arunkel@stadt-neuwied.de

Pfarrstraße vor Historischem Rathaus bald verkehrsberuhigt

Stadt Neuwied

Bald herrscht mehr Ruhe vor dem Historischen Rathaus in der Neuwieder Innenstadt. Darauf macht das städtische Bauamt aufmerksam. Denn die Servicebetriebe werden in Kürze Poller in der Pfarrstraße vor die Einmündung zur Kirchstraße setzen, um so den Durchgangsverkehr zu unterbinden. Wie sich herausgestellt hat, wird dieser Bereich nämlich trotz Verkehrsberuhigung vielfach befahren. Dieser Verkehr soll die dazu ausgelegte Friedrichstraße benutzen. Dass es mit dieser Aktion in dem Areal vor dem Historischen Rathaus, in dem auch das Standesamt untergebracht ist, nun tatsächlich ruhiger wird, dürfte sicher auch die Hochzeitspaare freuen. Anfang November sollen die Arbeiten beginnen.  In einem späteren Schritt ist zudem beabsichtigt, den Belag vor dem Rathaus zu erneuern.

Lernprojekt „Vom Korn zum Brot“ abgeschlossen

Stadt Neuwied

Mädchen und Jungen wandelten auf den Spuren Raiffeisens

Das passend zum Raiffeisen-Jahr ausgerufene, kreisübergreifende Projekt „Vom Korn zum Brot“ hat Kinder entlang der Raiffeisen-Straße ein halbes Jahr lang beschäftigt. Nun feierte man an zwei Neuwieder Schulen den Abschluss des Projekts.

Brot ist eines der wichtigsten Nahrungsmittel. Das war auch Friedrich Wilhelm Raiffeisen bewusst, der mit seinen Brotvereinen den praktischen Grundstock für die spätere Genossenschaftsbewegung legte. An Raiffeisens Ideen zum solidarischen Handeln anknüpfen, das will das Projekt „Vom Korn zum Brot“, das Petra Neuendorf, Leiterin des Amts für Stadtmarketing in Neuwied, und Josef Zolk, ehemaliger Bürgermeister der Verbandsgemeinde Flammersfeld und stellvertretender Vorsitzender der Deutschen Friedrich-Wilhelm-Raiffeisen-Gesellschaft initiiert haben. Sie haben die jüngsten Brotesser - die Kinder – angesprochen, um ihnen den Wert von Lebensmitteln zu vermitteln und zudem die vielschichtige Arbeit der Bauern nahezubringen. Und das ganz praktisch. Kindergarten- und Schulkinder aus rund 35 Einrichtungen entlang der Raiffeisen-Straße von Hamm über Weyerbusch und Flammersfeld bis nach Neuwied erhielten Pflanzkisten, die die Kooperationspartner Informa gGmbH und Neue Arbeit gefertigt hatten, und Getreidekörner.

 Bürgermeister Jan Einig und Pascal Preißing mit drei Nachwuchsbäckern kurz bevor deren Brötchen in den Ofen kamen.

Sanierung der Mehrzweckhalle in Raubach wird gefördert

Kreis Neuwied

Der 1. Kreisbeigeordnete des Landkreises Neuwied, Michael Mahlert, besuchte gemeinsam mit Verbandsgemeindebürgermeister Volker Mendel in seiner Funktion als zuständiger Beigeordneter für den Kreisschulbau die Gustav-W.-Heinemann Schule in Raubach. Im Gepäck hatten die beiden Kommunalpolitiker einen Förderbescheid in Höhe von 1.035.260 €. „Der Bund und das Land Rheinland-Pfalz unterstützen damit zu 90% der Gesamtkosten der dringend erforderlichen energetischen Sanierung der Mehrzweckhalle in Raubach“ erklärte Michael Mahlert den Grund der freudigen Nachricht. Die Kreisverwaltung hatte die Maßnahme im Rahmen des Kommunalen Investitionsprogramms zur Förderung angemeldet. Bund und Land unterstützen finanzschwache Kommunen im Rahmen des Programms bei der Sanierung ihrer Gebäude.

Der 1. Kreisbeigeordnete des Landkreises Neuwied, Michael Mahlert (2.v.r.), besuchte gemeinsam mit Verbandsgemeindebürgermeister Volker Mendel (links) in seiner Funktion als zuständiger Beigeordneter für den Kreisschulbau die Gustav-W.-Heinemann Schule in Raubach. Im Gepäck hatten die beiden Kommunalpolitiker einen Förderbescheid in Höhe von 1.035.260 €.

China-Experte Dr. Gerd Schwandner interviewte OB Einig

Stadt Neuwied

Er ist ein ausgewiesener China-Kenner – und zudem Ehrenbürger von Xi’an, der Stadt, in deren Nähe die weltberühmte Terrakotta-Armee steht: Dr. Gerd Schwandner stattete Neuwieds Oberbürgermeister Jan Einig einen Besuch ab – und das aus einem ganz speziellen Grund. Schwandner untersucht in wissenschaftlichem Auftrag die Beziehungen, die deutsche Kommunen nach China geknüpft haben. 

Offene Sporthalle: Spiel, Sport und ein Erste-Hilfe-Projekt

Stadt Neuwied

Das städtische Kinder- und Jugendbüro (KiJuB) hat in der zweiten Herbstferienwoche in der Sporthalle Oberbieber ein vielfältiges Programm für Sieben- bis Zwölfjährige auf die Beine gestellt. Jeden Nachmittag wurde die Halle zur Erlebnis- und Lernwelt für Kinder. Horst-Peter Robiller vom KiJuB zog als Organisator und Ansprechpartner ein sehr positives Fazit der abwechslungsreichen Tage.

Karnevalsstimmung im Rathaus

Stadt Neuwied

Oberbieberer Prinzenpaar erobert Neuwied

Es ist ein Novum: Nach 50 Jahren stellen die Karnevalsfreunde Oberbieber (KFO) in der Session 2018/2019 nicht nur ihr 51. Kinderprinzenpaar in Folge, sondern erstmals auch erwachsene Tollitäten. Und die sind zugleich das Prinzenpaar von Neuwied.

Frank und Monika Sterz haben den Spaß am Karneval erst spät für sich entdeckt. Durch ihren jüngsten Sohn und seine Leidenschaft fürs Tanzen wurde auch bei ihnen der Jeck geweckt. Und das so richtig: Denn beide sind im Vorstand des KFO, Frank Sterz als Präsident, seine Frau als Prinzenführerin. Mit der Proklamation zum Neuwieder Prinzenpaar am 3. November in der Schulturnhalle Oberbieber erfüllt sich für die beiden Traum. Unterstützt werden sie dabei von ihrem Gefolgen mit Philipp Zimmermann, Lukas und Sascha Wendland, Silke und Frank Flick, Petra und Willi Thon und nicht zu vergessen Christine und Reiner Rosbach, die die Organisation im Hintergrund übernehmen.

OB Jan Einig begrüßt das Neuwieder Prinzenpaar mit Gefolge und Neuwieder Festausschuss im Rathaus.

Auch Westerwald ist von Kerosinablass betroffen

Kreis Neuwied

Landrat Achim Hallerbach fordert lückenlose Aufklärung

Kreis Neuwied. Landrat Achim Hallerbach fordert eine lückenlose Aufklärung über den so genannten Treibstoffschnellablass (fuel dumping) bei Flugzeugen über dem Westerwald. „Offiziell erfolgt dies zwar nur in Notsituationen, wenn der Flieger früher landen muss als geplant, deswegen noch zu viel Treibstoff an Bord hat und damit zu schwer für eine Landung ist. In dem Fall wird dem Flieger für den Treibstoffablass soweit möglich ein dünn besiedeltes Gebiet mit wenig Flugverkehr zugewiesen.

Zwischen 2010 und 2016 wurden laut Bundesregierung über Deutschland in 121 Fällen insgesamt rund 3590 Tonnen Kerosin abgelassen. Hauptsächlich betroffen waren Bayern, Baden-Württemberg sowie Rheinland-Pfalz und Nordrhein-Westfalen. Auch der Westerwald gilt als ein solches Gebiet“, teilt Hallerbach in einer Pressemitteilung mit.

Kultur und Dolce Vita

Kreis Neuwied

 – Jugendbildungsfahrt nach Italien bot abwechslungsreiches Programm

Die Jugendbildungsfahrt der Kreisjugendpflege Neuwied führte die Teilnehmerinnen und Teilnehmer an den Gardasee. Italiens größter See beeindruckt trotz seiner nördlichen Lage, mit seinem mediterranen Klima und der vielfältigen Vegetation. Inmitten von Olivenhainen, Zitronen –und Granatapfelbäumen waren die Jugendlichen fasziniert von dem wunderschönen Panorama. Die Fahrt sollte allerdings nicht nur der Erholung dienen, denn ein breites kulturelles Programm stand auf der Tagesordnung.

Die Jugendbildungsfahrt der Kreisjugendpflege Neuwied führte die Teilnehmerinnen und Teilnehmer an den Gardasee. Italiens größter See beeindruckt trotz seiner nördlichen Lage, mit seinem mediterranen Klima und der vielfältigen Vegetation. Inmitten von Olivenhainen, Zitronen –und Granatapfelbäumen waren die Jugendlichen fasziniert von dem wunderschönen Panorama. Die Fahrt sollte allerdings nicht nur der Erholung dienen, denn ein breites kulturelles Programm stand auf der Tagesordnung.

Karate: Der Nachwuchs des KSC Karate Team überzeugt in Puderbach

Kreis Neuwied

Das gesamte Team überzeugte mit starken Leistungen, von der U6 bis zur U14.

Puderbach, 13.10.2018. Der HBT-CUP in Puderbach ist eine feste Größe für den Nachwuchs des KSC Karate Team. 17 Medaillen, so viele wie kein anderer Verein sind das Ergebnis.

Starke Kämpfe in Gruppen jeder gegen jeden mit Teilnehmern aus mehreren Bundesländern und aus Schottland. Insgesamt gab es 171 Starts. Bei den jüngsten siegte Sophia Noll gleich doppelt. Bei der Technikdemonstration am Ball und um Freikampf. Adrian Przyklek (Jungen) und Lina Braun (Mädchen) siegten in der Altersklasse U8. Jayla Luge machte den Sieg bei den Mädchen U14 perfekt. Es gab darüber hinaus noch viele weitere Silber und Bronzemedaillen für das KSC Karate Team.

Bild: Sophia Noll mit Fußtechnik (links)

Immer was los: Bei den Affen in der Prinz Maximilian zu Wied Halle

Stadt Neuwied

Affen gehören schon immer zu den Lieblingen der Zoobesucher weltweit. Kein Wunder, denn durch ihre Kletterkünste, ihr komplexes Sozialverhalten und nicht zuletzt durch ihre Interaktion mit den Besuchern gibt es bei Affen immer viel zu beobachten.
Natürlich dürfen Affen auch in der neuen Prinz Maximilian zu Wied Halle nicht fehlen. Von den über 110 Arten Neuweltaffen, die in Mittel- und Südamerika zu finden sind, können hier fünf Arten bewundert werden. Zwei davon sind der Braune Klammeraffe und das Bolivianische Totenkopfäffchen.

Konstruktives Bürgergespräch über den Stadtbusverkehr Neuwied

Kreis Neuwied

Oberbürgermeister Jan Einig und 1.Kreisbeigeordneter Michael Mahlert zufrieden über den gemeinsamen Austausch zwischen  Fahrgästen, verantwortlichem Busunternehmen und Verwaltung

Nachdem Anfang September der Stadtbusverkehr Neuwied mit einem neuen Fahrplankonzept gestartet war, waren gerade in den ersten Wochen verschiedene Beschwerden aber auch Verbesserungsvorschläge sowohl bei Stadt- und Kreisverwaltung wie auch beim verantwortlichen Busunternehmen, der MVB GmbH vorgetragen worden. "Wir haben dies zum Anlass genommen, zu einer Bürgerversammlung einzuladen, um diese Eingaben gemeinsam mit den Fahrgästen und dem Busunternehmen zu erörtern", so Jan Einig und Michael Mahlert.

Rund 80 Bürgerinnen und Bürger waren zu einem gemeinsamen Austausch zwischen  Fahrgästen, verantwortlichem Busunternehmen und Verwaltung gekommen. Darunter auch zahlreiche Vertreter aus Stadtrat und Kreistag.

 

 

 

Foto:

 

Das 2. Foto zeigt (v.l.n.r.): 1.Kreisbeigeordneter Michael Mahlert, Oberbürgermeister Jan Einig, Axel und Kim Zickenheiner

Arzthelferinnen profitieren von Gesundheitstag

Kreis Neuwied

Bad Hönningen, 16. Oktober 2018 – Einen Gesundheitstag der besonderen Art haben Arzthelferinnen aus dem Landkreis Neuwied erlebt. Die Krankenkasse BARMER hatte sie in die Kristall Rheinpark-Therme in Bad Hönningen eingeladen. Auf dem Programm standen unter anderem Aqua-Gymnastik zur Stärkung der Muskulatur und Steigerung der Gelenkbeweglichkeit sowie ein Balance Check zur Messung des Stressniveaus.

Eine Mitarbeiterin der Kristall Rheinpark-Therme instruiert Arztelferinnen bei der Aqua-Gymnastik.

Mit dem Seniorenbeirat die Villa Musica erkundet

Stadt Neuwied

Schlossführung und Probenbesuch in der Villa Musica: Das waren die zwei Programmpunkte eines Ausflugs, zu dem der städtische Seniorenbeirat eingeladen hatte. 26 Liebhaber der klassischen Musik folgten dieser Einladung in die Landesmusikakademie für Kammermusik, die im Kurfürstlichen Schloss in Engers ihre Heimat hat.

POL-PDNR: Schwerer Verkehrsunfall auf der B42 in Höhe Rheinbrohl

Polizei-News

2018-10-17T15:04:05

Linz am Rhein (ots) - Am 17.10.2018 gegen 12:00 Uhr befuhr der 77 jährige Unfallverursacher die B 42 von Leutesdorf in Richtung Linz. In Höhe Rheinbrohl kam er mit seinem Hyundai aus bislang ungeklärter Ursache in den Gegenverkehr und stieß frontal mit dem entgegenkommenden PKW der Marke Peugeot zusammen.

Standesamt: Am 31. Oktober keine Beurkundungen möglich

Stadt Neuwied

Wegen landesweit umfangreicher EDV-Arbeiten kann das Standesamt der Stadt Neuwied am Mittwoch, 31. Oktober, während der Nachmittagssprechstunden keine Beurkundungen vornehmen. Wie Amtsleiter Dirk Uhrig betont, sind bereits terminierte Eheschließungen davon jedoch nicht betroffen. Ansonsten stehen die Mitarbeiter des Standesamts am Nachmittag des 31. Oktober gern für allgemeine Auskünfte zu Verfügung.


3655 Artikel (204 Seiten, 18 Artikel pro Seite)

Nachrichten aus Neuwied

new: 21.10.2018 Erwin Rüddel bleibt Vorsitzender des CDU-Kreisverbandes Neuwied

Christdemokratische Arbeit im Landkreis Neuwied wird mit großer Geschlossenheit weitergeführt Kreis Neuwied. Die Mitglieder des CDU-Kreisverbandes ...

Neuer Finanzausgleich bringt Verschlechterung für den Landkreis Neuwied

Kreishaushalt fehlen 1,2 Millionen Euro Hallerbach: Land konterkariert Bemühungen zum Schuldenabbau Der Landkreis ...

Verwaltung gibt Weihnachtsbroschüre heraus

Vereine sollen sich beim Amt für Stadtmarketing melden Das Amt für Stadtmarketing plant das bisher ausführliche Programm zum beliebten ...

Pfarrstraße vor Historischem Rathaus bald verkehrsberuhigt

Bald herrscht mehr Ruhe vor dem Historischen Rathaus in der Neuwieder Innenstadt. Darauf macht das städtische Bauamt ...

Lernprojekt „Vom Korn zum Brot“ abgeschlossen

Mädchen und Jungen wandelten auf den Spuren Raiffeisens Das passend zum Raiffeisen-Jahr ausgerufene, kreisübergreifende Projekt „Vom Korn zum ...

Sanierung der Mehrzweckhalle in Raubach wird gefördert

Der 1. Kreisbeigeordnete des Landkreises Neuwied, Michael Mahlert, besuchte gemeinsam mit Verbandsgemeindebürgermeister Volker Mendel in seiner Funktion ...

China-Experte Dr. Gerd Schwandner interviewte OB Einig

Er ist ein ausgewiesener China-Kenner – und zudem Ehrenbürger von Xi’an, der Stadt, in deren Nähe die weltberühmte Terrakotta-Armee ...

Offene Sporthalle: Spiel, Sport und ein Erste-Hilfe-Projekt

Das städtische Kinder- und Jugendbüro (KiJuB) hat in der zweiten Herbstferienwoche in der Sporthalle Oberbieber ein ...

Karnevalsstimmung im Rathaus

Oberbieberer Prinzenpaar erobert Neuwied Es ist ein Novum: Nach 50 Jahren stellen die Karnevalsfreunde Oberbieber (KFO) in der Session 2018/2019 nicht nur ...

Auch Westerwald ist von Kerosinablass betroffen

Landrat Achim Hallerbach fordert lückenlose Aufklärung Kreis Neuwied. Landrat Achim Hallerbach fordert eine ...

Kultur und Dolce Vita

 – Jugendbildungsfahrt nach Italien bot abwechslungsreiches Programm Die Jugendbildungsfahrt der Kreisjugendpflege Neuwied führte die ...

Karate: Der Nachwuchs des KSC Karate Team überzeugt in Puderbach

Das gesamte Team überzeugte mit starken Leistungen, von der U6 bis zur U14. Puderbach, 13.10.2018. Der HBT-CUP in ...

Immer was los: Bei den Affen in der Prinz Maximilian zu Wied Halle

Affen gehören schon immer zu den Lieblingen der Zoobesucher weltweit. Kein Wunder, denn durch ihre Kletterkünste, ihr komplexes Sozialverhalten und ...

Konstruktives Bürgergespräch über den Stadtbusverkehr Neuwied

Oberbürgermeister Jan Einig und 1.Kreisbeigeordneter Michael Mahlert zufrieden über den gemeinsamen Austausch zwischen  Fahrgästen, ...

Arzthelferinnen profitieren von Gesundheitstag

Bad Hönningen, 16. Oktober 2018 – Einen Gesundheitstag der besonderen Art haben Arzthelferinnen aus dem Landkreis Neuwied erlebt. Die Krankenkasse ...

Mit dem Seniorenbeirat die Villa Musica erkundet

Schlossführung und Probenbesuch in der Villa Musica: Das waren die zwei Programmpunkte eines Ausflugs, zu dem der städtische Seniorenbeirat eingeladen ...

POL-PDNR: Schwerer Verkehrsunfall auf der B42 in Höhe Rheinbrohl

2018-10-17T15:04:05 Linz am Rhein (ots) - Am 17.10.2018 gegen 12:00 Uhr befuhr der 77 jährige Unfallverursacher die B 42 ...

Standesamt: Am 31. Oktober keine Beurkundungen möglich

Wegen landesweit umfangreicher EDV-Arbeiten kann das Standesamt der Stadt Neuwied am Mittwoch, 31. Oktober, während der ...

19 User online

Sonntag, 21. Oktober 2018

    

Alle Logos und Warenzeichen auf dieser Seite sind Eigentum der jeweiligen Besitzer und Lizenzhalter.
Im übrigen gilt Haftungsausschluss. Weitere Details finden Sie im Impressum.

Die Artikel sind geistiges Eigentum des/der jeweiligen Autoren,
alles andere © by Lebendiges Neuwied

Diese Webseite basiert auf pragmaMx 2.4.2.


Ahrweiler           Koblenz           Mayen           Neuwied