Ahrweiler           Koblenz           Mayen           Neuwied

Lebendiges Neuwied

Fotos und Texte aus dem Kreis Neuwied

  


Inhalt

Zufallsbilder

Login

Artikel Übersicht


Martinus-Gymnasium Linz und Tafeln erhalten Spenden des Lions Club Rhein-Wied

Kreis Neuwied

Erlös aus der Pfandbon-Activity kommt Projekten in der Region zugute

Windhagen – Spenden im Wert von insgesamt € 7.300,00 überreichte der Lions Club Rhein-Wied am vergangenen Dienstag an die Vertreter mehrerer sozialer Projekte. Bei der Auswahl der jeweiligen Spendenempfänger sei es dem LC wichtig gewesen, „dass die Spenden, die in der Region vom Club gesammelt wurden, auch Projekten in der Region zu Gute kommen“, so der Präsident des Lions Clubs Rhein-Wied, Klaus Tang. Bereits im sechsten Jahr sammelt der Lions Club in verschiedenen Lebensmittelmärkten in der Umgebung Pfandbons. „Diese Activity läuft kontinuierlich und ist sehr erfolgreich. Sie stößt bei den Kunden der großen Lebensmittelmärkte auf sehr große Akzeptanz“, freut sich der Vorsitzenden des Fördervereins des LC Rhein-Wied, Hellmuth Buhr. Im Jahr 2017 konnten so insgesamt ca. € 7.500,00 eingenommen werden.

Jugendbildungsfahrt 2018 - 3 Tage, 50 km und 100 Prozent Spaß

Kreis Neuwied

- in Berlin mit spannendem Programm

Jugendliche aus den Landkreisen Neuwied und Altenkirchen entdeckten die Hauptstadt

Auf Einladung des Bundestagsabgeordneten Erwin Rüddel fuhren die Kreisjugendpflegen Neuwied und Altenkirchen mit Jugendlichen aus beiden Landkreisen in die Hauptstadt. Deutschlands größte Metropole, mit einer Einwohnerzahl von ca. 3,6 Millionen Menschen, hat kulturgeschichtlich einiges zu bieten. Dies erfuhren auch die jugendlichen Teilnehmer, die ein umfangreiches Programm erwartete.

Um 6.00 Uhr morgens startetet die Reise vom ICE Bahnhof in Montabaur. Eine Mischung aus Spannung und Vorfreude spiegelte sich in den noch verschlafenen Gesichtern der Jugendlichen. Nach einer fünfeinhalb stündigen Fahrt erreichte die Gruppe die Hauptstadt und schnupperte zum ersten Mal die „Berliner Luft“.

Auf Einladung des Bundestagsabgeordneten Erwin Rüddel fuhren die Kreisjugendpflegen Neuwied und Altenkirchen mit Jugendlichen aus beiden Landkreisen in die Hauptstadt Berlin.

„Funklöcher“ schließen

Kreis Neuwied

und „Rheinischen Westerwald“ zur Pilotregion für „5G“ machen

Erwin Rüddel: Brief an Bundesminister Scheuer / Appell an Kreisverwaltungen

Kreisgebiet. Der CDU-Bundestagsabgeordnete Erwin Rüddel verfolgt das Ziel, den heimischen Wahlkreis Neuwied/Altenkirchen zur Pilotregion für die Mobilfunktechnologie „5G“, dem modernen Nachfolger der LTE-Netze, zu machen – und im gleichen Zug die mobilen „Funklöcher“ zwischen Rhein, Westerwald und Siegerland endlich zu schließen. In diesem Sinn hat sich Rüddel an den zuständigen Bundesminister für Verkehr und digitale Infrastruktur, Andreas Scheuer, gewandt.

In seinem Schreiben an den neuen Bundesminister für Verkehr und digitale Infrastruktur begrüßt Erwin Rüddel dessen Initiative zum Ausbau der digitalen Infrastruktur und zur Schließung mobiler „Funklöcher“ insbesondere in ländlichen Regionen. Neben der aktuell in der Umsetzung befindlichen flächendeckenden Versorgung mit schnellem Internet will der heimische Christdemokrat auch einen Schwerpunkt auf die flächendeckende Mobilfunkversorgung legen: „Funklöcher sollen der Vergangenheit angehören!“

• Internationaler Schachtreff ab April im Mehrgenerationenhaus Neuwied

Veranstaltungen in Neuwied und Umgebung

NEUWIED. Schach ist ein Spiel, das Geduld und taktisches Denken erfordert. Beim internationalen Schachtreff im Mehrgenerationenhaus Neuwied hat jeder die Möglichkeit, in entspannter Atmosphäre die Grundzüge des Schach-Spielens zu erlernen oder seine Schachkenntnisse in netter Gesellschaft zu vertiefen.

Im Sinne Raiffeisens: Bürger bauen ein Kartongebäude

Stadt Neuwied

Gemeinsame Aktion mit Künstler bei Kultursommer-Eröffnung

„Was einer alleine nicht schafft, das schaffen viele“: Dieser Sinnspruch des Sozialreformers Friedrich Wilhelm Raiffeisen ist auch das Motto der Kultursommer-Eröffnung, die Neuwied vom 27. bis 29. April in eine wahre Kulturstadt verwandelt. Das Beste daran: Die Bürger der Deichstadt können sich mit mehreren Aktionen aktiv daran beteiligen.

Gemeinsam schafft man viel – zum Beispiel den Bau eines riesigen Kartonhauses. Fotograf: Sebastian Laval

Zum Tag der Geschwister 2018 - Spiel und Spaß am Laacher See

Sonstige Nachrichten

Am 10. April ist der Tag der Geschwister. Der Bunte Kreis Rheinland möchte an diesem Tag einmal mehr auf die besondere Situation von Geschwistern schwer oder chronisch kranker Kinder aufmerksam machen. Im Rahmen seines Geschwisterprojektes bietet der Bunte Kreis zahlreiche, mit Spendenmitteln finanzierte Möglichkeiten der Begegnung, des Austauschs und der sozialpädagogischen Betreuung an. Dazu gehört auch die Ferienfreizeit, die in der letzten Osterferienwoche im Naturfreundehaus Laacher See stattfand.

Bürgernähe wird durch das neue Vor-Ort Angebot nun auch in Linz gewährleistet

Kreis Neuwied

Verbandsgemeinde Linz erhält Außenstelle der unteren Bauaufsichtsbehörde des Landkreises Neuwied

Die Kreisverwaltung Neuwied ergänzt nun auch in Linz ihr Angebot an Außenstellen der Unteren Bauaufsichtsbehörde des Kreises. Im Rahmen eines gemeinsamen Arbeitstreffens mit Landrat Achim Hallerbach, Kreisbeigeordneten Michael Mahlert und Bürgermeister Hans-Günter Fischer wurden nun die Rahmenbedingungen für die Einrichtung der Außenstelle abgesteckt.

„In dem Zusammenhang hatte der Landkreis den Linzern bereits Ende 2017 die Einrichtung einer Außenstelle der unteren Bauaufsichtsbehörde des Landkreises Neuwied angeboten. Bürgernähe der Unteren Bauaufsichtsbehörde wird durch das neue Vor-Ort-Angebot nun auch in Linz gewährleistet“, erläuterte Landrat Achim Hallerbach.

Wettbewerb „Unser Dorf hat Zukunft 2018“ startet Ende April

Kreis Neuwied

1. Kreisbeigeordneter Michael Mahlert stellt Kreiskommission vor

Zu einem ersten Briefing traf sich der zuständige 1. Kreisbeigeordnete Michael Mahlert mit den Mitgliedern der diesjährigen Jury des Wettbewerbes „Unser Dorf hat Zukunft 2018“.

Für das Bewertungsverfahren der Teilnehmergemeinden werden neben dem Gesamteindruck und dem Engagement der Dorfgemeinschaft hinsichtlich der Inhalte und der Ziele des Wettbewerbs auch wirtschaftliche Initiativen herangezogen In diesem Jahr werden der Kreiskommission angehören:

•             Revierleiter der Forstverwaltung Bad Hönningen Christoph Kirst für den Bereich Grüngestaltung/Das Dorf in der Landschaft

•             Geschäftsführerin des Landfrauenkreisverbandes Neuwied Sabine Jung für den Bereich Bürgerschaftliches Engagement, soziale und kulturelle Aktivitäten

•             Vom Planungsreferat der Kreisverwaltung Carina Baugut-Seyfried für den Bereich Entwicklungskonzepte und wirtschaftliche Initiativen,

•             Vorsitzende der Kommission und ebenfalls von Planungsreferat der Kreisverwaltung Margit Rödder-Rasbach zuständig für die Baugestaltung und -entwicklung

Zu einem ersten Briefing traf sich der zuständige 1. Kreisbeigeordnete Michael Mahlert mit den Mitgliedern der diesjährigen Jury des Wettbewerbes „Unser Dorf hat Zukunft 2018“. Foto (v.r.n.l.): Sabine Jung; 1. Kreisbeigeordneter Michael Mahlert, Vorsitzende Margit Rödder-Rasbach, Christoph Kirst, Carina Baugut-Seyfried.

Migrationsbeirat lud zum interkulturellen Kochabend

Stadt Neuwied

„Buon appetito“ und „Lass es euch gut schmecken“: So hieß es auf Italienisch und Deutsch zu Beginn des gemeinsamen Essens bei der Veranstaltungsreihe „Der Beirat kocht …“. Der städtische Beirat für Migration und Integration und die Integrationsbeauftragte Dilorom Jacka luden ehrenamtliche Integrationshelfer sowie Interessierte während der Internationalen Wochen gegen Rassismus in die Lehrküche der VHS Neuwied ein.

Fleißige Helfer bringen Boulebahn auf Vordermann

Stadt Neuwied

Er ist ein fester Anlaufpunkt für die Anwohner der südöstlichen Innenstadt: der Bouleplatz in der Goethe-Anlage, der mit Mitteln aus dem Bund-Länder-Förderprogramm „Soziale Stadt“ gebaut wurde. Seit der Umgestaltung der Goetheanlage rollen dort regelmäßig die Kugeln – und das in dem Maße, dass bereits eine erste Erneuerung fällig wurde. Die nahmen viele der Boulespieler gleich selbst vor, nachdem die Servicebetriebe den dafür notwendigen Schotter angeliefert hatten. Nun, da alles frisch verteilt ist, befindet sich die Bahn in bestem Zustand. Ein Grund mehr, die Goethe-Anlage aufzusuchen. Die „Bouler“ treffen sich montags, dienstags, mittwochs und samstags jeweils um 14 Uhr zum gemeinsamen Spiel. Die Bahn kann aber auch darüber hinaus jederzeit genutzt werden. 

Aktion „Offene Turnhalle“ stieß auf sehr große Resonanz

Stadt Neuwied

Als großen Erfolg bezeichnen die Verantwortlichen des Kinder- und Jugendbüros (KiJuB) der Stadt Neuwied die Aktion „Offene Turnhalle“, die in einer Osterferienwoche vier Tage lang jeden Nachmittag viele Mädchen und Jungen nach Niederbieber lockte.

Jugend sammelt für Jugend

Stadt Neuwied

Hälfte der Einnahmen bleibt vor Ort für lokale Projekte

Die traditionelle Jugendsammelwoche unter Federführung des Landesjugendrings Rheinland-Pfalz erfolgt in diesem Jahr vom 25. April bis zum 4. Mai. Schirmherrin der Aktion ist Ministerpräsidentin Malu Dreyer. Zum Mitmachen sind natürlich auch junge Menschen in Neuwied aufgerufen, die in Jugendgruppen ehrenamtliche Aktivitäten und Projekte für Kinder und Jugendliche organisieren.

Karate: Vier mal Gold bei Landesmeisterschaft

Kreis Neuwied

Mit 11 Medaillen gehört das KSC Karate Team wieder zu den Top Vereinen im Land.

Frankenthal, 17.3.2018. Auf dem Weg zur Deutschen Meisterschaft konnten sich alle Kumite Kämpfer des KSC qualifizieren. Eine sehr erfreuliche Bilanz.

Mit Gold konnten Denis Jankowski, Melina Gelhausen, Maya Klee und das Damen Team U16 glänzen. Melina erkämpfte sich damit doppel Gold (Einzel und Team).

Unsere weiteren Finalteilnehmer waren Nikita Seifert, Priti Pelia, Samira Mujezinovic. Priti startete erstmals in der Leistungsklasse und U21 und konnte sich gleich zwei mal Silber erkämpfen.

 Nikita Seifert mit dem roten Gürtel

 

Engere Zusammenarbeit mit der Kreishandwerkerschaft vereinbart

Kreis Neuwied

Kreishandwerkerschaft Rhein-Westerwald traf sich mit Landrat Hallerbach zum Austausch

Kreis Neuwied – Vor welchen Herausforderungen stehen die kleinen und mittelständischen Handwerksbetriebe? Wie kann die Kreisverwaltung die Unternehmen, die Mitglieder der Kreishandwerkerschaft unterstützen? Auf der Suche nach pragmatischen Lösungen und der Vereinbarung eines engeren Austauschs der Kreishandwerkerschaft Rhein-Westerwald und dem Landkreis Neuwied, trafen sich der Vorsitzende der Kreishandwerkerschaft, Rudolf Röser, Hauptgeschäftsführerin Elisabeth Schubert und Geschäftsführer Michael Braun mit dem Neuwieder Landrat Achim Hallerbach.

Auf der Suche nach pragmatischen Lösungen und der Vereinbarung eines engeren Austauschs der Kreishandwerkerschaft Rhein-Westerwald und dem Landkreis Neuwied, trafen sich der Vorsitzende der Kreishandwerkerschaft, Rudolf Röser (links), Hauptgeschäftsführerin Elisabeth Schubert (2.v.r.) und Geschäftsführer Michael Braun (rechts) mit dem Neuwieder Landrat Achim Hallerbach.

Bürgermeister Mang ehrt und befördert viele Feuerwehrleute

Stadt Neuwied

Bürgermeister Michael Mang nahm während des jährlichen Frühlingsfests der Mitglieder der Ständigen Bereitschaft der Feuerwehr Neuwied zahlreiche Ehrungen und Beförderungen vor. So ehrte Mang Oliver Wiest für 25 Jahre aktiven und pflichttreuen Dienst in der Neuwieder Feuerwehr.  Mit einer sehr persönlichen Rede würdigte er dessen Arbeit und erinnerte an viele gemeinsame Einsätze,  Übungen und Veranstaltungen.

Brücke zwischen den Kreisen Neuwied und Ahrweiler

Kreis Neuwied

 verbindet Menschen und fördert die Wirtschaft  

CDU-Kreisverband Neuwied bekräftigt Forderung nach Rheinbrücke zwischen Linz und Remagen

– Aufnahme in den Bundesverkehrswegeplan gefordert

Kreis Neuwied. Der Rhein bildet eine natürliche Grenze zwischen dem Neuwieder Becken und der Region Bonn sowie dem Rhein-Sieg-Kreis. Bereits vor einem Jahr hat sich der Kreisvorstand der CDU Neuwied mit der Forderung nach einer Querung am unteren Mittelrhein beschäftigt und damit auch die Diskussion in der Öffentlichkeit angeregt. „Die Rückmeldungen aus der Bevölkerung, von zahlreichen Bürgermeistern der betroffenen Region und der Wirtschaft zeigen, dass der Bedarf nach einer weiteren Rheinquerung groß ist“, berichtet Kreisvorsitzender Erwin Rüddel, MdB im Rahmen der zurückliegenden Kreisvorstandssitzung.

 Die Mitglieder des CDU-Kreisvorstandes Neuwied unterstützen die Forderung nach einer Rheinquerung. 

Sport wird im Big House groß geschrieben

Stadt Neuwied

Ziel: Mit Partnern regelmäßiges Angebot etablieren  

Sport hält fit – und das nicht nur körperlich, sondern auch mental. Das wissen auch die Mitarbeiter des städtischen Kinder- und Jugendbüros (KiJuB). Sie wollen mit Kooperationspartnern nun ein festes Kursangebot einrichten.  

Täglich wird im städtischen Jugendzentrum Big House Sport getrieben. Von Billard und Darts über Tischtennis und Basketball bis hin zum Kicken im Cagesoccer auf dem Außengelände: Das Sportangebot wird von den jugendlichen Besuchern  ausgiebig genutzt. Auch der seit Jahren existierende Sporttreff, der wöchentlich donnerstags und samstags in der Halle der benachbarten Integrativen Gesamtschule angeboten wird, ist rege besucht. Damit sich die Jugendlichen im Spiel messen können, gehen zudem regelmäßig hausinterne Fußballturniere über die Bühne, die unter dem Motto „Fairness geht vor“ stehen. Rund 50 Jugendliche, darunter auch zwei Mädchen, nahmen am jüngst veranstalteten Turnier teil. Für die ersten drei Teams gab es attraktive Preise, darüber hinaus erhielt der fairste Spieler ein Sonderpreis in Form eines Pokals. Das nächste Big House-Turnier steht übrigens für den Herbst an.

Das Kickbox-Training im Big House stieß auf großes Interesse.

Gute Beratungs- und Hilfestrukturen im Kreis Neuwied

Kreis Neuwied

Gesunde Lebensweise kann Demenz vorbeugen

Kreis Neuwied – Über 70 Teilnehmerinnen und Teilnehmer waren der Einladung zur Informationsveranstaltung „Demenz – ein schleichender Prozess“ ins Margaretha-Flesch-Haus nach Hausen gefolgt. Hauptreferent Dr. med. Reinhard Fröder, leitender Oberarzt und derzeit kommissarischer Chefarzt des Marienhaus-Klinikum St. Antonius Waldbreitbach, gab einen umfangreichen Überblick zum Krankheitsbild Demenz.

Die Mitwirkenden der Informationsveranstaltung „Demenz – ein schleichender Prozess“. Dr. med. Reinhard Fröder (3.v.r.) und Landrat Achim Hallerbach (2.v.r.) stellten die Versorgungsstrukturen sowie die Diagnostik und Therapie bei Demenz vor.


3093 Artikel (172 Seiten, 18 Artikel pro Seite)

Nachrichten aus Neuwied

Das Freibad im Wiedtalbad eröffnet am 10. Mai 2018

Das Freibad im Wiedtalbad eröffnet pünktlich zum langen Wochenende am Donnerstag, 10. Mai 2018 zum Start der Sommer-Saison. Im familienfreundlichen ...

Weiterhin Bundesförderung der Sprach-Kitas im Kreis Neuwied

Erwin Rüddel lobt Kita-Engagement bei der Vermittlung von Sprache Kreisgebiet. „Die Sprach-Kitas im Kreis Neuwied ...

Den Zoo als Lernort kennengelernt

Auf Einladung des Landtagsabgeordneten Fredi Winter besuchte die rheinland-pfälzische Bildungsministerin Dr. Stefanie Hubig bei strahlendem Sonnenschein ...

Bürger trafen sich in Altwied „Auf ein Wort mit Jan Einig“

A wie Altwied: In dem Ort an der Wied begann Neuwieds Oberbürgermeister Jan Einig die Reihe seiner Bürgersprechstunden, die ihn in alphabetischer ...

Kurtscheid, Ehlscheid und Neustadt erhalten Kita-Zuschüsse von Land und Kreis

Drei Ortsgemeinden im Landkreis Neuwied erhalten in diesen Tagen Bewilligungsbescheide zur Förderung von Bau- und ...

Bauarbeiten auf der B 9

Auf der Brücke Stadtdurchfahrt / Römerstraße im Zuge der Bundesstraße 9 wird am kommenden Wochenende die ...

Kita in Unkel erhält Zuschuss zur energetischen Sanierung

Hallerbach: Förderung sichert Kita-Entwicklung Für die energetische Sanierung des kommunalen Marienkindergartens in ...

Feiertagsbedingte Verlegungen der Müllabfuhr im Mai

Kreis Neuwied. Im Monat Mai kommt es zu vier feiertagsbedingten Abfuhrverlegungen wegen 1. Mai, Christi Himmelfahrt, Pfingsten ...

Der Stadtteilgarten blüht bald wieder auf

Auch im Bereich des Modellprojekts „Soziale Stadt“ hat die Gartensaison begonnen. In der südöstlichen Innenstadt gibt es bereits seit dem ...

Sandkauler Weg: Letztmals Sperrung erforderlich

Zur Kultursommer-Eröffnung rollt der Verkehr dort wieder Der Sandkauler Weg muss ein letztes Mal komplett gesperrt werden – und zwar von ...

Gold und Silber für Mitglieder der Feuerwehr Oberbieber

Zwei Oberbieberer Feuerwehrmaänner wurden hoch dekoriert: Für 25 Jahre Feuerwehrdienst hat Innenminister Roger Lewentz ...

Das Konzept der „Live Lounge“ überzeugt

Erfolgreiche Start des neuen „Big House“-Angebots Als vollauf gelungen bezeichnen die Organisatoren den Start der neue Veranstaltungsreihe ...

Stadt Neuwied sucht noch Jugendschöffen

Bewerbungen nimmt die Verwaltung entgegen Für die kommende Amtsperiode (2019 bis 2023) sucht die Stadt Neuwied noch ...

VfL Waldbreitbach im Wettbewerb „Verein des Monats“

Der VfL Waldbreitbach möchte „Verein des Monats“ werden und ein attraktives Gewinnpaket im Gesamtwert von 15.000 Euro ...

Landrat unterstützt Kreisbauern und Weidetierhalter

„Wenn die Gesellschaft den Wolf will, muss sie auch den Schutz für die Weidetiere finanzieren!“ Betroffene fordern Ausweisung eines ...

Vorschläge für einen ÖPNV-Lückenschluss zwischen Rengsdorf und Waldbreitbach lie

Kreisbeigeordneter Michael Mahlert sichert als ersten Schritt ab dem kommenden Schuljahr eine Busverbindung zwischen Rengsdorf der Deutschherrenschule in ...

CDU-Fraktion beantragt Streichung der Planungen „Mini-ZOB“

CDU-Fraktion beantragt Streichung der Planungen „Mini-ZOB“ in der Schlossstraße Neuwied Baumaßnahme in der Marktstraße ...

Die Spieluhr erreicht die andere Rheinseite

Am nächsten Wochenende ist es soweit: „Die geheimnisvolle Spieluhr“ von Chamäleon - Alles nur Theater e.V. feiert Premiere. Eineinhalb ...

14 User online

Samstag, 21. April 2018

    

Alle Logos und Warenzeichen auf dieser Seite sind Eigentum der jeweiligen Besitzer und Lizenzhalter.
Im übrigen gilt Haftungsausschluss. Weitere Details finden Sie im Impressum.

Die Artikel sind geistiges Eigentum des/der jeweiligen Autoren,
alles andere © by Lebendiges Neuwied

Diese Webseite basiert auf pragmaMx 2.4.2.


Ahrweiler           Andernach           Koblenz           Mayen           Neuwied