Ahrweiler           Koblenz           Mayen           Neuwied

Lebendiges Neuwied

Fotos und Texte aus dem Kreis Neuwied

  


Inhalt

Zufallsbilder

Login

Artikel Übersicht


„Wer planen will, der muss auch zahlen!“

Kreis Neuwied

Erwin Rüddel kritisiert Landesregierung wegen Landeskrankenhausplan

Kreisgebiet. „Der von der Mainzer Landesregierung präsentierte Landeskrankenhausplan ist einmal mehr ein desaströses Werk. Denn die dramatische Situation in der Pflege ist gerade im Krankenhausbereich maßgeblich dadurch ausgelöst, weil die Länder den Krankenhäusern nicht die notwendigen Finanzmittel zur Verfügung gestellt haben, zu denen sie gesetzlich verpflichtet sind. Das gilt auch für Krankenhäuser im Kreis Neuwied“, kritisiert der heimische CDU-Bundestagsabgeordnete Erwin Rüddel.

Wo ist bloß das Zahnbonusheft?

Kreis Neuwied

BARMER erste Krankenkasse mit Zahnbonus-App

Neuwied, 18. Dezember 2018 – Zu wenige Versicherte nutzen ihren Zahnbonus bei Prothesen, Brücken und Kronen. Nach einer Analyse der BARMER haben gerade einmal 52 Prozent der anspruchsberechtigten Versicherten einen um 30 Prozent erhöhten Festzuschuss zum Zahnersatz erhalten. Voraussetzung dafür ist ein über zehn Jahre lückenlos gepflegtes Bonusheft. Ein Zuschuss kann bereits an simplen Problemen scheitern. Laut repräsentativer Umfrage der BARMER muss jeder sechste Besitzer sein Bonusheft zunächst suchen. „Als erste Krankenkasse stellen wir eine App zur Verfügung, die an Vorsorgetermine erinnert und die Besuche digital erfasst“, so Peter Lauermann, Regionalgeschäftsführer der BARMER in Neuwied. Damit reagiere die Krankenkasse auf einen zentralen Wunsch ihrer Versicherten. Laut Umfrage befürworteten 59 Prozent der Befragten eine digitale Version des Zahnbonushefts.

Neuer Jugendbeirat kam zur ersten Sitzung zusammen

Stadt Neuwied

Gremium mit 18 Mitgliedern vertritt die jungen Neuwieder

Der Jugendbeirat der Stadt Neuwied für die Wahlperiode 2018-2020 hat sich zu seiner konstituierenden Sitzung im „Big House“ zusammengefunden – in Anwesenheit des scheidenden Beirats und der jugendpolitischen Sprecher der Neuwieder Stadtratsfraktionen. Die Begrüßung des neu zusammengesetzten Gremiums und die Verabschiedung des alten nahm Bürgermeister Michael Mang persönlich vor. Im städtischen Jugendzentrum Mang dankte den scheidenden Mitgliedern, von denen immerhin drei auch dem neuen Beirat angehören. Sie hätten viel bewegt und Hervorragendes geleistet, betonte Mang. Für ihr großes ehrenamtliches Engagement erhielten die jungen Neuwieder entsprechende Diplome.

Bürgermeister Michael Mang (rechts) verabschiedete die alten und begrüßte die neuen Mitglieder des Jugendbeirats der Stadt Neuwied. Mit dabei waren die jugendpolitischen Sprecher der Ratsfraktionen und die „Beiratslotsen“ Sonja Jensen und Jürgen Gügel vom städtischen Kinder- und Jugendbüro.  

Wertstoffhöfe schließen an Heiligabend und Silvester früher

Kreis Neuwied

Kreis Neuwied. Wie die Kreisverwaltung mitteilt, schließen die Wertstoffhöfe Linz, Neuwied und Linkenbach an Heiligabend, Mo 24.12.18  und Silvester, Mo 31.12.18 jeweils früher. Letzte Anlieferungsmöglichkeit: 11.45 Uhr. Weitere Informationen unter Tel. 02631/803-308 Kreisverwaltung Neuwied.

Kostenloser Abfuhrtermin für Tannenbäume

Kreis Neuwied

KREIS NEUWIED. Auch 2019 werden Tannenbäume wieder an festgelegten Terminen kostenlos abgefahren. Es gelten hierbei die Kriterien für Grünabfall. D.h. die Bäume dürfen höchstens 1,80 m lang sein und maximal 8 cm Stammdurchmesser aufweisen. Lose Zweige müssen zur Abholung gebündelt werden. Längere Bäume sind auf 1,80 m zu kürzen. Stämme mit mehr als 8 cm Durchmesser sind von der Abholung ausgeschlossen, weil sie nicht als Grünabfall verarbeitet werden können. Solche Stämme nehmen die Abfallentsorgungsanlagen des Kreises gegen Gebühr an. Gebühren, Adressen und Öffnungszeiten unter www.abfall-nr.de

Foto: privat

Mehrgenerationenhaus Neuwied

Stadt Neuwied

Schließzeiten über Weihnachten

Weihnachtszeit und Tannenduft, beides liegt nun in der Luft; drum schließen wir die Türen nun, denn es ist Zeit sich auszuruhn.
Ab 20.01.018 bleibt das Büro bis 06.01.2019 geschlossen.
Um Ihnen die Zeit zu verkürzen liegt das neue Jahresprogramm für 2019 an den gewohnten Stellen aus, oder steht Ihnen auf www.mgh-neuwied.de als PDF zur Verfügung.
Wir wünschen Ihne eine friedliche Weihnachtszeit und ein gesundes Jahr 2019.

Vom Mütterkurs zum modernen und vielfältigen Familienangebot

Stadt Neuwied

CDU-Fraktion besucht Katholische Familienbildungsstätte Neuwied e.V.

Neuwied. „Wir möchten ein Nachhaltiges Angebot bieten, um Menschen zueinander zu bringen“, betonte der Geschäftsführer der kath. Familienbildungsstätte Neuwied e.V. (FBS), Nils Zimmermann, beim Besuch der CDU-Stadtratsfraktion Neuwied. Die Christdemokraten machten sich ein Bild von der modernen und vielfältigen Arbeit der Familienbildungsstätte, die sich auch im Kursangebot niederschlägt.
1964 wurde die FBS in Neuwied gegründet und machte den Anfang mit klassischen Mütterkursen. 1989 kam schließlich die Geschäftsstelle in Linz hinzu und im Jahr 2009 sowie 2012 folgten das Mehrgenerationenhaus in Neuwied und Neustadt. Damit zählt die FBS Neuwied zu den 15 Familienbildungsstätten im Bistum Trier und betreibt 2 von 540 Mehrgenerationenhäuser in Deutschland.

Mitglieder der CDU-Stadtratsfraktion Neuwied waren zu Gast in der Katholischen Familienbildungsstätte Neuwied e.V. und bekamen von Geschäftsführer Nils Zimmermann eine eindrucksvolle Vorstellung der täglichen Arbeit. 

Jugendmedienworkshop im Deutschen Bundestag

Kreis Neuwied

Erwin Rüddel: Journalistisch interessierte Jugendliche sollten sich bewerben

Berlin / Altenkirchen. „Das unsichtbare Geschlecht – Wie gleichberechtigt ist unsere Gesellschaft?“, lautet das Motto zum Medienworkshop im Deutschen Bundestag, der vom 31. März bis 6. April 2019 in Berlin stattfindet. „Dazu sind medieninteressierte Jugendliche im Alter von 16 bis 20 Jahren auch aus dem Kreis Neuwied aufgerufen sich zu bewerben“, teilt aktuell der heimische CDU-Bundestagsabgeordnete Erwin Rüddel mit.

Depressionen führen junge Erwachsene öfter zum Arzt

Kreis Neuwied

Landkreis Neuwied, 17. Dezember 2018 – Junge Erwachsene zwischen 18 und 25 Jahren im Landkreis Neuwied sind immer öfter wegen Depressionen in ärztlicher Behandlung. Das geht aus dem Arztreport der BARMER hervor. Peter Lauermann, Regionalgeschäftsführer der BARMER in Neuwied, sagt: „Junge Erwachsene mit Depressionen sind überdurchschnittlich oft von weiteren seelischen und körperlichen Erkrankungen betroffen. Das macht die Situation für sie besonders dramatisch.“

Heimbach-Weiser und BBWler feiern gemeinsam Advent

Stadt Neuwied

Neuwied – in diesem Jahr beteiligte sich das BBW zum ersten Mal aktiv an der Aktion Adventsfenster in Heimbach Weis und Gladbach. Schließlich bot sich dabei die tolle Gelegenheit, sich aktiv in die Gemeinschaft einzubringen und einen Ort des integrativen Beisammenseins zu schaffen. Einige Einwohner aus Heimbach-Weis folgten der Einladung am 4. Dezember, um zusammen mit den Jugendlichen und Pädagogen eine besinnliche Zeit zu genießen.

Foto © Heinrich-Haus

Projektgruppe „Ortsgestaltung“ sorgt nicht nur für die Weihnachtsbeleuchtung

Stadt Neuwied

Pflegeteam trifft sich wöchentlich zum Dienst

Heimbach-Weis. Die Projektgruppe „Ortsgestaltung“ der Bürgergemeinschaft Pro Heimbach-Weis kann auf ein arbeitsreiches Jahr 2018 zurückblicken. Passend zur Vorweihnachtszeit konnte die Weihnachtsbeleuchtung zusammen mit den finanziellen Mitteln des Ortsbeirates Heimbach-Weis weiter ausgebaut werden. Die strahlenden Sterne wurden von den Helfern entlang der Hauptstraße befestigt und auch die beiden schmucken Weihnachtsbäume auf den Marktplätzen in Heimbach und Weis wurden von den Aktiven errichtet. Hinzu kam der strahlende Weihnachtsbaum an der Ortseinfahrt in Heimbach.  

Die Mitglieder der Projektgruppe „Ortsgestaltung“ am festlich geschmückten Weihnachtsbaum in Weis.

Mit der Senioren Union Neuwied zur Haushaltsdebatte in die Landeshauptstadt

Stadt Neuwied

Auf Einladung der Landtagsabgeordneten Ellen Demuth Politik hautnah erlebt
Kreis Neuwied/Mainz. Haushaltsdebatten sind traditionell die Gelegenheit für eine Regierung, die eigene Politik zu erklären und für die Opposition Vorschläge einzubringen und Kritik zu üben. Vor diesem Hintergrund lud die Landtagsabgeordnete Ellen Demuth die Mitglieder der Senioren Union Neuwied zu einem interessanten und spannenden Tag nach Mainz ein. Frau Demuth gehört dem Landtag seit 2011 an, ist Vorsitzende der Enquete-Kommission „Tourismus RLP“, Mitglied im Ausschuss für Medien, digitale Infrastruktur und Netzpolitik sowie im Ausschuss für Gleichstellung und Frauenförderung.

Realität überholt die Prognose

Kreis Neuwied

Kosten für die Hilfen zur Erziehung und Eingliederungshilfe steigen

„Konnte das Kreisjugendamt Neuwied für das Haushaltsjahr 2018 noch mit niedrigeren Haushaltsansätzen insbesondere im Bereich der Hilfen zur Erziehung und der Eingliederungshilfe seelisch behinderter Kinder kalkulieren, wurde diese Prognose im laufenden Jahr durch die Wirklichkeit überholt. Bereits im Jahresabschluss für das Jahr 2017 wurde deutlich, dass die Kosten insbesondere für die Hilfen zur Erziehung und die Eingliederungshilfe wieder steigen“, teilt Landrat Achim Hallerbach nach Beratung der Haushaltsentwicklung im Bereich der Jugendhilfe und der Personalsituation des Kreisjugendamtes durch den Jugendhilfeausschuss für den Kreisjugendamtsbezirk mit.

Goldene Ehrenzeichen vergeben

Kreis Neuwied

Werkfeuerwehr arbeitet gut mit öffentlichen Wehren zusammen

Dem Wehrleiter der Werkfeuerwehr der Firma Lohmann in Neuwied, René Fallait und Hauptlöschmeister Ralf Krug überreichte Landrat Achim Hallerbach für 35-jährige aktive pflichttreue Tätigkeit in der Feuerwehr das Goldene Feuerwehrehrenzeichen des rheinland-pfälzischen Innenministers.

(v.l.n.r.): Landrat Achim Hallerbach, Ralf Krug, René Fallait, KFI Werner Böcking.

Psychisch kranke Kinder im Fokus der Experten

Stadt Neuwied

Mehr als 200 Teilnehmer bei jüngster Netzwerkkonferenz

Das interessierte viele Experten: „Psychisch kranke Kinder - eine Herausforderung für Familien und Institutionen“ lautete das Thema der 9. Netzwerkkonferenz von Kreis und Stadt Neuwied, zu der sich mehr als 200 Teilnehmende im Amalie-Raiffeisensaal der VHS versammelten.

Neuwieds Bürgermeister Michael Mang, der die Veranstaltung eröffnete, zeigte sich besonders erfreut darüber, dass viele Besucher in diesem Jahr zum ersten Mal der Einladung zum großen Netzwerktreffen gefolgt waren. Dies könne in Zusammenhang mit dem brisanten Thema psychischer Erkrankungen im Kindes- und Jugendalter stehen, mutmaßte Mang. So zitierte er Zahlen des Robert-Koch-Institutes, wonach 20 Prozent der Minderjährigen in Deutschland psychische Auffälligkeiten aufweisen und 10 Prozent an deutlich erkennbaren Störungen leiden.

Landrat Achim Hallerbach (rechts), Neuwieds Bürgermeister Michael Mang (3. von rechts) sowie Wolfgang Hartmann, der Leiter des städtischen Amts für Jugend und Soziales, Organisatoren und Referenten freuten sich über eine Netzwerkkonferenz, die auf großes Interesse stieß.  

Demo gegen Bahnlärm

Kreis Neuwied

– Beigeordneter Michael Mahlert kämpft mit vielen Mitstreitern dagegen an

Viele Mitstreiter der Interessengemeinschaft „Schutz gegen Bahnlärm und Erschütterungen“ kamen zusammen mit den Bürgerinitiativen zur 72. Demonstration zum Neuwieder Bahnhof.

StadtGalerie vom 27. bis 30. Dezember länger geöffnet

Stadt Neuwied

Zwar ist die StadtGalerie in der ehemaligen Mennonitenkirche über die Weihnachtsfeiertage und am 1. Januar geschlossen, doch von Donnerstag, 27., bis Sonntag, 30. Dezember, ist sie dafür jeweils deutlich länger als gewöhnlich geöffnet, nämlich von 11 bis 18 Uhr. Eine gute Gelegenheit also, kurz nachdem die Weihnachtsgeschenke ausgepackt wurden, beim Gang durch die aktuelle Ausstellung „Das hab‘ ich auch gehabt!“ einen Blick auf Spielzeug der Vergangenheit zu werfen. Die normalen Öffnungszeiten der Galerie sind Mittwoch 12 bis 17 Uhr, Donnerstag bis Samstag 14 bis 17 Uhr, Sonntag/Feiertag 11 bis 17 Uhr, Gruppen nach Vereinbarung; Telefon 02631 20687, Internet  www.neuwied.de/galerie.html

VHS vorübergehend nur eingeschränkt erreichbar

Stadt Neuwied

Volkshochschule und Musikschule der Stadt Neuwied sind vorübergehend nur eingeschränkt erreichbar. Davon ist vor allem der E-Mail-Verkehr mit den Bildungseinrichtungen betroffen, weitaus weniger der Telefonservice. Grund für die Einschränkung ist eine umfangreiche Systemumstellung.   


3941 Artikel (219 Seiten, 18 Artikel pro Seite)

Nachrichten aus Neuwied

new: 17.01.2019 Fällungen: Vorarbeiten für Radweg im Engerser Feld beginnen

Der Weg im Engerser Feld stellt Radfahrer vor gehörige Herausforderungen. Doch das gehört bald der Vergangenheit an, ...

new: 16.01.2019 Landkreis Neuwied schafft Voraussetzungen für bessere Koordination von Bildung

Landkreis und Transferagentur bauen ihre Zusammenarbeit aus Neuwied. Im Landkreis Neuwied arbeitet seit 2016 eine koordinierende Stelle daran, ...

new: 16.01.2019 POL-PDNR: Neuwied; Schutzengel verhindert Schlimmeres!

2019-01-16T10:41:53 Neuwied (ots) - Ein 8 jähriges Mädchen hatte am gestrigen Nachmittag gegen 13:46 Uhr ...

new: 16.01.2019 Märchen für Erwachsene

Der bekannte Märchenerzähler Dieter Kühnreich erzählte im Roentgen-Museum Neuwied Am vergangenen Sonntag fand im Roentgen-Museum Neuwied ...

Wunschbaum im Futterhaus für die Zootiere

Die Mitarbeiter des Futterhaus in Bendorf hatten sich für das diesjährige Weihnachtsfest etwas Besonderes ausgedacht: ein Wunschbaum für die ...

POL-PDNR: Verkehrsunfall mit hohem Sachschaden

2019-01-15T09:17:04 Neuwied (ots) - Am gestrigen Montagnachmittag gegen 14:25 Uhr befuhr ein 27 jähriger Mann aus der ...

„Wissen was kommt – Bevor es kommt“

Entscheidungshilfen zum Extremwettermanagement der Landwirtschaft Kreis Neuwied – Zur achten Veranstaltung der Vortragsreihe LANDreisen konnte Achim ...

Tonnenleerung wird per „Müllwecker“ mitgeteilt

Kostenlose App bietet noch mehr Service Landrat Hallerbach: Nachhaltigkeit durch papierlose Oberfläche Zum Jahresbeginn 2019 ergaben sich im Kreis ...

Ist Gestank aus dem Distelfeld Geschichte?

CDU-Chef Martin Hahn warnt vor Risiko-Anlage – Kleemann hat Vertrauen in SGD nachhaltig beschädigt „Nach Informationen aus ...

„Weißen Flecken“ im NR-Land den Kampf angesagt

Erwin Rüddel: „Die Breitbandinitiative des Bundes läuft mit Hochdruck“ Kreisgebiet. „Die Breitbandinitiative in der Region ...

POL-PDNR: Mit Realschulabschluss in den Streifenwagen

 - Die Einstellungsberater des Polizeipräsidiums Koblenz erklären, wie das ...

POL-PDNR: Verkehrsunfall mit überschlagenem PKW auf der B 256

2019-01-13T07:02:37 Neuwied (ots) - Am Samstag, 12.01.2019, 09:34 Uhr, befuhr eine 47jährige Frau aus Neuwied mit ihrem ...

Billiger heißt nicht besser: „Deutsche Energie“ beantragt Insolvenz

Herschbach: Solides Wirtschaften schließt Spekulation aus - Kunden sollten mit SWN Kontakt aufnehmen 15.01.2019 Neuwied. „Wir sind kein ...

POL-PDNR: Brand eines PKW in Garagenkomplex

 - Presse- und Medienmitteilung der Kriminalinspektion Neuwied
2019-01-11T11:49:57 Neuwied (ots) - In der Nacht von ...

Sperrung von Wanderwegen im Aubach- und Engelsbachtal

Zu Sperrungen von Teilstrecken oder von kompletten Wegen kann es im Aubachtal und im Engelsbachtal kommen. Und zwar in der 4. ...

Berufliche Fortbildung rückt in den Mittelpunkt

Neues VHS-Programm für das erste Halbjahr 2019 erschienen Sie zählt zu den größten Weiterbildungseinrichtungen in der Region: Die ...

Am Eiskeller: Größter Kinderspielplatz in Irlich fertiggestellt

Ein weiterer wichtiger Schritt für ein kinderfreundliches Neuwied ist getan – zur Freude der Mädchen und Jungen aus Irlich. An der Straße ...

Schnelle Datenleistung bis ins Krankenzimmer

Erwin Rüddel tauschte sich mit Krankenhausexperten in Asbach aus Kreisgebiet. „Die beim Breitbandaus durch den Bund bedingte Vorreiterrolle meines ...

19 User online

Freitag, 18. Januar 2019

    

Alle Logos und Warenzeichen auf dieser Seite sind Eigentum der jeweiligen Besitzer und Lizenzhalter.
Im übrigen gilt Haftungsausschluss. Weitere Details finden Sie im Impressum.

Die Artikel sind geistiges Eigentum des/der jeweiligen Autoren,
alles andere © by Lebendiges Neuwied

Diese Webseite basiert auf pragmaMx 2.4.2.


Ahrweiler           Koblenz           Mayen           Neuwied