Ahrweiler           Koblenz           Mayen           Neuwied

Lebendiges Neuwied

Fotos und Texte aus dem Kreis Neuwied

  


Inhalt

Zufallsbilder

Login

Artikel Übersicht


POL-PDNR: Pressebericht der PI Neuwied von Freitag, 15.00h - Samstag, 09.00h

Polizei-News

2019-08-31T10:21:28

Neuwied (ots) - 1. Kinder lösen mutwillig Brandmeldeanlage aus Freitag 30.08.2019, 16.41h 56564 Neuwied, Langendorfer Straße 94 "Schlick Center" Zum wiederholten Male ist die Brandmeldeanlage in der Tiefgarage des Schlick Centers ausgelöst worden. Zwei Kinder (ein Junge und ein Mädchen) wurden durch die dortige Videoanlage bei der Tat aufgenommen. Der Junge sei 8-10 Jahre alt, sei dünn und habe kurze Haare. Er habe ein blaues oder schwarzes T-Shirt und eine kurze Hose getragen. Das Mädchen sei ca. 12 Jahre alt, sei ebenfalls dünn gewesen und habe eine dunkle Hautfarbe. Sie trug sehr kurze, dunkle Haare, eine hellblaue langbeinige Jeans und ein weißes Levis T-Shirt. Beide Kinder gingen die die Treppe hinunter in die Tiefgarage, betätigten im Vorbeigehen die Brandmeldeanlage und entfernten sich ohne Eile in Richtung Aufzug.

Argumentations- und Handlungstraining – Gegen menschenverachtende Einstellungen

Veranstaltungen in Neuwied und Umgebung

Die Kreisjugendpflege bietet in Kooperation mit dem Kinder- und Jugendbüro der Stadt Neuwied und der Fachstelle Plus für Kinder und Jugendpastoral am 25.11. und 26.11.2019 ein zweitägiges Argumentations- und Handlungstraining gegen menschenverachtende Einstellungen an.

Menschenverachtende Einstellungen begegnen uns in Ehrenamt, Politik und privatem Umfeld. Gruppenbezogene Menschenfeindlichkeit ist kein Randphänomen, sondern weit verbreitet in unserer Gesellschaft. Aus politischem Desinteresse, rechtspopulistischer Agitation, fehlenden Informationen und vorhandenen Ressentiments entsteht Diskriminierung mit konkreten Folgen für Betroffene. Es gilt zu widersprechen und mutig für Menschenrechte einzutreten. Eine rassistische Bemerkung, ein Plakat, das eine halbnackte Frau zeigt, ein Witz über Schwule, der Besuch einer rechten Veranstaltung...

Senioren Union Neuwied kam zum Sommerfest zusammen

Stadt Neuwied

Neuwied. Das Sommerfest des Kreisverbandes der Senioren Union Neuwied gehört seit Jahren als fester Termin in den Jahreskalender. Der große Zuspruch der diesjährigen Ausgabe freute auch den Vorsitzenden Reiner Kilgen: "Die Teilnehmerzahlen steigen jedes Jahr aufs Neue, was ein gutes Zeichen für den Gemeinschaftssinn in unserer Runde ist."

Neuwied räumt auf: „Gemeinsam ein Zeichen setzen“

Stadt Neuwied

Aufruf zum lokalen Einsatz beim „World Cleanup Day“

Neuwied räumt auf: Unter diesem Motto laden die Stadt, die Servicebetriebe (SBN) und die Bürgerinitiative „Wir im Sonnenland“ zu einer gemeinsamen lokalen Aktion beim World Cleanup Day am Samstag, 21. September, ein.

„Weltweit räumen an dem Tag Millionen von Freiwilligen auf. Lassen Sie uns auch in Neuwied ein Zeichen setzen für eine saubere Stadt“, hofft Oberbürgermeister Jan Einig, dass möglichst viele mitmachen. Einzelpersonen, Gruppen, natürlich auch Vereine, Schulen oder Kitas können dazu zwischen 10 und 13 Uhr auf einer Fläche ihrer Wahl - ob in der City, in ihrem Stadtteil oder direkt in ihrer Straße - Müll sammeln.

Die Bürgerinitiative „Wir im Sonnenland“ startet bereits regelmäßig Reinigungsaktionen und gehört zu den Organisatoren der lokalen Neuwieder Aktion zum World Cleanup Day.

Gute Auftragslage für Neustädter Technologieunternehmen

Kreis Neuwied

Bekenntnis zum Standort Kreis Neuwied

Landrat und Wirtschaftsförderer besuchten Global Player

Kreis Neuwied – SIEBE Engineering profitiert von der Übernahme durch den niedersächsischen Maschinenbauspezialisten KURRE und kann nun gemeinsam weltweit Komplettlösungen für die Kabelindustrie liefern. Landrat Achim Hallerbach und Wirtschaftsförderer Jörg Hohenadl informierten sich über die zum Jahresbeginn 2018 erfolgte Übernahme und die aktuelle Produktion am Neustädter Standort.

Geschäftsführer Rainer Spitz und Vertriebsleiter Christian Greindl gaben beim Treffen vor Ort einen kurzen Überblick in die Firmengeschichte, die seit 1993 am aktuellen Standort fortgeschrieben wird. Seit über 30 Jahren werden maßgeschneiderte Extrusionsanlagen für verschiedene Anwendungen in den Sektoren Kabelfertigung, Rohrfertigung und Fertigung unterschiedlicher Kunststoffprofile hergestellt. Aus den anfänglichen Betätigungsfeldern rund um Kleben und Schweißen hat sich SIEBE Engineering zu einem der führenden Maschinenbauunternehmen für die Kunststoffverarbeitung entwickelt und beschäftigt aktuell 27 Mitarbeiter.

SIEBE Engineering profitiert von der Übernahme durch den niedersächsischen Maschinenbauspezialisten KURRE und kann nun gemeinsam weltweit Komplettlösungen für die Kabelindustrie liefern. Landrat Achim Hallerbach (3. v. links) und Wirtschaftsförderer Jörg Hohenadl (1. v. links) informierten sich über die zum Jahresbeginn 2018 erfolgte Übernahme und die aktuelle Produktion am Neustädter Standort. Geschäftsführer Rainer Spitz (2. v. links) und Vertriebsleiter Christian Greindl  (4. von links) stellten das Unternehmen vor.

Gesundheitspolitiker Erwin Rüddel besichtigte

Kreis Neuwied

medizinische Spitzentechnologie im Wahlkreis

Prostatabehandlung mit Roboter-Unterstützung im St. Elisabeth Krankenhaus

Neuwied. „Dies ist ein sehr gutes Beispiel einer patientenschonenden Symbiose aus Medizin und modernster Technik“, erklärte der heimische CDU-Bundestagsabgeordnete Erwin Rüddel im Neuwieder St. Elisabeth-Krankenhaus. Dort war der Vorsitzende des Gesundheitsausschusses im Deutschen Bundestag bei einer Prostataoperation mit dem neuen daVinci-Operationssystem live zugegen.

Dabei handelt es sich um ein den Operateur bei sogenannten laparoskopischen Engriffen (Schlüssellochchirurgie) unterstützendes modernes System zur minimal-invasiven Chirurgie des Prostata-Krebs.

Mit dem patientenschonenden neuen daVinci-OP-System wurde im St. Elisabeth-Krankenhaus Neuwied im Beisein des Vorsitzenden des Gesundheitsausschusses im Deutschen Bundestag, dem heimischen CDU-Bundestagsabgeordneten Erwin Rüddel (2.v.li.), eine Prostata-OP durchgeführt. Das Foto zeigt: Operateur Prof. Dr. Carsten Maik Naumann, Erwin Rüddel, Alexandra Gutwein, Krankenhaus-Oberin Therese Schneider, Ärztlichen Direktor Chefarzt Dr. Michael Fresenius und Dr. Joachim Haes von der Herstellerfirma des daVinci Operationssystems.

Frontalzusammenstoß konnte bei Niederbreitbach zur knapp verhindert werden

Polizei-News

POL-PDNR:  2019-08-30T10:18:22

Niederbreitbach (ots) - Am Donnerstag, dem 29.08.2019 befuhr um ca. 08:30 Uhr ein 18-jähriger Pkw-Fahrer die L255 von Niederbreitbach kommend in Richtung Datzeroth. Kurz hinter dem Ortsausgang Niederbieber kam er nach links von der Fahrbahn ab und kollidierte mit einem Verkehrszeichen. Der Fahrer des entgegenkommenden Pkw´s konnte einen Frontalzusammenstoß nur verhindern, indem er seinerseits nach links auf die Gegenfahrbahn ausweichen musste. Glücklicherweise kam in diesem Moment kein weiteres Fahrzeug aus Richtung Niederbreitbach. Verletzt wurde bei dem Unfall keiner. Es entstand Sachschaden ca. in Höhe von 2000 Euro.

Schüler planen ihren Schulhof selbst

Kreis Neuwied

Beigeordneter Michael Mahlert sieht in der Schulhofgestaltung unter frühzeitiger Beteiligung der Schülerinnen und Schüler ein zukunftsweisendes Projekt

Der Schulhof der Heinrich-Heine-Realschule Plus in Neuwied muss teilweise saniert und im Zuge der Sanierung neu gestaltet werden. Der Landkreis Neuwied als Träger der Schule hat daher 400.000 € für die Sanierung der Schulhofanlage eingeplant. Mit der Ausarbeitung eines Sanierungs- und Umgestaltungskonzeptes wurde das Architekturbüro Berghaus und Michalowicz GmbH aus Neuwied beauftragt. Vorgesehen ist, dass sich die Schülerinnen und Schüler der Heinrich-Heine-Realschule plus in Arbeitsgruppen an der Planung der neuen Schulhofanlage beteiligen.

V.L.: Schulleiter Mike Klüber, 1. Kreisbeigeordneter Michael Mahlert, Architekt Volker Michalowicz und Andrea Oosterdyck vom Bildungsbüro des Landkreis machten bei den Schülerinnen und Schülern Werbung für das Schulhofprojekt, damit sich zukünftig nicht nur „Fotomodellhund“ Splitt auf dem Schulhof der Heinrich-Heine-Realschule plus pudelwohl fühlt.

Nachwuchs bei den Wasserböcken

Stadt Neuwied

Neugierig schaut es aus seinem Versteck, die großen Ohren immer aufmerksam aufgerichtet, um nichts zu verpassen: Der junge Wasserbock, der Mitte August im Zoo Neuwied geboren wurde, lässt sich nichts entgehen. Seit Anfang 2018 leben drei Defassa-Wasserböcke, zwei Weibchen und ein Männchen, gemeinsam mit Streifengnus, Watussirindern, Sitatungas und Straußen auf der Afrikawiese. „Dieses Jungtier ist der erste Wasserbock, der bei uns geboren ist, daher ist die Freude sehr groß“, erzählt Kurator Maximilian Birkendorf. „Als sogenannter Ablieger liegt das Jungtier meist geschützt zwischen den Bäumen und die Mutter kommt in regelmäßigen Abständen zum Säugen. Daher wissen wir auch noch nicht, welches Geschlecht das Kälbchen hat“, verrät er weiter.

Bürgerbüro und Standesamt schließen am 11. September früher

Stadt Neuwied

Wegen landesweiter Software-Updates müssen das Bürgerbüro und das Standesamt der Stadt Neuwied am Mittwoch, 11. September, bereits um 15.30 Uhr schließen. Bürgerinnen und Bürger werden gebeten, dies bei der Planung ihrer Behördengänge zu berücksichtigen.

Welcher Ehrenamtstyp sind Sie?

Sonstige Nachrichten

Der Ehrenamtstag in den Rheinanlagen von Bad Hönningen bot am 25. August die Gelegenheit, allen Danke zu sagen, die sich das ganze Jahr über ehrenamtlich in Rheinland-Pfalz engagieren. Selbstverständlich nutzte auch das Heinrich-Haus diese Chance, denn ohne die fleißigen Helfer könnte so manches Angebot nicht erfolgreich umgesetzt werden. Sowohl Malu Dreyer, Ministerpräsidentin von Rheinland-Pfalz, als auch Sabine Bätzing-Lichtenthäler, rheinland-pfälzische Staatsministerin für Soziales, Arbeit, Gesundheit und Demografie, würdigten bei ihrem Standbesuch das Engagement der Freiwilligen. Dreyer betonte dabei zudem, wie wichtig die Rolle der Ehrenamtskoordination sei.

Mit einem Fragebogen und vertiefenden Gesprächen half das Team des Heinrich-Hauses Stärken und Interessen mit passenden Aufgaben im Ehrenamt zu vereinen.

v. l. n. r.  Erika Hotchicke (Ehrenamtliche im Heinrich-Haus Seniorenzentrum), Stefanie Schmitz-Runkel (Leitung Wohnen am Turm), Mechtilde Neuendorff (Leitung Seniorenzentrum) und Dieter Kranz (Ehrenamtskoordinator im Heinrich-Haus)  / Fotos ©Heinrich-Haus

Bekannter Möbelexperte aus Detmold referierte im Roentgen-Museum Neuwied

Sonstige Nachrichten

über die aus Dierdorf im Westerwald stammende Kunsttischlerfamilie Kaulbach in Arolsen (Hessen)

Im Roentgen-Museum Neuwied fand begleitend zur dortigen Biedermeier-Ausstellung eine Vortragsveranstaltung mit dem bekannten Möbelkenner und Kunsthistoriker Dr. Thomas Dann aus Detmold statt. Das Thema war die aus Dierdorf stammende Kunsttischlerfamilie Kaulbach in Arolsen.

Museumsdirektor Bernd Willscheid und Referent Dr. Thomas Dann in der Biedermeier-Ausstellung bzw. im Vortragssaal des Roentgen-Museums Neuwied                                                           

Konzepte für eine gute ambulante medizinische Versorgung der Zukunft erörtert

Kreis Neuwied

Landrat Achim Hallerbach im Gespräch mit der Kassenärztlichen Vereinigung Rheinland-Pfalz

Kreis Neuwied – Über 40 Prozent der Hausärzte in unserem Landkreis sind 60 Jahre und älter. Etwas niedriger ist die Altersstruktur bei Fachärzten und Psychotherapeuten. Die zurzeit noch gute medizinische Versorgung der Kreisbevölkerung kann aber nicht darüber hinwegtäuschen, dass in den kommenden Jahren ein erheblicher „altersbedingter Nachbesetzungsbedarf“ auf die Region zukommt.

Das belegen auch die aktuellen Kreisdaten zur vertragsärztlichen Versorgung im Landkreis Neuwied, die von der Kassenärztlichen Vereinigung (KV) aktuell zum 30.06.2019 erhoben wurden. Dies nahm der Neuwieder Landrat Achim Hallerbach auch gleich zum Anlass, die Situation im Landkreis Neuwied gemeinsam mit Arkadius Adamczyk von der Beratungsstelle Kommunen bei der Kassenärztlichen Vereinigung Rheinland-Pfalz zu erörtern.

Über 40 Prozent der Hausärzte in unserem Landkreis sind 60 Jahre und älter. Etwas niedriger ist die Altersstruktur bei Fachärzten und Psychotherapeuten. Die zurzeit noch gute medizinische Versorgung der Kreisbevölkerung kann aber nicht darüber hinwegtäuschen, dass in den kommenden Jahren ein erheblicher „altersbedingter Nachbesetzungsbedarf“ auf die Region zukommt. Dies nahm der Neuwieder Landrat Achim Hallerbach (rechts) auch gleich zum Anlass, die Situation im Landkreis Neuwied gemeinsam mit Arkadius Adamczyk (Mitte) von der Beratungsstelle Kommunen bei der Kassenärztlichen Vereinigung Rheinland-Pfalz, gemeinsam mit Kerstin Schwanbeck-Stephan, Persönliche Referentin des Landrats, zu erörtern.

Irina Lang: Seit 25 Jahren in kommunaler Familie beschäftigt

Stadt Neuwied

Aus den Händen von Neuwieds Bürgermeister Michael Mang nahm Irina Lang die Urkunde entgegen, mit der das Land Rheinland-Pfalz ihr Dank und Anerkennung für treue Dienste ausspricht. Lang hat ihren Abschluss als staatlich anerkannte Erzieherin in Kirgistan gemacht, wo sie auch in diesem Beruf arbeitete.

Im Bild (von links): Anke Dierdorf, die die Gesamtleitung der städtischen Kitas innehat, Bürgermeister Michael Mang, Kita-Leiterin Marjana Gerin, die stellvertretende Personalratsvorsitzende Stefanie Stavenhagen, Irina Lang, ihre Rheintalweg-Kollegin Olga Janzen, Jugend- und Sozialamtsleiter Wolfgang Hartmann und Langs Kollegin Jasmyn Asemin-Tertemiz.

Spaß in der Manege und auf der Lichtung

Veranstaltungen in Neuwied und Umgebung

Noch sind Plätze frei beim Herbstferienprogramm des Kijub

Mit der integrativen Freizeit „Manege frei“ und „Rund um Apfel und Wiese“ hält das städtische Kinder- und Jugendbüro (KiJub) zwei attraktive Angebote für die Herbstferien bereit. Einige wenige Plätze sind dabei noch frei.

Eingeschränkte Öffnungszeit am 8. September 2019 auf Schloss Drachenburg

Sonstige Nachrichten

Aufgrund eines Festaktes kommt es am 8. September 2019 zu Einschränkungen in der Besichtigung von Schloss Drachenburg.

Das Schloss bleibt bis 14:00 Uhr geschlossen.

Der Park, die Wagenhalle mit der Ausstellung zur Geschichte des Naturschutzes in Deutschland, der Nordturm sowie die derzeitige Sonderausstellung in der Vorburg „heimt.nrw“ können bis 14:00 Uhr kostenfrei besichtigt werden.

Ab 14:00 Uhr öffnen Schloss und Park Drachenburg wie gewohnt gegen Eintritt.

Kooperation bei integrativer Ferienbetreuung

Stadt Neuwied

Berufsbildungswerk und KiJub: Spiel und Spaß am Heimbach  

Die Kooperation zwischen dem Kinder- und Jugendbüro der Stadt Neuwied und dem Bereich Kultur & Freizeit des Heinrich-Hauses läuft weiterhin bestens. Zum mittlerweile fünften Mal haben beide Organisationen - unterstützt von FSJlern und Honorarkräften - während der Sommerferien eine zweiwöchige Kinderbetreuung durchgeführt. „Das Angebot wird sehr gut angenommen und ist immer schnell ausgebucht“, weiß Tanja Buchmann, Hauptverantwortliche für die Kinderferienbetreuung der Stadt Neuwied. Dabei sind einige Plätze als besondere Sozialleistung des Heinrich-Hauses exklusiv für Kinder seiner Mitarbeiter reserviert. Ansonsten steht das Angebot allen Kindern aus Neuwied offen.

 Auf die Kinder wartete ein abwechslungsreiches Programm – mit Ausflügen unter anderem ins Brexbachtal und einem Hip-Hop-Workshop.  

Auszubildende und Beamtenanwärter bestanden Prüfung

Kreis Neuwied

Im Rahmen einer kleinen Feierstunde gratulierten Landrat Achim Hallerbach, der stellvertretende Büroleiter Oliver Honnef, Ausbildungsleiterin Nesrin Uslu und die Personalratsvorsitzende Birgit Eisenhuth den acht Prüflingen der Kreisverwaltung Neuwied zu ihren erfolgreich absolvierten Prüfungen. Eine zwei- bis dreijährige Ausbildung bei der Kreisverwaltung, externe Gastausbildungen sowie der Besuch der Hochschule bzw. Berufsschule liegen hinter den jungen Absolventen und Absolventinnen. Neben den theoretischen Kenntnissen, die in der schriftlichen Prüfung verlangt wurden, mussten die Prüflinge auch beweisen, dass sie bürgerorientiert und kompetent beraten können.


4916 Artikel (274 Seiten, 18 Artikel pro Seite)

Nachrichten aus Neuwied

Netzwerk Innenstadt will auch Impulse von außen diskutieren

Wie geht es weiter mit dem Netzwerk Innenstadt? Was folgt als nächstes in dem ausgesprochen bemerkenswerten Prozess des Dialogs und der ...

Statt zahlreicher Trauungen neue Standesbeamtin ernannt

Es gibt Daten, die bei Hochzeitspaaren sehr beliebt sind – zum Beispiel der 09.09.. Auf dem Standesamt in Neuwied wurde an ...

Beim Straßenfest den Nachbarn kennengelernt

 „Seine Nachbarn kennen“, das war der Wunsch der Anwohner aus dem Lessingweg, die über Jahre hinweg zusammen Tür an Tür wohnen, ...

POL-PDNR: Erstmeldung - Vorfall Neuwieder Bahnhof

2019-09-13T14:58:59 Neuwied (ots) - Presseerstmeldung der Polizei Neuwied. Am Freitag, den 13.09.2019, gegen 14:30 Uhr, ...

POL-PDNR: Oldtimer in Straßenhaus entwendet

2019-09-13T09:36:15 Straßenhaus (ots) - Im Zeitraum, Dienstag 10.09.2019, 14.30 Uhr bis Donnerstag, 12.09.2019, 14 Uhr ...

Kulturen können zusammenwachsen

Interkulturelle Wochen enden in Neuwied am 3. Oktober „Zusammen leben, zusammen wachsen“: So lautet das diesjährige Motto der ...

„Einander offen begegnen“

Welt-Alzheimertag am Samstag 21. September
 Das Mehrgenerationenhaus Neuwied lädt mit dem diesjährigen Motto ...

POL-PDNR: Unfall mit leichtverletzter Radfahrerin in Melsbach

2019-09-12T10:35:52 Melsbach (ots) - Am Mittwoch, dem 11.09.2019, befuhr ein 20-jähriger Pkw-Fahrer um 07:45 Uhr die ...

Seminar unterstützt Arbeit von Pflegeeltern

„Wurzeln zum Wachsen – Biografiearbeit mit Pflegekindern“ „Biografiearbeit mit Pflegekindern“ war das Thema des ...

Kunosteinschule erhält Passivhaus-Plakete

Bauherrn erhalten sie nur nach eingehender Überprüfung: die Passivhaus-Plakette. In der Neuwieder Stadtverwaltung ist man daher nicht ohne Grund stolz ...

Neuwieder Grüne jetzt mit Doppelspitze

Starker Mitgliederzuwachs ermöglicht Erneuerung und Erweiterung des Vorstands So wie bundesweit haben auch in Neuwied die Grünen seit Monaten regen ...

Helmut Schneider-Siebert übergibt Leitung des

Medienzentrums Neuwied an seinen Nachfolger Neuer Leiter ist Karsten Rodigast aus Asbach Anlässlich der Verabschiedung des bisherigen Leiters des ...

Nunzia Bach: Seit 25 Jahren bei der Stadtverwaltung beschäftigt

Aus den Händen von Neuwieds Bürgermeister Michael Mang nahm Nunzia Bach die Urkunde entgegen, mit der das Land Rheinland-Pfalz ihr Dank und ...

Kfz-Außenstelle Dierdorf am 12.9. geschlossen

Die Kreisverwaltung Neuwied teilt mit, dass die Außenstelle Dierdorf der Kfz-Zulassungsstelle am Donnerstag, 12.9.2019 ...

Lernpatenprojekt im Landkreis Neuwied läuft erfolgreich:

Dank und Anerkennung für Ehrenamt im Lernpatenprojekt im Landkreis Neuwied Lernpaten wurden für ihr ehrenamtliches Engagement geehrt Für ...

Der Kampf gegen Funklöcher ist besiegelt

Erwin Rüddel lobt Vereinbarung zwischen Bund und Mobilfunkbetreibern Kreisgebiet. „Jetzt gilt‘s: Der Ausbau ...

POL-PDNR: Tatklärung nach Diebstählen in einem Linzer Altenheim

2019-09-09T11:32:43 Linz/Rh. (ots) - Nachdem durch Bewohner eines Altenheimes in Linz im August mehrere Diebstähle von ...

POL-PDNR: Diebstahl des vorderen amtl. Kennzeichen NR-QI 901

2019-09-09T07:20:32 Rengsdorf (ots) - Am Samstagabend wurde im Zeitraum von 20:00 Uhr bis 23:00 Uhr an einem PKW Peugeot das ...

21 User online

Sonntag, 15. September 2019

    

#Neuwied #Veranstaltungen #News #Fotos #A-Z Stöbern, was Neuwied Aktuelles und Bestehendes zu bieten hat.

Die Artikel sind geistiges Eigentum des/der jeweiligen Autoren,
alles andere © by Lebendiges Neuwied

Diese Webseite basiert auf pragmaMx 2.4.2.


Ahrweiler           Koblenz           Mayen           Neuwied