Ahrweiler           Koblenz           Mayen           Neuwied

Lebendiges Neuwied

Fotos und Texte aus dem Kreis Neuwied

  


Inhalt

Zufallsbilder

Login

Artikel Übersicht


Im Spätsommer sollen die Glocken wieder läuten

Stadt Neuwied

Kirchturm in Niederbieber wird saniert – Kirchbauverein unterstützt mit Sponsoring
 
Seit mehr als einem Jahr schweigen die Glocken der evangelischen Kirche im  Neuwieder Stadtteil Niederbieber. Doch pünktlich zum Jahresbeginn gibt es gute Nachrichten: Im März startet mit dem Aufbau des Gerüstes die dringend notwendige Sanierung des Kirchturms. Läuft alles nach Plan, könnten die Arbeiten im August abgeschlossen werden und die Glocken danach wieder erklingen. Maßgeblich unterstützt wird das aufwändige Projekt durch eine Sponsoring-Kampagne des Kirchbauvereins.

Der Zahn der Zeit hatte an dem Eichen-Gebälk in dem Turm genagt. Er ist der älteste Teil der denkmalgeschützten Kirche und stammt aus dem 13. Jahrhundert. Der schadhafte tragende Balken ist zwar momentan abgestützt, muss aber auf jeden Fall ersetzt werden. Mit Rücksicht auf die Statik des Turmes wurde daher das Geläut der Glocken vorsorglich eingestellt.   

Blick auf die evangelische Kirche in Niederbieber.

Wertstoffhöfe bleiben am 26. Januar geschlossen

Kreis Neuwied

Kreis Neuwied. Wie im Abfuhrkalender bereits veröffentlicht, bleiben am Samstag 26. Januar 2019 die kreiseigenen Wertstoffhöfe an den Standorten Linkenbach, Linz und Neuwied aus betrieblichen Gründen geschlossen. Infos unter Tel. 02631/803-308 bei der Kreisverwaltung Neuwied und unter www.abfall-nr.de.

POL-PDNR: Neuwied; Verkehrsunfall mit Personenschaden

Polizei-News

2019-01-09T10:20:22

Neuwied (ots) - Am gestrigen Dienstagnachmittag gegen 13:55 Uhr befuhren ein 47 jähriger und ein 23 jähriger Pkw-Fahrer in genannter Reihenfolge die L258 (Dierdorfer Straße) aus Richtung Stadtgebiet kommend in Fahrtrichtung Neuwied ST Torney. Der 47 jährige Fahrer beabsichtigte in Höhe der Anschlussstelle zur B256 in Fahrtrichtung Rheinbrücke auf die B256 aufzufahren und stoppte aufgrund von Gegenverkehr sein Fahrzeug. Dies erkannte der 23 Jährige zu spät, fuhr nahezu ungebremst auf das stehende Fahrzeug auf und wurde durch den Aufprall leicht verletzt. Weitere Personen wurden nicht verletzt. Die Fahrzeuge waren so stark beschädigt, dass sie abgeschleppt werden mussten. Es entstand ein Sachschaden von mind. 10.000 Euro.

Neues Jahr – neue Museumsleitung:

Stadt Neuwied

Marcus Coesfeld übernimmt die Museumsleitung von MONREPOS
Neuwied. Seit Dezember hat MONREPOS Archäologisches Forschungszentrum und Museum für menschliche Verhaltensevolution einen neuen Museumsleiter.

„Ich freue mich, dass mich mein Weg an den Mittelrhein geführt hat. Im Museum MONREPOS steckt unheimlich viel Potenzial“, so Coesfeld. „Für mich macht dies vor allem die aufeinander abgestimmte Verbindung zwischen Forschung, musealer Vermittlung und Gastronomie. Unser besonderes Konzept möchten wir darum auch in der Region bekannter machen.

Marcus Coesfeld vor dem Museumseingang  (c) Frank Moseler

Starke Schulen der Region

Kreis Neuwied

ADD Präsident besucht Realschulen plus Waldbreitbach und Neustadt

Anlässlich des Besuches von Thomas Linnertz, Präsident der Aufsichts- und Dienstleistungsdirektion, konnten die Realschulen plus Neustadt und Waldbreitbach zahlreiche Gäste aus Politik und Wirtschaft begrüßen. Der Besuch des ADD-Präsidenten war eingebettet in eine Informationskampagne des Landes Rheinland-Pfalz, in der über die Vorzüge und das bereitgefächerte Angebot der Realschulen plus informiert werden sollte.

Nutzte den Besuch auch für einen kleinen sportlichen Wettkampf: Thomas Linnertz, Präsident der Aufsichts- und Dienstleistungsdirektion (links).

JULEICA im Kreis Neuwied

Kreis Neuwied

 - Fortbildung zur Jugendleiterin oder zum Jugendleiter 2019 – noch freie Plätze verfügbar

Qualität im Ehrenamt in der Kinder – und Jugendarbeit stärken

In der Praxis sind die vielen ehrenamtlichen jungen Menschen in der Kinder- und Jugendarbeit kaum wegzudenken. Ob in Jugendtreffs oder auch in Freizeitaktionen und in vielen verschiedenen Projekten leisten sie wertvolle Arbeit. Um dieses ehrenamtliche Engagement zu würdigen und  die jungen Akutere auf ihre Tätigkeit vorzubereiten und zu qualifizieren, bietet die  Kreisjugendpflege Neuwied in Kooperation mit den Jugendpflegen der Verbandsgemeinden Dierdorf und Rengsdorf-Waldbreitbach im kommenden Jahr eine gemeinsame Schulung zum Erlangen der Jugendleiterkarte „JULEICA“ für engagierte Jugendliche und junge Erwachsene an. In verschiedenen Modulen werden im Rahmen der Fortbildung viele spannende Inhalte über die Persönlichkeit eines Gruppenleiters und die Führung von Gruppen, Spiele und Kommunikation, Veranstaltungsplanung, pädagogische Grundlagen und viele andere Themen vermittelt. Ziel ist es, die Teilnehmer fit fürs ehrenamtliche Engagement in der Kinder- und Jugendarbeit zu machen.

Die neuen PC-Angebote im MGH beginnen. Jetzt anmelden!

Veranstaltungen in Neuwied und Umgebung

Computer-Interessierte wird es freuen. Im Neuwieder Mehrgenerationenhaus laufen die Computerkurse 2019 wieder an. Dabei gibt es einen bunten Mix aus altbewährtem und Neuem. Neu im Programm sind z.B. ein Excel-Kurs für Einsteiger, donnerstags, 8:45 – 10:15 Uhr und ein Powerpoint-Kurs für Einsteiger, donnerstags 10:30 - 12:00 Uhr. Beide Kurse beginnen am 31. Januar und kosten 60 Euro für 10 Treffen. Am Dienstag, 29. Januar, 8:45 – 10:15 Uhr können sich PC Neulinge für einen Anfängerkurs Word  anmelden.

Das neue Programm ist da!

Stadt Neuwied

Mehrgenerationenhaus Neuwied präsentiert sein neues Programm 2019

Pünktlich zum neuen Jahr präsentiert das Mehrgenerationenhaus Neuwied (MGH) seine neuen Angebote 2019, erstmalig in Form eines  Jahresprogramms 2019. Das abwechslungsreiche Angebot richtet sich an Familien, Frauen und Männer, Mädchen und Jungen in den unterschiedlichen Lebensphasen, die Generation 60+ und an pflegende, betreuende Angehörige von Menschen mit Demenz.  
 

Wunschliste der Tiere – ein tierisches Dankeschön

Stadt Neuwied

Tauchringe, Heunetze, Maischefässer, Klettergerüste, Futterbälle – dies und vieles mehr kam im Dezember in zahlreichen Paketen in den Zoo Neuwied. Auch die zweite Auflage der „tierischen Wunschliste“ war ein voller Erfolg.
Den ganzen Dezember über konnten Geschenke auf einer Internetseite ausgesucht und bestellt werden. Von Dingen für das „Environmental enrichment“ der Tiere, wie Spielbälle oder Geschicklichkeitsspiele, über Korkröhren, Heuraufen, Kletterseile bis hin zu einer Überwachungskamera und einer Waage war für jeden Geldbeutel etwas dabei. Nun fand die symbolische Übergabe der Geschenke an die Tiere bzw. Tierpfleger im Beisein der Schenker, die ihre Adresse angegeben hatten, statt.

Tapir

Baumverteilung auf dem Gelände der Abtei Rommersdorf

Kreis Neuwied

zur Erhaltung und Erweiterung des bedrohten Lebensraums Streuobstwiese

Zum Abschluss des Streuobstjahres verteilte die Kreisverwaltung Neuwied, Untere Naturschutzbehörde, zusammen mit dem Geschäftsführer der Abtei Rommersdorf-Stiftung, Dr. Reinhard Lahr, wieder zahlreiche Obstbaumhochstämme an Streuobstinteressierte, hierunter allein 24 alte Apfelsorten.

Rollitennis-Jahresabschlussinklusionsmixedturnier 2018

Sonstige Nachrichten

E.K. Mit einer solchen Beteiligung hatte der Rollitennis e.V. aus Windhagen wir gar nicht gerechnet und war umso erfreuter, dass alle 14 Rollitennisspieler und 11 Fußgänger, die sich angemeldet hatten, auch erschienen. Im wahrsten Sinne des Wortes waren die Teilnehmer aus nah und fern angereist, um beim 2. Rolli/Fußgänger-Mixed zum Jahresende in der Trainingsstätte in Windhagen mitzumachen. Die Herausforderung war für die Fußgänger wesentlich größer, denn sie mussten sich darauf konzentrieren, dass der Ball nur einmal aufspringen durfte, wenn sie ins Spiel kamen.

 Foto: Stefan B.

Jecke Töne in der Bräpe Au

Waldbreitbach

Waldbreitbach hat 2019 keinen Prinzen! „Na ja, so ganz stimmt die Aussage nicht“, meint der Wahl-Waldbreitbacher Thomas Baars, den die Liebe vom Rhein an die Wied führte. In dritter Generation wird er nämlich als Prinz Baffy I. vom Stippeföttche-Corps den nahen Linzer Karneval durch die Session führen.

POL-PDNR: Brand eines Radladers auf der Kirmeswiese

Polizei-News

 - Jogger als Zeugen gesucht - Presse- und Medienmitteilung der Kriminalinspektion Neuwied
2019-01-07T11:36:24

Neuwied ST Heddesdorf (ots) - Am Mittwoch, den 02.01.2019, gegen 17.30 Uhr, wurde im hinteren Bereich der Kirmeswiese im Stadtteil Heddesdorf ein brennender Radlader gemeldet. Die kriminalpolizeilichen Ermittlungen haben ergeben, dass es sich mit hoher Wahrscheinlichkeit um ein Brandstiftungsdelikt handeln dürfte. Durch Anwohner wurde geschildert, dass bereits den ganzen Tag an der Örtlichkeit Silvester-Böller gezündet wurden.

Rettungsschirm für das Tierheim Neuwied

Stadt Neuwied

Neuwieder Christdemokraten fordern kurzfristig Rettungsschirm für das Tierheim Neuwied

Martin Hahn: „Stadt, Kreis, Verbandsgemeinden und Tierheim müssen an einen Tisch und tragfähige Lösung erarbeiten.“

Neuwied. Die Vorsitzende des Neuwieder Tierschutzvereins, Sabrina Steger, schlägt Alarm und macht erneut auf die prekäre finanzielle Lage des Tierheims aufmerksam. Der Verein ist Träger des Tierheims Ludwigshof in Neuwied-Segendorf und verweist darauf, dass Ende Februar aufgrund fehlender Finanzmittel die Schließung und dem Verein die Insolvenz drohe. Aktuell werden im Tierheim mehr als  110 Tiere vorübergehend versorgt.  

Die CDU-Fraktion steht mit dem Vorstand des Tierschutzvereins im regelmäßigen Austausch, wie hier zusammen mit der Vorsitzenden Sabrina Steger (Mitte) vor einigen Wochen.  

CDU-Fraktion: Kunstrasenplatz Dierdorfer Straße

Stadt Neuwied

CDU-Fraktion: Kunstrasenplatz Dierdorfer Straße weiterer wichtiger Schritt zu moderner Sportstätten-Infrastruktur  

Martin Hahn: „Neun Monate Warten auf Förderbescheid ist einfach zu lang“

Neuwied. Nach Angaben von Sportdezernent Michael Mang (SPD) sei der Förderbescheid für die Sanierung des Sportplatzes in der Neuwieder Dierdorfer Straße bei der Stadtverwaltung Neuwied eingetroffen. „Das Ministerium des Innern und für Sport Rheinland-Pfalz hat sich zwar erneut fast ein Jahr mit der Bewilligung der Förderung Zeit gelassen, aber jetzt zählt das Ergebnis“, kommentiert CDU-Fraktionsvorsitzender Martin Hahn die endlich zugestellte schriftliche Förderzusage aus Mainz. Einer zügigen Realisierung des Kunstrasenplatzes stehe jetzt nichts mehr im Wege und es sei ein weiterer wichtiger Schritt zur Umsetzung der vom Stadtrat mit großer Mehrheit beschlossenen Umwandlung in die Jahre gekommener  Hartplätze  in moderne zeitgemäße Kunstrasenplätze.

Die guten Vorsätze umsetzen

Waldbreitbach

Nordic Walking für Berufstätige in Waldbreitbach

Waldbreitbach – Der VfL Waldbreitbach bietet ab Freitag, 11. Januar um 17 Uhr Nordic Walking an. Dieses richtet sich insbesondere an Berufstätige, die an den bereits stattfindenden Vormittagstreffs nicht teilnehmen können. Übungsleiter ist Werner Schäfer; Treffpunkt der Parkplatz an der Sporthalle (Jahnstraße 1) in Waldbreitbach.
Die Bewegungszeit beträgt eine bis 1,5 Stunden. Entfernung und Tempo werden den Teilnehmenden entsprechend angepasst.

 

Sportler des Jahres 2018 in „Flutlicht“

Sonstige Nachrichten

Sonntag, 13. Januar, 21:45 Uhr im SWR Fernsehen für Rheinland-Pfalz / Nach 500 Sendungen: „Runder Abschluss“ für Moderator Christian Döring

Wer sind die besten Sportlerinnen, Sportler und Mannschaften des Jahres 2018?, fragt der Landessportbund Rheinland-Pfalz. Die Antwort gibt es am Sonntag, 13. Januar 2019, im Sportmagazin „Flutlicht“. Auch die Zuschauerinnen und Zuschauer des SWR Fernsehens haben im Internet ihren Favoriten gewählt und können ab 21:45 Uhr verfolgen, wer zum Champion gekürt wird.

Neben der Titelverteidigerin, Bahnrad-Fahrerin Miriam Welte, oder Ruder-Weltmeister Richard Schmidt stehen weitere hochkarätige Sportlerinnen und Sportler zur Wahl. So sind beispielsweise die Europameisterin im 3000-Meter-Hindernislauf, Gesa Krause, oder der Deutsche Meister im Straßenradrennen, Pascal Ackermann, zum ersten Mal unter den Nominierten.

Ein Sextett unterstützt Kitas und Grundschulen

Stadt Neuwied

Sechs sozial engagierte Jungs sind einsatzbereit
Die nächste Gruppe Freiwilliger für das Projekt „Sozial engagierte Jungs“ steht in den Startlöchern: Nach den Weihnachtsferien beginnt der Einsatz von sechs Jungen in sechs verschiedenen sozialen Einrichtungen in Neuwied. Bis zum Beginn der Sommerferien werden sich die 14- bis 16-jährigen Schüler freiwillig engagieren und sich zweimal wöchentlich nach ihrem eigenen Schultag für Kinder einsetzen. In Kindertagesstätten und betreuenden Grundschulen beziehungsweise Ganztagsschulen werden sie Kinder bei Hausaufgaben unterstützen, beim freien Spiel betreuen, Sport- oder Musikangebote durchführen und vieles mehr.

Jonas Kern (links) und Sven Rodenbach (rechts) aus dem „Big House“ betreuen sechs „sozial engagierte Jungs“. Dies sind (hinten von links): Daniel Nwokocha, Ivan Haj Amin, Felix Würtz und Mick Atzrodt sowie (vorne von links) Lukas Rieken und Johannes Hachemer.


3941 Artikel (219 Seiten, 18 Artikel pro Seite)

Nachrichten aus Neuwied

new: 17.01.2019 Fällungen: Vorarbeiten für Radweg im Engerser Feld beginnen

Der Weg im Engerser Feld stellt Radfahrer vor gehörige Herausforderungen. Doch das gehört bald der Vergangenheit an, ...

new: 16.01.2019 Landkreis Neuwied schafft Voraussetzungen für bessere Koordination von Bildung

Landkreis und Transferagentur bauen ihre Zusammenarbeit aus Neuwied. Im Landkreis Neuwied arbeitet seit 2016 eine koordinierende Stelle daran, ...

new: 16.01.2019 POL-PDNR: Neuwied; Schutzengel verhindert Schlimmeres!

2019-01-16T10:41:53 Neuwied (ots) - Ein 8 jähriges Mädchen hatte am gestrigen Nachmittag gegen 13:46 Uhr ...

new: 16.01.2019 Märchen für Erwachsene

Der bekannte Märchenerzähler Dieter Kühnreich erzählte im Roentgen-Museum Neuwied Am vergangenen Sonntag fand im Roentgen-Museum Neuwied ...

Wunschbaum im Futterhaus für die Zootiere

Die Mitarbeiter des Futterhaus in Bendorf hatten sich für das diesjährige Weihnachtsfest etwas Besonderes ausgedacht: ein Wunschbaum für die ...

POL-PDNR: Verkehrsunfall mit hohem Sachschaden

2019-01-15T09:17:04 Neuwied (ots) - Am gestrigen Montagnachmittag gegen 14:25 Uhr befuhr ein 27 jähriger Mann aus der ...

„Wissen was kommt – Bevor es kommt“

Entscheidungshilfen zum Extremwettermanagement der Landwirtschaft Kreis Neuwied – Zur achten Veranstaltung der Vortragsreihe LANDreisen konnte Achim ...

Tonnenleerung wird per „Müllwecker“ mitgeteilt

Kostenlose App bietet noch mehr Service Landrat Hallerbach: Nachhaltigkeit durch papierlose Oberfläche Zum Jahresbeginn 2019 ergaben sich im Kreis ...

Ist Gestank aus dem Distelfeld Geschichte?

CDU-Chef Martin Hahn warnt vor Risiko-Anlage – Kleemann hat Vertrauen in SGD nachhaltig beschädigt „Nach Informationen aus ...

„Weißen Flecken“ im NR-Land den Kampf angesagt

Erwin Rüddel: „Die Breitbandinitiative des Bundes läuft mit Hochdruck“ Kreisgebiet. „Die Breitbandinitiative in der Region ...

POL-PDNR: Mit Realschulabschluss in den Streifenwagen

 - Die Einstellungsberater des Polizeipräsidiums Koblenz erklären, wie das ...

POL-PDNR: Verkehrsunfall mit überschlagenem PKW auf der B 256

2019-01-13T07:02:37 Neuwied (ots) - Am Samstag, 12.01.2019, 09:34 Uhr, befuhr eine 47jährige Frau aus Neuwied mit ihrem ...

Billiger heißt nicht besser: „Deutsche Energie“ beantragt Insolvenz

Herschbach: Solides Wirtschaften schließt Spekulation aus - Kunden sollten mit SWN Kontakt aufnehmen 15.01.2019 Neuwied. „Wir sind kein ...

POL-PDNR: Brand eines PKW in Garagenkomplex

 - Presse- und Medienmitteilung der Kriminalinspektion Neuwied
2019-01-11T11:49:57 Neuwied (ots) - In der Nacht von ...

Sperrung von Wanderwegen im Aubach- und Engelsbachtal

Zu Sperrungen von Teilstrecken oder von kompletten Wegen kann es im Aubachtal und im Engelsbachtal kommen. Und zwar in der 4. ...

Berufliche Fortbildung rückt in den Mittelpunkt

Neues VHS-Programm für das erste Halbjahr 2019 erschienen Sie zählt zu den größten Weiterbildungseinrichtungen in der Region: Die ...

Am Eiskeller: Größter Kinderspielplatz in Irlich fertiggestellt

Ein weiterer wichtiger Schritt für ein kinderfreundliches Neuwied ist getan – zur Freude der Mädchen und Jungen aus Irlich. An der Straße ...

Schnelle Datenleistung bis ins Krankenzimmer

Erwin Rüddel tauschte sich mit Krankenhausexperten in Asbach aus Kreisgebiet. „Die beim Breitbandaus durch den Bund bedingte Vorreiterrolle meines ...

16 User online

Donnerstag, 17. Januar 2019

    

Alle Logos und Warenzeichen auf dieser Seite sind Eigentum der jeweiligen Besitzer und Lizenzhalter.
Im übrigen gilt Haftungsausschluss. Weitere Details finden Sie im Impressum.

Die Artikel sind geistiges Eigentum des/der jeweiligen Autoren,
alles andere © by Lebendiges Neuwied

Diese Webseite basiert auf pragmaMx 2.4.2.


Ahrweiler           Koblenz           Mayen           Neuwied