Ahrweiler           Koblenz           Mayen           Neuwied

Lebendiges Neuwied

Fotos und Texte aus dem Kreis Neuwied

  


Inhalt

Zufallsbilder

Login

Artikel Übersicht


Landrat Hallerbach führt Kreis Neuwied in die „Bonn/Berlin-Runde“

Kreis Neuwied

Rheinbreitbach/Kreis Neuwied. Der Landkreis Neuwied ist nunmehr in der „Bonn/Berlin-Runde“ gleichrangig mit der Bundesstadt Bonn und den Kreisen RheinSieg und Ahrweiler vertreten. Das berichteten Landrat Achim Hallerbach und die Landtagsabgeordnete Ellen Demuth bei der jüngsten Sitzung des CDUKreisvorstandes in Rheinbreitbach. Bisher war der Kreis Neuwied in wichtigen Gremien, die den Ausgleich für den Verlust der Hauptstadt-Funktion Bonns mit dem Bund verhandeln, im Unterschied zum Kreis Ahrweiler nicht vertreten.
 
„Der Landkreis Neuwied wird sich konstruktiv und inhaltlich einbringen“, betonte Landrat Hallerbach im CDU-Kreisvorstand. „Bereits heute arbeiten die Bundesstadt Bonn, der Rhein-Sieg-Kreis, die Landkreise Ahrweiler und Neuwied sehr gut in der Abfallwirtschaft und in anderen Bereichen eng zusammen. Ich freue mich auf die Zusammenarbeit mit den Kollegen Landräten und dem Bonner Oberbürgermeister“, so Hallerbach.  

Freuen sich, dass der Kreis Neuwied nun auf Augenhöhe in der Bonn/Berlin-Runde vertreten ist (von links): Landrat Achim Hallerbach, Dr. Heinz Schmitz, CDUVorsitzender in der Verbandsgemeinde Unkel, und die heimische Landtagsabgeordnete Ellen Demuth in Rheinbreitbach.

Reservierung des Wunschkennzeichens

Kreis Neuwied

Die Kreisverwaltung Neuwied teilt mit, dass Reservierung des Wunschkennzeichens im Internet, die Onlineabmeldung sowie die Onlinewiederzulassung ab Freitag, 18. Mai, ab 14.00 Uhr leider nicht zur Verfügung stehen.

Über die Dauer der Abschaltung kann leider keine genaue Aussage getroffen werden. Dies wird frühestens am Dienstag, 22. Mai ab 14.00 Uhr möglich sein. Die Verwaltung bittet um Verständnis.

Arbeiten im Plan: Marktstraße wird an Kanal in der Hermannstraße angeschlossen

Stadt Neuwied

Kurzfristige Verkehrseinschränkungen – Anschluss bis Ende der Woche fertig
Neuwied. Die Arbeiten in der Marktstraße gehen gut voran und liegen im Plan. Nun erfolgt der Anschluss des neuen Kanals in der Hermannstraße. Dort kommt es kurzfristig zu Verkehrseinschränkungen bis Ende der Woche. In der Hermannstraße wird der Verkehr einspurig bis zur Marktstraße geführt. Von dort gilt bis Ende der Woche eine Vollsperrung bis zur Mittelstraße/Heddesdorfer Straße (mit Ausnahme des Baustellen- sowie des Lieferverkehrs). Die Umleitung (über „An der Matthiaskirche“) ist ausgeschildert. „Der Anschlusspunkt liegt in der Mitte der Hermannstraße. Aus Sicherheitsgründen, etwa beim Rangieren des Baggers, muss der kleine Bereich voll gesperrt werden“, sagt SWN-Bauleiter Bernd Ehlscheid.

„Pulse of Europe“ am 19. Mai wieder in Neuwied

Veranstaltungen in Neuwied und Umgebung

Thema „Toleranz“ steht im Mittelpunkt der Kundgebung

Neuwied. Toleranz ist einer der Schlüssel zu einem friedlichen Europa. „Der erste Schritt fängt allerdings vor unserer Haustür an“, so Initiator Peter Schwarz und Kollege Mario Fergen erklärt zum Konzept der nächsten Veranstaltungen: „Wir werden unsere Kundgebungen in den nächsten Monaten unter ein spezielles Thema stellen und laden dazu auch fachkundige Sprecher ein.“ 

OB Einig: „Müssen vor allem Werte vermitteln“

Stadt Neuwied

Oberbürgermeister zum Austausch in Familienbildungsstätte

Zu einem Arbeitsgespräch besuchte der Neuwieder Oberbürgermeister Jan Einig die Katholische Familienbildungsstätte (FBS). Beide Institutionen kooperieren seit Jahrzehnten, um Angebote für Menschen im Stadt- und Kreisgebiet vorzuhalten.

Die FBS-Vorstandsmitglieder Mechthild Zilles, Georg Schuhen und Nils Zimmermann waren erfreut, dass sich der OB trotz gut gefülltem Terminkalender Zeit für den persönlichen Austausch nahm und sich vor Ort im bistumseigenen Friedrich-Spee-Haus ein Bild von der Arbeit der FBS  macht.

Sie trafen sich zum Austausch in der FBS (von links):  Nils Zimmermann, Oberbürgermeister Jan Einig, Mechthild Zilles und Georg Schuhen.

Geförderter Breitbandausbau für den Kreis Neuwied

Kreis Neuwied

Geförderter Breitbandausbau für den Kreis Neuwied wird planmäßig Ende 2018 zum Abschluss gebracht

Mit dem Spatenstich in Hausen im April 2017 begann der von Bund und Land geförderte Breitbandausbau für den Kreis Neuwied und wird planmäßig Ende des Jahres 2018 zum Abschluss gebracht werden. Dann sind alle Haushalte in diesen Bereichen mit schnellem Internet versorgt. In den übrigen Gebieten erklärten die im Kreis tätigen Telekommunikationsunternehmen Bandbreiten größer 30 Mbit/s durch eigenwirtschaftliche Ausbautätigkeiten zu erreichen.

Abfallgebühren rechtzeitig bezahlen

Kreis Neuwied

Kreis Neuwied – „Zum 30. Juni werden die jährlichen Abfallgebühren fällig – der Dauergebührenbescheid aus dem Vorjahr behält seine Gültigkeit, sofern sich unterjährig nichts geändert hat“, so der zuständige Referatsleiter Jörg Schwarz.

Die Abfallgebühren bleiben auch im Jahr 2018 und somit im sechsten Jahr in Folge unverändert. Entgegen den Vorjahren wird in diesem Jahr allerdings kein neuer Gebührenbescheid versendet. „Der 2017 zugesendete Dauergebührenbescheid behält, wie im letzten Jahr mitgeteilt, auch in diesem Jahr seine Gültigkeit, sofern sich an den Berechnungsgrundlagen nichts geändert hat“, erklärt Jörg Schwarz, stellvertretender Leiter der Abteilung Abfallwirtschaft der Kreisverwaltung Neuwied. „Bei unterjährigen Änderungen, beispielsweise durch den Ein- oder Auszug von Personen, wurden entsprechende Änderungsbescheide zugesendet, die ebenfalls bis zur nächsten Änderung gültig sind. Die Bescheide können also mehrere Jahre ihre Gültigkeit behalten“, so Schwarz weiter.

VfL-Teams Kreismeister in allen Wertungen

Waldbreitbach

Erfolgreicher Kinderleichtathletik-Teamwettbewerb auf den Waldbreitbacher Sportanlagen

Waldbreitbach – Mehr als 80 Kinder im Alter von fünf bis elf Jahren vom TuS Horhausen, TuS Dierdorf, SV Windhagen und VfL Waldbreitbach folgten der Einladung des VfL Waldbreitbach, um auf den Sportanlagen an der Kreismeisterschaft im Kinderleichtathletik-Teamwettbewerb teilzunehmen. Die jungen Sportler traten in den Disziplinen Hindernis-Sprintstaffel, Teamlauf, Hoch-Weitsprung bzw. Scher-Hochsprung und Schlagwurf an. Die Teams vom gastgebenden VfL waren in allen Altersklassen nicht zu schlagen: Alle drei Kreismeistertitel gingen an den ausrichtenden VfL. Das Trainerinnenteam bestehend aus Anke Jüssen, Anna Jüssen und Tanja Pleiß konnte stolz in die glücklichen Gesichter ihrer Schützlinge blicken.

Meilenstein: Orden tritt in Rommersdorf zusammen

Stadt Neuwied

Neuwied. Sicher nicht nur für das ehemalige Kloster Rommersdorf im Neuwieder Stadtteil Heimbach-Weis, früher mehrere Jahrhunderte Abtei der Prämonstratenser, ist es ein interessanter Meilenstein: Am Pfingstmontag treffen sich rund 20 Prämonstratenser-Tertiaren im ehemaligen Klausurbereich zu ihrem jährlichen Pfingstkonvent. Das dürfte die erste formelle Prämonstratenser-Zusammenkunft seit der Zwangs-Auflösung der Abtei 1803 sein. Mit früher zahlreichen Liegenschaften in der Region, mehreren Tochterklöstern sowie der Seelsorge hat der Orden die Region um und in Neuwied lange geprägt. Teile der Stadt liegen auf ehemaligem Besitz des Klosters.

Harmonische Jahreshauptversammlung der Inselgemeinschaft Niederbieber

Stadt Neuwied

Nach der Eröffnung durch den 1. Vorsitzenden Tim Rönz und der Feststellung der stimmberechtigten Mitglieder berichtete der Vorsitzende in seinem Bericht über das vergangene Jahr. „Wir haben das erfolgreichste Veranstaltungsjahr seit 2008 durchgeführt. Obwohl wir ein hohes Risiko mit der Wiedereinführung des Inselfestestes eingegangen, wurden unsere Erwartungen bei Weitem übertroffen“, berichtete der Vorsitzende. Auch im Kassenbericht macht sich das Inselfest seit langem Mal wieder positiv bemerkbar. „Ich danke der Dorfbevölkerung, unseren Gästen von außerhalb und den Sponsoren für Ihre finanzielle Unterstützung“, bedankte sich Thomas Schäfer am Ende seines Berichtes. Finanziell steht die Inselgemeinschaft momentan auf soliden Beinen. In seinem Kassenbericht stellte Herr Steinhöfer eine einwandfreie Kassenbuchführung fest. Daher bat er die Mitglieder um Entlastung des Kassierers. Dieser wurde dann einstimmig von den Mitgliedern entlastet.

Der im März gegründete Verein Inselfreunde Niederbieber beantragte die Aufnahme in die Inselgemeinschaft, dieser Antrag wurde von den anwesenden Mitgliedern begrüßt und wurden einstimmig in die Inselgemeinschaft aufgenommen. Somit besteht die Inselgemeinschaft Niederbieber wieder aus zwei Vereinen. Nach dem Austritt des Vereins Niederbieberer Bürger (VNB) Ende des vergangenen Jahres stemmen nun wieder zwei Vereine die anfallenden Arbeiten. „Über weitere Vereine würden wir uns sehr freuen, alle Vereine aus Niederbieber und Segendorf sind herzlichen eingeladen, der Inselgemeinschaft Niederbieber beizutreten. Wer Interesse hat, kann uns einfach ansprechen“, so der Vorsitzende.

Frauen in der Kommunalpolitik: Ein langer Weg vor und nach 100 Jahren

Kreis Neuwied

Broschüre der Gleichstellungsbeauftragten mit viel Historie zum Frauenwahlrecht erschienen

Neuwied. Zum doppelten Jubiläum und der bevorstehenden Kommunalwahl 2019 veröffentlichten die Gleichstellungsbeauftragten in Rheinland-Pfalz die 60-seitige Broschüre »Wahlkämpfe. 100 Jahre Frauenwahlrecht im heutigen Rheinland-Pfalz und 30 Jahre Landesarbeitsgemeinschaft der kommunalen Frauen- und Gleichstellungsbeauftragten«.

Mit der dringenden Bitte, die politische Verantwortlichen daran zu erinnern, dass auch Frauen in die Kommunalen Parlamente gehören, überreichte die Gleichstellungsbeauftragte des Landkreises, Doris Eyl-Müller, Landrat Achim Hallerbach und dem 1. Kreisbeigeordneten Michael Mahlert die Broschüre der Geschichte des Frauenwahlrechtes in Rheinland-Pfalz mit diversen Portraits von Kommunalpolitikerinnen und viel Information über die Arbeit der Gleichstellungsbeauftragten.

Landrat Achim Hallerbach mit der Gleichstellungsbeauftragten des Landkreises Doris Eyl-Müller und dem 1. Kreisbeigeordneten Michael Mahlert beim ersten Blick in die neue Broschüre der Arbeitsgemeinschaft der kommunalen Gleichstellungsbeauftragten des Landes Rheinland-Pfalz

Kreisentscheid Dorfwettbewerb „Unser Dorf hat Zukunft“

Kreis Neuwied

Linkenbach ist Kreissieger in der Hauptklasse – Oberraden gewinnt in der Sonderklasse

1.Kreisbeigeordneter Michael Mahlert: Wettbewerb auf einem sehr hohen Niveau

Linkenbach holt sich „Gold“ in der Hauptklasse und damit den Sieg im Kreisentscheid des Landeswettbewerbes „Unser Dorf hat Zukunft“, unmittelbar gefolgt von den Gemeinden Dattenberg und dem Dürrholzer Ortsteil Muscheid, die beide „Silber“ erreicht haben.

Sieger in der Sonderklasse ist die Gemeinde Oberraden, die ebenfalls „Gold“ erhält, gefolgt von Leubsdorf, das mit „Silber“ ausgezeichnet wird.

Dem Breitscheider Ortsteil Hollig erkennt die Kreiskommission einen Sonderpreis für seine herausragende Dorfgemeinschaft zu.

Die Bürgerinnen und Bürger der Siegergemeinde Linkenbach mit den Jurymitgliedern und Vertretern der Verwaltung.

Spielekiste kommt in die Neuwieder Goethe-Anlagen

Stadt Neuwied

Ab sofort sind Kids jeden Montag eingeladen

Alle Kinder ab 6 Jahren sind in den Sommermonaten jeden Montag von 17 bis 18.30 Uhr in die Goethe-Anlagen eingeladen, gemeinsam zu spielen, sich mit Freunden zu treffen und auszutoben. Neben dem freien Spielen haben die ehrenamtlichen Helfer zwei Kisten mit allen möglichen Materialien vorbereitet. Egal ob Geschicklichtsspiel, Ballspiel oder Springseil – für jedes Kind ist wieder etwas dabei!

Kunostein-Burg verschönert Schulhof

Stadt Neuwied

Fest in der Engerser Grundschule

Der Schulhof der Kunostein-Grundschule in Neuwied-Engers wurde nach dem Abriss des alten Schulgebäudes 2016 neu gestaltet und konnte von den Kindern bereits im Frühjahr 2017 erobert werden. Beim ersten Schulfest in dem neuen Gebäude konnte die Rektorin Silke Keck mit zahlreichen Gästen jetzt den Schulhof einweihen. Und der hat für die Kinder etwas ganz Besonderes zu bieten: eine Burg.

Auf großer Fahrt: „Kinderschiff“ feiert 20-jähriges Bestehen

Stadt Neuwied

Es ist ein treffendes Motto, das die Arbeit an der städtischen Kindertagesstätte „Kinderschiff“ seit ihrer Eröffnung vor 20 Jahren prägt: „Wir sind alle Vögel aus einem Nest“. Mittlerweile kommen die 75 Kinder, die im Kinderschiff auf ihre Zukunft vorbereitet werden, aus 24 unterschiedlichen Nationen. Gemeinsam mit ihren Eltern und den Erzieherinnen feierten sie nun das 20-jährige Bestehen der Einrichtung an der Rheinstraße.  Zum Jubiläum hatten sich alle Beteiligten einiges einfallen lassen.

THW montiert Pumpen an Spundwände

Stadt Neuwied

Deichvorgelände: Vorarbeiten für Bau der Freitreppe beendet

Die im Rhein verankerten Spundwände auf Höhe der Neuwieder Deichkrone fallen schon seit Längerem ins Blickfeld. Doch nun haben sie „Zuwachs“ in Form von sechs Pumpen bekommen. Und die sind von großer Bedeutung, sorgt ihr Einsatz doch letztlich dafür, dass die Arbeiten an der dort geplanten Freitreppe, die zum Strom hinab führen soll, fortgesetzt werden können. Warum das? Die vorspringenden Teile der bisherigen Kaimauer müssen zunächst abgetragen werden, bevor Arbeiter diese dann um acht Meter verlängern. Erst durch diese Mauerverlängerung können die sogenannten Zahnbalken angebracht werden, die wiederum die Stufenelemente der Freitreppe tragen. Diese Arbeiten lassen sich jedoch nur ausführen, wenn der momentane Wasserpegel des Rheins abgesenkt wird - und eben das gewähren die innerhalb des Spundwandareals eingesetzten  Pumpen.

Infopost aus Ihrer Kristall Therme - WERBUNG

Sonstige Nachrichten
Sehr geehrte Gäste,

13 Karten erhalten, aber nur 10 Karten bezahlen!

Eine wunderbare Aktion die von Herzen kommt! Also greifen Sie schnell zu und sichern Sie sich Tickets in Ihrem Lieblingstarif. Schenken Sie Ihren Liebsten erholsame Stunden in unserer Thermen -und Saunalandschaft.

Muttertag steht vor der Tür. Fehlt Ihnen noch ein passendes Geschenk für die liebste Mutter der Welt? Dann nutzen Sie jetzt unser Angebot:

Nachwuchs bei den „kaiserlichen“ Krallenaffen!

Stadt Neuwied

Es fiepst und zirpt im Menschenaffenhaus des Zoo Neuwied. Die durchdringenden, hohen Rufe, die fast wie Vogelgezwitscher klingen, stammen jedoch weder von der vierköpfigen Schimpansengruppe, noch von den Vögeln, die dort leben. Es ist die Familie der Kaiserschnurrbarttamarine, die lautstark Kontakt hält – denn seit Mitte April ist es hier so richtig turbulent: Die Kaiserschnurrbarttamarine haben erneut für Nachwuchs gesorgt.


3191 Artikel (178 Seiten, 18 Artikel pro Seite)

Nachrichten aus Neuwied

new: 23.05.2018 „Du aber folge mir nach!“

Bischof Ackermann weiht Rudolf Esser, Michael Meyer und Kevin Schirra zu Priestern Trier – Bischof Dr. Stephan Ackermann hat am 19. Mai Rudolf Esser, ...

new: 23.05.2018 CDU-Fraktion: Mehrgenerationenpark soll bis 2021 in Oberbieber Realität sein

Pläne des HVO für Campingplatz und Aubach – Bürgerhaus integrieren? Oberbieber. Von den neuen Ideen rund um den ehemaligen Campingplatz ...

new: 23.05.2018 Oberbürgermeister Einig zu Gast beim Bürgerforum Heimbach-Weis

OB Jan Einig, Ortsvorsteher Michael Kahn und die Stadtrats- sowie Ortsbeiratsmitglieder stehen Rede und Antwort Heimbach-Weis. Die Bürgerforen des ...

Preisübergabe an die „Best Christmas City“ in Waldbreitbach

Das Weihnachtsdorf Waldbreitbach hat mit einem einzigartigen Stadtmarketingkonzept überzeugt und ist Gewinner in der Jurywertung im Wettbewerb „Best ...

Ein Bezirkstitel und zwei Vizemeisterschaften für VfL-Athleten

Läuferabend mit Bezirkshürdenmeisterschaften in Ochtendung Bei den Hürdenmeisterschaften für den Leichtathletikbezirk Koblenz im Rahmen ...

Karate: Sieg für Denis Jankowski beim EuroCup in Österreich

Gold und Silber für das Talent des KSC Karate Team in Österreich. Zell am See/Österreich, 28.4.2018. Gemeinsam mit dem Deutschen Nationalteam ...

Dritter und vierter Bauabschnitt ab sofort am schnellen Netz -

Breitbandausbau im Kreis Neuwied schreitet voran   §  Rund 75 Kilometer Glasfaser und 64 Verteiler für das schnelle ...

Süwag-Gebäude in Bonefeld steht kurz vor der Fertigstellung

Bonefeld. In gut zweieinhalb Wochen ist es soweit: das neue Verwaltungsgebäude der Süwag im Gewerbepark Bonefeld an der B 256 steht kurz vor der ...

Nachwuchs bei den Erdmännchen

Erdmännchen gehören ganz klar zu den Lieblingen der Zoobesucher, so auch im Zoo Neuwied. Die quirligen Tiere sind die meiste Zeit des Tages unterwegs ...

10 Jahre WesterwaldSteig – Auch im Wiedtal wird gefeiert

Ein Westerwälder Geburtstagskind der Superlative – rund 235 km lang ist der Jubilar. Wunderschön grün nicht nur hinter den Ohren, ...

Zukunft der Mobilität im Landkreis Neuwied

Kreisbeigeordneter  Mahlert  erörtert Eckpunkte der weiteren Entwicklung mit dem Verkehrsverbund Rhein-Mosel Die Zukunft der Mobilität im ...

Beihilfe für die Umstrukturierung und Umstellung von Rebflächen

Antragstellung auf Gewährung einer Beihilfe für die Umstrukturierung und Umstellung von Rebflächen ab dem ...

Traditionsbetrieb Optik Fuhr spendet für die Jugendfeuerwehr

Anlässlich des 40-jährigen Bestehens der Neuwieder Jugendfeuerwehr spendete Sebastian Strobl, Augenoptikermeister und Geschäftsführer von ...

Praxiseinblicke mit starken Bündnispartnern in Neuwied

Partner des Bündnisses für bezahlbares Wohnen und Bauen Rheinland-Pfalz zeigten in Neuwied Wege zu mehr bezahlbarem Wohnen und Bauen im Land ...

Bischof weiht drei Männer zu Priestern

Rudolf Esser, Kevin Schirra und Dr. Michael Meyer empfangen Weihe Trier – Drei Diakone wird Bischof Dr. Stephan Ackermann am 19. Mai im Trierer Dom zu ...

Edrine beeindruckte mit Persönlichkeit und Kompetenz

Junger Mann aus Uganda war ein Jahr lang fürs KiJuB tätig Interkultureller Austausch: Das wird im Christlichen Friedensdient Eirene gelebt. Die ...

Die neuen MEDIENTRIXX-Schulen stehen fest

SWR macht gemeinsam mit starken Partnern weitere Grundschulen im Land medienfit /
Bildungsministerin Stefanie Hubig stellt ...

Kinder erfuhren Wissenswertes über heimische Natur

Erlebnisschule Wald und Wild besuchte Kita Rommersdorf Einen lehrreichen Nachmittag erlebten die Jungen und Mädchen der Kindertagesstätte ...

11 User online

Donnerstag, 24. Mai 2018

    

Alle Logos und Warenzeichen auf dieser Seite sind Eigentum der jeweiligen Besitzer und Lizenzhalter.
Im übrigen gilt Haftungsausschluss. Weitere Details finden Sie im Impressum.

Die Artikel sind geistiges Eigentum des/der jeweiligen Autoren,
alles andere © by Lebendiges Neuwied

Diese Webseite basiert auf pragmaMx 2.4.2.


Ahrweiler           Koblenz           Mayen           Neuwied