Ahrweiler           Koblenz           Mayen           Neuwied

Lebendiges Neuwied

Fotos und Texte aus dem Kreis Neuwied

  


Inhalt

Zufallsbilder

Login

Artikel Übersicht


Umgang mit Demenz war Thema

Kreis Neuwied

Senioren- und Behindertenbeirat der Verbandsgemeinde Unkel und  Psychiatriekoordinationsstelle informierten
Im Landkreis leben nahezu 3.500 Bürgerinnen und Bürger mit Demenz

Kreis Neuwied/VG Unkel – Die Zahl der Menschen mit Demenz steigt kontinuierlich, sowohl in Deutschland als auch im Landkreis Neuwied. Dies nahm der Senioren- und Behindertenbeirat der Verbandsgemeinde Unkel zum Anlass, gemeinsam mit der Psychiatriekoordinationsstelle der Kreisverwaltung Neuwied zu einer Informationsveranstaltung zum Thema Demenz in den Sitzungssaal der Verbandsgemeindeverwaltung einzuladen.

Die Zahl der Menschen mit Demenz steigt kontinuierlich, sowohl in Deutschland als auch im Landkreis Neuwied. Dies nahm der 1.Vorsitzende des Senioren- und Behindertenbeirates der Verbandsgemeinde Unkel, Dieter Borgolte (3.v.l.) zum Anlass, gemeinsam mit der Psychiatriekoordinationsstelle der Kreisverwaltung Neuwied, vertreten durch die Dezernentin Hildegard Person-Fensch (5.v.l.) und Landrat Achim Hallerbach (1.v.r.) zu einer Informationsveranstaltung zum Thema Demenz in den Sitzungssaal der Verbandsgemeindeverwaltung einzuladen. Eine Reihe von Experten standen Rede und Antwort und konnten wertvolle Informationen vermitteln.

Betrug durch falschen Bankmitarbeiter

Polizei-News

POL-PDNR: Pressemitteilung der Polizei Altenkirchen vom 13.03.2019
2019-03-13T09:36:36

Hamm(Sieg) (ots) - Am 11.03.2019 gegen 11.30 Uhr, suchte ein ca. 20-30 Jahre alter Mann, ca. 185 cm groß und schlank , dunkle Haare, sprach akzentfrei deutsch eine 85- jährige Frau in Hamm(Sieg)auf und gab vor, Mitarbeiter der VOBA Hamm zu sein. Er müsse ihre Bankkarte prüfen, da die Nummer auf dieser falsch sei. Er benötige die Karte und Kontoauszüge.

POL-PDNR: Wasserleitung geplatzt - Straße überschwemmt

Polizei-News

2019-03-13T04:03:47

Neuwied - Raiffeisenring (ots) - Durch einen Zeugen wurde der Polizei Neuwied am Morgen des 13.03.2019, gegen 02.44h, mitgeteilt, dass der Raiffeisenring überschwemmt worden sei. Man würde dort ein Boot brauchen. Die entsandte Streife konnte feststellen, dass im Raiffeisenring zwischen Tulpen- und Rosengarten offenbar ein Wasserrohr geplatzt war.

Kindertagesstätten - Kreis Neuwied baut Platzangebot weiter aus

Kreis Neuwied

Kreis Neuwied – „5.029 Plätzen an zukünftig 61 Kita-Standorten, davon 1.339 Plätze für Kinder unter drei Jahren und 2.406 Ganztagsplätze – so lauten die wesentlichen Eckdaten der Fortschreibung 2019 des Kindertagesstätten-Bedarfsplans für den Kreisjugendamtsbezirk Neuwied. Eine stolze Leistung, die nur in enger Zusammenarbeit mit den Gemeinden, Verbandsgemeinden, Kita-Trägern, den Kita-Leitungen und deren Teams entwickelt werden konnte“, resümiert Landrat Achim Hallerbach das Ergebnis. Diesen hat der Kreisjugendhilfeausschuss in seiner jüngsten Sitzung beraten und dem Kreistag zur Beschlussfassung empfohlen.

Die Leitung des Kreisjugendamtes präsentierte den neuen Kita-Bedarfsplan im Jugendhilfeausschuss des Kreises. Über 5.000 Kita-Plätze an 61 Kita-Standorten bilden im Kreisgebiet  ohne die Stadt Neuwied – ein dichtes Betreuungsnetz für Kinder und Familien: (v.l.n.r.) Uwe Kukla, stellv. Abteilungsleiter, Jürgen Ulrich, Abteilungsleiter, Kerstin Neckel, Kita-Referatsleiterin, Aileen Falkenburg,  Geschäftsstelle Kreisjugendamt und Landrat Achim Hallerbach.

Realismus statt Wolfsromantik

Kreis Neuwied

Erwin Rüddel: „Die Ängste und Sorgen der Menschen ernst nehmen“

Kreis Neuwied. „Nach CDU-Landwirtschaftsministerin Julia Klöckner nimmt auch jetzt die SPD-Umweltministerin des Bundes das auch meinen Wahlkreis betreffende Thema ‚Wolf‘ ernst. Erst nach langem Drängen der Union hat sie Vorschläge zum Umgang mit Wölfen vorgelegt, wodurch ich mich in meiner Sorge bestätigt sehe“, erklärt der heimische CDU-Bundestagsabgeordnete Erwin Rüddel.

Bereits im vergangenen Jahr hat die CDU/CSU-Bundestagsfraktion ein Positionspapier „Wölfe in Deutschland – Sorgen ernst nehmen, Sicherheit schaffen, Bestände regulieren“ beschlossen. Nun endlich, so Rüddel, bewege sich auch das Bundesumweltministerium. „Es ist höchste Zeit und das war längst überfällig. Gerade in den ländlichen Regionen, wie dem Kreis Neuwied, haben Menschen Angst um sich, ihre Kinder und ihre Tiere“, sagt der Abgeordnete.

POL-PDNR: Derschen - Trunkenheit im Verkehr, Zeuge gesucht

Polizei-News

2019-03-12T10:09:51

Betzdorf (ots) - Am Montagabend, kurz vor 23:00 Uhr, wurde ein Fahrradfahrer in einem Bach zwischen Derschen und Mauden, an der Steinches Mühle, gefunden. Der 49-Jährige war offensichtlich mit dem Fahrrad gestürzt und konnte sich aus eigener Kraft, aufgrund starker Alkoholisierung, nicht mehr aus der misslichen Lage befreien. Der 49-Jährige wurde vom Rettungsdienst geborgen. Er war nicht verletzt, aber vermutlich unterkühlt.

POL-PDNR: Versuchter Einbruch am Veilchendienstag

Polizei-News

- Presse- und Medienmitteilung der Kriminalinspektion Neuwied
2019-03-11T16:00:21

Neuwied - Heimbach-Weis (ots) - In der vergangenen Woche versuchten unbekannte Täter in der Nacht von Dienstag auf Mittwoch (05./06.03.) gegen 03:00 Uhr durch Eintreten einer Hauseingangstüre in ein Einfamilienhaus in der Lindenstraße in Neuwied, ST. Heimbach-Weis einzudringen.

POL-PDNR: Tödlicher Verkehrsunfall / Fußgängerin gerät unter Lkw

Polizei-News

2019-03-11T13:32:21

Straßenhaus (ots) - Am Montag den 11.03.2019 kam es gegen 10:20 Uhr in Waldbreitbach auf der Neuwieder Straße zu einem schweren Verkehrsunfall. Nach derzeitigem Stand der Ermittlungen geriet eine 83 jährige Fußgängerin aus der Verbandsgemeinde Rengsdorf/Waldbreitbach in der Ortslage Waldbreitbach unter einen auf der L255 befindlichen Lkw. Die Fußgängerin wurde schwer verletzt und verstarb noch an der Unfallstelle. Der 37 jährige Fahrer des Lkw stand unter Schock und wurde durch einen Nofallseelsorger betreut. Die Neuwieder Straße musste für ca. drei Stunden gesperrt werden. Die Ermittlungen dauern.

Der neue Umweltkompass für 2019 ist da –

Kreis Neuwied

Veranstaltungskalender der Kreise Altenkirchen, Neuwied und dem Westerwaldkreis
Abwechslungsreich geht es durch ein erlebnisreiches Jahr


Im Rahmen der Initiative „Wir Westerwälder“, ein Zusammenschluss der drei Landkreise Altenkirchen, Neuwied und dem Westerwaldkreis, wurde auch für das Jahr 2019 wieder der Umweltkompass herausgegeben. „Egal ob jung oder alt, der Umweltkompass mit seinen vielen verschiedenen Angeboten möchte die Westerwälderinnen und Westerwälder für unsere Region begeistern und zeigt auf, wie man der Natur unserer Heimat zu Land, zu Wasser und sogar in der Luft auf die Spur kommen kann,“ so die Landräte Michael Lieber (Altenkirchen), Achim Hallerbach (Neuwied) und Achim Schwickert (Westerwald). So sind auch in diesem Jahr wieder zahlreiche Angebote der Natur- und Umweltverbände, der Forstverwaltungen und vieler engagierter Privatpersonen zu einer spannenden Broschüre zusammengestellt worden.

Im Rahmen der Initiative „Wir Westerwälder“ wurde auch für das Jahr 2019 wieder der Umweltkompass herausgegeben. Ob jung oder alt, der Umweltkompass mit seinen vielen verschiedenen Angeboten wird die Westerwälderinnen und Westerwälder für die Region begeistern und zeigt auf, wie man der Natur unserer Heimat zu Land, zu Wasser und sogar in der Luft auf die Spur kommen kann, so die Landräte (v.l.n.r.) Achim Hallerbach (Neuwied), Michael Lieber (Altenkirchen) und Achim Schwickert (Westerwald).

Marie Böckmann Rheinlandmeisterin im Hallenvierkampf

VG Rengsdorf-Waldbreitbach

Drei Podestplätze für VfL-Jugendliche bei Rheinland-Hallenmeisterschaften U16 in Koblenz

In starker Form präsentierten sich die Mehrkämpfer der U16 des VfL Waldbreitbach bei den diesjährigen Rheinlandhallenmeisterschaften in Koblenz. Von den vier VfL- Athleten standen drei auf den Podestplätzen 1, 2 und 3. Trainerin Anke Jüssen zeigte sich sehr erfreut über die gute Form im Wintertraining.

Foto (privat):  Das erfolgreiche VfL-Quartett (v.l. Jan Mrozek, Marie Böckmann, Vivien Ließfeld und Artem Krämer)

Mit der Senioren Union durch das Jahr 2019

Kreis Neuwied

Politik erleben und mit Kopf, Herz und Hand erfahren

Kreis Neuwied. Gleich zu Beginn des Jahres hat sich der Vorstand der Senioren Union des Kreises Neuwied zusammengesetzt, um wieder einmal interessante, informative und vergnügliche Unternehmungen für seine Mitglieder zusammenzustellen. Herausgekommen ist eine Jahresplanung, die sich sehen lassen kann und sicher, wie in den beiden vergangenen Jahren auch, auf große Resonanz stoßen wird.
Unter dem Motto des Vorsitzenden Reiner Kilgen „Wer rastet der rostet“, bildet das Programm auch diesmal wieder Themen aus gesellschaftlich relevanten Politikbereichen ab. Zuerst einmal aber muss der Vorstand nach nunmehr zwei Jahren erfolgreicher Arbeit neu gewählt werden. Die Mitgliederversammlung dazu findet am 05.04.2019 im Leyscher Hof in Leutesdorf statt.

800 Jahre alter Kirchturm in Niederbieber wird eingerüstet

Sonstige Nachrichten

 Ein rund 800 Jahre alter Kirchturm verschwindet in einem Gerüst: Signal für den baldigen Beginn der Sanierung des Turms der evangelischen Kirche im Neuwieder  Stadtteil Niederbieber. Notwendig geworden sind die Arbeiten durch marodes Gebälk im Innern. Was sogar Ursache dafür war, dass die Glocken der Kirche nun schon seit Ende 2017 vorsorglich nicht mehr läuten dürfen.

Unterwegs bei Wind und Wetter

Stadt Neuwied

Wallfahrende ziehen durch das Bistum Trier/Halt in Neuwieder Stadtteil

Neuwied-Heimbach-Weis – Mit dicken Wanderstiefeln, stabilen Stöcken und gelben Warnwesten sitzen mehr als 30 Männer und Frauen um 21 Uhr in der St. Margaretha Kirche in Heimbach-Weis. Die eine Hälfte ruht sich von ihrem 17 Kilometer langen Weg von Koblenz aus und freut sich auf ihr Nachtquartier im Pfarrheim. Die anderen starten ihre Wanderung durch die Nacht bis Bad Hönningen. Immer dabei: das Hungertuch des Hilfswerks Misereor.

POL-PDNR: Betrug durch Annahme von angeblichen Nachnahmesendungen

Polizei-News

2019-03-08T11:53:52

Linz und Unkel (ots) - Am Mittwoch, den 06.03.2019 wurde die Besitzerin eines Frisörsalons in Linz, sowie eines Schnellimbisses in Unkel von unbekannten Tätern kontaktiert, ob sie eine Postsendung für den Nachbarn annehmen könnten, welche per Nachnahme versandt wurden. Zunächst meldete sich am Mittag, gegen 13:30 Uhr eine männliche Person bei einer Frisörmeisterin in Linz und gab sich als Arzt aus, der ebenfalls im gleichen Gebäude seine Arztpraxis betreibt. Der Anrufer gab gegenüber der Frisörin an, er erwarte zwei Röntgenbilder, welche er dringend benötige, er sei aber nicht rechtzeitig in der Praxis.

Abschluss der Arbeiten in der Marktstraße verschoben

Stadt Neuwied

Sie war für den Beginn der kommenden Woche angekündigt - die Fertigstellung der Marktstraße zwischen Engerser Straße und Langendorfer Straße. Aufgrund der prognostizierten Wetterlage – es werden starke Niederschläge erwartet, haben Baufirma und Verwaltung die Arbeiten kurzfristig vorschoben. Die Deckschicht soll nun voraussichtlich am Dienstag, 19., und Mittwoch, 20. März, aufgetragen werden. An diesen beiden Tagen muss die Marktstraße dann ein letztes Mal komplett gesperrt werden, bevor der Verkehr dann deutlich früher als geplant rollen kann.

Dr. Enders: Stärken zusammenführen und ausbauen

Kreis Neuwied

Freiwillige Kooperation und engere Zusammenarbeit sollen ausgebaut werden

Kreis Neuwied – Gemeinsam mit dem Landtagsabgeordneten und Landratskandidaten für Altenkirchen, Dr. Peter Enders, sowie dem 1.Beigeordneten der Verbandsgemeinde Flammersfeld, Rolf Schmidt-Markoski, dem Willrother Ortsbürgermeister Richard Schmitt, hat der Neuwieder Landrat Achim Hallerbach die Möglichkeiten einer engeren interkommunalen Zusammenarbeit der beiden Landkreise Altenkirchen und Neuwied diskutiert.

„Insbesondere im Norden des Landkreises Neuwied und dem Unterkreis von Altenkirchen - entlang der A 3 in den Verbandsgemeinden Asbach, Flammersfeld, Dierdorf, Puderbach und Rengsdorf-Waldbreitbach - gibt es zahlreiche sinnvolle Schnittstellen der Kooperation. In der interkommunalen Zusammenarbeit können die jeweiligen Stärken der Regionen vernetzt und noch besser entwickelt werden,“ betonen Landtagsabgeordneter Dr. Peter Enders und Landrat Achim Hallerbach.

Trafen sich in Willroth auf der Kreisgrenze zu einer gemeinsamen Standortpositionierung einer künftigen engeren Zusammenarbeit der Landkreise Altenkirchen und Neuwied (v.l.n.r.): der 1.Beigeordnete der Verbandsgemeinde Flammersfeld, Rolf Schmidt-Markoski, der Willrother Ortsbürgermeister Richard Schmitt, Landtagsabgeordneter Dr. Peter Enders und der Neuwieder Landrat Achim Hallerbach.

Erfolgreiches Integrativprojekt: Schüler besuchten Werkstatt

Sonstige Nachrichten

St. Katharinen – Bei einem wunderschönen Integrativprojekt arbeiteten die Grundschule und die Werkstatt für Menschen mit Behinderung in St. Katharinen wieder einmal eng zusammen. Am 7. Februar verbrachten die Schüler der Klasse 4 a mit Klassenleiterin Barbara Pilz einen informativen Tag in der Werkstatt, bei dem auch Spaß und Spiel nicht zu kurz kamen.
Das Integrativprojekt wurde von Tabea Wendel ins Leben gerufen, die bereits mehrere Praktika in der Werkstatt absolviert hat und nun im Rahmen ihrer Ausbildung zur Sozialassistentin ein Projekt planen sollte. Sie begrüßte zusammen mit Gunnar Clemens, Standortleiter Werkstatt St. Katharinen/CAP-Markt, die Schüler vor Ort. Anschließend konnten diese bei einer Führung entdecken, wie der Arbeitsalltag in einer Werkstatt für Menschen mit Behinderung aussieht. In einer der Arbeitsgruppen machten alle erst einmal gemeinsam Pause und genossen Kuchen und warmen Kakao.

Foto  ©Heinrich-Haus : Sich besser kennenlernen und gemeinsam Spaß haben. Diese Chance bot das Integrativprojekt der Werkstatt für Menschen mit Behinderung den Grundschülern aus St. Katharinen.

Landkreis Neuwied ist Trendsetter mit neuen Waldbaden-Naturerlebnissen

Kreis Neuwied

Kreis Neuwied – Shinrin Yoku – so heißt das aus Japan stammende neue Naturerlebnisangebot, das mit Waldbaden-Workshops ab März an zahlreichen Orten im Landkreis Neuwied an den Start geht. Das durch die Wirtschaftsförderung des Landkreises initiierte touristische Vermarktungskonzept lädt dazu ein, den Wald mit allen Sinnen bewusst zu entdecken und dabei Naturerfahrungen der besonderen Art zu erleben. Entschleunigung und zahlreiche weitere positive Gesundheitsaspekte stehen dabei im Mittelpunkt der Veranstaltungen, die mit einem 20seitigen Angebotsprospekt Besucher aus nah und fern ansprechen.

V.l.n.r.Die Partner des neuen Waldbaden-Projekts freuen sich schon auf den März, wenn die ersten Angebote starten.

Gerd Willms (Forstamt Dierdorf), Meike Schnatz (Naturpark-Rhein-Westerwald), Jörg Germandi (food hotel Neuwied), Irmgard Schröer (Naturpark-Rhein-Westerwald), Andreas Holl (VG Asbach), Jörg Hohenadl ( WFG Landkreis Neuwied), Annette Klemm ( Stadt Neuwied), Florian Fark (Touristik-Verband Wiedtal e.V.), Anja Hoffmann (WFG Landkreis Neuwied), Achim Hallerbach (Landrat Landkreis Neuwied), Michael Führer (VG Puderbach).


4165 Artikel (232 Seiten, 18 Artikel pro Seite)

Nachrichten aus Neuwied

new: 18.03.2019 L 252 voll gesperrt

Zur Durchführung im Interesse der Verkehrssicherung zwingend notwendiger Rodungsarbeiten muss die Landesstraße (L) ...

new: 18.03.2019 Bahnlärm und Bahnsicherheit

Es ist eher fünf nach zwölf als fünf vor zwölf Landrat begrüßt Engagement der Berliner Parlamentsgruppe Bahnlärm Kreis ...

new: 18.03.2019 Zauberer unterstützt „Affenzirkus“ in der Kita Rommersdorf

Selbst einmal eine Zirkusvorstellung zu geben: Das war der Wunsch der zukünftigen Schulkinder der Kindertagesstätte Rommersdorf. Diesem Wunsch kam die ...

new: 18.03.2019 Pressemitteilung der Polizei Altenkirchen vom 18.03.2019 Trickdiebstahl

POL-PDNR: 2019-03-18T09:13:48 Altenkirchen (ots) - Am 16.03.2019 gegen 09.25 Uhr, saß eine 56- jährige Frau in ...

Die sparsamsten Azubis des Landes kommen aus Neuwied

IHK-Projekt „Energie-Scouts“ Mainz, 15. März 2019. Energiepreise zählen in den Unternehmen zu den größten Kostentreibern. ...

Tourismusmotor durch attraktive Bäderkonzepte

Verbindung von Hotels, Wellnesstherme und touristischen Angeboten bringen viel Potenzial
Rengsdorfer Unternehmen setzt ...

Nutzergruppe des „Müllweckers“ wird immer größer

Kreis-Abfall-App bietet kostenlosen Service rund um den Abfall Immer mehr nutzen den zum Jahresbeginn gestarteten erweiterten Service der Neuwieder ...

Jahreshauptversammlung 2019 der KG Weis e.V.

Rückblick auf eine erfolgreiche Session - Ausblick auf kommende Aufgaben Am 29. März 2019 um 20.11 Uhr findet im ...

Karate: Siege bei Benelux Open und offener Saarlandmeisterschaft.

Priti Pelia siegt in Amsterdam, David Paul erkämpft sich Gold im Saarland. Amsterdam, 10.3.2019. In der Leistungsklasse setzte sich Priti Pelia an die ...

Unbekannte wollen sich Zutritt zu Haus und Wohnung verschaffen

SWN warnen: Offenbar sollen Gebäude ausspioniert werden
14.03.2019 Neuwied. Die Stadtwerke Neuwied (SWN) warnen vor ...

Johanna-Loewenherz-Stiftung vergab Stipendien

 Feierstunde im Roentgenmuseum Neuwied Politisches und soziales Engagement verbindet diesjährige Preisträgerinnen Kreis Neuwied. Caroline ...

POL-PDNR: Herdorf - Verdacht des Bandenladendiebstahls in / aus LIDL-Filiale

2019-03-14T08:58:05 Herdorf (ots) - Am Montag, den 11.03.2019, wurden von einer Mitarbeiterin des Marktes gegen 17:35 Uhr ...

POL-PDNR: Eine "Pizza Randale" bitte.

2019-03-14T07:21:57 Neuwied, Innenstadt (ots) - Weil ihm die Zubereitung seiner Pizza zu lange dauerte, randalierte ein ...

Ärzteversorgung: „Land reagiert zu spät und zu zaghaft

Ärzteversorgung: „Land reagiert zu spät und zu zaghaft auf Herausforderungen der Zukunft“ Bund muss ...

Beste Klimaschutzprojekte an Schulen gesucht

Erwin Rüddel motiviert zur Teilnahme am bundesweiten Wettbewerb Kreis Neuwied. Schulen die sich im Kreis Neuwied mit ...

Geschäftsjahr 2018: ISB fördert im Landkreis Neuwied mit 13,7 Millionen Euro

Mainz, 13. März 2019. Im Jahr 2018 hat die Investitions- und Strukturbank Rheinland-Pfalz (ISB) mit rund 13,7 Millionen ...

Organisator spricht mit Bürgermeister über NRheinRocks-Zukunft

 In einer von gegenseitigem Verständnis geprägten Atmosphäre haben sich Neuwieds Bürgermeister Michael Mang und NRheinRocks-Organisator ...

Übernachtungszahlen in der neuen Verbandsgemeinde

Rengsdorf-Waldbreitbach steigen an – Campingtourismus boomt Die Übernachtungszahlen in der neuen Verbandsgemeinde Rengsdorf-Waldbreitbach haben ...

17 User online

Dienstag, 19. März 2019

    

Alle Logos und Warenzeichen auf dieser Seite sind Eigentum der jeweiligen Besitzer und Lizenzhalter.
Im übrigen gilt Haftungsausschluss. Weitere Details finden Sie im Impressum.

Die Artikel sind geistiges Eigentum des/der jeweiligen Autoren,
alles andere © by Lebendiges Neuwied

Diese Webseite basiert auf pragmaMx 2.4.2.


Ahrweiler           Koblenz           Mayen           Neuwied