Ahrweiler           Koblenz           Mayen           Neuwied

Lebendiges Neuwied

Fotos und Texte aus dem Kreis Neuwied

  


Inhalt

Zufallsbilder

Login

Artikel zum Thema: Sonstige Nachrichten



IG Metall Neuwied ruft sofort nach Ende der Friedenspflicht zu Warnstreiks auf

Sonstige Nachrichten

Neuwied, 29. April 2016. Da auch die dritte Tarifverhandlung in der Metall- und Elektroindustrie im Bezirk Mitte am 28. April 2016 ohne Einigung blieb, rief die IG Metall Neuwied sofort nach Ablauf der Friedenspflicht vier Betriebe zu Warnstreiks auf: ThyssenKrupp Rasselstein GmbH, Andernach, die Beiz-Mannschaft der Rasselstein Verw. GmbH, Neuwied, Becker & Co. GmbH, Neuwied und die Mittelrheinische Metallgießerei Heinrich Beyer GmbH & Co.KG, Andernach. Wie schon Tradition haben sich die Metaller vor den Toren von ThyssenKrupp Rasselstein GmbH in Andernach getroffen. Unterstützt wurden sie von Abordnungen aus den übrigen tarifgebundenen Betrieben. 400 Metaller waren dem Aufruf gefolgt.

Feuerwehren zur Regierungsbildung: „Jetzt gilt’s!“

Sonstige Nachrichten

Rheinland-Pfalz. Der Landesfeuerwehrverband (LFV) Rheinland-Pfalz spricht die Parteien an, die an den Koalitionsverhandlungen für die Bildung der neuen Landesregierung beteiligt sind: „Wir haben im Vorfeld der Wahlen Aussagen der bisher im Landtag vertretenen Parteien zur Zukunft der Feuerwehren im Land erhalten – jetzt gilt es, dieses Wort in der neuen Regierung umzusetzen, oder es als Opposition einzufordern“, so der Präsident des LFV, Frank Hachemer.

 

Die rote Telefonbox kommt wieder – als Bücherei

Sonstige Nachrichten

Schülerinnen und Schüler restaurieren Geschenk aus Bromley

Ein Telefonhäuschen kennen die meisten jungen Leute nur aus alten Filmen. Denn die fest installierten Kabinen sind inzwischen völlig aus unserem Straßenbild verschwunden. Gelb und rechteckig, waren sie für viele dringend notwendig, um Kontakt mit entfernten Freunden und Verwandten aufzunehmen. Denn es gab auch einmal eine Zeit, in der nicht jeder Haushalt über einen Festnetzanschluss verfügte. So gehörten die gelben Häuschen eben zum Alltag. Neuwied hatte jedoch eine ganz besondere Telefonzelle. Eine rote, original englische Telefonbox, die lange Zeit funktionierte und auf dem Platz vor dem Schlosstheater auch dann noch stand, als die gelben „Brüder und Schwestern“ längst in der Versenkung verschwunden waren.

SWN unterstützen Caritasverband bei der Arbeit in der Flüchtlingshilfe

Sonstige Nachrichten

Ehemaligen Deichwelle-Bus übergeben

Neuwied. Rund 700 Flüchtlinge sind derzeit in der Stadt Neuwied untergekommen. Die Hälfte von ihnen konnte dezentral in Wohnungen untergebracht werden, der Rest lebt im zentralen Flüchtlingscamp Block. Für die Stadt ist das eine Herausforderung, die nur mit ehrenamtlichen Helfern und caritativen Organisationen zu bewältigen ist. Für Stefan Herschbach, Geschäftsführer der Stadtwerke Neuwied (SWN) ist klar: „Es müssen alle gesellschaftlichen Kräfte an einem Strang ziehen und helfen.“ Um die direkte Arbeit zu unterstützen, haben die SWN dem Caritasverband den ehemaligen Deichwelle-Bus zur Verfügung gestellt.

Das Fahrzeug wird die Arbeit des Caritasverbands unterstützen. Andreas Kornrumpf, Hausmeister der Caritas Neuwied, hat gleich am Steuer Platz genommen. SWN-Geschäftsführer Stefan Herschbach (2.v.r.) übergab die Schlüssel an Werner Hammes, Vorsitzender des Caritasverbands Rhein-Wied-Sieg, und Claudia Pauly, Leiterin der Caritas-Dienststelle Neuwied.

Feuerwehren: „Altersgrenze bleibt – trotz Gesetzesänderung!“

Sonstige Nachrichten

Rheinland-Pfalz. Der Landesfeuerwehrverband (LFV) Rheinland-Pfalz äußert sich zur Berichterstattung über die Novelle des Feuerwehrgesetzes des Landes: „In der Berichterstattung wird der Eindruck erzeugt, dass mit der gerade vom rheinland-pfälzischen Landtag beschlossenen Novellierung des Brand- und Katastrophenschutzgesetzes die bis dato gültige Altersgrenze für den aktiven ehrenamtlichen Feuerwehrdienst nicht mehr bei maximal 63 Jahren liegt, sondern beseitigt wurde.“ Diese Nachricht verursache erheblichen Ärger unter vielen Aktiven.

Bendorfer beziehen ihr Wasser künftig von den SWN

Sonstige Nachrichten

Erfolgreiche Verhandlungen – Herschbach: Beide Seiten gewinnen

Neuwied. Nach der Übernahme der Stromnetze in den vier südlichen Stadtteilen und Melsbach können die Stadtwerke Neuwied (SWN) einen weiteren großen Erfolg verbuchen: Sie werden die Stadt Bendorf ab 2017 mit Wasser beliefern. Der Rat der Nachbarstadt gab mit großer Mehrheit grünes Licht für die Vertragsunterzeichnung. Für die SWN bedeutet das mehr Wettbewerbsfähigkeit, aber auch für die Neuwieder Wasserkunden hat das Vorteile.

„Der Vertrag, der in Kürze unterzeichnet wird, beinhaltet die Lieferung von mindestens 500.000 Kubikmetern pro Jahr“, erklärt SWN-Geschäftsführer Stefan Herschbach. Die Laufzeit des Vertrages beträgt 25 Jahre, er verlängert sich um weitere 25 Jahre, wenn der Verlängerung nicht 5 Jahre vor Ablauf von einem der Vertragspartner widersprochen wird. Nach spätestens 18 Vertragsjahren sind beide Vertragspartner verpflichtet, über eine vorzeitige Verlängerung der Vertrages zu verhandeln: „Das dient der gegenseitigen Planungssicherheit.

Vorm Neuwieder Deich entsteht neue Uferpromenade

Sonstige Nachrichten

Ehrgeiziges Projekt startet mit Sanierung der Kaimauer

Sie ist ein weiterer bedeutender Beitrag zur attraktiven Gestaltung der Stadt. Außerdem ist sie die zurzeit größte Investition in die Infrastruktur Neuwieds. Und darüber hinaus stand sie bei den Bürgerinnen und Bürgern weit oben auf der Rangliste wünschenswerter Vorhaben: die Neugestaltung des Deichvorgeländes. In Kürze fällt der Startschuss für das ehrgeizige Projekt.

Genau gesagt wurde ein erster Schritt bereits im vergangenen Jahr getan. Denn mit dem Abriss der sanierungsbedürftigen Ufermauer rheinabwärts in Irlich und der Neugestaltung dieses Abschnitts wurde nicht nur das Ufer in dem Stadtteil verschönert, es wurde auch ein Ausgleich geschaffen für Retentionsraum bei Hochwasser, der sich vorm Deich verringern wird. Denn hier soll der Rhein „erlebbarer“ gemacht werden, indem zum Beispiel an der Deichkrone eine Treppe Richtung Wasser führt. Und dadurch geht Retentionsraum verloren.

ISB-Darlehen Wohneigentum

Sonstige Nachrichten

Ab sofort bietet die Investitions- und Strukturbank Rheinland-Pfalz (ISB) für alle Laufzeiten des ISB-Darlehens Wohneigentum und Modernisierung eine einheitliche Tilgung von jährlich 2,20 Prozent an. Dies gilt für die nachrangig gesicherten Darlehen zum Neubau, Erwerb und Modernisierung von selbst genutztem Wohneigentum. Eigentümer und Bauherren profitieren künftig nicht nur von den Zinsfestschreibungen von bis zu 30 Jahren und von niedrigen Zinsätzen ab 1,5 Prozent jährlich, sondern zusätzlich von einer einheitlich hohen Tilgungsrate.

Alle Informationen zu den Konditionen und zur Ausgestaltung der Förderprogramme finden Interessierte bei  der Kreisverwaltung Neuwied, Jochen Meirich, unter der Telefonnummer 02631 803 341 oder auf den Internetseiten der ISB unter www.isb.rlp.de.

Änderung der Müllabfuhr an Weihnachten und Neujahr

Sonstige Nachrichten

Wertstoffhöfe an Weihnachtsfeiertagen und Neujahr geschlossen

Kreis Neuwied. Wie im Abfuhrkalender bereits veröffentlicht, wird die Müllabfuhr wegen der Weihnachtsfeiertage vorgezogen. Die reguläre Montagsleerung vom 21. Dezember findet bereits am Samstag, den 19. Dezember statt. Alle nachfolgenden Leerungen werden in der Weihnachtswoche um einen Tag vorverlegt, also die reguläre Dienstagleerung vom 22. Dezember, auf Montag 21. Dezember, die reguläre Mittwochsleerung vom 23. Dezember,  auf  Dienstag 22. Dezember und so weiter. In der anschließenden Silvesterwoche verschiebt sich die Leerungen am Freitag, den 1. Januar wegen Neujahr auf Samstag, den 2. Januar 2016. An den beiden Weihnachtfeiertagen und an Neujahr bleiben die Wertstoffhöfe geschlossen. Weitere Informationen unter Tel. 02631/803-308 Kreisverwaltung Neuwied.

MGH beteiligt sich am Bundesweiten Vorlesetag am 20. November 2015

Sonstige Nachrichten

Lesepaten aus Stadt und Kreis lesen Kindern vor
Schon zum 12. Mal findet auch in diesem Jahr am 3. Freitag im November der bundesweite Vorlesetag statt.  Das Großereignis rund ums Vorlesen wurde von der Stiftung Lesen in Kooperation mit der „ZEIT“ und der „Deutschen Bahn“ ins Leben gerufen, und erfreut sich unglaublicher Beliebtheit.  Im letzten Jahr beteiligten sich mehr als 80.000 VorleserInnen und Vorleser deutschlandweit. Diese Marke soll am 20.November 2016 natürlich geknackt werden.   
Dazu wollte  auch das Mehrgenerationenhaus Neuwied einen Betrag leisten und gründete die ehrenamtliche Planungsgruppe „Vorlesetag“.  Deren Anfrage in Kindertagesstätten, Grund- und weiterführenden Schulen traf wohl mitten ins Schwarze.  Die Lesebegeisterung bei Kindern zu entfachen und fördern, steht weit oben auf der Agenda der Einrichtungen.

Kinder gestalten eigenes Hörspiel

Sonstige Nachrichten

12 Kinder im Alter von acht bis zwölf Jahren wurden in den Herbstferien bei einer Kooperationsveranstaltung des Kinder- und Jugendbüros Neuwied mit dem Kreismedienzentrum zu Klangkünstlern, Stimmakrobaten und Geräuschemachern. Nach einer Einführung in die Hörspielproduktion machten die Kids zwei Krimis hörbar. Dabei konnten sie mit ihrer Stimme und Sprache experimentieren, Emotionen ausdrücken und sich passende Geräusche überlegen und erzeugen.

Ochs am Spieß läutete Abschluss der Führungssaison ein

Sonstige Nachrichten

Die Abtei Rommersdorf zieht eine erste, positive Bilanz für das Jahr 2015

 

Die Abtei Rommersdorf ist traditionell von Ostersonntag bis zu Allerheiligen an den meisten Sonn- und Feiertagen für Führungen geöffnet. Mit Ochs am Spieß und einer hervorragend besuchten Erntedankfeier wurde der Abschluss der diesjährigen Führungssaison eingeläutet. Dieser Zeitpunkt ist für die Stiftung Abtei Rommersdorf genau der richtige, um eine erste Bilanz des laufenden Jahres zu ziehen. Schließlich war das aktuelle auch ein besonders aufreibendes Jahr für die historische, ehemalige Prämonstratenserabtei.

Seit neuestem erstrahlt der Turm der Abtei Rommersdorf wieder in historischem, barockem Gewand.

Zählerstand wird abgelesen

Sonstige Nachrichten

SWN-Mitarbeiter ab dem 23. November unterwegs
Neuwied. Zählerstände für den Energieverbrauch werden immer vom jeweiligen Netzbetreiber ermittelt. Darauf weisen die Stadtwerke Neuwied (SWN) hin. Deren Mitarbeiter sind ab Montag, 23. November, zwischen 8 und 20 Uhr unterwegs, um die Messeinrichtungen für die Durchführung der Jahresverbrauchsabrechnung 2015 abzulesen.

Patientenwille und Sterbehilfe

Sonstige Nachrichten

Information wird fortgesetzt
 Neuwied. Der Patientenstammtisch der Kreisärzteschaft behandelte ein schweres Thema. Mit Herbert Mertin, Rechtsanwalt aus Koblenz und ehemaliger Justizminister des Landes Rheinland-Pfalz, stand dazu der wohl erfahrenste Experte aus unserer Heimat Rede und Antwort. Er begann mit einer Kritik an den vier Anträgen zur Sterbehilfe im deutschen Bundestag. Der erste will unter bestimmten Bedingungen Hilfe erlauben. Er widerspricht dem Recht der Länder. Der zweite will Hilfe verbieten. Nun ist aber in Deutschland Freitod erlaubt. Also kann Hilfe dabei nicht strafbar sein. Die Anträge drei und vier wollen gewerbsmäßige oder geschäftsmäßige Sterbehilfe verbieten. Der Unterschied scheint nicht genau feststellbar. Alle vier Entwürfe scheinen mangelhaft. Rechtsexperte Mertin wünscht, dass keiner von ihnen verwirklicht wird. Das bestehende Recht reicht aus. Aktive Sterbehilfe ist und bleibt in Deutschland verboten. Das gilt übrigens auch für die Schweiz. Immer muss der Betreffende selbst aktiv werden. Wer nicht fremd bestimmt werden möchte, muss Vorsorge treffen.
 

Gute Gespräche: Herbert Mertin und die engagierten Teilnehmer beim Patientenstammtisch in Neuwied

„Die Maßnahmen sind in enger Abstimmung mit der unteren Naturschutzbehörde und d

Sonstige Nachrichten

In der kommenden Woche werden für etwa zwei Tage Bagger und anderes schweres Gerät rollen. In einem Teilbereich des etwa 90 ha großen FFH-Gebietes soll eine Abraumhalde abgetragen werden. Das Material ist bestens für den forstlichen Wegebau geeignet und soll im Gemeindewald Erpel zur Wegebefestigung verwendet werden.

Bereits im Frühjahr hatten sich das Forstamt Dierdorf, die Naturschutzbehörde bei der Kreisverwaltung Neuwied und der Biotopbetreuer für den Landkreis auf den jetzigen Zeitpunkt verständigt. Für das FFH-Gebiet (Fauna-Flora-Habitat), das zum europäischen Schutzsystem Natura 2000 gehört, ist in erster Linie der Schutz der Gelbbauchunken definiert. „Deren Lebensraumansprüche und jahreszeitliche Verhaltensweisen werden nunmehr nicht mehr nennenswert berührt“, stellte Biotopbetreuer Günter Hahn in einem Ortstermin fest. „Die Arbeiten befinden sich im Einklang mit dem von der Struktur- und Genehmigungsdirektion Nord (SGD)erstellten Managementplan für den Asberg“.

OB Roth empfängt Bromleys Bürgermeisterin im Rathaus

Sonstige Nachrichten

28 Jahre ist sie inzwischen alt, die Städtepartnerschaft zwischen Neuwied und der Londoner Vorstadt Bromley. Und sie ist lebendiger denn je. Denn nicht nur der Freundeskreis Neuwied-Bromley, sondern auch ein Austausch zwischen Schulen, Vereinen und auf privater Ebene gestaltet die Freundschaft lebendig. Mittlerweile ist es zu einem schönen Brauch geworden, dass der Bürgermeister beziehungsweise die Bürgermeisterin von Bromley jährlich die Deichstadt besucht

AIDS-/STI-Präventionswoche an Schulen

Sonstige Nachrichten

In der Zeit vom 09.11. – 13.11.2015 bietet das Kreisgesundheitsamt Neuwied wieder eine Präventionswoche zu den Themen HIV/AIDS und anderen sexuell übertragbaren Infektionen (STI) für Schulen an.

Jugendliche und junge Erwachsene sollen für dieses wichtige Thema sensibilisiert werden und Informationen darüber erhalten, wie man sexuell gesund bleibt und Infektionen vermeidet.

Kinderschiff: Kids bepflanzen ihren eigenen Garten

Sonstige Nachrichten

Tomaten und Kräuter geerntet und frisch zubereitet

Seit 2011 pflegen die Kinder der städtischen Kindertagesstätte „Kinderschiff“ im Stadtteilgarten ein eigenes Beet. Das Ziel des Gartenprojektes: Die Kinder sollen den sorgsamen Umgang mit den endlichen Ressourcen der Natur lernen und die Bedeutung des natürlichen Gleichgewichtes erfahren.


156 Artikel (9 Seiten, 18 Artikel pro Seite)

Nachrichten aus Neuwied

new: 17.10.2018 Arzthelferinnen profitieren von Gesundheitstag

Bad Hönningen, 16. Oktober 2018 – Einen Gesundheitstag der besonderen Art haben Arzthelferinnen aus dem Landkreis Neuwied erlebt. Die Krankenkasse ...

new: 17.10.2018 Mit dem Seniorenbeirat die Villa Musica erkundet

Schlossführung und Probenbesuch in der Villa Musica: Das waren die zwei Programmpunkte eines Ausflugs, zu dem der städtische Seniorenbeirat eingeladen ...

new: 17.10.2018 POL-PDNR: Schwerer Verkehrsunfall auf der B42 in Höhe Rheinbrohl

2018-10-17T15:04:05 Linz am Rhein (ots) - Am 17.10.2018 gegen 12:00 Uhr befuhr der 77 jährige Unfallverursacher die B 42 ...

new: 17.10.2018 Standesamt: Am 31. Oktober keine Beurkundungen möglich

Wegen landesweit umfangreicher EDV-Arbeiten kann das Standesamt der Stadt Neuwied am Mittwoch, 31. Oktober, während der ...

new: 17.10.2018 „Fundus“ der Museumstraße: Viele Leitungen, die in keinen Plänen sind

Woher kommen, wohin führen die Leitungen? Suche kostet Zeit Neuwied. Gas, Wasser, Strom, Kanal und Hausanschlüsse. Die Versorgungsleitungen in der ...

new: 17.10.2018 Ausgezeichnet schwitzen: Deichwelle bleibt weiter in der Premiumklasse

Deutscher Sauna Bund gibt der Saunalandschaft erneut fünf Sterne
Neuwied. Die Saunalandschaft der Deichwelle bleibt ...

new: 17.10.2018 Schmale Straßen: Arbeiter und Anwohner arrangieren sich

SWN achten beim Leitungsbau darauf, dass Einschränkungen möglichst gering sind Neuwied. Baustellen sind fast immer mit Einschränkungen ...

new: 16.10.2018 POL-PDNR: Verkehrsunfall unter Alkoholeinwirkung;

Gefälschtes Kennzeichensiegel deckt gleich mehrere Straftaten auf
2018-10-16T10:10:33 Neuwied (ots) - Ein 45 ...

IG Metall ehrt langjährige Mitglieder

Neuwied, 12. Oktober. Die IG Metall Neuwied ehrte in einer Feierstunde am 12. Oktober im foodhotel in Neuwied langjährige Mitglieder. Insgesamt wurden 212 ...

Novum auf Stadt- und Kreisebene

Gemeinsame Sitzung der Vorstände von Stadt und Kreis Neuwied Novum auf Stadt- und Kreisebene: Kürzlich fand eine erste gemeinsame Sitzung der ...

Neues Heimat-Jahrbuch 2019 erschienen

Präsentation auf Schloss Arenfels in Bad Hönningen Das Heimat-Jahrbuch 2019 des Landkreises Neuwied ist erschienen. Landrat Achim Hallerbach ...

Verlegung der Müllabfuhr wegen Allerheiligen

Kreis Neuwied. Wie im Abfuhrkalender bereits veröffentlicht, verschiebt sich die Müllabfuhr von Donnerstag, 1. ...

Regionale Holzvermarktung soll neue Strukturen erhalten

Rheinland-Pfälzische Forstministerin Ulrike Höfken und der Neuwieder Landrat Achim Hallerbach eröffneten Fachtagung Holzvermarktung: ...

• Sie fragen, wir antworten -- Silver Surfer Computer Club – Sicher im Netz

Die ältere Generation hat das Internet für sich entdeckt und das aus gutem Grund - soziale Medien für Senioren, Online Shopping, medizinische ...

„Kinderplanet“ lud zum Familientag ins Brexbachtal

Beste Stimmung am Brexbach: „Ich durfte mit meinem selbst gebauten Boot in den Fluss gehen. Das hat mir am besten gefallen“, erzählt der ...

Gesundheitskonferenz befasste sich mit Stressmanagement bei Jugendlichen

 Gesundheitskonferenz des Landkreises befasste sich mit Stressmanagement bei Jugendlichen Kreis Neuwied – „Rund 20 bis 30 Prozent der ...

Fairer Handel, Konsumkritik und regionale Produkte

Informativer Rundgang durch Neuwied mit vier Stationen Die lokale Vermarktung von Lebensmitteln: Das war ein Themenschwerpunkt des ersten konsumkritischen ...

Rommersdorfer Kinder entspannen jetzt auf dem Waldsofa

Schon seit einem Jahr gehen die Älteren der Kindertagesstätte Rommersdorf einmal wöchentlich in den nahegelegenen Heimbacher Wald, erkunden dort ...

10 User online

Donnerstag, 18. Oktober 2018

    

Alle Logos und Warenzeichen auf dieser Seite sind Eigentum der jeweiligen Besitzer und Lizenzhalter.
Im übrigen gilt Haftungsausschluss. Weitere Details finden Sie im Impressum.

Die Artikel sind geistiges Eigentum des/der jeweiligen Autoren,
alles andere © by Lebendiges Neuwied

Diese Webseite basiert auf pragmaMx 2.4.2.


Ahrweiler           Koblenz           Mayen           Neuwied