Ahrweiler           Koblenz           Mayen           Neuwied

Lebendiges Neuwied

Fotos und Texte aus dem Kreis Neuwied

  


Inhalt

Zufallsbilder

Login

Artikel zum Thema: Sonstige Nachrichten



Ochs am Spieß läutete Abschluss der Führungssaison ein

Sonstige Nachrichten

Die Abtei Rommersdorf zieht eine erste, positive Bilanz für das Jahr 2015

 

Die Abtei Rommersdorf ist traditionell von Ostersonntag bis zu Allerheiligen an den meisten Sonn- und Feiertagen für Führungen geöffnet. Mit Ochs am Spieß und einer hervorragend besuchten Erntedankfeier wurde der Abschluss der diesjährigen Führungssaison eingeläutet. Dieser Zeitpunkt ist für die Stiftung Abtei Rommersdorf genau der richtige, um eine erste Bilanz des laufenden Jahres zu ziehen. Schließlich war das aktuelle auch ein besonders aufreibendes Jahr für die historische, ehemalige Prämonstratenserabtei.

Seit neuestem erstrahlt der Turm der Abtei Rommersdorf wieder in historischem, barockem Gewand.

Zählerstand wird abgelesen

Sonstige Nachrichten

SWN-Mitarbeiter ab dem 23. November unterwegs
Neuwied. Zählerstände für den Energieverbrauch werden immer vom jeweiligen Netzbetreiber ermittelt. Darauf weisen die Stadtwerke Neuwied (SWN) hin. Deren Mitarbeiter sind ab Montag, 23. November, zwischen 8 und 20 Uhr unterwegs, um die Messeinrichtungen für die Durchführung der Jahresverbrauchsabrechnung 2015 abzulesen.

Patientenwille und Sterbehilfe

Sonstige Nachrichten

Information wird fortgesetzt
 Neuwied. Der Patientenstammtisch der Kreisärzteschaft behandelte ein schweres Thema. Mit Herbert Mertin, Rechtsanwalt aus Koblenz und ehemaliger Justizminister des Landes Rheinland-Pfalz, stand dazu der wohl erfahrenste Experte aus unserer Heimat Rede und Antwort. Er begann mit einer Kritik an den vier Anträgen zur Sterbehilfe im deutschen Bundestag. Der erste will unter bestimmten Bedingungen Hilfe erlauben. Er widerspricht dem Recht der Länder. Der zweite will Hilfe verbieten. Nun ist aber in Deutschland Freitod erlaubt. Also kann Hilfe dabei nicht strafbar sein. Die Anträge drei und vier wollen gewerbsmäßige oder geschäftsmäßige Sterbehilfe verbieten. Der Unterschied scheint nicht genau feststellbar. Alle vier Entwürfe scheinen mangelhaft. Rechtsexperte Mertin wünscht, dass keiner von ihnen verwirklicht wird. Das bestehende Recht reicht aus. Aktive Sterbehilfe ist und bleibt in Deutschland verboten. Das gilt übrigens auch für die Schweiz. Immer muss der Betreffende selbst aktiv werden. Wer nicht fremd bestimmt werden möchte, muss Vorsorge treffen.
 

Gute Gespräche: Herbert Mertin und die engagierten Teilnehmer beim Patientenstammtisch in Neuwied

„Die Maßnahmen sind in enger Abstimmung mit der unteren Naturschutzbehörde und d

Sonstige Nachrichten

In der kommenden Woche werden für etwa zwei Tage Bagger und anderes schweres Gerät rollen. In einem Teilbereich des etwa 90 ha großen FFH-Gebietes soll eine Abraumhalde abgetragen werden. Das Material ist bestens für den forstlichen Wegebau geeignet und soll im Gemeindewald Erpel zur Wegebefestigung verwendet werden.

Bereits im Frühjahr hatten sich das Forstamt Dierdorf, die Naturschutzbehörde bei der Kreisverwaltung Neuwied und der Biotopbetreuer für den Landkreis auf den jetzigen Zeitpunkt verständigt. Für das FFH-Gebiet (Fauna-Flora-Habitat), das zum europäischen Schutzsystem Natura 2000 gehört, ist in erster Linie der Schutz der Gelbbauchunken definiert. „Deren Lebensraumansprüche und jahreszeitliche Verhaltensweisen werden nunmehr nicht mehr nennenswert berührt“, stellte Biotopbetreuer Günter Hahn in einem Ortstermin fest. „Die Arbeiten befinden sich im Einklang mit dem von der Struktur- und Genehmigungsdirektion Nord (SGD)erstellten Managementplan für den Asberg“.

OB Roth empfängt Bromleys Bürgermeisterin im Rathaus

Sonstige Nachrichten

28 Jahre ist sie inzwischen alt, die Städtepartnerschaft zwischen Neuwied und der Londoner Vorstadt Bromley. Und sie ist lebendiger denn je. Denn nicht nur der Freundeskreis Neuwied-Bromley, sondern auch ein Austausch zwischen Schulen, Vereinen und auf privater Ebene gestaltet die Freundschaft lebendig. Mittlerweile ist es zu einem schönen Brauch geworden, dass der Bürgermeister beziehungsweise die Bürgermeisterin von Bromley jährlich die Deichstadt besucht

AIDS-/STI-Präventionswoche an Schulen

Sonstige Nachrichten

In der Zeit vom 09.11. – 13.11.2015 bietet das Kreisgesundheitsamt Neuwied wieder eine Präventionswoche zu den Themen HIV/AIDS und anderen sexuell übertragbaren Infektionen (STI) für Schulen an.

Jugendliche und junge Erwachsene sollen für dieses wichtige Thema sensibilisiert werden und Informationen darüber erhalten, wie man sexuell gesund bleibt und Infektionen vermeidet.

Kinderschiff: Kids bepflanzen ihren eigenen Garten

Sonstige Nachrichten

Tomaten und Kräuter geerntet und frisch zubereitet

Seit 2011 pflegen die Kinder der städtischen Kindertagesstätte „Kinderschiff“ im Stadtteilgarten ein eigenes Beet. Das Ziel des Gartenprojektes: Die Kinder sollen den sorgsamen Umgang mit den endlichen Ressourcen der Natur lernen und die Bedeutung des natürlichen Gleichgewichtes erfahren.

Flüchtlingspolitik: - Kommunen entlasten und nicht überfordern

Sonstige Nachrichten

-    Wohnraum schaffen - Unnötige Standards abschaffen

Angesichts von über 800 000 nach Deutschland kommenden Flüchtlingen alleine in diesem Jahr fordert der Deutsche Städte- und Gemeindebund die Europäische Union, den Bund und die Länder dringend zum weiteren Handeln auf. „Die Städte und Gemeinden fühlen sich bei der Unterbringung von Flüchtlingen oft allein gelassen. Wir können die Solidarität mit den Flüchtlingen und das große private Engagement vor Ort aber nur erhalten, wenn eine Überforderung der Kommunen und der Bürgerschaft verhindert wird“, erklärte der Vorsitzende des Ausschusses für Städtebau und Umwelt des Deutschen Städte- und Gemeindebundes, Bürgermeister Arpad Bogya, Isernhagen, in Neuwied.

Blutkrebs: Bundeswehr-Soldat gibt italienischem Familienvater Hoffnung auf Leben

Sonstige Nachrichten

Stammzellspender Eric Christen aus Leutesdorf ist in Mayen stationiert – Stefan-Morsch-Stiftung sucht Nachahmer: Typisierungstermine in Neuwied und Asbach
Der junge Oberfeldwebel eilt geschäftig über das Gelände der General-Delius-Kaserne in Mayen. Für das Gespräch über die „gute Sache“ nimmt er sich im Laufen durch frische Eifeler Luft aber gerne Zeit. Schließlich gehören für Eric Christen aus Leutesdorf (Kreis Neuwied) Informationen zum täglichen Geschäft: In Mayen ist das Zentrum Operative Kommunikation der Bundeswehr mit rund 900 Soldatinnen und Soldaten sowie zivile Beschäftigte zuhause. Die „gute Sache“ – das ist dieses Mal aber nicht militär-strategischer Natur. Es ist die Stammzellspende des 27-Jährigen bei der Stefan-Morsch-Stiftung in Birkenfeld. Und es bedeutet eine Lebenschance für einen Familienvater in Italien.

Fürstenweg wird offiziell eröffnet

Sonstige Nachrichten

Wanderer sind bereits auf dem Rundwanderweg unterwegs

Viele Wanderer schätzen heutzutage vor allem die gut markierten Rundwanderwege mit einer abwechslungsreichen Wegeführung. So verzeichnen gerade die beiden zertifizierten Rundwanderwege im Naturpark, der Bärenkopp und die Iserbachschleife, großen Zuspruch, so Dr. Friedericke Weber vom Naturpark Rhein-Westerwald e. V..

Spielplatz an Adalbert-Stifter-Straße wieder frei

Sonstige Nachrichten

Jetzt können die Kids wieder auf dem Spielplatz in der Adalbert-Stifter-Straße im Neuwieder Stadtteil Feldkirchen toben. Rund 34.000 Euro haben sich Stadt und Servicebetriebe den Umbau und die teilweise Erneuerung der Anlage kosten lassen.  Dazu gehörten die Installation neuer Spielgeräte, darunter eine Nestschaukel,  und die Erneuerung der Rasenfläche. Die Arbeiten wurden nun abgeschlossen.  

Martin Hahn: „Hilfe und Unterstützung für Flüchtlinge organisieren.“

Sonstige Nachrichten

Stadt Neuwied benötigt einen „Runden Tisch“ aller Akteure

Die Ereignisse der letzten Tage rund um die Flüchtlingsströme über Ungarn und Österreich und die Berichterstattung in den Medien lassen uns alle einen Eindruck von den Herausforderungen gewinnen, die nach Einschätzung der CDU-Fraktion im Stadtrat auch die Stadt Neuwied über einen heute noch nicht absehbaren Zeitraum vor große Herausforderungen stellen wird.  „Wir brauchen auch in unserer Stadt eine Strategie, die uns kurzfristig handlungsfähig macht und uns eine langfristige Planung zur Unterbringung und Integration von Flüchtlingen ermöglicht“, fordert CDU-Fraktionschef Martin Hahn Oberbürgermeister Nikolaus Roth auf, noch in dieser Woche einen runden Tisch mit allen Beteiligten einzuberufen.

Burg Linz kocht Fair

Sonstige Nachrichten

 

Kurfürstliche Burggastronomie engagiert sich mit einem exklusiven Gericht ab dem 15.9. 2015 für fairen Handel

Chefkoch Uwe Kilian Chefkoch und Hausherr Uwe Kilian

 

Burschen spendeten an den kath. Kindergarten St. Bonifatius

Sonstige Nachrichten

Es ist Tradition in Niederbieber, dass Marc Klaassen die Burschen am Kirmes-Montag mit einem deftigen Mittagessen verwöhnt. Jedes Jahr bietet er den aktiven und ehemaligen Burschen sowie den Maifrauen während dem Speck und Eier sammeln eine kostenlose Stärkung an. Traditionell bedanken sich die gestärkten Burschen und Maifrauen mit einer Spende für das schmackhafte Essen. Dieses Geld wird dann vom Burschenverein an eine Kindereinrichtung im Dorf gespendet.
In diesem Jahr übergab der 2. Vorsitzende Sebastian Engel einen Scheck in Höhe von 200 Euro an die Leiterin Frau Simon vom kath. Kindergarten St. Bonifatius. Die Kinder sowie das ganze Team bedankten sich beim Burschenverein für diese Spende.

Mehr Raum für gute Schulen

Sonstige Nachrichten

Kreisverwaltung lässt in den Ferien an vielen Schulen bauen

Auf dem Dach der Ludwig-Erhard-Schule in Neuwied tut sich in diesen Tagen einiges. Das oberste Geschoss der Schule war bisher nur eingeschränkt nutzbar, da es lediglich über ein Haupttreppenhaus verfügte. Die Kreisverwaltung Neuwied lässt zurzeit zwei Treppenhäuser an den Stirnseiten des Geschosses verlängern, wodurch die dauernde Nutzung der Räume im obersten Geschoss ermöglicht wird.

Die Kreisverwaltung lässt in den Ferien an vielen Schulen bauen. Das Foto zeigt Landrat Rainer Kaul (2.v.r.) auf der Baustelle der Ludwig-Erhard-Schule in Neuwied im Gespräch mit Mitarbeitern des Kreisimmobilienmanagements und Vertretern von Baufirmen.

Facetten der Stadt Neuwied mit dem Rad erkunden

Sonstige Nachrichten

Sommertour mit OB-Kandidat Martin Hahn

Neuwied. Der Stadtverband der CDU Neuwied startete am vergangenen Wochenende eine neue Auflage der beliebten Sommertour. Mit dem Rad bereisten die Teilnehmer bei ihrer ersten Etappe die Stadtteile Engers, Heimbach-Weis und Gladbach. OB-Kandidat Martin Hahn nutzt die Sommertour 2015, um mit den Menschen vor Ort ins Gespräch zu kommen und neue Anregungen für die Zukunft der Stadt zu sammeln. „ Eine starke Innenstadt und pulsierende Stadtteile müssen unser Ziel für die nächsten Jahre sein“, so Martin Hahn auf seiner Tour, „denn beide Seiten profitieren von aneinander und ergänzen sich gegenseitig.“

Start am Alten Rathaus in Engers.

SWN-Energiefahrrad macht Gewinner glücklich

Sonstige Nachrichten

Gewinne an Sieger des SWN-Deichstadtfest-Gewinnspiels übergeben
  Neuwied. Die Sieger des Gewinnspiels der Stadtwerke Neuwied beim Deichstadtfest konnten sich nun in der SWN-Zentrale über ihre Gewinne freuen. Teilnehmen konnte jeder, der am SWN-Stand auf dem Energiefahrrad seine Kräfte unter Beweis stellte. Dabei bestand die Herausforderung darin, in einer Minute auf dem Fahrrad soviel Energie zu erzeugen wie möglich. Den meisten Teilnehmern wurde schmerzlich bewusst, dass für alltägliche Dinge, wie Kaffee kochen oder Haare föhnen, sehr viel mehr Zeit notwendig wäre als eine Minute, wollte man die gesamte Energie dafür selbst erzeugen. Diejenigen Teilnehmer, die am meisten Energie erzeugten, erhielten ein SWN-Überraschungspaket. Unter allen Teilnehmern wurden die Hauptpreise verlost. Diese konnten sich über einen Weber-Grill, einen Tablett-PC, einen SWN-Energiegutschein, sowie Karten für die Neuwieder Deichwelle freuen.

Vom Sticker- zum Kunstsammler

Sonstige Nachrichten

Axel Ciesielski und sein „Kunstraum am Limes“ / „Landesart“ zu Gast im Westerwald / Sendung am 8. August 2015, 18.45 Uhr im SWR Fernsehen
Die private Sammlung „Kunstraum am Limes“ ist eine Sensation. Doch wenige haben sie bisher gesehen. In einer umfunktionierten Getränkehalle am Ortsrand von Hillscheid untergebracht, war sie äußerlich unscheinbar und von ihrem Besitzer Axel Ciesielski nicht gerade marktschreierisch beworben worden. Dabei öffnet der Geschäftsmann Interessierten gerne die Tür und führt sie durch seine grandiose Schatzkammer. Seine Sammlung vereinigt Werke bedeutender zeitgenössischer Künstler von K. O. Goetz über den Düsseldorfer Kreis um Joseph Beuys und Sigmar Polke bis hin zu bemerkenswerten Positionen von Nachwuchs-Künstlern. „Landesart“, das Kulturmagazin des SWR Fernsehens für Rheinland-Pfalz“, hat sich für die Ausgabe am 8. August, 18.45 Uhr, vor Ort umgesehen. Das Magazin stellt Axel Ciesielski vor und beleuchtet Geschichte und Umfeld der Sammlung.


146 Artikel (9 Seiten, 18 Artikel pro Seite)

Nachrichten aus Neuwied

new: 15.08.2018 Jungs für sozialen Einsatz gesucht

Engagierte 14- bis 16-Jährige melden sich beim KiJuB Soziales Engagement ist nicht nur Frauensache. Immer mehr Männer werden in sozialen Berufen ...

new: 15.08.2018 Schulneulinge fürs nächste Jahr jetzt anmelden

Grundschulen nehmen „I-Dötzchen“ am 27. August auf Eltern, deren Nachwuchs das sechste Lebensjahr vollendet ...

new: 15.08.2018 Zoo Neuwied unterstützt Steinkauz-Population

Wiederansiedlungsprojekt in Sachsen-Anhalt erhält Tiere aus Rheinland-Pfalz Das Team des Zoo Neuwied war froh, als es in diesem Jahr erstmals Nachwuchs ...

new: 15.08.2018 Historische Raiffeisen-Kutschfahrt am 01. September

14 Freikarten zu gewinnen Kreis Neuwied – Am Samstag, den 01. September startet die Raiffeisen-Erinnerungstour anlässlich des ...

new: 15.08.2018 Blutspende in Linz ist auch Hilfe gegen Blutkrebs

Stefan-Morsch-Stiftung und der DRK Blutspendedienst suchen in Linz gemeinsam Lebensretter
„Wir suchen ...

new: 15.08.2018 Reihe LANDreisen befasste sich mit dem Thema „Fit für den Job!“

Gesundheitsangebote für Landwirte müssen in Rheinland-Pfalz weiter ausgebaut werden
Hallerbach: Ländlicher Raum ...

new: 15.08.2018 Bauernmarkt am 29. September 2018 in Meinborn

Die Ortsgemeinde Meinborn und die Frauen der Agenda-Gruppe des Kirchspiels Anhausen richten in diesem Jahr den 19. Bauernmarkt aus. Der Markt findet in der Zeit ...

new: 15.08.2018 In zwei Wochen zur Gruppe zusammengewachsen

Mit dem KiJuB abenteuerliche Tage in Südfrankreich erlebt Es gibt kaum eine andere Jugendfreizeit, die derart viele, meist sportliche Aktivitäten ...

new: 15.08.2018 Bundesprogramm zur Sanierung kommunaler Einrichtungen

 in Sparten Sport, Jugend und Kultur Erwin Rüddel ruft Kommunen im Landkreis Neuwied zur Teilnahme ...

new: 15.08.2018 Kirmes in Rodenbach: Ortsdurchfahrt gesperrt

Vom 24. bis 28. August steht der Neuwieder Stadtteil Rodenbach wieder ganz im Zeichen der Kirmes. Damit in der Ortsmitte ...

new: 15.08.2018 10. Jedermannslauf im Heinrich-Haus: Jetzt anmelden

Neuwied – Am 2. September ist es wieder soweit: Zum 10. Mal starten Läufer, Walker, Rolli-Fahrer und -Anschieber gemeinsam zum Jedermannslauf des ...

Starke Position im Wettbewerb um Talente

SWN, SBN und Deichwelle: 17 junge Leute starten in die Ausbildung Neuwied. Die  Stadtwerke  (SWN)  und  die  Servicebetriebe  ...

Diakonie auf Zeit in anderen Räumen erreichbar

Noch sieht es nicht schön aus, aber der Eingang ist barrierefrei und die Beratung auch für Frauen mit Kinderwagen oder ...

geplante europäische Haftungsunion

Hallerbach und Einig: geplante europäische Haftungsunion schwächt bewährte regionale Bankenstrukturen Kreis ...

Gestank aus Kompostieranlage wird immer mehr zum Ärgernis

CDU-Fraktionschef  Martin Hahn fordert notfalls Stilllegung   Für CDU-Fraktionschef Martin Hahn ist die ...

„Wer hier nicht dabei war, hat was verpasst!“

Abschluss der Ministrantenwallfahrt für Trierer Pilgerinnen und Pilger Rom – „Heute feiern wir eine Art Erntedank für die gemeinsam ...

Kreiswasserwerk Neuwied: Trinkwassergebühren seit 2012 stabil

Keine Verbindung zwischen Preisentwicklung und Erhaltung der Trinkwasserqualität zu sehen Landrat Hallerbach: Kreiswasserwerk liefert erstklassiges ...

Erst-Nachzucht im Zoo Neuwied bei den seltenen Balistaren

Seit zwei Jahren leben sie nun zusammen im Zoo Neuwied, seit anderthalb Jahren in einem neuen Gehege im Exotarium und nun gab es dieses Jahr das erste Mal ...

5 User online

Donnerstag, 16. August 2018

    

Alle Logos und Warenzeichen auf dieser Seite sind Eigentum der jeweiligen Besitzer und Lizenzhalter.
Im übrigen gilt Haftungsausschluss. Weitere Details finden Sie im Impressum.

Die Artikel sind geistiges Eigentum des/der jeweiligen Autoren,
alles andere © by Lebendiges Neuwied

Diese Webseite basiert auf pragmaMx 2.4.2.


Ahrweiler           Koblenz           Mayen           Neuwied