Ahrweiler           Koblenz           Mayen           Neuwied

Lebendiges Neuwied

Fotos und Texte aus dem Kreis Neuwied

  


Inhalt

Zufallsbilder

Login

Artikel zum Thema: Stadt Neuwied



Sich durch die Leere inspirieren lassen

Stadt Neuwied

Kunst-Projekt ION in Neuwied lässt Besucher Kirche Sankt Matthias neu entdecken

Neuwied – Ein ungewohntes Bild bietet sich dem Besucher in den letzten Wochen, wenn er die Sankt-Matthias Kirche in Neuwied betritt: 19.000 Quadratmeter leerer Kirchenraum, keine Bank, kein Stuhl. Dafür aber: Fünf Künstler, die den Raum mit ihren Ideen und ihrer Kreativität füllen, mit Malerei, Tanz, Performance, Wort und Klang. Seit dem 1. September beheimatet das Gotteshaus im Herzen von Neuwied das Projekt ION, das die unterschiedlichsten Formen von Kunst direkt in der Kirche zusammenführt.

Kindern sanften Übergang von Kita zur Schule ermöglichen

Stadt Neuwied

Das Land stellt seit zwölf Jahren Fördergelder zur Verfügung, um neben der Sprachförderung in Kindertagesstätten selbst auch den möglichst reibungslosen Übergang von der Kita in die Grundschule zu unterstützen. Denn dieser Übergang gilt als eine entscheidende Schnittstelle in der Bildungsbiografie eines Kindes.  Diese  besondere Art der „Übergangsförderung“ wurde nun erstmals in Neuwied angeboten. Kinder aus verschiedenen Kitas der Innenstadt lernten gemeinsam in ihrer künftigen Grundschule, festigten ihre Sprachkompetenz, erkundeten die neuen Örtlichkeiten, lernten Regeln und auch schon zukünftige Lehrer und Mitschüler kennen.

Voll unter Strom: Als Azubi nach Afrika

Stadt Neuwied

Mirko Haupt macht eine Ausbildung als Elektriker und fährt jetzt nach Kenia

Neuwied. Er hat Mathe, Physik und Chemie studiert und 2017 in eine Ausbildung als Elektriker bei den Stadtwerken gewechselt. Neue Wege gehen, den Horizont erweitern, das tut Mirko Haupt auch nach dem ersten Ausbildungsjahr: Er geht für sechs Wochen nach Kenia. Die SWN unterstützen ihn dabei.

Der 28-Jährige nimmt am ASA-Projekt teil. Mit Partnern in Deutschland und Kenia bietet die IHK Projektpraktika für Auszubildende in den Bereichen Handel, Elektro, Metallbau, Klimatechnik und Wasser an: „Ich habe den Flyer gesehen und gedacht: Das ist es.“ Ziel des Programms ist es, den Beruf aus einer anderen Länderperspektive kennenzulernen und sich mit globalen Machtstrukturen auseinanderzusetzen.

Die kenianische Fahne und den Reiseführer hat Mirko Haupt von der IHK bekommen. Für Impfungen und die ärztlichen Untersuchungen kamen die SWN auf, die ihm auch sein Ausbildungsgehalt während des Praktikums in Afrika weiterzahlen und gespannt auf seine Erfahrungen sind.

Hauptgewinne beim Dorffest Heimbach-Weis im Zeichen der E-Mobilität

Stadt Neuwied

Preise: Wochenende mit Carsharing-Fahrzeug „nemo“ und Tour mit Ninebots

Neuwied. „Um jeden Preis Heimbach-Weis“, lautete die richtige Antwort des Gewinnspiels der Stadtwerke Neuwied beim Dorffest Heimbach-Weis. „Das war nicht schwierig“, erklärt Michael Bleidt vom Marketing der SWN. „Die Stadtteilpostkarten hatten wir im März verschickt, auch auf unserer Facebook-Seite hatten wir die Postkarte noch einmal abgebildet.“

Fleißige Kastaniensammler dürfen zum Schwimmen in die Deichwelle

Stadt Neuwied

Futter-Sammelaktion der Stadtwerke Neuwied für Wildtiere

Neuwied. Bei den Stadtwerken Neuwied kamen schon die ersten Nachfragen: Gibt es wieder ein Kastanienwiegen? Kinder sammeln schon fleißig die Baumfrüchte, um sie in der Hafenstraße in Säcken und Kisten anzuliefern und gegen Freikarten für die Deichwelle einzutauschen: Am Freitag, 5. Oktober, werden die Kastanien von 15 bis 18 Uhr wieder aufgewogen – zum mittlerweile neunten Mal.

Diakonisches Werk nur zwei Stunden am Tag erreichbar

Stadt Neuwied

Bedingt durch die Bauarbeiten am Gebäude, kann das Diakonische Werk in Neuwied in der Rheinstr. 69 nur zwischen 9.30 Uhr und 11.30 Uhr öffnen. Wir bitten um Verständnis. Anfragen können außerhalb der Öffnungszeiten per mail gestellt werden: sekretariat @ diakonie- neuwied.de.

410 Euro für die Jugendarbeit des SSV Heimbach-Weis

Stadt Neuwied

CDU Heimbach-Weis/Block übergibt Spenden der Dorffestaktion 2018

Heimbach-Weis. Der Ortsverband der CDU Heimbach-Weis/Block lud in diesem Jahr zum ersten Mal zum „Wein-Wahlstand“ beim Heimbach-Weiser Dorffest ein. Ein Probierschluck am CDU-Stand und dazu gab es leckeren Flammkuchen aus „Marios Holzbackes“. Die Christdemokraten wollen damit eine neue Tradition begründen und eine Anlaufstelle auf dem Traditionsfest im Ort sein. In geselliger Runde wurden viele interessante Gespräche geführt und Unterstützung gab es an diesem Tag auch von Bundeslandwirtschaftsministerin Julia Klöckner, Landrat Achim Hallerbach, Oberbürgermeister Jan Einig und zahlreichen Kreistags- Stadtrats- und Ortsbeiratsmitgliedern aus Heimbach-Weis. „Wir freuen uns, dass unser Angebot so gut angenommen wurde“, zeigte sich Ortsverbandsvorsitzender Markus Blank im Anschluss an das Dorffest sehr zufrieden.    

Spendenübergabe beim Heimspiel des SSV Heimbach-Weis auf dem Kieselborn.

90 Jahre Heinrich-Haus: Lebensqualität sichern ist Herausforderung

Stadt Neuwied

Neuwied – Am 2. September feierte das Heinrich-Haus im Beisein von Unterstützern, Partnern, Mitarbeitern und Politikern seinen 90. Geburtstag. Erwin Waider, Geschäftsführer und Sprecher des Heinrich-Hauses, betonte in seiner Rede: „Die Lebensqualität und Entwicklungsperspektiven für Menschen mit Behinderung auch in Zukunft zu sichern, ist eine große Herausforderung für uns, aber auch für die Gesellschaft insgesamt.“ Mit dem Bundesteilhabegesetz verändere sich die Versorgung von Menschen mit Behinderungen erheblich. Es berge viele Chancen für Menschen mit Behinderungen, die ein hohes Maß an Selbststeuerung und Emanzipation erreichen können. Gleichzeitig stelle es ein großes Risiko für Menschen mit Schwerstmehrfachbehinderungen dar, die in ihrer Lebensgestaltung in hohem Maße von Hilfen anderer abhängen.

Grußworte von Detlef Placzek zum 90. Geburtstag vor Unterstützern, Förderern, Partnern, Politikern und natürlich aktuellen und ehemaligen Mitarbeitern. (Foto ©Heinrich-Haus)

Tapire – Die Größten in der Prinz Max Halle

Stadt Neuwied

Tapire gehören wie Pferde und Nashörner zu den Unpaarhufern. Tapire sind aber viel älter als Pferde und Nashörner. Vor etwa 50 Millionen Jahren gab es schon die ersten Tapire. Seitdem haben sie sich nicht wesentlich verändert. Deshalb nennt man sie auch „lebende Fossilien“. „Unsere beiden Flachlandtapire, Diego und Mendoza, sind die größten Tiere die in die Prinz Maximilian zu Wied Halle eingezogen sind,“ sagt Zoodirektor Mirko Thiel. „Sie haben bisher zusammen im Safaripark Beekse Bergen in den Niederlanden gelebt. Im neuen Gehege in Neuwied streiten Sie sich aber noch um die Vorherrschaft.

StadtBibliothek: Ausleihrekord bei der Onleihe

Stadt Neuwied

Ob auf dem Balkon oder am Strand: In der Ferienzeit ist die Ausleihe von E-Books und E-Hörbüchern sowie E-Zeitschriften bei der Onleihe Rheinland-Pfalz besonders beliebt. Mit mehr als 100.000 Ausleihen verzeichnete die Onleihe Rheinland-Pfalz die höchsten Nutzungszahlen seit der Gründung im Jahr 2010. Und auch die Neuwieder StadtBibliothek kann Rekordzahlen vermelden. Wie Bibliotheksleiterin Barbara Lippok berichtet, verzeichnete die Bibliothek im Historischen Rathaus im Juli mit 4255 Entleihungen die bisher höchste monatliche Nutzungszahl. Lippok blickt zurück: „Wir sind jetzt fünf Jahre der Onleihe angeschlossen. Im ersten Ausleihmonat, dem Juli 2013, hatten wir 623 Entleihungen.“  

Deichvorgelände: Freitreppe zum Rhein nimmt Formen an

Stadt Neuwied

Nachdem die ersten Zahnbalken für die große Freitreppe angeliefert und millimetergenau in die von einer Spundwand umgebene Baugrube verlegt wurden, steht nun das Betonieren des oberen Fundaments auf dem Programm. Die Verschalung lässt bereits die Abmessungen der Treppe erkennen, die in Höhe der Deichkrone hinunter an den Rhein führen wird. Ab dem 17. September können alle zwölf großen Zahnbalken, von denen jeder eine Länge von 11,2 Meter besitzt, mittels eines Mobilkrans auf die vorbereiteten Lager versetzt werden.

Mitmach-Spaß beim 10. Jedermannslauf

Stadt Neuwied

Neuwied – Viele Besucher und schönes Wetter waren beste Voraussetzungen für den 10. Jedermannslauf, zu dem der Integrative Sportverein (ISV) des Heinrich-Hauses am 2. September geladen hatte. Läufer, Walker, Rolli-Fahrer und -Anschieber absolvierten eine von fünf Distanzen – jeder die für ihn geeignete, von 100 Metern bis zu zehn Kilometern, sodass die Teilnehmer erfolgreich und glücklich das Ziel erreichen konnten.

Foto ©Heinrich-Haus

Torneyer Spielfest mausert sich zum Stadtteilfest

Stadt Neuwied

Bereits zum vierten Mal wurde im Neuwieder Stadtteil Torney ein Spielfest unter der Mitwirkung vieler ortsansässiger Vereine veranstaltet. So konnten die Eltern mit ihren Kindern einen entspannten Nachmittag in und um das Bürgerhaus verbringen. Verschiedene Spielstationen waren dafür vom Kinder- und Jugendbüro der Stadt, dem evangelischen Kindergarten, den Pfadfindern und dem Tisch-Tennis-Club Torney aufgebaut worden. Kistenklettern, eine Slackline in den Bäumen, auf der man Seiltanzen konnte, Lagerfeuer mit Gitarrenmusik, eine Tischtennisballmaschine, Wurfspiele, ein Bobbycar-Parcours und noch viel mehr ließen es den kleinen und größeren Kindern nicht langweilig werden.

Feldkirchener Boulespieler mit gelungenem Saisonabschluss

Stadt Neuwied

Bei bestem Boulewetter konnten „Mini“ Kutscher (Boule-Abteilungsleiter des TV Feldkirchen) und Reiner Christ (Ligabeauftragter) am ersten Samstag im September alle Mannschaften der Bezirksliga Nord im Petanque-Verband Rheinland-Pfalz zu den letzten beiden Spieltagen der Saison 2018 in Neuwied begrüßen.  

Auch wenn der Meister und Aufsteiger in die Regionalliga Nord mit den Nebenboulern aus Koblenz bereits vorher feststand, gab es trotzdem auf den gut präparierten Spielbahnen an der Schillerstraße abwechslungsreiche und spannende Begenungen.

Foto beim Saisonabschluss v.l.n.r.: Reiner Christ, Günter „Mini“ Kutscher, Maria Wagler, Rolf Straschewski, Yvon Gauny, Rosi Preißler, Dieter Kutzner, Helmut Wagler (Es fehlten: Bernd Möller, Wolfgang Nickenig, Steven Ringel)

„Konsumkritischer Rundgang“ zur Fairen Woche

Stadt Neuwied

Etwas Besonderes hat sich die Fairtrade-Steuerungsgruppe von Stadt und Kreis zur Fairen Woche vom 14. Bis 28. September einfallen lassen: Gemeinsam mit der Lokalen Agenda 21 lädt sie zu einem „Konsumkritischen Stadtrundgang“ ein. Er führt zu rund einem halben Dutzend Geschäften und Betrieben in der Innenstadt, die sich mit regionalem, nachhaltigem oder fairem Konsum auseinandersetzen und bei dem Rundgang vor Ort darüber informieren. Start am Samstag, 15. September, ist um 10 Uhr am Eingang von Eirene, Engerser Straße 81. Der Rundgang dauert zirka zwei Stunden, die Strecke beträgt etwa 1,3 Kilometer. Anmeldungen nimmt Alena Linke, Stadtverwaltung Neuwied, entgegen: 02631 802-639 oder alinke@neuwied.de

Deichwelle beendet Freibadsaison

Stadt Neuwied

Gästezahl verdoppelte sich gegenüber dem Vorjahr auf 44.000

Neuwied. Der Sommer war der zweitheißeste seit der Aufzeichnung regelmäßiger Wettermessungen im Jahr 1881. Nur der Sommer des Jahres 2003 war noch heißer. Während die einen Zuhause oder auf der Arbeit schwitzten, bescherte er der Deichwelle ein starkes Ergebnis von fast 44.000 Gästen in dieser Saison. Am Sonntag, 9. September, ist Schluss mit der Saison. Dann schließt auch die Deichwelle das Freibad zu letzten Mal auf.

Citynahes und barrierefreies Wohnen in Heddesdorf

Stadt Neuwied

GSG-Bauprojekt „Zeppelinhof“ schreitet zügig voran – Vermietung startet

Neuwied. „Es ist kaum zu glauben, dass an dieser Stelle über Jahre ein baulicher Schandfleck für Unmut sorgte“, betonte CDU-Fraktionsvorsitzender Martin Hahn bei der Besichtigung des Bauprojektes der GSG Neuwied im Zeppelinhof. Mitten im Neuwieder Stadtteil Heddesdorf entstehen 105 Neubauwohnungen von ein bis drei Zimmern für Singles und Familien. „Besonderen Charme hat die Innenstadtnähe bei ruhiger Wohnlage“, so Martin Hahn, der sich zusammen mit seinen Fraktionskollegen der CDU-Stadtratsfraktion auch über die großzügigen Grünanlagen freut.

Die CDU-Stadtratsfraktion Neuwied informierte sich gemeinsam mit Oberbürgermeister Jan Einig über den neuen modernen Wohnraum in Heddesdorf. 

Erstes WillkommensCafé für Neuwieder im Mehrgenerationenhaus Neuwied

Stadt Neuwied

Unsere Gesellschaft ist schnelllebig. Mobilität und Wohnortswechsel gehören zur Tagesordnung. Die Gründe für einen Ortswechsel sind vielfältig. Häufig sind sie beruflich bedingt oder basieren auf persönlichen oder familiären Veränderungen.

Um Neuzugezogenen das Ankommen in ihrer neuen Wahlheimat zu erleichtern, bietet das Mehrgenerationenhaus Neuwied ab September ein monatliches „WillkommensCafé für NEUwieder“ an. Das Treffen am Mittwoch, 19.09.2018 von 09:30 – 11:30 Uhr bietet Neuzugezogenen die Möglichkeit einen ersten Überblick über das Neuwieder Stadt- und Kreisgebiet sowie dessen lokale Angebote zu erhalten.


1273 Artikel (71 Seiten, 18 Artikel pro Seite)

Nachrichten aus Neuwied

new: 17.10.2018 Arzthelferinnen profitieren von Gesundheitstag

Bad Hönningen, 16. Oktober 2018 – Einen Gesundheitstag der besonderen Art haben Arzthelferinnen aus dem Landkreis Neuwied erlebt. Die Krankenkasse ...

new: 17.10.2018 Mit dem Seniorenbeirat die Villa Musica erkundet

Schlossführung und Probenbesuch in der Villa Musica: Das waren die zwei Programmpunkte eines Ausflugs, zu dem der städtische Seniorenbeirat eingeladen ...

new: 17.10.2018 POL-PDNR: Schwerer Verkehrsunfall auf der B42 in Höhe Rheinbrohl

2018-10-17T15:04:05 Linz am Rhein (ots) - Am 17.10.2018 gegen 12:00 Uhr befuhr der 77 jährige Unfallverursacher die B 42 ...

new: 17.10.2018 Standesamt: Am 31. Oktober keine Beurkundungen möglich

Wegen landesweit umfangreicher EDV-Arbeiten kann das Standesamt der Stadt Neuwied am Mittwoch, 31. Oktober, während der ...

new: 17.10.2018 „Fundus“ der Museumstraße: Viele Leitungen, die in keinen Plänen sind

Woher kommen, wohin führen die Leitungen? Suche kostet Zeit Neuwied. Gas, Wasser, Strom, Kanal und Hausanschlüsse. Die Versorgungsleitungen in der ...

new: 17.10.2018 Ausgezeichnet schwitzen: Deichwelle bleibt weiter in der Premiumklasse

Deutscher Sauna Bund gibt der Saunalandschaft erneut fünf Sterne
Neuwied. Die Saunalandschaft der Deichwelle bleibt ...

new: 17.10.2018 Schmale Straßen: Arbeiter und Anwohner arrangieren sich

SWN achten beim Leitungsbau darauf, dass Einschränkungen möglichst gering sind Neuwied. Baustellen sind fast immer mit Einschränkungen ...

new: 16.10.2018 POL-PDNR: Verkehrsunfall unter Alkoholeinwirkung;

Gefälschtes Kennzeichensiegel deckt gleich mehrere Straftaten auf
2018-10-16T10:10:33 Neuwied (ots) - Ein 45 ...

IG Metall ehrt langjährige Mitglieder

Neuwied, 12. Oktober. Die IG Metall Neuwied ehrte in einer Feierstunde am 12. Oktober im foodhotel in Neuwied langjährige Mitglieder. Insgesamt wurden 212 ...

Novum auf Stadt- und Kreisebene

Gemeinsame Sitzung der Vorstände von Stadt und Kreis Neuwied Novum auf Stadt- und Kreisebene: Kürzlich fand eine erste gemeinsame Sitzung der ...

Neues Heimat-Jahrbuch 2019 erschienen

Präsentation auf Schloss Arenfels in Bad Hönningen Das Heimat-Jahrbuch 2019 des Landkreises Neuwied ist erschienen. Landrat Achim Hallerbach ...

Verlegung der Müllabfuhr wegen Allerheiligen

Kreis Neuwied. Wie im Abfuhrkalender bereits veröffentlicht, verschiebt sich die Müllabfuhr von Donnerstag, 1. ...

Regionale Holzvermarktung soll neue Strukturen erhalten

Rheinland-Pfälzische Forstministerin Ulrike Höfken und der Neuwieder Landrat Achim Hallerbach eröffneten Fachtagung Holzvermarktung: ...

• Sie fragen, wir antworten -- Silver Surfer Computer Club – Sicher im Netz

Die ältere Generation hat das Internet für sich entdeckt und das aus gutem Grund - soziale Medien für Senioren, Online Shopping, medizinische ...

„Kinderplanet“ lud zum Familientag ins Brexbachtal

Beste Stimmung am Brexbach: „Ich durfte mit meinem selbst gebauten Boot in den Fluss gehen. Das hat mir am besten gefallen“, erzählt der ...

Gesundheitskonferenz befasste sich mit Stressmanagement bei Jugendlichen

 Gesundheitskonferenz des Landkreises befasste sich mit Stressmanagement bei Jugendlichen Kreis Neuwied – „Rund 20 bis 30 Prozent der ...

Fairer Handel, Konsumkritik und regionale Produkte

Informativer Rundgang durch Neuwied mit vier Stationen Die lokale Vermarktung von Lebensmitteln: Das war ein Themenschwerpunkt des ersten konsumkritischen ...

Rommersdorfer Kinder entspannen jetzt auf dem Waldsofa

Schon seit einem Jahr gehen die Älteren der Kindertagesstätte Rommersdorf einmal wöchentlich in den nahegelegenen Heimbacher Wald, erkunden dort ...

10 User online

Donnerstag, 18. Oktober 2018

    

Alle Logos und Warenzeichen auf dieser Seite sind Eigentum der jeweiligen Besitzer und Lizenzhalter.
Im übrigen gilt Haftungsausschluss. Weitere Details finden Sie im Impressum.

Die Artikel sind geistiges Eigentum des/der jeweiligen Autoren,
alles andere © by Lebendiges Neuwied

Diese Webseite basiert auf pragmaMx 2.4.2.


Ahrweiler           Koblenz           Mayen           Neuwied