Ahrweiler           Koblenz           Mayen           Neuwied

Lebendiges Neuwied

Fotos und Texte aus dem Kreis Neuwied

  

Inhalt

Zufallsbilder

Login

Artikel zum Thema: Stadt Neuwied



Strahlende Kinderaugen beim elften Kastanienwiegen der SWN

Stadt Neuwied

Herbstfrüchte gegen Karten für Deichwelle getauscht – Viele Gewinner bei der Verlosung fürs Schlosstheater

Neuwied. Fleißige Kinder, fleißige Sammler: Beim elften Kastanienwiegen gingen 7300 Kilo der Baumfrüchte in die Container, 350 mal wurde gewogen, fast 500 Kindertageskarten für die Deichwelle gingen über den Tisch.

„Wir freuen uns über die riesige Resonanz“, erklären Oliver Händler und Mick Noll von den SWN.

Gleich zu Beginn des Kastanienwiegens war der Andrang in der Halle der SWN schon groß.

Wahl des Beirats für Migration steht kurz bevor

Stadt Neuwied

24 Kandidatinnen und Kandidaten stehen auf der Neuwieder Liste  

In Stadt und Kreis werden am Sonntag, 27. Oktober, die Beiräte für Migration und Integration gewählt. Der entsprechende Wahlraum in Neuwied befindet sich im städtischen Jungenzentrum „Big House“ an der Museumstraße 4 a. Er ist von 10 bis 16 Uhr geöffnet. Für die Wahl in den Beirat für Migration und Integration der Stadt Neuwied sind 24 Kandidatinnen und Kandidaten aufgestellt, für den Kreis 16. Davon werden jeweils zehn Personen in den jeweiligen Beirat gewählt.

 

Im Schlosspark wird bald wieder gerodet

Stadt Neuwied

Keine generellen Sperrungen, Artenschutz im Fokus

Die Sicherheit des Erddeiches im Neuwieder Schlosspark hat oberste Priorität. Daher fanden dort bereits in den vergangenen zwölf Monaten Rodungsarbeiten statt. Diese werden ab dem 28. Oktober fortgesetzt und betreffen das Areal, das von Deich und hinterem Wanderweg zwischen Zugang Fürst-Johann-August-Straße und Bahnlinie begrenzt wird.

 

Stadt und Kreis legen neuen Freizeitplaner auf

Stadt Neuwied

Organisationen können Angebote für Broschüre einreichen

Auch für das Jahr 2020 wird es erneut unter gemeinsamer Regie von Stadt- und Kreisjugendamt den beliebten Freizeitplaner für Kinder und Jugendliche geben. Die Broschüre soll eine Fülle von Tipps und Informationen über Ferien- und Freizeitangebote enthalten, die es im nächsten Jahr geben wird.

Migrationsbeirat: Bürgermeister Mang empfängt Kandidaten

Stadt Neuwied

Kurz vor den Wahlen für den Migrations- und Integrationsbeirat in Stadt und Kreis Neuwied, die am 27. Oktober stattfinden, hat Neuwieds Bürgermeister Michael Mang die Kandidaten für das Neuwieder Gremium im Café der Volkshochschule empfangen. Dabei machte er seine Unterstützung für die Arbeit des Beirats deutlich: „Es ist mir ein besonderes Anliegen, einen starken Integrationsbeirat in Neuwied zu haben.“ Mang betonte, dass er die Arbeit der bisherigen Beiratsmitglieder hoch schätze.

 

Für viele Jahre Gewerkschaftstreue geehrt

Stadt Neuwied

Neuwied, 18. Oktober. „Es ist eine gute und schöne Tradition der IG Metall, dass wir jedes Jahr die Kolleginnen und Kollegen ehren, die 25, 40 oder 50 Jahre – und sechs oder sogar sieben Jahrzehnte der IG Metall in Treue und Solidarität verbunden sind,“ eröffnete Markus Eulenbach, Erster Bevollmächtigter der IG Metall Neuwied die Jubilarehrung im foodhotel in Neuwied am 18. Oktober 2019.

Insgesamt wurden 297 Jubilare für Ihre Treue und Verbundenheit mit der IG Metall geehrt. Ausgezeichnet wurden 92 Mitglieder für 25-jährige, 133 für 40-jährige, 50 für 50-jährige, 16 für 60-jährige und 6 für 70-jährige Mitgliedschaft.

Gesprächsangebot im Stadtteilbüro

Stadt Neuwied

Wer als Einwohner mit Migrationshintergrund vor den Wahlen zum Beirat für Migration und Integration am 27. Oktober mit Kandidaten aus der südöstlichen Neuwieder Innenstadt ins Gespräch kommen und über seine Anliegen reden möchte, hat dazu am kommenden Donnerstag, dem 24. Oktober, die Gelegenheit. Ab 19 Uhr laden Beata Ksionsek und Siegfried Kowallek ins Stadtteilbüro im Rheintalweg 14 zum Austausch ein.

Gutbesuchte Biedermeier-Ausstellung im Roentgen-Museum Neuwied

Stadt Neuwied

läuft nur noch vier Wochen und endet am Sonntag, 10. November 2019

Am Sonntag, 10. November 2019, endet im Roentgen-Museum Neuwied die bedeutende Ausstellung „Das Biedermeier in Neuwied und am Mittelrhein“. Die Ausstellung wurde bisher gut besucht und fand eine hervorragende Resonanz. Am letzten Ausstellungstag findet um 14.30 Uhr eine Führung statt.

Das Roentgen-Museum, das immer wieder Sonderausstellungen zur Wohnkultur verschiedener Epochen zeigt, möchte mit dieser Präsentation die Zeit des Biedermeier in Neuwied und am Mittelrhein veranschaulichen. Eine Reihe von Landschaftsgemälden geben romantische Ansichten des Rheintals wieder, und zahlreiche Portraits zeigen Bürger von Neuwied und der näheren Umgebung oder sie sind von Künstlern aus dieser Region gemalt worden. Vertreten sind bekannte Landschaftsmaler, wie Johann Baptist Bachta, Johannes Jakob und Anton Diezler, Bernhard Fries und Georg Saal, sowie ebenfalls nicht unbedeutende Portraitmaler, darunter Ernst Deger, Eduard Freudenberg, Franz Ittenbach, Karl Müller und Johann Martin Niederée.

KiJub sucht die beste Neuwieder Rockband

Stadt Neuwied

Wettbewerb ausgeschrieben – Konzert am 25. Januar
Grünes Licht für Rock, Punk und Metal: Lokale Bands dieser Musikgenres können sich für den vom städtischen Kinder- und Jugendbüro (KiJub) ausgeschriebenen Neuwieder Bandcontest 2020 bewerben. Dabei gibt es einige Sachpreise wie einen Tag im Tonstudio zu gewinnen - und vor allem einen Auftritt beim beliebten Festival „Rock am Wald“ in Heimbach-Weis. Der Sieger wird nicht nur von einer Jury ermittelt, auch das Publikum hat ein 50-prozentiges Mitspracherecht. Zur Jury zählen Udo Stettler (Veranstalter des „Rock im Wald“), Florian Hilger („Shout loud“-Chefredakteur, Veranstalter der „Shout loud“-Konzerte), Markus Eichelhart (Schlagzeuger von „Cocoon“/„Anka“) sowie ein Tontechniker.

Manege frei! 40 Kinder bei der integrativen Zirkusfreizeit

Stadt Neuwied

40 Kinder schnupperten während der Herbstferien Zirkusluft. Sie nahmen an einer einwöchigen integrativen Zirkusfreizeit teil, die das Kinder- und Jugendbüro (KiJub) der Stadt Neuwied in Kooperation mit der Landesschule für Blinde und Sehbehinderte auf die Beine gestellt hatte. Die Kinder übten sich mit großer Begeisterung und Bewegungsfreude in verschiedensten Zirkusdisziplinen, darunter Jonglage, Seiltanz, Zauberei, Clownerie, Diabolospiel, Balancieren auf Kugeln sowie Einrad und Waveboard fahren.

Neugestaltung des Außengeländes des Treff am Ring

Stadt Neuwied

Über die Neugestaltung des Außengeländes des Treff am Ring freuen sich Mario Seitz (Diakonisches Werk), Marcus Theobald (Stadt Neuwied), Sieglinde Weber (Treff am Ring), Christine Kabierschke (Treff am Ring), Herr Bürgermeister Michael Mang und Frau Renate Schäning (Diakonisches Werk).

Kandidaten sind gut gerüstet für den Wahlkampf

Stadt Neuwied

Städtischer Migrations- und Integrationsbeirat wird gewählt

Am Sonntag, 27. Oktober, werden in Rheinland-Pfalz – und damit auch in Stadt und Kreis Neuwied - die kommunalen Beiräte für Migration und Integration neu gewählt. Um die Kandidierenden bei ihrer Wahlvorbereitung zu unterstützen, hatte die städtische Koordinierungsstelle für Integration gemeinsam mit der Arbeitsgemeinschaft der Beiräte für Migration und Integration Rheinland-Pfalz (AGARP) zu einem Wahlkampfseminar in das Bürgerhaus nach Block eingeladen. Dort begrüßte Hans Peter Groschupf, Vorstandsmitglied der AGARP, auch Gäste aus anderen Städten, Kreisen und Kommunen.

 Kandidaten für den städtischen Beirat für Migration und Integration, hier mit der Geschäftsführerin des Beirates Dilorom Jacka, starten in den Wahlkampf.

Offener Brief an Neuwieds Bürgermeister Michael Mang

Stadt Neuwied

Wegen der anstehenden Neuwieder Delegationsreise in die chinesische Partnerstadt Suqian hat sich die örtliche Gruppe von Amnesty International an Bürgermeister Michael Mang gewandt. Die Menschenrechtler weisen in ihrem Schreiben auf die klaffende Lücke zwischen den Menschenrechtsstandards der Vereinten Nationen und der realen Situation in China hin. Die Gruppensprecher Susanne Kudies und Hubert Wölwer sowie die Aktivisten Inge Rockenfeller und Manfred Kirsch appellieren in dem offenen Brief an Mang, in Suqian das sensible Thema der Menschenrechte offen und taktvoll anzusprechen. Besorgniserregend sei auch die Internierung von rund einer Million Menschen, vorwiegend Muslimen. Die Minderheiten der Tibeter und Uiguren würden verfolgt und in ihrer Religionsausübung eingeschränkt.

Neuwieder Grundschulen erhalten neues Mobiliar

Stadt Neuwied

Moderne Stühle, Tische und Pulte erhöhen den Spaß am Lernen

In der zweiten Ferienwoche sind sie angerückt - mit Schulmöbeln voll beladene Lastwagen. Ihre Ziele: die Geschwister-Scholl-Schule, die Sonnenland-Schule und die Kunostein-Schule. Die beiden erstgenannten werden komplett mit neuem Mobiliar versorgt, die letztgenannte erhielt eine Ergänzungslieferung.

Die Verwaltung setzt damit einen entsprechenden Ratsbeschluss um. Schulamtsleiter Hans-Peter Schmitz kennt die genauen Zahlen: Insgesamt werden 674 Stühle für Schüler, 674 Einzeltische sowie 133 Schränke und fahrbare, zur Raumabtrennung geeignete Regale, roll- und höhenverstellbare Lehrerpulte und
-stühle angeliefert Gut 165.000 Euro lässt sich die Stadt das kosten. „Und es geht sukzessive weiter“, berichtet Schmitz. „Nach und nach erhalten alle Neuwieder Grundschulen neue Möbel.“

Die Turnhalle der Geschwister-Scholl-Schule als Möbellager: Theresia Schäfer (links), die die Organisation der Anlieferung übernommen hatte, Konrektorin Celia Zovak (Mitte) und Hausmeister Hermann Rech (rechts) waren auch während der Herbstferien regelmäßig vor Ort.

Sonnensittiche – Bunte Farbtupfer im Herbst

Stadt Neuwied

Im Herbst färben sich die Blätter gelb, orange oder rot und der Wald wird ein buntes Blättermeer. Das ganze Jahr über bunt gefärbt sind dagegen die Sonnensittiche im Zoo Neuwied. Derzeit leben vier Sittiche, drei Weibchen und ein Männchen, in einer Anlage an der Prinz Maximilian zu Wied Halle.
Ihre natürliche Heimat ist der Norden Brasiliens mit seinen Savannen, Palmenhainen und lichten Wäldern. Dort leben sie in der Regel in kleineren Gruppen, sollte das Nahrungsangebot ausreichend sein, können sie sich aber zu großen Schwärmen zusammenfinden. Der Sonnensittich sucht in Bäumen nach Nahrung, wie zum Beispiel Früchten, Nüssen oder Sämereien. Neben der eigentlichen Nahrungsaufnahme kaut er gerne kleine Späne und Rindenstücke.

Kirchbauverein war beeindruckt von Groß St. Martin in Köln

Stadt Neuwied

Köln war in diesem Jahr das Ziel der Vereinstour des Kirchbauvereins Niederbieber, zu der wie immer auch Nicht-Mitglieder eingeladen waren. In der Altstadt angekommen besichtigte die Gruppe zunächst die romanische Kirche Groß St. Martin. Das Gotteshaus wurde auf Fundamenten römischer Gebäude errichtet. Besonders beeindruckte die Klosterkirche durch ihren Chorraum in Form eines Trikonchos.

Hochgenuss: Enten-Kunst und Kulinarisches

Stadt Neuwied

Abwechslungsreiches Begleitprogramm bei „Duckomenta“ 

Bis zum 16. Februar 2020 sind die „MeisterENTEN“ der Duckomenta noch in der StadtGalerie zu sehen. Eine Reihe von interessanten und unterhaltsamen Abenden begleitete die Ausstellung.

 

Enten-Kunst und Kulinaria: Nach einer Führung durch die Ausstellung wartet ein Überraschungsmenü auf die Besucher. Dabei wird alles vom „Esstisch“ der Informa gGmbH serviert – alles, nur keine Ente. Die Kunstwerke der Duckomenta zeigen, dass auch die Bewohner der Entenwelt die Verbindung zwischen Kunst und kulinarischem Genuss zu schätzen wussten. Termin: 15. Oktober, 18 Uhr. Kosten: 38 Euro inklusive Eintritt und Führung, nur mit Anmeldung unter galerie@neuwied.de

Gräfin Stolberg trug humorvolle und nachdenkliche Gedichte vor

Stadt Neuwied

Gräfin Stolberg trug im Roentgen-Museum Neuwied humorvolle und nachdenkliche Gedichte vor

Im gutbesetzten Festsaal des Roentgen-Museums Neuwied fand eine Lesung mit dem Titel „Von Einzellern und Vielzellern“ statt. Regina Gräfin Stolberg trug zahlreiche eigene Gedichte vor.

1944 in Allenstein/Ostpreußen geboren, lebt Regina Gräfin Stolberg seit 1966 im Rheinland. Bis 2009 als Übersetzerin, auch im Einsatz in Afghanistan, tätig, verfasste sie schon früh zahlreiche Gedichte. 1987 erfolgte ihre erste Veröffentlichung unter dem Titel „Amöben“, ein Band, der auch vom Kultusministerium Rheinland-Pfalz gefördert wurde und der ihr den Eintrag in das Literaturlexikon Rheinland-Pfalz verschaffte.


1841 Artikel (103 Seiten, 18 Artikel pro Seite)


Nachrichten aus Neuwied

new: 19.11.2019  Registrierungspflicht für Energieerzeuger und -speicher

Ob PV-Anlage oder Notstromaggregat: Neue Datenbank der Bundesnetzagentur zur Energiewende Neuwied. Betreiber von Anlagen, die ...

new: 18.11.2019 Neuwieder beim Tag der Demokratie in Remagen

Neuwied/ Remagen. Die Neuwieder Gruppe der Menschenrechtsorganisation Amnesty International unterstützte am Tag der Demokratie ihre Mitstreiter aus dem ...

Harald Schwer feiert 25-jähriges Dienstjubiläum

Seit 25 Jahren ist Harald Schwer im öffentlichen Dienst beschäftigt, davon 23 Jahre bei der Stadtverwaltung Neuwied. Der Sozialpädagoge begann in ...

Oberbürgermeister Einig verabschiedet Vorsitzende des Förderkreises

der Abraham und David Roentgen Stiftung Nach 19 Jahren verlässt Helga Moitz den Vorsitz des Förderkreises der Abraham und David Roentgen Stiftung. ...

Vincent Simonis wird Vize bei der Deutschen Meisterschaft im Kickboxen

Der 20-jährige Vincent Simonis aus Bendorf ging bei der Deutschen Meisterschaft der WKU 2019 im Kickboxen für den Turnverein Heddesdorf 1877 e.V. in ...

Delegation kehrt mit neuen Erkenntnissen zurück

China-Reise: Bildung und interkommunale Kooperation im Fokus Der Austausch, den Neuwied mit seiner chinesischen Partnerstadt Suqian pflegt, trägt ...

Altes Rathaus erstrahlt in neuem Glanz

Historisches Gebäude in Engers umfassend saniert Das Alte Rathaus in Engers stammt aus dem Jahr 1642. Um das historische Gebäude zu erhalten, waren ...

POL-PDNR: Wohnungsbrand in einem Mehrfamilienhaus

2019-11-15T23:27:10 Neuwied (ots) - Am Freitagabend gegen 20:16 Uhr kam es in einem Mehrfamilienhaus in der Bendorfer ...

Kein BetreffStädtische Kitas setzen auf Qualitätsentwicklung

Städtische Kitas setzen auf Qualitätsentwicklung Zweite Fachtagung für das pädagogische Personal Nach einer erfolgreichen Premiere im ...

Einblicke in die Theater Adventures begeistern

 Mitglieder des Wirtschaftsforums und vom Netzwerk Innenstadt
 66 Minuten hält am schwierigen Standort ...

Glasfaser für mehr Wirtschaftskraft:

  SWN will Tempo machen –IHK sieht Vorteile für Mitglieder Trotz Bandbreiten bis 1000 Mbit: Betriebe reagieren noch zaghaft Neuwied. ...

Ein Mann sieht Rot – Abendvortrag im MONREPOS

MONREPOS – das Archäologische Forschungszentrum und Museum für menschliche Verhaltensevolution lädt am 23. November zu einem Abendvortrag ...

3 Wohnungseinbrüche am vergangenen Wochenende im Bereich Neuwied

POL-PDNR: 2019-11-14T11:59:11 Neuwied (ots) - Am vergangenen Wochenende zwischen Freitag, 08.11.19, und Sonntag, 10.11.19, ...

Kandidaten für Sportlerehrung melden

Stadt Neuwied zeichnet wieder besondere Leistungen aus Die Stadt Neuwied würdigt auch in diesem Jahr wieder die ...

B 413 am 23. November voll gesperrt

Am Samstag, 23.11.2019 findet im Forstrevier der Märkerschaft Dierdorf in der Zeit von 09:00 Uhr bis 14:00 Uhr eine ...

Kommunalpolitisches Seminar für Ratsfrauen zeigt:

mit den ersten Ratssitzungen kommen die ersten kontroversen Diskussionen Sehr gut besuchtes zweites Kommunalpolitisches Seminar für Ratsfrauen widmete ...

Tasche mit Herz für Obdachlose

Verwaltung setzt gemeinsam mit AWO neues Projekt um Interessanter Job, schöne Wohnung, enge Freunde, eine liebevolle Familie und dazu noch gesund ...

L 264 am 30. November voll gesperrt

Am Samstag, 30.11.2019, findet im Revier Urbach II in der Zeit von 09:00 Uhr bis 17:00 Uhr eine Drückjagd statt. ...

10 User online

Mittwoch, 20. November 2019

    

#Neuwied #Veranstaltungen #News #Fotos #A-Z Stöbern, was Neuwied Aktuelles und Bestehendes zu bieten hat.

Die Artikel sind geistiges Eigentum des/der jeweiligen Autoren,
alles andere © by Lebendiges Neuwied

Diese Webseite basiert auf pragmaMx 2.4.2.


Ahrweiler           Koblenz           Mayen           Neuwied