Ahrweiler           Koblenz           Mayen           Neuwied

Lebendiges Neuwied

Fotos und Texte aus dem Kreis Neuwied

  

Inhalt

Zufallsbilder

Login

Artikel zum Thema: Stadt Neuwied



Pfingstrosen-Tradition der CDU Heimbach-Weis/Block

Stadt Neuwied

 auch im Jahr 2020 fortgesetzt  

 

Kleines Dankeschön an die Verkäuferinnen im Einzelhandel 

 

Heimbach-Weis. Es ist eine liebgewonnene Tradition der Heimbach-Weiser Christdemokraten, dass am Pfingstwochenende Rosen an die Damen verteilt werden. „Traditionell überreichen wir unsere Pfingstgrüße persönlich, doch die Corona-Pandemie macht auch vor unserer Tradition nicht halt“, stellt Ortsverbandschef Markus Blank fest. Aufgrund der aktuellen Situation haben sich die Mitglieder der CDU Heimbach-Weis/Block nicht am Stand versammelt. „Ganz ohne Pfingstrosenaktion wollten wir es dieses Jahr aber nicht belassen und die Tradition fortsetzen“, betont Markus Blank und verspricht im nächsten Jahr auch wieder im Ort unterwegs zu sein und zusammen mit seinem Vorstandsteam die floralen Grüße zu verteilen. 

 Markus Blank (l.) und Pascal Badziong (r.) überreichen die Pfingstgrüße der CDU Heimbach-Weis/Block.

Windspiele schmücken Feenbaum auf dem „Kinderplanet“

Stadt Neuwied

Neue Wege gehen, ist nicht immer einfach, doch in der städtischen Kindertagesstätte „Kinderplanet“ gelingt das spielend. Mit großem Engagement waren im Stadtteil Heimbach-Weis nicht nur das Kita-Team am Werk, sondern auch die Kinder mit ihren Familien. Mithilfe der Briefe verteilenden „Sternenfee“ erreichen die Erzieherinnen weiterhin die Kinder zu Hause. Da die mit kleinen Aufgaben bereicherte „Sternenfee“-Post regelmäßig verteilt wird, warten einige von ihnen sehnsüchtig an der Haustüre. Viele fertiggestellte Aufgaben haben die Mädchen und Jungen schon in der Kita abgegeben.

Ein tierisches Dankeschön

Stadt Neuwied

Als der Zoo Neuwied am 18. März aufgrund behördlicher Anweisung seine Tore für Besucher schließen musste, war dies ein schwerer Tag für das gesamte  Team. Noch wusste keiner, wie lange die Schließung dauern würde. Der Zoo Neuwied wird vom gemeinnützigen Förderverein Zoo Neuwied e.V. getragen und ist daher vor allem auf die Eintrittsgelder angewiesen. „Wir benötigen täglich ca. 8.000 € für den Betrieb des Zoos, auch während der Schließung, da die Kosten für Tierfutter, Personal und Energie gleich hoch sind“, erklärt Wirtschaftsberater Hans-Dieter Neuer, „von März bis Oktober schaffen wir uns ein kleines Polster für die besucherärmeren Wintermonate. Das ist in diesem Jahr leider weggefallen.“ Rund 500.000 € fehlen dem Zoo durch die Schließung bis zum 19. April.

Tourist-Info und StadtGalerie öffnen wieder

Stadt Neuwied

Die in der Corona-Bekämpfungsverordnung angezeigten Lockerungen machen es  möglich: Die städtische Tourist-Info auf dem Luisenplatz und die StadtGalerie in der ehemaligen Mennonitenkirche aus dem Jahre 1768 werden wieder für Besucher geöffnet – natürlich unter Berücksichtigung der aktuellen Hygienevorschriften. Als erstes geht die TI wieder an den Start – und zwar am Mittwoch, 3. Juni. Die Öffnungszeiten sind: Montag bis Freitag, 10 bis 16 Uhr, Samstag, 10.15 bis 14.30 Uhr, und Sonntag, 13 bis 16 Uhr. Drei Tage später, am Samstag, 6. Juni, öffnet die StadtGalerie dann ihre Pforten. Bis zum 5. Juli präsentiert sie die Ausstellung „Goldstücke aus der Sammlung Berninger“. Die Galerie ist mittwochs bis samstags von 15 bis 18 Uhr und sonntags von 12 bis 18 Uhr geöffnet.

Stadt präsentierte virtuelle Seniorenfeiern

Stadt Neuwied

Kuchenlieferung und kulturelle Beiträge im Offenen Kanal

Die Corona-Krise macht erfinderisch: So präsentierte das Amt für Stadtmarketing nun die wegen der herrschenden Pandemie abgesagten Seniorenfeiern auf virtuelle Art. „Wir wollten die beliebten Veranstaltungen nicht einfach ausfallen lassen“, berichtet Susanne Thiele vom Amt für Stadtmarketing. „In Zusammenarbeit mit dem Offenen Kanal Neuwied entwickelten wir die Idee, die geplanten einzelnen Beiträge zusammenzuschneiden und zu senden. Dazu konnten die Senioren und Seniorinnen bei uns ein Stück Kuchen ordern.“ Eine Idee, die ankam: Mehr als 400 ältere Mitbürger nutzten das Angebot. Und so gingen vom 25. bis 27. Mai die für Block, Feldkirchen und Heimbach-Weis anberaumten Seniorenfeiern in neuer Form über die Bühne. 

 

Susanne Thiele vom Amt für Stadtmarketing (links) holt die vorbestellten Kuchen bei Ruth Hodes (rechts) von der Gladbacher Bäckerei Hodes ab, um sie anschließend an die Seniorinnen und Senioren auszuliefern. Einen Postkartengruß gab es noch dazu.  

Gemeinsam da durch: Netzwerk geht Neuwieder Weg

Stadt Neuwied

Hygiene-Regeln und Abstand einhalten: OB begrüßt Kampagne

 

Sie haben mit dem Lockdown eine enorme Durststrecke überwinden müssen, um die Zahl der Corona-Infektionen zu senken und Öffnungen wieder möglich zu machen: Handel, Gastronomie, aber auch Kultur- und Freizeitanbieter in Neuwied. Der weitere Weg hängt nun davon ab, wie die nach wie vor geltenden Abstands- und Hygiene-Regeln beachtet werden. Daher hat sich im Netzwerk Innenstadt eine neue Arbeitsgruppe formiert und eine Kampagne entwickelt. Erklärtes Ziel: die Akzeptanz gegenüber den Regeln fördern und so die Geschäftswelt unterstützen.

Neuwieds OB Jan Einig begrüßt die Kampagne und ließ es sich nicht nehmen, ein Plakat an die Tür zu seinem Büro zu kleben.

Städtischer Skatepark wird saniert

Stadt Neuwied

Die Skateanlage in der Nähe der Eissporthalle muss wegen dringender  Sanierungsarbeiten für rund zwei Wochen gesperrt werden. Die Arbeiten beginnen am 2. Juni, dem Dienstag nach Pfingsten. Dabei werden die Oberflächenbeläge und Fugen saniert und versiegelt. Anschließend müssen sie noch aushärten. Das Stadtbauamt bittet die Nutzer um Verständnis für die vorübergehende Sperrung. Die Anlage ist während der Sanierungsphase mit einem Bauzaun gesichert. 

Stellungnahme zur Spendenabsicht der Neuwieder AfD

Stadt Neuwied

Die AfD-Fraktion im Neuwieder Stadtrat will an Corona-Geschädigte spenden. Beim Komplex AfD, Spenden und Geheimnistuerei denke ich zunächst eher an die verdeckten Zahlungen von rund 132.000 Euro an die AfD-Politikerin Alice Weidel, bei denen die Bundestagsverwaltung wegen möglicher Verstöße gegen das Parteiengesetz Sanktionen gegen diese Partei prüft. Es stehen Strafzahlungen in dreifacher Höhe der Spenden aus der Schweiz im Raum, also rund 396.000 Euro. Jetzt will aber die AfD-Fraktion im Neuwieder Stadtrat einen Teil ihrer Aufwandsentschädigungen für einen guten Zweck spenden, was auf jeden Fall sympathisch ist im Gegensatz zu einer verdeckten Entgegennahme großer Spenden von jemandem, der etwas zu verbergen hat.

Besondere Idee: Freibad wird großer Biergarten

Stadt Neuwied

Neuwied. Das Familienbad im idyllischen Aubachtal im Neuwieder Stadtteil Oberbieber ist zwar für die Öffnung fertig vorbereitet – darf aber aufgrund der Corona-Bekämpfungsverordnung Rheinland-Pfalz vorerst nicht geöffnet werden. Kurzerhand entwickelten die ehrenamtlichen Betreiber vom Heimat- und Verschönerungsverein Oberbieber (HVO) ein völlig neues Konzept: Damit man die besondere Atmosphäre im Grün am Aubach mit Blick auf die beiden alten Fachwerk-Mühlen dennoch genießen kann, wird die gesamte Fläche der Liegewiese von um die 6.000 Quadratmetern zu einem der größten Biergärten der Region umgewandelt.

 

 Wird zum Biergarten: Die Freifläche des Familienbades im Oberbieberer Aubachtal. Foto: HVO

Tierische Bastelei für den Zoo Neuwied

Stadt Neuwied

Kreativität und Engagement war gefragt, als der SV Feldkirchen zu einem Bastelwettbewerb für Kinder aufrief. Gleichzeitig sollte mit dem Wettbewerb der Zoo Neuwied unterstützt werden. Zahlreiche gebastelte Tiere fanden ihren Weg zum SV Feldkirchen. Einige Exemplare waren sogar noch mit Spenden der kleinen Künstler für den Zoo versehen. Die 15 besten Kunstwerke wurden mit einer Kinderjahreskarte für den Zoo Neuwied belohnt. Diese hatte der Sportverein wiederum mit Unterstützung von Sponsoren erworben.

 

Malaktion: Banner grüßt mit besten Wünschen zur Gesundheit

Stadt Neuwied

Es ist eine ausgesprochen nette Grußbotschaft an die Bewohnerinnen und Bewohner im Raiffeisenring: Eltern und Kinder der städtischen Kindertagesstätte und der Hausaufgaben-Betreuung des Treffs am Ring in Neuwied-Heddesdorf haben ein vier Meter langes Plakat gestaltet. Quartiersmanager Mario Seitz erläutert, wie es zu der Aktion kam: „Verena Jacobi, Leiterin der Kita Raiffeisenring, hatte die Idee ein, eine Grußbotschaft an die Menschen im Viertel kreativ zu gestalten. So entstand gemeinsam mit den Familien der Kita sowie des Treffs am Ring das tolle Banner mit bunten Motiven, Regenbögen und besten Wünschen zur Gesundheit in verschiedenen Sprachen“.

Arbeiten am Deichvorgelände gehen auf die Zielgerade

Stadt Neuwied

Gemeinsame Pressemeldung

 (gemeinsame Pressemeldung der Koalition von CDU, Bündnis'90/Die Grünen und FWG im Neuwieder Stadtrat)

 

Papaya-Koalition im Neuwieder Stadtrat informiert sich vor Ort

Neuwied. Der Blick auf Vater Rhein bleibt ein imposantes Naturschauspiel und bekräftigt immer wieder, warum die Umgestaltung des Deichvorgeländes in der Stadt Neuwied die richtige Entscheidung gewesen war. Im Zuge der Kaimauersanierung entschloss sich die Neuwieder Politik zur Umgestaltung der Deichuferpromenade und die Planungen der Verwaltung zeigten schnell, dass nach Beendigung der Bauarbeiten ein neuer Anziehungspunkt geschaffen sein wird.

Die Bauarbeiten bzw. der Start der Maßnahmen haben bekanntlich länger gedauert, als es sich viele aus dem Neuwieder Stadtrat gewünscht hätten, aber „die Arbeiten laufen aktuell zügig weiter und die Fertigstellung der aufwendigen Gesamtmaßnahme wird im Oktober 2020 erwartet“, berichtet CDU-Fraktionsvorsitzender Martin Hahn nach Auskunft durch das zuständige Fachamt. Die Mitglieder der Stadtratskoalition CDU, Bündnis‘90/Die Grünen und FWG machten sich ein aktuelles Bild von den Bauarbeiten am Deich. „Wir können schon jetzt ahnen, welche Aufwertung der für unsere Stadt so bedeutsame Deich durch die Umgestaltung erfahren wird“, freut sich Grünen-Chefin Regine Wilke.

 Mitglieder der Papaya-Koalition im Neuwieder Stadtrat besichtigen die Baustelle am Deichvorgelände, die mit großen Schritten dem Abschluss entgegen geht. 

Blumen und Bilder: „Kinderburg“ hält Kontakte aufrecht

Stadt Neuwied

Im April bekamen die Kinder der städtischen Kindertagesstätte „Heddesdorfer Kinderburg“ Post von ihrer Einrichtung: einen persönlichen Brief, ein mit Fragen zur „Corona-Zeit“ gespickter Interviewbogen, der für die Bildungsdokumentation genutzt wird, und das Logo der „Kinderburg“ als Ausmalbild. Viele Interviews und Ausmalbilder fanden den Weg zurück in die Einrichtung. Die kreativ gestalteten Sandburgen des Logos mit farbenfrohem Regenbogen schmücken nun die Fenster der Einrichtung und geben allen Passanten Grund zur Freude. Auch ein vom Team gestaltetes Banner mit dem Logo der Kita grüßt alle und bittet sie, gesund zu bleiben.

 

 Das „Kinderburg“-Team verteilte Sonnenblumensamen und Blumentöpfe an die Mädchen und Jungen.

Neue Raiffeisen-Maske steht für Individualität

Stadt Neuwied

Heimbach-Weiser Künstler Norbert Bleidt hat sie angebracht

Gemeinsam mit seinem Berliner Kollegen Hugo Holger Schneider hat der Neuwieder Künstler Elmar Hermann eine dreiteilige Mundschutz-Reihe für die Raiffeisen-Statue entwickelt. Oberbürgermeister Jan Einig hat die erste, aus Tüll gefertigte Maske angebracht, die für Solidarität steht. Die Reaktionen auf das Projekt sind wie bei Aktionen dieser Art nicht unüblich durchaus gemischt. Nun schmückt die zweite Maske die Statue. Sie steht unter dem Motto „Individualität“.

 Norbert Bleidt hat – unterstützt von SBN-Mitarbeiter Florian Kirschner – die neue Maske am Raiffeisendenkmal angebracht.

Schlemmertreff: Kulinarisches daheim genießen

Stadt Neuwied

Stadtmarketing schnürt „Erschmecken-to-go“-Paket

 Zurzeit muss man leider auf Geselligkeit in großem Rahmen verzichten, doch das Schlemmen kann auch in kleiner Runde Spaß machen. Dafür sorgt das Amt für Stadtmarketing und die Arbeitsgruppe des Netzwerks Innenstadt mit ihrer neuesten Aktion. Da auf lange Sicht der beliebte monatliche Schlemmertreff am Historischen Rathaus wegen der Corona-Maßnahmen ausfallen muss, haben sie  eine schmackhafte und zeitgemäße Alternative entwickelt: „Neuwied erschmecken to go“. Mit einem Paket voller kulinarischer Köstlichkeiten lässt sich ein Stück des Neuwieder Schlemmertreffs nach Hause holen - nach dem Motto „Abholen. Schlemmen. Genießen. Gesund bleiben.“ Geplant ist die Aktion für alle geplanten Schlemmertreffs in diesem Jahr: 28. Mai, 18. Juni, 16. Juli, 20. August und 17. September.

 

Berufsbildende Schule des Heinrich-Hauses

Stadt Neuwied

erneut als Fairtrade-Schule zertifiziert

Neuwied – Nachdem die Berufsschule (BBS) des Heinrich-Hauses erstmals im Jahr 2016 als Fairtrade-Schule zertifiziert wurde, konnte nun   das Zertifikat zum zweiten Mal erneuert werden. Dazu musste die Schule fünf Kriterien erfüllen und Aktionen nachweisen.

Unter anderem gehört dazu, Fairtrade-Themen im Unterricht zu behandeln. Dies erreicht die BBS beispielsweise durch Projekttage in Zusammenarbeit mit dem Entwicklungspolitischen Landesnetzwerk (ELAN) Rheinland-Pfalz zum Themen Welthandel und Ernährung. Aber auch die Produktionsbedingungen von Handys oder Kleidung in Entwicklungsländern werden regelmäßig im Unterricht thematisiert. 

Foto ©Heinrich-Haus 

SWN treiben Glasfaserausbau in Industriegebieten voran

Stadt Neuwied

Schützengrund wird erschlossen - Datendurchsatz von bis zu 500 MBit/s und mehr

Neuwied. Der Datenhunger nimmt – auch durch Corona - zu. Viele Firmen merken jetzt früher als erwartet, dass die Leistungen ihrer Breitband-Anschlüsse an Grenzen stoßen. Nach den Gewerbegebieten Distelfeld und Friedrichshof bauen die Stadtwerke Neuwied seit Anfang März das Glasfasernetz Im Schützengrund aus. Schon ab Juni werden in dem Engerser Gewerbegebiet Bandbreiten von 250 oder 500 Mbit/s möglich.

Viele Beschäftigte arbeiten im Homeoffice und greifen auf die firmeneigenen Server zu, Unternehmen verzichten auf Dienstreisen und benötigen Bandbreite für Telefon- und Videokonferenzen. „Die Anforderungen haben deutlich zugenommen“, weiß Geschäftsfeldleiter Udo Engel. Auch in der Hafenstraße hat man viele Mitarbeiter ins Homeoffice „geschickt“, angefangen von Mitarbeitern, die zu Risikogruppen gehören, bis hin zur Trennung von Teams, die sich möglichst nicht begegnen sollen, um eine Ansteckung und im schlimmsten Fall ein Versorgungrisiko zu vermeiden.

 Die im Schützengrund verlegten Glasfaserleitungen bieten Bandbreiten von 250 Mbit/s und mehr. Da sich der Datenverkehr enorm erhöht hat, ist Glasfaser die Technik der Zukunft.

Rotschnabelkittas im Zoo Neuwied

Stadt Neuwied

Der obere Teil des Zoo Neuwied mit den Eulen, Fasanen, Wildkatzen und Feuerwieseln wird aufgrund seiner topographischen Lage nicht von jedem Zoobesucher aufgesucht. Dabei gibt es gerade dort viel zu entdecken. Gerade jetzt, wo die Tierhäuser aufgrund der behördlichen Anweisungen noch geschlossen sind, kann die Zeit genutzt werden, um sich die Tiere im Wald näher anzuschauen.

Ganz besonders schön anzusehen sind dort die Rotschnabelkittas. Diese zu den Raben gehörenden Vögel bewohnen tropische und subtropische immer grüne Laubwälder in Südostasien vom Tiefland bis zu einer Höhe von 2.200 Metern. Sie sind sehr neugierige und geräuschvolle Vögel mit einem großen Repertoire an Rufen. Ihre Nahrung besteht hauptsächlich aus Kleintieren und Früchten. Kittas gelten als „Jagdverderber“: Sie folgen zum Beispiel Raubtieren und verursachen Lärm um den Beutezug zu vereiteln.

 


2052 Artikel (114 Seiten, 18 Artikel pro Seite)


Nachrichten aus Neuwied

new: 02.06.2020 „Wasser“ ist Thema zum „Tag der kleinen Forscher“

Erwin Rüddel motiviert zur Teilnahme an dem bundesweiten Mitmachtag Kreisgebiet. „Von der Quelle bis ins Meer ...

new: 02.06.2020 Gemeinsam in die Natur

Nordic-Walking-Angebot des VfL Waldbreitbach startet am 15. Juni   Waldbreitbach – Durch den veränderten Alltag während der ...

new: 02.06.2020 Pfingstrosen-Tradition der CDU Heimbach-Weis/Block

 auch im Jahr 2020 fortgesetzt     Kleines Dankeschön an die Verkäuferinnen im Einzelhandel    Heimbach-Weis. Es ist ...

Corona-Fallzahl im Kreis Neuwied

heute wurden 2 neue Corona-Infektionen registriert. Bei diesen beiden neuen Fällen handelt es sich um Personen aus der ...

Corona Online Gipfel unterstreicht Solidarität und Innovationskraft im Kreis

Neuwied erfindet sich in der Krise neu Landrat lobt Welle der Solidarität und Hilfsbereitschaft   Neuwied – Eine ordentliche Portion Mut ...

Kreisverwaltung öffnet Gebäude wieder ab 8. Juni für freien Zutritt

Weiterer Schritt zur Normalität Corona–Krise: Öffnung 08. Juni – Terminabsprachen erwünscht In Anlehnung an die allgemeine ...

Aus aktueller Situation wird konstruktiver Lernprozess

Treffen mit Heimleitung und Trägervertretern von Seniorenheimen Die Schwerpunkte der Arbeit von Pflegeeinrichtungen haben sich in den vergangenen Wochen ...

Windspiele schmücken Feenbaum auf dem „Kinderplanet“

Neue Wege gehen, ist nicht immer einfach, doch in der städtischen Kindertagesstätte „Kinderplanet“ gelingt das spielend. Mit großem ...

Ein tierisches Dankeschön

Als der Zoo Neuwied am 18. März aufgrund behördlicher Anweisung seine Tore für Besucher schließen musste, war dies ein schwerer Tag ...

Tourist-Info und StadtGalerie öffnen wieder

Die in der Corona-Bekämpfungsverordnung angezeigten Lockerungen machen es  möglich: Die städtische ...

KSC startet nach Corona mit allen Kursen

Nach der neuesten Corona Verordnung dürfen wir wieder Kurse im freien anbieten.   Puderbach, 27.5.2020. Ab sofort laufen wieder alle Kurse des KSC. ...

Stadt präsentierte virtuelle Seniorenfeiern

Kuchenlieferung und kulturelle Beiträge im Offenen Kanal Die Corona-Krise macht erfinderisch: So präsentierte das Amt für Stadtmarketing nun die ...

„Mein USA-Aufenthalt war ein absolutes Highlight!“

Erwin Rüddel begrüßt Stipendiatin Caroline Brömmelhues zurück in der Heimat Windhagen. Dies hätten beide so nicht gedacht, dass ...

Unterdurchschnittlich viele Beschäftigte krank

Landkreis Neuwied, 27. Mai 2020 – Die Beschäftigten im Landkreis Neuwied waren im Jahr 2019 seltener krankgeschrieben ...

POL-PDNR: Schwerer Fahrradunfall

2020-05-27T10:18:41 Neuwied (ots) - Am Dienstagnachmittag ereignete sich um 16.30 Uhr ein Verkehrsunfall zwischen 2 Kindern, ...

Gemeinsam da durch: Netzwerk geht Neuwieder Weg

Hygiene-Regeln und Abstand einhalten: OB begrüßt Kampagne   Sie haben mit dem Lockdown eine enorme Durststrecke überwinden müssen, ...

Städtischer Skatepark wird saniert

Die Skateanlage in der Nähe der Eissporthalle muss wegen dringender  Sanierungsarbeiten für rund zwei Wochen ...

POL-PDNR: Presseerstmeldung - Schwerer Verkehrsunfall

 27 - jähriger Insasse verstorben, ein weiterer Insasse schwerverletzt 2020-05-26T08:25:36 Horhausen (WW) (ots) - Am ...

6 User online

Dienstag, 02. Juni 2020

    

#Neuwied #Veranstaltungen #News #Fotos #A-Z Stöbern, was Neuwied Aktuelles und Bestehendes zu bieten hat.

Die Artikel sind geistiges Eigentum des/der jeweiligen Autoren,
alles andere © by Lebendiges Neuwied

Diese Webseite basiert auf pragmaMx 2.4.2.


Ahrweiler           Koblenz           Mayen           Neuwied