Ahrweiler           Koblenz           Mayen           Neuwied

Lebendiges Neuwied

Fotos und Texte aus dem Kreis Neuwied

  

Inhalt

Zufallsbilder

Login

Artikel zum Thema: Stadt Neuwied



Kinder- und Jugendbüro zieht erneut um

Stadt Neuwied

Das städtische Kinder- und Jugendbüro (KiJub) steht vor einem erneuten Umzug – allerdings innerhalb des Verwaltungshochhauses an der Heddesdorfer Straße 33. Ab Dienstag, 3. November, ist das KiJub dann nicht mehr im Verwaltungstrakt des Jugend- und Sozialamtes, sondern im ersten Obergeschoss des Gebäudes der Volkshochschule zu finden - und zwar in den Räumen 113 bis 120. Die bisherigen Telefonnummern der Mitarbeiter behalten ihre Gültigkeit.

 

Der Umzug erfordert natürlich einige Maßnahmen. Daher ist das KiJub am Montag, 2. November, und am Mittwoch, 4. November, nur eingeschränkt erreichbar. Am Umzugstag, 3. November, ist es komplett geschlossen. Anträge, Anliegen und ähnliches können trotz aller Einschränkungen – vor allem auch am Schließungstag - in dringenden Fällen an den Infoschalter des Jugend- und Sozialamtes in der Heddesdorfer Straße 33 gerichtet werden.

Gartenpflege im Herbst für ein blühendes und farbenfrohes Frühjahr

Stadt Neuwied

Gärtner der Servicebetriebe geben Tipps

Neuwied. Hobbygärtner machen im Herbst ihren Garten winterfest. Damit im Frühling alles wieder grünt und blüht, haben die Experten der Servicebetriebe Neuwied (SBN) ein paar Tipps parat.

Auch wenn alles grau in grau ist: Durch den Regen lässt sich die Erde wieder auf- und umgraben. Und es ist feucht genug, damit Pflanzen gut anwachsen. „Tulpen, Narzissen oder Krokusse kann man jetzt einsetzen und bringen im Frühjahr Farbe ins Beet“, erklärt Thomas Riehl. Astern, Anemonen und Chrysanthemen bieten zum Jahresende nochmal bunte Akzente. Wer auch an den gedeckten Tisch denkt, ist mit Wintersalaten oder -gemüse wie Radieschen, Rucola, Feldsalat oder Spinat noch im Rennen.

Stauden und Blumenzwiebeln müssen jetzt in die Erde, damit es im Frühjahr farbenfroh blüht. Auch die Mitarbeiter der SBN haben jetzt alle Hände voll zu tun: Sage und schreibe 85.000 Blumenzwiebeln werden gesetzt!

Jugendbeirat macht sich stark für Klimaschutz

Stadt Neuwied

Neuwieder Gremium hat sein Ideenpapier online gestellt

Etwas gegen den Klimawandel zu tun: Das lag dem aktuellen Jugendbeirat von Beginn seiner Amtszeit an am Herzen. Er gründete eine Arbeitsgemeinschaft „Klima“, die sich intensiv mit Klima- und Umweltschutz befasste - und vor allem mit der Frage, wie man auf kommunaler Ebene, im direkten Einflussbereich des Jugendbeirats, gegen die globale Erwärmung vorgehen kann.

 

Diese Frage hat das Gremium auf seiner „1. Klimakonferenz des Jugendbeirats“ gemeinsam mit Neuwieder Jugendlichen aufgegriffen. Ziel dieses Treffens war es zum einen, der Jugend die Möglichkeit zu geben, sich über den Klimawandel zu informieren und eigene Ideen einzubringen. Zum anderen sollte der Jugendbeirat die Ergebnisse dieser Konferenz in die politische Diskussion einbringen; zum Beispiel in den Ausschuss für Klimaschutz, Umwelt und Mobilität, in dem er als beratendes Mitglied vertreten ist.

 Die Ergebnisse der „1. Klimakonferenz des Jugendbeirats“ hat das Gremium zusammengefasst und nun in einem Ideenpapier veröffentlicht.

Stadtverwaltung bittet um Rücksicht an Feiertagen

Stadt Neuwied

Veranstaltungen unterliegen gewissen Einschränkungen

 

Aus Rücksicht auf diejenigen Menschen, die an den sogenannten stillen Feiertagen im November wie Allerheiligen, Volkstrauertag, Totensonntag und Buß- und Bettag einen Moment der Besinnung brauchen, bittet das Ordnungsamt der Stadt Neuwied die Bürger darum, die Feiertagsruhe zu respektieren. Der November ist traditionell der Monat der Stille und inneren Einkehr. Und innehalten, sich einen Moment der Ruhe gönnen, das gewinnt in unserer immer hektischer werdenden Zeit zunehmend an Bedeutung.

StadtBibliothek: Onleihe feiert zehnten Geburtstag

Stadt Neuwied

Jubiläumsquiz mit Verlosung für Nutzer ausgelobt

Mit E-Books, Zeitschriften und Zeitungen, eLearning-Kursen sowie Hörbüchern halten die rund 80 Bibliotheken der Onleihe Rheinland-Pfalz für ihre Nutzer eine große Auswahl an E-Medien zur digitalen Ausleihe bereit – mit dabei ist auch die StadtBibliothek Neuwied. „Die Onleihe ist eine Erfolgsgeschichte. Mit diesem zeitgemäßen Medium haben wir viele neue Kunden angesprochen“, weiß Bibliotheksleiterin Barbara Lippok. Und das ist auch ein Grund zu feiern.

 

 Eines der Postkartenmotive.

Rad- und Gehweg wird auf drei Meter Breite ausgebaut

Stadt Neuwied

Der vorhandene Rad- und Gehweg, der vom Verwaltungsgebäude an der Heddesdorfer Straße entlang der Bahnschienen an der „Deichwelle“ vorbei bis zur B 42 und dann weiter zur Kreuzung Andernacher Straße/Berggärtenstraße führt, wird in mehreren Bauabschnitten auf drei Meter Breite ausgebaut. Auf einer Länge von mehr als 900 Metern wird der vorhandene Weg nach Abschluss der Arbeiten durchgängig asphaltiert und etwa alle 25 Meter mit einer Beleuchtung versehen sein. Die Arbeiten, die je nach Streckenabschnitt von einer leichten Sanierung bis zu einer kompletten Erneuerung reichen,  beginnen am Montag, 26. Oktober. Zunächst ist der Weg von der Heddesdorfer Straße bis zur Andernacher Straße, Höhe AWO-Seniorenheim, an der Reihe. Die Fertigstellung ist, soweit es die Witterung zulässt, noch für dieses Jahr geplant. Während der Arbeiten ist der jeweilige Abschnitt für Nutzer gesperrt. Für diese Einschränkungen bittet die Stadtverwaltung die Bevölkerung um Verständnis.      

Ferienzeit - Familienzeit

Stadt Neuwied

Mit der Digitalen Stadtrallye gemeinsam aktiv

Herbstferien und Schmuddelwetter bei Corona Warnstufe rot. Viele Familien wären jetzt mit ihren Kindern im Urlaub oder würden gemeinsam mit Freunden, Nachbarn und erweiterter Familie etwas unternehmen.  Aber besondere Zeiten, besondere Maßnahmen.

Jugendsammelwoche des Landesjugendringes Rheinland-Pfalz vom 06.12. - 15.12.2020

Stadt Neuwied

Mainz, 06.10.2020. Jedes Jahr werden junge Menschen aktiv, um Geld für Jugendarbeit zu sammeln – für eigene Aktivitäten und für Projekte anderer Kinder und Jugendlicher. Auch dieses Jahr soll wieder gesammelt werden.
Jugendarbeit wird überall in Rheinland-Pfalz durch ehrenamtliche Tätigkeit getragen und organisiert. Dieses große Engagement braucht Unterstützung, auch finanziell. Daher machen viele Jugendgruppen mit und sammeln an den verschiedensten Orten zu den unterschiedlichsten Gelegenheiten.
„Die Jugendarbeit in Rheinland-Pfalz zeigt, gerade auch in diesen Zeiten vielfältiges und unablässiges Engagement, das finanziell unterstützt werden muss. Der Ideenreichtum und die Flexibilität der ehrenamtlich Tätigen trägt dazu bei, dass junge Menschen eigene Projekte entwickeln und vorantreiben können", betont Volker Steinberg, Vorsitzender des Landesjugendringes Rheinland-Pfalz. „Ich rufe alle Kinder und Jugendliche dazu auf, an der Jugendsammelwoche teilzunehmen und von deren großem Einsatz zu erzählen, aber bitte unbedingt unter Beachtung aller geltenden Corona-Regeln.“ Ebenso appelliert Steinberg an alle Spender*innen: „Bitte unterstützen Sie die Jugendsammelwoche mit ihrer Spende und helfen Sie dabei, das Ehrenamt junger Menschen in unserem Land weiterhin sichtbar zu machen."

Kastanienwiegen fällt aus: Herbstbasteln mit Preisen

Stadt Neuwied

Kitas können Geld gewinnen – Überraschungspakete mit dem neuen Wimmelbuch Neuwied

Neuwied. Viele Veranstaltungen fallen wegen des gestiegenen Infektionsrisikos aus. Auch das Kastanienwiegen kann leider nicht stattfinden. Die Stadtwerke Neuwied (SWN) haben daher für die Kindertagesstätten eine Aktion zum „Herbstbasteln“ ausgerufen.

Das Kastanienwiegen gehört zu den fest etablierten Veranstaltungen bei den SWN. Wie so viele andere Events, muss auch dieses wegen Corona ausfallen. Mit dem „Herbstbasteln“ gibt´s aber einen Ersatz.

Turnierwoche im Jugendzentrum Big House

Stadt Neuwied

Da in den Herbstferien interessante Workshops das städtische Jugendzentrum Big House bereichern, gibt es in der zweiten Ferienwoche geänderte Öffnungszeiten. Vom 20. bis 23. Oktober hat das Jugendzentrum jeweils von 17 bis 20 Uhr geöffnet. Die Woche steht dann ganz unter dem Motto „Turniere“. Ob Tischtennis, Fifa oder Fußballtennis: Das Big-House-Team hat ein abwechslungsreiches Programm zusammengestellt, bei dem jeder auf seine Kosten kommen kann. Zudem warten interessante Preise auf die Teilnehmer. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Weitere Informationen zum Programm des Jugendzentrums gibt es unter www.bighouse-neuwied.de 

Viele Beet-Paten gefunden - Werbung soll weitergehen

Stadt Neuwied

Oberbieber. Im Ortsbeirat von Oberbieber freut man sich über ganze 19 geworbene Beet-Paten in der Straße "Zum Stausee". Im Sommer hatte der Ortsbeirat alle Anlieger der Straße „Zum Stausee“ besucht und um Patenschaften für die neu am Straßenrand platzierten Blumenbeete geworben. Nun wurde aus fast jedem zweiten Anwohner-Haushalt in dieser Straße eingewilligt. "Eine tolle Resonanz! Es ist eine wichtige Botschaft, wenn die Menschen die Verschönerung ihres Umfeldes abgestimmt auch selbst in die Hand nehmen und sich nicht allein auf andere zuständige Stellen berufen.


 
Freuen sich über viele freiwillige Beetpaten: (v. li.) Nico Siebke von der Stadtverwaltung Neuwied mit den Beetpaten Uwe Manns und Reinhold Lang sowie Ortsvorsteher Rolf Löhmar.

Gedenktag durch Mahnwache verwirklicht

Stadt Neuwied

Die Weltkoalition gegen die Todesstrafe mit Sitz in Frankreich etablierte den Internationalen Tag gegen die Todesstrafe, der seit 2003 jedes Jahr am 10. Oktober begangen wird.

Der Gedenktag wurde mit dem Ziel eingeführt, die Todesstrafe weltweit abzuschaffen. Die Europäische Union unterstrich die Bedeutung dieses Gedenkens mit der Einführung des Europäischen Tages gegen die Todesstrafe im Jahre 2007. In Neuwied beteiligte sich die Menschenrechtsorganisation Amnesty International mit einer Mahnwache auf dem Neuwieder Luisenplatz.

Integrationskonzept: Umsetzung rückt näher

Stadt Neuwied

Steuerungsgruppe kam zur konstituierenden Sitzung zusammen

 

Viele lokale Experten aus unterschiedlichen Institutionen, Ämtern und sozialen Organisationen sowie zahlreiche zivile Ehrenamtliche haben mit Unterstützung des Instituts für sozialpädagogische Forschung in Mainz (ism) am Integrationskonzept der Stadt Neuwied gearbeitet. Vor rund zwei Monaten hat der Stadtrat die Umsetzung dieses Konzepts beschlossen. Einen ersten wichtigen Schritt dazu hat die Stadtverwaltung nun mit der konstituierenden Sitzung einer Steuerungsgruppe im Amalie-Raiffeisen-Saal der VHS getan, die Oberbürgermeister Jan Einig eröffnete. Eingeladen waren unter anderem alle Fraktionsführer der im Stadtrat vertretenen Parteien und die Geschäftsführer der Wohlfahrtsorganisationen. 

 

Sie erläuterten den Vertretern der politischen Parteien und der Wohlfahrtsverbände die Aufgaben der Steuerungsgruppe (von links): Oberbürgermeister Jan Einig, die Integrationsbeauftragte Dilorom Jacka, Abteilungsleiterin Regina Berger und Amtsleiter Wolfgang Hartmann. 

Erdgasumstellung: SWN haben bereits ein Drittel der Geräte erfasst

Stadt Neuwied

Zeitplan des Gesetzgebers wird eingehalten

Neuwied. Der Prozess zur  Erdgasumstellung von L- auf H-Gas geht voran. Die Stadtwerke Neuwied erinnern alle Gaskunden im Versorgungsgebiet, dass Besuche von Monteuren zur Erhebung der notwendigen Anpassungen der Geräte notwendig sind.

Ein Drittel der SWN-Gaskunden wurden inzwischen aufgesucht, um Thermen, Kamine, Öfen, Brenner oder andere Geräte zu erfassen und zu schauen, welche Anpassung der Geräte notwendig ist. „Wir liegen trotz kleinerer Verzögerungen durch Corona gut im Zeitplan und sind vor allem für die  konstruktive Mitarbeit der Kunden dankbar“, erklärt Thomas Endres von den SWN.

 

Luisenplatz: Verwaltung freut sich über rege Teilnahme

Stadt Neuwied

Workshop am 3. November – Bürger können sich anmelden

 

Das Bauamt der Stadt Neuwied hat die Bürger an einem Stand über die Planungsabsicht einer optischen Aufwertung des Luisenplatzes informiert und gleichzeitig um deren Meinung gebeten. Die Resonanz war erfreulich hoch. Viele Passanten nutzten die Gelegenheit, um mit den Mitarbeitern des Bauamts und des hierzu beauftragten Planungsbüros ST-Freiraum aus Duisburg in Kontakt zu treten und eigene Vorstellungen zu formulieren. „Der bereitgestellte Briefkasten für ausgefüllte Fragebogen war am frühen Nachmittag schon fast komplett voll“, registrierte Reiner Geisen, Leiter der Stadtplanungsabteilung, zufrieden.

 

 Viele Bürger nutzten die Gelegenheit sich über die Zukunft des Luisenplatzes zu informieren und eigene Ideen vorzubringen. Foto: Josef Dehenn

 

Einstimmige Entscheidungen in Oberbieber

Stadt Neuwied

Oberbieber. Die Jahreshauptversammlung des Heimat- und Verschönerungsvereins Oberbieber (HVO) verlief ungewohnt schnell: Wegen der Corona-Pandemie setze man darauf, sich auf das Wesentlichste zu beschränken. Ob bemerkenswerter Übereinstimmung war das auch sichtlich kein Problem: In einer guten Stunde in der Aula der Evangelischen Kinder- und Jugendhilfe fassten die 46 erschienenen Mitglieder alle Entscheidungen einstimmig. Auf geheime Wahl wurde verzichtet, alle Wahlen wurden en bloc durchgeführt. Dabei wurden nicht nur Jürgen Teutloff und Michael Schlösser Kassenprüfer, sondern auch der Vorstand wurde mit folgenden Mitgliedern gewählt: Rolf Löhmar ist weiter 1. Vorsitzender, 2. Vorsitzender und zuständig für Veranstaltungen ist Georg Klare, Geschäftsführer Volker Christ, Kassenwart Inga Jonas, Beisitzer Wanderwege, Hütten, Bänke ist Nicole Mehlbreuer, Beisitzer Eintracht‐Hütte Horst Antweiler, Beisitzer Freibad Gislinde Müller und Jürgen Muscheid.

 

Zukunftschancen sichern: Neue Qualifizierungskurse im Heinrich-Haus

Stadt Neuwied

Neuwied – Das Heinrich-Haus bietet seit Oktober 2020 ein neues Kursprogramm zur beruflichen Qualifizierung für arbeitslose Menschen an, die eine neue berufliche Perspektive suchen oder nach den Kindererziehungszeiten wiedereinsteigen wollen. Angeboten werden Kurse für folgende Bereiche: Verkauf, Garten und Landschaftsbau, Lager und Logistik, Hauswirtschaft und Pflege sowie Farbe und Holz. Außerdem stehen auch „Orientierung & Aktivierung“ sowie „Modulare Orientierung, Kompetenzfeststellung und Erprobung“ auf dem Programm. Wer gerne in einem der Bereiche arbeiten möchte und die Voraussetzungen erfüllt, bekommt im Berufsbildungswerk des Heinrich-Hauses in Heimbach-Weis die nötigen Kenntnisse und Grundlagen vermittelt.

Löschzug Neuwied: Führungspositionen neu besetzt

Stadt Neuwied

Oberbürgermeister Jan Einig lobt großes Engagement

 Da die bisherigen stellvertretenden Löschzugführer des Löschzugs Neuwied, die Oberbrandmeister Wolfgang Schuchardt und Markus Bollen-Juilfs, um die Aufhebung ihrer Bestellungen gebeten haben, ist es auf der Führungsebene der Einheit zu einigen Neubesetzungen gekommen. OB Jan Einig dankte beiden für deren jahrzehntelangen großen Einsatz.

Schuchardt war seit Januar 1999 im Dienst der Ständigen Bereitschaft, übernahm immer wieder neue Führungsaufgaben. 2004 wurde er zum Gruppenführer, 2007 zum Wachführer, 2013 zum Zugführer, 2015 zum stellvertretenden Bereitschaftsleiter und 2018 schließlich zum stellvertretenden Löschzugführer bestellt. Eine ähnlich erfolgreiche Karriere hat auch Bollen-Juilfs beschritten. Er war seit Mitte Juli 2001 in der Ständigen Bereitschaft. Dank seines hohen Engagements wurde er 2006 zum Gruppenführer, 2012 zum Wachführer und 2014 zum Zugführer bestellt. Später bekleidete er noch die Funktionen des stellvertretenden Bereitschaftsleiters und des Löschzugführers. Bollen-Juilfs bleibt der Feuerwehr als Leiter Atemschutz erhalten.   

 

 (jeweils von links, vordere Reihe) Markus Bollen-Juilfs, Tobias Nagel, Andreas Groh und der stellvertretender Amtsleiter Fred Gross; (mittlere Reihe) Wehrleiter Kai Jost, Thorsten Kurkowski, Dennis Prangenberg, Löschzugführer Christian Ross und Oberbürgermeister Jan Einig; (hintere Reihe) Andreas Dittrich, David Bellgardt, Mario Piovesan, Marco Dames sowie die stellvertretenden Wehrleiter Florian Bauer und Stephan Schneider.   

 

2218 Artikel (124 Seiten, 18 Artikel pro Seite)


Nachrichten aus Neuwied

new: 21.10.2020 Kinder- und Jugendbüro zieht erneut um

Das städtische Kinder- und Jugendbüro (KiJub) steht vor einem erneuten Umzug – allerdings innerhalb des ...

new: 21.10.2020 Gartenpflege im Herbst für ein blühendes und farbenfrohes Frühjahr

Gärtner der Servicebetriebe geben Tipps Neuwied. Hobbygärtner machen im Herbst ihren Garten winterfest. Damit im Frühling alles wieder ...

new: 21.10.2020 Jugendbeirat macht sich stark für Klimaschutz

Neuwieder Gremium hat sein Ideenpapier online gestellt

Etwas gegen den Klimawandel zu tun: ...

new: 21.10.2020 CORONA-UPDATE Kreis Neuwied vom 21. Oktober 2020

im Kreis Neuwied wurden 24 neue Positivfälle registriert. Die Summe aller Fälle steigt auf 696 an. Der Inzidenzwert ...

new: 20.10.2020 CORONA-UPDATE Kreis Neuwied vom 20. Oktober 2020

die Summe der Fallzahlen ist im Kreis Neuwied auf 672 angestiegen. Der aktuelle Inzidenzwert liegt gemäß Berechnung ...

new: 20.10.2020 POL-PDNR: Verkehrsunfall in Heimbach-Weis / Zeugenaufruf

2020-10-20T13:46:44 Neuwied (ots) - Am Montag, den 19.10.20 kam es gegen 10:40 Uhr zu einem Verkehrsunfall in der ...

new: 20.10.2020  Stadtverwaltung bittet um Rücksicht an Feiertagen

Veranstaltungen unterliegen gewissen Einschränkungen   Aus Rücksicht auf diejenigen Menschen, die an den ...

new: 20.10.2020 Absage Waldbegehung am 24.10.2020

Frauen Union im Kreis Neuwied, Kirchplatz 11 53577 Neustadt Sehr geehrte Damen und Herren,   Aufgrund der wieder ...

new: 20.10.2020 Landkreis Neuwied saniert die K 55 bis zur NRW-Landesgrenze

Kreis Neuwied – Der Ausbau der Kreisstraße 55 im Hanfbachtal zwischen Buchholz-Krautscheid und der Landesgrenze zu Nordrhein-Westfalen hat begonnen. ...

Corona-Update Kreis Neuwied

die Summe der Fallzahlen ist im Kreis Neuwied auf 662 angestiegen. Der aktuelle Inzidenzwert liegt gemäß Berechnung ...

Hotel Waldterrasse in Rengsdorf ausgezeichnet

Das Hotel-Restaurant Waldterrasse in Rengsdorf wurde erneut mit 2* Sternen vom Deutschen Hotel- und Gaststättenverband (DEHOGA) ausgezeichnet. Vorab wurden ...

POL-PDNR: Verkehrsunfall durch Spanngurte auf der B 42 / Zeugenaufruf

2020-10-19T10:58:48 Neuwied (ots) - Neuwied. Am 19.10.2020 gegen 07:30 Uhr kam es auf der B42 in Fahrtrichtung Neuwied kurz vor ...

StadtBibliothek: Onleihe feiert zehnten Geburtstag

Jubiläumsquiz mit Verlosung für Nutzer ausgelobt Mit E-Books, Zeitschriften und Zeitungen, eLearning-Kursen sowie Hörbüchern halten die ...

Corona-Hotline-Helfern gedankt

Sechs Helferinnen und Helfern aus der Corona-Hotline beim Kreisgesundheitsamt Neuwied konnte Landrat Achim Hallerbach für ihre geleistete Arbeit im ...

Drei Podestplätze für das VfL-Trio

bei den Rheinlandmeisterschaften im 10 km-Straßenlauf   Bei den Rheinlandmeisterschaften im 10 km-Straßenlauf in Föhren erzielten alle ...

POL-PDNR: Wochenendpressebericht

2020-10-18T14:10:23 Neuwied (ots) - Einbruchsdiebstahl im Zoo Vergangenen Freitag wurde seitens des Zoo Neuwied festgestellt, ...

POL-PDNR: Einbruchsdiebstahl in Rodenbach

2020-10-16T16:04:40 Neuwied (ots) - Während der Abwesenheit der Hausbewohner kam es am Mittwoch, den 14.10.2020 in den ...

Rad- und Gehweg wird auf drei Meter Breite ausgebaut

Der vorhandene Rad- und Gehweg, der vom Verwaltungsgebäude an der Heddesdorfer Straße entlang der Bahnschienen an der ...

20 User online

Mittwoch, 21. Oktober 2020

    

#Neuwied #Veranstaltungen #News #Fotos #A-Z Stöbern, was Neuwied Aktuelles und Bestehendes zu bieten hat.

Die Artikel sind geistiges Eigentum des/der jeweiligen Autoren,
alles andere © by Lebendiges Neuwied

Diese Webseite basiert auf pragmaMx 2.4.2.


Ahrweiler           Koblenz           Mayen           Neuwied