Ahrweiler           Koblenz           Mayen           Neuwied

Lebendiges Neuwied

Fotos und Texte aus dem Kreis Neuwied

  


Inhalt

Zufallsbilder

Login

Lesezeit ca. 1 Minute

Präsentation eines Portraits von Fürstin Marie zu Wied im Roentgen-Museum

Stadt Neuwied

Präsentation eines Portraits von Fürstin Marie zu Wied im Roentgen-Museum Neuwied
Fürstenfamilie Wied und Nachfahrin des russischen Schriftstellers Puschkin waren anwesend

Im Rahmen eines Vortrages über Prinz Maximilian zu Wied präsentierte Museumsdirektor Bernd Willscheid eine Neuerwerbung für das Roentgen-Museum Neuwied. Es handelt sich um ein Portrait der Fürstin Marie zu Wied (1825-1902), geb. Prinzessin von Nassau, das der bedeutende Düsseldorfer Maler und Akademieprofessor Carl Ferdinand Sohn 1858 gefertigt hat.

 (von links) Museumsdirektor Bernd Willscheid, Clotilde von Rintelen (Nachfahrin des russischen Schriftstellers Puschkin), Isabelle Fürstin zu Wied und Maximilian Fürst zu Wied vor dem Portrait der Fürstin Marie zu Wied, Foto: Theodor Schmitt

Carl Ferdinand Sohn (1805-1867) war Historien- und Portraitmaler und eine der Künstlergrößen der Düsseldorfer Malerschule. Mehrmals besuchte er, auch gemeinsam mit seinem Künstlerfreund, dem Landschaftsmaler Carl Friedrich Lessing, Schloss Neuwied auf Einladung des damaligen Fürsten Hermann zu Wied. Dem Onkel des Fürsten, Prinz Carl zu Wied, der ebenfalls ein begeisterter Maler war, gab er sozusagen Nachhilfeunterricht. Während dieser Aufenthalte malte Sohn Portraits der gesamten Fürstenfamilie.

Eines dieser Portraits ist das Bildnis, das nun für das Roentgen-Museum erworben werden konnte. Damals kam es in den Besitz des Prinzen Nikolaus von Nassau, des jüngeren Lieblingsbruders der dargestellten wiedischen Fürstin, der sich oft in Neuwied aufgehalten hatte und ebenfalls von Sohn portraitiert worden war. Prinz Nikolaus von Nassau wurde bekannt durch seine Ehe mit Natalie Puschkin, der jüngsten Tochter des bedeutenden russischen Schriftstellers Alexander Puschkin. Über deren Sohn und Enkel gelangte das Bild an die Urenkelin Clotilde von Rintelen, geb. Gräfin von Merenberg, die es nun dem Roentgen-Museum übergab.

Mit diesem Portrait besitzt das Roentgen-Museum nicht nur ein bedeutendes und qualitätsvolles Werk der Düsseldorfer Malergröße Carl Ferdinand Sohn, sondern auch ein Bildnis mit großer, die Stadt betreffender Historie. Die Tochter der dargestellten Fürstin Marie zu Wied war Carmen Sylva, die rumänische Königin und Schriftstellerin, die in ihrem Buch „Mein Penatenwinkel“ die Entstehung des Bildes erwähnt.

Nachrichten aus Neuwied

new: 21.02.2018 POL-PDNR: Pressemeldung der Polizeiinspektion Neuwied vom 21.02.2018

POL-PDNR: Pressemitteilung der Polizeiinspektion Neuwied vom 21.02.2018
2018-02-21T12:00:33 Neuwied (ots) - Verkehrsunfall ...

new: 21.02.2018 Seniorenbeirat hat neues Programm zusammengestellt

Generationenkino geht in die nächste Runde Der Seniorenbeirat der Stadt Neuwied vertritt die Interessen der älteren ...

new: 20.02.2018 POL-PDNR: Pressemeldung der Polizeiinspektion Neuwied vom 20.02.2018

POL-PDNR: Neuwied - Auf frischer Tat ertappt
2018-02-20T14:58:41 Neuwied (ots) - In der Nacht vom Montag (19.02.2018) auf ...

new: 20.02.2018 Erlebnispädagogische Zertifikatsausbildung für pädagogische Fachkräfte

Erlebnispädagogische Zertifikatsausbildung für pädagogische Fachkräfte aus der Region Die ...

Virtuelle Tour durch die Pfarrkirche Waldbreitbach

Seit Ende Januar können Interessierte einen virtuellen Rundgang durch die Waldbreitbacher Pfarrkirche Maria Himmelfahrt unternehmen. Im Internet ...

Pfarrgemeinde Heimbach-Weis-Gladbach hat „Sehnsucht nach Me(h)er“

Botschaften für Eine-Welt
Heimbach-Weis – „Sehnsucht nach Me(h)er – Werde Botschafter für ...

POL-PDNR: Pressemitteilung der Polizeiinspektion Neuwied vom 19.02.2018

POL-PDNR: Besonders schwerer Fall des Diebstahls aus KFZ
2018-02-19T15:18:44 Betzdorf (ots) - Am 15.02.2018 gegen 18:00 Uhr ...

POL-PDNR: Pressemeldung der Polizeiinspektion Neuwied vom 18.02.2018

POL-PDNR: Pressemitteilung der Polizeiinspektion Betzdorf vom 18.02.2018
2018-02-18T09:25:46 Betzdorf (ots) - ...

Präventionsangebote sollen Jugendliche stark machen

Cool sein kann trainiert werden - Angebote des KiJuB Mit einer Reihe von Präventionsangeboten will das städtische ...

Mit Mehrwertgutscheinen Kunden und Partner in der Stadt unterstützen

Aktion der SWN: Versand mit Verbrauchsabrechnungen Neuwied. Mit den Verbrauchsabrechnungen flattern den Kunden der Stadtwerke Neuwied (SWN) auch wieder die ...

Änderungen des Kommunalen Finanzausgleichs sorgen für großen Unmut

 – Landkreis Neuwied ist größter Verlierer im Land „Für eine einseitige Verteilung gibt es ...

POL-PDNR: Pressemeldung der Polizeiinspektion Neuwied vom 16.02.2018

POL-PDNR: Pressemitteilung der Polizeiinspektion Betzdorf vom 16.02.2018
2018-02-16T10:49:23 Betzdorf (ots) - Betzdorf (ots) ...

Kindern Zeit schenken!

Informationsveranstaltung am 01. März in der Grundschule in Buchholz Kindern Zeit schenken! Grundschulen Buchholz und ...

Zukunftsinitiative „Starke Kommunen - Starkes Land“ in zweiter Auflage

Rheingemeinden setzen mit Städtenetz auf intensive Zusammenarbeit
Große Freude im Kreis Neuwied. elf Kommunen am ...

Freiwilliges Ökologisches Jahr (FÖJ) im Zoo Neuwied

„Hallo, ich bin der neue FSJ-ler!“, hört man in einigen Unternehmen zur Sommerzeit aus den Mündern von jungen engagierten Menschen. Diese ...

• Waffelduft im Mehrgenerationenhaus Neuwied

Ab dem 28. Februar 2018 gibt es gleich zwei gute Gründe mittwochnachmittags das Mehrgenerationenhaus Neuwied zu besuchen. ...

Außergewöhnlicher Aschermittwochsgottesdienst eröffnet Ausstellung in Neuwied

Migration mit Offenheit begegnen
Neuwied – Es geht um Menschlichkeit, Solidarität und darum, Menschen auf der Flucht ...

POL-PDNR: Pressemeldung der Polizeiinspektion Neuwied vom 15.02.2018

POL-PDNR: NEUWIED. Falsche Polizeibeamte rufen in den Abendstunden an
2018-02-15T16:09:49 Neuwied (ots) - Aktuell werden ...

Einstellungen

Druckbare Version Diesen Artikel an einen Freund senden

12 User online

Donnerstag, 22. Februar 2018

    

Alle Logos und Warenzeichen auf dieser Seite sind Eigentum der jeweiligen Besitzer und Lizenzhalter.
Im übrigen gilt Haftungsausschluss. Weitere Details finden Sie im Impressum.

Die Artikel sind geistiges Eigentum des/der jeweiligen Autoren,
alles andere © by Lebendiges Neuwied

Diese Webseite basiert auf pragmaMx 2.4.2.


Ahrweiler           Andernach           Koblenz           Mayen           Neuwied