Ahrweiler           Koblenz           Mayen           Neuwied

Lebendiges Neuwied

Fotos und Texte aus dem Kreis Neuwied

  


Inhalt

Zufallsbilder

Login

Lesezeit ca. 3 Minuten

Vorstand des Burschenvereins bleibt unverändert

Sonstige Nachrichten

Führungsriege wird auf der Jahreshauptversammlung im Amt bestätigt
 
NIEDERBIEBER. Ende Januar trafen sich die aktiven Mitglieder des Burscheinvereins 1864 Niederbieber e.V.  zur traditionellen Jahreshauptversammlung in der Gaststätte Central. Als Tagesordnung standen einige wichtige Themen neben der Neuwahl des Vorstandes an. In seiner Ansprache bedankte sich der Vorsitzende Marcus Becker bei allen Mitgliedern für ihre geleistete Arbeit im Jubiläumsjahr. Gleichzeitig sprach er auch noch einmal einen Dank an alle Gönner, Freunde und Sponsoren des Burschenvereins aus: „Ohne ihre tatkräftige Unterstützung wäre ein solches Jubiläumsjahr mit den drei großen Veranstaltungen nicht möglich gewesen."

In seinem Geschäftsbericht resümierte Geschäftsführer Tim Rönz die zurückliegenden Veranstaltungen. Nach dem Bericht des Kassenprüfers wurde der alte Vorstand von den Mitgliedern entlastet. Als nächstes nahm der Versammlungsleiter Philipp Engel die neuen Vorschläge für die Neuwahl des Vorstandes an. Hier gab es keine Änderungen. Alle Mitglieder wurden auf ihre aktuellen Posten wieder gewählt. Marcus Becker bleibt Vorsitzender, Sebastian Engel sein Stellvertreter. Tim Rönz ist weiterhin für die Geschäftsführung verantwortlich, Timo Ehlscheid und Björn Schneider fungieren als Kassierer und Markus Wortig sowie Philipp Engel als Beisitzer.

Nach den Wahlen fand eine Diskussion über die Ausrichtung der Beach-Party 2015 statt. Hier mussten sich die Burschen mit den Problemen beschäftigen, die in den vergangenen beiden Jahren rund um das Veranstaltungsgelände aufgetreten sind. „Es handelt sich hierbei nicht um unsere Gäste“, betonte der Vorsitzende Becker. „Sondern um ein junges Partyvolk, das nichts mit unsere Veranstaltung zu tun hat, aber für mächtigen Trubel und Ärger gesorgt hat. Da sind uns eigentlich die Hände gebunden“, betonte der 2. Vorsitzende Sebastian Engel. „Wir können auf unserem Veranstaltungsgelände mit Hilfe der Mitarbeiter eines Securityteams für Ordnung sorgen. Aber für die Straße ,Am Steg' sind wir nicht für verantwortlich. Dies gehört nämlich laut den Unterlagen der Stadt nicht zu unserem Veranstaltungsgelände. Hier hätte eigentlich die Stadt tätig werden müssen. Wir haben Kontakt mit der Polizei aufgenommen und sie gebeten einen Streifenwagen vorbeizuschicken, aber leider erfüllte dies nicht seinen Zweck“, so Geschäftsführer Rönz. Deshalb gab es großen Unmut in der Nachbarschaft.

Daher trafen sich die Burschen nach der letzten Beach-Party mit den Anwohnern, um gemeinsam Vorschläge für ein besseres Konzept zu erarbeiten. „Unsere Beach-Party hat sich mittlerweile zu einem Event entwickelt, über das man noch über die Grenzen hinaus von Niederbieber spricht. Aus fast allen Stadtteilen können wir Besucher auf unsere Veranstaltung antreffen. So ein Event kann man jetzt nicht einfach wieder einstampfen, nur weil ein paar Chaoten abseits des Veranstaltungsgelände meinen, sich daneben benehmen zu müssen“, so Tim Rönz weiter.
In einer abschließenden Abstimmung hat sich der Verein dazu entschieden, auch im aktuellen Jahr eine Beach-Party veranstalten zu wollen. Daher hat sich direkt ein Ausschuss gegründet, der gemeinsam mit der Stadt Neuwied, den Anwohner rund um das alte Strandbad sowie der Polizei ein Konzept entwickeln will, das es zulässt, ein solches Event störungsfrei für die Anwohner auf die Beine zu stellen. Sollte es dem Ausschuss nicht gelingen, die Polizei und die Stadt Neuwied mit ins Boot zu bekommen, wird es in diesem Jahr keine Beach-Party mehr geben. Denn in einem waren sich die Mitglieder alle einig: Ein Wechsel der Location kommt nicht in Frage. „Dann verliert die Veranstaltung nämlich das, was sie ausmacht“, so Sebastian Engel.

Nachrichten aus Neuwied

Wettbewerb „Unser Dorf hat Zukunft“ 2018 geht in die dritte Runde

Siegergemeinden Linkenbach, Oberraden und Dattenberg treten im Landesentscheid an Landrat Achim Hallerbach und der erste Kreisbeigeordnete Michael Mahlert ...

Start für kommunale E-Mobilität:

Konzept wird bis Jahresende erarbeitet Kooperationsverbund aus Stadt und Kreis, SWN, SBN und GSG will Potentiale ausschöpfen Neuwied. Die kommunalen ...

Von der Steinzeit übers Mittelalter bis in die heutige Zeit

Die Ferienfreizeit in Waldbreitbach führte die Kinder mit spannenden Ausflügen durch die Geschichte. Die rund 40 ...

Vorm Deich geht`s weiter: Freitreppe wird zentrales Element

Trotz erheblicher Probleme mit der Kaimauer-Sanierung, die wohl neu vergeben werden muss und so das Gesamtprojekt deutlich ...

Perspektiven für 56 Projektvorschläge ausloten

Keine Ferien für Netzwerk Innenstadt - OB lobt aktive Bürger Damit hatte Neuwieds Oberbürgermeister Jan Einig ...

Seniorenbeirat setzt Informationstour fort

Gremium besuchte das GSD-Heim in Oberbieber Der achte Besuchstermin des Arbeitskreises Öffentlichkeitsarbeit des Seniorenbeirats führte das Gremium ...

Neue Versorgungsleitungen in der Museumstraße

Kanal muss Bahnhofstraße queren – Arbeiten weitgehend in den Ferien Neuwied. In der Museumstraße und in der ...

KWN-Beschäftigter vertritt bundesweit Menschen mit Behinderung in Werkstätten

Neuwied – Alexander Helbig setzt sich im Werkstattrat seit 2009 aktiv für die Interessen der Werkstattbeschäftigten im Heinrich-Haus ein. Nun ...

Interkultureller Austausch für junge Menschen

Erwin Rüddel unterstützt das Parlamentarische Patenschafts-Programm Kreisgebiet. „Das Parlamentarische Patenschafts-Programm als gemeinsames ...

Nachwuchs beim Damwild

Reh, Hirsch, Bambi? Das ist eine der häufigsten Fragen, die gestellt werden, wenn es um das Damwild im Zoo Neuwied geht. Im größten Zoo von ...

Stadtverwaltung sucht noch FSJler

Freiwilliges Soziales Jahr: Chance, um Erfahrungen zu sammeln Bei jungen Leuten, die sich in der Orientierungsphase befinden, ...

Bürgermeister Mang informierte sich beim Forstamtsleiter

Bürgermeister Michael Mang stattete als zuständiger Dezernent Forstamtsleiter Uwe Hoffmann (links) und den beiden Revierförstern Ralf Winnen (2. ...

Kreisjugendpflege unterwegs – Sport, Kultur und jede Menge Spaß für Jugendliche

Die Kreisjugendpflege bietet auch in der 2. Jahreshälfte wieder tolle Jugendfahrten für interessierte Teilnehmer/innen ...

Vorbild für Andere

Ehrennadel des Landes Rheinland-Pfalz für zwei verdiente Bürger aus dem Landkreis Neuwied Zwei verdiente Bürger aus dem Landkreis Neuwied ...

Deutscher Kita-Preis geht in die nächste Runde

Erwin Rüddel ruft im Kreis NR Kitas und Bündnisse zur Bewerbung auf Kreisgebiet. „Im Kreis Neuwied setzen sich Kitas für gute ...

Sommerzeit ist Grillzeit: Steinzeit-Barbecue

Sommerzeit ist Grillzeit: Steinzeit-Barbecue „Wild und schmutzig“ feiert Auftakt – weitere Termine ...

Abfallgebühren schon bezahlt? Mahnung vermeiden!

Kreis Neuwied – Am 30. Juni waren die jährlichen Abfallgebühren fällig – Die Abfallwirtschaft der ...

Lions Club Rhein-Wied erstmals mit einer Präsidentin

Neustadt – Zum Halbjahreswechsel beging der Lions Club Rhein-Wied seine feierliche Präsidentschaftsübergabe. Der scheidende Präsident Klaus ...

Einstellungen

Druckbare Version

18 User online

Montag, 16. Juli 2018

    

Alle Logos und Warenzeichen auf dieser Seite sind Eigentum der jeweiligen Besitzer und Lizenzhalter.
Im übrigen gilt Haftungsausschluss. Weitere Details finden Sie im Impressum.

Die Artikel sind geistiges Eigentum des/der jeweiligen Autoren,
alles andere © by Lebendiges Neuwied

Diese Webseite basiert auf pragmaMx 2.4.2.


Ahrweiler           Koblenz           Mayen           Neuwied