Ahrweiler           Koblenz           Mayen           Neuwied

Lebendiges Neuwied

Fotos und Texte aus dem Kreis Neuwied

  


Inhalt

Zufallsbilder

Login

Lesezeit ca. 3 Minuten

CDU-Fraktion beantragt Streichung der Planungen „Mini-ZOB“

Stadt Neuwied

CDU-Fraktion beantragt Streichung der Planungen „Mini-ZOB“ in der Schlossstraße Neuwied

Baumaßnahme in der Marktstraße besichtigt

Neuwied. Die CDU-Stadtratsfraktion setzt sich seit vielen Jahren für die Weiterentwicklung der Neuwieder Innenstadt ein. Gemeinsam mit Oberbürgermeister Jan Einig und SWN-Geschäftsführer Stefan Herschbach machten sich die Mitglieder der CDU-Fraktion ein Bild von den aktuellen Baustellen in der Neuwieder City. Die Maßnahmen in der Marktstraße sind in vollem Gange und die Fraktion wird den Verlauf der Baumaßnahme aufmerksam begleiten. „Das aktive Baustellenmarketing und eine enge Abstimmung mit den betroffenen Anwohnern soll die Einschränkungen so gering wie möglich halten“, betont Fraktionsvorsitzender Martin Hahn. Das Ergebnis werde am Ende eine weitere Aufwertung für unsere Stadt sein und auch Versorgungssicherheit in Sachen Wasser sowie Gas bringen.  

Oberbürgermeister Jan Einig und SWN-Geschäftsführer Stefan Herschbach geben den Mitgliedern der CDU-Stadtratsfraktion einen aktuellen Überblick zur Baumaßnahme in der Marktstraße.    

Kein „Mini-ZOB“ in der Schlossstraße
Das Projekt „Aktive Stadtzentren“ hat an zentralen Stellen der City für eine wichtige Aufwertung sowie infrastrukturelle Verbesserungen gesorgt. Der damals gefasste Stadtratsbeschluss beinhaltet die Errichtung eines „Mini-ZOB“ in der Schlossstraße. „Die Planungen von damals, die bessere Steuerung des Busverkehrs und die Konzentration aller Haltestellen an einem zentralen Punkt der Schlossstr. waren Gründe für die Entscheidung zur Errichtung eines Mini-ZOB“, erklärt Fraktionsvorsitzender Martin Hahn und erläutert weiter: „Allerdings haben sich die Grundlagen zur infrastrukturellen Ausrichtung unserer Innenstadt verändert. Wir werden unsere bereits bei der Haushaltsberatung im Rat in die Diskussion gebrachten Initiativen und Vorschläge in der nächsten Stadtratssitzung mit einem Antrag konkretisieren, der unter anderem den Verzicht auf die Errichtung eines Mini-ZOB an dieser Stelle zum Ziel hat.“

Markus Blank, CDU-Sprecher im Planungsausschuss, fügt hinzu: „Ein ZOB würde nur im Zusammenhang mit einer ganzheitlichen Maßnahme für die Schlossstraße Sinn machen. Diese Sanierung und Umgestaltung ist aktuell in den Planungen der Stadt Neuwied nicht vorgesehen, sodass wir die ersatzlose Streichung des zentralen Haltepunktes vorschlagen. Die Stadt Neuwied hat viele wichtige Projekte zur Verbesserung der Infrastruktur  vor der Brust und so gewinnen wir Spielraum für weitere Investitionen an anderer Stelle.“

Beim Thema Busverkehr geht die CDU-Fraktion sogar noch einen Schritt weiter. „Ein City-Ringverkehr mit E-Bussen mit dem Ausgangspunkt „zentraler Bushaltepunkt Hauptbahnhof“ soll in die Beratungen einfließen“, kündigt Hahn an und begründet: „Wir sehen in dieser Idee die Chance, die Markt- und Schlossstraße komplett vom Busverkehr und zahlreichen Haltestellen zu befreien und damit auch die Umwelt- und Verkehrsbelastungen in der Innenstadt erheblich zu reduzieren.“ Zentraler Haltepunkt für alle Linien in und aus der Stadt könne nach Auffassung der CDU der optimal ausgebaute Busbahnhof am Hauptbahnhof werden, der sicher über die entsprechende Kapazität sowie eine hervorragende Verkehrsanbindung verfüge. „Von dort aus könnte beispielsweise in einem Viertelstundentakt die Innenstadt mit verschiedenen Zu- und Ausstiegsmöglichkeiten an zentralen Punkten angefahren werden. Da der ÖPNV in unserer Stadt aktuell auf dem Prüfstand steht, sieht die CDU-Fraktion den passenden Moment neue Ideen und Überlegungen zum Gegenstand konkreter Beratungen in den Gremien zu machen und diese in die anstehende Neukonzeption des ÖPNV einzubringen. Idealer Zeitpunkt für die konkrete Umsetzung könnte der Abschluss der Baumaßnahme in der Marktstraße sein, die zurzeit ja bereits erhebliche Änderungen der Busverkehre in der City mit sich bringt“, so Martin Hahn.  

Nachrichten aus Neuwied

new: 20.07.2018 Auf dem Weg zum Mehrgenerationen-Park

Oberbieber. Nachdem der Oberbieberer Ortsbeirat unter der Beteiligung von über 30 interessierten Bürgern einstimmig beschlossen hat, an der Stelle des ...

new: 20.07.2018  Grünabfall nicht neben die Biotonne legen

Offizielle Abfallsäcke verwenden Kreis Neuwied. Grünabfall neben der Biotonne wird bei der regulären Biotonnenleerung ausschließlich ...

new: 20.07.2018 • Hausaufgabengruppe sucht ehrenamtliche Verstärkung

NEUWIED. Schülern der Klasse 2 – 4 und 5 – 10, die ihre Hausaufgaben nicht alleine bewältigen können ...

new: 20.07.2018 Abwechslungsreiche Ferien auf dem Bauspielplatz

Sommer, Sonne, Wasserschlacht und natürlich Häuser bauen Auch in diesen Sommerferien konnten Kinder zwischen 8 und 14 Jahren auf dem Bauspielplatz ...

new: 20.07.2018 Tierischer Streit um Brutplatz hoch über dem Friedhof

Nicht nur Falken mögen den Kirchturm in Niederbieber
Der Turm der evangelischen Kirche in Neuwied-Niederbieber: In ...

new: 20.07.2018 „Realität verschwindet nicht, selbst wenn man aufhört daran zu glauben“

Fakenews und Alternative Fakten waren Thema bei Pulse of Europe Neuwied
Neuwied. Die Kundgebungen von Pulse of Europe Neuwied ...

new: 20.07.2018 GSG Mieter empfangen wieder den Offenen Kanal Neuwied

Einspeisung in das Hausnetz technisch abgeschloßen – 4300 neue Zuschauer Neuwied, 16. Juli 2018: GSG Mieter der Stadt und des Kreises Neuwied ...

new: 20.07.2018 „Kleine Liga“ will sich noch stärker einbringen

Wohlfahrtsverbände und Stadtverwaltung in engem Austausch Spanien kennt „La Liga“, den Zusammenschluss der Fußball-Erstligisten; in ...

Trotz Niedrigwasser auf der Wied: Jugendliche auf Kajak-Tour

Eine Gruppe Jugendlicher hat sich auf eine „Kajak-Adventure-Tour“ begeben und in die „Fluten“ der Wied gestürzt. Die Tour war Teil ...

Straßenfest im Lessingweg: Anwohner feierten ausgelassen

Mit viel Eigeninitiative haben die Anwohner des Lessingwegs ein fröhliches  Straßenfest aus die Beine gestellt. Mit Unterstützung durch das ...

Verpflichtung der Beisitzer des Höfeausschusses

Ausschuss entscheidet über Löschung und Aufnahme in die Höferolle Landrat Hallerbach dankt Ausschussmitgliedern für ihre geleistete ...

Mahlert: „Harte Verhandlungen haben Erfolg gebracht“

Flächendeckende Abdeckung mit schnellem Internet kann im Landkreis Neuwied erreicht werden Auch Schulen sollen besser ins Netz eingebunden ...

Johann Mager hat seit 60 Jahren Stand auf dem Wochenmarkt

Denjenigen, die regelmäßig auf dem Neuwieder Wochenmarkt einkaufen, ist das Gesicht seit Jahrzehnten vertraut: Johann Mager bietet sein frisches ...

Wertstoffhöfe schließen am 24. August früher

Kreis Neuwied. Aus betrieblichen Gründen schließen die kreiseigenen Wertstoffhöfe Linkenbach, Linz und Neuwied ...

Sophia Junk holt Staffel-Gold bei der U 20 WM

„Sophia Junk ist Gold wert!“, brachte es LG Rhein-Wied Vorsitzender Erwin Rüddel auf den Punkt. Die 19jährige Spitzathletin holte bei der ...

Kommunalaufsicht beanstandet kostenlose Abgabe des Unkeler Freibads

Beschluss verstößt gegen geltendes Recht Kreisverwaltung bietet Verbandsgemeinde weiterhin ...

Neue Schauspielworkshops bei Chamäleon – Alles nur Theater e.V.

Der Neuwieder Theater- und Kulturverein Chamäleon e.V. startet nach den Sommerferien durch mit zwei Angeboten für ...

Mobilfunkgipfel ist ein Meilenstein auch für den Landkreis Neuwied

Erwin Rüddel: „Endlich Schluss mit Funklöchern und weißen Flecken!“ Kreisgebiet. „Der ...

Einstellungen

Druckbare Version

13 User online

Sonntag, 22. Juli 2018

    

Alle Logos und Warenzeichen auf dieser Seite sind Eigentum der jeweiligen Besitzer und Lizenzhalter.
Im übrigen gilt Haftungsausschluss. Weitere Details finden Sie im Impressum.

Die Artikel sind geistiges Eigentum des/der jeweiligen Autoren,
alles andere © by Lebendiges Neuwied

Diese Webseite basiert auf pragmaMx 2.4.2.


Ahrweiler           Koblenz           Mayen           Neuwied