Ahrweiler           Koblenz           Mayen           Neuwied

Lebendiges Neuwied

Fotos und Texte aus dem Kreis Neuwied

  


Inhalt

Zufallsbilder

Login

Lesezeit ca. 3 Minuten

CDU-Fraktion beantragt Streichung der Planungen „Mini-ZOB“

Stadt Neuwied

CDU-Fraktion beantragt Streichung der Planungen „Mini-ZOB“ in der Schlossstraße Neuwied

Baumaßnahme in der Marktstraße besichtigt

Neuwied. Die CDU-Stadtratsfraktion setzt sich seit vielen Jahren für die Weiterentwicklung der Neuwieder Innenstadt ein. Gemeinsam mit Oberbürgermeister Jan Einig und SWN-Geschäftsführer Stefan Herschbach machten sich die Mitglieder der CDU-Fraktion ein Bild von den aktuellen Baustellen in der Neuwieder City. Die Maßnahmen in der Marktstraße sind in vollem Gange und die Fraktion wird den Verlauf der Baumaßnahme aufmerksam begleiten. „Das aktive Baustellenmarketing und eine enge Abstimmung mit den betroffenen Anwohnern soll die Einschränkungen so gering wie möglich halten“, betont Fraktionsvorsitzender Martin Hahn. Das Ergebnis werde am Ende eine weitere Aufwertung für unsere Stadt sein und auch Versorgungssicherheit in Sachen Wasser sowie Gas bringen.  

Oberbürgermeister Jan Einig und SWN-Geschäftsführer Stefan Herschbach geben den Mitgliedern der CDU-Stadtratsfraktion einen aktuellen Überblick zur Baumaßnahme in der Marktstraße.    

Kein „Mini-ZOB“ in der Schlossstraße
Das Projekt „Aktive Stadtzentren“ hat an zentralen Stellen der City für eine wichtige Aufwertung sowie infrastrukturelle Verbesserungen gesorgt. Der damals gefasste Stadtratsbeschluss beinhaltet die Errichtung eines „Mini-ZOB“ in der Schlossstraße. „Die Planungen von damals, die bessere Steuerung des Busverkehrs und die Konzentration aller Haltestellen an einem zentralen Punkt der Schlossstr. waren Gründe für die Entscheidung zur Errichtung eines Mini-ZOB“, erklärt Fraktionsvorsitzender Martin Hahn und erläutert weiter: „Allerdings haben sich die Grundlagen zur infrastrukturellen Ausrichtung unserer Innenstadt verändert. Wir werden unsere bereits bei der Haushaltsberatung im Rat in die Diskussion gebrachten Initiativen und Vorschläge in der nächsten Stadtratssitzung mit einem Antrag konkretisieren, der unter anderem den Verzicht auf die Errichtung eines Mini-ZOB an dieser Stelle zum Ziel hat.“

Markus Blank, CDU-Sprecher im Planungsausschuss, fügt hinzu: „Ein ZOB würde nur im Zusammenhang mit einer ganzheitlichen Maßnahme für die Schlossstraße Sinn machen. Diese Sanierung und Umgestaltung ist aktuell in den Planungen der Stadt Neuwied nicht vorgesehen, sodass wir die ersatzlose Streichung des zentralen Haltepunktes vorschlagen. Die Stadt Neuwied hat viele wichtige Projekte zur Verbesserung der Infrastruktur  vor der Brust und so gewinnen wir Spielraum für weitere Investitionen an anderer Stelle.“

Beim Thema Busverkehr geht die CDU-Fraktion sogar noch einen Schritt weiter. „Ein City-Ringverkehr mit E-Bussen mit dem Ausgangspunkt „zentraler Bushaltepunkt Hauptbahnhof“ soll in die Beratungen einfließen“, kündigt Hahn an und begründet: „Wir sehen in dieser Idee die Chance, die Markt- und Schlossstraße komplett vom Busverkehr und zahlreichen Haltestellen zu befreien und damit auch die Umwelt- und Verkehrsbelastungen in der Innenstadt erheblich zu reduzieren.“ Zentraler Haltepunkt für alle Linien in und aus der Stadt könne nach Auffassung der CDU der optimal ausgebaute Busbahnhof am Hauptbahnhof werden, der sicher über die entsprechende Kapazität sowie eine hervorragende Verkehrsanbindung verfüge. „Von dort aus könnte beispielsweise in einem Viertelstundentakt die Innenstadt mit verschiedenen Zu- und Ausstiegsmöglichkeiten an zentralen Punkten angefahren werden. Da der ÖPNV in unserer Stadt aktuell auf dem Prüfstand steht, sieht die CDU-Fraktion den passenden Moment neue Ideen und Überlegungen zum Gegenstand konkreter Beratungen in den Gremien zu machen und diese in die anstehende Neukonzeption des ÖPNV einzubringen. Idealer Zeitpunkt für die konkrete Umsetzung könnte der Abschluss der Baumaßnahme in der Marktstraße sein, die zurzeit ja bereits erhebliche Änderungen der Busverkehre in der City mit sich bringt“, so Martin Hahn.  

Nachrichten aus Neuwied

new: 22.10.2018 CDU-Fraktion: Werden Bestand des Tierheimes sichern

 – Öffentliche Hand muss ihrer Verantwortung gerecht werden „Wir als Stadt werden unseren Beitrag zum Erhalt des Neuwieder Tierheimes ...

new: 21.10.2018 Erwin Rüddel bleibt Vorsitzender des CDU-Kreisverbandes Neuwied

Christdemokratische Arbeit im Landkreis Neuwied wird mit großer Geschlossenheit weitergeführt Kreis Neuwied. Die Mitglieder des CDU-Kreisverbandes ...

Neuer Finanzausgleich bringt Verschlechterung für den Landkreis Neuwied

Kreishaushalt fehlen 1,2 Millionen Euro Hallerbach: Land konterkariert Bemühungen zum Schuldenabbau Der Landkreis ...

Verwaltung gibt Weihnachtsbroschüre heraus

Vereine sollen sich beim Amt für Stadtmarketing melden Das Amt für Stadtmarketing plant das bisher ausführliche Programm zum beliebten ...

Pfarrstraße vor Historischem Rathaus bald verkehrsberuhigt

Bald herrscht mehr Ruhe vor dem Historischen Rathaus in der Neuwieder Innenstadt. Darauf macht das städtische Bauamt ...

Lernprojekt „Vom Korn zum Brot“ abgeschlossen

Mädchen und Jungen wandelten auf den Spuren Raiffeisens Das passend zum Raiffeisen-Jahr ausgerufene, kreisübergreifende Projekt „Vom Korn zum ...

Sanierung der Mehrzweckhalle in Raubach wird gefördert

Der 1. Kreisbeigeordnete des Landkreises Neuwied, Michael Mahlert, besuchte gemeinsam mit Verbandsgemeindebürgermeister Volker Mendel in seiner Funktion ...

China-Experte Dr. Gerd Schwandner interviewte OB Einig

Er ist ein ausgewiesener China-Kenner – und zudem Ehrenbürger von Xi’an, der Stadt, in deren Nähe die weltberühmte Terrakotta-Armee ...

Offene Sporthalle: Spiel, Sport und ein Erste-Hilfe-Projekt

Das städtische Kinder- und Jugendbüro (KiJuB) hat in der zweiten Herbstferienwoche in der Sporthalle Oberbieber ein ...

Karnevalsstimmung im Rathaus

Oberbieberer Prinzenpaar erobert Neuwied Es ist ein Novum: Nach 50 Jahren stellen die Karnevalsfreunde Oberbieber (KFO) in der Session 2018/2019 nicht nur ...

Auch Westerwald ist von Kerosinablass betroffen

Landrat Achim Hallerbach fordert lückenlose Aufklärung Kreis Neuwied. Landrat Achim Hallerbach fordert eine ...

Kultur und Dolce Vita

 – Jugendbildungsfahrt nach Italien bot abwechslungsreiches Programm Die Jugendbildungsfahrt der Kreisjugendpflege Neuwied führte die ...

Karate: Der Nachwuchs des KSC Karate Team überzeugt in Puderbach

Das gesamte Team überzeugte mit starken Leistungen, von der U6 bis zur U14. Puderbach, 13.10.2018. Der HBT-CUP in ...

Immer was los: Bei den Affen in der Prinz Maximilian zu Wied Halle

Affen gehören schon immer zu den Lieblingen der Zoobesucher weltweit. Kein Wunder, denn durch ihre Kletterkünste, ihr komplexes Sozialverhalten und ...

Konstruktives Bürgergespräch über den Stadtbusverkehr Neuwied

Oberbürgermeister Jan Einig und 1.Kreisbeigeordneter Michael Mahlert zufrieden über den gemeinsamen Austausch zwischen  Fahrgästen, ...

Arzthelferinnen profitieren von Gesundheitstag

Bad Hönningen, 16. Oktober 2018 – Einen Gesundheitstag der besonderen Art haben Arzthelferinnen aus dem Landkreis Neuwied erlebt. Die Krankenkasse ...

Mit dem Seniorenbeirat die Villa Musica erkundet

Schlossführung und Probenbesuch in der Villa Musica: Das waren die zwei Programmpunkte eines Ausflugs, zu dem der städtische Seniorenbeirat eingeladen ...

POL-PDNR: Schwerer Verkehrsunfall auf der B42 in Höhe Rheinbrohl

2018-10-17T15:04:05 Linz am Rhein (ots) - Am 17.10.2018 gegen 12:00 Uhr befuhr der 77 jährige Unfallverursacher die B 42 ...

Einstellungen

Druckbare Version

24 User online

Montag, 22. Oktober 2018

    

Alle Logos und Warenzeichen auf dieser Seite sind Eigentum der jeweiligen Besitzer und Lizenzhalter.
Im übrigen gilt Haftungsausschluss. Weitere Details finden Sie im Impressum.

Die Artikel sind geistiges Eigentum des/der jeweiligen Autoren,
alles andere © by Lebendiges Neuwied

Diese Webseite basiert auf pragmaMx 2.4.2.


Ahrweiler           Koblenz           Mayen           Neuwied