Ahrweiler           Koblenz           Mayen           Neuwied

Lebendiges Neuwied

Fotos und Texte aus dem Kreis Neuwied

  


Inhalt

Zufallsbilder

Login

Artikel Übersicht


Streuobstbiotop auf der Sonnenseite des Rheins

Kreis Neuwied

Herrlicher Rheinblick macht den Apfelrundweg oberhalb von Leutesdorf zu einem Erlebnis
Direkt oberhalb von Leutesdorf liegt in idyllischer Lage mit Blick auf den Kaltwassergeysir Andernach ein Streuobstparadies, das auch verkehrsgünstig von Neuwied/Hüllenberg aus über den Rheinsteig zu erreichen ist. Schon seit 25 Jahren engagiert sich hier die ARGE Kulturlandschaft im Erhalt und der Pflege der Kulturlandschaft. Verbuschte Bereiche in den alten Weinberglagen wurden und werden freigestellt, alte Obstbaum-Bestände gepflegt und über 100 neue Bäume gepflanzt.
Während der letzten Jahrzehnte wurden zu trockene oder zu steile Flächen zunehmend aus der Nutzung genommen, was bewirkte, dass sich diese Bereiche langfristig im Zuge der "Natürlichen Sukzession" über Hochstaudenfluren und Gebüsche wieder zu Wald entwickeln. Da jedoch der überwiegende Teil der heimischen Tier- und Pflanzenwelt offene Landschaften besiedelt, ist es notwendig, genügend offene Landschaftsteile langfristig zu erhalten.

Direkt oberhalb von Leutesdorf liegt in idyllischer Lage mit Blick auf den Kaltwassergeysir Andernach ein Streuobstparadies, das auch verkehrsgünstig von Neuwied/Hüllenberg aus über den Rheinsteig zu erreichen ist. Schon seit 25 Jahren engagiert sich hier die ARGE Kulturlandschaft im Erhalt und der Pflege der Kulturlandschaft. Auf Einladung der ARGE Kulturlandschaft machten sich Verbandsgemeindebürgermeister Michael Mahlert (2.v.r.), der 1. Kreisbeigeordnete Achim Hallerbach(3.v.r.) und Ina Heidelbach von der Kreisverwaltung (links) ein Bild von den geleisteten Arbeiten. Das Foto zeigt alle bei einem Ortstermin im Herbst.

Tollitäten „erwiegen“ drei Tonnen Kamelle

Stadt Neuwied

Erst auf die Waage, dann in den Wagen:
Tollitäten „erwiegen“ drei Tonnen Kamelle    

SWN-Prinzenwiegen sorgt für Wurfmaterial bei Neuwieder Karnevalszügen

 

Neuwied. Schon zur Tradition geworden ist das alljährliche Prinzenwiegen der Stadtwerke Neuwied (SWN). Bereits zum fünften Mal lud der kommunale Energieversorger die Tollitäten mit Gefolge aus Neuwied und den Stadtteilen in die festlich geschmückte Narrfahrzeughalla. Kleine und große Tollitäten erwogen auf der Thron-Waage insgesamt rund 3.000 Kilogramm Kamelle aller Art, 15.000 Beutel Popcorn, 1.500 Packungen Chips und witzige Plüschfiguren. Damit ist auch in der Session 2015 sichergestellt, dass es bei den bevorstehenden Karnevalszügen ausreichend Wurfmaterial von den Wagen regnet. Wer kein Gegengewicht zu den Leckereien auf der SWN-Waage bildete, kam in der Hafenstraße voll auf seine karnevalistischen Kosten: Die Flotten Feger beeindruckten mit akrobatischen Einlagen bei ihrem Showtanz, die Vallerer Trööteköpp boten Guggemusik vom Feinsten und die Gülser Seemöwen sorgten ebenso wie die Ratsherren Unkel für ausgelassene Stimmung.

Immer charmant bleiben, das war natürlich auch beim Prinzenwiegen oberste Priorität: Was die närrischen Lieblichkeiten tatsächlich auf die Waage brachten, wurde freilich nicht gesagt. Was zählte, das waren Kamelle für die Umzüge.

Arbeiten im Oberbieberer Wald

Stadt Neuwied

In der Woche vom 9. bis 14. Februar sind im Wallbachtal entlang der Wallwiese im Neuwieder Stadtteil Oberbieber Durchforstungsarbeiten notwendig. Durch diese Maßnahme wird der Wald auf natürliche Weise verjüngt. Im vergangenen Jahr kam es zu einer Bucheckernmast, die Buchen trugen also extrem viele Früchte. Damit diese ausreichend Licht und Platz zum Treiben haben, muss das Forstrevier Rodenbach die Arbeiten durchführen. Daher kann es zu Behinderungen kommen. Spaziergänger sollten in dieser Zeit aus Sicherheitsgründen die Wallwiese im Bereich des angrenzenden Waldes meiden.

 

Vorstand des Burschenvereins bleibt unverändert

Sonstige Nachrichten

Führungsriege wird auf der Jahreshauptversammlung im Amt bestätigt
 
NIEDERBIEBER. Ende Januar trafen sich die aktiven Mitglieder des Burscheinvereins 1864 Niederbieber e.V.  zur traditionellen Jahreshauptversammlung in der Gaststätte Central. Als Tagesordnung standen einige wichtige Themen neben der Neuwahl des Vorstandes an. In seiner Ansprache bedankte sich der Vorsitzende Marcus Becker bei allen Mitgliedern für ihre geleistete Arbeit im Jubiläumsjahr. Gleichzeitig sprach er auch noch einmal einen Dank an alle Gönner, Freunde und Sponsoren des Burschenvereins aus: „Ohne ihre tatkräftige Unterstützung wäre ein solches Jubiläumsjahr mit den drei großen Veranstaltungen nicht möglich gewesen."

Stadtteilbüro startet mit Volldampf ins neue Jahr

Stadt Neuwied

In der südöstlichen Neuwieder Innenstadt gemeinsam mit den Bewohnern ein liebenswertes Quartier schaffen – das ist eines der Ziele, die Alexandra Heinz als Quartiermanagerin verfolgt. Vieles hat sie in den vergangenen Jahren in Zusammenarbeit mit den Projektgruppen dazu initiiert und umgesetzt. Und jetzt geht ein weiterer Wunsch in Erfüllung. Denn mit dem Umzug in den Neubau im Rheintalweg 14 (1. Obergeschoss) stehen endlich größere Räumlichkeiten zur Verfügung, die nun auch Platz für einen Stadtteiltreff bieten.

Gemeinschaftsaktion der Kreisabfallberatung: "taste don`t waste"

Kreis Neuwied

Sternekoch stellt Rezepte zum Nachkochen vor

Kreis Neuwied. Anfang des Jahres startete die monatliche Rezeptreihe "taste, don`t  waste" mit Köchen aus der Region, die vorerst bis Juni 2015 laufen wird. "Wir freuen uns, dass wir für diese Aktion verschiedene Köche aus der Region gewinnen konnten, die monatlich im Wechsel ihre Rezepte mit der dazugehörigen Wochen-Einkaufsliste vorstellen werden", so der Erste Kreisbeigeordnete Achim Hallerbach.

Foto: Sternekoch Florian Kurz aus Neuwied

Niedrigere Zinsen zur Schaffung von Wohneigentum

Kreis Neuwied

ISB senkt Zinsen auf unter zwei Prozent bei zwanzig Jahren Laufzeit

Die Investitions- und Strukturbank Rheinland-Pfalz (ISB) senkt die Zinsen für die nachrangig gesicherten "ISB-Darlehen Wohneigentum" und bietet so günstige Konditionen wie nie zuvor: Ab sofort sind für den Neubau, den Erwerb und die Modernisierung von selbst genutzten Wohnimmobilien Zinsen in Höhe von jährlich 1,5 Prozent bei einer Zinsfestschreibung von zehn Jahren zu zahlen; 1,85 Prozent und 1,95 Prozent im Jahr beträgt der Zinssatz bei Zinsfestschreibungen von fünfzehn beziehungsweise zwanzig Jahren. Damit trägt die Förderbank der lang anhaltenden Niedrigzinsphase Rechnung.

Malu Dreyer lobt Engagement Neuwieder Jugendlicher

Stadt Neuwied

Jugendbeirat und Schulen: Interreligiöser Dialog als Chance

Einen offenen Beteiligungsprozess mit Jugendlichen hatten Landesregierung und Bertelsmann Stiftung unter der Überschrift „liken, teilen, was bewegen – jugendforum rlp“ gestartet. Damit die Wünsche und Empfehlungen der jungen Leute auch umgesetzt werden können, rief Ministerpräsidentin Malu Dreyer anschließend einen Jugend-Engagement-Wettbewerb ins Leben. Und dabei erfuhren Neuwieder Jugendliche besondere Anerkennung.

Die Vertreter des Neuwieder Jugendbeirats mit Ministerpräsidentin Dreyer bei der Preisverleihung in Mainz. Quelle: Bildergalerie rlp

Keine Müllabfuhr an Rosenmontag

Kreis Neuwied

Entsorgungsanlagen bleiben geschlossen

Kreis Neuwied. Wie im Abfuhrkalender bereits veröffentlicht, wird die Müllabfuhr im Kreis Neuwied wegen Rosenmontag in der Woche vom 16. bis 21. Februar auf den jeweils nächsten Tag verlegt. Die Wertstoffhöfe in Linz und Neuwied sowie die Abfallentsorgungsanlage Linkenbach sind karnevalsbedingt an Rosenmontag für private Anlieferungen geschlossen. An allen anderen Tagen gelten die üblichen Öffnungszeiten. Infos unter Tel. 02631/803-308 (Kreisverwaltung Neuwied) oder www.abfall-nr.de.

„Augen-Blicke“- Menschen mit Demenz malen und stellen aus

Stadt Neuwied

Die „Lokale Allianz für Menschen mit Demenz“ sucht für dieses Projekt Menschen mit dem Krankheitsbild Demenz im Anfangsstadium, die Bilder malen und  gestalten möchten.  Anleitung erhalten die Teilnehmenden von der Künstlerin Andrea Kollig, im Malstudio Farbenfroh in Neuwied.
Einige der entstehenden Werke werden in den kommenden Monaten Teil einer  Wanderausstellung  sein.
 

 

Warmes Jahr 2014: Niedriger Gasverbrauch beschert Kunden kräftige Rückzahlungen

Stadt Neuwied

 Rückgang um 20 Prozent – SWN raten: Für 2015 Abschläge erhöhen lassen
Neuwied. Wenn den Gaskunden der Stadtwerke Neuwied (SWN) die Jahresverbrauchsabrechnungen für 2014 zugestellt werden, wird das bei vielen strahlende Gesichter erzeugen: In der Regel werden kräftige Rückzahlungen fällig, die monatlichen Abschläge für 2015 werden entsprechend nach unten angepasst. Um im kommenden Jahr keine bösen Überraschungen zu erleben, sollten die Kunden jedoch vorsorgen.

Diese Post ist bares Geld wert: Wenn in diesen Tagen die Jahresverbrauchsabrechnungen von den SWN verschickt werden, dürfen sich die Kunden doppelt freuen. Zum einen gibt es durch das warme Jahr Rückzahlungen. Zum anderen gibt es ein ganzes Dutzend „Mehrwertgutscheine“, die bei Partnern der SWN eingelöst werden können.

Eine VHS-Institution scheidet aus dem Berufsleben

Stadt Neuwied

Fast 34 Jahre lang war sie die „gute Seele“ in der Volkshochschule Neuwied und schon fast eine Institution an der Neuwieder Weiterbildungseinrichtung. Nun wurde Ursula Jungblut (3. von links) in einer Feierstunde von OB Nikolaus Roth in den wohlverdienten Ruhestand verabschiedet.

 

Festival der Currywurst: Schlossstraße am Wochenende gesperrt

Stadt Neuwied

Viele Tausend Besucher werden am Wochenende zum Festival der Currywurst und zum verkaufsoffenen Sonntag in der Neuwieder City erwartet. Deshalb wird aus Sicherheitsgründen die Schlossstraße von Freitag, 30. Januar, 11 Uhr bis einschließlich Sonntag, 1. Februar, 19 Uhr, gesperrt. Umleitungen sind ausgeschildert. Von dieser Sperrung betroffen sind auch alle Buslinien, die die Haltestellen in der Schlossstraße anfahren. Eine Ersatz-Haltestelle wird am Rhein-Wied-Gymnasium in der Hermannstraße eingerichtet.

Bäume drohen umzustürzen: Fußweg gesperrt

Stadt Neuwied

Der Fuß- und Radweg zwischen Niederbieber und Oberbieber in der Verlängerung zur Grafenwiese (unterhalb der Überführung der B 256) muss bis auf weiteres gesperrt werden, da Bäume umzustürzen drohen. Geplant sind hier in den nächsten Tagen Baumfällarbeiten, um den Weg wieder sicher zu machen. Radfahrer und Fußgänger können den Geh- und Radweg entlang der Friedrich-Rech-Straße nutzen.

Hygiene stellt eine tragende Säule der Infektionsprävention dar

Kreis Neuwied

Hallerbach: Qualitätssiegel für Alten- und Pflegeheime bis zum Jahresende - Sicherheit für Bewohner und Angehörige - Kreis Neuwied gehört bereits seit 2012 mre-netz regio rhein-ahr an

Zahlreiche Vertreterinnen und Vertreter aus Alten- und Pflegeheime trafen sich auf Einladung des Neuwieder Kreisgesundheitsamtes in der Kreisverwaltung zu einem weiteren Erfahrungsaustausch. Im Mittelpunkt des Treffens stand das Thema Multiresistente Erreger (MRE). Die Veranstaltung gehörte zu einer Reihe von Qualitätsverbundveranstaltungen im Rahmen des mre-netz regio rhein-ahr, dem der Kreis Neuwied schon seit 2012 angehört. Das mre-netz regio rhein-ahr bietet teilnehmenden Einrichtungen regelmäßig Gelegenheit, ihre bisherigen Erfahrungen auszutauschen und offene Fragen zu besprechen.

Vertreterinnen und Vertreter aus Alten- und Pflegeheime trafen sich auf Einladung des Neuwieder Kreisgesundheitsamtes in der Kreisverwaltung zu einem weiteren Erfahrungsaustausch. Im Mittelpunkt des Treffens stand das Thema Multiresistente Erreger (MRE). Die Veranstaltung gehörte zu einer Reihe von Qualitätsverbundveranstaltungen im Rahmen des mre-netz regio rhein-ahr.

(v.l.n.r.): Claudia Rösing, ärztliche Koordinatorin, Bärbel Jungbluth, Hygienefachkraft beim Kreisgesundheitsamt, Dr. Hilde Hamm, stellvertretende Leiterin des Gesundheitsamts, Achim Hallerbach, 1. Kreisbeigeordnete und Dezernent für Gesundheitswesen.

Öffnungszeiten der Stadtverwaltung an den Karnevalstagen

Stadt Neuwied

Neuwied ist närrisch, und die Jecken regieren an den Karnevalstagen in der Deichstadt. Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Stadtverwaltung Neuwied sind dennoch für die Bürger da. Allerdings zu reduzierten Öffnungszeiten. An Schwerdonnerstag (12. Februar), Rosenmontag (16. Februar) und Karnevaldienstag (17. Februar) bleibt die Verwaltung bis 12 Uhr für den Publikumsverkehr geöffnet. Auch die StadtBibliothek ist an diesen Tagen bis 12 Uhr offen. Der Jugendtreff Big House und die Tourist-Information sind Rosenmontag zu, die VHS und das Stadtarchiv bleiben Rosenmontag und Karnevaldienstag den ganzen Tag geschlossen, das Frauenbüro vom 13. bis 17. Februar.

Die Küche Asiens: OB Nikolaus Roth gratulierte zur Eröffnung

Stadt Neuwied

Wo es früher amerikanische Burger gab, da können Feinschmecker nun Sushi schlemmen. Pham Van Duc (Bildmitte) hat mit seinen Freunden Ngayen Khac Hang und Anh Tuan im Eckgebäude Schlossstraße/Luisenplatz (früher einmal Mc Donalds) das asiatische Spezialitäten-Restaurant Papa Umi (frei übersetzt „Vater der See“) eröffnet. Mit außergewöhnlichem Stil und außergewöhnlicher Speisekarte. Das Angebot geht quer durch die asiatische Küche, und der Schwerpunkt liegt auf Sushi-Gerichten. „In unserem Team ist der älteste 31 Jahre alt“, erzählte der junge Restaurantbesitzer, als Oberbürgermeister Nikolaus Roth (rechts) und Wirtschaftförderer Jürgen Müller (2. von links) ihn jetzt besuchten, um zur Eröffnung zu gratulieren.

 

Lobby für Kinder in der Stadt Neuwied

Stadt Neuwied

Mitglieder der CDU-Stadtratsfraktion spenden für den Kinderschutzbund Neuwied

Vielseitigkeit steht beim Kreisverband Neuwied des Deutschen Kinderschutzbundes e.V. im Mittelpunkt. Die ehrenamtlichen und hauptamtlichen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in Neuwied setzten sich für die Rechte der jüngsten Bewohner in der Stadt Neuwied ein und bieten Unterstützung in den täglichen Lebensfragen. Das Regenbogenhaus ist Anlaufstelle für alle Kinder im Alter von sechs bis vierzehn Jahren. Die Angebote des offenen Jugendtreffs sind kostenlos und das Team erwartet die kleinen Besucher zu spannenden Aktionen montags bis donnerstags in der Zeit von 16:00 bis 18:00 Uhr.

(v.l.n.r.) Marc Stehle (Leiter Regenbogenhaus) zusammen mit den CDU-Fraktionsmitgliedern Jörg Röder, Markus Blank, Ruth Köfer, Lothar Heß, Christoph Menzenbach, Frank Nink, Pascal Badziong, Martin Hahn und Mutgard Hein (Schatzmeisterin).      


4946 Artikel (275 Seiten, 18 Artikel pro Seite)

Nachrichten aus Neuwied

Regelmäßige Sprechstunde wird gerne genutzt

Landrats-Gespräche mit Bürgerinnen und Bürgern sind wichtiges Element der Bürgernähe Sie reichen von A wie Abfallwirtschaft ...

Ausschuss für ÖPNV, Mobilität und Verkehrsinfrastruktur hat seine Arbeit aufgeno

On-Demand-Verkehre  als eines der Schwerpunktthemen festgelegt Unter  Vorsitz der 1. Kreisbeigeordneten Michal  Mahlert fand die ...

Geschäfte in Neuwied sind Notinseln für Kinder

Infotag auf dem Luisenplatz Ob auf dem Schulweg oder in der Freizeit: Durch unterschiedliche Konstellationen mit ...

Fahrzeuge per Internet zulassen

Ab 1. Oktober wird Service ausgeweitet Das Projekt „i-Kfz“ des Bundesministeriums für Verkehr und digitale ...

Stadtverwaltung schließt ab Oktober mittwochs um 12 Uhr

Ab 1. Oktober ist die Stadtverwaltung Neuwied mittwochs ab 12 Uhr für den Publikumsverkehr geschlossen. Mit der ...

KiJub bietet Spiel und Spaß in den Herbstferien

Offene Turnhalle und Bauspielplatz ohne Voranmeldung Das Kinder- und Jugendbüro der Stadt Neuwied (KiJuB) bietet ...

„Starkes ehrenamtliches Engagement verdient starke Förderung“

Gemeinsame Pressemeldung der Fraktionen CDU, Bündnis‘90/Die Grünen und FWG im Stadtrat Neuwied Papaya-Koalition: Kunstrasen Dierdorfer ...

Jugendzentrum Big House on Tour

 In den Herbstferien geht das Neuwieder Big House wieder auf Tour. Neben den üblichen Öffnungszeiten gibt es zwei ...

Maskenkiebitze: Neue Tierart im Zoo Neuwied

Neue Tiere im Zoo sind immer wieder eine Attraktion für die Besucher, vor allem wenn es sich dabei um die „großen“ Tiere, wie Löwe, ...

Erneute Schmierereien an SWN-Anlagen

Graffitisprayer wieder unterwegs - Erst vor wenigen Wochen neu gestrichen

Neuwied. Sie sind ...

Bischof ernennt Leitungsteam für die Pfarrei Neuwied

Wichtige Etappe in der Verwirklichung der Synode
Trier/Neuwied – Bischof Dr. Stephan Ackermann hat das Leitungsteam ...

Landrat informierte sich über die Arbeit des Diakonischen Werkes

Kreis Neuwied – Zum ersten Mal nach dem Umbau des Diakonischen Werkes besuchte Landrat Achim Hallerbach die Einrichtung und informierte sich über die ...

Glückliche Gesichter beim Jedermannslauf

Sportstiftung ehrt ISV Heinrich-Haus mit Spende
Neuwied – Nach anfänglichem Regen konnten die Teilnehmer des 11. ...

Sechs Dienstjubiläen

Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Kreisverwaltung Neuwied konnten sechs Dienstjubiläen feiern Sechs ...

Senioren Union Neuwied kam zum Sommerfest zusammen

Neuwied. Das Sommerfest des Kreisverbandes der Senioren Union Neuwied gehört seit Jahren als fester Termin in den Jahreskalender. Der große Zuspruch ...

Einwohnermeldeamt testet technische Neuerung

Probe in Neuwied – Eine von nur acht Behörden landesweit   Die Stadtverwaltung Neuwied ist EDV-technisch auf einem sehr guten Stand. Das ist ...

Verlegung der Müllabfuhr wegen Tag der Dt. Einheit

Kreis Neuwied. Wie im Abfuhrkalender bereits veröffentlicht, verschiebt sich die Müllabfuhr wegen des Tages der Dt. ...

POL-PDNR: Unfallverursacher flüchten

2019-09-18T10:05:11 Neuwied (ots) - Am gestrigen Vormittag gegen 13:15 Uhr beabsichtigte eine Bedienstete des ...

25 User online

Sonntag, 22. September 2019

    

#Neuwied #Veranstaltungen #News #Fotos #A-Z Stöbern, was Neuwied Aktuelles und Bestehendes zu bieten hat.

Die Artikel sind geistiges Eigentum des/der jeweiligen Autoren,
alles andere © by Lebendiges Neuwied

Diese Webseite basiert auf pragmaMx 2.4.2.


Ahrweiler           Koblenz           Mayen           Neuwied