Ahrweiler           Koblenz           Mayen           Neuwied

Lebendiges Neuwied

Fotos und Texte aus dem Kreis Neuwied

  


Inhalt

Zufallsbilder

Login

Artikel Übersicht


Ferienwohnung Grünwald in Waldbreitbach ausgezeichnet

Kreis Neuwied

Waldbreitbach. Die Ferienwohnung Grünwald in Waldbreitbach wurde mit 4 Sternen vom Deutschen Tourismusverband ausgezeichnet. Seit Ende letzten Jahres vermieten Jürgen und Juliane Grünwald ihre Ferienwohnung in Waldbreitbach. Sie ist komplett neu eingerichtet und bietet Platz für 3 Personen. Die umfangreiche Prüfung nach einem 20-seitigen Kriterienkatalog erfolgte durch Anne-Carin Ebel vom Westerwald Touristik – Service, die jetzt auch die Plakette an Familie Grünwald überreichte. Außerdem gratulierten Florian Fark, Leiter der Tourist-Information und Dieter Reimann von der Verbandsgemeinde Waldbreitbach. Familie Grünwald leitete viele Jahre das Hotel Zur Post in Waldbreitbach. Und so ist es nicht verwunderlich, dass die Gäste sich auch in der Ferienwohnung auf allerbesten Service freuen können. Die Wohnung ist online über eine eigene Webseite buchbar. Außerdem ist Familie Grünwald Mitglied im Touristik-Verband Wiedtal und dadurch auch im Reservierungssystem auf www.wiedtal.de zu finden.

Viele Schnittstellen zwischen Neuwied und Bendorf

Stadt Neuwied

OB-Kandidat Martin Hahn zu Gast im Bendorfer Rathaus   
Neuwied/Bendorf. Die Stadt Bendorf und die Stadt Neuwied liegen in direkter Nachbarschaft zueinander, aber die Landkreisgrenzen von Mayen-Koblenz und Neuwied sorgen immer wieder für imaginäre Mauern in den Köpfen der Politik sowie Bürger. Nicht nur die Stadtteile Engers oder Mülhofen gehen quasi fließend ineinander über und die Menschen vor Ort machen sich über Kreisgrenzen nur wenige Gedanken.

Michael Kessler (l.) begrüßt Martin Hahn (r.) in Bendorf.

Startschuss für Untersuchung nachhaltiger Nahwärmeversorgung

Kreis Neuwied

Fördermittelzusage für Gemeinschaftsprojekt von Landkreis, Verbandsgemeinde und Stadt Unkel

Kreis Neuwied – Schneller als erwartet kann mit der Untersuchung des Nahwärmeprojekts in der Unkeler Stadtmitte begonnen werden. „Die im April eingereichten Anträge auf Förderung einer Machbarkeitsstudie wurden bewilligt. Demnach werden 65 Prozent der veranschlagten Aufwendungen durch KfW-Fördermittel abgedeckt, weitere 20 Prozent kommen aus Landesfördermitteln. Die verbleibenden 15 Prozent der Kosten teilen sich die Träger der öffentlichen Liegenschaften im angestrebten Nahwärmeverbund“, verkündete nun der 1.Kreisbeigeordnete und Kreisumweltdezernent Achim Hallerbach.

Schneller als erwartet kann mit der Untersuchung des Nahwärmeprojekts in der Unkeler Stadtmitte begonnen werden. Nachdem der Verbandsgemeinderat und der Unkeler Stadtrat grünes Licht für das Projekt gegeben und das Immobilienmanagement des Landkreises seine Finanzierungsbeteiligung zugesagt hatte, konnte nun die Durchführung der Machbarkeitsstudie von der Verbandsgemeinde Unkel, die das Projekt als Antragsteller federführend leitet, in Auftrag gegeben werden. Auftragnehmer ist das Institut für angewandtes Stoffstrommanagement (IfaS) aus Birkenfeld. Das Foto zeigt (v.r.n.l.) vordere Reihe: Stadtbürgermeister Gerhard Hausen, Verbandsgemeindebürgermeister Karsten Fehr, 1. Kreisbeigeordneter Achim Hallerbach, Rüdiger David (Immobilienmanagement der Kreisverwaltung); hintere Reihe: Oliver Franz (Kreisklimaschutzmanager), Werkleiter Volker Schmidt-Briel von der Verbandsgemeinde Unkel, Daniel Oswald (FH Trier - Umwelt-Campus Birkenfeld); Cemal Bilge (Immobilienmanagement der Kreisverwaltung).

Jugendfeuerwehr Neuwied im Sommerlager in Güstrow

Stadt Neuwied

Für die Jugendfeuerwehr Neuwied ging es in diesem Jahr auf große Fahrt. Die 14 Jugendlichen und sechs Betreuer verbrachten erholsame Tage im Sommerlager in der 716 Kilometer entfernten Partnerstadt Güstrow. Auf dem Ferienprogramm standen ein Besuch in einem Tierpark, die Besichtigung des Schweriner Schlosses und eine Führung im Ozeaneum in Stralsund. Der Höhepunkt jedoch war für alle die Besichtigung des Feuerlöschbootes der Berufsfeuerwehr Rostock, welches zu den größten seiner Art in Deutschland gehört. Danach ging es zum Baden in die Ostsee am Strand von Warnemünde. Neun Jahre waren seit dem letzten Treffen der Jugendfeuerwehren aus der Deichstadt und der Barlachstadt vergangen. Und am Abreisetag waren sich alle einig, dass es nicht wieder so lange dauern soll, bis man sich wiedersieht.

Im Raiffeisenring entstehen 60 zusätzliche Parkplätze

Stadt Neuwied

Rund 60 zusätzliche Parkplätze entstehen zurzeit im Raiffeisenring in Neuwied. Vorausgegangen war eine Diskussion über fehlenden Parkraum und eine Untersuchung durch die Stadt, die schließlich den Bedarf bestätigte. Etwa 80.000 Euro stellte der Rat daraufhin zur Verfügung. Die Parkplätze werden im östlichen Teil der Straße "Raiffeisenring" angelegt. Und zwar durch den Umbau von Busbuchten und der Begradigung vorhandener Parkflächen. Die Busse halten dann künftig auf der Fahrbahn, wovon sich die Planer zudem eine verkehrsberuhigende Wirkung versprechen. Außerdem wird die Maßnahme genutzt, um Pflasterflächen auszubessern. Voraussichtlich Anfang Oktober sollen die Arbeiten abgeschlossen sein.  

 

Werner-Heisenberg-Gymnasium erstrahlt in neuem Glanz

Stadt Neuwied

Am Werner-Heisenberg-Gymnasium (WHG) in Neuwied hat die Immobilienverwaltung der Kreisverwaltung mit dem 3. Bauabschnitt zur Sanierung der Tuffsteinfassade begonnen. Es sollen 650 Quadratmeter der stark verwitterten Südfassade des Altbaus und des inneren Schulhofbereiches saniert werden. In den zwei vorhergehenden Bauabschnitten wurde zunächst eine Testfläche von 140 qm und dann 750 qm der Ostfassade saniert. Die Arbeiten umfassen die Erneuerung verwitterter Fugen, das Modellieren von Fensterbänken und das Schließen von Rissen. Abschließend wird die Fassadenfläche imprägniert.

Landrat Rainer Kaul (links) im Gespräch mit dem Leiter der Kreisimmobilienverwaltung, Rüdiger David (rechts) und Christoph Horbert, zuständiger Architekt bei Kreisimmobilienverwaltung, vor dem Schulgebäude.

Generationenkino - Gemeinsam einen Kinonachmittag erleben

Veranstaltungen in Neuwied und Umgebung

Der Seniorenbeirat der Stadt Neuwied schafft gemeinsam mit dem Kinobetrieb Weiler die Möglichkeit, dass Familien vom Opa bis zur Enkelin einen gemeinsamen Kinonachmittag erleben können. Generationenkino nennt sich das Projekt. Premiere ist am Dienstag, 8. September, mit dem Film „Honig im Kopf“. Die Dramakomödie erzählt die Geschichte der ganz besonderen Liebe zwischen der elfjährigen Tilda und ihrem Großvater Amandus. Das humorvolle Familienoberhaupt wird zunehmend vergesslicher und kommt mit dem alltäglichen Leben im Hause seines Sohns nicht mehr alleine klar.

Patenschaft der KITA Straßenhaus trägt bereits erste Früchte

Kreis Neuwied

Dorferneuerungsprojekt Schulgarten Oberraden

Der 1. Kreisbeigeordnete Achim Hallerbach und Dezernent für Planung und Kreisentwicklung machte sich in der Ortsgemeinde Oberraden vor Ort ein Bild vom Projekt „Schulgarten“. Er besuchte die Waldgruppe der KITA Straßenhaus bei der Arbeit im neu angelegten Schulgarten, der fast fertiggestellt ist. Das Wiederaufleben des Schulgartens, nahe der ehemaligen Dorfschule stellt ein aktuelles Vorhaben der Gemeinde im Rahmen der Schwerpunktförderungen des Landes von Kinder- und Jugendprojekten aus dem Dorferneuerungsprogramm dar.

Foto von links nach rechts : Angela Wessel  KITA-Leitern Straßenhaus, Achim Hallerbach  Erster Kreisbeigeordneter, Birgit  Haas  Erste Beigeordnete VG Rengsdorf, Achim Braasch Ortsbürgermeister Oberraden, Gerd Philippi,  Jürgen  Barg  Beigeordnete  Oberraden, Hans-Werner Breithausen Bürgermeister VG Rengsdorf,  Martin Reuschenbach Planungsbüro  Dittrich, Margit Rödder-Rasbach Dorferneuerungsbeauftragte Kreisverwaltung, David Buhr Praktikant, Frank Hoffmann Beigeordneter Oberraden, Ingo Dittrich PB Dittrich; vorne im Bild: Kinder der Waldgruppe der Kita Straßenhaus sowie  Mitarbeiterinnen der KITA, Tanja Hoffmann und Silke Lebisch.

Fünf Dienstjubiläen konnten Mitarbeiter der Kreisverwaltung Neuwied feiern

Kreis Neuwied

Zu je 25jähriger Verwaltungszugehörigkeit gratulierte Landrat Rainer Kaul (Mitte) Boris Adams, Ingo Becker, Simone Mohr, Tanja Esper und Eva Dalkowski (vordere Reihe v.l.n.r.).  Ingo Becker kann sogar auf eine 40jährige Tätigkeit bei der Kreisverwaltung zurück blicken. Zu den ersten Gratulanten zählten neben dem Landrat der Büroleiter Manfred Thran (3.v.r.), sowie der Personalratsvorsitzende Christoph Becker (rechts).

 

Wohnhausbrand stürzte Menschen in große Not

Stadt Neuwied

OB Roth und Pfarrer Christ und Ohlendorf bitten um Spenden

Gebrannt hat es zwar im Keller des Mehrfamilienhauses in der Burghofstraße im Neuwieder Stadtteil Heimbach-Weis, durch die enorme Rauchentwicklung wurde jedoch das gesamte Haus erst einmal unbewohnbar. 47 Menschen können voraussichtlich die nächsten vier bis sechs Monate nicht in ihre Wohnungen zurück. Und durch die Rauch- und Rußschäden haben viele ihr Hab und Gut verloren.

Feldkirchen: Erneut Arbeiten an Bachverrohrung notwendig

Stadt Neuwied

Anfang des Monats machten Arbeiten an der Bachverrohrung des Hösterbaches die halbseitige Sperrung der Karl-Marx-Straße im Neuwieder Stadtteil Feldkirchen erforderlich. Nun sind bei entsprechenden Untersuchungen oberhalb im Einmündungsbereich zur Straße „Im Höstert“ weitere Probleme mit der Statik des Bachkanals aufgefallen. Deshalb muss bis auf weiteres dieser Einmündungsbereich gesperrt werden. Eine Zufahrt ist möglich über die Von-Ebner-Eschenbach-Straße und die Gönnersdorfer Straße. Die Stadtverwaltung bittet um Verständnis.

 

Mehr Raum für gute Schulen

Sonstige Nachrichten

Kreisverwaltung lässt in den Ferien an vielen Schulen bauen

Auf dem Dach der Ludwig-Erhard-Schule in Neuwied tut sich in diesen Tagen einiges. Das oberste Geschoss der Schule war bisher nur eingeschränkt nutzbar, da es lediglich über ein Haupttreppenhaus verfügte. Die Kreisverwaltung Neuwied lässt zurzeit zwei Treppenhäuser an den Stirnseiten des Geschosses verlängern, wodurch die dauernde Nutzung der Räume im obersten Geschoss ermöglicht wird.

Die Kreisverwaltung lässt in den Ferien an vielen Schulen bauen. Das Foto zeigt Landrat Rainer Kaul (2.v.r.) auf der Baustelle der Ludwig-Erhard-Schule in Neuwied im Gespräch mit Mitarbeitern des Kreisimmobilienmanagements und Vertretern von Baufirmen.

Veranstaltungen und Veröffentlichungen geplant

Kreis Neuwied

2016 feiert der Landkreis Neuwied 200-jähriges Bestehen

Im kommenden Jahr feiert der Landkreis Neuwied das 200-jährige Bestehen seiner Gründung durch das preußische Königreich, das sich durch die Einführung der Kreise eine einheitliche Verwaltungsstruktur für Gebietseinheiten aus Dörfern, kleineren Städten und Gutsbezirken geschaffen hat.
Dies ist ein Grund, sich mit der Geschichte des Kreises Neuwied zu beschäftigen. Landrat Rainer Kaul hat hierzu eigens einen Arbeitskreis gegründet, der sich mit der Erarbeitung von Veranstaltungen und Veröffentlichungen zum 200jährigen Bestehen befasst.

Im kommenden Jahr feiert der Landkreis Neuwied das 200-jährige Bestehen. Dies ist ein Grund, sich mit der Geschichte des Kreises Neuwied zu beschäftigen. Landrat Rainer Kaul (links) hat hierzu eigens einen Arbeitskreis gegründet, der sich mit der Erarbeitung von Veranstaltungen und Veröffentlichungen zum 200jährigen Bestehen befasst.

Die Mitglieder des „Arbeitskreises 200 Jahre Landkreis Neuwied“ sind (v.l.n.r.): Landrat Rainer Kaul, Kreisdenkmalpfleger Dr. Reinhard Lahr, Kreispressesprecher Jürgen Opgenoorth, Elvira Redemund (stellvertretende Leiterin des Kreismedienzentrums), Heike Dreßler (Kreismedienzentrum) Kreisarchivar Joachim Brauss, Marcus Hansmann (Leiter des Kreismedienzentrums Neuwied), Bernd Willscheid (Direktor des Roentgenmuseums Neuwied), Büroleiter Manfred Thran; nicht auf dem Foto: Andrea Oosterdyk, Referentin des Landrats.

Interesse an Mitarbeit bei Lernpatenprojekt steigt stetig

Kreis Neuwied

„Das Lernpatenprojekt im Landkreis Neuwied ist seit nunmehr vier Jahren eine Erfolgsgeschichte ehrenamtlichen Engagements, verbunden mit fachlich fundierter Weiterbildung und Begleitung der bei uns aktiven Lernpaten“, resümert der 1. Kreisbeigeordnete und Jugendamtsdezernent Achim Hallerbach. Bereits über 30 ehrenamtliche Bürgerinnen und Bürger beteiligen sich aktiv am Projekt und schenken Woche für Woche Grundschulkindern im Landkreis Neuwied ihre Zeit. In der Tätigkeit als Lernpaten geht es dabei nicht nur um das Erlernen schulischer Inhalte, sondern auch um die gezielte menschliche Zuwendung, Alltagshilfen und eventuelle Tipps zur Freizeitgestaltung.

Hotel Zur Engelsburg mit 3 Sternen klassifiziert

Kreis Neuwied

Hausen / Wied. Das Hotel Zur Engelsburg in Hausen / Wied ist vom Deutschen Hotel- und Gaststättenverband (DEHOGA) mit 3 Sternen klassifiziert worden. Von der Engelsburg im Ortsteil Seidenhahn haben die Gäste eine fantastische Aussicht ins Wiedtal und auf das Kloster der Waldbreitbacher Franziskanerinnen. Das Haus ist in einer Kombination aus Landhausstil und modernem Design eingerichtet. Zur Freizeitgestaltung stehen Kegelbahn, Sauna und eine Luftgewehranlage bereit.

Foto: Touristik-Verband Wiedtal e.V.

Kirmes in Rodenbach: Ortsdurchfahrt gesperrt

Stadt Neuwied

Vom 29. August bis 2. September steht der Neuwieder Stadtteil Rodenbach ganz im Zeichen der Kirmes. Damit in der Ortsmitte unbeschwert gefeiert werden kann, wird die Durchfahrt von Rodenbach in dieser Zeit gesperrt. Und zwar von Freitag, 28. August, 8 Uhr, bis Mittwoch, 2. September, 10 Uhr.

Die Umleitung erfolgt innerörtlich. Aus Richtung Feldkirchen kommend führt sie über die Straßen „Auf den Wiesen“ (in Einbahnstraßenregelung) und „Auberg“ zur Niederbieberer Straße. Die Ortsdurchfahrt in Richtung Segendorf über die Segendorfer Straße ist ab der Ortsmitte weiter möglich. Aus Richtung Segendorf kommend erfolgt die Umleitung über die Niederbieberer Straße.

Telefon: Verbindungsprobleme bei Stadt- und Kreisverwaltung

Stadt Neuwied

Wegen technischer Probleme an der gemeinsamen Telefonanlage von Stadt- und Kreisverwaltung funktioniert zurzeit die Vermittlung von eingehenden Anrufen nur fehlerhaft. Dafür entschuldigen sich die Verwaltungen und bitten um Verständnis. Es wird mit Hochdruck an einer Lösung gearbeitet. Die Verwaltung empfiehlt, die gewünschten Gesprächspartner ohne den Umweg über die Telefonzentrale direkt anzuwählen. Hier der Link zum Telefonverzeichnis der Stadtverwaltung www.neuwied.de/telefonverzeichnis.html.
Zum Telefonverzeichnis der Kreisverwaltung kommt man über diesen Link: www.kreis-neuwied.de/telefonverzeichnis.pdf.  

 

Neuer Naturschutzbeirat beim Kreis berufen

Kreis Neuwied

Kurt Milad erneut Vorsitzender des Beirates
Bei der Naturschutzbehörde des Kreises Neuwied wurde nach Ablauf der fünfjährigen Amtsperiode ein neuer Naturschutzbeirat berufen. Der Naturschutzbeirat im Kreis Neuwied setzt sich aus zehn Mitgliedern und einer entsprechenden Anzahl an Stellvertretern zusammen. Diese sollen auf dem Gebiet des Naturschutzes, der Landespflege oder in einer der hierfür bedeutsamen Grundlagendisziplinen Fachkenntnisse besitzen. Für die Zusammensetzung vorschlagsberechtigt sind die anerkannten Naturschutzverbände, die drei kommunalen Spitzenverbände und die Landwirtschafts- sowie Industrie- und Handelskammer.

Das Foto zeigt den Beigeordneten Achim Hallerbach (links unten) mit den Beiratsmitgliedern, darunter Beiratsvorsitzender Kurt Milad (rechts unten). Es fehlen: Rita Breitenbach, Karl-Heinz Broska, Matthias Quiring und Uwe Hoffmann.


2924 Artikel (163 Seiten, 18 Artikel pro Seite)

Nachrichten aus Neuwied

new: 23.02.2018 Heimat- und Verschönerungsverein informiert umfassend

Neuwied-Oberbieber. Das idyllische Aubachtal um Stausee und Freibad Oberbieber sowie der neuwieder Stadtteil mit ...

new: 23.02.2018 Seniorenbeirat informierte sich im Heinrich-Haus

Gremium setzte seine Besichtigungstour in Engers fort Wie sind die Bedingungen, unter denen ältere Mitbürger in Seniorenzentren leben? Der ...

new: 23.02.2018 POL-PDNR: Neuwied - Verkehrsunfall mit zwei Verletzten

2018-02-23T08:49:56 Neuwied (ots) - Am gestrigen frühen Abend ereignete sich auf der L258 ein Verkehrsunfall, bei dem ...

new: 23.02.2018 „Mitgliederversammlung des Touristik-Verband Wiedtal e.V.“

In der Mitgliederversammlung des Touristik-Verband Wiedtal e.V. im Hotel Strand-Café in Roßbach konnte auf ein erfolgreiches Jahr 2017 ...

new: 22.02.2018 Sandkauler Weg wird nochmals gesperrt

Weitere Bauarbeiten beginnen am Dienstag   Im Sandkauler Weg steht eine Sperrung an. Der Grund: Ein Kanalhausanschluss ...

new: 22.02.2018 Kreis und Stadt Neuwied erhalten Fair-Trade-Zertifikat

Auszeichnung für großes Engagement im Fairen Handel Wer das begehrte Fair-Trade-Zertifikat erhalten will, der muss eine Vielzahl von ...

new: 22.02.2018 62. Dienstags-Demo gegen Bahnlärm:

Bahnlärminitiative zeigte Geschlossenheit Landrat Hallerbach fordert Bau einer alternativen Güterverkehrsstrecke Der krankmachende Bahnlärm ...

new: 22.02.2018 POL-PDNR: Pressemeldung der Polizeiinspektion Neuwied vom 22.02.2018

POL-PDNR: Neuwied - Verkehrsunfall mit Sachschaden
2018-02-22T11:32:58 Neuwied (ots) - Insgesamt 10.000 EUR Sachschaden ist ...

new: 22.02.2018 Schneeeulen – Kein Problem mit Kälte

Es gibt Tiere, denen Kälte und Schnee nicht so viel ausmachen, im Gegenteil. Einige Tierarten, wie zum Beispiel die Schneeeule, sind für diese ...

new: 22.02.2018 Außergewöhnlicher Auftritt am Aschermittwoch

Wenn Aschermittwoch und der Valentinstag auf ein Datum fallen, so ist dies außergewöhnlich. Und außergewöhnlich war auch der Auftritt, den ...

POL-PDNR: Pressemeldung der Polizeiinspektion Neuwied vom 21.02.2018

POL-PDNR: Pressemitteilung der Polizeiinspektion Neuwied vom 21.02.2018
2018-02-21T12:00:33 Neuwied (ots) - Verkehrsunfall ...

Seniorenbeirat hat neues Programm zusammengestellt

Generationenkino geht in die nächste Runde Der Seniorenbeirat der Stadt Neuwied vertritt die Interessen der älteren ...

POL-PDNR: Pressemeldung der Polizeiinspektion Neuwied vom 20.02.2018

POL-PDNR: Neuwied - Auf frischer Tat ertappt
2018-02-20T14:58:41 Neuwied (ots) - In der Nacht vom Montag (19.02.2018) auf ...

Erlebnispädagogische Zertifikatsausbildung für pädagogische Fachkräfte

Erlebnispädagogische Zertifikatsausbildung für pädagogische Fachkräfte aus der Region Die ...

Virtuelle Tour durch die Pfarrkirche Waldbreitbach

Seit Ende Januar können Interessierte einen virtuellen Rundgang durch die Waldbreitbacher Pfarrkirche Maria Himmelfahrt unternehmen. Im Internet ...

Pfarrgemeinde Heimbach-Weis-Gladbach hat „Sehnsucht nach Me(h)er“

Botschaften für Eine-Welt
Heimbach-Weis – „Sehnsucht nach Me(h)er – Werde Botschafter für ...

POL-PDNR: Pressemitteilung der Polizeiinspektion Neuwied vom 19.02.2018

POL-PDNR: Besonders schwerer Fall des Diebstahls aus KFZ
2018-02-19T15:18:44 Betzdorf (ots) - Am 15.02.2018 gegen 18:00 Uhr ...

POL-PDNR: Pressemeldung der Polizeiinspektion Neuwied vom 18.02.2018

POL-PDNR: Pressemitteilung der Polizeiinspektion Betzdorf vom 18.02.2018
2018-02-18T09:25:46 Betzdorf (ots) - ...

4 User online

Freitag, 23. Februar 2018

    

Alle Logos und Warenzeichen auf dieser Seite sind Eigentum der jeweiligen Besitzer und Lizenzhalter.
Im übrigen gilt Haftungsausschluss. Weitere Details finden Sie im Impressum.

Die Artikel sind geistiges Eigentum des/der jeweiligen Autoren,
alles andere © by Lebendiges Neuwied

Diese Webseite basiert auf pragmaMx 2.4.2.


Ahrweiler           Andernach           Koblenz           Mayen           Neuwied