Ahrweiler           Koblenz           Mayen           Neuwied

Lebendiges Neuwied

Fotos und Texte aus dem Kreis Neuwied

  


Inhalt

Zufallsbilder

Login

Artikel Übersicht


Reform der Umsatzbesteuerung

Kreis Neuwied

Kommunale Kooperationen auch künftig steuerlich bevorzugt?

Hallerbach: Öffentliche Müllentsorgung bleibt voraussichtlich umsatzsteuerfrei

Kreis Neuwied – Eine gute Nachricht hat der 1.Kreisbeigeordnete Achim Hallerbach für alle Haushalte. Der Deutsche Bundestag hat kürzlich das "Gesetz zur Umsetzung der Protokollerklärung zum Gesetz zur Anpassung der Abgabenordnung an den Zollkodex der Union und zur Änderung weiterer steuerlicher Vorschriften", kurz "JStG 2016", verabschiedet. Dieses Gesetz soll Klarheit in die seit Jahren umstrittene Frage der Umsatzbesteuerung der kommunalen Müllabfuhr bringen. „Immer wieder stand in der Diskussion, ob die im Alltagssprachgebrauch meist als Mehrwertsteuer bezeichnete Umsatzsteuer auch auf Leistungen der Daseinsvorsorge wie etwa die Abfallentsorgung entrichtet werden sollte“, erklärt Hallerbach.

OB-Wahl in Neuwied: Endgültige Entscheidung vertagt

Stadt Neuwied

Stichwahl am 22. November - Amtsinhaber Roth mit 48,79 Prozent  

Nach der Wahl ist vor der Wahl – jedenfalls in Neuwied. Denn auf Anhieb hat am Sonntag keiner der vier Bewerber um den Posten des Oberbürgermeisters die absolute Mehrheit der gültigen Stimmen auf sich vereinigen können.
Dies hat eine Stichwahl zwischen den beiden ergebnisstärksten Kandidaten zur Folge: Nach Auszählung der 40 Urnenwahlbezirke und 14 Briefwahlbezirke liegt laut vorläufigem Ergebnis der bisherige Amtsinhaber Nikolaus Roth (SPD) mit 48,79 Prozent der Stimmen vor Martin Hahn (CDU) mit 31,73 Prozent.
Die Kandidaten Ralf Seemann (Grüne) und Peter Paul Baum (unabhängig) erhielten weniger Stimmen und scheiden somit für eine Stichwahl aus. Dabei entfielen 11,50 Prozent auf Baum und 7,98 Prozent der Stimmen auf Seemann.
Das Interesse der Bürgerinnen und Bürger für die Wahl ist im Gegensatz zur OB-Wahl 2007 leicht gestiegen. Die Wahlbeteiligung lag diesmal bei 37,10 Prozent.

Fünfte landesweite Präventionswoche in Schulen:

Veranstaltungen in Neuwied und Umgebung

Aufklärung über HIV/AIDS und andere sexuell übertragbare Infektionen

Eine landesweite Präventionsaktion an weiterführenden und berufsbildenden Schulen in Rheinland-Pfalz informiert vom 9. bis 13. November 2015 über HIV/AIDS und andere sexuell übertragbare Infektionen (STI). Die Schulpräventionswoche sensibilisiert Jugendliche und junge Erwachsene für das wichtige Thema sexuelle Gesundheit und informiert darüber, wie Infektionen vermieden werden.

„Viele Jugendliche denken, dass sogenannte Geschlechtskrankheiten der Vergangenheit angehören. Sie unterschätzen daher die Gefahr einer Ansteckung. Tatsache ist aber, dass sexuell übertragbare Infektionen, kurz STI genannt, wieder zunehmen und erhebliche gesundheitliche Folgen haben können“, stellt Sanitätsrat Dr. Günter Gerhardt, Vorsitzender der Landeszentrale für Gesundheitsförderung in Rheinland-Pfalz e.V. (LZG) fest. „Es ist  wichtig, dass Jugendliche die Ansteckungswege kennen und geeignete Schutzmaßnahmen anwenden. Vor allem auf den richtigen Umgang mit Kondomen muss immer wieder hingewiesen werden. Auch über die Symptome sollten junge Menschen Bescheid wissen und bei einem Infektionsverdacht schnell ärztliche Hilfe suchen“, so Dr. Gerhardt.

Kirchbauverein zahlt 12.000 Euro Zuschuss für Beleuchtung

Stadt Neuwied

Evangelische Kirche in Niederbieber erstrahlt in neuem Licht  

Sie wirken zurückhaltend, die Leuchten aus Edelstahl sind ein gelungener Kontrast zur sakralen Architektur und tauchen den Raum in ein harmonisches Licht: In der Evangelischen Kirche in Neuwied-Niederbieber wurde eine neue Beleuchtungsanlage installiert. Maßgebliche Unterstützung erhielt das Projekt  durch den Kirchbauverein, der einen Zuschuss von 12.000 Euro zahlte.

7. Seniorenkongress präsentiert zukunftsweisende Projekte

Kreis Neuwied

7. Seniorenkongress  präsentiert unter dem Leitthema „Gut venetzt und gut versorgt“ zukunftsweisende Projekte für Seniorinnen und Senioren

Lokale Unterstützungsstrukturen schaffen und Chancen der Technik nutzen

Die meisten Menschen möchten in ihrer gewohnten Umgebung alt werden. Doch was passiert, wenn gerade im ländlichen Bereich die notwendige Infrastruktur wegbricht? Wenn die Wege zu Arzt und Apotheke, zum nächsten Geschäft immer weiter werden und die eigene Selbständigkeit und Mobilität aus Gesundheits- und Altersgründen zurückgeht? Einfach wegziehen, die vertraute Umgebung aufgeben und etwas Neues zu erproben, bringt nicht jeder übers Herz, besonders,  wenn man im Heimatort fest verwurzelt ist.

Ein ganzer Bus aus Stadt und Kreis Neuwied: Viele Seniorinnen und Senioren aus den Seniorenbeiräten und Ehrenamt im Landkreis Neuwied informierten sich über Entwicklungen in Demographie und Seniorenpolitik sowie neuen Projekten im Land.

Kommission besucht Marienhaus-Klinikum St. Antonius Waldbreitbach

Kreis Neuwied

Kommt es im Landkreis Neuwied zu einer zwangsweisen Unterbringung nach dem Landesgesetz für psychisch kranke Personen (PsychKG), so hat das Marienhaus-Klinikum St. Antonius Waldbreitbach die Versorgungsverpflichtung übernommen. Das Landesgesetz sieht vor, dass einmal pro Jahr eine sogenannte Besuchskommission die Situation und Rechte der untergebrachten Personen überprüft.

Filmnachmittag für die ganze Familie - wieder erfolgreich

Stadt Neuwied

Im Rahmen der landesweiten Demografiewoche wurde die Filmreihe „Generationenkino mit Herz“ beim zweiten Termin mit der Komödie „Und wenn wir alle zusammenziehen“ fortgesetzt. Vor dem Kinospaß saß man zunächst in gemütlicher Runde bei Kaffee und Kuchen zusammen und die Sprecherin des Arbeitskreises, Inge Rockenfeller, begrüßte die Senioren mit ihren Kindern und Enkelkindern. Passend zum Titel der Filmreihe zeigte die Komödie in heiterer, aber auch besinnlicher Weise die Geschichte einer lebenslangen Freundschaft mit ihren Problemen des Älterwerdens. Die Lösung soll ein gemeinsames Haus sein, um den Kindern zu zeigen, dass man noch lange nicht bereit ist, seine Selbständigkeit aufzugeben.

Neuwieder Kinderschiff - Aktive Väter in der Kita

Stadt Neuwied

Kindererziehung - reine Frauensache? In der Realität mitunter ja, doch die Rolle des Vaters ist nicht zu unterschätzen. Die städtische Kindertagesstätte Kinderschiff veranstaltete deshalb im vergangenen Monat verschiedene Väteraktionen und die Kinder waren davon total begeistert. „Mein Papa hat mit uns zusammen gekocht. Das war echt lecker,“ berichtet Ali (5 Jahre) ganz stolz. „Und mein Papa hat extra geholfen unseren neuen Leseraum zu streichen. Der ist jetzt richtig gemütlich,“ freut sich Marcel (5 Jahre). Auch das Team des Kinderschiffes ist begeistert von den aktiven Vätern und bedankt sich für die tollen Aktionen.

Gesundheitssport Karate im KSC - Mit Krankenkassen Zulassung

Kreis Neuwied

Puderbach, 05.11.2015. Karate als Gesundheitssport für Erwachsene. Ein spannendes Thema, und oftmals sogar auf Rezept mit Förderung durch Ihre Krankenkasse. Anerkannt von der WHO (Welt Gesundheits Organisation) und nachgewiesen Hilfreich bei vielen Beschwerden wie Burn-Out, Demenz, Übergewicht usw.

 

B 256 in Richtung Neuwied gesperrt

Kreis Neuwied

Wegen ergänzender Pflanzarbeiten an der Ortsumgehung Rengsdorf muss der einspurige Fahrstreifen in Richtung Neuwied zwischen den Anschlussstellen Rengsdorf-Nord und Rengsdorf-West in der Zeit vom 23. bis 27.11.2015 für 2 bis 3 Tage voll gesperrt werden.

Der Verkehr wird in dieser Zeit über die „alte B 256“ durch Rengsdorf umgeleitet. Die Umleitungsstrecke wird entsprechend ausgeschildert.

Genuss an Streuobst verbindet die Menschen

Kreis Neuwied

Grundschule Rheinbrohl pflanzt einen Sortengarten und stellt Eltern und Schülern selbst gebackenen Apfelflammkuchen als Genussbotschafter für Streuobst vor

Herzhaft mit Zwiebeln, Speck und Sauerrahm, so kennen wir die Spezialität aus dem Elsass. Doch der Teig lässt sich mit verschiedenen Zutaten belegen, wie beispielsweise mit einem fruchtigen Belag mit Äpfeln. Angelika Kröll von den Landfrauen im Kreis Neuwied bereitete gemeinsam mit der 4.Klasse der Astrid-Lindgren-Grundschule Rheinbrohl verschiedene Obstkuchen und Flammkuchen (süß und herb belegt mit Äpfeln) vor, die als krönender Abschluss einer Pflanzaktion gemeinsam mit den Eltern und den anderen Schülern der Grundschule verköstigt werden konnten.

Damit auch alle Schüler der Grundschule an der Pflanzung des Sortengarten teilhaben konnten, hatte Schulleiterin Doris Brosowski allen Klassen eine eigene Aufgabe bei der Pflanzung zugeteilt.

„Wir versuchen jedes Kind an gesunde Ernährung heranzuführen und dazu gehört auch, heimisches Obst kennen und schätzen zu lernen.“, so Frau Brosowski. „Wir freuen uns, dass wir für regelmäßige Koch- und Backaktivitäten nun vor der Klassentür frisches Obst und Kräuter zur Verfügung haben“.

Schüler werden Klimabotschafter

Kreis Neuwied

Kinderklimaschutzkonferenz in der Grundschule Waldbreitbach
Sichtlich begeistert waren die Schüler der vierten Klasse der Deutschherrenschule in Waldbreitbach, dass an diesem Tag nicht Mathematik, Deutsch und Sachkunde sondern der Klimaschutz auf dem Stundenplan stand. Der Landkreis Neuwied hatte im Rahmen eines vom Ministerium für Wirtschaft, Klimaschutz, Energie und Landesplanung (MWKEL) geförderten Bildungsprojekts eine Kinderklimaschutzkonferenz in der Grundschule organisiert. Durchgeführt wurde die Klimakonferenz von Mitarbeitern des Ifas vom Umweltcampus aus Birkenfeld, die mit einem spannenden Programm, interessanten Experimenten und viel Engagement sofort die volle Aufmerksamkeit der Kinder gewinnen konnten.

Sichtlich begeistert waren die Schüler der vierten Klasse der Deutschherrenschule in Waldbreitbach, dass an diesem Tag nicht Mathematik, Deutsch und Sachkunde sondern der Klimaschutz auf dem Stundenplan stand. Der Landkreis Neuwied hatte im Rahmen eines vom Ministerium für Wirtschaft, Klimaschutz, Energie und Landesplanung (MWKEL) geförderten Bildungsprojekts eine Kinderklimaschutzkonferenz in der Grundschule organisiert. (v.l.n.r.) Jochem Meisberger vom Ifas des Umweltcampus Birkenfeld, Kreisklimaschutzmanager Oliver Franz, Referatsleiterin Ina Heidelbach, 1.Kreisbeigeordneter Achim Hallerbach, „Kuno der Eisbär“ Klassenlehrerin Alexandra Hees, Grundschüler der Deutschherrenschule Waldbreitbach.

B 413 am 14. November voll gesperrt

Kreis Neuwied

Am Samstag, 14.11.2015, findet im Forstrevier der Märkerschaft Dierdorf in der Zeit von 9 Uhr bis 14Uhr eine Drückjagd statt. Während dieses Zeitraumes wird aus Gründen der Verkehrssicherheit die B 413 zwischen den Einmündungen zur L 258 und zur L 266 (Abzweig hinter Kleinmaischeid) vorsorglich voll gesperrt. Die Umleitungsstrecke über die L 258 bis zum Kreisel an der Autobahnanschlussstelle Dierdorf und von dort über die L 266 parallel zur Autobahn zurück zur B 413 (und umgekehrt) wird entsprechend ausgeschildert.

Fahrbahnerneuerung auf der L 254 zwischen Hargarten und Frorath

Kreis Neuwied

Auswirkungen auf den ÖPNV und Schülerverkehr

Auf Grund des schlechten Fahrbahnzustandes wird die Landesstraße L 254 zwischen Hargarten und Frorath ausgebaut. Die Bauarbeiten, die bereits begonnen haben, wirken sich auch auf den öffentlichen Personennahverkehr der Linien 135 (Neustadt – Linz) und 136 (Linz – Roßbach) aus. Ab dem 09. November wird die Linie 135 zwischen Linz und Hargarten über Kretzhaus umgeleitet.

Deichwelle übergibt Spende an „Bunter Kreis Mittelrhein“

Stadt Neuwied

Spendenaktion an den Neuwieder Markttagen war ein Erfolg                 
Neuwied. Mit einer großzügigen Spende über 1500 Euro sorgte die Neuwieder Deichwelle beim „Bunten Kreis Mittelrhein“ für Freude. Der Verein greift Familien mit zu früh geborenen, schwerst- und chronisch kranken Kindern unter die Arme, indem er hilft, die Brücke zwischen Klinik und Alltag zu bewältigen. Den Scheck nahm Antje Zimmer, Leiterin des „Bunten Kreises Mittelrhein“, dankbar entgegen.

Svenja Osterhues und Dirk Reuschenbach übergaben die Spende an Antje Zimmer vom „Bunten Kreis Mittelrhein.“     

Oberbieber: Neuer Platz fürs Martinsfeuer

Stadt Neuwied

Oberbieber. Die Organisatoren unter Federführung des Oberbieberer Heimat- und Verschönerungsvereins (HVO) haben den diesjährigen St. Martinszug in dem Neuwieder Stadtteil mit einem neuen Zielort versehen: Aufstellort ist wie gewöhnlich der Lila Dorfplatz hinter der Kirche. Nach einem Gottesdienst um 17 Uhr in der evangelischen Kirche geht es um 17.30 Uhr über Grafenwiese, Kakteenstraße, Orchideenstraße, Asternstraße und dann Schauinsland bis zur neuen Feuerstelle auf der Wiese am dortigen Spielplatz.

Integrationshilfe für die Heinrich Heine Realschule plus in Neuwied

Stadt Neuwied

Wörterbücher für die SchülerInnen der DAZ-Kurse

Im vergangenen Oktober hat der soziale Verein Social Leverage e. V. der Neuwieder Heinrich Heine Realschule plus über 30 Wörterbücher für die DAZ(Deutsch als Zweitsprache)-Kurse gestiftet. Die Schule bietet ihren Schülern, die neu in Deutschland sind, die Möglichkeit, Deutsch zu lernen. Momentan werden die Kurse überwiegend von Flüchtlingskindern aus Syrien besucht, die hier Asyl beantragt haben. Um die Integration der Kinder zu vereinfachen hat Social Leverage an einem wichtigen Punkt angesetzt: der Sprache, dem wichtigsten Medium der Kommunikation.

21 Jugendliche aus dem Landkreis Neuwied auf Jugendpolitischer Bildungsfahrt

Kreis Neuwied

21 Jugendliche aus dem Landkreis Neuwied auf Jugendpolitischer Bildungsfahrt in der Metropole Ungarns

„Lang erwartet, und doch  viel zu schnell schon wieder vorbei.“ Ein Gedanke, den jeder von uns im Rückblick an eine schöne und erlebnisreiche Reise gut kennt. Insgesamt 21 Jugendliche aus dem Landkreis Neuwied nahmen in der Zeit vom 16.10. bis 21.10.2015 an der diesjährigen Jugendpolitischen Bildungsfahrt nach Budapest teil. Mit seinen ca. 1,7 Millionen Einwohnern ist Budapest die neuntgrößte Stadt in der Europäischen Union und blickt auf eine bewegte und ereignisreiche Geschichte voller politischer Umbrüche zurück.


3550 Artikel (198 Seiten, 18 Artikel pro Seite)

Nachrichten aus Neuwied

new: 19.09.2018 Landrat und Oberbürgermeister des Kreises und der Stadt Neuwied

treffen HwK-Kammerspitze Koblenz. Einen ersten Besuch nach ihrer Amtsübernahme statteten der Landrat des Kreises Neuwied, Achim Hallerbach und der ...

new: 19.09.2018 Keine kostenlose Entsorgung von Stammholz und stärkeren Ästen

Astschnitt ab 8 Zentimeter gebührenpflichtig Wie die Kreisverwaltung Neuwied mitteilt, ist die Entsorgung von ...

new: 19.09.2018 Interkulturelle Wochen mit Ausstellung eröffnet

Die Interkulturellen Wochen (IKW) in Neuwied bieten bis zum 3. Oktober wieder hervorragende Möglichkeiten, für ein gelungenes Miteinander ...

new: 19.09.2018 Novellierung des Landesfinanzausgleichs - gesetzes

Landrat Hallerbach appelliert mit persönlichen Schreiben an die Landtagsabgeordneten des Landkreises Neuwied Kreis ...

new: 19.09.2018 Voll unter Strom: Als Azubi nach Afrika

Mirko Haupt macht eine Ausbildung als Elektriker und fährt jetzt nach Kenia Neuwied. Er hat Mathe, Physik und Chemie studiert und 2017 in eine ...

new: 19.09.2018 Initiative für eine innovative gewerblich-technische Bildung fest im Blick

Dirk Oswald als Schulleiter der David-Roentgen-Schule offiziell ins Amt eingeführt „Hier kann man sich wohlfühlen. Erstens, weil es tolle ...

Hauptgewinne beim Dorffest Heimbach-Weis im Zeichen der E-Mobilität

Preise: Wochenende mit Carsharing-Fahrzeug „nemo“ und Tour mit Ninebots Neuwied. „Um jeden Preis Heimbach-Weis“, lautete die richtige ...

Fleißige Kastaniensammler dürfen zum Schwimmen in die Deichwelle

Futter-Sammelaktion der Stadtwerke Neuwied für Wildtiere Neuwied. Bei den Stadtwerken Neuwied kamen schon die ersten ...

Äpfel können wieder gegen Barzahlung oder gegen Saft verwertet werden

„Dieses Jahr gibt es eine reichhaltige Apfelernte im Landkreis. Durch die Trockenheit und den sonnigen Sommer sind die ...

Diakonisches Werk nur zwei Stunden am Tag erreichbar

Bedingt durch die Bauarbeiten am Gebäude, kann das Diakonische Werk in Neuwied in der Rheinstr. 69 nur zwischen 9.30 Uhr ...

410 Euro für die Jugendarbeit des SSV Heimbach-Weis

CDU Heimbach-Weis/Block übergibt Spenden der Dorffestaktion 2018 Heimbach-Weis. Der Ortsverband der CDU Heimbach-Weis/Block lud in diesem Jahr zum ...

Senioren Union Neuwied besucht Europaparlament Straßburg

Mitglieder der Senioren Union Neuwied erhielten exklusive Einblicke ins Europaparlament in Straßburg Im Gespräch mit Europa-Abgeordnetem Dr. ...

Historische Kutschfahrt auf den Spuren Raiffeisens im OK4

1852 war es, als der Sozialreformer Friedrich Wilhelm Raiffeisen eine  historisch belegte  Kutschfahrt von ...

90 Jahre Heinrich-Haus: Lebensqualität sichern ist Herausforderung

Neuwied – Am 2. September feierte das Heinrich-Haus im Beisein von Unterstützern, Partnern, Mitarbeitern und Politikern seinen 90. Geburtstag. Erwin ...

Tapire – Die Größten in der Prinz Max Halle

Tapire gehören wie Pferde und Nashörner zu den Unpaarhufern. Tapire sind aber viel älter als Pferde und Nashörner. Vor etwa 50 Millionen ...

1. Kreisbeigeordneter Mahlert setzt Besuche in sozialen Einrichtungen fort

Seniorenheime leisten Arbeit unter schwierigen Rahmenbedingungen Mit einem Termin im Alten- und Pflegeheim St. Josefshaus Neustadt/Wied setzte der 1. ...

StadtBibliothek: Ausleihrekord bei der Onleihe

Ob auf dem Balkon oder am Strand: In der Ferienzeit ist die Ausleihe von E-Books und E-Hörbüchern sowie ...

Deichvorgelände: Freitreppe zum Rhein nimmt Formen an

Nachdem die ersten Zahnbalken für die große Freitreppe angeliefert und millimetergenau in die von einer Spundwand umgebene Baugrube verlegt wurden, ...

13 User online

Donnerstag, 20. September 2018

    

Alle Logos und Warenzeichen auf dieser Seite sind Eigentum der jeweiligen Besitzer und Lizenzhalter.
Im übrigen gilt Haftungsausschluss. Weitere Details finden Sie im Impressum.

Die Artikel sind geistiges Eigentum des/der jeweiligen Autoren,
alles andere © by Lebendiges Neuwied

Diese Webseite basiert auf pragmaMx 2.4.2.


Ahrweiler           Koblenz           Mayen           Neuwied