anbei die neuen Corona-Zahlen. Wir haben insgesamt 19 Neuinfektionen registriert. Die Inzidenz steigt damit ganz leicht an auf 86,3. Die Hospitalisierung bleibt bei 2,0, die Intensivbettenauslastung geht auf 3,97% zurück. Das bedeutet für unseren Kreis weiterhin dreimal Warnstufe 1 und damit natürlich auch insgesamt in der untersten Warnstufe 1.

Wie Ihnen möglicherweise bekannt ist, hat das Land gestern kurzfristig eine Änderungsverordnung erlassen, die den Bereich des Nachwuchssports betrifft. Danach können künftig unabhängig von der Warnstufe nun immer 25 nicht immunisierte Personen bis einschließlich 17 Jahren teilnehmen. Vorher galt das nur für Warnstufe 1. Landrat Achim Hallerbach begrüßt diese Ausnahmeregelung. „Sport ist für Kinder und Jugendliche unheimlich wichtig, gerade nach der langen Zwangspause für die Vereinssportaktivitäten. Und gerade die Kinder, die zum einen nicht selbst entscheiden, ob sie sich impfen lassen, und für die es zum anderen auch erst seit kurzem eine Impfempfehlung gibt, dürfen nicht leiden“, macht er deutlich und dankt den Sportvereinen im Kreis Neuwied, die in einer gemeinsamen Erklärung mit guten Argumenten auf die Problematik hingewiesen und auf eine Änderung gedrängt hatten. „Die alte Regel war für die Nachwuchsabteilungen in der Tat nicht praxistauglich. Ich bin froh, dass die Landesregierung darauf jetzt reagiert hat“, sagt Hallerbach.