2022-05-13T16:41:35  -  Rheinbrohl (ots) -

Bewohner eines Einfamilienhauses in der Maria-Hilf-Straße wurden in den frühen Morgenstunden durch die Alarmanlage des Hauses geweckt und bemerkten einen dunkel gekleideten, maskierten Mann im Garten, der sich vom Haus entfernte. Offensichtlich wurde der Mann durch die ausgelöste Alarmanlage und die Bewegungen im Haus aufgeschreckt und ließ von seinem Vorhaben ab.

Es entstand kein Schaden. Im Rahmen einer anschließenden Fahndung konnte in der Fährstraße am Rhein ein Mann festgestellt werden, der sich unmittelbar versuchte, vor der Streifenwagenbesatzung zu verstecken. Der 61-jährige Mann wurde dabei entdeckt, wie er gerade dabei war typische Einbruchsutensilien zu verstecken. Er wurde vorläufig festgenommen. Nach Durchführung weiterer polizeilichen Maßnahmen wurde er in Absprache mit der zuständigen Staatsanwaltschaft wieder entlassen.